Alles zum Thema Landesgericht

Beiträge zum Thema Landesgericht

Lokales
Staatsanwalt Karl Wurzer: "Die Frau hat alles erlogen".
2 Bilder

Neues vom Landesgericht
Diebstähle in Wieselburg und Krems: Lügengebäude stürzte ein

Angeklagte hatte die Polizei mit angeblicher Vergewaltigung tagelang genarrt. BEZIRK SCHEIBBS/ST. PÖLTEN. Nach dem Diebstahl mehrerer DVDs in Krems und Wieselburg tischte eine 25-Jährige den ermittelnden Beamten mehrfach Aussagen auf, die im Anschluss umfangreiche Nachforschungen zur Folge hatten. Am Landesgericht St. Pölten musste sich die Mutter eines Vierjährigen aus diesem Grund nun den Vorwürfen von Staatsanwalt Karl Wurzer stellen. "Zum Stehlen gezwungen" Der Strafantrag umfasste...

  • 23.04.19
Lokales
Verteidiger Peter Pfeil vertrat den Tschechen vor Gericht.
2 Bilder

Neues vom Landesgericht
"Trunkenbold" belästigt Ehefrau: Rauferei im Bezirk Scheibbs

In einem Lokal im Bezirk Scheibbs kam es zu einer Auseinandersetzung. BEZIRK SCHEIBBS/ST. PÖLTEN. Etwas zu stürmisch befreite ein 50-jähriger Tscheche Ende Juni 2018 seine Frau aus einer unangenehmen Lage. Ein Betrunkener bedrängte die Frau in einem Lokal im Bezirk Scheibbs. Ehemann ging dazwischen Der Ehemann ging bei dem Gerangel der beiden dazwischen, zog den Mann von seiner Angetrauten weg und versetzte diesem einen kräftigen Stoß. Der Betrunkene kam zu Sturz und landete mit der...

  • 15.04.19
Lokales
Der 19-jährige Täter wartet auf das Urteil.
4 Bilder

Unteres Traisental
Konten für Betrügereien zur Verfügung gestellt

REGION (ip). Nachdem eine 23-Jährige aus dem Unteren Traisental Mitte März wegen schwerem gewerbsmäßigen Betruges zu einer teilbedingten Freiheitsstrafe von zwei Jahren verurteilt worden war, musste sich nun auch ihr 19-jähriger Bruder als Beteiligter den Vorwürfen der St. Pöltner Staatsanwältin Julia Berger stellen. 70.000 Euro verschwunden Neben der 23-Jährigen wurde auch deren Ex-Freund als anfänglicher Mittäter zu einer Bewährungsstrafe von acht Monaten verurteilt. Das Pärchen schickte...

  • 11.04.19
Lokales
2 Bilder

Unteres Traisental
Einmietbetrügerin zu Bewährungsstrafe verurteilt

REGION (ip). Rund vierzig Exekutionsverfahren und etwa 40.000 Euro Schulden hielten eine 53-Jährige nicht davon ab, gemeinsam mit ihrer arbeitslosen Tochter und einer Freundin, die sie aus der Obdachlosenszene kannte, im Oktober 2017 einen Mietvertrag für ein Haus im Unteren Traisental einzugehen. "Freundin" hat sie im Stich gelassen Tausend Euro monatlich habe sie sich mit ihrer Freundin teilen wollen, so die Frau beim Prozess am Landesgericht St. Pölten. Doch die „Freundin“, die keinerlei...

  • 08.04.19
Lokales
Rund 2.600 Mitglieder soll der mafiöse Clan stark sein, tief in der organisieren Kriminalität stecken.

Oranisierte Kriminalität
Mitglied des berüchtigten "Miri-Clans" vor Gericht

WELS (mb). Schutzgelderpressung, Drogenhandel, Gewaltdelikte bis hin zum Mord – dafür steht der "Miri-Clan" seit Jahrzehnten in Deutschland. Erst vor drei Monaten verhaftete die deutsche Polizei bei einer Großrazzia mehrere führende Köpfe. Die Bande, die der organisierten Kriminalität zugerechnet wird und mafiöse Strukturen aufweist, besteht ausschließlich aus Angehörigen von rund 30 Familien libanesisch-arabischer Herkunft. Die Polizei geht von rund 2.600 Mitgliedern aus. Das Hauptquartier der...

  • 27.03.19
Lokales

Markengeschäfte ausgeräumt
Serieneinbrecher machten rund 300.000 Euro Beute

WELS (mb). Schwere Vorwürfe gegen zwei Männer vor dem Landesgericht Wels: Die beiden Slowaken sollen eine ganze Serie von Einbrüchen und Diebstählen in OÖ begangen haben. Dabei gingen sie ebenso rabiat wie gezielt vor. Laut Anklage knackte das Duo, teils in wechselnder Zusammenarbeit mit unbekannten Komplizen, Klein-Lkw und stahlen daraus teures Werkzeug. Zur Last wird ihnen ebenso der Diebstahl eines Audi Quattro A5 gelegt. Am meisten schlagen jedoch zwei Einbrüche in Sportgeschäfte zu...

  • 27.03.19
Lokales
28-Jähriger wegen Messerattacke vor Gericht.
3 Bilder

Messerattacke: Opfer nur knapp dem Tod entronnen

BEZIRK TULLN (ip). Völlig entsetzt stand eine 25-jährige Frau aus dem Bezirk Tulln am Morgen des 17. September 2018 ihrem Lebensgefährten im Vorzimmer der gemeinsamen Wohnung gegenüber. Der 28-Jährige stach ohne ersichtlichen Grund plötzlich mit einem Messer mehrmals auf sein Opfer ein. Am Landesgericht St. Pölten hätte er sich dafür wegen versuchten Mordes zu verantworten gehabt, aufgrund seiner Unzurechnungsfähigkeit zum Tatzeitpunkt forderte Staatsanwalt Karl Wurzer jedoch die Einweisung...

  • 12.03.19
Lokales
Der Angeklagte vor dem Prozess in St. Pölten.
3 Bilder

Gericht
Eigentor für Scheibbser Gauner

Für Betrügereien im Bezirk Scheibbs fasste der Beschuldigte 18 Monate (rechtskräftig) aus. BEZIRK SCHEIBBS. Eine wesentliche Verzögerung seines Prozesses und damit mehrere zusätzliche Monate in Untersuchungshaft hat sich ein 55-Jähriger weitgehend selbst zuzuschreiben, nachdem er bei einem Verhandlungstermin im Juli vergangenen Jahres wegen einer geringfügigen Überschreitung der Zwei-Monatsfrist vom St. Pöltner Richter verlangte, noch einmal ganz von vorne zu beginnen. Mehrfach...

  • 12.03.19
Lokales
Baby Asel kam am 1.1.2018 um 0.47 Uhr in der Rudolfstiftung zur Welt. Heftige, rassistische  Kommentare folgten auf Facebook.

Verhetzung
Verurteilung wegen Hassposting gegen Neujahrsbaby

Ein Pensionist wurde nun wegen Verhetzung mittels eines Hasspostings gegen das Wiener Neujahrsbaby 2018 verurteilt. WIEN. Am Montag, 12. März, verurteilte das Landesgericht einen 65-Jährigen wegen seines Hassposting gegen das Wiener Neujahrsbaby 2018. Das Mädchen Asel kam am 1. 1. 2018 um 0.47 in der Rudolfstiftung zur Welt. Grund für das Hassposting war das Kopftuch der Mutter und der damit einhergehende muslimische Glaube der Familie (mehr dazu gibt's hier nachzulesen). Das Urteil für...

  • 12.03.19
  •  2
  •  5
Lokales
Das tragische Unglück von 2014 ist ein großes Thema für Landwirtschaft und Tourismus in Tirol.
2 Bilder

Kuhattacke-Urteil regt auf
Nicht nur für Bauer Reinhard Pfurtscheller "unbegreiflich" – mit Video!

"Das kam für mich wirklich überraschend. Ich hatte auf einen besseren Ausgang gehofft", sagt der Neustifter Landwirt in einer ersten Reaktion gegenüber dem BEZIRKSBLATT. Reinhard Pfurtscheller kündigt Einspruch an. NEUSTIFT (tk). Insbesondere, weil Sachverständigen-Gutachten eigentlich für ihn gesprochen hätten, fehlen Bauer Reinhard Pfurtscheller nach dem jüngsten Spruch des Innsbrucker Landesgerichts schier die Worte: "Damit habe ich echt nicht gerechnet", sagt er gegenüber dem...

  • 22.02.19
  •  4
  •  5
Lokales
Rechtsanwalt Andreas Gartner
2 Bilder

Schlagstockattacke aus fahrendem Auto

BEZIRK TULLN / WIENERALD (ip). Zeigte sich ein 19-Jähriger zu mehreren Einbrüchen geständig, bestritt er zu Beginn seines Prozesses am Landesgericht St. Pölten eine junge Frau mit einem Schlagstock schwer verletzt zu haben. Eine Überwachungskamera, die den Vorfall Mitte April 2018 in Neulengbach dokumentierte, überzeugte Richter Markus Grünberger auch diesbezüglich von der Schuld des bislang unbescholtenen Burschen. „Es ist möglich, dass ich das Mädchen getroffen habe“, revidierte der...

  • 20.02.19
Lokales
Jobs am Landesgericht - es sind Stellen frei!
2 Bilder

Justiz sucht junge Kräfte
Wiener Neustädter Staatsanwaltschaft beklagt Abgänge und stellt neu ein

"Geprägt war das Geschäftsjahr 2018 von spürbaren Abgängen erfahrener und gut ausgebildeter Mitarbeiter im Teamassistenzbereich. Grund dafür waren entweder gesundheitliche Gründe oder budgetäre Sparvorgaben", zog Erster Staatsanwalt Erich Habitzl eine besorgniserregende Bilanz. Die durch die Abgänge durchgehend angespannte Situation in den Teams konnte auch die Zuteilung neuer Lehrlinge oder Verwaltungspraktikantinnen kaum entschäft werden, meinte Habitzl weiter, und: "Die Verbesserung des...

  • 07.02.19
  •  1
Politik
Der aus dem Gailtal stammende Justiz- und Reformminister Josef Moser weilte auf Kärnten-Besuch
2 Bilder

Minister Josef Moser
Justizanstalt und Landesgericht an einem Ort?

Justiz- und Reformminister Josef Moser sprach mit der WOCHE über den Neubau der Justizanstalt, die Sanierung des Landesgerichts, die Abschaffung des Artikels 12 und ein interaktives Bürgerservice-Portal. KÄRNTEN. Der aus dem Gailtal stammende Justiz- und Reformminister Josef Moser (ÖVP) weilte am vergangenen Freitag in Kärnten. Neben einem Gespräch mit Landeshauptmann Peter Kaiser, der aktuell der Landeshauptleute-Konferenz vorsitzt, standen Besuche in der Justizanstalt Klagenfurt und am...

  • 05.02.19
Lokales
Vera Weld plädierte für einen Freispruch ihres Mandanten.
2 Bilder

Neues vom Landesgericht
Freispruch für Staatsverweigerer aus dem Bezirk Scheibbs

"Geheilter" 59-jähriger Energetiker aus dem Bezirk Scheibbs wurde am Landesgericht in St. Pölten freigesprochen. BEZIRK SCHEIBBS/ST. PÖLTEN. Als "geheilt" bezeichnete sich ein 59-jähriger Energetiker aus dem Bezirk Scheibbs, der im Jahr 2015 mit den, unter sogenannten "Staatsverweigerern" durchaus üblichen Methoden versucht hatte, einen Beamten des Magistrats Waidhofen an der Ybbs durch Drohungen zur Einstellung eines gegen ihn gerichteten Verwaltungsstrafverfahrens zu...

  • 12.12.18
  •  1
Lokales
Staatsanwalt Leopold Bien glaubt nicht, dass es sich um einvernehmlichen Sex gehandelt habe.

Neues vom Landesgericht
23-jähriger Scheibbser musste nach Sex auf Damentoilette vor Gericht

33 Monate Haft für 23-Jährigen nach Vergewaltigung auf Damentoilette im Bezirk Scheibbs. BEZIRK SCHEIBBS/ ST. PÖLTEN. Nach einem umfangreichen Beweisverfahren und einer stundenlangen Beratung wurde ein 23-Jähriger aus dem Bezirk Scheibbs von einem St. Pöltner Schöffensenat wegen Vergewaltigung zu einer Freiheitsstrafe von 33 Monaten verurteilt, die er als Zusatzstrafe nach einer Verurteilung mit 14 Monaten Haft verbüßen soll. Das Urteil ist nicht rechtskräftig. Aussagen gingen...

  • 11.12.18
  •  4
Lokales
Im Ursprunger Moor treffen heute Elixhausen, Anthering und Seekirchen zusammen, früher auch die Gerichtsbezirke.
2 Bilder

Die Dreigerichtssteine im Flachgau

FLACHGAU (red). Die Salzburger Grenzfälle versammeln Kuriositäten rund um die Grenzen Salzburgs und bilden eine aufschlussreiche Lektüre zu Geschichte, Landeskunde und Politik des Landes. Autor Stefan Mayer beschäftigt sich seit 2002 mit grenzfälligen Besonderheiten in und um Salzburg, die bereits vier Bücher füllen. Verwachsene DreigerichtssteineNur aufmerksame Wanderer werden im städtischen Gaisbergwald und im Ursprunger Moor einen der beiden Salzburger Dreigerichtssteine entdecken und...

  • 07.12.18
Lokales
Ein 21-Jähriger aus dem Bezirk Scheibbs stand nun vor Gericht.
3 Bilder

Neues vom Landesgericht
Scheibbser bezahlte Hanfblüten mit Euroblüten

Cannabisblüten mit Euroblüten bezahlt: 21-Jähriger aus dem Bezirk Scheibbs am Landesgericht in St. Pölten. BEZIRK SCHEIBBS/ST. PÖLTEN. Das Verbrechen der Geldfälschung galt im Prozess gegen einen 21-jährigen Arbeiter aus dem Bezirk Scheibbs als Richtlinie für das Strafmaß, das für den bislang unbescholtenen Mann bis zu zehn Jahren Haft ausmachen könnte. Ein umfassendes Geständnis Sein nahezu überschießendes Geständnis auch zu den weiteren Delikten war einer der Milderungsgründe, die der...

  • 06.12.18
Lokales
Staatsanwalt Thomas Korntheuer gab zu dem Freispruch bisher keine Erklärung ab.
2 Bilder

Neues vom Landesgericht
Freispruch für Familienvater aus dem Bezirk Scheibbs

Freispruch für Schwiegersohn in St. Pölten – Richter: "Traue ihm so einen Betrug nicht zu" BEZIRK SCHEIBBS/ST. PÖLTEN. Sichtlich erleichtert verließ ein 38-jähriger Familienvater aus dem Bezirk Scheibbs nach seinem Freispruch vor Kurzem das Landesgericht in St. Pölten. Schwiegersohn als "Betrüger" Sein Schwiegervater brachte ihn wegen des Vorwurfs des schweren Betrugs vor Gericht und forderte als Opfer insgesamt 217.000 Euro zurück, die er seiner Tochter und deren Ehemann nicht...

  • 14.11.18
Lokales
Staatsanwalt Karl Fischer.
3 Bilder

Urteil am Landesgericht
Vergewaltigungsprozess endete mit Freispruch

BEZIRK TULLN (pa). Erleichtert verließ ein 62-Jähriger gemeinsam mit Verteidiger Harald Hauer das St. Pöltner Landesgericht, nachdem er von den Vorwürfen der Vergewaltigung und der schweren Nötigung mit einer Strafdrohung zwischen fünf und 15 Jahren Haft freigesprochen worden war (nicht rechtskräftig). Jahrelang hatte der Beschuldigte eine Beziehung zu einer rund 20 Jahre jüngeren Frau aus dem Bezirk Tulln. Als es immer häufiger zu Auseinandersetzungen kam, zog die Frau in das angrenzende...

  • 14.11.18
Lokales
5 Bilder

Einbrecher nach spektakulärer Flucht vor Gericht

BEZIRK AMSTETTEN (ip). Mehrere Monate lang kam eine Ungarnbande immer wieder nach Österreich und drang im gesamten Bundesgebiet vorwiegend in Gartenhütten und Firmengelände ein. Zwei von ihnen wurden nach einer spektakulären Verfolgungsjagd auf der A1 bei Amstetten gefasst. Ziele: Räder, Reifen, Werkzeuge Am Landesgericht St. Pölten bekannten sich die Männer, 19 und 22 Jahre alt, zu allen 44 Fakten, die ihnen Staatsanwalt Patrick Hinterleitner zur Last legte, schuldig. Gemeinsam mit anderen...

  • 29.10.18
Lokales
"Geisterwaggons" krachten in Wieselburg gegen Regionalzug: 53-Jähriger musste sich am Landesgericht St. Pölten verantworten.
3 Bilder

Neues vom Landesgericht
"Geisterwaggons" in Wieselburg brachten 53-jährigen Verschieber vor Gericht

WIESELBURG/ST. PÖLTEN. Zwei Jahre nach einer Zugskollision in Wieselburg mit vier schwer und 14 leicht verletzten Personen musste sich vor Kurzem ein 53-jähriger Verschieber am Landesgericht St. Pölten verantworten. Staatsanwalt Karl Wurzer ging beim Prozess von fahrlässiger Gemeingefährdung und fahrlässiger Körperverletzung mit einer Strafdrohung bis zu zwei Jahren Haft aus. "Vorschriftsmäßig gehandelt" "Nicht schuldig", erklärte der, seit dem Jahr 1986 als Verschieber tätige Mann und...

  • 18.10.18
Lokales
Rechtsanwalt Peter Kolb.
3 Bilder

Verhandlung
Prozess – Außer Spesen nix gewesen

BEZIRK TULLN (ip). Wegen fortgesetzter Gewaltausübung musste sich ein 26-Jähriger am Landesgericht St. Pölten verantworten. Laut Staatsanwältin Barbara Kirchner sollen sich die Aggressionen des Mannes, der vor Kurzem wegen Vermögensdelikten eine Fußfessel verpasst bekam, zwischen Dezember 2017 und Juni 2018 gegen seine Lebensgefährtin aus dem Bezirk Tulln gerichtet haben. Friedlich vereint wartete das Pärchen gemeinsam mit Verteidiger Peter Kolb vor dem Gerichtssaal auf den Prozess und ebenso...

  • 10.10.18
Lokales

Anrainerprotest in Wieselburg
Anrainerproteste gab es nun in Wieselburg

WIESELBURG. Anrainer Wolfgang Binder lief in Wieselburg Sturm gegen das Bauverfahren in der Beethovenstraße. Das Landesverwaltungsgericht gab dieser Beschwerde nun Recht, da der Stadtrat beim Bauverfahren den Bescheid des Bürgermeisters in zweiter Instanz bestätigt hatte. Laut Stadtgemeinde Wieselburg handle es sich bei dieser Angelegenheit um einen Formalfehler.

  • 08.10.18
  •  1
Lokales
Alle vier Einbrecher wurden am Landesgericht Stt. Pölten schuldig gesprochen.
3 Bilder

Neues vom Landesgericht
Quartett verübte 60 Einbrüche in unserer Region

Rumänisches Einbrecher-Quartett, das durch unsere Region gezogen war, wurde in St. Pölten verurteilt. BEZIRK SCHEIBBS/ST. PÖLTEN. REGION. Wegen rund 60 Einbrüchen mussten sich vier Rumänen (46, 45,31,28 Jahre alt) am Landesgericht St. Pölten verantworten. Die beiden älteren Angeklagten bekannten sich nicht schuldig, wurden jedoch von den beiden jüngeren schwer belastet. "Fette Beute" wurde gemacht Die Beute, die zwischen Jänner und Juli 2016 unter anderem in den Bezirken Amstetten, Melk...

  • 04.10.18