Begrünung

Beiträge zum Thema Begrünung

Die untere Leonhardstraße autofrei machen: Darin sehen Leon Swoboda und SPÖ-Spitzenkandidat Michael Ehmann einige Vorteile.

St. Leonhard
Untere Leonhardstraße soll autofrei werden

Die SPÖ hat die untere St. Leonhardstraße ins Auge gefasst. Sie soll zum autofreien Areal werden.  Als eine von drei Straßen vom Glacis Richtung Nordosten (neben Elisabethstraße und Heinrichstraße) ist die Leonhardstraße die einzige, die auch Straßenbahnen führt. Zu Stoßzeiten stehen dort allerdings Bims wie Rettungsautos im Stau. Daher fordert die SPÖ, dass die Leonhardstraße im südlichen Bereich (zwischen Glacis und Merangasse) autofrei wird. Der Weg sollte für die Rettung nutzbar bleiben,...

  • Stmk
  • Graz
  • Lisa Ganglbaur
Vor dem Lokal sollen Fahrradständer hinkommen. D'Ambrosio möchte aber seine eigenen Blumentöpfe dort aufstellen und wendet sich deswegen an die zuständigen Behörden.
1 Aktion 2

Umbau untere Favoritenstraße
Wiedner warten auf mehr Grün

Mit einer Baumdemo protestiert der Geschäftsführer der Pizzeria Riva, Alessandro D'Ambrosio gegen den Umbau der unteren Favoritenstraße.  WIEN/WIEDEN. Die untere Favoritenstraße erstrahlt seit Anfang September in neuem Glanz. Der Fußweg von der Paulanergasse zum Irene-Harand-Platz wurde verbreitert und vom Radweg getrennt. Auf diesem können Radfahrer ab sofort in beide Richtungen fahren. Doch nicht alle sind mit der Neugestaltung zufrieden: Alessandro d’Ambrosio, Geschäftsführer der Pizzeria...

  • Wien
  • Wieden
  • Salme Taha Ali Mohamed

Dorferneuerung
Lindau ist ganz schön herausgeputzt

Im Zuge der Aktion „Stolz auf unser Dorf“ der NÖ Dorf- und Stadterneuerung wurde der Dorfplatz in Lindau (Gemeinde Raabs an der Thaya) herausgeputzt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. RAABS/ LINDAU. Bereits 2019 wurde in Lindau mit der Erneuerung des Dorfplatzes begonnen. In Eigeninitiative wurde in vielen freiwilligen Arbeitsstunden der Dorfplatz geebnet und ein Bereich betoniert und mit Blumentrögen und einer Feuerschale ausgestattet. „Durch Corona war es uns leider nicht möglich unsere...

  • Waidhofen/Thaya
  • Simone Göls
Anrainerin Leila Besic mit Bezirksvorsteher Franz Prokop.
Aktion

Thaliastraße
Erste Erfolge bei der "Thaliastraße neu"

Im Juni starteten die Umbauarbeiten auf der Thaliastraße. Der Start des Projekts verlief einwandfrei. WIEN/OTTAKRING. Zügig geht es voran: Die ersten Umbauarbeiten des Projekts "Thaliastraße neu" wurden bereits umgesetzt und verliefen ohne Komplikationen. Im Auftrag der MA 42 wurden schon die ersten 27 Bäume für den Bereich zwischen Gürtel und Kirchstettnergasse gesetzt. Bis Jahresende soll der erste Teil des Projekts zur Umgestaltung der Thaliastraße fertig sein. Ziel ist, die Thaliastraße in...

  • Wien
  • Ottakring
  • Lea Bacher
Graz startet eine Initiative für begrünte Wartehäuschen: Im Rahmen einer Pressekonferenz wurde heute Mittag am Grazer Hauptplatz das Pilotprojekt vorgestellt.

Pilotprojekt
Graz hat ein erstes begrüntes Wartehaus

Graz wird Bushaltestellen am Dach begrünen. Ein Pilotprojekt startet jetzt in der Münzgrabenstraße. Die Stadt Graz startet jetzt einen ersten Testlauf mit begrünter Haltestelle in der Münzgrabenstraße. Holding Graz Vorstandsvorsitzender Wolfgang Malik erklärt dazu: „Die Beobachtungsphase ist für ein Jahr angelegt, um den vollen Jahreswechsel durchzumachen und die Funktionalität sowie den Pflege- und Unterhaltsaufwand der Dachbegrünung intensiv zu erproben. " Fetthennen am DachGepflanzt werden...

  • Stmk
  • Graz
  • Lisa Ganglbaur
Aktion Video 2

Leserbriefe
Was Brigittenauer für die Wallensteinstraße fordern

bz-Leserforum: Alles neu für die Wallensteinstraße? Diese Veränderungen wünschen sich Brigittenauer.   WIEN/BRIGITTENAU. Weniger Verkehr, mehr Grün und Platz für Radfahrer: Mit einer Unterschriftenliste will die Bürgerinitiative "Die 20er*innen" für Veränderungen in der Wallensteinstraße sorgen – die bz berichtete (direkt hier nachzulesen). „Als Herzstück des Verkehrsgutachtens für die Umweltverträglichkeitsprüfung ist die Wallensteinstraße im Querschnitt nicht veränderbar“, so Gemeinderat...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
So ähnlich wie auf diesem Plan für Margareten soll das Supergrätzel aussehen.
Aktion 2

Am Erlachpark
Supergrätzel für Favoriten geplant

Ein super-grünes Grätzel: Im Viertel rund um den Erlachpark soll bald ein Supergrätzel entstehen. WIEN/FAVORITEN. In Favoriten wird 2022 ein Pilotprojekt nach dem Vorbild Barcelona umgesetzt. In den Straßenzügen Gudrunstraße, Leebgasse, Quellenstraße und Neilreichgasse soll in Kürze das sogenannte Supergrätzel entstehen. Nach dem Vorbild BarcelonaDas Grätzel wird klimafit und wohnlich: Begrünung und Aufenthaltsmöglichkeiten sind in Planung, Parkplätze werden in Begegnungszonen oder Grünflächen...

  • Wien
  • Favoriten
  • Lea Bacher
LAbg. Stadtrat Franz Dinhobl und Betriebsleiterin der Verkehrsbetriebe Lisa Landzettel bei der Bushaltestelle beim Carl Szokoll-Park, die als erstes neu gestaltet wird.

"Haltestellen-Offensive" inklusive Pilotprojekt mit Dach-Begrünung
Neue, moderne Buswartehäuschen für Wiener Neustadt

WIENER NEUSTADT. Haltestellen-Offensive im Stadtgebiet – sieben Buswartehäuser werden bis Ende des Jahres getauscht – Pilotprojekt mit Dach-Begrünung Die Stadt Wiener Neustadt startet mit Ende August eine Haltestellen-Offensive im Stadtgebiet und setzt damit eine weitere wichtige Maßnahme im Bereich des öffentlichen Verkehrs. Bis Ende des Jahres werden insgesamt sieben bestehende Haltestellen mit neuen, moderneren Buswartehäuschen ausgestattet – im Rahmen eines Pilotprojekts zwei davon mit...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
In diesem Bereich entsteht Wiens erstes Supergrätzl.
Aktion 2

Wohnbau
Mehr Grün, weniger Verkehr: Wien plant jetzt erstes "Supergrätzl"

Ein super grünes Grätzel: Im Viertel rund um den Erlachpark soll bald ein Supergrätzel entstehen. Dabei soll das Wohngebiet grüner, verkehrsberuhigter und kühler werden.  WIEN/FAVORITEN. In Favoriten wird 2022 ein Pilotprojekt nach dem Vorbild Barcelonas umgesetzt. In den Straßenzügen Gudrunstraße, Leebgasse, Quellenstraße und Neilreichgasse soll in Kürze das sogenannte "Supergrätzel" entstehen. Dabei bildet das abgegrenzte Viertel einen verkehrsberuhigten Kern und soll nur für Anrainer und...

  • Wien
  • Favoriten
  • Lea Bacher
1 1 3

Klimawandel
Südeuropa brennt: Ist es demnächst auch in Hainburg soweit?

Der jüngste Klimareport sollte die Alarmglocken schrillen lassen. Trotzdem wird zubetoniert, was geht. Baumpflanzungen sind verpönt. Man freut sich über jeden sterbenden Baum, denn dann gibt es einen weiteren Parkplatz. Da nutzt auch die Werbekampagne der EVN nichts. Schauplatz Krimhildengasse, Hainburg an der Donau. Die neuen Anwohner, die offensichtlich aus dem großstädtischen Umland zuziehen, betonieren hier alles zu. Denn die Grundstückspreise sind hier noch relativ billig. Während sich die...

  • Bruck an der Leitha
  • Elisabeth Elisabeth Musitz
Klima-Landesrat Stefan Kaineder: „Gemeinden sind ein wichtiger Partner!“

Förderung
Klimawandelanpassungs-Programm für Gemeinden verlängert

Die Landes-Förderung des Klimawandelanpassungs-Programm für Gemeinden wird verlängert. Gefördert werden viele Aktivitäten, die negative Auswirkungen des Klimawandels auf unterschiedliche Sektoren abmildern. OÖ. Die letzten Jahre waren weltweit die heißesten seit Beginn der Aufzeichnungen. In Österreich ist die Durchschnittstemperatur laut Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) seit dem Beginn der Industrialisierung um rund 2 °C gestiegen. Das spüren auch die Oö. Gemeinden, es...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Bezirksparteiobmann der ÖVP Wieden, Johannes Pasquali, setzt sich für den Erhalt der Parkplätze in der Weyringergasse ein.
1

Obere Wieden/Weyringergasse
ÖVP startet Anrainerbefragung zur Parkplatzsituation

Begrünung ja, aber ohne Parkplatzverlust: Dafür setzt sich die ÖVP Wieden ein. Aktuell geht es um die Weyrinergasse auf der Oberen Wieden. WIEN/WIEDEN. Die ÖVP Wieden sammelt derzeit Unterschriften gegen den drohenden Parkplatzverlust in der Weyringergasse. Hintergrund sind die kommenden Bauarbeiten im Zuge einer Begrünungsmaßnahme – die bz berichtete. Die rund 550 Meter lange Straße soll elf Bäume und vier Grünbeete erhalten. Dafür müssen allerdings einige Parkplätze weichen. Das hat nun...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Stadtblatt-Redakteurin Lisa Gold
1

Kommentar
Halbherzigkeiten beim Klimaschutz reichen nicht mehr

Starkregen und Unwetterereignisse hierzulande, Waldbrände und Hitzewellen bei unseren südlichen Nachbarn – die erschreckenden Auswirkungen des Klimawandels lassen sich mittlerweile wohl auch von jenen Menschen nicht mehr leugnen, die mit Umweltschutz und Nachhaltigkeit bisher wenig am Hut hatten. Lange Zeit rangierten diese Themen – auch in der Politik – weit unten auf der Agenda oder wurden nur sehr halbherzig angepackt. Irgendwo ein kleines Bäumchen in der grauen Betonwüste anzupflanzen hat...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Vorbild Wien: Stadträtin Martina Berthold und Astrid Rössler, Umweltsprecherin der Grünen im Nationalrat, genießen mit dem Vierbeiner den begrünten Dachgarten.
1 4

Statt Betonwüsten
Grüne Fassaden und Dächer sollen Stadtbild prägen

Begrünte Fassaden und Dächer sollen in den immer heißer werdenden Sommermonaten mehr Abkühlung in die Stadt bringen. Die Bürgerliste will Grünfassaden jetzt zum Standard machen. SALZBURG. Dass es nur mehr eine Frage der Zeit ist, bis auch in Salzburg die Temperaturen die 40-Grad-Marke erreichen, darin sind sich die Meteorologen einig. In der Stadt Salzburg und hier besonders in Stadtteilen mit wenig Grünflächen entwickeln sich während der Sommermonate immer mehr Hitzeinseln. Spezielles System...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Wie am Messe-Park sollen auch am DDr.-Alois-Lugger-Platz im Olympischen Dorf platzkühlende Maßnahmen wie mehr Grün und Wasser ergriffen werden. Bis Anfang September können BürgerInnen Anregungen dazu liefern.

O-Dorf
Mehr Aufenthaltsqualität durch Bürgerbefragung

INNSBRUCK. Der DDr.-Alois-Lugger-Platz im Olympischen Dorf erinnert nicht nur an den legendären Innsbrucker Bürgermeister "Olympia-Lois" sondern ist vor allem wegen seiner Gestaltung immer wieder in Diskussion. Jetzt möchte die Stadt Innsbruck mit einer Bürgerbefragung die Aufenthaltsqualität verbessern. HitzeinselNach dem Baustart beim Messe-Park wird nun auch der DDr.-Alois-Lugger-Platz im Olympischen Dorf für das Stadtklimaprojekt „cool-INN“ ins Auge gefasst. Im Sommer kommt der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die Bewohnerinnen und Bewohner eines Wohnhauses in der Kopernikusgasse haben ihren Innenhof in eine kleine Oase verwandelt.
1 Aktion 2

Cooles Mariahilf
Wenn Innenhöfe zur Oase werden

Die Mariahilfer Bezirksrätin Terri-Lynn Helber-Treipl (SPÖ) und ihre Tochter haben miteinander ein Gartenprojekt in der Kopernikusgasse gestartet. Auch andere Bewohnerinnen und Bewohner sollen dazu animiert werden. WIEN/MARIAHILF. Mariahilf ist einer der am dichtesten bebauten Bezirke Wiens. Doch das bedeutet nicht, dass es dort keine Grünoasen zur Entspannung gibt – oftmals sind diese aber nicht öffentlich sichtbar oder zugänglich.  So wie diese im Hinterhof eines Wohnhauses in der...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Statt Autos gibt es Kreativität in Ottakring.
1 7

Es wird Zeit zu sagen
Wir wollen nicht mehr verzichten!

WIEN. Es wird versiegelt im Namen des Wohlstands und des Wachstums. Plattformen wie Wien Schauen, Geht doch oder Platz für Wien zeigen deutlich auf wie sehr die jetzige Politik einem echten Wandel hinterher hinkt und machen auf die Hotspots aufmerksam, wo es dringend Veränderung braucht. Noch besser: Solche Initiativen aber auch NachbarInnen setzen jetzt schon erkennbare Zeichen in den Bezirken und geben den politischen Verantwortlichen klar zu erkennen: Genug verzichtet. Lasst uns leben. Wir...

  • Wien
  • David Sonnenbaum
Durch mobile Begrünungselemente mit integrierten Sitzgelegenheiten soll die Aufenthaltsqualität in der Leobener Innenstadt erhöht werden.
2 2

Sitzungsergebnisse
Stadtrat beschließt mobile Begrünung für die Innenstadt

Am Mittwoch, 14. Juli, wurden im Leobener Stadtrat wichtige Beschlüsse gefasst. Darunter auch eine mobile Begrünung für die Innenstadt.  LEOBEN. Am Mittwoch, 14. Juli, fand eine Sitzung des Leobener Stadtrates statt. Zu den zahlreichen Beschlüssen, die darin gefasst wurden, zählen etwa die Aufstellung einer mobilen Begrünung in der Innenstadt, aber auch für den schulischen Bereich und die Kinderbetreuung wurde über wichtige Maßnahmen entschieden.  Mobile Begrünung für mehr AufenthaltsqualitätIn...

  • Stmk
  • Leoben
  • Sarah Konrad
Eine Fußgängerzone soll künftig die Sicherheit für Schülerinnen und Schüler des Schul-Campus Mittelgasse/ Spalowskygasse erhöhen.
1 Aktion 6

Mittelgasse/Spalowskygasse in Mariahilf
Vorplatz des Schul-Campus soll Fußgängerzone werden

Das Projekt Schul-Campus Mittelgasse/ Spalowskygasse in Mariahilf nimmt weiter Form an. Denn jetzt wurde auch das Schulumfeld genauer betrachtet: Dieses soll künftig zu einer Fußgängerzone umgewandelt werden. WIEN/MARIAHILF. In der Mittelgasse 24/ Spalowskygasse 5 im 6. Bezirk wird das denkmalgeschützte Gebäude, das eine Sonderschule, Volks- und Mittelschule und eine Schule für inklusive Betreuung beherbergt, saniert. Geplant ist aber nicht nur eine Renovierung, dort soll ein richtiger...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Geht es nach dem Bezirk, soll auch die Dominikanerbastei umgestaltet werden. Mehr Grün und mehr Platz stehen auf dem Plan.
Aktion 2

Umgestaltung
Ein Facelift für die Dominikanerbastei

Die Dominikanerbastei und die verlängerte Postgasse könnten in Zukunft ein grünes Facelift bekommen. WIEN/INNERE STADT. Während in der ehemaligen Postzentrale umgebaut wird und rundherum die Bagger rollen, will der Bezirk die Gelegenheit nutzen und gleich mehrere Projekte auf einmal umsetzen. Nachdem vergangene Woche die ersten Details zum neuen Platz vor der alten Postzentrale bekannt wurden, gibt es jetzt auch Infos zu den umliegenden Projekten. Wichtig: Fix ist freilich noch nichts. Neben...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maximilian Spitzauer
Neue Baumtröge und Pflanzenbeete in der Kluckygasse: Mit Anrainern macht der 20. Bezirk das Grätzel klimafit. Die Pflege wird von engagierten Anrainern übernommen.
4 1 5

Projekt mit Global 2000
Gemeinsam mit Anrainern für mehr Grün in der Kluckygasse

Neue Baumtröge und Pflanzenbeete in der Kluckygasse: Mit Anrainern macht der Bezirk das Grätzel klimafit. WIEN/BRIGITTENAU. Unter dem Motto "Mehr Grün, weniger Asphalt und weniger Verkehr" wurde die Kluckygasse im vergangenen Jahr umfangreich saniert. Im Hinblick auf Abkühlung im Sommer und Klimaschutz stellt das Grätzel den Bezirk aber vor Herausforderungen. Denn im Vergleich zu anderen Brigittenauer Straßen suchte man in der Kluckygasse bisher Bäume und Sträucher vergeblich. Doch dies änderte...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
So könnte die Innenstadt aussehen: Eine Allee aus 500 Bäumen inklusive Begrünung führt durch Herrengasse und Annenstraße.
1 1 Aktion 2

Von Hauptbahnhof bis Herrengasse
Grüneres Graz durch Stadtallee

Die Neos wollen mehr Bäume statt Beton: So sieht die Vision einer Grazer Stadtallee vom Bahnhof zum 'Jako' aus. Die zentrale Forderung der Neos für Graz ist die große Stadtallee. Vom Hauptbahnhof bis zum Jakominiplatz sollen 500 neu gepflanzte Bäume und Bodenbegrünung für bessere Luft, Erholung, Abkühlung und einen Aufputz im Stadtbild sorgen. Bäume statt BetonDamit soll die Allee auch in den Hitzemonaten Schutz vor der Sonne bieten: “Eine natürlich gewachsene und nachhaltige Klimaanlage also,”...

  • Stmk
  • Graz
  • Lisa Ganglbaur
Die eine geht, der andere kommt: Sabine Christian, Bgm. Fritz Kratzer und Joachim Ninaus im Roseggerpark Kapfenberg.
3

Stadtgemeinde Kapfenberg
Baudirektion mit neuem Chef

Nach über 21 Jahren verabschiedet sich die Kapfenberger Baudirektorin Sabine Christian in Pension. Mehr als 21 Jahre lang war Sabine Christian Stadtbaudirektorin in Kapfenberg; mit Juli tritt sie nun in den Ruhestand – mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Schließlich hat die studierte Architektin das Kapfenberger Stadtbild nicht unwesentlich mitgeprägt. So trägt etwa der Bau des FH-Gebäudes, der Umbau des Hallenbades, der Bau der Kinderkrippe und auch das zuletzt größte Projekt, der...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Angelika Kern
Umweltgemeinderätin Michaela Pfaffeneder, Vizebürgermeister Dominic Hörlezeder.
Aktion 2

Grüne Rechnung
Betontrog + Baum = Stadtbegrünung in Amstetten

"Grünflächen sind ein wichtiges Element für eine moderne und nachhaltige Stadt", sagt Amstettens Vizebürgermeister Dominic Hörlezeder. STADT AMSTETTEN. Nach drei Blumentürmen mit einer Höhe von zwei Metern wurde nun am Amstettner Hauptplatz eine Sommerlinde "gepflanzt". Dafür wurde bei der Kreuzung Rathausstraße ein vier Kubikmeter großer Pflanztrog aus Sichtbeton aufgestellt. "Der Amstettner Hauptplatz profitiert nicht nur optisch von dem Projekt. Grünflächen sind ein wichtiges Element für...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.