Prozess

Beiträge zum Thema Prozess

Acht Jahre Haft für den Angeklagten 72-Jährigen.
4

Gerichtsprozess
Vergewaltigung einer Prostituierten: 8 Jahre Haft

„Nur lauter Lügen! Das ist ja haarsträubend!“, protestierte ein 72-jähriger Pensionist aus dem Bezirk Tulln nach dem Urteil am Landesgericht St. Pölten, wo er anklagekonform schuldig gesprochen und zu einer Freiheitsstrafe von acht Jahren verurteilt worden war (nicht rechtskräftig). BEZIRK TULLN/ST.PÖLTEN. „Es war keine Gewalt, sie hat das alles freiwillig gemacht“, beharrte der Angeklagte und bezog sich dabei auf einen Vorfall, der sich im vergangenen Jahr in seinem Haus ereignet haben soll....

  • Tulln
  • Marlene Trenker
 Verteidiger Sedlacek Michael vor dem Landesgericht St. Pölten
2

Landesgericht St. Pölten
Minderjähriges Mädchen mit Messer bedroht

Wegen schwerer Nötigung landete ein 30-jähriger, bislang unbescholtener Mann vor Gericht und fasste auf Anhieb eine teilbedingte Freiheitsstrafe aus. Von insgesamt 15 Monaten soll er fünf hinter Gittern verbringen (nicht rechtskräftig). ST. PÖLTEN (ip). Nur schwer nachvollziehbar scheinen die Reaktionen des Beschuldigten, wenn er der Ansicht ist, jemand „habe ihn ins Auge gefasst“. Als er am 30. Oktober vergangenen Jahres auf einer Bank in der Innenstadt von St. Pölten saß, war er überzeugt,...

  • St. Pölten
  • Katharina Gollner
Verteidiger Roland Schöndorfer und Ivan Dimov.
2

Landesgericht St. Pölten
Jugendlicher filmte Sex am WC

Glück im Unglück hatte ein 17-jähriger Bursche, dem der St. Pöltner Staatsanwalt Michael Lindenbauer beim Prozess am Landesgericht zur Last legte, eine alkoholisierte Minderjährige sexuell schwer missbraucht zu haben. Ein mitangeklagter, mittlerweile 18-Jähriger filmte den „Partygag“ und schickte das Video an den „Hauptdarsteller“. ST. PÖLTEN (ip). Der Vorfall ereignete sich im August 2020 in einer Wohnung in St. Pölten, in der etwa zehn Personen eine feuchtfröhliche Party feierten. Dabei soll...

  • St. Pölten
  • Katharina Gollner
Das angeklagte Paar vor Prozessbeginn.

Prozess am Landesgericht Wiener Neustadt
Die dunkle Seite der Mütterlichkeit

WIENER NEUSTADT, MÖDLING. Zwei Verhandlungen am Landesgericht Wiener Neustadt, die nichts für schwache Nerven und schon gar nichts für junge Eltern waren. Ein Paar (sie 33, er 49) aus Mödling soll zum Gesundheitszustand seiner zwei minderjährigen Kinder falsche Angaben gegenüber medizinischem Personal gemacht haben, sodass die Kinder eine Vielzahl an unnötigen medizinischen Untersuchungen über sich ergehen lassen mussten. Die 8-jährige Tochter musste etwa mehrfach teilweise wochenlange...

  • Mödling
  • Peter Zezula
Richterin Doris Wais-Pfeffer
2

Vor Gericht
Mordermittlungen gegen Mostviertler führten zu Vergewaltigungsprozess

Ein Mordverdacht brachte angebliche sexuelle Übergriffe ans Licht. Nun steht ein Mostviertler deswegen vor Gericht. MOSTVIERTEL. (ip) Abermals vertagt wurde der Prozess gegen einen 65-jährigen Mostviertler, der vor rund zwei Jahren in Verdacht geriet, seine 1983 spurlos verschwundene Lebensgefährtin ermordet zu haben. Bis heute gibt es dafür keine Beweise, eine Leiche wurde bis dato nicht gefunden. Im Zuge der Ermittlungen tauchten jedoch massive Vorwürfe gegen den Pensionisten auf, der als...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Schöffenverhandlung am Landesgericht.

Landesgericht Wiener Neustadt
Ex-Bürgermeister aus dem Bezirk vor Gericht

BEZIRK, WIENER NEUSTADT.  Wegen der Vergehens der Untreue unter Ausnützung einer Amtsstellung muss sich am Montag ein ehemaliger Bürgermeister aus dem Bezirk am Landesgericht verantworten. Dem Mann wird vorgeworfen, er habe zwischen Dezember 2017 und Herbst 2019 in seiner Funktion als Bürgermeister die Realisierung eines Sportplatzprojektes ohne ordnungsgemäße Ausschreibung veranlasst, sowie ohne Einhebung eines Gemeinderatsbeschlusses die Legung eines Rollrasens in Auftrag gegeben. Der dadurch...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Drei jugendliche mutmaßliche Enten-Quäler stehen nun in Wels vor Gericht.

Enten misshandelt
Mutmaßliche Tierquäler in Wels vor Gericht

Zwei Tierquäler sind in Wels verurteilt worden. Die zwei Burschen sollen zusammen mit einem Dritten mehrere Enten misshandelt und getötet haben. WELS. Das Trio im Alter zwischen 15 und 19 Jahren haben laut Anklage über mehrere Monate hinweg immer wieder Enten gequält. Dazu sollen sie die Tiere durch die Luft geschleudert, einigen den Kopf mit einer Gartenschere abgeschnitten und anderen mit einer Zange auf den Kopf geschlagen haben. Wegen dieses abnormen Verhaltens gab das Gericht...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
Die Cobra stürmte im September 2020 die Unterkunft des 31-jährigen Afghanen und nahm ihn wegen Terrorverdachts fest.

Aufruf zum Mord und Verherrlichung der Taliban
Mutmaßlicher Terrorist steht in Wels vor Gericht

Ein mutmaßliches Taliban-Mitglied steht am 7. Juli in Wels vor Gericht. WELS. Er soll international gut vernetzt und online sehr umtriebig gewesen sein: Grenzüberschreitende Zusammenarbeit von Geheimdiensten und Polizei führten im September 2020 in Wels zur Verhaftung eines mutmaßlichen Taliban-Mitglieds. Die Sondereinheit Cobra stürmte damals die Unterkunft des 31-Jährigen. Nun steht der gebürtige Afghane am 7. Juli vor dem Landesgericht Wels. Zum Köpfen aufgerufen Der Mann soll vor neun...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
Die Angeklagten vor Gericht.
3

Landesgericht St. Pölten
Ehepaar soll 800.000 Euro-Erbe erschlichen haben

Ein Vermögen von rund 800.000 Euro soll ein St. Pöltner Ehepaar einem mittlerweile Verstorbenen abgeluchst haben, als der schwer kranke Mann aufgrund seines Geisteszustandes bereits als nicht mehr testierfähig galt. Am Landesgericht St. Pölten bekannten sich die Angeklagten erst nach Rücksprache mit dem Verteidiger schuldig. ST. PÖLTEN (ip). Der Sohn des Paares, der mit den Lebensumständen des 78-Jährigen vertraut war, vermittelte ihm seine Eltern, die sich ab Ende 2018 um den Pensionisten...

  • St. Pölten
  • Katharina Gollner
Angela Ondracek ermordete ihre Schwiegermutter und verbrannte die Leiche im Backofen.
Video 3

Waidhofen: Die geheimen X-Akten
Angela Ondracek - Die Hexe von Pyhra (mit Video)

In einem Haus in Pyhra wurden im Jahr 1959 insgesamt 317 menschliche Knochenteile gefunden.  PYHRA. Das kleine Dorf Pyhra im Norden Waidhofens zählt heute 49 Einwohner. Im Jahr 1960 machte der winzige Ort wegen einer grausamen Tat internationale Schlagzeilen. Die damals 43-jährige Bäuerin Angela Ondracek soll ihre 81-jährige Schwiegermutter ermordet haben. Wie es dazu kam, ist heute schwierig nachzuzeichnen. Die Familienkonstellation ist jedenfalls schwierig. Angela Ondracek heiratete den im...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
Privatbeteiligtenvertreter Hofstätter und die Verteidiger Augendoppler und Gemeiner.
4

Gericht St.Pölten
Jugendliche beraubten Drogendealer in Purkersdorf

Jugendliche nach Raubüberfällen verurteilt PURKERSDORF (ip). Auf Drogendealer hatten es fünf Burschen im Alter von 15, 17 und 18 Jahren abgesehen, am Landesgericht St. Pölten fassten sie nun, je nach Beteiligung, bedingte Freiheitsstrafen von fünf bis 24 Monaten aus. Ein mitangeklagter 24-Jähriger wurde wegen Körperverletzung zu sechs Monaten bedingt verurteilt. Fünf der sechs Urteile sind rechtskräftig. „Ein Wahnsinn, was da stattgefunden hat“, meinte Jugendrichter Markus Grünberger, nachdem...

  • Purkersdorf
  • Franziska Pfeiffer
Verteidiger Josef Gallauner
2

Geldbußen
Mostviertler Finanzbeamte wegen Amtsmissbrauchs vor Gericht

Zwei ehemalige Finanzbeamte (49 und 31 Jahre), sowie ein Bankangestellter (48 Jahre) aus dem Mostviertel mussten sich am Landesgericht St. Pölten wegen Amtsmissbrauchs verantworten. MOSTVIERTEL. (ip) Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft legte den Beamten zur Last, zwischen 2012 und 2017 aus dem elektronischen Abgabeninformationssystem nicht dienstlich notwendige Daten abgerufen und sie an den Filialleiter einer Bank weitergegeben zu haben. Zu Schaden seien dabei steuerpflichtige...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Gnadenlos knallte die Bande auch geschützte Tiere ab – teils aus fahrenden Autos heraus.

Prozess am 2. Juni
Wildererbande steht in Wels vor Gericht

Spektakulärer Prozess gegen eine umtriebige achtköpfige Wildererbande, die bezirksübergreifend unterwegs war. WELS, GMUNDEN, LINZ-LAND, GRIESKIRCHEN. Eine professionelle Wildererbande muss sich am 2. Juni in Wels wegen Eingriffs in fremdes Jagd- und Fischereirecht, Vergehen nach dem Waffengesetz und Hehlerei verantworten. Die acht Angeklagten sollen Dutzende wilde Tiere getötet haben. Ihnen drohen bis zu drei Jahre Haft, es gilt die Unschuldsvermutung. Aus Autos geschossen Die Polizei hatte bei...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
Die beiden Hauptangeklagten befinden sich mittlerweile wieder in Untersuchungshaft.
4

"Kronzeuge" nicht erschienen
Bordell-Prozess rund um Pädagogen aus dem Bezirk Melk abermals vertagt

Auch der vierte Tag des Prozesses gegen einen ehemaligen St. Pöltner Bordell-Betreiber, seinen 40-jährigen Schuldeneintreiber und eine Prostituierte endete ohne Urteil. Ein Zeuge, der vor allem den 33-jährigen Hauptangeklagten massiv belastete, war seiner Ladung nicht nachgekommen. Richter Slawomir Wiaderek musste daher abermals vertagen. BEZIRK. „Ich bin fast in Ohnmacht gefallen, als ich die Rechnung gesehen habe“, so ein Pädagoge aus dem Bezirk Melk gegenüber Polizeibeamten. Er habe dem...

  • Melk
  • Daniel Butter
Der Angeklagte (rechts) am Weg in den Gerichtssaal.
1

Landesgericht Wiener Neustadt
Schwere Vorwürfe gegen Kinderbetreuer

WIENER NEUSTADT, BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein 31-jähriger Pädagoge musste sich wegen des Verdachts des schweren sexuellen Missbrauchs einer Minderjährigen am Landesgericht Wiener Neustadt verantworten. Dem Mann wird vorgeworfen, dass er in Ausübung seiner Tätigkeit als Hort-Aufsichtsorgan in einer Institution im Bezirk Neunkirchen ein sechsjähriges Mädchen mehrfach missbraucht habe. Der Fall kam ins Rollen, als Mutter und Tochter im Vorjahr beim Einkaufen den Betreuer sahen. Die Sechsjährige hatte...

  • Neunkirchen
  • Peter Zezula
Der Angeklagte.
3

6.840 Euro und Bewährungsstrafe
Ex-Politiker aus dem Mostviertel als Zuhälter verurteilt

Ein ehemaliger Nachwuchs-Politiker wurde zu einer Geldstrafe von 6.840 Euro und einer Bewährungsstrafe verurteilt. Urteil rechtskräftig. MOSTVIERTEL. (ip) Als gescheiterter „Nazi-Jäger“ brachte ein 27-Jähriger aus dem Mostviertel drei Männer vor ein Schwurgericht, das mit Freisprüchen für die Angeklagten endete. Als Vorwürfe wegen Zuhälterei gegen ihn auftauchten, musste der ehemalige Vorsitzende der Sozialistischen Jugend auch aus der Partei austreten. Geldstrafe von 6.840 Euro und...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Das verheerende Feuer vom 29. November 2020.
2

Prozess nach Großbrand in Wolfsgraben vertagt

WOLFSGRABEN/ST. PÖLTEN. Fahrlässige Herbeiführung einer Feuersbrunst lautete der zentrale Vorwurf am Landesgericht St. Pölten im Prozess gegen einen 30-jährigen, ehemaligen Floriani, der am 29. November 2020 in Wolfsgraben Benzin in einen angeheizten Mellerofen geleert und damit einen Großbrand verursacht haben soll, bei dem nicht nur ein hoher Sachschaden entstand, sondern auch sein bester Freund schwere Verbrennungen erlitt. (Die Bezirksblätter haben berichtet.) „Feuer“ dürfte auf den Mann...

  • Purkersdorf
  • Birgit Schmatz
Vertreterin des Eigentümers der Liegenschaft.
3

Prozess nach Großbrand in Wolfsgraben vertagt

Fahrlässige Herbeiführung einer Feuersbrunst lautete der zentrale Vorwurf am Landesgericht St. Pölten im Prozess gegen einen 30-jährigen, ehemaligen Floriani, der am 29. November 2020 in Wolfsgraben Benzin in einen angeheizten Mellerofen geleert und damit einen Großbrand verursacht haben soll, bei dem nicht nur ein hoher Sachschaden entstand, sondern auch sein bester Freund schwere Verbrennungen erlitt. WOLFSGRABEN (ip.) „Feuer“ dürfte auf den Mann schon früher eine besondere Faszination...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Franziska Pfeiffer
Der Verdächtige vor der Verhandlung am Landesgericht St. Pölten.
3

St. Pölten
Urteil nach Messerangriff in Asylheim: 20 Monate Haft

In einem Schwurgerichtsprozess am Landesgericht St. Pölten mussten die Geschworenen entscheiden, ob ein 22-jähriger Iraker in einer Asylunterkunft der Landeshauptstadt die Absicht hatte, einen 23-jährigen Landsmann mit zwei Messern zu töten. ST. PÖLTEN (ip). Acht Mal „Nein“ lautete das Urteil zum Vorwurf von Staatsanwalt Karl Wurzer, der die Messerattacken des Beschuldigten als Mordversuch qualifiziert hatte. Laut Anklage stürmte der Iraker am 13. September 2020 in das Zimmer des Älteren, stieß...

  • St. Pölten
  • Katharina Gollner
Waidhofner Radfahrer beim beim Paulstein. Sie wollen das Naturdenkmal weiterhin per Fahrrad besuchen dürfen.

Sixmühlweg
Gericht muss klären, ob Radfahren erlaubt ist

Prozess um den Sixmühlweg geht in die nächste Runde: Bezirksgericht muss nun entscheiden, ob Radfahren erlaubt ist. WAIDHOFEN. Gerade jetzt, wenn der Frühling spät aber doch noch Einzug hält, ist der Sixmühlweg ideal für einen malerischen Spaziergang oder eine gemütliche Radfahrt von Waidhofen nach Kleineberharts. Doch gerade letztere stören Besitzer Alfred Höfinger: Er klagte drei Radfahrer wegen Besitzstörung auf dem ihm gehörenden Weg. Doch das Gericht entschied anders: Die...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
Mag. Jutta Dieing wurde nach dem Hearing von der Projektsteuerungsgruppe zum OE-Prozess als Gemeindemanagerin vorgeschlagen und daraufhin einstimmig vom Lecher Gemeindevorstand bestimmt.
3

Organisationsentwicklungsprozess
Jutta Dieing wird Gemeindemanagerin in Lech

LECH. Die Besetzung der Stelle der Gemeindemanagerin ist einer der Punkte des Organisationsentwicklungsprozesses der Gemeinde Lech am Arlberg. Bürgermeister Stefan Jochum: „Unsere Gemeinde macht damit einen wichtigen und großen Schritt nach vorne.“ Arbeit der Gemeinde effizienter machen Die Ausschreibung und Besetzung der Stelle der Gemeindemanagerin sei „einer der zentralen Punkte des Organisationsentwicklungsprozesses“, in dem sich die Gemeinde Lech aktuell befindet, wie Bürgermeister Stefan...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Die Richter Helmut Weichhart und Markus Grünberger.
4

Bis zu 15 Jahre Haft
20-jähriger Mostviertler soll 11 Mädchen zu sexuellen Handlungen gedrängt haben

Der Angeklagte zeigt sich vor Gericht weitestgehend geständig. Ihm drohen bis zu 15 Jahre Haft. MOSTVIERTEL. (ip) Die Liste der Sexualstraftaten, mit der der St. Pöltner Staatsanwalt Karl Wurzer einen 20-jährigen Mostviertler konfrontierte, ist rekordverdächtig. Der bislang unbescholtene Bursche zeigte sich vor Gericht weitestgehend geständig und gab gegenüber Richter Markus Grünberger zu, an Mädchen im Alter zwischen elf und 20 Jahren besonderes sexuelles Interesse gehabt zu haben. Laut...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Verteidigerin und Erwachsenenvertreterin Birgit Harold vor dem Landesgericht.
2

Landesgericht St. Pölten
Prozess um 135.000 Euro Sozialbetrug

Ein, laut Richter, oberflächliches Gutachten brachte einen 48-Jährigen aus dem Bezirk Tulln auf die Anklagebank am Landesgericht St. Pölten. Der sichtlich schwer angeschlagene Mann soll von 2014 bis Mai 2019 Sozialversicherungsleistungen in Höhe von rund 135.000 Euro zu Unrecht bezogen haben, indem er bewusst eine gravierende psychische Erkrankung vorgetäuscht habe. ST. PÖLTEN (ip). „Ich habe große Angst, weil da so viele Menschen sind“, erklärte er zitternd auf die Frage des Richters nach...

  • St. Pölten
  • Katharina Gollner
Der Angeklagte vor Gericht.
1 3

Landesgericht St. Pölten
St. Pöltner masturbierte in der Bahnhofshalle

Zehn Monate Haft fasste ein 25-jähriger St. Pöltner aus, nachdem er Ende Jänner 2020 im Wartebereich des Bahnhofs gegenüber einer Zwölfjährigen in seine Hose griff und sich befriedigte. ST. PÖLTEN (ip). Eigentlich wäre der Tatbestand der sittlichen Gefährdung von Personen unter 16 Jahren auf dem Bezirksgericht zu verhandeln gewesen. Dabei leistete sich der fünffach auch einschlägig vorbestrafte Notstandsbezieher einen Auftritt vor Zeugen mit gefährlichen Drohungen. Zusätzlich eine...

  • St. Pölten
  • Katharina Gollner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.