Betrüger

Beiträge zum Thema Betrüger

Der Betrüger wickelte sein Opfer um den Finger und kassierte ab.

Geld herausgelockt
Polizei schnappt dreisten Liebesbetrüger

Die Polizei hat jetzt einen Welser (37) geschnappt, der einer 42-Jährigen aus dem Bezirk Grieskirchen Liebe vorgetäuscht haben soll. Er habe ihr eine sechsstellige Summe abgeluchst. WELS. Sein Opfer fand der Welser im Internet. In Onlinechats erschlich er sich das Vertrauen der Frau. Die beiden begannen eine Beziehung. Dann fing der Mann an, immer größere Geldbeträge zu fordern. Nach einigen Monaten verschwand er aus dem Leben der Dame: Er gab an, beruflich ins Ausland zu müssen. Ab da gab es...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
Dieses Foto wurde dem Bettler zum Verhängnis.

Bezirk Neunkirchen/Hollabrunn
Bezirksblätter-Tipp half Polizei bei Festnahme

Ein Bettel-Betrüger konnte gefasst werden. Den entscheidenden Hinweis lieferten die Bezirksblätter. Die Vorgeschichte Ein Mann in Jeans, T-Shirt und schwarzer New York-Kappe klapperte in Ternitz und Umgebung Haushalte ab, um Geld zu schnorren. "Angeblich ist er ein Flüchtling und hat eine Arbeit in Aussicht, aber kein Geld für die Heimfahrt", berichtete ein Ternitzer, der von dem Mann angebettelt wurde. Dumm für den Bettler an diesem Tag allerdings, dass er ausgerechnet diesen Ternitzer bereits...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise.

Polizei Hollabrunn
Betrüger unterwegs im Bezirk

HOLLABRUNN. Acht geben sollten die Bürger in Hollabrunn vor einem Betrüger. Unter der Vortäuschung falscher Tatsachen erbettelte ein junger Mann bereits bei einer 79 Jährigen Frau 100 Euro. Der Täter gab an, er würde in einem Hollabrunner Pflegeheim zu arbeiten beginnen, benötige aber Geld, da er zu seiner Wohnung nach Reichenau fahren wolle. "Jakob", wie er sich nannte, versprach, die 100 Euro zurück zu geben, indem er es der Frau in den Briefkasten werfen würde. Die ältere Dame bekam...

  • Hollabrunn
  • Jens Meerkötter

Social Media Plattform "Love Scam"
Verliebte Flachgauerin um 100.000 Euro betrogen

Laut Polizeibericht wurde eine 53-jährige Frau aus dem Flachgau über die Social-Media-Plattform  "Love Scam" mit einem Mann bekannt, der ihr in Summe 100.000 Euro entlockt hat. FLACHGAU. Eine 53-jährige Flachgauerin kontaktierte im Mai dieses Jahres via einer Socail-Media-Plattform einen ihr unbekannten Mann. Daraus entwickelte sich eine Onlinefreundschaft. Der Unbekannte trat dabei unter dem Namen "James Hofbauer" auf und gab sich als 4-Sterne General der US-Armee aus.  Geld für Tickets und...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Ermittlung im Fall "Love Scam" abgeschlossen. Durch die moderene Form des Heiratsschwindel im Internet wurden über 350.000 Euro erbeutet.
Aktion

Murau
Die Liebe hat blind gemacht

Tätergruppe erbeutet durch "Love Scam" über 350.000 Euro. Die Ermittlungen sind nun abgeschlossen. Die Polizei rät weiter zur Vorsicht. MURAU. Zahlreiche Opfer wurden durch eine Internet-Betrugsform reingelegt. Dass Liebe blind macht, ist einigen bekannt. Eine Tätergruppe nutzte das aus. Mittels "Love Scam" wurden die Opfer ausgebeutet. Die Gesamtsumme beläuft sich auf über 350.000 Euro. Es handelt sich dabei um eine moderene Form des Heiratsschwindels. Die Polizeiinspektion Murau hat die...

  • Stmk
  • Murau
  • Julia Gerold
Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise.

Polizei bittet um Hinweise
Betrüger ersucht Passanten im Salzkammergut um Spenden

In der letzten Woche kam es im gesamten Bezirk Gmunden zu mehreren Anzeigen von einem etwa 60-jährigen Mann, der Personen in den Ortszentren für diverse Musikkapellen um Geldspenden ersuchte. BAD GOISERN. Der "Bettler" ist jedoch kein Mitglied einer dieser Musikkapellen, sondern verdient sich damit auf betrügerische Weise seinen Lebensunterhalt. Der Mann hat ein sehr selbstbewusstes und glaubhaftes Auftreten und hat deshalb schon einige Opfer überzeugen können. Der Gesuchte ist etwa 60 Jahre...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Schon wieder ein Betrugsfall. Diesmal wurde eine Wolfsbergerin um mehrere tausend Euro erleichtert.

Liebesbetrug übers Internet
Wolfsbergerin überwies tausende Euro an "Army-Major"

Ein "Major" der amerikanischen Streitkräfte entpuppte sich als Betrüger. WOLFSBERG. Über mehrere Monate hinweg gaukelte ein „Major“ der amerikanischen Streitkräfte, derzeit in Afghanistan stationiert, einer 65-jährigen Frau aus dem Bezirk Wolfsberg per Internetchats die große Liebe vor. Nach seinem Einsatz werde er nach Österreich kommen und sie heiraten. Vorab werde er ihr ein Geldpaket schicken. Allerdings müsste sie für die Versendung an zwei unterschiedliche Konten Geld überweisen. Dieser...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Daniel Polsinger
2

Vorsicht, falsche Polizisten rufen Sie an
Siedingerin warnt vor gerissenen Betrügern

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Siedingerin Josefa Graf bekam einen Anruf eines besorgten "Polizisten", der sie über ihre Vermögensverhältnisse ausfragte. Die 68-Jährige warnt: "Das sind Profis und wirken sehr glaubwürdig." Das Telefon von Josefa Graf läutete. "Eine unterdrückte Nummer rief an und es meldete sich jemand, der sich als Polizist ausgab", schildert die Siedingerin im Bezirksblätter-Gespräch und betont, dass der Anrufer völlig akzentfrei, professionell und Vertrauen erweckend wirkte. Die...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Am Telefon geben sich die Betrüger als Polizisten aus und spielen mit der Angst der Menschen.

Betrug
Pensionistin fiel auf falsche Polizistin rein

Wieder hat ein Betrüger am Telefon mit der Angst der Menschen Geld gemacht. WELS. Miese Masche: Eine 83-Jährige aus Wels bekam einen Anruf von einer unbekannten Nummer. Am Apparat: Eine Frau, die sich als Polizistin ausgab. Sie erzählte der verschreckten Pensionistin, dass deren Tochter einen schweren Autounfall gehabt habe. Die Versicherung des Fahrzeuges sei jedoch abgelaufen und nun solle die 83-Jährige für die Tochter bezahlen – einen nicht genannten Betrag in Bargeld und/oder Goldschmuck....

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
Vorsicht bei Internetkäufen.

Motorradkauf im Internet
Vierstellige Summe bezahlt und nichts erhalten

Ein 53-Jähriger hat eine vierstellige Summe für ein Motorrad bezahlt, das er im Internet bestellt hat, nun ist der angebliche Verkäufer nicht mehr erreichbar. BEZIRK BRAUNAU. Am 22. Juni 2021 hat ein 53-jähriger Mann aus dem Bezirk Braunau ein Motorrad über eine Internetseite gekauft. Für dieses zahlte er einen hohen vierstelligen Betrag inklusive der Lieferkosten. Zwei Tage nach der Überweisung sollte er einen weiteren vierstelligen Betrag wegen angeblicher Lieferschwierigkeiten zahlen, doch...

  • Braunau
  • Daniela Haindl

Polizei warnt vor Betrugsmasche
Unbekannter lockte Mann aus dem Bezirk Braunau mehr als 100.000 Euro heraus

Gewinnversprechungen brachten einen 48-Jährigen aus dem Bezirk Braunau dazu, immer wieder auf verschiedene Konten Geld zu überweisen. BEZIRK BRAUNAU. Ein bislang unbekannter Täter gab sich gegenüber einem 48-Jährigen aus dem Bezirk Braunau als "Trader" für eine Anlageplattform aus. Durch Gewinnversprechungen lockte der Unbekannte dem Mann in der Zeit zwischen November 2020 und April 2021 insgesamt mehr als 100.000 Euro heraus. Der Kontakt erfolgte über einen Messenger-Dienst. Insgesamt tätigte...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Da es um ihre Tochter ging, konnte die Pensionistin keinen klaren Gedanken mehr fassen und übergab der falschen Polizistin das Geld.

Suche nach falscher Polizistin
Frau wurde Opfer von Trickbetrügern

Trickbetrüger knöpften einer Frau einen fünfstelligen Betrag ab unter dem Vorwand, ihre Tochter hätte einen Unfall gehabt. Das Geld sollte dazu dienen, um die Tochter vor dem Arrest zu bewahren. Nun wird nach einer weiblichen Person gesucht.  STEYR. Am Nachmittag des 23. Juni teilte ein unbekannter Mann einer 77-Jährigen am Telefon mit, ihre Tochter hätte einen Unfall gehabt. Damit diese nicht in Gewahrsam genommen werden müsse, solle die Frau einen fünfstelligen Eurobetrag bezahlen. Wie die...

  • Steyr & Steyr Land
  • Marlene Mitterbauer
Als er den Mann erkannte, den er schon einmal anschnorrte, macht der "Flüchtling" kehrt und ging rasch davon.
1

Da ist Skepsis angebracht
Vorsicht vor einem "Flüchtling", der Geld braucht

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein Mann in Jeans, T-Shirt und schwarzer New York-Kappe klappert Haushalte ab, um sich Geld zusammen zu schnorren. Angeblich ist er ein Flüchtling und hat eine Arbeit in Aussicht, aber kein Geld für die Heimfahrt. Seine Geschichte bringt der Mann in gutem Deutsch recht glaubwürdig herüber. Aber er lügt. Denn derselbe Typ streifte schon einmal im Ternitzer Stadtgebiet umher mit einer ähnlichen Masche. Dumm für ihn, dass er nun einem Ternitzer ein zweites Mal mit einer...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Telefontrick
Polizei warnt vor Betrügern

OBERÖSTERREICH. Laut Mitteilung der Landesleitzentrale der Polizei erfolgen heute in ganz Oberösterreich gehäuft Anrufe, bei denen sich unbekannte Täter als Polizisten ausgeben. Die Anrufer täuschen vor, dass eine nahestehende Person einen Unfall gehabt hätte und aus diesem Grund eine Sofortzahlung erforderlich wäre. Die Polizei warnt: "Bei den Anrufern handelt es sich um Betrüger!" Sie würde nie Gold oder Wertgegenstände verlangen. Ihr Tipp: Auflegen und den Notruf 133 wählen!

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Gestern waren in Graz einmal mehr Trickbetrüger erfolgreich.

Telefonbetrug
Grazer übergaben Betrügern "Kaution"

Gleich zwei Telefonbetrügereien wurden gestern in Graz verübt: Einmal gelang es den Tätern tatsächlich, Bargeld zu erbeuten, ein anderes Mal blieb es beim Versuch. Die Polizei gibt Tipps, um derartigen Anrufen nicht auf den Leim zu gehen. Unter dem Vorwand, dass Tochter und Schwiegersohn nach einem Verkehrsunfall verhaftet worden wären, konnte ein falscher "Polizist" am Montagnachmittag einem betagten Grazer Ehepaar Geld für eine "Kaution" abluchsen. Für die richtige Portion Glaubwürdigkeit...

  • Stmk
  • Graz
  • Ludmilla Reisinger
Die Monteure geben sich meist als Spezialisten aus und bieten ihre Dienste schnell und zu besonders niedrigen Preisen an.

Bezirk Oberpullendorf
Polizei warnt vor Dachrinnen-Betrügern

BEZIRK. Wie schon in den vergangenen Jahren sind auch heuer wieder Betrüger im Bezirk Oberpullendorf unterwegs, die unter Vorspiegelung falscher Tatsachen Dachrinnenarbeiten anbieten. Dabei handelt es sich um Arbeiter aus dem Osten, die Erneuerungen oder Reparaturen besonders günstig anpreisen, bei Fertigstellung der Arbeiten jedoch weit überzogene Preise verlangen. Wenn Sie Angebote dieser vermeintlichen "Dachrinnenmonteure“ erhalten, verständigen Sie die Polizeiinspektion Oberpullendorf unter...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Barbara Diewald
Aktuell geben sich wieder vermehrt Telefonbetrüger als "Polizisten" oder "Kriminalbeamte" aus und behaupten, dass in der Wohngegend noch flüchtige Einbrecher unterwegs seien und daher die Gefahr eines Einbruchs bestünde.

Polizei informiert
Telefonbetrüger: "falsche Polizisten"

TIROL. Die Polizei Tirol warnt aktuell vor Telefonbetrügern, die die Masche der "falschen Polizisten" verwenden.  Betrüger geben sich als "Polizisten" ausAktuell geben sich wieder vermehrt Telefonbetrüger als "Polizisten" oder "Kriminalbeamte" aus und behaupten, dass in der Wohngegend noch flüchtige Einbrecher unterwegs seien und daher die Gefahr eines Einbruchs bestünde. Unter diesem oder ähnlichem Vorwand – z.B. Vortäuschen eines Verkehrsunfalles, in den ein naher Angehöriger involviert sei –...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Betrüger rufen am Festnetz an und geben sich als Polizisten aus.

Bezirk Mattersburg
Falsche Polizisten melden sich via Telefon

Ein Betrüger versuchte kürzlich im Bezirk Mattersburg per Telefonanruf Wertgegenstände von einer Frau zu ergaunern. Dabei gab er sich als Polizist aus. BEZIRK MATTERSBURG. Eine 64-jährige Frau erhielt einen Anruf per Festnetz von einem unbekannten Mann. Dieser gab sich als Polizist aus und gab an, dass ein Zettel einer Einbrecherbande gefunden worden sei, auf dem der Name sowie die Adresse der Frau angegeben sei. Er verlangte die Handynummer von ihr und von ihrem Mann. Sie sollte dann zur...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Fahndungsbeamte nahmen den Mann in St. Pantaleon fest.

Polizeimeldung Bezirk Braunau
Festnahme nach EU-Haftbefehl in St. Pantaleon

Ein 52-jähriger Verdächtiger wurde gestern, am 31. Mai, im Gemeindegebiet von St. Pantaleon festgenommen. Gegen den Mann lag ein EU-Haftbefehl vor. ST. PANTALEON. Das Amtsgericht Mühldorf am Inn in Deutschland erließ einen EU-Haftbefehl gegen einen 52-jährigen deutschen Staatsbürger. Der Mann stand im Verdacht, im Zeitraum von April 2019 bis Juli 2019 Langzeitarbeitslosengeld bezogen zu haben, zeitgleich aber bei einer Firma beschäftigt gewesen zu sein. Dadurch bezog der 52-Jährige Leistungen...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Die Polizei warnt: Bei SMS über eine vermeintliche Paketzustellung ist Vorsicht geboten. Es handelt sich dabei oft um einen Betrugsversuch.

Polizeimeldung
Schaden durch aktuellen Paketzustell-Betrug im Pinzgau

Die Polizei warnt vor Betrugs-Nachrichten per SMS, die derzeit vielfach verschickt werden. Für einen Pinzgauer (39) entstand dadurch ein Schaden von knapp 600 Euro. PINZGAU. Aktuell werden vermehrt SMS verschickt, in denen man über eine vermeintliche Paketzustellung informiert wird. Die Versender der Nachricht wollen die Empfänger dazu bringen, eine Tracking-App zu installieren. Dabei handelt es sich jedoch um einen Betrug – für die Nutzer können hohe Kosten entstehen.  Häufig lautet der Text...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Internationaler Impfpass
4 3

Corona-Schutzimpfung:
Gefälschte Impfzertifikate!

Immer mehr gefälschte Impfzertifikate der Corona-Schutzimpfung sind im Umlauf, um sich Vergünstigungen zu erschleichen. Seit Anfang des Jahres wird über einen europaweiten Nachweis, für die Corona-Schutzimpfungen debattiert. Auf EU-Ebene ist letzte Woche eine Einigung zum Zertifikat über Impfungen, Tests und die Genesung erzielt worden. Der Nachweis soll das Reisen, schon bald in der EU erleichtern.  Doch, nur der originale Impfpass, ist im Ausland der sicherste Nachweis. (Grüner Pass)  Die...

  • Stmk
  • Graz
  • Marie O.
Die Polizei muss immer mehr im Internet nach Betrügern suchen.

Love & Romance Scamming als üble Masche im Internet
Schwerer Internetbetrug traf Ötztaler

Anfang März 2021 lernte ein 27-jährige Tiroler via Social Media die angebliche U.S. Soldatin Mary Lansberry, kennen, welche sich angeblich im Syrien-Einsatz befinde und Geld benötige. Der Ötztaler blieb schließlich auf mehr als 75.000 Euro Schaden sitzen. ÖTZTAL. Die Soldatin gab vor, bei einem Einsatz einen wertvollen „Fund“ gemacht zu haben und ihr sei deshalb der Finderlohn idHv USD 850.000,-- in bar ausbezahlt worden. Da sie keine Verwandten und sonstigen Angehörigen habe, habe sie sich an...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Das Rote Kreuz hat zwar für jeden die passende Jacke, doch die des Betrügers ist nicht echt.

UPDATE 18. Mai
Trickbetrüger gibt sich als Rot-Kreuz-Mitarbeiter aus

+ + UPDATE 18. Mai + +Der Verein Europa Ambulance wirbt derzeit tatsächlich in Grieskirchen um Mitglieder. Diese Organisation steht aber in keinem Zusammenhang mit dem Roten Kreuz. Da es immer wieder zu Verwechslungen kommt, weist das Rote Kreuz darauf hin, dass derzeit von ihm keine Mitgliederwerbeaktion im Bezirk Grieskirchen durchgeführt wird. Rotkreuz-Aktionen werden rechtzeitig medial angekündigt. Bericht vom 17. Mai: Besorgte Grieskirchner schlugen Alarm beim Roten Kreuz: Derzeit ist ein...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Michaela Klinger
Die höchste Schadenssumme im Bezirk Braunau belief sich auf 850.000 Euro.
2 3

Trickbetrug
„Bleiben Sie stets misstrauisch!“

Laut dem Braunauer Kriminaldienstreferent Günter Schiefegger nehmen Telefon- und Internetbetrug zu. 2020 wurden 302 Fälle angezeigt. BEZIRK BRAUNAU (ebba). In letzter Zeit ist es im Bezirk Braunau wieder häufiger zu Trickbetrügereien gekommen. In einem Fall versuchte ein Anrufer einer 81-Jährigen aus Braunau Geld aus der Tasche zu ziehen, indem er sich als Kriminaldienstbeamter ausgab. Er "informierte" die betagte Frau, dass ihr Vermögen aufgrund von Einbrüchen in Gefahr sei. Er erschlich sich...

  • Braunau
  • Barbara Ebner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.