Alles zum Thema Gericht

Beiträge zum Thema Gericht

Lokales
Horner Rechtsanwalt  Wolfgang Lentschig
3 Bilder

Mordverdacht in Sieghartsreith - 48-Jähriger festgenommen

SIEGHARTSREITH. Ein 48-jähriger Mann ist in der Nacht auf Donnerstag in Sieghartsreith nach dem Tod seiner Frau (50) unter anderem wegen Mordverdacht festgenommen worden. Was in der Nacht passiert ist, wird gerade ermittelt. Der Mann hat jedenfalls die Rettung verständigt, zeigte sich dann gegenüber der Rettung und Polizei allerdings aggressiv.  Die Obduktion der Leiche seiner Ehefrau ergab keine Hinweise auf Fremdverschulden. Es wird das toxikologische Gutachten abgewartet. Das Paar hatte...

  • 15.11.18
Lokales
Staatsanwalt Thomas Korntheuer gab zu dem Freispruch bisher keine Erklärung ab.
2 Bilder

Neues vom Landesgericht
Freispruch für Familienvater aus dem Bezirk Scheibbs

Freispruch für Schwiegersohn in St. Pölten – Richter: "Traue ihm so einen Betrug nicht zu" BEZIRK SCHEIBBS/ST. PÖLTEN. Sichtlich erleichtert verließ ein 38-jähriger Familienvater aus dem Bezirk Scheibbs nach seinem Freispruch vor Kurzem das Landesgericht in St. Pölten. Schwiegersohn als "Betrüger" Sein Schwiegervater brachte ihn wegen des Vorwurfs des schweren Betrugs vor Gericht und forderte als Opfer insgesamt 217.000 Euro zurück, die er seiner Tochter und deren Ehemann nicht...

  • 14.11.18
Lokales
Staatsanwalt Karl Fischer.
3 Bilder

Urteil am Landesgericht
Vergewaltigungsprozess endete mit Freispruch

BEZIRK TULLN (pa). Erleichtert verließ ein 62-Jähriger gemeinsam mit Verteidiger Harald Hauer das St. Pöltner Landesgericht, nachdem er von den Vorwürfen der Vergewaltigung und der schweren Nötigung mit einer Strafdrohung zwischen fünf und 15 Jahren Haft freigesprochen worden war (nicht rechtskräftig). Jahrelang hatte der Beschuldigte eine Beziehung zu einer rund 20 Jahre jüngeren Frau aus dem Bezirk Tulln. Als es immer häufiger zu Auseinandersetzungen kam, zog die Frau in das angrenzende...

  • 14.11.18
Lokales
Verteidiger Josef Gallauner setzte auf Expertenaussagen.
3 Bilder

Hasch-Opa (59) landete vor Gericht

Der Prozess um 22 Kilo Cannabis, die ein Pensionist aus dem Wienerwald geerntet haben soll, wurde vertagt. ST. PÖLTEN (ip). Schwere Vorwürfe erhob der St. Pöltner Staatsanwalt Karl Fischer gegen einen 59-jährigen Pensionisten aus dem Wienerwald, der nach eigenen Angaben innerhalb von etwa vier Jahren auf seiner Indoor-Plantage rund 22 Kilo Cannabis geerntet hat. Mehrfach wurde der Prozess bereits vertagt, geht es bei dem einschlägig vorbestraften Mann doch um einige Jahre Haft, die sich bei...

  • 12.11.18
Lokales
5 Bilder

Gericht: Arbeitskollege zuckte aus

BEZIRK LILIENFELD. Mit einem kräftigen Stoß beförderte ein 24-Jähriger einen Arbeitskollegen für Monate in den Krankenstand. Der 50-jährige St. Pöltner gab im Prozess am Landesgericht an, dass er keine Erklärung dafür habe, warum sein Kollege plötzlich ausgezuckt sei, eigentlich habe er ihm nur helfen wollen. Abfällige Bemerkungen Der Vorfall ereignete sich am 20. September 2018, nur wenige Tage, nachdem der 24-Jährige in dem Betrieb in Traisen zu arbeiten begonnen hatte. Die Arbeit...

  • 09.11.18
Lokales
Exekutionsaxt und Richtschwert: Kulturvermittlerin Helga Steinacher zeigt in Ulmerfeld ausgestellte "Werkzeuge".
5 Bilder

Grausige Urteile "ze Ulmerfelden": Das erwartete früher Mörder und Brandstifter

Brandlegung, Totschlag und Mord: Diese Strafen erhielten in früheren Jahrhunderten die Täter für ihre Vergehen. ULMERFELD. "Es wurden hier auch Strafprozesse abgehalten", erzählt Kulturvermittlerin Helga Steinacher über die Geschichte des Schlosses Ulmerfeld, "diese konnten zur Todesstrafe führen." Wichtigster Verwaltungssitz Das Schloss Ulmerfeld war über Jahrhunderte hinweg die wichtigste Verwaltungsinstanz der Region, und die Herrschaft der Bischöfe von Freising übte mit ihren örtlichen...

  • 09.11.18
Lokales
<f>Angeklagter (48)</f> legte vor Gericht ein volles Geständnis ab.
3 Bilder

Gericht
Mitglied der BMW X6-Bande stand vor Gericht

SCHWECHAT/KORNEUBURG (mr). Die Straftaten, über die letzte Woche am Landesgericht Korneuburg verhandelt wurden, fanden alle bereits im Jahr 2010 statt. Damals trieb eine BMW X6-Bande ihr Unwesen in den Parkhäusern des Flughafens Schwechat.  Der Angeklagte knackte die Schlösser und die elektronischen Sicherungen von fünf BMW, während drei Komplizen die hochpreisigen Modelle aus den Garagen lenkten und in das östliche Ausland verbrachten. Der Angeklagte behauptete, er habe in der Slowakei die von...

  • 05.11.18
Lokales
15 Bilder

Die Bitte um ein Einlenken für ein Mitteinander
Letzter Hilferuf um Frieden und Begegnung

Es geht um ein Menschenleben und dessen SCHUTZ und darum gehören die folgenden DATEN veröffentlicht. Wichtige Nachrichten in Bildform, die von der Lourdesgrotte, Polizei, dem Gericht und Chorherrenstift Klosterneuburg übernommen wurden und bestätigt sind. Im Beitrag BITTE DIE BILDER DAZU ANSEHEN und DURCHLESEN und sich eine Meinung bilden! Ein lebendiger Josef, der einen Hilferuf weiter gibt um aufzuzeigen, was so an Ungerechtigkeit mit einem Menschenleben hier gemacht wird. Ich glaube...

  • 04.11.18
Lokales
Staatsanwalt Thomas Korntheuer gab keine Erklärung ab

Firmenchef wegen fahrlässiger Tötung verurteilt

BEZIRK LILIENFELD. „Ich muss auch immer wieder Leute verurteilen, denen man charakterlich nichts vorwerfen kann“, erklärte ein St. Pöltner Richter nach seinem Schuldspruch im Prozess gegen einen 48-jährigen Firmenchef aus dem Bezirk Lilienfeld beinahe bedauernd. Er könne zwar keine grob fahrlässige Tötung erkennen, Fahrlässigkeit habe aber durchaus vorgelegen. Vom Dach gestürzt Der Prozess resultierte aus einem Arbeitsunfall im April 2018 im Bezirk Lilienfeld, bei dem ein 50-Jähriger im...

  • 02.11.18
Lokales
Richter Markus Grünberger
2 Bilder

Gericht
Die Ex-Freundin zum Anhalten genötigt

ST. PÖLTEN. Zu neun Monaten unbedingter Haft verurteilte der St. Pöltner Richter Markus Grünberger einen 24-Jährigen aus dem Bezirk St. Pölten Land, der im Februar 2018 auf der B20 bei St. Georgen am Steinfeld seine Ex-Freundin zum Anhalten genötigt haben soll. Drei Komplizen Gemeinsam mit drei weiteren Burschen, wovon zwei sich mit ihm die Anklagebank teilten, überholte der mehrfach einschlägig vorbestrafte Mann den PKW der Frau, soll sie in der Folge geschnitten und danach abrupt...

  • 30.10.18
Lokales
<f>Gutachter</f> Dietmar Jünger im Landesgericht.
3 Bilder

Außerirdische "verfolgen" Amstettner

Im Auftrag von Außerirdischen sollen Polizisten Fotos vom 35-jährigen Angeklagten gemacht haben. BEZIRK AMSTETTEN (ip). Er sei keineswegs krank und brauche auch keine Behandlung, erklärte ein 35-Jähriger aus dem Bezirk Amstetten, für den der St. Pöltner Staatsanwalt Thomas Korntheuer einen Antrag auf Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher stellte. Versuchter Diebstahl Die Anlasstat für den Prozess in der Landeshauptstadt ereignete sich am 5. Juli dieses Jahres...

  • 29.10.18
Lokales
5 Bilder

Einbrecher nach spektakulärer Flucht vor Gericht

BEZIRK AMSTETTEN (ip). Mehrere Monate lang kam eine Ungarnbande immer wieder nach Österreich und drang im gesamten Bundesgebiet vorwiegend in Gartenhütten und Firmengelände ein. Zwei von ihnen wurden nach einer spektakulären Verfolgungsjagd auf der A1 bei Amstetten gefasst. Ziele: Räder, Reifen, Werkzeuge Am Landesgericht St. Pölten bekannten sich die Männer, 19 und 22 Jahre alt, zu allen 44 Fakten, die ihnen Staatsanwalt Patrick Hinterleitner zur Last legte, schuldig. Gemeinsam mit anderen...

  • 29.10.18
Lokales
Staatsanwältin Julia Berger
2 Bilder

Gericht: Ex-Freundin zum Anhalten genötigt

BEZIRK LILIENFELD. Zu neun Monaten unbedingter Haft verurteilte der St. Pöltner Richter Markus Grünberger einen 24-Jährigen aus dem Bezirk St. Pölten Land, der im Februar 2018 auf der B20 bei St. Georgen am Steinfeld seine Ex-Freundin zum Anhalten genötigt haben soll. Gemeinsam mit drei weiteren Burschen, wovon zwei sich mit ihm die Anklagebank teilten, überholte der mehrfach einschlägig vorbestrafte Mann den PKW der Frau, soll sie in der Folge geschnitten und danach abrupt abgebremst haben....

  • 24.10.18
Lokales
Roman Weiss hilft mit seinem Team seit 15 Jahren im arbeitsrechtlichen Beratungszentrum der AK.
5 Bilder

Arbeiterkammer
15 Jahre Beratung in Rechtsfragen

Arbeitsrechtliche Fragen werden vom Team der AK in der Pragerstraße beantwortet und vor Gericht gebracht. FLORIDSDORF. Seit 1985 ist die Informationsstelle der Arbeiterkammer in der Prager Straße 31 ansässig. 2003 eröffnete das Beratungszentrum, das bei arbeitsrechtlichen Fragen mit Rat und Tat zur Seite steht. Leiter Roman Weiss hilft mit seinem Team unter anderem bei Fragen rund um Mutterschutz, im aufrechten Dienstverhältnis, nach Beendigung des Dienstverhältnisses und bei...

  • 22.10.18
Lokales
Der Angeklagte (31) nach der Verkündung des Urteiles.
3 Bilder

Gericht
Spitzenkoch ermordete Mutter seiner Kinder

SCHWECHAT/KORNEUBURG (mr). Der Angeklagte plante in der Karwoche einen Urlaub mit seinen beiden Kindern (5 und 3 Jahre) sowie seiner neuen Freundin und deren Tochter auf einem Biobauernhof zu verbringen.Beim Abholen standen die Kinder bereits vor der Wohnung ihrer Mutter, während ihr Vater die Wäsche der beiden aus der Wohnung holte. In der Küche kam es zu einem Streit mit der Mutter (34), wobei sie der Koch durch fünf wuchtige Stiche mit einem Messer (Klingenlänge: 16 cm) in den Oberbauch ...

  • 21.10.18
Lokales
Seit ihrem sechsten Lebensjahr wurde ein Mädchen von einem 35-jährigen St. Pöltner schwer missbraucht.
3 Bilder

Missbrauch
Schwerer sexueller Missbrauch an Mädchen

Ein 35-jähriger St. Pöltner missbrauchte die junge Tochter seiner Freundin jahrelang schwer. Die Übergriffe begannen, als das Mädchen sechs Jahre alt war. ST. PÖLTEN. „Ja, das bedeutet, dass ich sieben Jahre weggesperrt bin, dass ich beruflich und finanziell ruiniert bin!“, meinte ein 35-Jähriger aus dem Bezirk St. Pölten unter Tränen auf die Frage der Richterin, ob er das Urteil des Schöffensenats verstanden habe. Sieben Jahre Haft, obwohl er das Mädchen nicht vergewaltigt habe, schienen...

  • 19.10.18
Lokales
Die beiden Täter auf der Anklagebank.
5 Bilder

Verhandlung am Landesgericht Wiener Neustadt
Herrgottsschnitzer gefoltert und beraubt: Täter fassten 8 Jahre Haft aus

Bezirk Wiener Neustadt (pz). Am 24. Mai raubten zwei Slowaken den bekannten Bromberger Herrgottsschnitzer Rudolf S. (82) in dessen Haus in Schlatten aus. Sie malträtierten ihr Opfer mit Messer und Hammer und pressten so auch zusätzlich PIN-Codes für Bankomatkarte etc. heraus. Ihre Beute - lächerlich gegen die schweren Verletzungen des Opfers - betrug mehrere hundert Euro. Beide Täter wurden zu jeweils acht Jahren Haft verurteilt und in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher...

  • 18.10.18
Lokales
"Geisterwaggons" krachten in Wieselburg gegen Regionalzug: 53-Jähriger musste sich am Landesgericht St. Pölten verantworten.
3 Bilder

Neues vom Landesgericht
"Geisterwaggons" in Wieselburg brachten 53-jährigen Verschieber vor Gericht

WIESELBURG/ST. PÖLTEN. Zwei Jahre nach einer Zugskollision in Wieselburg mit vier schwer und 14 leicht verletzten Personen musste sich vor Kurzem ein 53-jähriger Verschieber am Landesgericht St. Pölten verantworten. Staatsanwalt Karl Wurzer ging beim Prozess von fahrlässiger Gemeingefährdung und fahrlässiger Körperverletzung mit einer Strafdrohung bis zu zwei Jahren Haft aus. "Vorschriftsmäßig gehandelt" "Nicht schuldig", erklärte der, seit dem Jahr 1986 als Verschieber tätige Mann und...

  • 18.10.18
Lokales
4 Bilder

Koch wegen Mordes vor Gericht

SCHWECHAT/KORNEUBURG (mr). Am Freitag findet im Landesgericht Korneuburg ein Schwurgerichtsverfahren statt: Ein wegen Mordes angeklagter Koch (28) soll in Schwechat im März seiner ehemaligen Lebensgefährtin Messerstiche in den Bauch und den Rücken zugefügt haben, worauf diese infolge Verblutens starb. Kinder warteten vor der Türe Der Angeklagte hatte geplant, mit den beiden gemeinsamen Kindern (zur Tatzeit fünf bzw. drei Jahre alt) und seiner neuen Freundin und deren Tochter einen...

  • 15.10.18
Lokales
Opfervertreterin Elisabeth Januschkowetz.
2 Bilder

Urteil für "Beißer" nach Schlägerei in Amstetten

BEZIRK AMSTETTEN. International besetzt war die Anklagebank am Landesgericht St. Pölten im Prozess gegen einen 27-jährigen Ungar, einen 29-jährigen Rumänen und einen 38-jährigen Bulgaren, denen die Staatsanwaltschaft unter anderem mehrere Körperverletzungsdelikte zur Last legte. Urteile für Angeklagte Während der Bulgare mit Hilfe von Verteidiger Martin Brandstetter als Opfer der beiden Mitangeklagten anerkannt wurde und mit einem Freispruch den Gerichtssaal verließ, kassierte der...

  • 15.10.18
Lokales
3 Bilder

Rumänisches Einbrecherquartett schlug 60 Mal zu

BEZIRK AMSTETTEN. Wegen rund 60 Einbrüchen mussten sich vier Rumänen (46, 45, 31 und 28 Jahre) am Landesgericht St. Pölten verantworten. Die beiden älteren Angeklagten bekannten sich nicht schuldig, wurden jedoch von den beiden jüngeren schwer belastet. Beute 120.000 Euro wert Die Beute, die zwischen Jänner und Juli 2016 unter anderem in den Bezirken Amstetten, Melk und Scheibbs auf das Konto des Quartetts gehen soll, hat einen Wert von rund 120.000 Euro. Abgesehen hatte man es...

  • 15.10.18
Politik
Verteidiger Michael Steininger mit dem Ex-Bürgermeister.
4 Bilder

Gericht: Bürgermeister in Obritzberg-Rust von Vergangenheit eingeholt

OBRITZBERG-RUST (ip). Untreue, Betrug, Diebstahl und Missbrauch der Amtsgewalt werden dem ehemaligen Bürgermeister von Obritzberg-Rust, Andreas Dockner, am Landesgericht St. Pölten zur Last gelegt. Mit ihm angeklagt sind auch der ehemalige Bauhofleiter sowie ein 41-jähriger Betriebsleiter. Zwei weitere Angeklagte werden in dem fortgesetzten Prozess Ende November zur Verantwortung gezogen. Vermutliches Motiv: Höheres Gehalt Die Strafdrohung für Dockner beträgt ein bis zehn Jahre Haft, wobei...

  • 13.10.18
Lokales
Staatsanwalt Patrick Hinterleitner
2 Bilder

Einbrechen aus Jux und Tollerei

BEZIRK LILIENFELD. „Das war alles nur aus Jux und Tollerei?“, versuchte der St. Pöltner Richter Markus Grünberger das Motiv zweier Burschen aus dem Bezirk Lilienfeld zu hinterfragen, die wegen zehn Einbrüchen, Sachbeschädigung und Hehlerei vor Gericht landeten. Laut Staatsanwalt Patrick Hinterleitner waren die Angeklagten zwischen Herbst 2017 und Juli 2018 kriminell unterwegs, wobei der 18-Jährige Beute im Wert von insgesamt rund 500 Euro, sein 17-jähriger Komplize Diebsgut im Wert von etwa...

  • 12.10.18
Lokales
Der 39-jährige Täter flüchtete mit seiner Beute nach Serbien und versuchte den Schmuck dort zu Geld zu machen.
3 Bilder

Gericht
Mit 350.000 Euro-Beute ab nach Serbien

Ein 39-jähriger Serbe erbeutete Schmuck im Wert von knapp 350.000 Euro und flüchtete mit diesem außer Landes. ST. PÖLTEN. Als „Märchenstunde“ bezeichnete der St. Pöltner Richter Slawomir Wiaderek den ersten Teil der Verhandlung gegen einen 39-jährigen Serben, dem Staatsanwältin Barbara Kirchner einen Einbruch bei einem Juwelier in der Landeshauptstadt zur Last legte. Ungereimtheiten beim Alibi Das Alibi, das der Beschuldigte bereits vor der Polizei angab, ließ der Richter bis zum...

  • 11.10.18