Warnung

Beiträge zum Thema Warnung

Regenwarnung für das Innviertel
Dauerregen kann zu Überschwemmungen führen

Die Meteorologen des ZAMG geben für das südliche Innviertel eine Regenwarnung heraus. Zwischen Montagabend und Dienstagabend fallen hier bis zu 60 mm Regen. Murenabgänge, Unterspülungen und Überschwemmungen drohen.  BEZIRK BRAUNAU. Es steht uns eine regenreiche Nacht bevor. Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) gab heute Vormittag, am 3. August, eine Regenwarnung für das südliche Innviertel und das Salzkammergut heraus.  "Nach einer kurzen Wetterberuhigung mit deutlich...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Die Gewitter-Gefahr ist hoch: In diesen Regionen muss man heute mit Starkregen und Hagel rechnen.
 2   8

Hitze, Hagel, Unwetter
Warnung: Hier drohen schwere Gewitter in Österreich

Es ist der heißeste Tag des Jahres, bis zu 37 Grad werden heute Dienstag prognostiziert, doch die Abkühlung kommt, denn Tief DANA  naht und bringt in Vorfeld auch schwere Gewitter mit. Wo es ab Nachmittag blitzen und donnern wird, und wo in Österreich am Abend richtig schwere Gewitter samt Sturm und Hagel niedergehen, lesen Sie hier. ÖSTERREICH. Mit Unwettern ist ab schon ab Dienstag Nachmittag zu rechnen, die ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik ) hat eine Warnung der...

  • Anna Richter-Trummer
Die Gewitter-Gefahr ist hoch: In einigen Regionen muss man heute mit Starkregen und Hagel rechnen.
  2

Hagel und Sturm
Gewitterwarnung für ganz Oberösterreich

Nach einem der heißesten Tage des bisherigen Jahres soll es bereits am frühen Abend zu schweren Gewittern im ganzen Land kommen. OÖ. Auslöser der erwarteten Unwetter ist das Zusammentreffen einer Kaltfront aus dem Nordwesten mit der schwülwarmen Luft im Alpenraum. Im gesamten Bundesland können laut Landeswarnzentrale zwischen 17 und 24 Uhr „stark ausgeprägte Gewitter“ enstehen. Sturmböhen bis zu 100 km/h und sogar Hagel sind möglich. Beruhigung in der NachtIn der zweiten Nachthälfte soll...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Ab 17:00 Uhr ist heute vermehrt mit Gewitterzellen zu rechnen, die heftig und ergiebig ausfallen können.

Wetter-Warnung
Starker Regen, Hagel und Sturmböen am Abend erwartet

Nach den Prognosen der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) ist heute, 28. Juli 2020, ab etwa 17.00 Uhr mit der vermehrten Bildung von Gewitterzellen, die durchaus heftig und ergiebig sein können, zu rechnen. Vor allem die Regionen in der Nordstaulage sind betroffen. Der Katastrophenschutz des Landes hat für die Bevölkerung die Verhaltensempfehlungen zusammengefasst. SALZBURG. Die Gewitterfront wird laut Prognosen am späteren Nachmittag aus dem bayrischen Raum hereinziehen:...

  • Salzburg
  • Online-Redaktion Salzburg
Christian Hofer (Bergrettung), Bernd Scharfegger und Sandra Hofer (Naturfreunde, v.l.) rütteln Berg-Touristen wach.

Bezirk Neunkirchen
Ein Berg ist kein Stadtpark – Tipps der Bergretter für das Abenteuer

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Jede Woche unterschätzen Touristen das Risiko. Und dann müssen Alpin-Polizisten und Bergretter ausrücken. So mancher Wanderer unterschätzt die Bergwelt. Speziell Schneeberg und Rax sind beliebte Tourismus-Ziele. Nun wird von "Scharfeggers Raxalpen Resort" (Rax) plakativ auf die Gefahr Gebirge hingewiesen. A und O Tourenplanung Wie Sabine Buchebner-Ferstl von der Bergrettung betont kann "die Wichtigkeit der Tourenplanung nicht genug betont werden". Gelände,...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Aktuelle Warnung vom Bundesministerium für Finanzen vor Betrugsversuchen per E-Mail und Telefon.

Bundesministerium für Finanzen
Aktuelle Warnung vor Internetbetrügern

Gefälschte E-Mails und Telefonanrufe sind leider häufig ein Thema. Aus aktuellem Anlass warnt nun das Bundesministerium für Finanzen (BMF) vor Internetbetrügern, die an die persönlichen Daten von Bürgern gelangen möchten. OÖ. Bei der aktuellen Warnung des BMF wollen die Internetbetrüger mittels einer E-Mail mit dem Betreff „Großartige Neuigkeiten! Sie haben eine Steuerrückerstattung erhalten.“ die persönlichen Daten der Empfänger erhalten. In dem Schreiben wird dem Empfänger eine...

  • Oberösterreich
  • Online-Redaktion Oberösterreich

Warnung für Linz-Land
Vorsicht vor „modernen Heiratsschwindlern“

Zwei Frauen wurden wieder Opfer von modernen Heiratsschwindlern, wobei sich die Täter jeweils durch Vortäuschung von Liebe Geld in der Höhe von mehreren Tausend Euro erschlichen haben. LINZ-LAND (red). Eine 58-Jährige aus dem Bezirk Linz-Land lernte über eine Dating-App einen Mann kennen, der sich als "Jurgen Shorn" ausgab und der Frau im Zuge ihrer Konversation durch Vortäuschen von Liebe im Zeitraum September 2019 bis Anfang März 2020 mehrere Tausend Euro herauslockte, die die Frau in...

  • Linz-Land
  • Oliver Wurz
Gemeindeamt in Kössen.

Kössen - Freizeitwohnsitzabgabe
Bgm. Flörl: "Es ist mit Säumniszuschlägen zu rechnen"

Kössen/Freizeitwohnsitzabgabe – Gefahr des Säumniszuschlags. KÖSSEN (red.). Die Frist für die Abgabe der Freizeitwohnsitzabgabe ist mit Ende April abgelaufen. Bis zu diesem Termin sollten Freizeitwohnsitz-Besitzer die Freizeitwohnsitzabgabe geleistet haben. "Leider haben sich nicht alle an diese neue Landes-Regelung gehalten, weshalb ich als Bürgermeister noch einmal darauf hinweise, dass diese Abgabe verpflichtend zu leisten ist. Da die Frist mit 30. April abgelaufen ist, ist in weiterer...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

Polizei warnt
Trickbetrüger melden sich telefonisch mit "Polizeitrick"

WIENER NEUSTADT, BEZIRK (Red.). In den letzten Wochen stieg in Niederösterreich die Zahl der Anzeigen mit versuchtem Betrug am Telefon.Dabei meldeten sich die Anrufer bei älteren Personen und täuschten vor, dass sie bei der Polizei arbeiten würden. Im Gespräch wird nach Bargeld, Schmuck und Wertgegenständen gefragt und die sichere Verwahrung und Abholung durch die "Polizei" angeboten. Besonders markant bei diesen Anrufen durch die "falschen Polizisten" ist, dass bei den Angerufenen durch...

  • Peter Zezula
Erholungssuchende werden mehrsprachig über den Umgang mit Weidevieh informiert
  2

Wildmoosalm
Mehrsprachige Info-Tafeln zur Warnung

TELFS. Rechtzeitig zum Beginn der Alpsaison im Telfer Gebiet Wildmoos-Lottensee wurden auf Initiative der Telfer Almmeisterin Barbara Jaud-Dollinger an strategisch günstigen Punkten Hinweisschilder zum richtigen Verhalten bei Begegnungen mit Weidevieh angebracht. Der Text dazu wurde u.a. in Deutsch, Englisch, Italienisch und Französisch per Mail vom Bundesministerium für Landwirtschaft und Tourismus versendet und unter Mithilfe des Gemeindeförsters Ing. Weiß ausgedruckt und foliert. Die...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

Achtung bei Jobinseraten
Mindestentgelt darf in Stellenausschreibung nicht fehlen

Nach wiederholten Fällen im Innviertel weist der ÖGB dringend auf die Pflicht des Arbeitgebers hin, das Entgelt auszuweisen – sonst droht Strafe. BRAUNAU. Eigentlich sollte die gesetzliche Regelung, dass bei Stellenausschreibungen das Mindestentgelt angegeben werden muss, bei den Arbeitgebern bereits bekannt sein. Immerhin gilt diese Vorschrift bereits seit mehr als neun Jahren. Doch kürzlich haben sich im Innviertel wieder Fälle gehäuft, in denen das Entgelt in Stellenausschreibungen nicht...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Die Wirtschaftskammer Tirol distanziert sich von dieser SMS.

Fake-SMS
WK Tirol versendet keine "Unterlassungs"-SMS

INNSBRUCK. Derzeit erhalten einige Mitglieder der WK Tirol eine SMS mit persönlicher Anrede an die Firma und der Aufforderung, im Text angegebene, "nicht erlaubte" Tätigkeiten zu unterlassen. Als Absender der Textnachrichten wird die "WKO Tirol" genannt. Die Wirtschaftskammer hält ausdrücklich, dass diese SMS nicht von der Wirtschaftskammer Tirol versendet wurde und distanziert sich ausdrücklich von diesen Aussendungen! Der Absender ist der Wirtschaftskammer Tirol unbekannt. Die Experten...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die ausbleibenden Niederschläge haben die burgenländischen Wälder zu potenziellen Brandherden gemacht.

Warnung
Trockenheit im Burgenland führt zu "extremer" Waldbrandgefahr

Vor "teils extremer Waldbrandgefahr" im Burgenland warnt die Landeswarnzentrale angesichts der anhaltenden Trockenheit. Hauptbetroffen von der ansteigenden Gefahr sei das gesamte Burgenland, wo in den vergangenen Wochen und Tagen Niederschläge ausgeblieben sind. Die Bezirkshauptmannschaften haben das Feuerentzünden und Rauchen im Wald verboten. Laut Landeswarnzentrale ist jeglicher Umgang mit offenen Feuerquellen verboten. Dazu zählen auch Lagerfeuer und Osterfeuer. Bereits der Funkenflug...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits

Warnung in Leonding
Betrüger geht von Tür zu Tür

„In Leonding geht ein Herr Mag. Eckhard Grosz von Tür zu Tür und behauptet, von der Stadt Leonding gesandt zu werden. Er bietet eine Kooperation mit der Stadt und seiner Firma an, für die Kosten in Höhe von 790 Euro netto bzw. 79 Euro jährlich zehn Jahre lang anfallen“, warnt die Stadt Leonding auf Ihrer Homepage vor dem Betrüger. LEONDING (red). Die Stadt betont in einer Aussendung keinen Auftrag vergeben und es bestehen auch sonst keine Kooperationen mit diesem Mann oder einer seiner...

  • Linz-Land
  • Oliver Wurz
In Zeiten der Krise haben Betrüger Hochsaison. Seien Sie wachsam und vor allem kritisch.

Vorsicht
Polizei warnt vor Betrug mit Online-Shops

BEZIRK SCHWAZ (red). Die Tiroler Polizei warnt vor betrügerischen Online-Shops, die gegen Vorauskasse Atemschutzmasken, Desinfektionsmittel oder andere Gesundheitsprodukte anbieten. Zum Teil werden dabei Web-Seiten von seriösen Online-Händlern gefälscht, wobei die Fälschungen auf ersten Blick oft nur schwer von den echten Seiten zu unterscheiden sind. Tipps der Polizei: Wie kann man Fake-Shops erkennen? • Meist wird ausschließlich die Zahlung per Vorkasse angeboten. Auf andere...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
Der TVB Paznaun-Ischgl soll laut einem ORF-Bericht die Betriebe vorab vor der Quarantäne gewarnt haben.
  3

Covid-19
TVB Paznaun-Ischgl: Serviceleistung oder Quarantäne-Warnung

ISCHGL, PAZNAUN (otko). Laut einem ORF-Bericht soll der TVB Paznaun-Ischgl die Betriebe vorab vor der Quarantäne gewarnt haben. Die BEZIRKSBLÄTTER haben nachrecherchiert und haben keine explizite Warnung im E-Mail-Verkehr gefunden. TVB-GF Andreas Steibl spricht von einer reinen Serviceleistung. TVB soll vor der Quarantäne gewarnt haben In der ORF-Nachrichtensendung Zeit im Bild (ZIB) 2 wurde am 24. März berichtet, dass "der Tourismusverband Paznauntal die Betriebe bereits über eine Stunde...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Auch in Zeiten des Coronavirus, versuchen die Betrüger der Bevölkerung das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Polizei Tirol
Warnung vor Corona-Betrugsmaschen

TIROL. Auch wenn das Coronavirus das Land weitestgehend lahm legt, die Betrüger sind immer noch fleißig am Werk. So muss die Tiroler Polizei erneut vor Betrugsmaschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus warnen. Aber auch andere Betrugsmaschen sind weiterhin im Umlauf.  Täter nutzen Verunsicherung der BevölkerungWie auch schon vor Corona nutzen die Täter den sogenannten Neffen- und Enkeltrick. Opfer sind vor allem ältere Menschen, deren aktuelle Verunsicherung noch weiter ausgenutzt wird und...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
 2  4   3

Die gute Nachricht
Corona

Es schleicht ein kleines Wesen bei uns durch Stadt und Land-ist noch nie da gewesen, "Corona" wird's genannt. Der unsichtbare Virus kommt nicht als Menschenfreund, hat ungezählte Brüder, die eine "Freude" eint: Allen Menschen Fieber bringen, daß sie matt darniedersinken, von einem Mensch zum andern springen und die Gesundheit niederringen. Sie nehmen Platz auf Hand und Taschen, wo sie still nach Opfern haschen die die Hände sich nicht waschen, aber gerne Hände schütteln und an...

  • Tirol
  • Landeck
  • Elfriede Otter
Warnung vor Betrug

Polizei Gmünd warnt
Falsche Zivilpolizisten als Betrüger

BEZIRK GMÜND. Am Montag, den 16. März in der Zeit zwischen 14:30 bis 16:10 Uhr, wurden 3 ältere Damen in Schrems und Gmünd von einem bislang unbekannten Täter, welcher sich als Polizist der Polizeiinspektion Gmünd ausgab angerufen. Der Anrufer mit männlicher Stimme und deutschem Akzent wird ca. auf 40-50 Jahre geschätzt. Die Damen wurden telefonisch am Festnetz in Kenntnis gesetzt, dass es in ihrer Umgebung zu Einbrüchen gekommen sei. Es seien bereits Polizeistreifen in Zivilkleidung...

  • Gmünd
  • Angelika Cenkowitz
Inzwischen ist die Grenzen zwischen Scharnitz und Mittenwald gesperrt.
  3

Coronavirus
Grenzen zu Deutschland gesperrt

SCHARNITZ/MITTENWALD. Aufgrund des Coronavirus wurden nun als drastische Maßnahme die Grenzen gesperrt. Vor der Sperrung gab es zumindest schon eine Warntafel, wenn man von Scharnitz ins deutsche Mittenwald fuhr.  "Sie kommen aus I, A, CH ACHTUNG"und weiter: "Bitte zwei Wochen zu Hause bleiben ACHTUNG"

  • Tirol
  • Telfs
  • Lucia Königer
Die Betrüger rufen ihre Opfer per Telefon an.

Betrugswarnung
Vorsicht vor Lügengeschichten am Telefon

TIROL. Aktuell gibt die Tiroler Polizei eine Betrugswarnung aus. Trickbetrüger versuchen wieder per Telefon, älteren Menschen das Geld aus den Taschen zu ziehen. Erneut gibt es Fälle vom sogenannten "Neffen- oder Enkel-Trick" oder falschen "Polizisten".  Welche Lügengeschichten werden angewandt?Eine der Varianten, die Trickbetrüger anwenden, ist das Modell des falschen "Polizisten". Die Betrüger geben an, einen nahen Angehörigen nach einem Verkehrsunfall mit Personenschaden verhaftet zu...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Polizei warnt in den sozialen Netzwerken vor Seriendieben.

Diebstähle
Polizei warnt vor Seriendieben

INNSBRUCK. Über Facebook warnt die Polizei vor Seriendieben. In Discountern komme es vermehrt zu Geldtaschendiebstählen. Die Polizei erinnert daran, keinesfalls die Handtaschen im oder am Einkaufswagen zu lassen. Ebenfalls soll der Code zu Bankkarten nicht in der Geldtasche mitgeführt werden. Weitere Nachrichten aus Innsbruck finden Sie hier

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Sturmspitzen sind im Flachgau zu erwarten.

Sturmwarnung
"Bianca" sorgt für viel Wind in Salzburg

Sturmtief „Bianca“ trifft am Abend den Norden Salzburgs; Windgeschwindigkeiten bis zu 110 km/h sind im Flachgau zu erwarten. SALZBURG. Heute gegen 21 Uhr wird der Wind stärker, die Spitzenwerte bis zu 110 km/h und einzelne Böen bis zu 120 km/h im Flachgau und um die 80 km/h in den restlichen Bezirken werden zwischen 22 Uhr und 3 Uhr früh erwartet – das meldet das Landesmedienzentrum. Norden Salzburgs liegt in oranger Zone „Die Prognosen wurden heute von der Zentralanstalt für...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Die Polizei warnt vor Trickbetrügern, welche es mit dem "Neffentrick" versuchen.

Graz-Umgebung
Polizei warnt eindringlich vor Trickbetrügern

Aktuellen Informationen zufolge kommt es in Graz und Graz-Umgebung vermehrt zu betrügerischen Anrufen und Versuchen von sogenannten „Neffentricks“ und „Kautionsbetrügen“. Die Polizei warnt und mahnt zur Vorsicht. Heute kam es am Polizei-Notruf der Landesleitzentrale Steiermark zu vermehrten Mitteilungen über offensichtlich betrügerische Anrufe. Dabei geben sich Unbekannte als vermeintliche Verwandte aus und geben unter anderem an, aufgrund eines bevorstehenden Wohnungskaufs in Deutschland...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.