Klimawandel

Beiträge zum Thema Klimawandel

Der Goldlack im Zeichen des Klimawandels ...
9 8 22

Wunder der Natur: Pflanzen - Blumen
Der Goldlack im Zeichen des Klimawandels

WEIGELSDORF.   Der Goldlack ist einer meiner absoluten Favoriten im Garten. Die zur Familie der Kreuzblütler gehörende Pflanzenart ist nicht nur eine willkommene Nahrungsquelle für Bienen & Co., sondern auch eine besondere Wohltat für die menschlichen Sinne, denn das Goldlack-Blütenmeer verströmt einen betörenden, wunderbaren Duft und bietet einen herrlichen Anblick. ... Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass der Duft des Goldlacks mit zunehmender Wärme und Sonneneinstrahlung kräftiger...

  • Steinfeld
  • Silvia Plischek
4

DANKBARKEIT
Natur - im Licht der SONNE

Es gibt nichts Wichtigeres auf der Welt als die Menschen zum Nachdenken zu bringen Warum ? Schlechte Nachrichten haben Flügel

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Ferdinand Mader
Photo by Ralph W. lambrecht on Pexels.com

Wetter
Klimakrise: Tornados können auch bei uns Normalität werden

Die tragischen und zugleich spektakulären Bilder von verheerenden Tornados kennen wir vor allem aus den USA. Im Tornado Alley im mittleren Westen der USA gehört das Wetterphänomen zur Hochsaison fast zum Alltag. Durch den Klimawandel werden aber auch in Europa häufiger Windhosen beobachtet, die bis zum Boden reichen. Die Klimakrise zeigt, wie empfindlich unser Klima ist. Bereits geringe Abweichungen bei den Temperaturen können schlimme Folgen für Fauna und Flora nach sich ziehen. Nicht nur,...

  • St. Pölten
  • Philipp Belschner

Sommerhitze im Mai
Das Wetter am Wochenende bringt Sonne und Gewitter

Das Wochenende wird freundlich, sonnig und vor allem: heiß. Hier findet ihr das Wetter für die kommenden Tage: KÄRNTEN. Laut dem Wetterportal Bergfex wird das Wetter am Wochenende schön und warm, bei sommerlichen Temperaturen bis 29 Grad. Wenn euch das zu heiß ist, kann man sich bereits in vielen Kärntner Bädern abkühlen. Wer möchte, kann auch schon unseren Kärntner Seen einen Besuch abstatten. Aber Achtung: Nachmittags oder Abends könnte es auch vereinzelt gewittern. SamstagDer morgige Tag...

  • Kärnten
  • Sofia Grabuschnig
2 3

Gutscheine fürs Klima
Saubere Energie – der Genussfux machts vor

Als Jungunternehmer wissen die Brüder Manuel und Daniel Schickmaier vom Genussfux um den Wert einer nachhaltigen Produktion und planen deshalb den Ausbau ihrer erneuerbaren Energiequellen. Im Rahmen eines Collective Energy Crowdfundings stellen sie Pakete mit Köstlichkeiten aus regionaler Produktion zu besonders günstigen Konditionen zur Verfügung, um mit den Einnahmen eine große Photovoltaikanlage zu finanzieren. Die Geschichte des Genussfux begann mit der Vision von zwei Brüdern, Manuel und...

  • Kirchdorf
  • Michael Hinterreiter
Erster Schluck für alle Projektpartner/Beteiligten stellvertretend aus dem neuen Gosauer Trinkbrunnen: Alexandra Mayr (KLAR!), Christian Schirlbauer (TVB Inneres Salzkammergut), Markus Schmaranzer (Bürgermeister Gosau), Egon Höll (Bürgermeister Obertraun), Alexander Scheutz (Bürgermeister Hallstatt/Obmann LEADER Regis) und  Leopold Schilcher (Bürgermeister Bad Goisern).

Teamwork im Salzkammergut
Vier neue Trinkbrunnen in vier KLAR!-Gemeinden

Das Projekt zeigt die gute Vernetzung der vier KLAR!-Gemeinden Bad Goisern, Gosau, Hallstatt und Obertraun. SALZKAMMERGUT. „Der Weg war ein Langer, und jetzt wartet noch die Förderabwicklung, aber: die vier Trinkbrunnen in Bad Goisern, Gosau, Hallstatt und Obertraun sind errichtet und warten darauf, Einheimischen und Gästen klares Trinkwasser zu spenden! Vielen Dank an die vier Bürgermeister und die Bauhofmitarbeiter für ihre Unterstützung“, freut sich KLAR!-Managerin Alexandra Mayr. Rosa...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Katarina Schmidl besetzt zwei Parkplätze an unterschiedlichen Standorten in Floridsdorf mit temporaren Pflanzenoasen.
3

Das Wetter von Morgen
Temporäre Kunst-Projekte in Floridsdorf

"Das Wetter von Morgen" oder besser gesagt die Auswirkungen des Klimawandels stehen demnächst in Floridsdorf auch künstlerisch im Mittelpunkt. WIEN/FLORIDSDORF. Das Klima ist eines der zentralen Themen unserer Zeit - und steht in Floridsdorf bald auch im Zentrum der künstlerischen Tätigkeit. Unter dem Motto "Das Wetter von Morgen" werden ab Juni neun temporäre Projekte an zentralen Orten in Floridsdorf installiert beziehungsweise aufgeführt.  Aus den Einreichungen zu einem Open Call, der den...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • David Hofer
Schulen und Kindergärten des Naturparks Mürzer Oberland waren am Klimawandelweg unterwegs.
4

Tag der Biodiversität
Schlaue Klimafüchse erforschten den Klimawandelweg

Mit Bezug auf den „Internationalen Tag der biologischen Vielfalt“ besuchten die Schulen und Kindergärten des Naturparks Mürzer Oberland den Klimawandelweg und setzten ein gemeinsames Zeichen für die Biodiversität. Tag der BiodiversitätHeuer findet der Aktionstag zum „Tag der Biodiversität“ unter dem Motto „Landschaften voller Klimafüchse“ statt. Er widmet sich der Artenvielfalt vor dem Hintergrund der Klimaveränderungen und wird in Kooperation mit dem „Klimabündnis Österreich“ durchgeführt. Der...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Woche Mürztal
Das Forschungsteam des Projekts Climate Media Frames

FH St. Pölten
Wie können wir über den Klimawandel sprechen?

Neues Projekt der FH St. Pölten untersucht Kommunikationsstrategien zum Klimawandel ST. PÖLTEN (pa). Das Projekt Climate Media Frames der FH St. Pölten analysiert öffentliche Kommunikationsstrategien zum Thema Klimawandel. Gemeinsam mit dem Institut für Geschichte des ländlichen Raumes sollen Konzepte für eine erfolgreichere Kommunikation von Klimaschutzmaßnahmen erarbeitet werden. Studien zeigen, dass die Art und Weise wie öffentliche Information kommuniziert wird, wesentlich dazu beiträgt, ob...

  • St. Pölten
  • Katharina Schrefl
Die Investitionen brächten jährlich eine Wertschöpfung von rund 2,4 Prozent des BIP.
3

Klimaneutralität
Bis 2030 müssen 145 Mrd. Euro investiert werden

Um die Klimaneutralität bis 2040 zu erreichen, müssen in den nächsten acht Jahren rund 145 Milliarden Euro investiert werden. Auf der anderen Seite brächten die Investitionen jährlich eine Wertschöpfung von rund 2,4 Prozent des Bruttoinlandsprodukts und die Schaffung von 70.000 Arbeitsplätzen. ÖSTERREICH. Das Umweltbundesamt errechnete im Auftrag der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) einen zusätzlichen Investitionsbedarf in den Sektoren Energie, Industrie, Gebäude und Verkehr. Demnach müssten...

  • Dominique Rohr
v.l.n.r. Sabine Kapfer und Umwelt- und Klima-Landesrat Stefan Kaineder (Grüne) präsentieren den OÖ Seenbericht.

OÖ Seenbericht veröffentlicht
Oberösterreichs Seen sind in gutem Zustand

Umwelt- und Klima- Landesrat Stefan Kaineder (Grüne) und Sabine Kapfer von der Abteilung Wasserwirtschaft präsentierten den oberösterreichischen Seebericht von 2007-2020. OÖ. Im Seenbericht sind die Ergebnisse der 14 Untersuchungsjahre zusammengefasst. Mehr als 1.200 Untersuchungen zu allen Jahreszeiten und 9.000 entnommene Proben geben Aufschluss über die Wasserqualität. Regelmäßiges SeemonitoringIm vorliegenden Bericht werden ökologische und nährstoffbezogene Gewässerzustände von 14 Seen...

  • Oberösterreich
  • Johannes Paul Andras
Die Teilnehmer des Bundesagrarkreis bei der Betriebsbesichtigung der Wagnerei Lassacher.
2

Landjugend Salzburg
Bundesagrarkreis der Landjugend Salzburg

Die Energiewende, das Konsumverhalten der Gesellschaft und der Klimawandel – darauf legt die Landjugend Salzburg heuer ein besonderes Augenmerk. Beim Bundesagrarkreis im Zuge der „Woche der Salzburger Landwirtschaft“ trafen sich agrarisch interessierte Mitglieder aus Salzburg, der Steiermark und Wien. Bei der Betriebsbesichtigung der Wagnerei Lassacher in Tamsweg wurde eine der letzten drei Wagnereien in Österreich bestaunt. Die Familie Lassacher führt den Betrieb bereits seit vier Generationen...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Landjugend Salzburg
Eine Allianz fürs Klima haben die TU Graz und die ÖBB geschlossen. TU Graz-Rektor Harald Kainz (l.) und Peter Wallis freuen sich über die Zusammenarbeit.
1 2

Zusammenarbeit im Klimaschutz
TU Graz kooperiert bei Geschäftsreisen mit der ÖBB

Um Klimaneutralität bis 2030 zu erreichen, arbeitet die TU Graz fortan mit der ÖBB. Mitarbeiter:innen haben dabei die Chance, auch Zuzahlungen für das Klimaticket und die Vorteilskarte zu erhalten. GRAZ. Mehr als 5.000 Tonnen CO2-Äquivalente verursachten Bedienstete der Technischen Universität (TU) Graz jährlich aufgrund von Dienstreisen und Auslandsaufenthalten im Jahr 2017. Um die Emissionen aus Flugreisen bis 2030 um 50 Prozent zu reduzieren, will die TU künftig mit der ÖBB als...

  • Stmk
  • Graz
  • Andreas Strick
3

Jetzt droht Wartezeit
Ansturm auf Photovoltaik im Bezirk Zwettl

Alleine im April gab es laut EVN-Tochter Netz NÖ 216 Netzzugangsanträge; Interessenten droht nun aber lange Wartezeit. BEZIRK ZWETTL. Der aktuelle Preisanstieg auf den Energiemärkten macht sich auch bei der EVN-Tochter Netz NÖ bemerkbar. Denn diese ist für den Anschluss von Photovoltaik-Anlagen zuständig. Niederösterreichweit wurden heuer bereits nicht weniger als 13.700 Netzzugangsanträge gestellt. Das sind doppelt so viele Anträge als im Vorjahr. Fast 300 Projekte pro Monat Auch im Bezirk...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer

Gletscherschmelze, Klimawandel
Ursache

Hauptursache der Gletscherschmelze ist die Zunahme der Gesamtzeit der Überschreitung des Eispunktes. Diese ergibt sich aus der vermehrten Bildung von sonnenstrahlungsreflektierenden Wolken, die die direkte Sonnenstrahlung, mitunter extrem, verstärken. Erkennbar ist die Reflexion am hellen Weiß der Wolken. Hinzu kommt die Treibhauswirkung dieser Wolken, ähnlich - wenn auch aufgelockert - dem Dach eines Treibhauses. Eine weitere Ursache ist die von (Flugzeug)-Abgasen dunkelgefärbte und damit...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Wilhelm Pavicsits
Eröffnung der Ausstellung „Drowning World – Submerged Portraits“ mit Bischof Hermann Glettler (l.) und Dompfarrer Florian Huber.
2

Gedanken
Journalismusfest mit einer Fotoausstellung im Innsbrucker Dom

INNSBRUCK (dibk). Im Rahmen des „Internationalen Festivals des Journalismus und der Information in Innsbruck" wurde die Ausstellung „Drowning World – Submerged Portraits“ (ertrinkende Welt – untergetauchte Porträts) im Innsbrucker Dom gezeigt. Sie ist laut Programm bis Donnerstag, 19. Mai 2022, zu besichtigen. Die Fotos des renommierten Fotojournalisten Gideon Mendel beschäftigen sich mit den Auswirkungen des Klimawandels auf die Menschen. Sie sind eine Leihgabe von Riaperture, dem...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • David Zennebe
Um das weitere Abschmelzen des Stubaier Gletschers zu verhindern, wird Eis und Schnee im Sommer mit Planen abgedeckt.
4

Klimaforscher
80 bis 100 Prozent der Gletscher werden schmelzen

Seit 1990 hat sich Österreich bereits um 1,13°C erhitzt. Besonders um die Gletscher steht es bereits sehr schlecht. Die Gletscherschmelze kann selbst mit ambitioniertem Klimaschutz großteils nicht aufgehalten werden.  ÖSTERREICH. Der Kampf um die Gletscher sei schon verloren. Das sagt UNO-Chefmeteorologe, Petteri Taalas. Das hat schwerwiegende Folgen für den Meeresspiegel, aber auch für die heimische Tourismuswirtschaft. Auch Anton Neureiter, Gletscherforscher bei der Zentralanstalt für...

  • Franziska Marhold

Gletscherschmelze durch Klimawandel
Zuerst die Menschen, insbesondere die Kinder, schützen!

Und zwar vor der immer wiederkehrenden, mit der Zeit DNA-schädigenden, vollen direkten plus der an den hohen dünnen Wolken reflektierten Sonnen(UV)-Strahlung. Diese ist auch die am besten bewiesene Ursache der Gletscherschmelze und der sonstigen Ereignisse des Klimawandels. Bei sorgfältiger Untersuchung und verantwortungsbewusstem Handeln sind all diese Schäden abwendbar.

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Wilhelm Pavicsits
Der Verlust von Biodiversität macht den Österreicherinnen und Österreichern große Sorgen.
4

Neue Umfrage
Umweltverschmutzung ist größte Sorge der Österreicher

Eine neue Umfrage zeigt, dass der Verlust von Biodiversität unter den größten Sorgen der Österreicherinnen und Österreichern ist. Doch knapp ein Fünftel der Befragten glaub nicht, dass der Klimawandel menschengemacht ist.  ÖSTERREICH. Die Umweltverschmutzung schadet Menschen genauso wie der Natur. Das meint auch der Großteil der österreichischen Bevölkerung. Ende April führte die Naturschutzorganisation Arche mit dem Meinungsforschungsinstitut Marketagent eine Umfrage zu den Sorgen der...

  • Franziska Marhold
Die Schüler der landwirtschaftlichen Berufsschule und Fachschule Burgkirchen leisteten mit ihrem Projekt einen Beitrag für die Natur.

Klimawandel bekämpfen
Burgkirchner Schüler leisten Beitrag für Artenvielfalt

Zehn Schülerinnen und Schüler der Landwirtschaftsschule Burgkirchen nahmen an einem Projekt namens "BienenAgroStreuobst"teil.  BURGKIRCHEN. Auf der Projektfläche von rund einem Hektar wurde eine Bienenweide zur Förderung der Artenvielfalt ausgesät. Die Schüler legten im Zuge ihres Wahlpflichtfachs Biolandbau selbst Hand an und möchten durch ihr Projekt einen Beitrag für die Artenvielfalt in der Natur leisten.  Reihenabstände sichern geringe Erwärmung  Es wurden weiters auf der Fläche rund 50...

  • Braunau
  • Johannes Paul Andras
Lisa Aigelsperger engagiert sich bei den "Scientists for Future".
3

Interview
"Ich will eine enkeltaugliche Zukunft mitgestalten"

Lisa Aigelsperger von den "Scientists for Future" spricht über Fakten, Klimaziele, Verzicht und verrät, warum sie dennoch optimistisch ist. LINZ. Lisa Aigelsperger (38) ist Regionalstellenleiterin von Südwind OÖ und engagiert sich bei den "Scientists for Future" (S4F) für eine nachhaltige Zukunft. Wie steht es eigentlich um unsere Zukunft? Das haben wir selbst in der Hand. Ich habe entschieden, mich für eine nachhaltige Zukunft einzusetzen. Mit meinem Engagement bei den Scientists for Future...

  • Linz
  • Christian Diabl
Die 30-Grad-Marke wurde heuer wieder verhältnismäßig früh erreicht.
Aktion 3

Hitzepole
Wo es am Mittwoch in Österreich am heißesten war

Die Spitzenwerte wurden am Mittwoch in Wien und Tirol erreicht – lediglich an einer der Messstation unter 1.400 m wurden die 20 Grad nicht überschritten, wie die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) gegenüber den RegionalMedien ausführte. ÖSTERREICH. Die 30-Grad-Marke wird laut ZAMG mittlerweile um durchschnittlich eineinhalb Wochen früher erreicht als noch vor einigen Jahrzehnten. Das bestätigte sich auch heuer wieder. An zwei ihrer über 260 in Österreich verteilten...

  • Dominique Rohr
Der evangelische Bischof Österreichs, Michael Chalupka diskutierte mit den Schülern der Montessorischule sehr ausführlich über den Klimaschutz. Schulleiter Gernot Candolini (l.) lauschte nachdenklich. Es sei für Chalupka höchste Zeit auf die „Stimmen der Enkelkindergeneration" zu hören.
10

Klimaschutz
Evangelischer Bischof Chalupka: „Hört auf Enkelgeneration!"

Der evangelische Bischof Michael Chalupka besuchte Innsbruck und ließ sich dabei von Schülern der Montessori Schule zum Thema Klimaschutz befragen und beraten. INNSBRUCK. Mich ärgert, dass Müll neben dem Müllkübel liegt. Ich wünsche mir ein höheres Umweltbewusstsein“, sagt Johann von der Montessori Schule Innsbruck. Julian ist wichtig, dass der Regenwald nicht abgeholzt wird, Benjamin bewegt, „dass so viel Plastik im Meer schwimmt“ und die Polarkappen schmelzen. Die Themen, mit denen der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • David Zennebe
Philipp Groiß, Bettina Pitterle, Bgm. Albert Pitterle, Johann Reischer, Bgm. Johann Gastegger, GR Romina Wais, Vbgm. Andreas Klos und Thomas Schweiger

Bezirk Lilienfeld
Klar! Gölsental Kinoabend im Stadtkino Hainfeld

HAINFELD. Am Dienstag den 10.05.2022 fand im Stadtkino Hainfeld der dritte Filmabend der KLAR! Gölsental (KLAR: Klimawandel-Anpassungsmodellregionen) statt. Das Filmthema lautete: Die Lithium Revolution. Im Anschluss an den Film wurde bei einer kleinen Verköstigung anregend über das Filmthema diskutiert. Ein großes Dankeschön gebührt wieder Kinobetreiber Karl Essl, für die tolle Organisation des Filmabends.

  • Lilienfeld
  • Franziska Pfeiffer

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

  • 24. Mai 2022 um 10:00
  • Naturlabor Altenberg/Rax
  • Neuberg/Mürz

Erlebnisweg “klimawandeln”

Die Zukunft der Biodiversität im Naturpark Mürzer Oberland Der Erlebnisweg "klimawandeln" ist der erste Erlebnisweg Österreichs zum Thema Klimawandel - hier erfahren Sie fachlich fundiert und dennoch humorvoll aufbereitet, was Sie beitragen können, damit die Erde nicht ins Schwitzen gerät. Ziel dieses neuen Erlebnisweges ist es, die Themen Biodiversität und Naturschutz an 14 Erlebnisstationen mit je einem speziellen Lebensraumbezug in den Mittelpunkt zu stellen. Wohin werden sich die...

Können wir das Klima überhaupt noch retten? Oder ist es längst zu spät?
  • 31. Mai 2022 um 19:00
  • Bildungshaus Osttirol
  • Lienz

Bildervortrag "Der Klimawandel und wir"

LEINZ. Am Dienstag, 31. Mai, hält einer der bekanntesten Klimaforscher einen hochinteressanten und spannenden Vortrag über das Klima und welchen Einfluss wir haben können im Bildungshaus Osttirol. Der Vortrag, der in Zusammenarbeit mit dem Alpenverein Österreich zustande kommt, beginnt um 19 Uhr. Vortrag mit Lichtbildern "Der Klimawandel und wir" Der Südtiroler Georg Kaser ist Glaziologe und einer der weltweit einflussreichsten Klimaforscher. Er zeigt eindrücklich die Ursachen und die...

  • 3. Juni 2022 um 16:30
  • Gemeindeamt
  • Eberau

Vortrag

"Biodiversität und Klimawandel" mit Cornelia Mähr (Biodiversitätsexpertin Naturpark in der Weinidylle)

  • Bgld
  • Güssing
  • RegionalMedien Burgenland Güssing/Jennersdorf

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.