Leopoldstadt

Beiträge zum Thema Leopoldstadt

Die temporären Radwege in der Praterstraße und Lasallestraße sorgen für Polit-Hickhack zwischen Grünen und SPÖ sowie ÖVP und FPÖ.
 3  2

Radfahren in der Leopoldstadt
Leopoldstädter "Pop-up-Radwege" vor dem Aus? (mit Umfrage)

Sorge um die Sicherheit: Nach SPÖ-Antrag sprechen sich auch ÖVP und FPÖ gegen die temporären Radwege im 2. Bezirk aus. Doch Bezirksvorsteherin Uschi  Lichtenegger (Grüne) weist jegliche Kritik zurück. LEOPOLDSTADT. Mit den "Pop-up-Radwegen" gibt es vorübergehend mehr Platz für Radfahrer in der Praterstraße und Lassallestraße. "In Zeiten von Corona hat der Radverkehr messbar stark zugenommen", so Bezirkschefin Uschi Lichtenegger (Grüne). "Die Radwegachse von der Innenstadt zur Donau ist...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Eröffneten die "Coole Straße": Bezirkschefin Uschi Lichtenegger (l.), Vizebürgermeisterin Birgit Hebein (beide Grüne).
 1   4

Abkühlung in der Leopoldstadt
"Coole Straße" am Karmeliterplatz eröffnet

In der Leopoldstadt gibt es die erste "Coole Straße" am Karmeliterplatz. Eine weitere folgt in der Alliiertenstraße Haben Sie schon die bunten Veränderungen auf dem Karmeliterplatz bemerkt? Dort gibt es die erste "Coole Straße" der Leopoldstadt.  Insgesamt 18 dieser  temporären sowie vier dauerhafte „Coole Straßen“ gibt es bis 20. September in Wien.  „Die Klimakrise hat keine Pause gemacht, wir spüren die Auswirkungen schon jetzt in Wien",  so Vizebürgermeisterin Birgit Hebein (Grüne)....

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Vom 5. bis 18. Juli fahren keine S-Bahnen zwischen Floridsdorf und Praterstern. Es gibt einen Schienenersatzverkehr.
 1

Zwei Wochen Bauarbeiten
S-Bahn zwischen Floridsdorf und Praterstern gesperrt

Vom 5. bis 18. Juli finden Bauarbeiten zwischen Floridsdorf und Praterstern statt. Es gibt einen Schienenersatzverkehr. LEOPOLDSTADT/BRIGITTENAU/FLORIDSDORF. Alle drei bis fünf Minuten fährt die S-Bahn auf der Stammstrecke zwischen Floridsdorf und Meidling. Um das hohe Verkehrsaufkommen weiterhin zu bewältigen, führen die ÖBB regelmäßig Erneuerungs- und Instandhaltungsarbeiten durch. Nun steht eine zweiwöchige Sanierung bevor: Von Sonntag, 5. Juli, 2.30 Uhr, bis Samstag, 18. Juli, 3 Uhr,...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Zwergspitzhündin Meggy hat Singer-Songwriterin Mel Verez zwölf Jahre lang begleitet, am liebsten auf dem Treppelweg.
 1   2

Popstar aus der Leopoldstadt
Mel Veres singt im Zweiten

Man kennt sie von Konzerten und aus dem TV. Aber auch im 2. Bezirk kann man die Sängerin Mel Verez treffen. Die Interview-Atmosphäre ist traurig: "Gestern ist Meggy gestorben, meine zwölfjährige Zwergspitzhündin", erzählt Singer-Songwriterin Mel Verez mit Tränen in den Augen. "Vor sieben Jahren bin ich mit ihr in die Leopoldstadt gezogen. Unser Lieblingsweg war der Treppelweg an der Donau gleich ums Eck von meiner Wohnung." Auch die Coronakrise markierte einen Einschnitt in Verez’...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Mathias Kautzky
Elisabeth-Ben-David-Hindler vor ihren "Steinen der Erinnerung" zum Andenken an jüdische Wiener, die in der Shoah ermordet wurden.
 1

Leopoldstadt
Elisabeth Ben David-Hindler gewürdigt

Im letzten Kulturausschuss vor dem Sommer wurden im Rathaus neue Straßennamen für Wien beschlossen, auch für die Leopoldstadt. LEOPOLDSTADT. "Mit der Benennung von Verkehrsflächen werden herausragende Persönlichkeiten aus Kultur, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft offiziell gewürdigt, sichtbar gemacht und damit ins Bewusstsein gerufen", erklärt Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler. Im 2. Bezirk wird eine Parkanlage beim Elderschplatz nun Elisabeth-Ben-David-Hindler-Park genannt. Die...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Mathias Kautzky
Wer das Schiffmuseum besucht, sollte nicht leicht seekrank werden.
 1  1

Leopoldstadt
Das Schiffmuseum schaukelt auf der Donau

Die Leopoldstadt hat nun ein neues Schiffmuseum. Wo? Es liegt schaukelnd an der Donau vor Anker. "Österreich ist die größte Binnenschifffahrtsnation der Welt", sagt Franz Scheriau, der das Schiffmuseum in der Hafenzufahrtsstraße 17 vor Kurzem eröffnet hat. "Zumindest war das Ende des 19. Jahrhunderts so", ergänzt der "seebärige" Mann mit Kapitänsmütze schmunzelnd. "Damals befuhren 188 Dampfschlepper mit 880 Lastkähnen die Donau vom Schwarzen Meer bis zu uns nach Wien." Zehn dieser Schiffe...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Mathias Kautzky
 1

"Riding Stelze" vom Schweizerhaus

(mak). Auch heuer kann man bei einer Fahrt im Zeiserlwagen nicht nur den Grünen Prater, sondern auch Spezialitäten aus dem Schweizerhaus genießen: Die Schweizerhaus Stelze mitsamt Budweiser Budvar werden kredenzt, ohne dabei aus dem Fiaker aussteigen zu müssen. Infos: www.schweizerhaus.at

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Mathias Kautzky
Vor dem geschlossenen Tor des Mistplatzes stehen alle, die in der Dresdner Straße ihren Mist abgeben möchten.
 1

Leopoldstadt
Der Mistplatz ist noch geschlossen

Wegen der Corona-Pandemie ist der Mistplatz Zwischenbrücken in der Dresdner Straße 119 noch geschlossen. LEOPOLDSTADT. In der Umgebung wird noch häufiger Müll illegal entsorgt. Nach einer Intervention der Bezirksvorstehung bei der MA 48 für eine Öffnung für Privatpersonen, erklärte der Magistrat, warum das nicht möglich ist: Da nur zehn Fahrzeuge gleichzeitig anliefern dürften, sei ein Rückstau auf die Straße zu befürchten. Die enge Hausdurchfahrt beurteilte der Stadtrechnungshof bereits...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Mathias Kautzky
Das ehrenamtliche Team des Entwicklungshilfeklubs kümmert sich im Büro in der Böcklinstraße auch um Versandarbeiten.
 1   5

Entwicklungshilfe aus der Leopoldstadt
Hilfe zur globalen Selbsthilfe

Der Entwicklungshilfeklub betreut von der Leopoldstadt aus lebenswichtige Projekte in vielen Ländern. Im Souterrain der Böcklinstraße 44 befand sich früher eine Wäscherei. Heute hat dort der Entwicklungshilfeklub sein Büro. "Begonnen hat alles vor mehr als 40 Jahren als Initiative von ein paar Idealisten", erzählt Daniela Schmid, die die Öffentlichkeitsarbeit des Klubs erledigt. "Heute ist daraus eine richtige kleine Organisation mit fünf hauptamtlichen und rund 80 ehrenamtlichen...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Mathias Kautzky

Kriminalität in Wien-Leopoldstadt
Verletzte nach Schlägerei in Leopoldstadt

Am Samstag, den 13.06.2020, kam es gegen 06:30 Uhr auf der Salztorbrücke in Leopoldstadt zu einer Schlägerei, bei der mehrere Personen verletzt wurden. Zwei Gruppen gingen aufeinander los. Ausgelöst wurde die Prügelei vermutlich dadurch, dass vier Männer einen 26-Jährigen aufgrund seiner körperlich-geistigen Beeinträchtigung beleidigt und geschubst hatten. Daraufhin haben ihm zwei Passanten geholfen. Die herbeigerufene Polizei versuchte die Vierergruppe von dem Duo zu trennen. Dabei wurde...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Wolfgang Krumm
"Dr. Archibald" versetzt seine Besucher in andere Zeiten.
 1

Prater
Jubiläen, Veranstaltungen und neue Attraktionen

Der Wurstelprater in der Leopoldstadt hat mit vielen neuen Fahrgeschäften nun wieder geöffnet. Bei den Schaustellern und Praterunternehmern ist die Freude groß – und das nicht nur weil die beliebten Hochschaubahnen, Dosenschießbuden und Geisterbahnen wieder aufgesperrt haben, sondern auch weil es Zuwachs in der großen Praterfamilie gibt. So wird die neue Achterbahn "G’sengte Sau" –bekannt aus der Fernsehsendung "Wetten, dass ..?" – gerade fertiggestellt, die neue Hochschaubahn "Rollerball"...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Mathias Kautzky
Eine Fahrspur der Lassallestraße wird nun für den Pop-Up-Radweg verwendet.
 1  1

Leopoldstadt
Neuer Pop-Up-Radweg auf der Lassallestraße

Einen neuen temporären Radweg gibt es in der Leopoldstadt. LEOPOLDSTADT. Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger (Grüne) und Radverkehrsbeauftragter Martin Blum eröffneten heute Vormittag den neuen temporären Radweg auf der Lassallestraße. Er bildet gemeinsam mit dem Pop-Up-Radweg Praterstraße eine Radverkehrsachse von der Innenstadt zur Donau. Sie entlastet die schmalen, insbesondere in den Sommermonaten viel befahrenen Radwege. In der Bezirkspolitik ist der Pop-up-Radweg jedoch nicht...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Mathias Kautzky
Die zum Großlazarett umgebaute Halle der Messe Wien wird bald geschlossen.
 1  3

Corona in Wien
Großlazarett in der Leopoldstadt schließt Ende Juli

In der Coronakrise ist eine Halle der Messe Wien zu einem Großlazarett umgebaut worden. Dieses wird Ende Juli wieder geschlossen. LEOPOLDSTADT. Gedacht war das Großlazarett für bis zu 800 Patienten mit leichten Covid-19-Symptomen, die nicht zu Hause betreut werden konnten. Nun wird der befristete Mietvertrag nicht verlängert und die Messehalle Ende Juli wieder ihrem normalen Zweck zugeführt, wie Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) erklärte. Die Höchstbelegung in der Halle waren rund...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Mathias Kautzky
Das Lokal Adria Wien steht im Brennpunkt des Interesses.

Donaukanal
Zwangsräumung wurde ausgesetzt

Nach einem Gerichtsurteil wollte der Alt-Pächter eine Gastrofläche am Donaukanal nicht freigeben, eine Zwangsräumung wurde anberaumt. Nun wurde diese ausgesetzt. LEOPOLDSTADT. Am Anfang stand ein Rechtsstreit um die Neuvergabe einer Gastro-Fläche am Donaukanal. Nach einem kritischen Rechnungshofbericht sollte das Lokal nun verpachtet werden. Alt-Pächter Gerry Ecker wollte das Lokal Adria Wien allerdings nicht freigeben, worauf eine Zwangsräumung anberaumt wurde. Nun ist die Zwangsräumung...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Mathias Kautzky
Rechtsstreit am Donaukanal: Der Adria Wien steht eine Zwangsräumung bevor. An ihre Stelle tritt die "Vienna Waterfront".
 3   2

Nach Rechtsstreit
Zwangsräumung am Donaukanal?

Trotz Gerichtsurteil: Der Alt-Pächter will die Gastrofläche der Adria Wien am Donaukanal nicht freigeben. LEOPOLDSTADT. Der Rechtsstreit rund um die Neuvergabe der Gastroflächen am Donaukanal läuft schon seit 2017. Nun nimmt die Auseinandersetzung zwischen dem Alt-Pächter Gerry Ecker und der Stadt Wien sowie der DHK (Donauhochwasserschutz-Konkurrenz) erneut Fahrt auf. Ecker droht eine Zwangsräumung des Areals der Adria Wien. Nicht davon betroffen ist das Glashaus, worüber jedoch ebenfalls...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
"Gemeindebau neu": Am Handelskai 214 entsteht der "Karlheinz-Hora-Hof" mit 332 Wohnungen sowie 458 Auto- und 626 Fahrradabstellplätzen.
 2   2

Wohnen Leopoldstadt
Baustart für Gemeindebau am Handelskai 214

"Karlheinz-Hora-Hof": Am Handelskai 214 entsteht ein neuer Gemeindebau samt Kinderspielplatz, Gartendecks und Garage. Die Fertigstellung ist für 2022 geplant. LEOPOLDSTADT. Die Bauarbeiten für den "Gemeindebau neu" am Handelskai 214a haben begonnen. Die 332 Wohnungen – inklusive 458 Auto- und 626 Fahrradabstellplätzen – sollen in zwei Jahren bezugsfertig sein. Zudem wird der neue "Karlheinz-Hora-Hof" über Freiflächen sowie eine Dach- und Fassadenbegrünung verfügen und sich...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Bewerbung bei den Wiener Sängerknaben: Anstelle des traditionellen Vorsingens im Augartenpalais setzt man nun  auf ein Online-Casting per Skype, Zoom oder Facetime.
 2   2

Corona in Wien
Wiener Sängerknaben rufen zum Online-Casting auf

Die Wiener Sängerknaben laden zum Online- Vorsingen ein. Auf diese Weise will man sich trotz Corona um junge Gesangstalente kümmern. WIEN. Auftritte und Reisen sind für die Wiener Sängerknaben aufgrund der Krise aktuell nicht möglich. Nichtsdestotrotz ist der gemeinnützige Verein weiterhin auf der Suche nach Talenten von morgen. „Nachwuchs ist für uns immer ein Thema. Deshalb war es für uns keine Option, unsere Aktivitäten wegen der derzeitigen Beschränkungen einzustellen", stellt...

  • Wien
  • Kathrin Klemm
Bei ihrem Auslandsdienst lernte Clara Giendl (2.v.l., hinten) viel Neues über die indische Kultur und sich selbst.
 3

Österreichischer Auslandsdienst
18-jährige Leopoldstädterin hilft in Indien

Sozialer Dienst: In Auroville unterstützte Clara Giendl ein Entwicklungsprojekt gegen Jugendarbeitslosigkeit. LEOPOLDSTADT. Mehrere Monate ins Ausland reisen und dabei auch noch etwas Sinnvolles tun? Das ermöglicht der Verein "Österreichischer Auslandsdienst". Seit 1992 leisten jährlich mehr als 60 junge Menschen Gedenk-, Sozial- oder Friedensdienste auf der ganzen Welt. Eine von ihnen ist Clara Giendl aus dem 2. Bezirk. Direkt nach der Matura entschied sich die 18-Jährige dafür, ein...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Haben das Wiener Riesenrad wieder in Bewegung gesetzt (v.l.):  Geschäftsführerin und Miteigentümerin des Wiener Riesenrades Nora Lamac, Bürgermeister Michael Ludwig und Stadtrat Peter Hanke.
 1   3

Corona in Wien
Das Wiener Riesenrad dreht sich wieder

Wieder in Bewegung gesetzt wurde das Wiener Riesenrad.  Als Sinnbild für Wien und den Tourismus will man mit der Inbetriebnahme ein Zeichen setzen. LEOPOLDSTADT. Endlich ist es so weit: Neben den Restaurants haben nun auch alle Fahrgeschäfte und Attraktionen im Prater wieder geöffnet. Höchste Priorität hat dabei die Sicherheit der Besucher sowie der 1.200 Mitarbeiter. So sorgen etwa Desinfektionsmittelspender bei Fahrgeschäften, Attraktionen und Restaurants für die Einhaltung der...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Anzeige
 1

NEOS Leopoldstadt wollen mehr Platz für den Karmelitermarkt
Corona-Krise erfordert Ausweitung des Marktgebiets an Samstagen

In Krisenzeiten steigt der Wert heimischer Lebensmittel. Die Regionalität und Herkunft bei Frischwaren wie Milch, Brot, Fleisch und Gemüse ist den Konsument_innen zunehmend wichtig. Somit kommt auch in der Leopoldstadt den Märkten eine bedeutende Rolle als Nahversorger zu. Das bislang gut funktionierende Zusammenspiel zwischen dem Bauernmarkt und den fixen Marktständen mit zusätzlichem Gastroangebot ist durch die neuen Corona-bedingten Abstandsregelungen allerdings aus dem Lot...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Christian Moritz
Praterstraße: Eröffnet wurde der temporäre Radweg von Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger (l.) und Virzebürgermeisterin Birgit Hebein (r.).
 3  1

Leserbriefe "Pop-Up-Radweg"
Aufregung um temporären Radweg auf der Praterstraße (Umfrage)

Auf der Praterstraße wurde Wiens erster temporärer Radweg errichtet. Die bz-Leser sind geteilter Meinung. LEOPOLDSTADT. Mehr Platz für Radfahrer gibt es nun auf der Praterstraße: Der "Pop-up-Radweg" reserviert vo-rübergehend stadtauswärts einen Fahrstreifen für Radler  (direkt hier nachzulesen). "Wir wollen diese Gelegenheit nutzen, um auf der überlasteten Fahrradroute kurzfristig mehr Platz zu schaffen", so Bezirkschefin Uschi Lichtenegger (Grüne). Während Christian Moritz,...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Auf den zwei "Coolen Straßen" der Leopoldstadt wird es Sprühnebel und zusätzliche Sitzgelegenheiten geben.
 2

Abkühlung an heißen Tagen
Zwei "coole Straßen" für die Leopoldstadt

Abkühlung in der Leopoldstadt: Im Sommer werden in der Alliiertenstraße  und auf dem Karmeliterplatz vorübergehend "coole Straßen" errichtet. LEOPOLDSTADT. Der Sommer steht vor der Tür und auch heuer ist mit vielen heißen Tagen zu rechnen. "Die Klimakrise hat keine Pause gemacht, wir spüren die Auswirkungen schon jetzt in Wien. Die enorme Hitze wird zunehmend zu einem gesundheitlichen Problem", so Vizebürgermeisterin Birgit Hebein (Grüne). Temporäre Abhilfe sollen 18 temporäre und vier...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Erhalt der wilden Gstätten im Nordbahnviertel: Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger ist es wichtig, die Natur zu schützen.
 3   2

Pläne für die "Freie Mitte"
Stadtwildnis direkt im Nordbahnviertel

Von Trockenwiesen und Wasserturm bis Spielplatz und Öklos: Die "Freie Mitte" wird ein besonderer Park. LEOPOLDSTADT. Naturbelassenheit und Erholung bietet die wilde Gstätten im Nordbahnviertel. Etwas, das es gerade in dicht verbauten Bereichen der Leopoldstadt kaum mehr gibt. Trotz der vielen baulichen Erneuerungen des Nordbahnviertels soll dieser schöne Fleck Natur erhalten bleiben. Auf rund zehn Hektar soll die "Freie Mitte" weiterhin ein Lebensraum für zahlreiche Tier- und...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Mehr Sicherheit für Kinder: Die erste Schulstraße Wiens wurde im September 2018 rund um die Volksschule Vereinsgasse eingeführt (Archivfoto).
 3   4

Sicherheit Leopoldstadt
Schulstraße Vereinsgasse auch am Nachmittag gültig

Nach positivem Resumée: Erweiterung des Fahrverbots rund um die Volksschule Vereinsgasse.  Wiens erste "Schulstraße" gilt ab sofort vor und nach dem Unterricht.  LEOPOLDSTADT. Mit der Wiederaufnahme des Schulbetriebs gibt es Neues im Volkertviertel: Die "Schulstraße" in der Vereinsgasse gilt ab sofort auch nach dem Unterricht. Denn vor allem Kinder seien von den strengen Corona-Ausgangsbeschränkungen eingeschränkt gewesen. „Nun kann der Schulweg genutzt werden, um frische Luft und...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.