Alles zum Thema Anklage

Beiträge zum Thema Anklage

Lokales
Spurensicherung nach der Bluttat im März.

Bluttat im März
Mordprozess naht

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Jener Mann (29), der im Verdacht steht seine Oma (75) im März in Grafenbach getötet zu haben, wird sich wegen Mordes vor Gericht verantworten müssen. Die Anklageschrift ist bereits fertig. Darin ist auch die Rede von einem Brief des Verdächtigen, worin er laut ORF-Information manchen, wenn nicht vielen, das Recht zu leben abspricht.

  • 19.07.19
Lokales
Staatsanwältin Barbara Kirchner.
2 Bilder

Vater aus Neulengbach bangt um Wiedersehen mit Tochter

NEULENGBACH (ip). Nachdem die geschiedene Frau eines 40-Jährigen ihre gemeinsame Tochter im Herbst vergangenen Jahres von Neulengbach abgeholt hatte, um mit ihr zu einem Zahnarzt nach Rumänien zu fahren, stellte der allein sorgeberechtigte Vater seiner Ex-Frau eine Vollmacht aus, damit sie mit der Tochter ins Ausland reisen konnte. Seither lebt die Neunjährige in Bukarest bei ihrer Mutter, die mittlerweile noch für zwei weitere Kinder zu sorgen hat. Nach mehreren gescheiterten Versuchen, die...

  • 20.06.19
Lokales
Hier vor dieser Schule kam es zum Wortgefecht und auch zur versuchten Nötigung.
3 Bilder

Vor Volksschule: Wut-Mama bedroht Judenaus Orts-Chef

Vierfache Mutter wollte Bürgermeister Hagl "den Hals umdrehen". JUDENAU-BAUMGARTEN / BEZIRK TULLN (ip). Nach einer heftigen Auseinandersetzung am Faschingsdienstag dieses Jahres vor einer Schule in Judenau-Baumgarten erstattete Bürgermeister Georg Hagl Anzeige gegen eine 47-Jährige wegen versuchter Nötigung. Die Beschuldigte behauptete am Landesgericht St. Pölten, Hagl habe sie massiv beschimpft und bedroht und bereits im Vorfeld erklärt: „Jetzt mach ich dich und dein deppertes Kind fertig!"...

  • 22.05.19
  •  1
Lokales
Nahezu drei Jahre lang soll das Mädchen zu pronographischen aufnahmen gedrängt worden sein.

Pornos von Tochter gedreht
Staatsanwalt erhebt Anklage gegen Lehrerin und Liebhaber

WELS, KREMS. Die Staatsanwaltschaft Wels hat gegen eine 47-jährige Ex-Lehrerin wegen schweren sexuellen Missbrauchs Unmündiger und pornografischer Darstellung Minderjähriger Anklage eingebracht. Das bestätigte am Feitag, 3. Mai, Sprecher Christian Hubmer. Opfer sei die 2005 geborene Tochter gewesen. Die Kinderpornos soll die Mutter für ihren Partner auf sein Drängen hin gemacht haben. Mutter soll Tochter missbraucht habenLaut Anklage soll der neue, in Wels lebende Partner der Frau im Juli...

  • 03.05.19
Lokales

Fall Lebenshilfe Baumgarten
Schwere Vorwürfe gegen Betreuer

Zwei Betreuer der Lebenshilfe Niederösterreich wurden entlassen, sie sollen einen 17-jährigen Behinderten fixiert haben. Jetzt wurde zudem anonyme Anzeige erstattet - mit schweren Vorwürfen. BAUMGARTEN. Im Fall um einen autistischen Klienten in einer Einrichtung der Lebenshilfe Niederösterreich für Menschen mit Behinderungen, der mit einer Strumpfhose zur Beruhigung gefesselt worden sein soll, hat die Staatsanwaltschaft Korneuburg zwei Betreuer ins Visier genommen. Die Bezirksblätter...

  • 23.04.19
Lokales

Totes Baby
18 jährige Mutter wird nicht angeklagt

Die junge Frau die ihr neugeborenes Kind in einem Gebüsch in der Katastralgemeinde Tallesbrunn abgelegt hatte wird nun nicht angeklagt. Zwei Gutachten entlasten die 18-jährige.  WEIKENDORF/TALLESBRUNN. Einen schrecklichen Fund machte ein Mitarbeiter der Gemeinde Weikendorf im Dezember in Tallesbrunn, einer Katastralgemeinde von Weikendorf: in einem Gebüsch am Rande des Spielplatzes entdeckte er die Leiche eines Babys. Die Mutter des Babys wird, wie kürzlich herausgekommen ist, nicht...

  • 14.04.19
Politik
Freispruch für BH Michael Berger.

Kitzbühel
BH Michael Berger wurde freigesprochen

KITZBÜHEL (niko). Wie berichtet wurde als Spätfolge der Ungereimtheiten um die Bundespräsidentenwahl 2016 Kitzbühels BH Michael Berger hinsichtlich des Vorwurfes der „falschen Beurkundung und Beglaubigung im Amt“ Anklage erhoben. Am 4. April fand in Innsbruck die Gerichtsverhandlung dazu statt. Dabei gab es für BH Berger einen Freispruch. „Ich habe immer gesagt, dass ich keine Falschbeurkundung begangen habe und das wurde durch das Gericht auch bestätigt.“ Schon im Vorfeld hatte der VfGH...

  • 05.04.19
Lokales
Weil ihn ein Bundesheer-Kollege beleidigte ließ ein 19-Jährige die Faust sprechen.

Nach Beleidigung sprachen die Fäuste

BEZIRK TULLN. "Scheiß Ausländer, ich werde dich mit einer Waffe erschießen", soll ein Bundesheerkamerad zum anderen gesagt haben. Dieser hat sich bedrängt gefühlt, hat zugeschlagen und wurde wegen Körperverletzung angezeigt. Am Tullner Bezirksgericht erklärt der 19-Jährige wie es zu dem Vorfall gekommen war. "Das hat mich getroffen" "Wir hatten Ausgangsverbot und begannen zum Herumblödeln und auch zum Schubsen. Einer hat den anderen gestoßen", der Kollege begann mit Beschimpfungen, wie etwa...

  • 03.04.19
Lokales
Die Betrügerin am Landesgericht St. Pölten
6 Bilder

Landesgericht St. Pölten
Monatslöhne auf Betrügerkonto überwiesen

BEZIRK. Ein halbes Jahr lang ließ sich eine 23-Jährige aus dem Bezirk St. Pölten Land die Monatslöhne von Mitarbeitern diverser Firmen auf eigene Konten überweisen. Bei 44 Aktionen, wobei es nur 13 Mal beim Versuch blieb, entstand ein Gesamtschaden in der Höhe von rund 103.000 Euro. Facebook-Freunde ausgenutzt Auf der Anklagebank am Landesgericht St. Pölten saß neben der Frau auch ihr ehemaliger Lebensgefährte, ein 31-Jähriger aus dem Bezirk Melk. Der Bruder der 23-Jährigen wird in dieser...

  • 15.03.19
Lokales
Das kann keine Scheinehe sein, wenn der Mann die Gattin mit Kaffee überrascht.

Bezirksgericht Tulln
Scheinehe: Mann ist "Kaffeekocher"

Hochzeit in Sieghartskirchen wird Fall für das Tullner Bezirksgericht TULLN / SIEGHARTSKIRCHEN / WIEN. Wenn eine Dolmetscherin den Block und zwei Stifte bereitlegt und die Ärmel hochkrempelt, dann kann man vermuten, dass es eine lange und anstrengende Verhandlung wird. Wegen des Verdachts auf Scheinehe musste sich ein Ehepaar, das in Sieghartskirchen den Bund fürs Leben geschlossen hat, vor dem Tullner Bezirksgericht verantworten. Die 50-jährige M. lernte ihren Mann, einen Autoelektriker...

  • 13.03.19
Lokales
Die ehemalige Skihauptschule in Neustift. Im dazugehörigen Internat soll der Missbrauch passiert sein.

Haftstrafe
Ehemaliger Pädagoge wegen sexuellen Missbrauchs schuldig gesprochen – UPDATE

UPDATE: Nach den Vorfällen in den 1990er Jahren im Internat der Skihauptschule Neustift wurde der angeklagte, ehemalige Pädagoge heute zu 30 Monaten Haft – zehn davon unbedingt – verurteilt. Zwar wies der Mann bis zuletzt jede Schuld von sich, die Schilderungen des heute 34-jährigen Opfers waren laut Gericht aber "schlüssig und glaubhaft". Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. NEUSTIFT. Der heute 59-Jährige, der zuletzt im behördlichen Innendienst tätig war, soll von Anfang 1996 bis...

  • 05.03.19
Lokales

Goldmann-Pleite: 2. Prozesstag

TULLN (ip). Nach der Einvernahme der beiden Angeklagten, die als Vorstand bzw. Geschäftsführer der, 2011 in Konkurs gegangenen Goldmann-Druck AG mit Sitz in Tulln nun wegen des Verbrechens der betrügerischen Krida in St. Pölten vor Gericht stehen, kam am 28. November 2018 unter anderem auch ein Sachverständiger zu Wort, bevor der Prozess neuerlich vertagt wurde. Alle Rechnungen beglichen Die Druckerei war laut Anklage ab August 2010 zahlungsunfähig, dennoch, so einer der Vorwürfe, habe man...

  • 12.02.19
Lokales
Prozess gegen Kitzbüheler Behördenchef.

BH Kitzbühel
BH M. Berger soll im April vor Gericht

KITZBÜHEL. Wie die TT berichtet soll am 4. April der Prozess gegen BH Michael Berger stattfinden. Wie im Bezirksblatt berichtet muss sich der Behördenleiter wegen des Vorwurfs der falschen Beurkundung vor Gericht verantworten (in Zusammenhang mit der Bundespräsidentenwahl, Anm.). Berger ist überzeugt, den Vorwurf entkräften zu können.

  • 07.02.19
Lokales
BH Berger: "Was soll ich falsch beurkundet haben?"

BH Kitzbühel
Anklage gegen Kitzbühels BH Berger erhoben

Ermittlungen gegen Behördenchef eingestellt, nun Anklage: falsche Beurkundung? KITZBÜHEL/WIEN (niko). Bei der Stichwahl der Bundespräsidentschaftswahl 2016 kam es zu einer Wahlanfechtung durch die FPÖ. Der VfGH hob die Stichwahl auf. In der Folge wurden von der Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) gegen  hunderte Wahlbeisitzer und Wahlleiter in Bezirkswahlbehörden in ganz Österreich eingeleitet. Es kam zu mehreren Anklagen. Darunter wurden auch u. a. (wie bei fast allen...

  • 30.01.19
Lokales
Erst ausgeborgt, dann weiterverkauft.

Handyfalle: Weitere Geschädigte gesucht

Ein 19 jähriger Mann aus St. Pölten borgte sich Handys von Freunden und Bekannten, verkaufte diese dann jedoch weiter. DIe Gesamtschadensumme liegt in etwa bei 70.000 Euro. ST. PÖLTEN (pa). Ein 19-jähriger Mann aus dem Bezirk St. Pölten-Land überredete in der Zeit von Anfang April 2018 bis 2. Juli 2018 Freunde und Bekannte Handys anzumelden und ihm zu überlassen. Dabei gab er vor für sämtliche Kosten dieser Verträge aufzukommen. Ein Geschädigter erstattet Ende Mai 2018 die Anzeige gegen den...

  • 24.07.18
Lokales
Täter wurde gewerbsmäßiger Einbruchsdiebstahl mit Beute im Wert von mehr als 15.000 Euro vorgeworfen.
3 Bilder

Einbrecher fasste vier Jahre Haft aus

TULLN / PRESSBAUM /ST. PÖLTEN (ip). Mit neun einschlägigen Vorstrafen in ganz Europa hatte ein 30-jähriger Rumäne keine guten Karten bei seinem Prozess am Landesgericht St. Pölten, wo ihm Staatsanwältin Barbara Kirchner schweren gewerbsmäßigen Einbruchsdiebstahl mit Beute im Wert von mehr als 15.000 Euro vorwarf. „Ich weiß nicht, was mit mir los war“, übersetzte der Dolmetscher das Schuldeingeständnis des Mannes, der kurz nach seiner letzten Haftentlassung in Dänemark 2017 den Tod seines zwölf...

  • 16.07.18
Lokales
Leopold Pilsner

Causa Pilsner: Anwalt erhebt Einspruch gegen Anklage

Nach erfolgter Zustellung der Anklageschrift wird Leopold Pilsner Einspruch gegen die Anklage beim Oberlandesgericht Graz erheben. LEOBEN, GRAZ. Die Ermittlungen gegen Leopold Pilsner, den ehemaligen Geschäftsführer mehrerer stadteigener Gesellschaften in Leoben, dauern mittlerweile vier Jahre. Pilsner (für ihn gilt die Unschuldsvermutung) werden Untreue und Betrug vorgeworfen. Die Staatsanwaltschaft Leoben hat jetzt beim Landesgericht Leoben Anklage eingebracht. In dieser wird unter anderem...

  • 12.07.18
Lokales
Der Angeklagte wurde aus der Haft vorgeführt.
2 Bilder

18-Jähriger wegen IS-Propaganda verurteilt

Wiener Neustadt, Bezirk Mödling. Kaukasier wurde in Wiener Moschee radikalisiert. Ein Russe aus dem Nordkaukasus musste sich vergangene Woche wegen des Verbrechens der terroristischen Vereinigung und wegen des  Verbrechens der kriminellen Organisation verantworten. Dem 18-Jährigen wurde vorgeworfen, dass er im SOS-Kinderdorf Hinterbrühl die Terrororganisation Islamischer Staat unterstützt haben soll, indem er Propagandamaterial über Messengerdienste versendet haben soll und auch versucht haben...

  • 28.05.18
Lokales
In diesem Schweinestall wurde die Leiche von K. entdeckt.

Prozessbeginn im Fall Krenn

SALZBURG, BEZIRK BRAUNAU. Donnerstagfrüh hat beim Salzburger Landesgericht der Prozess um die mutmaßliche Ermordung des Salzburger Millionärs Roland Krenn begonnen. Ein Angeklagter spricht von missglücktem Raub, die zwei anderen bestreiten alle Vorwürfe. Die Leiche von Krenn, der zuvor längere Zeit als vermisst galt, wurde im Mai 2017 in einem Schweinestall im Bezirk Braunau entdeckt. Die Todesursache konnte wegen der fortgeschrittenen Verwesung nicht mehr eindeutig geklärt werden. Die...

  • 19.04.18
Lokales
Betrunkener leistete Widerstand gegen Staatsgewalt.
4 Bilder

Im Vollrausch gegen Festnahme gewehrt

BEZIRK TULLN (ip). Eigentlich wollten zwei Polizeibeamte als Freund und Helfer tätig werden, als sie an einen 28-Jährigen, der offensichtlich schwerst betrunken war, bei einem Tullner Würstelstand herantraten und seine Identität feststellen wollten. Alkofahne wahrgenommen Bereits am Nachmittag des 4. Jänner 2018 war er ihnen aufgefallen. Er brachte Aufkleber an Verkehrszeichen an. Weil verboten, sprachen ihn die Beamten an und nahmen bereits zu diesem Zeitpunkt eine Alkoholfahne war. Ihr...

  • 18.04.18
News
Kylie Jenner hat gewonnen

Kylie Jenner: Anklage! So ging der Rechtsstreit aus

Kylie Jenner hatte nun wieder eine Klage am Hals und musste vor Gericht kämpfen! Aber was hat die Schwester von Kim Kardashian falsch gemacht und wie ging das Verfahren letztendlich aus?Das Leben von Kylie Jenner ist in ihrem jungen Alter schon ganz schön aufregend, denn sie hat bereits extrem viel erreicht. Sie ist nicht nur Mutter von einem kleinen Baby, sondern leitet nebenbei auch ihr eigenes Unternehmen. Mit ihrem Shop baute sie sich ein Millionen Vermögen auf! Damit ist sie wohl die...

  • 16.04.18
Lokales
Rechtsanwalt Otto Stadler mit Präsident Otto Vogl-Proschinger, Tierheim Dechanthof.
3 Bilder

"Keine Aussage. Das ist zu heikel"

Verhandlung vertagt: Ex-Bürgermeister muss sich wegen Urkundenunterdrückung verantworten. TULLN / REGION PURKERSDORF / MISTELBACH. "Mein Mandant wird auf die Polizeiaussagen verweisen", informierte Rechtsanwalt Arthur Machac. Wegen Urkundenunterdrückung musste sich der ehemalige Bürgermeister von Mauerbach, Gottfried Jelinek, Mittwoch am Tullner Bezirksgericht verantworten. Seinen Angaben zufolge habe ihm seine Schwester ein halbes Jahr vor ihrem Ableben drei Sparbücher in der Höhe von...

  • 03.04.18
Lokales
Piotr W. (46) und Kamil K. (32) auf der Angeklagtenbank.
3 Bilder

Haftstrafen für Serieneinbrecher

In Tullner Optikerfiliale wurden Waren im Wert von 171.000 Euro erbeutet. TULLN/KORNEUBURG (mr). Vor rund dreieinhalb Jahren brachen zwei polnische Staatsbürger in eine Optikerfiliale in Tulln ein, wo sie in der Nacht von 12. auf 13.11.2014 1.250 Brillenfassungen, 188 Sonnenbrillen und diverse optische Geräte im Gesamtwert von ca. 171.000 Euro erbeuteten und zunächst unerkannt entkommen konnten. Weitere zehn Optikereinbrüche In den Jahren 2015 bis 2017 verübte das Duo im Wein-, Wald- und...

  • 28.03.18
Lokales
Richter Slawomir Wiaderek vertagte den Prozess.
2 Bilder

Prozessauftakt gegen Ramsauer Ex-Bürgermeister

RAMSAU/ST. PÖLTEN. Wegen des Verbrechens des Missbrauchs der Amtsgewalt landete der ehemalige Bürgermeister der Gemeinde Ramsau Raimund Reichel vor einem St. Pöltner Schöffensenat. Staatsanwalt Thomas Korntheuer legt dem 57-Jährigen zur Last, im Zusammenhang mit den Gemeinderatswahlen 2015 Scheinanmeldungen veranlasst bzw. durchgeführt zu haben. Vorwürfe zurückgewiesen Reichel wies die Vorwürfe vehement zurück und erinnerte daran, dass bereits im April 2016, nachdem eine örtliche...

  • 20.03.18