Alles zum Thema Unwetter

Beiträge zum Thema Unwetter

Lokales
Ferdinand Hueter bei der Besichtigung der betroffenen Wälder im Mölltal

Mölltal
Schadholz muss aus Wäldern raus

Eine Million Festmeter Schadholz liegt nach Unwettern im Herbst in Oberkärnten. Folgeschäden müssen vermieden werden. MÖLLTAL. ÖVP-Landtagabgeordneter Ferdinand Hueter besichtigte im Mölltal Waldschäden nach Unwettern vom Herbst. Als Obmann des Ausschusses für den ländlichen Raum nahm er eine Sitzung zum Anlass, um die Situation gemeinsam mit Ausschuss-Mitgliedern und Experten vor Ort zu diskutieren. „Die Politik muss das Ausmaß der Betroffenheit erleben“, ist Hueter überzeugt. „Nur so kann...

  • 13.03.19
Lokales
7 Bilder

Abgebrochene Bäume blockieren Landesstraße

Am Morgen zum 11.03 wurde die Freiwillige Feuerwehr Petzenkirchen-Bergland von der Bezirksalarmzentrale Melk zu einem Sturmschaden alarmiert. In einem Waldgebiet, durch das eine Landesstraße L5266 verläuft, war ein Baum abgebrochen und blockierte die Straße. Mittels Motorsäge wurde der Baum zerschnitten. Händisch und unter Einsatz von Sapien („Sappel“) wurden anschließen die Holzstücke von der Fahrbahn entfernt und die Straße wieder frei gemacht. Durch einen aufmerksamen...

  • 11.03.19
Lokales
Ein Stall in Nageltschach drohte wegen des Starkregens zu überfluten.
2 Bilder

Starkregen
Feuerwehren im Bezirk Völkermarkt mussten ausrücken

In den letzten Stunden wurde einige Freiwillige Feuerwehren aufgrund der großen Regenmengen zu Einsätzen im Bezirk Völkermarkt angefordert. VÖLKERMARKT. Gegen die Mittagszeit am Samstag, 2. Feber wurde die Freiwillige Feuerwehr Stein im Jauntal zu Pumparbeiten nach Nageltschach in der Gemeinde St. Kanzian gerufen. Starkregen und Schmelzwasser drohten den Stall zu überfluten. Mit einer Tauchpumpe konnten die Kameraden das Eindringen des Wasser verhindern. SirenenalarmEbenfalls am Samstag...

  • 02.02.19
Lokales
Unwetter-Einsätze im Bezirk Klagenfurt Land

Unwetter
Zahlreiche Einsätze in Klagenfurt Land

Verkehrsunfälle und Überschwemmungen – die Feuerwehren im Bezirk Klagenfurt Land hatten einiges zu tun.  KLAGENFURT LAND. Meteorologen prognostizierten Starkregen und ein Sturmtief für das Rosental. Nicht nur Unwettereinsätze beschäftigten die Feuerwehren.  Über weitere Vorgehensweisen, sollten die Prognosen eintreten, trat der Landeskoordinationsausschuss zusammen.  Verkehrsunfälle am Freitag Die Feuerwehren Ludmannsdorf und Feistritz im Rosental wurden am Nachmittag zu einem...

  • 02.02.19
Lokales
Bisher verursachte das Genuatief kleinräumige Überflutungen

Genuatief in Kärnten
Kleinräumige Überflutungen und umgestürzte Bäume

Lage wird als ruhig bezeichnet. Einige Haushalte ohne Strom, umgestürzte Bäume und Glatteis verursachen kleinere Probleme. KÄRNTEN. Das Genuatief bringt derzeit viel Niederschlag, doch vom Katastrophenschutz wird die Lage als "ruhig" bezeichnet. Vorgefallen sind kleinräumige Überflutungen, Verkehrsunfälle wegen Glatteis bzw. Aquaplaning, Bäume sind umgefallen und es gab punktuelle Stromausfälle.  Vorschau der ZAMGDie ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik) vermeldet für den...

  • 02.02.19
Lokales
Das Wetter führt jetzt auch zu Straßensperren, es gibt Behinderungen durch umgestürzte Bäume

Straßensperren
Überschwemmte Straßen in Oberkärnten

Viele Überschwemmte Keller in Oberkärnten. Die B 107 ist an zwei Stellen gesperrt. Autofahrerin in Dellach mit dem Auto "steckengeblieben". BEZIRK SPITTAL. Die Niederschläge im Oberkärntner Raum ziehen Auswirkungen nach sich. Derzeit (Samstag Vormittag) ist die B 107 Großglockner Straße zwischen Winklern und der Landesgrenze zu Tirol in beiden Richtungen aus Sicherheitsgründen gesperrt - ebenso zwischen der Landesgrenze zu Tirol und Heiligenblut wegen umgestürzter Bäume. Auf der L 14...

  • 02.02.19
  •  1
Lokales
Für den Bereich entlang der Karawanken gilt eine Unwetterwarnung

Wetterwarnung
Windspitzen bis 80 km/h im Bereich der Karawanken erwartet

Die Unwetterwarnung gilt derzeit für die Gemeinden Bad Eisenkappel, Sittersdorf, Gallizien und Globasnitz.  BEZIRK VÖLKERMARKT. In den nächsten Stunden soll das großräumige Genua-Tief laut Prognosen Kärnten erreichen. Laut Bezirkshauptmann Gert-Andre Klösch ist vor allem im Bereich der Karawanken (Bad Eisenkappel, Sittersdorf, Gallizien und Globasnitz) mit Windspitzen von bis zu 80 km/h zu rechnen. Wind und kleinräumige Überflutungen Man rechnet damit, dass das Unwetter gegen 16 Uhr den...

  • 01.02.19
Lokales
Bis zu 150 cm Neuschnee sind in Kammlagen in Kärnten möglich

Wetterwarnung
Einsatzbereitschaft in Kärnten gegeben

Vor allem Autofahrer sollten aufpassen - Glatteis-Gefahr! Starke Niederschläge im Lesachtal, im Oberen Gailtal, im Oberen Drautal und im Mölltal erwartet.  KÄRNTEN. Das Katastrophen-Management des Landes Kärnten ist im Einsatz, denn in diesen Stunden schlägt das großräumige Genua-Tief in Kärnten zu. Katastrophenschutz-Referent LR Daniel Fellner will keine Panik machen, denn für die Kärntner besteht keine Gefahr: "Wir wollen aber bestens vorbereitet sein." Alle Einsatz-Organisationen sollen...

  • 01.02.19
  •  1
  •  2
Lokales
Derzeit schneit es in Villach. Noch im Laufe des Tages könnte es zu Regen werden. Überschwemmungen nicht ausgeschlossen.

Erhöhte Bereitschaft in Villach
Überschwemmungen sind möglich!

Schnee, regen und Föhnsturm. Villach spricht vorsichtige Warnung aus. VILLACH. Die Stadt Villach sei in "erhöhter Bereitschaft", heißt es aktuell aus dem Villacher Magistrat. gemeint sind die aktuellen Wettervorhersagen. Sie verheißen viel Niederschlag und dazu warmer Föhnwind - beziehungsweise Sturm. Schon heute soll sich im Laufe des Tages Schnee in regen wandeln, punktuelle Überschwemmungen seien daher "möglich".  Rasche Reaktion „Wir bereiten uns bestmöglich vor und haben...

  • 01.02.19
  •  1
Lokales
Das Land hilft bei der Wiederinstandsetzung des Klettersteiges in Oberdrauburg
16 Bilder

Subvention
Landeshilfe für Klettersteig in Oberdrauburg

Land Kärnten sichert finanzielle Unterstützung für den durch die Unwetter im Herbst stark beschädigten Klettersteig Pirkner Klamm in Oberdrauburg zu. OBERDRAUBURG. Das Sturmtief "Vaia" hat in Oberdrauburg dem Klettersteig Pirkner Klamm stark zugesetzt. Tourismus-Landesrat Ulrich Zafoschnig sichert nun zu, dass die Schäden rasch behoben werden sollen.  Eine Landes-Tourismussubvention soll helfen.  Sicherheit nicht mehr gegebenDer Wasserstand im Bereich der Schlucht ist beim Unwetter im...

  • 31.01.19
Lokales
Starkregen in den Niederungen könnte am Wochenende zu Problemen führen. Der kleine Krisenstab tagt

Wetterwarnung
Reaktionen auf Wetterwarnung für Kärnten

Kleiner Krisenstab tagt und analysiert. Verbund senkt Wasserpegel bei drei Staubecken. KÄRNTEN. Sturm, Starkregen und Schnee - vor allem im Westen Kärntens - prognostiziert die ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik) für das Wochenende. Während im Westen der Schnee dominieren soll, könnte es im Osten kräftig regnen. In den Karawanken sind erneut Sturmböen möglich. Das ruft Katastrophenschutz-Referent LR Daniel Fellner auf den Plan. Der kleine Krisenstab des Landes tagte und...

  • 31.01.19
  •  1
  •  1
Lokales
11 Bilder

Sturmeinsätze und Unwetter
Feuerwehr für Sturmeinsätze gerüstet

In der letzten Zeit haben sich Stürme und Unwetterkapriolen gehäuft und auch die Feuerwehren immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt. Da im Einsatzbereich der FF-Tarsdorf auch der Weilhartsforst liegt betrifft uns dies genauso. Um hierfür bestens gerüstet zu sein und so die Straßen schnell und vorallem sicher wieder freimachen zu können ist seit einigen Jahren ein Highlight im Übungskalender der FF-Tarsdorf die Motorsägen und Windbruchübung. Begonnen hat das ganze bereits am Montag...

  • 26.01.19
Politik
Geschiebebecken und Rückhaltesperren am Feichtnergraben in Westendorf.

Katastrophenschutz
Räumung von Geschiebebecken dauert oft Wochen

TIROL. Damit Geschiebebecken den vollen Schutz bieten können, müssen sie nach Unwettern möglichst rasch geleert werden. Jedoch gibt es für die schnelle Räumung bürokratische Hindernisse. Schnelle Räumung von Geschiebebecken ist nicht möglich Nach schweren Unwettern helfen oft nur Verbauungen und Rückhaltebecken oder Geschiebebecken, um in Bewegungen geratenes Material aufzufangen. Umso notwendiger ist es, danach diese Becken rasch zu räumen. Jedoch ist dies nicht möglich. „Wenn ein...

  • 24.01.19
Lokales
Tritt wie Künstler-Kollegen kostenlos für Hochwasser-Opfer auf: „Buzgi“, auch bekannt als Kärntens Antwort auf Elvis
2 Bilder

Unterhaltungsabend
WOCHE-Benefiz für Hochwasser-Opfer im Gailtal

Die WOCHE veranstaltet am 8. Februar den Benefiz-Abend „Die WOCHE hilft Gailtalern“ mit Künstlern aus der Kärntner Unterhaltungsszene. HERMAGOR. Das Sturmtief „Vaia“ zog im vergangenen Herbst vor allem durch das Gailtal eine Spur der Verwüstung. Die Aufarbeitung wird noch viele Monate in Anspruch nehmen, nach wie vor steht das gesamte Ausmaß der Hochwasser-Katastrophe nicht fest. Was jedoch feststeht: Die WOCHE hilft den Betroffenen im Gailtal und veranstaltet – in Kooperation mit dem...

  • 16.01.19
  •  1
  •  1
Lokales

2018 wärmstes Jahr seit Messbeginn – Rückblick

Temperatur 2018 ist als außergewöhnlich in die Wettergeschichte eingegangen. „Die vielen überdurchschnittlich warmen Wetterlagen seien an dem wärmsten Jahr seit Messbeginn verantwortlich“, sagt Peter Schuhbauer vom Onlineportal Strudengauwetter. „Wir erlebten heuer den zweitwärmsten Jänner der Messgeschichte, den wärmsten April und Mai, den zweitwärmsten August. In der Jahresbilanz zeichnet sich somit das wärmste Jahr der 72-jährigen Messgeschichte ab.“ Somit wurde das Jahr 2018 mit einer...

  • 11.01.19
LokalesBezahlte Anzeige
Die beiden WHG-Geschäftsführer DI Arthur Schifferl und DI Peter Messner übergaben an Hermagors Bürgermeister Siegfried Ronacher sowie Lesachtals Bürgermeister Johann Windbichler den Spenden-Scheck in Höhe von 25.000 Euro.
3 Bilder

Unwetter-Hilfe
Unser Lagerhaus unterstützt Unwetter-Hilfe

Extrem hohe Schäden verursachte im Oktober die Unwetterkatastrophe im Bezirk Hermagor. Die UNSER LAGERHAUS WHG unterstützt mit insgesamt 25.000 Euro die Hilfsaktionen in den Gemeinden Gail- und Lesachtal. Schwere Unwetter mit Starkregen, Windböen und Überschwemmungen haben Bäume entwurzelt, Straßen und Gebäude überschwemmt und Stromleitungen abgerissen. Besonders betroffen war davon das Gail- und Lesachtal. Lagerhaus unterstützt betroffene Regionen Mit einer jeweils 7.500 Euro Spende...

  • 11.01.19
Politik
Eva-Maria Engelsberger (Stabstelle Kommunikation), Bildungsdirektor Rudolf Mair und BB Chefredakteurin Julia Hettegger (v.l.).
2 Bilder

Schneechaos
Wem gibt die Bildungsdirektion schneefrei?

SALZBURG. Seit gut einer Woche ist die neue Salzburger Bildungsdirektion im Vollbetrieb und muss schon mit einer echten Ausnahmesituation umgehen. Die heftigen Schneefälle im ganzen Land fordern rasche Entscheidungen in der neuen Behörde: Welche Schulen bleiben trotz angespannter Wettersituation offen und wo wird der Unterricht vorübergehend eingestellt? So wird über die Schließung entschieden "Das Telefon läutet seit einigen Tagen pausenlos", sagt der neue Bildungsdirektor Rudolf Mair....

  • 10.01.19
Lokales
Die Feuerwehren sind derzeit an allen Ecken und Enden des Bezirkes im Dauereinsatz.
5 Bilder

Gesamter Bezirk Liezen
Feuerwehren kämpfen im Dauereinsatz gegen das Schneechaos

Der Bereichsführungsstab des Katastrophenhilfsdienstes des Bereichsfeuerverbandes Liezen wurde heute aktiviert und hochgefahren. Die Einsatzleitung hat Bereichsfeuerwehrkommandant Heinz Hartl inne und führt den 15-köpfigen Führungsstab an. Beginnend mit den neuerlichen starken Niederschlägen in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch waren seit den frühen Nachtstunden 31 Feuerwehren zu 53 Einsätzen gerufen worden, am Abend waren noch zehn Feuerwehren mit 16 Fahrzeugen und 97 Mann im...

  • 09.01.19
  •  1
Lokales
Winterdienst im Dauereinsatz.

Straßensperren
Lawinenwarnkommissionen informieren die Bezirke

SALZBURG. Seit sich die Wetterlage zugespitzt hat, versorgt der Mediendienst des Landes Salzburg mit aktuellen Informationen zur Lawinenlage. Hier die aktuellen Mitteilungen: Flachgau, 7. Jänner um 11.30 Uhr:  Im Flachgau sind derzeit folgende Straßen gesperrt: L108 Gaisberg Straße ab der Zistel L107 Wiestal-Landesstaße L220 Plainfelder-Landesstaße L227 von Egg bis Schöffbaumhöhe L250 Tiefbrunauer Landesstraße ab Faistenau L202 Hinterseer Landesstraße ab Faistenau (Hintersee ist...

  • 07.01.19
Lokales
Von Frauental auf die Voice-Bühne: Matthias Nebel
7 Bilder

Das war 2018
Wer uns heuer bewegt hat

Es sind die Menschen, die unsere schöne Weststeiermark erst so besonders machen. Die ganz besonderen Geschichten von einigen Menschen aus unserem Bezirk durften wir im abgelaufenen Jahr erzählen – von Gewinnern, Visionären, Überfliegern oder Leuten, die einfach helfen wollen. Herzlicher CharakterWie Familie Krainer aus Preding: Derzeit sammeln sie wieder Spenden, im Jänner dieses Jahres konnten sie schon über 10.000 Euro an eine in Not geratene Familie aus der Region übergeben. Mehrere...

  • 26.12.18
  •  2
Lokales
In der Nacht zum 24. Dezember 2018 zog ein Sturmtief durch Tirol - Dies führte zu zahlreichen Felsstürzen und Murenabgängen.

Sturmtief über Tirol
Sturm führte zu Straßensperren und Schäden in Tirol

TIROL. In der Nacht auf den 24. Dezember zog ein Sturmtief mit Starkregen durch Tirol. Die Unwetter führten unter anderem zu Felsstürzen und Murenabgängen. Menschen wurden keine verletzt. Durch das Sturmtief entstandene Schäden Niederndorf: Ein Baum fiel auf ein Haus und zerstörte das Dach. Die Freiwillige Feuerwehr Niederndorf rückte mit 16 Mann aus, um den Baum zu entfernen.Landeck: Südlich von Landeck kam es zu einem Felssturz auf die L76. Die Straße musste gesperrt werden. Die Umleitung...

  • 25.12.18
Lokales
Amtsleiter Josef Zwischenberger, Franz-Josef und Astrid Schmidt mit Bürgermeister Franz Zlöbl bei der Spendenübergabe in Rangersdorf

Rangersdorf
Seebodener Postwirt spendet für Unwetteropfer

SEEBODEN, RANGERSDORF. Das Postwirt-Ehepaar Astrid und Franz-Josef Schmidt übergab in Rangersdorf einen Spendenscheck über 3.000 für die Unwetteropfer. Spenden von Mitarbeiter und Wirten Die Spende nahmen Bürgermeister Franz Zlöbl und Amtsleiter Josef Zwischenberger entgegen. "Der Hintergrund dabei ist, dass wir heuer keine Firmenweihnachtsfeier veranstaltet haben und es gab auch keine Weihnachtsgeschenke für die Mitarbeiter. Stattdessen haben alle Mitarbeiter eine großzügige Spende in...

  • 18.12.18
Lokales
War mit dem Projekt Wasserversorgung Neu ganz schön gefordert und freut sich jetzt umso mehr über den positiven Abschluss: Bgm. Daniel Stern.
3 Bilder

Jahrhundertprojekt
Endlich wieder chlorfreies Wasser in Mieders

Die Wasserversorgung läuft seit kurzem wieder reibungslos. Die Erleichterung ist Bgm. Daniel Stern spürbar anzumerken. MIEDERS/SCHÖNBERG. "Dieses Weihnachtsgeschenk haben wir uns selbst bereitet", atmet Stern durch. Er ist sichtbar froh darüber, dass das "Jahrhundertprojekt Wasserversorgung Neu" binnen kürzester Zeit und ohne den Kostenrahmen zu überschreiten, realisiert werden konnte. "Mein Dank gilt dem Land Tirol, insbesondere LR Hannes Tratter für seine Handschlagqualität in dieser...

  • 17.12.18
  •  1
Lokales
Auch Bürgermeister Johann Windbichler bedankt sich bei Alpinist Oliver Bader
3 Bilder

Lesachtal
Ein Kalender für den Guten Zweck

Salzburger Alpinist entwirft Kalender um Spenden für die Betroffenen der Unwetterkatastrophe im Lesachtal zu sammeln. LESACHTAL. Er hat das Lesachtal im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit kennen und lieben gelernt. Neben der naturbelassenen Bergwelt war der Salzburger Alpinist Oliver Bader besonders von der Offenheit, Hilfsbereitschaft und vom Zusammenhalt der Bauern beeindruckt.  Passendes Geschenk Des Engagement der Lesachtaler Bauern bei ihrer täglichen Arbeit hat er deshalb in einem...

  • 12.12.18