Stuwerviertel

Beiträge zum Thema Stuwerviertel

Von 10. bis 12. September findet das erste Spätsommerfest des Stuwerviertels Fest. Drei Tage lang wird ein buntes Programm am Mexoikoplatz geboten.
1 Aktion 3

Grätzelfest am Mexikoplatz
Stuwerviertel lädt zum ersten Spätsommerfest

Beim ersten "Stuwer Spätsommerfest" wird Musik, Theater, Zauberei, Kunst und Kulinarik am Mexikoplatz geboten. Es findet von 10. bis 12. September statt.  WIEN/LEOPOLDSTADT. "Bunt, offen und vielseitig" – unter diesem Motto feiert das Stuwerviertel von 10. bis 12. September sein erstes Spätsommerfest am Mexikoplatz. Es wird vom Einkaufsstraßenverein „Lebensviertel Stuwerviertel" veranstaltet.  Teil des Spätsommerfests sind über 100 Musik-, Tanz-, Theater- und Zauberkünstler. Außerdem wird es...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Die Superbude lädt zum "Perspektivstraßenfest". Auf Kinder warten Hüpfburg, Original Praterkasperl und Kinderschminken.
1 2

Live-Musik und Praterkasperl
Superbude lädt zum Straßenfest in der Perspektivstraße

Das neue Hotel und Hostel Superbude lädt am 28. August zum Straßenfest in der Perspektivstraße. Neben Praterkasperl und Live-Konzerten wartet Essen von Neni, Dogenhof oder Simply Raw Bakery. WIEN/LEOPOLDSTADT. In der Perspektivstraße 8 hat das Hotel und Hostel Superbude vor Kurzem seine Türen geöffnet. Als Art Einstand im Grätzel wird jetzt zum großen, kostenlosen Straßenfest geladen. "Da wir leider noch keine Chance hatten mit Euch so richtig in die Panier zu steigen, wollen wir das jetzt...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
In der Sebastian-Kneipp-Gasse haben Felix, Marlene, Gunnar und Rieke (v.l.) eine "Grätzloase" nach eigenen Plänen gebaut.
2

Stuwerviertel
Leopoldstädter bauen Grätzeloase in der Sebastian-Kneipp-Gasse

Ein grünes Parklett haben vier Leopoldstädter im Stuwerviertel selbst geplant und gebaut. Die "Grätzloase" lädt bis November zum gemeinsamen Verweilen ein. WIEN/LEOPOLDSTADT. Eine neue und gemeinsame Nutzung des öffentlichen Raums sollen die sogenannten "Grätzloasen" ermöglichen. "Sie sollen das gute Zusammenleben im Grätzel fördern, nicht gewinnorientiert sein und weitere Stadtbewohner motivieren, mitzumachen", erklärt Johannes Kellner von der Lokalen Agenda 21, welche die "Grätzloasen"...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Der Vorgartenmarkt wurde 1912 eröffnet und umfasst aktuell rund 40 Stände. Er  punktet mit biologischen Lebensmitteln aller Art
2 4

Wiener Märkte
Der Vorgartenmarkt punktet mit biologischen Lebensmitteln aller Art

Der Vorgartenmarkt hat sich zum echten Geheimtipp entwickelt.  Von Süßwasserfischen über Bio-Fleisch bis zu heimischem Gemüse: An 40 Ständen wird ein buntes Sortiment geboten. WIEN/LEOPOLDSTADT. Ist man auf der Suche nach frischen Lebensmitteln, sind die Märkte eine gute Anlaufstelle. Dabei sind aber nicht nur die größeren, bekannteren Standorte wie der Naschmarkt, der Rochusmarkt oder der Karmelitermarkt einen Besuch wert. Zu einem echten Geheimtipp hat sich der Vorgartenmarkt im...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
In der Schönngasse bietet der Makerspace professionelles Equipment und Beratung. Die Geschäftsführer von Happylab sind Roland Stelzer und Karim Jafarmadar (v.l).
1 6

Co-Working-Space Leopoldstadt
Happylab eröffnet neue, offene Werkstatt im Stuwerviertel

Die Innovationswerkstatt "Happylab" ist ins Stuwerviertel übersiedelt. Geboten werden 900 Quadratmeter für Prototyping, Produktentwicklung sowie Kleinserienfertigung inklusive aller dafür nötigen Geräte.  WIEN/LEOPOLDSTADT. Auf mehr als 900 Quadratmeter hat das "Happylab" die größte Wiener Innovationswerkstatt im Stuwerviertel eröffnet. Geboten wird eine günstige Nutzung professioneller Maschinen für Maker und Start-Ups inklusive kostenloser Workshops. Der neue Standort befindet sich in einer...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Stuwerviertel: Roland Soyka ist neuer Obmann des Einkaufsstraßenvereins. Der Gastronom betreibt das Restaurant "Stuwer".
1

Einkaufsstraßenverein Leopoldstadt
Neuer Obmann Roland Soyka bringt mehr Leben ins Stuwerviertel

Roland Soyka übernimmt die Leitung des Vereins "Lebensviertel Stuwerviertel". Der Leopoldstädter betreibt das Restaurant "Stuwer" und und lebt selbst seit zehn Jahren im Grätzel.  WIEN/LEOPOLDSTADT. Ins Stuwerviertel kommt Bewegung: Bei der Generalversammlung des Einkaufsstraßenvereins "Lebensviertel Stuwerviertel" am Dienstag, 23. März, wurde Gastronom Roland Soyka zum neuen Obmann gewählt. Er lebt seit zehn Jahren im Grätzel. Sein Restaurant "Stuwer" ist ein Mix aus Wiener Küche und...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Beim Praterstern gibt es im Bereich der Heinestraße 30 neue Anwohnerparkplätze. Damit sollen die
Parkmöglichkeiten für Leopoldstädter verbessert werden.
2 2

Mehr Parklätze für Leopoldstädter
30 neue Anwohnerparkplätze beim Praterstern

30 neue Anwohnerparkplätze gibt es ab sofort beim Praterstern im Bereich der Heinestraße. Noch heuer sollen weitere im Stuwerviertel folgen. LEOPOLDSTADT. Mehr Anwohnerparkplätze fordern die Leopoldstädter schon seit Langem. Ab sofort gibt es am Praterstern zusätzliche 30 Stück davon. Die Parkplätze sind ausgeschildert und befinden sich im Bereich der Heinestraße. Auch weitere Anrainerparkplätze sollen dieses Jahr in der Leopoldsdadt folgen. Als nächstes ist das Stuwerviertel an der Reihe. ...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Beim Projekt "Die Schatzmeister*innen der 17 Schätze im Stuwerviertel" befassen sich die Kinder der Volksschule  Wehlistraße mit der nachhaltigen Nutzung von Ressourcen.
10

Stuwerviertel
Kinder als Experten für Nachhaltigkeit

"Schatzmeister*innen im Stuwerviertel":  Wie man Ressourcen umweltschonender nutzen kann, lernen die Kinder der Wissenswerkstatt 178 auf spielerische Weise. Bei der Schatzsuche nach dem Lockdown stehen Klimaschutz, Bildung oder Armut im Fokus. LEOPOLDSTADT. Kinder als Experten für Nachhaltigkeit – dafür soll das Projekt "Die Schatzmeister*innen der 17 Schätze im Stuwerviertel" sorgen. Seit Herbst befasst sich der Nachwuchs der Volksschule Wissenswerkstatt W178 mit der umweltschonenden Nutzung...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
Simone und Adi Raihmann vom Restaurant "Karma Food" bieten ein „Indian Dinner Night Set“ für zuhause.
2 4

Corona in Wien
Leopolstädter Grätzellokale liefern auch während des zweiten Lockdowns

Stuwer, Pizzaquartier oder Retro: Nach der erneuten Schließung stellen auch wieder kleine Restaurants in der Leopoldstadt auf Lieferung und Abholung um. Die bz hat einen Überblick zusammengestellt. LEOPOLDSTADT. Erneut mussten alle Restaurants im 2. Bezirk aufgrund des zweiten Lockdowns ihre Türen schließen. Während Kunden dadurch "nur" auf gutes Essen verzichten müssen, bedeutet es für die Gastronomen erhebliche finanzielle Einbußen.  Damit die Leopoldstädter auch weiterhin mit ihren...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Stuwerviertel: Für mehr Sicherheit am Schulweg sollen neue Bodenmarkierungen und weniger Parkplätze in Kreuzungsbereichen sorgen.
2

Neue Bodenmarkierungen im 2. Bezirk
Mehr Sicherheit am Schulweg im Stuwerviertel

Neue Bodenmarkierungen und Wegfall von Parkplätzen: Im Stuwerviertel wird für mehr Sicherheit am Schulweg gesorgt. LEOOLDSTADT. Besonders für den Nachwuchs kann der Straßenverkehr große Gefahren bergen. Damit die Kinder sicher zur Schule kommen, werden im Stuwerviertel aktuell mehrere Maßnahmen getroffen. Das Ziel ist eine bessere Sichtbarkeit der Kinder als auch eine bessere Sicht für die Kinder. Die neuen Maßnahmen wurden im Zuge der Schulwegsüberprüfungen von der MA 46 (Verkehrsorganisation...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Auf der Taborstraße sind derzeit nur wenige Menschen unterwegs. Das könnte sich aber schon bald ändern.
2

Corona in Wien
Schwierige Zeiten für Geschäfte in der Leopoldstadt

In der Leopoldstadt haben einige Geschäfte wieder geöffnet. Für Unternehmer bleibt die Situation dennoch nicht einfach. LEOPOLDSTADT. Bereits seit mehreren Wochen bestimmt die Corona-krise das alltägliche Leben. Ob Nähzubehör, Malerbedarf oder Spielwaren: Vieles konnten die Leopoldstädter vorerst nur online bestellen. Für zahlreiche Unternehmer war bzw. ist das eine existenzgefährdende Situation. Nun hat die Regierung begonnen, die Maßnahmen etwas zu lockern. Seit Dienstag, 14. April, dürfen...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Das Stuwer liefert etwa Lángos mit Lachsforelle, Osttiroler Schlipfkrapfen oder Wiener Schnitzel.
2 2

Coronavirus
Leopoldstädter Grätzellokale bieten jetzt Lieferservice

Stuwer, Pizzaquartier oder Donau Beisl: Nach der Schließung stellen auch kleine Restaurants in der Leopoldstadt auf Lieferung und Abholung um. Die bz hat einen Überblick  zusammengestellt. LEOPOLDSTADT. Alle Restaurants im Bezirk haben seit vergangener Woche aufgrund der Maßnahmen gegen das Coronavirus ihre Türen geschlossen. Während Kunden dadurch "nur" auf gutes Essen verzichten müssen, bedeutet es für die Gastronomen erhebliche finanzielle Einbußen. Für nicht wenige der Leopoldstädter Lokale...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Das neue Leopoldstädter Restaurant "Retro" lockt mit stylischer und zugleich entspannter Wohnzimmeratmosphäre
2 17

Neueröffnung im 2. Bezirk
Das Restaurant "Retro" lockt mit traditionellen und exotischen Speisen

Im neuen Restaurant "Retro" in der Vorgartenstraße trifft kreative Kochkunst auf familiäre Atmosphäre. Ob italienisch, serbisch oder amerikanisch – alle Speisen werden auf traditionelle Weise zubereitet. LEOPOLDSTADT. Mit einer vielfältigen und zugleich außergewöhnlichen Speisekarte lockt das neue Lokal "Retro" im Stuwerviertel. Von Ćevapčići über Spareribs vom Holzkohlegrill bis hin zu Tafelspitz oder Wiener Schnitzel – in der Vorgartenstraße 159 ist für jeden Geschmack etwas dabei. Aber nicht...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Lachen und Mitmachen war beim Kinder-Zauberer Slotini vom Leopoldstädter Circus- und Clownmuseum angesagt
30

Buntes Grätzelfest im 2. Bezirk
Stuwertrubel am Vorgartenmarkt

Stuwertrubel am Vorgartenmarkt: Trommel-Workshops, lyrische Popmusik, Kasperltheater und vieles mehr. LEOPOLDSTADT.  Stöbern, staunen, lachen und genießen – hieß es vergangenes Wochenende beim "Stuwertrubel" direkt am Volkertmarkt. Geboten wurde ein buntes Programm zum Mitmachen für Jung und Alt. Veranstaltet wurde das Fest vom Einkaufsstraßenverein "Lebenswertes Stuwerviertel" mit Unterstützung der Leopoldstadt. Auch Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger (Grüne) ließ sich einen Besuch nicht...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Roland Soyka ist mit dem "Stuwer" sehr erfolgreich.
5

Roland Soyka im Portrait
Haubenlokal statt Aussteigerinsel

REUTTE/WIEN (rei). "Es sind mitunter seltsame Geschehnisse, welche das Leben eines Menschen nachhaltig beeinflussen können." Mit exakt diesen Worten haben die Bezirksblätter im Juni 2017 eine Geschichte über Roland Soyka begonnen (den entsprechenden Bericht finden Sie hier). Heute, zwei Jahre später, können wir den Einstiegssatz so stehen lassen. Die nachfolgende Geschichte ist aber eine völlig andere. Inselträume "Es hat anfangs gut ausgesehen, dann hat sich alles zerschlagen", erzählt der...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Nach dem Karmeliter- und Czerninviertel soll es Anrainerparken bald auch im Stuwer- und Rotensternviertel geben.
3 1

Parkplätze für das Stuwer- und Rotensternviertel
Leopoldstadt weitet das Anrainerparken im Bezirk aus

Der Bezirk will Anrainerparken im Stuwer- und Rotensternviertel einführen. ÖVP und Neos sind dagegen. LEOPOLDSTADT. Die Anzahl der Autos im 2. Bezirk ist in den vergangenen Jahren gesunken – die bz berichtete. Dennoch gibt es für die Leopoldstädter mitunter zu wenig Parkplätze. Mangelware sind diese etwa im Stuwerviertel, aufgrund zahlreicher Besucher von Messe oder Prater. Gibt es in einem Grätzel zu wenig Plätze für die Autos der Bewohner, kann mittels Anrainerparken bis zu 20 Prozent der...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Das Team des Rising Phoenix. Oben: Schriftführer Rene Sorko (links), Kassierin "Tante" Angie Schwarz, "Papa" Herwig Korinek. Unten: Obfrau Gina Louis (links) und künstlerische Leiterin Cia Mason.
4

Rising Phoenix
Ein Theater, das für alle da ist

Der Kunst- und Kulturverein Rising Phoenix bietet im Theater in der Ennsgasse Raum für Kreativität.  Aktuell sucht man nach Sponsoren. LEOPOLDSTADT. Etwas wagen und mit einer ordentlichen Portion Mut einfach hineinspringen. Das hat sich eine Gruppe an Kunst- und Theaterliebhabern vorgenommen. „Aus der Ursprungsidee eines Chors wurde dann nach und nach ein Verein mit Galerie und Theater“, erzählt Gina Louis, die Obfrau des Vereins „Rising Phoenix“. Sie ist selbst Sängerin und Malerin und führt...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Davina Brunnbauer
Das Kollektiv "Kaeshmaesh" (v.l.n.r.): Agnes Rameder, Emanuel Ehgartner, Ivonne Barrera, Benedikt Frass, Teresa Schneider & Claudia Hanslmeier (nicht am Bild: Barbara Schneider)
1 6

Art Junkie trifft Strizzi im Kunstraum Kaeshmaesh

Der junge Verein Kaeshmaesh will mit junger Kunst frischen Wind ins Stuwergrätzel bringen. LEOPOLDSTADT. Nach vielen Arbeitsstunden eröffnete der Kunstraum „Kaeshmaesh“ in der Ennsgasse 20 vor zwei Jahren mit der ersten Ausstellung seine Türen. „Von den Böden über die Wände musste hier vorher viel getan werden“, erinnert sich Teresa Schneider, eine der Mitgründerinnen des Vereins, zurück: „Im Prinzip haben wir den ganzen Raum neugestaltet, eine Bar hineingebaut und vieles mehr." Mit Erfolg:...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Sophie Alena
Eva Schörkhuber: Nachricht an den Grosen Bären - Cover

Lesung mit Musik im Stuwerviertel

Lesung mit Musik | Eva Schörkhuber (»Nachricht an den Großen Bären«) liest in der Buchhandlung im Stuwerviertel gemeinsam mit and pawe und Lina Neuner (Kontrabass). zum Buch: Geheime Papiere gegen den Faschismus. In naher Zukunft: Die Rechtspopulisten haben die Macht ergriffen, Europa ist in Zonen aufgeteilt, die Menschen sind angesichts des neuen faschistischen Regimes verängstigt. Während Claire hinter Barrikaden kämpft, sitzt ihre Freundin Su mit geheimen Papieren im Zug. Wenn es ihr...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Laila Youssef
Im Co-Working-Bereich der Nordwestbahnhalle arbeitet Mirjam Mieschendahl sehr gerne.
1 3

Mirjam Mieschendahl, Gründerin von "imGrätzl": Die Vernetzerin aus dem Stuwerviertel

Mirjam Mieschendahl kümmert sich um die Kontakte und die Belebung von 160 Nachbarschaften in Wien. LEOPOLDSTADT. Als Mirjam Mieschendahl (45) vor einigen Jahren ins Stuwerviertel zog, wirkte die Gegend zwischen Praterstern, Ausstellungsstraße und der Lassallestraße trist. „Ich wollte das Viertel lebenswerter machen und den vielen ansässigen Kleinfirmen und Künstlern eine Plattform geben", sagt Mieschendahl. Entstanden ist daraus 2015 die Initiative „imGrätzl“, die heute 160 Grätzel wienweit...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Sabine Krammer

Swingin´Christmas im Kunst & Kulturverein The Rising Phoenix

Es Weihnachtet! Das Rising Phoenix Theater feiert mit einer großen Weihnachtsshow. Leon Taudien und Gina Louis tauchen das Rising Phoenix in eine winterlich weihnachtliche Stimmung! Feiern Sie mit uns und lassen sie sich von weihnachtlichen Klängen verzaubern. Am 17.12.2017 Einlass: 15Uhr Eintritt: € 12,- Wann: 17.12.2017 15:00:00 Wo: Kunst & Kulturverein The Rising Phoenix, Ennsgasse 6, 1020 Wien auf Karte anzeigen

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Petra Lauda
Die Grätzelbetreuerinnen Corona Davit-Gsteu und Thekla Zechner organisieren die Grätzelforen.
1

Neue Sprachrohre für Stuwer- und Volkertviertel

Das Stuwerviertel und das Volkertviertel bekommen neue Grätzeldelegierte für das nächste Jahr. Sie fungieren als Sprachrohre für die Grätzelbewohner. LEOPOLDSTADT. Nach der Nationalratswahl werden die Stuwer- und Volkertviertler einmal mehr zur Wahlurne gebeten. Bei dieser Wahl geht es allerdings nicht um große Politk, sondern um die sogenannten Grätzeldelegierten. Diese Delegierten sind das Sprachrohr zwischen den Grätzelbewohnern und der Gebietsbetreuung beziehungsweise der Bezirkspolitik....

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Maximilian Spitzauer
Freddy Rabak weiß wovon er spricht: 25 Jahre Kriminalität liegen hinter ihm.
4

Der letzte Praterstrizzi und das Stuwerviertel

Freddy "Cadillac" Rabak ist der letzte Praterstrizzi, bzw. Ex-Strizzi, Wiens. In seinem neuen Buch "Adieu Rotlicht-Milieu" erfährt man alles über die Wiener Unterwelt der 70er- und 80er-Jahre. Auch über seine Kinderstube im Stuwerviertel schreibt er. WIEN. Freddy Rabak ist in einer Welt aufgewachsen, die aus Drogen, Neid und Gier bestand. Und dadurch "habe ich blöde, teils kriminelle Geschichten fabriziert". Der letzte Prater-Strizzi, also Zuhälter, kennt das Stuwerviertel wie seine...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Maximilian Spitzauer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.