Sturm

Beiträge zum Thema Sturm

Es braut sich schon wieder etwas zusammen: Schwere Unwetter sind heute Abend vor allem im Inn- und Mühlviertel wahrscheinlich.

Innviertel und Mühlviertel
Hagel-Unwetter auch am Donnerstag

Die Serie an Unwettern in Oberösterreich reißt nicht ab. Auch heute, Donnerstag, kann es wieder verbreitet zu Gewittern kommen. Die stärkeren Unwetter mit Hagelpotenzial treffen aber eher den Norden und Westen des Landes. OÖ. „Punktuell sind auch heute wieder verheerende Hagel-Unwetter möglich“, warnt Meteorologe Michael Backmann von Blue Sky Wetteranalysen in Attnang-Puchheim. Ähnlich wie in den vergangenen Nächten ziehen Gewitterzellen von Bayern an der Grenze zu Salzburg nach Oberösterreich...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Umgestürzte Bäume lagen auf Straßen.
3

Murtal
Unwetter zog über Raum Knittelfeld

Umgestürzte Bäume und abgedeckte Dächer hielten die Feuerwehr in Atem. KNITTELFELD. Eine kurze Nacht war es von Mittwoch auf Donnerstag für die Einsatzkräfte im Raum Knittelfeld. Ein Sturm, Regen, Blitz und Donner brachten die Feuerwehrmänner um ihren Schlaf. Die Gewitterfront dauerte zwar nur wenige Minuten, sie sorgte trotzdem für mehrere Einsätze der Feuerwehren Knittelfeld, St. Margarethen und Kobenz. Aufräumen Insgesamt 78 Helfer mussten Keller auspumpen, Häuser schützen und verlegte...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
4 3 4

Kurze Abkühlung
Gewitter in der Nacht

Blitz, Donner, Sturmböen und zum Abschluss etwas Hagel. Einige Blitze konnte ich einfangen. Die nächtliche Gewitterzelle war so schnell weg, wie sie gekommen war, sorgte immerhin für etwas Abkühlung. Davor und danach strahlte der Mond vom Himmel. Sah auch sehr ungewöhnlich aus.

  • Stmk
  • Leoben
  • Sonja Hochfellner
Die Bauarbeiten am und im Rüsthaus der Freiwilligen Feuerwehr Frauental sind abgeschlossen. Im Ernstfall können hier nun die Kräfte verschiedener beteiligter Einsatzorganisationen vor Ort und zentral organisiert werden.
5

Feuerwehr
Frauental verfügt nun über eine integrierte Einsatzleitstelle

Nach der Adaption des Rüsthauses der Feuerwehr Frauental bündelt in der Marktgemeinde ab sofort eine integrierte Einsatzleitstelle die Kräfte vor Ort.  FRAUENTAL. In den letzten Jahren wurde viel am und im Rüsthaus der Feuerwehr Frauental umgebaut. Treiber dafür waren unter anderem die Notwendigkeit für die weiblichen und männlichen Feuerwehrmitglieder in der Feuerwehr Frauental adäquate, getrennte Umkleide- und Duschmöglichkeiten zu schaffen sowie der Auftrag des Gemeindevorstandes der...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Martina Schweiggl
Der Himmel ist nach wie vor grau über Deutschlandsberg.
1 Video

Hagel und Sturm
Unwetterwarnung für Deutschlandsberg (+Video)

Was in den Wettervorhersagen angekündigt wurde, ist gerade zur Realität geworden: Hagel und Sturm ziehen über die Bezirksstadt Deutschlandsberg mit lautem Getöse. DEUTSCHLANDSBERG. Nach wie vor grau ist der Himmel über der Bezirksstadt Deutschlandsberg, über die soeben ein heftiges Hageleunwetter zieht. Blitz und Donner wechseln einander ab. Da fliegen die Schirme in den Gastgärten und die Menschen versuchen sich und ihre Fahrzeuge in Sicherheit zu bringen. Der heutige Nachmittag bleibt...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
In Niederösterreich mussten Häuser abgedeckt werden.
Aktion 6

Häuser demoliert
Sturmtief "Daniel" verursacht Schäden in Millionenhöhe

Das Wetter hielt Ostösterreich am Sonntag in Atem. Sturmtief "Daniel" bedrohte Häuser, Bäume und sogar die Wiener U-Bahn. Jetzt gibt es eine erste Schätzung, wie teuer die entstandenen Schäden sind. ÖSTERREICH. Sturmtief "Daniel" fegte am Wochenende über Ostösterreich. Es wurden Windspitzen von bis zu 124 km/h gemessen, die Schäden bewegen sich in Millionenhöhe. Bäume wurden entwurzelt, Häuser abgedeckt, Autos und Elektroleitungen beschädigt. Die Feuerwehren kämpften im Dauereinsatz gegen die...

  • Lukas Urban
Am Cobenzl wurde ein Silo beschädigt.
4

Unwetter
Das Sturmtief "Daniel" sorgt auch in Döbling für Verwüstung

Ein ruhiger Sonntag war es jedenfalls nicht: Sturmtief "Daniel" zog auch über den 19. Bezirk und sorgte für Chaos.  WIEN/DÖBLING. Abgebrochene Äste, umgekippte Fahnenmasten und unzählige Feuerwehreinsätze. So sah der vergangene Sonntag aus. Sturmtief "Daniel" riss die meisten schon früh morgens mit seinem Gepolter aus dem Schlaf. Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 km/h zog er durch Österreich. (die bz berichtete)  Blitze als VorbotenAm stärksten betroffen waren Wien und Niederösterreich,...

  • Wien
  • Döbling
  • Julia Schmidt
Bezirkshauptfrau Barbara Spöck und Bezirksfeuerwehrkommandant Steyr-Land, Wolfgang Mayr.

Hochgefährliche Akkubrände
Zivilschutz und Feuerwehr im Bezirk Steyr-Land warnen vor der steigenden Bedrohung

Weltweit sind Milliarden Akku-Geräte im Einsatz. Die Gefahr im Umgang mit ihnen nimmt ständig zu, was unter anderem daran liegt, dass auch die Zahl der akkubetriebenen Geräte rasant steigt. STEYR-LAND. Für den oberösterreichischen Zivilschutz ein Grund, noch intensiver mit der Feuerwehr zusammenzuarbeiten und gemeinsam auf die Bedrohung und notwendige Vorsorgemaßnahmen aufmerksam zu machen. Damit soll keineswegs übertriebene Angst vor leistungsstarken Batterie- bzw. Akkusystemen hervorgerufen...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
8

Einsatzkräfte sind gefordert
Feuerwehren waren im Sturmeinsatz

Seit den frühen Morgenstunden hielt der Sturm die Feuerwehren im Bezirk Tulln in Atem. BEZIRK (pa). Das Sturmtief "Daniel" hielt am Sonntag die Einsatzkräfte bereits seit den frühen Morgenstunden in Atem. Immer wieder mussten die Florianijünger ausrücken, um umgestürzte Bäume, herabfallende Teile von Dächern oder auf Baustellen zu entfernen oder zu sichern. In Judenau, Kreuth, Sitzenberg, Langenlebarn und auch in Klosterneuburg, hier waren die Feuerwehren besonders gefordert. Insgesamt waren...

  • Tulln
  • Marlene Trenker
4

Feuerwehr im Sturmeinsatz

Mehrere Sturmeinsätze im Stadtgebiet KLOSTERNEUBURG. Insgesamt wurde die Freiwillige Feuerwehr Klosterneuburg heute Sonntag, 2. Mai, zu neun Einsätzen alarmiert. Die Arbeiten gestalteten sich schwierig, aufgrund des starken Windes mit Windgeschwindigkeiten bis zu 100 km/h. Bis 13.45 Uhr konnte die Feuerwehr Klosterneuburg alle Einsätze erfolgreich abarbeiten.

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
1 1 19

Sturmeinsatz in Traiskirchen ...
Sperre des Stadtparks und verletzter Feuerwehrmann im Einsatz 2.5.2021

TRAISKIRCHEN: Sperre des Stadtparks und verletzter Feuerwehrmann im Einsatz 2.5.2021 Während der Sturm-Arbeiten bei der Aspang-Bahn wurde ein Feuerwehrmann am Sonntag von einem umstürzenden Baum getroffen und schwer verletzt. Er wurde mit dem Notarztwagen in das Krankenhaus Baden gebracht. Aufgrund des Sturms wurde der Stadtpark in Traiskirchen aus Sicherheitsgründen gesperrt. Archiv: Robert Rieger Fotos: © Robert Rieger Photography © Circus & Entertainment Pics by Robert Rieger

  • Baden
  • Robert Rieger
Bis zu 100 Einsätze musste die Berufsfeuerwehr Wien gleichzeitig absolvieren
4

Frau in Liesing von umstürzendem Baum verletzt
Tief "Daniel" sorgt für zahlreiche Sturmeinsätze bei der Berufsfeuerwehr Wien

Der Mai fing in Wien stürmisch an. Tief "Daniel" zog mit Windgeschwindigkeiten von über 100 km/h über die Stadt und richtete dabei ordentliche Schäden an. Die Berufsfeuerwehr Wien war im Dauereinsatz. WIEN. Das Tief "Daniel" hatte es in sich. Mit Windgeschwindigkeiten von über 100 km/h fegte es über unsere Hauptstadt. Ein Teilstück der U-Bahnlinie U4 musste aufgrund eines Sturmschades zeitweise gesperrt werden. Auch die Open-Air-Corona-Teststraßen Donauinsel, Ernst-Happel-Station sowie Schloss...

  • Wien
  • Ernst Georg Berger
3

Lesermeinung zum Thema Sturmschäden

Wieder zeigt sich, wie wichtig regelmäßiges Baummonitoring ist. Auch anscheinend gesunde Bäume können geschädigt sein. Passanten sollen sich nicht scheuen, kranke Bäume und abgestorbene Äste bei der Gemeinde zu melden. Roman Fink, Baden

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
1

ACHTUNG
Sturmwarnung in Klosterneuburg

KLOSTERNEUBURG (ph): Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) warnt im Raum Klosterneuburg heute Sonntag 2. Mai 2021 bis 16:00 vor Sturm mit 70 und 90 km/h mit Durchzug einer Kaltfront. Meiden Sie Aufenthalte unter Bäumen.Fixieren Sie Schirme, Sessel auf Terrassen und im GartenFenster, Jalousien und Insektenschutz beobachtenvorsichtig bei Gebäuden mit beschädigten Dächern und beschädigten Gebäuden  Achten sie beim Autofahren vor Ästen und umgestürzten BäumenRechnen sie mit...

  • Klosterneuburg
  • Peter Havel
Vorsicht! Vor allem in Niederösterreich, dem Burgenland und Wien ist Sturm angesagt.
2 Aktion 4

Wetter am Sonntag
Schnee und Sturmwarnung für manche Teile des Landes

Am Sonntag kann es in den Nordalpen bis rund 1.000 Meter hinunter schneien. Achtung: Im Norden und Osten wird es stürmisch mit Böen von 60 bis 100 km/h. Höchstwerte: meist 7 bis 16 Grad, im Südosten bis zu 18, 19 Grad. ÖSTERREICH. Am Sonntag schlägt das Wetter um: Es gibt viele Wolken und vor allem an der Alpennordseite und in Kärnten zeitweise Regen, Schneefall. Die Schneefallgrenze sinkt bereits in der Nacht auf Sonntag in Vorarlberg auf 1.000 bis 800 Meter Seehöhe, Regen breitet sich auf...

  • Maria Jelenko-Benedikt

Sturmeinsatz und Türöffnung
Waidhofens Florianis meistern zwei Einsätze in 45 Minuten

Ein Bauzaun auf der Straße und eine eingeschlosse Person in Raifberg ließen die FF Waidhofen/Ybbs-Stadt innerhalb weniger Minuten wieder ausrücken. WAIDHOFEN/YBBS. Ein Bauzaun fiel am Eberhardplatz in Waidhofen auf die Straße und behinderte den Verkehr. Die Mannschaft des ausgerückten Rüstlöschfahrzeuges der FF Waidhofen/Ybbs-Stadt beseitigte den Zaun rasch und rückte nach 15 Minuten wieder ein. Nur 5 Minuten später wurden die Florianis zur Unterstützung der FF Windhag bei einer Türöffnung nach...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
In der Regionalstelle der ZAMG in Klagenfurt arbeiten fünf Meteorologen und vier Techniker an den täglichen Wetterprognosen. Gerhard Hohenwarter (Bild) ist einer von ihnen.
1 13

Welttag der Meteorologie
Die Kunst der Wetterprognose

Am 23. März 1950 trat die Konvention der Weltorganisation für Meteorologie (WMO) in Kraft. Ziel der WMO-Konvention war es, anhand weltumspannender Wetterdaten und -prognosen der verschiedenen nationaler meteorologischer Dienste verlässliche Informationen für Luft-, Schifffahrt und Landwirtschaft sammeln zu können. An jedem 23. März eines Jahres wird an dieses Ereignis erinnert. Wettervorhersagen gab es aber schon lange Zeit vorher. Bereits 350 vor Christus verfasste der Philosoph Aristoteles...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Bernhard Knaus
Von der Klimakrise und der Erderwärmung hörte man um die Jahrhundertwende 1900 sicher nicht viel doch sehr starke Unwetter in unserer Region gab es damals schon genug.
6

Geschichte
Orkan hinterließ 1901 Verwüstung im Bezirk Kufstein

Ein furchtbarer Orkan sorgte vor 120 Jahren für grauenhafte Verwüstung in ganz Tirol. Vor allem aber im Bezirk Kufstein.  BEZIRK KUFSTEIN (flo). Vor 120 Jahren war von der Erderwärmung und der Klimakrise sicher noch nicht viel zu hören, aber das Wetter hatte es um die Jahrhundertwende in Tirol und Umgebung damals mehrmals dermaßen in sich wie man es sich heute in unserer Region kaum mehr jemand vorstellen könnte. Ein gutes Beispiel dafür ist der extreme Orkan Ende Jänner des Jahres 1901. Dieser...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Zogen Bilanz über das Jahr 2020 der Freiwilligen Feuerwehren in NÖ: LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner.
5

Bilanz der NÖ Feuerwehren
Mehr Brandeinsätze, weniger Übungen und Null Feste

Jahresbilanz der Freiwilligen Feuerwehren 2020: Corona-Jahr hat auch Feuerwehren in NÖ gefordert. NÖ. 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag – ja, die Freiwilligen Feuerwehren sind da, wenn wir sie brauchen. Egal, ob es sich um Waldbrände handelt, wo ein tagelanger Einsatz erforderlich ist, ob sie gerufen werden, wenn die Straßen einem Schlachtfeld gleichen oder wenn sie im Rahmen des Katastrophenschutzes ausrücken. 63.235 Mal wurden die niederösterreichischen Feuerwehren im Pandemiejahr...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Thomas Wurzer und Mathias Walter
2

Zirkus sucht eine neue Bleibstätte

BEZIRK. Im jüngsten Sturm verlor der in Bad Fischau beheimatete Cinema Circus sein komplettes Lagerzelt und zwei Wagen wurden kaputt. "Erst Corona, dann verloren wir eines unserer Grundstücke und jetzt hat auch noch der Sturm uns zugesetzt, mit einem Schaden von ca. 2.500 Euro", schreien die Zirkusbetreiber Thomas Wurzer und Mathias Walter Alarm. "Bitte helfen Sie uns, damit wir Sie wieder unterhalten können! Wer hat einen Platz oder eine Idee wo wir weiter machen können, unsere Wagen stehen...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
13

NÖ/Bezirk Baden: Stürmischer Donnerstag!

Schon in der Nacht auf den heutigen Donnerstag 04. Februar 2021 frischte der Wind auf und heftige Windböen ließen so manchen einen nicht schlafen. Einige Feuerwehren im Bezirk Baden mussten dann bei Tagesanbruch zu Sturmeinsätze ausrücken. BADEN. Entweder galt es umgestürzte Bäume von Verkehrsflächen zu besteigen oder zu andere wetterbedingte Einsätze erforderten die Hilfe der Feuerwehr. Vor allem der heftige Seitenwind am Vormittag bereite auch im Straßenverkehr für Probleme. Nachdem ein Lkw...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Neu im Team: Pacal Bayer.
2

EC Die Adler Kitzbühel
Verstärkung für Adler-Offensive und -Defensive

KITZBÜHEL. Dieer EC Die Adler Kitzbühel verstärkte das Team im Dezember mit Tobias Dinhopel, der per Leihvertrag von Zell am See in die Gamsstadt wechselt. Saisonpremiere feierte auch Pascal Bayer, der Neuzugang aus dem Sommer. „Es war schon länger das Ziel, unseren Sturm zu verstärken“, erklärt Michael Widmoser das Nachjustieren auf dem Transfermarkt. Stürmer Dinhopel trifft in Kitzbühel auf seine Zeller Ex-Kollegen Philip Putnik und Dominik Frank. Die Verteidigungsreihen verstärkt der Wiener...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
3

Spielereien
Sturm im Glas

Genauer: Teesturm im Wasserkrug - du musst nur ordentlich umrühren....

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann

Hirschwang
Rax-Gondeln fahren erst wieder am 29. Dezember

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Aufgrund des starken Sturms und den schlechten Witterungsverhältnissen wurde der Betrieb am Montag, den 28.12. kurzzeitig eingestellt. Ab 29. Dezember 2020 soll die Rax-Seilbahn laut aktuellem Stand wieder in Betrieb gehen.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.