Gerichtsverhandlung

Beiträge zum Thema Gerichtsverhandlung

Lokales
Der Angeklagte.
4 Bilder

Ehefrau mit Bratpfanne attackiert

UNTERES TRAISENTAL (ip). Weil er gegenüber seiner Ehefrau und seinen drei minderjährigen Kindern immer wieder gewalttätig wurde und sie dabei auch verletzte, musste sich ein 41-Jähriger aus dem Unteren Traisental vor dem St. Pöltner Richter Slawomir Wiaderek verantworten. Familienidylle habe es noch nie gegeben"Von Familienidylle", so Verteidiger Philipp Zeidlinger, "war schon früher nichts zu bemerken." Die Ehefrau erhielt bereits ein Betretungsverbot, nachdem sie mit einem Messer auf ihren...

  • 03.03.20
Lokales
Verteidiger Peter Eigenthaler

Prozess nach Alk-Unfall mit zwei Schwerverletzten

BEZIRK LILIENFELD. „Ich werde oft in der Nacht munter und dann seh´ ich die beiden da liegen“, so ein 41-Jähriger aus dem Bezirk Lilienfeld, der am Landesgericht St. Pölten die Verantwortung für einen Verkehrsunfall Ende September 2019 übernahm, bei dem zwei Menschen schwer verletzt wurden. „Das ist ein Wahnsinn“ Am späten Abend kam der bislang unbescholtene Fahrzeuglenker zu einer Kreuzung in Traisen und bog nach links ab. „In dem Moment hat´s einen Kracher gemacht“, schilderte der...

  • 14.02.20
Lokales
Ein Kampfsportler rastete in einem Sportvereinsraum im Bezirk aus.
5 Bilder

Neues vom Landesgericht
Kampfsportler schlichtete Streit im Bezirk Scheibbs mit Fäusten

Ein Kampfsportler ließ bei einem Streit in den Räumlichkeiten eines Sportvereins im Bezirk Scheibbs die Fäuste sprechen. BEZIRK SCHEIBBS/ST. PÖLTEN. Wenige Tage nach seiner Haftentlassung, 16 Monate sind noch offen, geriet ein 20-jähriger Tschetschene im Dezember 2019 abermals in die Fänge der Justiz und steht nun wegen schwerer Körperverletzung vor Gericht. "Ich bin in Panik geraten" "Wenn ich so kurz aus dem Gefängnis bin, dann mache ich um jede Auseinandersetzung einen wirklich großen...

  • 14.02.20
  •  1
Lokales
Warten auf das Urteil am Landesgericht St. Pölten.
4 Bilder

Diebstahl in Purkersdorf
Polizist erwischte Diebinnen in flagranti

PURKERSDORF. Im Auto sitzend beobachtete ein Polizeibeamter beim Weihnachtsmarkt 2018 in Purkersdorf, wie zwei Frauen einer älteren Dame zunächst Geld abbettelten und ihr während einer Umarmung „aus Dankbarkeit“ noch weitere Zehn-Euro-Scheine aus der Geldbörse klauten. Kurz danach konnte er das rumänische Duo stellen, während das Opfer in der Menschenmenge verschwand, ohne den Diebstahl bemerkt zu haben. Nicht unbekannt Am Landesgericht St. Pölten versuchten die Verfahrenshelfer, Oliver...

  • 19.12.19
Lokales
Die gefunden Hanfpflanzen waren teilweise mehr als zwei Meter hoch.

Urteil
Zwei Jahre Gefängnis wegen Cannabisplantage

In Meggenhofen erwischte die Polizei im Oktober einen Cannabisplantagenbesitzer. Der Mann wurde nun vom Landesgerichtshof Wels für schuldig befunden. MEGGENHOFEN (jmi). Mitte Oktober 2019 konnten Polizisten aus Haag am Hausruck einen Mann festnehmen, der in Meggenhofen eine Cannabisplantage kultiviert hatte. Sie umfasste zwölf Pflanzen, die zum Teil über zwei Meter hoch waren. In der Folge erwirkten die Polizisten bei der Staatsanwaltschaft Wels eine mündliche Durchsuchungsanordnung für das...

  • 12.12.19
Wirtschaft
Die Anwälte der FACC (l.), Richter Nikolaus Steininger (m.) sowie Walter Stephan und seine Anwälte (r.).

Paukenschlag bei FACC
Klage gegen Walter Stephan abgewiesen

Am Mittwoch, 27. November, fand die Causa "Fake-President" am Landesgericht Ried ihr – vorzeitiges – Ende. Mit einem Paukenschlag: Die Klage, in welcher die Verantwortlichen der FACC zehn Millionen Euro Schadenersatz von Walter Stephan, ehemals Vorstandsvorsitzender des Unternehmens, forderten, wurde abgewiesen. RIED IM INNKREIS (mef). "Ich werde die Gründe für dieses Urteil genau ausführen um zu vermeiden, dass die Anwesenden anschließend denken, dass ein Geschäftsführer alles darf", sagt...

  • 27.11.19
  •  1
Politik
Bezirksgerichte zu schließen, geht für die SPÖ-Abgeordnete Yildirim in eine völlig falsche Richtung.

Schließung Bezirksgerichte
SPÖ spricht sich für Erhalt der Bezirksgerichte aus

TIROL. Die geplante Schließung von Bezirksgerichten in ganz Österreich geht in die heiße Phase. Dazu erheben sich immer mehr kritische Stimmen, die sich strikt gegen eine Schließung aussprechen. Unter anderem die SPÖ-Nationalratsabgeordnete Yildirim, die in der Justiz-Budgetkürzung eine Gefahr für den Rechtsstaat sieht.  Keine weitere Zentralisierung gefordertVon einer möglichen Schließung betroffen sind die Bezirksgerichte in den Tiroler Gemeinden Telfs, Zell am Ziller, Landeck, Rattenberg...

  • 15.10.19
Lokales
8 Bilder

Prozess in Steyr
Mordprozess: 13,5 Jahre Haft für Beschuldigten

Im Gerichtsprozess um die im Vorjahr mit einem Messerstich getötete Michelle zogen sich die Geschworenen bei der heutigen Gerichtsverhandlung gegen 17.30 Uhr zur Rechtsbelehrung und Beratung zurück. Kurz vor 21 Uhr verkündete dann der Richter das Urteil. Saber A. soll für 13,5 Jahre ins Gefängnis. Die Geschworenen befanden den Mann einstimmig des Mordes für schuldig. Das Gericht hielt bei einem Strafrahmen von bis zu 15 Jahren eine Freiheitsstrafe von 13,5 Jahren für angemessen. Die...

  • 09.10.19
Lokales
Verhandlung am Landesgericht St. Pölten
5 Bilder

Maria Anzbach
Amoklauf mit Gartenkralle

Langjähriger Drogenkonsum und Alkohol dürften bei einem 20-Jährigen aus dem Wienerwald eine schizophrene Paranoia ausgelöst haben, die am 1. Mai dieses Jahres zu einem Amoklauf führte, bei dem der Zivildiener mit einer Gartenkralle mehrere Menschen in Maria-Anzbach verletzte. MARIA ANZBACH.(ip) Beim Prozess am Landesgericht St. Pölten ging es nicht um die Schuldfrage, zumal Gutachter Werner Brosch die Unzurechnungsfähigkeit des Betroffenen zum Tatzeitpunkt bereits als gegeben annahm. Die...

  • 01.10.19
Lokales
Claudia Hubauer, Vizepräsidentin des Landesgerichts in Ried im Innkreis.
2 Bilder

400 Zivil-Fälle pro Jahr
13 Richter für das Innviertel

In den Bezirksgerichten Braunau und Mattighofen werden pro Jahr mehr als 400 Zivil-Fälle – also Nachbarschaftsstreitigkeiten, Scheidungen, Obsorgeverhandlungen und ähnliches – verhandelt.  BEZIRK BRAUNAU (höll/nk). Bezirksgerichte sind im Zivilrechtsbereich die erste Instanz für Fälle mit einem Streitwert bis 15.000 Euro. Sie sind überwiegend für familien- und mietrechtliche Angelegenheiten zuständig – wie Scheidungen, Obsorgeverhandlungen, Nachbarschaftsstreitigkeiten oder auch uneinige...

  • 30.09.19
Lokales
<f>Die Angeklagten</f> kamen mit einem blauen Auge davon.
2 Bilder

Gericht
Zwei Cannabisbauern kassierten Geldbußen

ENZERSDORF A.D. FISCHA/KORNEUBURG (mr). Zwei Österreicher standen letzte Woche vor dem Korneuburger Einzelrichter Manfred Hohenecker. Beide waren eines Vergehens nach dem Suchtmittelgesetzes angeklagt, weil sie 150 Cannabispflanzen angebaut hatten. Nur zum Eigengebrauch betonten sie unisono und gleich beim ersten Mal seien sie aufgeflogen. Der Erstangeklagte war auch wegen Vortäuschung einer Straftat und falscher Beweisaussage angeklagt, weil er wahrheitswidrig bei der Polizei die Entfremdung...

  • 18.09.19
Lokales
Das Landes- und Bezirksgericht in Ried in der Bahnhoftraße 56.
3 Bilder

Bezirksgerichte
Die vier Bezirksgerichte im Innviertel

RIED (nk). Kostenlose Rechtsauskunft und Streit unter Nachbarn: Wofür Bezirksgerichte zuständig sind. Bezirksgerichte sind im Zivilrechtsbereich die erste Instanz für Fälle mit einem Streitwert bis 15.000 Euro und vor allem für familien- und mietrechtliche Angelegenheiten zuständig. Das heißt zum Beispiel: Scheidungen, Obsorgeverhandlungen, uneinige Nachbarn oder auch streitende Wirte. Im Strafrechtsbereich sind sie ebenfalls die erste Instanz für jene Delikte, die mit einer Geldstrafe oder...

  • 10.09.19
Lokales
26-Jährige musste sich wegen schweren Betrugs vor Gericht verantworten.
3 Bilder

Gericht
Schwerer Betrug: Caritas-Mitarbeiterin freigesprochen

26-Jährige musste sich wegen schweren Betrugs vor Gericht verantworten. ST. PÖLTEN (ip). Rund drei Jahre lang fälschte eine Caritas-Mitarbeiterin der Diözese St. Pölten immer wieder Arbeitsunfähigkeitsmeldungen und schickte sich damit selbst in den Krankenstand. Als die Gebietskrankenkassa Verdacht schöpfte, gab die 26-Jährige ihrem Arbeitgeber gegenüber sofort zu, insgesamt 3.500 Euro Krankengeld zu Unrecht erhalten zu haben und bot unmittelbar danach an, den Schaden...

  • 09.09.19
Lokales
Rechtsanwalt Josef Gallauner
2 Bilder

Scheidungsstreit endet vor Gericht
Schlammschlacht bei Trennung führte vor Gericht

Trennung eines Paares aus dem Wienerwald wurde zur Schlammschlacht:  Ex-Mann versuchte Lehererin mit Nacktfotos zu erpressen. REGION PURKERSDORF (ip). Geschockt reagierte eine Lehrerin im Frühjahr 2019 auf SMS-Nachrichten des Noch-Ehemannes, der drohte Nacktfotos, bzw. Videos von ihr zu veröffentlichen und danach 20.000 Euro für die Löschung der Dateien auf sämtlichen Datenspeichern forderte. Auf Anraten einer Freundin erstattete die Frau Anzeige in ihrer Heimatgemeinde im Wienerwald und...

  • 02.09.19
Lokales
58-jährige Mutter gab zu, von Diebstählen ihres Sohnes gewusst zu haben.
2 Bilder

Prozess
Gratis-Einkäufe brachten St. Pöltnerin vor Gericht

58-jährige Mutter gab zu, von Diebstählen ihres Sohnes gewusst zu haben. ST. PÖLTEN (ip). Während ihr 23-jähriger Sohn, dessen Freundin und eine weitere Beschuldigte untertauchten, stellte sich eine 58-jährige St. Pöltnerin einem Prozess am Landesgericht, wo sie sich wegen gewerbsmäßiger Diebstähle zu verantworten hatte. Schuldig bekannt  Mit den Worten „Zu dem steh ich“, bekannte sich die Angeklagte schuldig und schilderte gegenüber Richter Markus Grünberger ausführlich die Situation,...

  • 27.08.19
Lokales
Der Verteidiger Christian Függer im Einsatz beim Landesgericht in der Landeshauptstadt St. Pölten.
2 Bilder

Vor Gericht
Streit um Anhänger eskaliert

Bei einer Auseinandersetzung im Bezirk Lilienfeld kam es zu Handgreiflichkeiten. Nun stehen sie vor Gericht. BEZIRK LILIENFELD. Im Auftrag seines Bruders wollte ein 52-Jähriger im April dieses Jahres dessen Anhänger von einem Grundstück im Bezirk Lilienfeld holen. Vor Ort traf er auf den 47-jährigen Grundstücksbesitzer, der sich als Miteigentümer des Anhängers weigerte, das Gefährt herauszugeben. Mehr als Drohungen In der folgenden Auseinandersetzung kam es nicht nur zu massiven...

  • 26.08.19
Lokales
Staatsanwalt Karl Wurzer
2 Bilder

Nach Streit mit Ex im Bezirk Melk
Bekannte zu Falschaussage gedrängt

BEZIRK. Mit Gewissensbissen wandte sich eine 21-jährige Rumänin an die Polizeiinspektion Pöchlarn und gab an, dass sie bei ihrer Aussage Mitte März dieses Jahres gelogen habe. Ein befreundeter Landsmann habe sie damals gebeten, ihm zu helfen und als angebliche Zeugin für ihn auszusagen. „Aus falsch verstandener Freundschaft“, meinte der St. Pöltner Richter Markus Grünberger, der der Beschuldigten aufgrund zahlreicher Milderungsgründe eine Diversion in Form von 80 Stunden gemeinnütziger...

  • 21.08.19
Lokales
Simone Wögerbauer, Ermittlerin des Stadtpolizeikommandos (SPK) Linz, Polizei-Kommandant Karl Pogutter und Philip Christl, Sprecher der Staatsanwaltschaft Linz informieren über die Aufdeckung der Jugendbande "Babyface".
3 Bilder

Landespolizeidirektion OÖ
Jugendbande "Babyface" zerschlagen

Seit Herbst 2018 beging die Jugendbande – wegen des jungen Alters ihrer Mitglieder "Babyface" genannt – in der Stadt Linz sowie in Leonding und Pasching etwa 100 Straftaten. Nun konnte die Polizei die Gruppierung zerschlagen. LINZ. Seit Herbst 2018 beging eine Jugendbande in der Stadt Linz sowie in Leonding und Pasching Straftaten. Gestern gab die Polizei bei einer Pressekonferenz bekannt, dass die Gruppierung zerschlagen werden konnte. Da die Mitglieder der Bande relativ jung waren – von...

  • 09.08.19
Lokales
Der 46-Jährige wurde von der Polizei vor Gericht flankiert.
4 Bilder

Prozess
"Häfn-Zündler" vor Gericht

Amstettner Zündler (46) ließ Rauch in der St. Pöltner Justizvollzugsanstalt aufsteigen. ST. PÖLTEN (ip). „De ham mi fixiert wie a Viech“, protestierte ein 46-jähriger Amstettner im Prozess am Landesgericht St. Pölten und versuchte damit zu erklären, dass er sich gegen die Justizwachebeamten gar nicht wehren hätte können, als man ihn in eine besonders gesicherte Zelle bringen wollte. Gegenstände angezündet Notwendig, so die Beamten der JVA St. Pölten, sei der „Umzug“ gewesen, nachdem am...

  • 23.07.19
Lokales
2 Bilder

Pielachtaler würgte Frau bis zur Bewusstlosigkeit
Prozess um Gewaltexzesse wieder vertagt

Noch kein Urteil gab es am Landesgericht St. Pölten im Prozess gegen einen 25-Jährigen aus dem Pielachtal, der seine ehemalige Lebensgefährtin sogar bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt haben soll.  Zwei Kleinkinder waren mehrfach Zeugen der brutalen Übergriffe des einschlägig vorbestraften Mannes gewesen sein sollen. PIELACHTAL (ip). Sein Verhalten führte der Beschuldigte zunächst unter anderem auf finanzielle Probleme zurück, während ihm Gerichtspsychiater Dietmar Jünger eine schwere...

  • 16.07.19
Lokales
Die Haarfarbe rot beherrschte den Saal 15 des Landesgerichtes Korneuburg: Richterin Lydia Rada (links) und Erstangeklagte Jarmila C.

Gericht
Unbedingte Haftstrafen für slowakische Parfümdiebe

HAINBURG/KORNEUBURG (mr). Drei slowakische Staatsbürger drückten die Angeklagtenbank im Saal 15 des Landesgerichtes Korneuburg. Auf der Tagesordnung standen Parfümdiebstähle bei BIPA in Hainburg und zwei weitere (von der Erstangeklagten alleine begangene) bei BIPA bzw. DM Filialen in Wien. Die Erstangeklagte verwendete zum Abschirmen der Diebstahlssicherungen eine mit Alufolie ausgelegte Handtasche, damit die Antennen nach den Kassen nicht anschlagen. Nach einem Einbruch in ein...

  • 02.07.19
  •  1
Lokales
Rechtsanwältin Beate Schauer im Gespräch mit dem Angeklagten.
2 Bilder

Gericht
Stiefvater misshandelte Kind

Mädchen wurde im Alter von 10 bis 18 Jahren mehrmals missbraucht. WILFLEINSDORF/KORNEUBURG (mr). Das Sprichwort "Nichts ist so fein gesponnen, es kommt doch an das Licht der Sonnen" trifft im vorliegenden Fall voll zu - ereigneten sich die zur Verhandlung stehenden Straftaten bereits in den Jahren 1991 bis 1999. Jahrelang missbraucht Als seine Stieftochter zehn Jahre alt war, begann der damals 26-jährige Angeklagte sie sexuell zu missbrauchen. Zuerst mit der Hand, steigerte sich das...

  • 02.07.19
Lokales
27-jähriger wurde von Vergewaltigung freigesprochen, Hochzeit ante portas.
2 Bilder

Gericht
Hochzeitsplan trotz Kontaktverbot

27-jähriger wurde von Vergewaltigung freigesprochen, Hochzeit ante portas. ST. PÖLTEN . Als ein Passant Ende April dieses Jahres beobachtete, dass ein Mann in der St. Pöltner Josefstraße eine junge Frau attackierte und sie in ein Gebüsch zerren wollte, verständigte er die Polizei. Die Aussage des mutmaßlichen Opfers vor den Beamten brachte ihren 27-jährigen Freund vor Gericht, wo ihm wegen Vergewaltigung eine Haftstrafe bis zu zehn Jahren drohte. Ohrfeigen gestanden Schuldig bekannte...

  • 02.07.19
Lokales
4 Bilder

Unteres Traisental
Kommandant ging für Feuerwehr einbrechen

REGION. „Er hat sein Leben der Feuerwehr gewidmet.“, leitete Verteidiger Anton Hintermeier seine Fürsprache für einen 51-jährigen Beamten ein, dessen Engagement als Feuerwehrkommandant bis ins Kriminelle reichte und ihn zuletzt vor Gericht brachte. Leben der Feuerwehr gewidmet Zu den Vorwürfen von Staatsanwalt Patrick Hinterleitner bekannte sich der Angeklagte schuldig und bestätigte die Ausführungen seines Verteidigers, wonach er sich durchaus bewusst sei, dass sein Verhalten strafbar ist,...

  • 26.06.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.