Anklage

Beiträge zum Thema Anklage

Die Angeklagte vor dem Landesgericht in St. Pölten.
3

Drama um Mädchen
Pflegemutter aus Bezirk Amstetten zu acht Jahren Haft verurteilt

Pflegemutter aus dem Bezirk Amstetten angeklagt. Diese bestreitet die schweren Vorwürfe. Urteil nicht rechtskräftig. Aus dem Landesgericht berichtet Ilse Probst BEZIRK AMSTETTEN. Volle Berufung legte Verteidiger Georg Thum gegen die Verurteilung einer 45-Jährigen aus dem Bezirk Amstetten ein, die wegen fortgesetzter Gewaltausübung gegen ihre mittlerweile zehnjährige Pflegetochter eine Freiheitsstrafe von acht Jahren ausfasste (nicht rechtskräftig). Die Vorwürfe gegen PflegemutterDie Anklage von...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Landesrat Gottfried Waldhäusl nimmt die Anklage locker und erwartet einen Freispruch.
3

Waldhäusl-Anklage
Waldhäusl nimmt Stellung, NEOS & SPÖ fordern Rücktritt

Gegen den FPÖ-Landesrat Gottfried Waldhäusl wurde wegen der Verlegung von jugendlichen Flüchtlingen in die Asylunterkunft Drasenhofen im Jahr 2018 Anklage erhoben. Nun hat sich der Landesrat selbst und Indra Collini von den NEOS zu Wort gemeldet.  NÖ (red.) Landesrat Gottfried Waldhäusl (FPÖ) muss sich vor der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft verantworten. Die Anklage lautet "Amtsmissbrauch". Dieser wird dem FPÖ-Politiker in Zusammenhang mit der Verlegung jugendlicher Flüchtlinge...

  • St. Pölten
  • Mariella Datzreiter

Landesgericht
Anklage im Gerasdorfer Tschetschenen-Mord

GERASDORF. Die Ereignisse des 4. Julis 2020 werden die Gerichte noch länger beschäftigen. Wegen des Tod des 43-jährigen Martin B. auf einem abgelegenen Firmengelände an der Brünner Straße wird jetzt Mordanklage erhoben. Mord an der Brünner Straße Die Staatsanwaltschaft nimmt nun den mutmaßlichen Todesschützen Sar-Ali A. ins Visir. Er soll sich mit dem Regimekritiker in Gerasdorf verabredet haben, um in einem fingierten Tauschgeschäft eine Waffe zu erwerben. Doch anstatt eines Geschäfts feuerte...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
Skandal rund um die Wahl der Wirtschaftskammer.

Welser im Visier
WK-Wahl: Anklage wegen Betruges

Im März soll es bei der Wirtschaftskammerwahl zu Unregelmäßigkeiten gekommen sein. Im Visier: Ein Freiheitlicher aus Wels. WELS, LINZ. Die Staatsanwaltschaft Linz hat jetzt Anklage gegen einen Funktionär der Freiheitlichen Wirtschaft und gegen dessen Frau erhoben. Der Welser betreibt eine Pflegeagentur und kandidierte bei der Wirtschaftskammerwahl im März 2020. Dabei soll es zur unsauberen Stimmabgabe gekommen sein. 89 Pflegerinnen verhört Der Mann, der für die Freiheitlichen im...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born

Natur und Mensch
Über den Umgang unserer Vorfahren mit Problem-Tieren

Wir verstehen unter sogenannten „Problem-Tieren“ Bären, Wölfe, Luchse und einige andere tierische Heimkehrer, welche unsere Kulturlandschaft stören. Für solches Viehzeug hat sich der Brauch eingebürgert, dieses rücksichtlos wie marodierende Verbrecher an den Pranger zu stellen, bzw. im schlimmsten Fall standrechtlich zu erschießen. Es ist kein Geheimnis, dass in den letzten tausend Jahren Tiere in landwirtschaftlichen Kulturen großen Schaden anrichteten, dies zu einer Zeit, wo die Bevölkerung...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Friedrich Klementschitz
Gnadenlos knallte die Bande auch geschützte Tiere ab – teils aus fahrenden Autos heraus.

Prozess am 2. Juni
Wildererbande steht in Wels vor Gericht

Spektakulärer Prozess gegen eine umtriebige achtköpfige Wildererbande, die bezirksübergreifend unterwegs war. WELS, GMUNDEN, LINZ-LAND, GRIESKIRCHEN. Eine professionelle Wildererbande muss sich am 2. Juni in Wels wegen Eingriffs in fremdes Jagd- und Fischereirecht, Vergehen nach dem Waffengesetz und Hehlerei verantworten. Die acht Angeklagten sollen Dutzende wilde Tiere getötet haben. Ihnen drohen bis zu drei Jahre Haft, es gilt die Unschuldsvermutung. Aus Autos geschossen Die Polizei hatte bei...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
Der junge Welser soll auf seine Ex-Freundin und Mutter seines Kindes eingestochen haben.
1

Auf Ex eingestochen
13 Jahre Häfn für Welser wegen Mordversuchs

Weil er im Streit mit einem Messer auf seine Ex-Freundin eingestochen haben soll, wurde ein 21-Jähriger nun zu Gefängnis verurteilt. WELS. Wie berichtet stand der Welser zwei Tage vor den Geschworenen am Landesgericht Wels. Laut Anklage soll der junge Mann die Mutter seines Kindes am 17. August des Vorjahres im Stiegenhaus ihres Wohnhauses abgepasst und in den Mehrparteienkeller gezerrt haben. Dort habe sich wegen der Trennung des Paares ein Streit entwickelt. Außerdem war dei Frau mit dem Kind...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
Die angeklagte Beamtin vor Verhandlungsbeginn.

Mutmaßlicher Wahlbetrug
Stimmzettel-Affäre landete vor dem Kadi

In Ebreichsdorf ging bei den Wahlen nicht alles legal zu. Frau wegen Amtsmissbrauch angeklagt. EBREICHSDORF. Am Landesgericht Wiener Neustadt ging es im Falle des Amtsmissbrauchs bei den Gemeinderatswahlen 2020 in der Gemeinde Ebreichsdorf in die nächste Runde. Stimmzettel weggeworfen? Einer ehemaligen Bürgerlisten-Mitarbeiterin (49), die damals Kandidatin für den Gemeinderat gewesen ist, wird vorgeworfen, dass sie nach Wahlschluss 14 ordentlich abgegebene Stimmen aus der Wahlurne entfernt habe...

  • Steinfeld
  • Peter Zezula
Der Arbeitnehmer wandte sich nach seiner Entlassung an die AK.

Corona-Risikopatienten entlassen
AK erkämpfte Wiedereinstellung

Nach 20 Jahren im Betrieb wurde ein Mann aus dem Bezirk Eferding von seinem Arbeitgeber, einer Maschinenbaufirma, gekündigt und entlassen. Der Grund: Der Arbeitnehmer konnte als Corona-Hochrisikopatient nicht zur Arbeit kommen. Die AK setzte nun die Wiedereinstellung des Mannes durch. BEZIRK EFERDING. Seit zwei Jahrzehnten ist der Mann aus dem Bezirk Eferding als Arbeiter bei einer Maschinenbaufirma tätig. Und das, obwohl er an einer starken Einschränkung des Immunsystems und der Nierenfunktion...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Michaela Klinger
Der Welfenprinz wurde nach seinem letzten aktuellen Ausraster sogar kurzzeitig festgenommen – von zehn Polizisten.

Prozess am 23. März
Welfenprinz Ernst August von Hannover vor Gericht

Der deutsche Adlige muss sich am 23. März vor dem Landesgericht Wels verantworten. Vorwurf: Er habe sich fahrlässig in den Vollrausch versetzt. WELS, GMUNDEN. Nach mehreren Vorfällen im Juli und September droht dem Welfenprinz Ernst August von Hannover nun die Rechnung durch die Justiz: Der Adelige soll sich durch Alkohol und Benzodiazepine „in einen die Zurechnungsfähigkeit ausschließenden Rausch versetzt“ haben, so die Anklage. Und in diesem Zustand habe er Taten begangen, die – wäre er...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
Verhandlung am Landesgericht Wiener Neustadt.

Prozess am Landesgericht Wiener Neustadt
Frauenarzt gesteht Schuld ein

WIENER NEUSTADT, BEZIRK NEUNKIRCHEN. Seit 9 Uhr am Vormittag musste sich ein 59-jähriger Arzt wegen sexueller Übergriffe auf eine Patientin am Landesgericht verantworten. Die Bezirksblätter berichteten Am Nachmittag, nach Einvernahme des Opfers und zweier Mediziner ergab sich eine Art "Pattstellung". Die Aussagen der Frau standen der des angeklagten Mediziners gegenüber. Richter Gerald Grafl schenkte dem Opfer mehr Glauben und bot dem Mann eine Diversion an. Um einer Vorstrafe durch eben diese...

  • Neunkirchen
  • Peter Zezula
Der Arzt muss sich am Landesgericht verantworten.
2

Landesgericht Wiener Neustadt
Frauenarzt vor dem Kadi

WIENER NEUSTADT, BEZIRK NEUNKIRCHEN. Wegen des Vergehens des Missbrauchs eines Autoritätsverhältnisses muss sich heute, Dienstag, 9. Februar, ein 59-jähriger Arzt aus dem Bezirk Neunkirchen vor Gericht in Wiener Neustadt verantworten. Ihm wird vorgeworfen, dass er am 17. November des Vorjahres als Frauenarzt unter Ausnützung seiner Stellung bei einer Patientin eine geschlechtliche Handlung vorgenommen habe. Zu der Anzeige kam es, als die Frau nach einer "chinesischen Akupunktur und...

  • Neunkirchen
  • Peter Zezula
Unglaubliche 10.000 Hektoliter Bier wurden in rund elf Jahren gestohlen.

Polzeiermittlung abgeschlossen
2,5 Millionen Euro Schaden – Bierdiebstahl kommt zur Anklage

2,5 Millionen Euro Schaden, 24 Anzeigen – der gewerbliche Getränkediebstahl an der Brauerei Puntigam kommt vor Gericht. Wie die Polizei am heutigen Freitag bekanntgibt, sind die Ermittlungen des Landeskriminalamtes, die bereits seit 2017 gegen zahlreiche Angestellte der Grazer Brauerei Puntigam laufen, abgeschlossen. Die Personen stehen im Verdacht, durch Falschdeklaration Getränke aus dem Betrieb gebracht und illegal verkauft zu haben – der Schaden beläuft sich auf unglaubliche 2,5 Millionen...

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller
Gerichtliches Nachspiel der friedlichen Hausbesetzung.

Hausbesetzung
Anklage wegen Sachbeschädigung und Rädelsführerei

INNSBRUCK. Im Juni ging eine kurzfristige Hausbesetzung in der Kapuzinergasse friedlich über die Bühne. Jetzt droht einem nach eigener Aussage Unbeteiligten, ein gerichtliches Nachspiel.  HausbesetzungDas Gebäude hatte jahrelang leer gestanden. Die Besetzer kritisieren in einem Flugblatt den Leerstand in Innsbruck, die hohen Mieten und das Fehlen von Räumen ohne Konsumpflicht. Die besetzten Räumlichkeiten sollen jetzt für die Bevölkerung geöffnet werden. Die Besetzer laden interessierte und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Richterin Doris Wais-Pfeffer
3

Enkerl 100fach vergewaltigt
Mostviertler Großvater zu 12 Jahren Haft verurteilt

Großvater soll Mädchen hundertfach vergewaltigt haben. 59-Jähriger wurde nun zu zwölf Jahren verurteilt – Urteil nicht rechtskräftig. MOSTVIERTEL. (ip) Im Juli erschütterte der Prozess gegen einen 59-jährigen Mostviertler am Landesgericht St. Pölten die Gemüter, als Staatsanwältin Barbara Kirchner schockierende Details einer Anklageschrift vortrug, wonach der Beschuldigte unter anderem seine Enkeltochter zwischen 2010 und 2013 rund 400 Mal vergewaltigt und sexuell schwer missbraucht haben soll....

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Sitz des Landesgerichtes und der Staatsanwaltschaft Linz

Gerichtsverhandlung
Laufschuhe von Frauen sollen Täter sexuell erregen

LINZ, PREGARTEN. Am 16. Oktober steht ein Mann wegen eines vollendeten und eines versuchten Raubes vor Gericht. Der 23-Jährige soll im Jahr 2018 in Pregarten eine Läuferin zu Sturz gebracht haben, indem er sie von hinten an beiden Knöcheln packte, um ihr den linken Laufschuh zu rauben. Im zweiten Fall soll er im November 2019 versucht haben, einer Läuferin in Linz die Laufschuhe zu rauben, indem er sie unter Verwendung eines Müllsackes, den er über den Kopf des Opfers stülpen wollte, an den...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Verteidiger Philipp Hochstöger, Philipp Zeidlinger, Jürgen Brandstätter, Kahtarina Leitner.

Prozess in St. Pölten
Raubüberfall vor „geladenen Gästen“

Es werde eine Schlägerei geben, kündigten ein 19-jähriger Wiener und ein gleichaltriger Deutscher ohne festen Wohnsitz ihren Freunden an, die bereitwillig zum Treffpunkt in eine Parkgarage beim St. Pöltner Bahnhof kamen, wo aus der Schlägerei auch ein Raub wurde. ST. PÖLTEN (ip). Für die beiden Haupttäter und vier weitere Burschen (16, 17, 18, 19 J.) endete der Revanche-Akt vor Gericht, wobei auch drei Freundinnen der Angeklagten, die das Schauspiel am 27. Oktober 2019 aus geringer Entfernung...

  • St. Pölten
  • Karin Zeiler
Der Angeklagte im Mordprozess von Greinsfurth.
4

Urteil
Lebenslänglich im Mordprozess von Greinsfurth

40-jähriger Angeklagte erhielt im Mordprozess von Greinsfurth lebenslänglich. Urteil nicht rechtskräftig. STADT AMSTETTEN. (ip) Auch am dritten Verhandlungstag um den Mord an einer 52-jährigen Filialleiterin bestritt der 40-jährige Beschuldigte, die Frau am 28. Mai 2019 auf dem Supermarktparkplatz in Greinsfurth brutal erwürgt, ihr noch einen Schnitt am Handgelenk verpasst und sie zuletzt ausgeraubt zu haben (die Bezirksblätter berichteten). Einstimmiges Urteil der GeschworenenNach einer...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Der vermeintliche Betrüger war vor Gericht eher schweigsam.
3

Prozess
Chat-Protokolle überführten Betrüger

Auch in der fortgesetzten Verhandlung am Landesgericht St. Pölten hüllte sich ein 53-jähriger Angeklagter in Schweigen. Der Angestellte aus dem Bezirk Tulln soll seine Putzhilfe und deren Lebenspartner um mehr als 250.000 Euro betrogen haben (die Bezirksblätter berichteten). BEZIRK TULLN (ip). Wie die neuen Ermittlungsergebnisse zeigten, verfügte das Paar tatsächlich über jenen Geldbetrag, von dem in der Anklageschrift die Rede war, wobei 210.000 Euro von einem Hausverkauf des geschädigten...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Richterin Doris Wais-Pfeffer
4

Prozess +++ Update +++
Mostviertler soll Enkerl 400 mal vergewaltigt haben

Vergewaltigungen und jahrelange Gewaltausübung wird einem 58-Jährigen Mostviertler zur Last gelegt. MOSTVIERTEL. (ip) „So ein schockierender Fall ist mir noch nicht untergekommen“, wandte sich die St. Pöltner Staatsanwältin Barbara Kirchner an die Anwesenden beim zweitägigen Prozess am Landesgericht St. Pölten. Wobei der Angeklagte sich nicht schuldig bekennt und Verteidiger Robert Fuchs darauf verweist, dass nur die Aussagen der beiden Kinder den 58-jährigen Mostviertler derart schwer...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Der Angeklagte wird in den Schwurgerichtssaal geführt.
8

Landesgericht Wiener Neustadt
Iraner wegen Mordversuchs vor Gericht

WIENER NEUSTADT. Wegen des Verbrechen des versuchten Mordes und wegen Nötigung musste sich heute, Dienstag, der 31-jährige Iraner (mit Flüchtlingsstatus) Marteta M. vor einem Geschworenengericht (Vorsitz Richterin Birgit Borns) verantworten. Die Verhandlung ist auf zwei Tage angesetzt. Der Vorfall, wessen sich der Mann, der sich vor der Tat am 29. August 2019 bereits sechs Monate in Wiener Neustadt aufhielt, verantworten muss, fand am Bahnhof von Wiener Neustadt statt. Aus einem Streit -...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
2

Völlerndorf
Fahrten mit Flüchtlingen: Schlepperprozess zieht sich hin

Pielachtal: Der Angeklagte protestiert gegen das verhängte Urteil. PIELACHTAL/ VÖLLERNDORF (ip). Bis zuletzt bestritt ein 32-Jähriger mit serbischer und kroatischer Staatsbürgerschaft in seinem Prozess am Landesgericht St. Pölten, mehrere Fahrten mit Flüchtlingen von Ungarn nach Österreich und Deutschland organisiert zu haben. Gegen das Urteil legte er schließlich volle Berufung ein. Schwer belastet Schwer belastet wurde der in Ungarn einschlägig Vorbestrafte von zwei Serben, die bei ihren...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger
Abgesperrter Tatort am 6. Oktober 2019.

Fünffachmord in Kitzbühel
Mordanklage nach Kitzbüheler Bluttat

Nach der Tötung von fünf Menschen am 6. Oktober 2019 in Kitzbühel hat die Staatsanwaltschaft Innsbruck Anklage wegen fünffachen Mordes erhoben. KITZBÜHEL (niko). Dem (mittlerweile) 26-jährigen Kitzbüheler, der sich unmittelbar nach der Tat der Polizei gestellt hat und sich seitdem in Haft befindet, wird zur Last gelegt, am 6. 10. 2019 um 5.30 Uhr fünf Menschen hintereinander erschossen zu haben. Bei den Opfern handelt es sich um seine ehemalige, 19-jährige Lebensgefährtin, deren Vater (59...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Christian Puswald: "Einen Notar trifft die umfassende Warn-, Hinweis- und Aufklärungspflicht! Im Zweifel hätte er das bedenkliche Rechtsgeschäft ablehnen müssen."

Vorkaufsrecht umgangen
Brisantes Gerichtsverfahren: Villacher Notar involviert

Eine nicht alltägliche Klage auf Schadenersatz gegen einen Villacher Notar beschäftigt derzeit das Landesgericht Klagenfurt. Ein bedenklicher Tauschvertrag, der ein Vorkaufsrecht bei einer Liegenschaft umging, und hohe Schadenersatzforderungen stehen kurz vor der Verhandlung. VILLACH, KLAGENFURT. Um eine Liegenschaft zu erwerben, wählten zwei Vertragsparteien als juristische Laien – und um auf der rechtlich sicheren Seite zu sein – den nun beschuldigten Notar (alle Namen der Redaktion bekannt)....

  • Kärnten
  • Birgit Prasser

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.