CO2

Beiträge zum Thema CO2

Thomas Fleischanderl (Gesamtkoordinator), Stadtrat Fritz Hintsteiner, Stadtrat Martin Dowalil, Bürgermeister Werner Krammer, Stadtrat Erich Leonhartsberger und Stadtrat Franz Sommer

Jeder kann mitmachen
Manifest soll für klimafreundliches Waidhofen sorgen

WAIDHOFEN. In den letzten Monaten wurde die Besorgnis ums Klima immer weiter von ihrem Thron der Sorgen vertrieben. Gesundheit kam an erster Stelle. Da der Klimawandel jedoch immer noch ein großes Problem ist, wurde in Waidhofen ein Manifest auf die Beine gestellt. Das Ziel: Eine Co2-neutrale Stadt schaffen.  Die Meilensteine des Plans Was hoffentlich nicht zu Stolpersteinen wird, ist die To-Do-Liste der Stadt Waidhofen für eine klimafreundliche Umgebung: Das Stadtbudget auf...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Sara Handl
Mountainbiken im Wienerwald wird ab dem 1. Mai wieder möglich sein - mit dem nötigen Abstand
 1   2

Ab 1. Mai
Mountain-Bike-Strecken wieder geöffnet

Der Radsportverband und das Sportministerium haben gemeinsam Verhaltensregeln ausgearbeitet, die eine Aufhebung der Sperren der Mountain-Bike-Strecken in Wien ermöglichen. WIEN. Der Wienerwald Tourismus, als Wegehalter und verantwortliche Organisation für alle Mountainbike-Strecken im Wienerwald, hat auf Grund der im März erfolgten Ausgangsbeschränkungen entschieden, die Mountainbike-Strecken vorübergehend zu sperren. Nach intensiven Beratungen mit den Blaulichtorganisationen, dem...

  • Wien
  • Ernst Georg Berger
Der 42A soll ab 2021 über das Gersthofer Platzl fahren.
 2  2

Öffis in Währing
Ein Runder Tisch zur neuen Strecke des 42A

Bürger, Politiker und Verkehrsexperten sollen über die neue Streckenführung des 42A diskutieren. WÄHRING. Die Kontroverse um die Autobuslinie 42A geht weiter: Protest regt sich vor allem gegen die geplante Führung durch die Salierigasse ab Sommer 2021. Darum lädt die Währinger SPÖ am 11. Mai zu einem "Runden Tisch" zur umstrittenen neuen Streckenführung ein. In Form eines Livestreams wird eine begrenzte Teilnehmeranzahl über Lösungen diskutieren. Mit dabei werden auch Vertreter der...

  • Wien
  • Währing
  • Mathias Kautzky
Primar Josef Bolitschek, Leiter der Abteilung für Lungenkrankheiten am Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum Steyr: Klimaanlagen in Büros einschalten.

Corona
Ansteckungsgefahr durch Klimaanlagen im Büro & Sauerstoffmangel durch Masken? Lungenexperte beruhigt

Primar Josef Bolitschek, Leiter der Abteilung für Lungenkrankheiten am Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum Steyr, im BezirksRundschau-Interview zu Fragen, die sich in Zusammenhang mit den langsamen Lockerungen der Corona-Maßnahmen stellen. Es kommt langsam wieder mehr Leben in die Büros, weil die Mitarbeiter aus dem Home Office an den Arbeitsplatz zurückkehren. Mit den steigenden Temperaturen stellt sich vor dem Hintergrund von Covid-19 die Frage: Können die Klimaanlagen in den Büros aktiviert...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.
Autor Benedikt Narodoslawsky im bz-Interview.
 1   2

Buch über Fridays for Future
"Es geht um unser Überleben!"

Ein neues Buch erzählt die Geschichte der österreichischen "Fridays For Future"-Bewegung. WIEN. "Leonardo DiCaprio, António Guterres und sogar der Papst mahnten zum Klimaschutz – weitgehend wirkungslos. Dann begann die 15-jährige Greta Thunberg ihren ‚Schulstreik für das Klima‘ vor dem schwedischen Parlament und startete damit eine Weltrevolution", sagt der Journalist Benedikt Narodoslawsky, Autor des Buchs "Inside Fridays For Future". Darin beschreibt er die "faszinierende Geschichte der...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
Beim weltweiten Klimastreik am 15. März 2019 demonstrierten 30.000 Menschen am Heldenplatz für mehr Klimaschutz.
 1   2

Klimaschutz in Wien
Fridays For Future feiert einjähriges Jubiläum

Am 15. März 2019 fand der erste weltweit organisierte Klimastreik von "Fridays For Future" statt - auch in Wien. WIEN. "Leonardo DiCaprio, Antonio Guterres und sogar der Papst mahnten zum Klimaschutz - weitgehend wirkungslos. Dann begann die 15-jährige Greta Thunberg im August 2018 ihren 'Schulstreik für das Klima' vor dem schwedischen Parlament und startete damit eine Weltrevolution", sagt der Journalist Benedikt Narodoslawsky, der nun das Buch "Inside Fridays For Future" veröffentlicht...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
Ing. Christian Kudym, MSc
 1   2

100.000 kg CO2 einsparen
Größte PV-Anlage Vösendorfs

Anfang März 2020 wurde die Photovoltaik-Anlage am Dach des Vösendorfer Bauhofes ins Netz gestellt. Der projektverantwortliche GGR, Ing. Christian Kudym, MSc, hat gemeinsam mit Bauamtsleiter DI Wolfgang Hausladen und der Firma NIKKO die größte Photovoltaikanlage Vösendorfs in Betrieb genommen. Damit spart die Gemeinde Vösendorf im Jahr 150.000 kW Strom. Die PV-Anlage verfügt über eine Leistung von 150 kW Peak und produziert pro Jahr 150.000 kW Strom. Die englische Bezeichnung "peak" bezieht...

  • Mödling
  • Michael Landschau
Rudolf Ortner (Ortner-Holz GmbH) bei der Übergabe des CO2-Fußabdruckes an Landeshauptmann Thomas Stelzer

Klimawandel
Holz ist Baumaterial der Zukunft

40 Prozent der direkten und indirekten CO2-Emissionen fallen im Gebäude- und Bausektor an. Deshalb spielt die Wahl der Baumaterialien eine immer wichtigere Rolle. TRAGWEIN. Jeder Baum entzieht in seiner Wachstumsphase CO2 aus der Atmosphäre und lagert dieses ein. Wird dieser Baum gefällt und zu einem Bauprodukt verarbeitet, bleibt das CO2 im Holz gespeichert. In der gleichen Zeit wächst an besagter Stelle ein neuer Baum nach, der wiederum CO2 aus der Atmosphäre entnimmt. Da ein Baum die...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Der Pinzgau war laut einer Verkehrsclub Österreich-Analyse im Vorjahr Salzburgs Spitzenreiter bei den Elektro-Personenkraftwagen.
 1   2

Lokales
Pinzgau ist eMobilitäs-Hochburg

Der Bezirk Zell am See hat 2019 die meisten Anmeldungen bei Elektro-Autos. Der Verkehrs Club Österreich will Steuervorteile für Verbrennungsmotoren streichen. ZELL AM SEE: Der Pinzgau war im Vorjahr Salzburgs Spitzenreiter bei den Elektro-Personenkraftwagen (E-Pkw), wie eine Verkehrsclub Österreich-Analyse (VCÖ) zeigt. Landesweit wurden 726 E-Pkw neu zugelassen. Das waren 2,6 Prozent aller Neuzulassungen. Innerhalb Salzburgs verzeichnete der Bezirk Zell am See mit 3,8 Prozent den höchsten...

  • Salzburg
  • Martin Schöndorfer stadtNAH

Leserbrief:
CO2-Ausstoß sinkt nicht

Danke an Raphael Kößl für diesen Leserbrief! Er schrieb: "Der Klimaschutz ist im Mainstream angekommen. Viele Unternehmen und Parteien – mit Ausnahme der FPÖ – schmücken sich mit schönen Klimaslogans und Ankündigungen. Allein, der CO2-Ausstoß sinkt weder in Österreich noch auf der Erde. Erst Anfang Februar wurde wieder ein neuer Rekordwert an CO2-Konzentration in der Atmosphäre gemessen! Unser gemeinsames zuhause steht in Flammen, aber anstatt mit aller Kraft die drohende Katastrophe zu...

  • Niederösterreich
  • Sara Handl
Katharina Rogenhofer (Mitte) will mit dem Klimavolksbegehren erreichen, dass Klimaschutz in Österreichs Verfassung kommt.

Österreich
Klimavolksbegehren will Naturschutz in Verfassung verankern

Österreich hat ein neues Klimavolksbegehren. Das prominent unterstützte und eben präsentierte Volksbegehren möchte Klimaschutz als Grundrecht in Österreichs Verfassung verankern und die CO2-Emissionen bis 2030 halbieren. ÖSTERREICH. "Auch wenn die Regierung viele gute Punkte in Bezug auf Klimaschutz im Programm hat, muss man Tempo machen, denn jeder Tag zählt", so Katharina Rogenhofer, Klimavolksbegehren-Aktivistin und Oxford-Absolventin: "Allen Menschen soll es möglich sein, Klimaschutz zu...

  • Anna Richter-Trummer
Ökologie und Mobilität: Umweltfreundliche Fahrzeuge werden immer wichtiger.
  2

Mobilität 2020
Ein Blick in die nahe Zukunft der Mobilität

Wie auch immer die mittel- und langfristige Zukunft der Mobilität gestaltet sein wird, eines ist klar: Individualverkehr und öffentlichen Verkehr wird es in einem bestimmten Ausmaß vermutlich immer geben. Ob es ausschließlich E-Autos und wasserstoffbetriebene Fahrzeuge sind und tatsächlich vorwiegend selbstfahrende Autos auf den Straßen unterwegs sein werden, steht in den Sternen. Die Entwicklung geht in Richtung Elektroautos, jedoch verläuft sie eher stockend. 2019 wurden 9.242 E-Fahrzeuge...

  • Stmk
  • Graz
  • Christian Pendl
11,93 Euro pro Kilogramm kosten diese Mischbeeren. In diesem Preis ist auch eine Umrundung unser Erde als Anreiseweg inbegriffen...
 1  1   3

40.000 km Transportwege für Mischbeeren

Bei meinem letzten Besuch in einem Hofermarkt in Graz bemerkte ich einige Tassen "Mischbeeren". Ich schaute mir die Beschreibung auf der Rückseite etwas genauer an, und stellte folgende Transportwege der einzelnen Beeren fest: Frische Beeren aus ÜberseeBrombeeren aus Mexiko...........9.722 km LuftlinieHeidelbeeren aus Chile............11.937 km LuftlinieHimbeeren aus Marokko............2.325 km LuftliniePhysalis aus Kolumbien..............9.295 km LuftlinieVon München nach Graz sind es dann...

  • Stmk
  • Graz
  • Rainer Maichin
Cornelia Schauer (m.) und Andreas Fessl (r.) vom Co2 in Mattighofen übergaben den Scheck über 1.500 Euro an Gerhard Pichlmair (l.) von der BezirksRundschau Braunau.
 1

Spende
1.500 Euro für unser Christkindl Elias

MATTIGHOFEN. Im Dezember veranstaltet das Mattighofner Nachtlokal Co2 in Zusammenarbeit mit dem Elektroland Mattighofen das mittlerweile schon traditionelle "Von dahoam für dahoam"-Event. Zahlreiche Musiker aus der Umgebung traten dabei für den guten Zweck auf. Neben zahlreichen kleinen Preisen wartete als Hauptgewinn ein Fernseher vom Elektroland Mattighofen. Außerdem wurde pro konsumiertem Getränk nochmals ein Euro draufgelegt. Insgesamt konnten so 1.500 Euro für unser heuriges...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Willi Nowak (r.) freut sich über die neue Regelung, Verkehrsstadträtin Birgit Hebein (2.v.l.) auch.
 1

Verkehr in Penzing
Radfahren gegen die Einbahn in der Goldschlagstraße erlaubt

Der Verein „Lebenswertes Matznerviertel” setzt sich seit Jahren für das Radfahren in beide Richtungen in der Einbahn zwischen Missindorfstraße und Armortgasse ein. PENZING. Jetzt wurde dieser Wunsch Wirklichkeit. Verkehrsstadträtin Birgit Hebein, Penzings Bezirksvorsteherin Michaela Schüchner, Kilian Stark von den Grünen Penzing und Willi Nowak vom Lebenswerten Matznerviertel erfreuten sich gemeinsam an der Beseitigung dieses letzten Engpasses der wichtigen Radverkehrsverbindung zwischen...

  • Wien
  • Penzing
  • Mathias Kautzky
Leonore Gewessler ist Politikerin, Politikwissenschaftlerin und Umweltaktivistin.
  5

Unterstützung für Megaressort
Gewessler macht Kasser zum Generalsekretär

Umwelt- und Verkehrsministerin Leonore Gewessler (Grüne) holt sich Unterstützung für ihr Megaressort und macht den langjährigen Sektionschef Herbert Kasser zum Generalsekretär. Kasser soll auch Chef der Sektion Infrastrukturplanung und Koordination bleiben. ÖSTERREICH. Das Superministerium rund um Leonore Gewessler erhält zwei weitere Sektionen für die zuvor das Landwirtschaftsministerium zuständig war. Damit wird das für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie...

  • Ted Knops
In Döbling fährt man ganzjährig mit dem Rad.
 4   5

Radfahren in Döbling
Winterradler sind im 19. Bezirk unterwegs

Die Initiative "Radeln in Döbling" setzt sich für Radfahrer im Bezirk ein. DÖBLING. Vor sechs Jahren gründete Peter Kühnberger mit einigen Gleichgesinnten die unabhängige Radinitiative "Radeln in Döbling" mit dem Ziel, "unsere Freude am Radfahren weiterzugeben und den Radverkehrsanteil im 19. Bezirk zu erhöhen", so der verheiratete Vater von drei Kindern. "Schließlich erhöht Radfahren für Einkäufe, Arbeitswege und in der Freizeit die Lebensqualität aller Menschen." Weil sicheres Radfahren...

  • Wien
  • Döbling
  • Mathias Kautzky
Der Jugendrat von "Fridays For Future" soll die Klimaschutz-Anliegen der Wiener Jugendlichen zusammenfassen und an die Politiker weiterleiten.
 1

Klimakrise in Wien
"Fridays For Future" gründet Jugendrat

Um den Klimaschutz-Anliegen der Wiener Jugendlichen mehr Gewicht zu geben, gründet die "Fridays For Future"-Bewegung nun einen Jugendrat. Dort sollen Forderungen formuliert und beschlossen werden. WIEN. "Wir werden 2020 noch größer und stärker auftreten - bis gehandelt wird!“ erklärt Lena Schilling von der "Fridays For Future"-Bewegung. Als ersten Schritt will man am 6. Jänner einen Jugendrat installieren, der den Klimaschutz-Forderungen der Wiener Jugend eine Stimme geben soll. Rund ein...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
Andreas Kollross, Bürgermeister von Trumau und Kommunalsprecher der SPÖ

Kollross zu Klimaschutz: "Gemeinden brauchen Unterstützung"

SP-Kommunalsprecher Andreas Kollross vermisst soziale Aspekte des Nationalen Klima-und Energieplans und fordert mehr Unterstützung für Gemeinden BEZIRK BADEN. Nach einer Rüge seitens der Europäischen Kommission musste Österreich den nationalen Klima-und Energieplan überarbeiten. Gestern wurde die aktualisierte Version im Ministerrat beschlossen. Andreas Kollross, SPÖ-Kommunalsprecher im Nationalrat und Bürgermeister von Trumau vermisst darin grundlegende soziale Aspekte und sieht mehr...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Auch im Winter wird in Wien eifrig geradelt.
 2

Radfahren in Wien
Mehr als doppelt so viele Winterradler

In Wien hat sich die Zahl jener, die auch im Winter in die Pedale treten, seit 2010 verdoppelt. WIEN. In den nächsten Tagen werden zweistellige Plusgrade erwartet, da wundert diese Neuigkeit niemanden: Laut Verkehrsclub Österreich (VCÖ) stieg die Zahl der Winterradler im letzten Jahrzehnt um mehr als das Doppelte an. Konkret wurden sieben Zählstellen im Wiener Stadtgebiet im Monat Dezember miteinander verglichen, und zwar in den Jahren 2009/10 und 2017/18. Den höchsten Steigerungswert...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
Die Mädchen und Buben der Sportmittelschule Feldbach beschäftigten sich mit CO2-Einsparmöglichkeiten.

Klimaschutz
Wie Hausaufgaben das Klima schützen

Klimaschutz ist auch Thema in den Schulen. Die Schüler der 4a-Klasse der Sportmittelschule Feldbach beispielsweise setzten sich an einem Projekttag mit Umweltfragen auseinander. Dazu kamen Experten des Umweltbildungszentrums (UBZ) im Rahmen der Klimaschutzinitiative des Landes mit dem Titel "Ich tu's für unsere Zukunft" in den Unterricht, in dem sie die Schüler über die Ursachen der Erderwärmung informierten und für die Dringlichkeit dieses Themas sensibilisierten. Die Mädchen und Buben bekamen...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
Aaron Sterniczky ist beim Weltklimagipfel mit dabei.
 3   2

Die Grünen
Oberwarter Aaron Sterniczky bei Weltklimagipfel

Der Oberwarter Aaron Sterniczky ist auch heuer beim Weltklimagipfel mittendrin im Geschehen. OBERWART. Der Weltklimagipfel geht in die Schlussrunde. Was und ob tatsächlich konkrete Schritte beschlossen werden, darüber herrschen auch bei Experten Zweifel. Einer dieser Experten beim UNO-Weltklimagipfel kommt aus dem Burgenland: Der Oberwarter Aaron Sterniczky ist in Madrid für den Think Tank Green Economics Institute, das die UNO in Fragen der Klimagerechtigkeit berät. "Wenn wir ein Kippen...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Gegen Verbauung und Zersiedelung wird protestiert.
 3  2   6

Fridays For Future
20.000 bei Klimaschutz-Demo in der Wiener Krieau

Beim vierten weltweiten Klimastreik wird auch in Wien für Klimaschutz demonstriert. In der Krieau marschieren Tausende im Rahmen von Fridays-For-Future für mehr Klimaschutz. WIEN. "Wir sind hier, wir sind laut, weil Ihr zu viel Grund verbaut", steht auf einem riesigen Transparent, das von einigen Jugendlichen zwischen Praterstadion und U2-Station Krieau durch die Straßen getragen wird. Zeitgleich finden auf der ganzen Welt Proteste statt, bei denen für mehr Klimaschutz demonstriert...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
Nachhaltigkeitsministerin Maria Patek (r.) übergab die Klimapreis-Urkunde an die Vertreterinnen der Mannagettagasse.
 2

Klimaschutz im Bezirk
Klima-Auszeichnung für Döblinger Volksschule

Die Ganztagsvolksschule Grinzing in der Mannagettagasse erhielt nun die "klimaaktiv mobil"-Auszeichnung für klimaschonende Mobilitätsprojekte von Nachhaltigkeitsministerin Maria Patek. DÖBLING. Ausgezeichnet wurden österreichische Kindergärten und Schulen für klimafreundliche Schulwege. Beim "Pedibus" begleiten Erwachsene mehrere Kinder zu Fuß in die Schule. Sie wechseln sich dabei ab und ermöglichen den Kindern so trotz Zeitmangel einen klimafreundlichen Schulweg. Klimafreundliche...

  • Wien
  • Döbling
  • Mathias Kautzky
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.