Anrainerparken

Beiträge zum Thema Anrainerparken

Der Imster Sonneparkplatz wird derzeit rigoros kontrolliert.
2

Das Parken für Innenstadt-Bewohner hat sich beinahe verdoppelt
Großer Ärger über teure Anrainer-Parkkarten

Einigen Wirbel verursacht die saftige Erhöhung der Anrainer-Parkkarten in der Imster Innenstadt. Zudem wird derzeit rigoros bestraft. IMST. "Ich empfinde das als unerhört. In Zeiten, wo sowieso jeder Euro umgedreht wird, verdoppelt man die Gebühr für die Anrainer-Parkkarte. Das ist vor allem für Familien ein tiefer Griff in die Gelddtasche. Wir sind drei Personen im Haushalt und müssen nun insgesamt 660 Euro nur für das Parken bezahlen", ärgert sich eine Anrainerin. Und sie ist nicht...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Die neuen Zusatztafeln werden über die kommenden Wochen bei allen Anrainerparkplätzen aufgehängt.
1

Anwohnerparken
Anrainerparkplätze in der City werden wieder gültig

Etwas mehr als ein Jahr waren die Anrainerparkplätze in der Inneren Stadt nicht gültig, da die Schilder nicht ausgetauscht wurden. Das ändert sich jetzt. INNERE STADT. Die Anrainerparkplätze in der Inneren Stadt sollen wieder gültig werden. Mit der Einführung der neuen Zusatztafeln, auf denen der Vermerk auf das Amtsblatt "41/2018" zu finden ist, verloren die alten Schilder ihre rechtliche Grundlage. Damit wurden die Anrainerparkplätze zu normalen Parkplätzen, in denen nur die...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maximilian Spitzauer
Wien-Wahl 2020: Wie sieht es mit dem Verkehr in Margareten aus?

Wien-Wahl 2020
Wie steht’s um den Verkehr in Margareten?

Ist das Radwegenetz in Margareten ausreichend ausgebaut? Wo bräuchte es Raum für Fußgänger? Ihre Meinung ist gefragt! MARGARETEN. Bei der Wien-Wahl am 11. Oktober geht es nicht nur um die Sitzverteilung im Gemeinderat und im Landtag, sondern auch um die Frage, wer den Bezirksvorsteher stellt. Wie soll es in Zukunft in Margareten weitergehen, etwa in puncto Verkehr? Ist das Radwegenetz im Bezirk ausreichend ausgebaut und gibt es genug Fahrradstellplätze? Wo ist eine Verkehrsberuhigung...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Die Bodenmarkierung der Parkspur in der Maderstraße wurde in der Nacht neu gezogen.
2 3

Maderstraße
Neue Parkordnung sorgt für Aufregung

Aufregung in der Maderstraße: Über Nacht wurde eine Parkspur von Schräg- auf Längsparken umgestellt. Die andere Parkreihe soll ganz weichen. Grund dafür ist die Baustelle des Wien Museums. WIEDEN. Die Maderstraße ist eine kleine Einbahnstraße, die stadtauswärts von der Technikerstraße zur Lothringerstraße führt. Bisher gab es auf beiden Straßenseiten eine Parkspur für rund 15 schrägparkende Autos. Zusätzlich befanden sich auf der linken Seite von 8 bis 15 Uhr eine Ladezone für Lkw sowie am...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Die SPÖ-Bezirksvorsteher fordern die Ausweitung des Anrainerparkens, sofern die Innenstadt autofrei wird.
2 1

Autofreie Innenstadt
Nachbarbezirke rechnen mit Parkplatzchaos

Die Wieden, Mariahilf und der Alsergrund fordern ein ganzheitliches Verkehrskonzept für die Stadt. Von Maximilian Spitzauer und Barbara Schuster WIEDEN/MARIAHILF/ALSERGRUND. Einige Nachbarbezirke der Inneren Stadt befürchten, dass das neue Verkehrskonzept starke Auswirkungen auf die Parkplatzsituation haben könnte. Die SPÖ-Bezirksvorsteher Lea Halbwidl (Wieden),  Markus Rumelhart (Mariahilf) und Saya Ahmad (Alsergrund) fordern deshalb erneut ein Verkehrskonzept für die gesamte Stadt.  Sie...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Die Bezirksvorsteher Mickel-Göttfert (in Babypause) und Figl (Innere Stadt) kämpfen seit zwei Jahren gegen die neue Regelung.
1

Josefstadt
Anrainerparken gibt weiter Rätsel auf

Die neue Regelung des Anrainerparkens in Wien ist rechtens. Warum gibt es aber immer noch Diskussionen? JOSEFSTADT. (lreis/mas) Schon seit Jahren gibt es Streit um die Anrainerparkplätze. Vor allem in der Inneren Stadt und der Josefstadt halten die Diskussionen an. Genauer gesagt, wollen die Bezirksvorsteher – Markus Figl im Ersten und Veronika Mickel-Göttfert im Achten (beide ÖVP) –die neuen Tafeln und damit die neue Regelung nicht anerkennen. Laut dieser werden die Anrainerparkplätze...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Larissa Reisenbauer
Figl und die Josefstädter Bezirkschefin Mickel-Göttfert (derzeit in Babypause) kämpfen seit zwei Jahren gegen die neue Regelung.

Anwohnerparkplätze
Warum es immer noch Streit beim Anrainerparken gibt

Die neue Regelung des Anrainerparkens ist rechtens. Warum gibt es aber immer noch Diskussionen? INNERE STADT. Schon seit Jahren gibt es Streit um die Anrainerparkplätze. Vor allem in der Inneren Stadt und der Josefstadt halten die Diskussionen an. Deren Bezirksvorsteher – Markus Figl im Ersten, Veronika Mickel-Göttfert im Achten (beide ÖVP) – weigern sich, die neuen Tafeln aufzustellen und damit die neue Regelung anzunehmen. Laut dieser werden die Anrainerparkplätze tagsüber auch für...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maximilian Spitzauer
Der Standplatz für die Taxis vor dem Wieden Bräu bietet Platz für vier Autos und könnte künftig Anrainern vorbehalten sein.
1 1 5

Waaggasse
Wie viele Taxistellplätze braucht es wirklich?

Geht es nach der ÖVP, soll der Taxistellplatz vor dem Wieden Bräu in der Waaggasse Anrainerparkplätzen weichen.  WIEDEN. Das Wieden Bräu an der Ecke Waaggasse 5/Rienößlgasse ist wohl den meisten Wiednern ein Begriff. Ebenso viele werden auch den Taxistandplatz direkt davor kennen. Genau dieser ist ÖVP-Wieden-Bezirksparteiobmann Johannes Pasquali ein Dorn im Auge. Der Taxistand gilt täglich von 7 bis 20 Uhr und bietet, je nach Größe der Fahrzeuge, Platz für vier bis fünf Autos. Dieser...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Für Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger haben auch 2020 der Nachwuchs und Schulen hohe Priorität.

JAHRESVORSCHAU
Das tut sich 2020 in der Leopoldstadt

Von Anrainerparken bis Seniorenparlament: Bezirkschefin Uschi Lichtenegger (Grüne) verrät, was 2020 geplant ist. Welches Thema wird die Leopoldstadt 2020 besonders beschäftigen? USCHI LICHTENEGGER: Mit dem Beitritt zum Klimabündnis Österreich haben wir 2019 offiziell kundgemacht, wie wichtig uns Klimaschutz ist. Bereits seit Jahren hatte sich der Bezirk um einen Beitritt bemüht. 2020 wird es weitere Ausstellungen und Projekte geben. Auch werden viele neue Bäume gepflanzt, hier bekommen wir...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
2020 wird ein spannendes Jahr für Wien und auch für Rudolfsheim-Fünfhaus. Bezirkschef Gerhard Zatlokal hat viel vor.

Gerhard Zatlokal im Interview
"Schnellschüsse helfen hier wenig"

Neues Jahr, neues Glück: Bezirkschef Zatlokal über das, was Rudolfsheim-Fünfhaus 2020 bewegen wird. Herr Zatlokal, in den letzten Wochen des vergangenen Jahres hat das Pilotprojekt Anrainerparken rund um die Stadthalle begonnen. Was erwarten Sie sich davon für den Bezirk? GERHARD ZATLOKAL: Dass es abends und in den Nachtstunden jetzt auf alle Fälle mehr Parkplätze für die dort wohnende Bevölkerung geben wird. Wenn diese Erwartungen erfüllt werden, wird das Projekt auf weitere Grätzel...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Elisabeth Schwenter
Veronika Mickel-Göttfert, Bezirkschefin der Josefstadt, und Markus Figl, Bezirksvorsteher Innere Stadt, (beide ÖVP) kämpfen für das Anrainerparken in ihren Bezirken.
1

Josefstadt und Innere Stadt
Kampf um das Anrainerparken geht weiter

Der 1. und 8. Bezirk sind gegen die Öffnung der Anrainerparkplätze – sie können nicht gezwungen werden. JOSEFSTADT. Obwohl die Öffnung der Anrainerparkplätze von 8 bis 16 Uhr von der Volksanwaltschaft als rechtens bezeichnet wurde, wollen die Innere Stadt und die Josefstadt weiter-kämpfen. Die Josefstädter Bezirksvorsteherin Veronika Mickel-Göttfert (ÖVP) will die Stellflächen für Bewohner erhalten und dafür der Volksanwaltschaft alle gesammelten Sachverhalte zum Thema zur Verfügung...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Larissa Reisenbauer
Ab sofort sind 100 Parkplätze rund um die Stadthalle von 18 bis 8 Uhr nur für Anrainer reserviert.

Stadthalle
Neue Anrainerparkplätze in Rudolfsheim-Fünfhaus

Mit einer ganz neuen Idee, um die Parkplatznot rund um die Stadthalle in den Griff zu kriegen, lässt nun Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal (SPÖ) aufhorchen.  RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Nicht nur bei Konzerten oder Großveranstaltungen sind Parkplätze rund um die Stadthalle im 15. Bezirk Mangelware. Um dem entgegenzuwirken und die Situation für Anrainer zu erleichtern, startet heute auf Initiative von Bezirkschef Gerhard Zatlokal (SPÖ) ein Pilotprojekt. Für die nächsten sechs Monate werden in der...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Conny Sellner
Ab 1. Jänner 2020 werden die halbe Stunde um fünf Cent erhöht.

Wien
Parken in der Landeshauptstadt wird teurer

Ab 1. Jänner gelten in Wien neue Parkscheine. Dabei wird auch der Preis angepasst und um zehn Cent pro Stunde erhöht. WIEN. Parkscheine in Wien werden teurer. Und zwar um fünf Cent pro halbe Stunde ab 1. Jänner 2020. Bedeutet: 30 Minuten Parken kostet nun 1,10 statt früher 1,05 Euro. Um die Übergangsphase von den alten auf die neuen Scheine zu erleichtern, hat die Stadt Wien den bisherigen Ablauf adaptiert: Die bis zum 31. Dezember 2019 gekauften Parkscheine sind nicht wie früher...

  • Wien
  • Larissa Reisenbauer
1

Anrainerparken
Parkpickerl aber dennoch keinen Stellplatz?

Mit Hilfe einer neuen Parkplatzzählung sollen alle Anrainer auch einen Stellplatz im Bezirk bekommen. Wie viele Parkplätze gibt es denn eigentlich in Mariahilf? Genau dieser Frage will sich der Bezirk im Mai und Juni widmen. Grund dafür ist die veränderte Nutzung des öffentlichen Raumes, wie es von Seiten des Bezirksvorstehers Markus Rumelhart (SPÖ) heißt. Zählung veraltetDas Thema Anrainerparken ließ in den vergangenen Jahren weder Anrainer noch Gewerbetreibende kalt. Beschlossen wurde...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Noch ist der Vorplatz der Volksschule Waltergasse grau und trist – das soll sich nun bald ändern.
1

VS Waltergasse
Die Pläne zur Neugestaltung des Schulvorplatzes sind fix

Die neuen Pläne für den Vorplatz der VS Waltergasse beinhalten mehr Begrünung, Sitzgelegenheiten und eine autofreie Zeit. WIEDEN. Die Neugestaltung des Schulvorplatzes der VS Waltergasse ist seit Monaten ein heiß diskutiertes Thema im Bezirk. Anfang April lud Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl (SPÖ) Anrainer, Eltern und Lehrkräfte zur Infoveranstaltung. Alle Interessierten konnten vor Ort ihre Ideen und Wünsche einbringen. Im Rahmen des Beteiligungsprozesses wurden Vorschläge gesammelt und...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Die Meinungen der Leopoldstädter lauten überwiegend: Es mangelt an Parkplätzen im 2. Bezirk.
3

Mehr als nur ein Leserbrief
Der Parkplatzmangel regt die Leopoldstädter auf

Nach dem Artikel über neue Anrainerparkplätze im 2. Bezirk (direkt hier nachzulesen) erreichten die bz zahlreiche Leserbriefe. LEOPOLDSTADT. Bei den Leopoldstädtern sorgt der aktuelle Parkplatzmangel für Aufregung. Die Gründe sind zahlreiche Besucher von Messe und Prater oder auch die teuren Parkgaragen. Neues Anrainerparken im Stuwer- und Rotensternviertel soll die Situation im 2. Bezirk künftig verbessern.  Mehr als nur ein LeserbriefNeues Anrainerparken ist grundsätzlich...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Nach dem Karmeliter- und Czerninviertel soll es Anrainerparken bald auch im Stuwer- und Rotensternviertel geben.
3 1

Parkplätze für das Stuwer- und Rotensternviertel
Leopoldstadt weitet das Anrainerparken im Bezirk aus

Der Bezirk will Anrainerparken im Stuwer- und Rotensternviertel einführen. ÖVP und Neos sind dagegen. LEOPOLDSTADT. Die Anzahl der Autos im 2. Bezirk ist in den vergangenen Jahren gesunken – die bz berichtete. Dennoch gibt es für die Leopoldstädter mitunter zu wenig Parkplätze. Mangelware sind diese etwa im Stuwerviertel, aufgrund zahlreicher Besucher von Messe oder Prater. Gibt es in einem Grätzel zu wenig Plätze für die Autos der Bewohner, kann mittels Anrainerparken bis zu 20 Prozent...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
SPÖ-Gemeinderat Heinz Vettermann ist für eine Ausweitung des Anrainerparkens.

Parkplatznot
Josefstädter fordern mehr Parkplätze

Neben den Parkpickerlbesitzern dürfen auch Personen ihr Auto im Bezirk parken, die hier arbeiten. JOSEFSTADT.  "Das, was wir befürchtet haben, ist eingetreten", sagt Bezirksparteivorsitzender und Gemeinderat Heinz Vettermann (SPÖ). In der Josefstadt würden immer mehr Personen mit Kennzeichen aus dem Burgenland oder Niederösterreich parken. Die Josefstädter müssten demnach länger nach einem passenden Parkplatz Ausschau halten. Parkplatzsituation Josefstadt Der 8. Bezirk zähle zu den am...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Sophie Brandl
Neues Parkverbot im Gießenweg
1

O
Fragwürdige Parkbestimmungen in Telfs

Familienfreundliches Telfs lautet das Motto aktuell. Freundlich?  Ich kann meine Familie nicht mehr besuchen, zumindest nicht ohne großen finanziellen Aufwand - soll als Telfer Bürger jetzt zahlen, damit ich mit meinem PKW am Gießenweg parken kann. Und dies auch nur in Form von Strafverfügungen, da ich ja als Nicht-Anrainer die "äußerst günstige" Berechtigungskarte gar nicht erwerben kann. Dieser Beschluss des Gemeinderates ist leicht nachvollziehbar, wenn man bedenkt, dass in Telfs nur...

  • Tirol
  • Telfs
  • Anna Wieser
Die Bezirkschefs Figl (l) und Mickel-Göttfert stützt sich auf Rechtsexperte Piska.
1 2

Anrainerparken
Volksanwalt leitet Prüfung ein

Nächster Schritt in der Causa Anrainerparken: Der Volksanwalt prüft, ob die Verordnung rechtmäßig ist. JOSEFSTADT/INNERE STADT. Einen Teilerfolg haben die Bezirke Josefstadt und Innere Stadt im Streit über die Öffnung der Anrainerparkplätze errungen: Volksanwalt Peter Fichtenbauer hat ein sogenanntes Verordnungsprüfungsverfahren eingeleitet. Das heißt: In den kommenden Wochen wird er die neue Regelung der Stadt zum Anrainerparken daraufhin prüfen, ob sie gesetzwidrig ist. Dafür hat...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Davina Brunnbauer
Josefstadt-Bezirksvorstehern Mickel-Göttfert und City-Bezirkschef Figl sind zuversichtlich, dass die Neuregelung um die Anrainerparkplätze kippen wird.

Anrainerparken
Volksanwalt leitet Prüfungsverfahren ein

In der Causa um das Anrainerparken prüft die Volksanwaltschaft nun, ob die Neuregelung der Parkplätze rechtmäßig ist.  JOSEFSTADT/INNERE STADT. Einen Teilerfolg haben die Bezirke Josefstadt und Innere Stadt beim Streit um die Öffnung der Anrainerparkplätze errungen: Volksanwalt Peter Fichtenbauer hat am Mittwoch ein Verordnungsprüfverfahren eingeleitet und um eine Stellungnahme von Bürgermeister Michael Ludwig angesucht. Seit Dezember wehren sich die Josefstädter Bezirksvorsteherin...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Davina Brunnbauer
Josefstadt-Bezirkschefin Veronika Mickel-Göttfert und City-Bezirksvorsteher Markus Figl bleiben ihrer bisherigen Linie treu.

Parkplätze
Anrainerparken ist jetzt Fall für den Volksanwalt

Nächster Schritt in der Debatte Anwohnerparken: Jetzt prüft die Volksanwaltschaft die neue Verordnung. JOSEFSTADT/INNERE STADT. Der Streit um die Öffnung der Anrainerparkplätze zwischen Stadt und den Bezirken Innere Stadt und Josefstadt geht in die nächste Runde: Die Volksanwaltschaft prüft nun, ob die neue Verordnung, die Parkplätze auch für Gewerbe und soziale Dienste zu öffnen, gesetzwidrig ist. Die Bezirksvorstehungen der Josefstadt und der City haben den Antrag bei der...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Davina Brunnbauer
Die Diskussion über die Anrainerparkplätze nimmt kein Ende. Die Fraktionen im Bezirk schlagen Alarm.

Anrainerparken
Josefstädter Fraktionen befürchten Parkplatz-Chaos

Während die Bezirkschefin weiterhin gegen die Öffnung kämpft, befürchten die anderen Fraktionen ein Chaos. Sie drängen zum Einlenken. JOSEFSTADT. Beim Anrainerparken wird in nächster Zeit keine Ruhe einkehren. Gleich drei Anträge zu diesem Thema wurden in der vergangenen Bezirksvertretungssitzung eingebracht. Das heißt wiederum, dass drei Parteien auf das Thema aufgesprungen sind. Bezirksvorsteherin Veronika Mickel-Göttfert (ÖVP) weigert sich weiterhin, die neuen Schilder, die nötig wären,...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Maximilian Spitzauer
City-Chef Markus Figl und die Josefstädter Bezirksvorsteherin Veronika Mickel-Göttfert (beide ÖVP) durften zumindest hinter die Tore des Rathauses.
14

Anrainerparken: Figl und Mickel-Göttfert protestieren vor dem Rathaus

City-Bezirksvorsteher Markus Figl und die Josefstädter Bezirkschefin Veronika Mickel-Göttfert überreichten Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou die Stimmzettel sowie das notariell beglaubigte Ergebnis der Bürgerbefragung. INNERE STADT/JOSEFSTADT. Jetzt ruft die ÖVP zum Protest auf: Veronika Mickel-Göttfert und Markus Figl statteten Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou (Grüne) einen Besuch im Rathaus ab. Begleitet wurden sie von einigen Bezirksräten und aufgebrachten Bürgern, die sich der...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maximilian Spitzauer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.