Mord

Beiträge zum Thema Mord

Lokales
Bezirkshauptmann Andreas Riemer, Bezirkspolizei-Chefin Sonja Fiegl und Chefinspektor Josef Gurschl.

Kriminalstatistik Bezirk Tulln
Doppelt so viele Betretungsverbote

Kriminalstatistik im Bezirk Tulln: "Zufrieden darf man nie sein". BEZIRK TULLN. Die Kriminalität ist in vielen Bereichen stark zurückgegangen – das belegt die jüngste Statisik, die vonseiten des Bezirkspolizeikommandos unter Sonja Fiegl und Chef-inspektor Josef Gurschl sowie Bezirkshauptmann Andreas Riemer präsentiert wurde. Gesamt wurden 3.925 Anzeigen verzeichnet, gestiegen sind etwa die Internetkriminalität und die Betretungsverbote. "Hier verzeichnen wir einen deutlichen Anstieg", so...

  • 20.05.20
Leute
Reinhard Ehrnhöfer bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Recherche zu seinem Buch über Mordfälle und Cold Cases im Wechselland.

Auf düsterer Spurensuche im Wechselland

Reinhard Ehrnhöfer aus St. Lorenzen am Wechsel recherchiert über Mord, Totschlag und Cold Cases zwischen 1850 und 1950 im Wechselland. ST. LORENZEN AM WECHSEL. Reinhard Ehrnhöfer ist Gesundheitswissenschaftler und Heimatforscher. Gerade recherchiert der Hobbyhistoriker aus St. Lorenzen am Wechsel für ein Buch, das sich ausführlich mit Mord, Totschlag, Cold Cases und versuchtem Mord im Wechselland, also Gewaltverbrechen und Gräueltaten zwischen 1850 und 1950 auseinandersetzen wird. Die Idee...

  • 15.05.20
Lokales
Abgesperrter Tatort am 6. Oktober 2019.

Fünffachmord in Kitzbühel
Mordanklage nach Kitzbüheler Bluttat

Nach der Tötung von fünf Menschen am 6. Oktober 2019 in Kitzbühel hat die Staatsanwaltschaft Innsbruck Anklage wegen fünffachen Mordes erhoben. KITZBÜHEL (niko). Dem (mittlerweile) 26-jährigen Kitzbüheler, der sich unmittelbar nach der Tat der Polizei gestellt hat und sich seitdem in Haft befindet, wird zur Last gelegt, am 6. 10. 2019 um 5.30 Uhr fünf Menschen hintereinander erschossen zu haben. Bei den Opfern handelt es sich um seine ehemalige, 19-jährige Lebensgefährtin, deren Vater (59...

  • 15.05.20
Politik
13 Bilder

Politik
Der Tod...

... der armen jungen Soldaten, deren Familien man später mit einem Brief über den "Heldentod" abgespeist hat, war schon sinnlos genug. - Der Tod ist wahrscheinlich immer sinnlos, denn auch der uralte kranke Mensch könnte so viel Sinn für die anderen stiften, durch seine Erfahrungen oder auch nur durch sein Dasein, - aber der Tod junger, kräftiger Menschen, die das Leben vor sich haben, ist noch grauenvoller, sinnloser - wenn man diese Eigenschaftswörter überhaupt steigern kann. Was soll man...

  • 26.04.20
  •  1
Lokales
Kurz nach Mitternacht ging der Mann in sein Zimmer, holte ein Kleinkalibergewehr, ging in das Zimmer seiner Mutter und tötete sie mit zwei Schüssen.

Kronstorf
46-Jähriger tötete seine Mutter

Ein 46-Jähriger aus Kronstorf soll in der Nacht von Freitag auf Samstag seine 81-jährige Mutter erschossen haben. Der Mann verständigte daraufhin die Polizei und stellte sich selbst.  KRONSTORF. Ein 46-jähriger Mann ist verdächtigt, am 25. April gegen 0.30 Uhr seine 81-jährige Mutter in Kronstorf getötet zu haben. Laut Polizei dürfte ihm seine Mutter ständig Vorwürfe gemacht haben. Kurz nach Mitternacht ging der Mann in sein Zimmer, holte ein Kleinkalibergewehr, ging in das Zimmer seiner...

  • 25.04.20
Lokales
Schreckliche Bluttat im Oktober 2019.

Bluttat in Kitzbühel
Gutachten zum mutmaßlichen Fünffachmörder von Kitzbühel

KITZBÜHEL (red.). Wie die Tiroler Tageszeitung berichtete, habe die Verteidigung des mußmaßlichen Täters der Bluttat von Kitzbühel (Fünffachmord am 6. Oktober 2019, wir berichteten mehrfach) ein medizinisches Gutachten beauftragt. Der 25-Jährige Kitzbüheler sei schwerer Diabetiker, weshalb sein Gesundheitszustand zur Zeit der Tat medizinisch abgeklärt werden soll bzw. ob oder wie sich dies auf das Verhalten und die Zurechnungsfähigkeit des Mannes ausgewirkt haben könnte. In Arbeit ist auch...

  • 23.04.20
Lokales
In diesem Haus in Waitzendorf erstach der 57-Jährige seinen Vater mit einem Schraubenzieher.

Nach Bluttat
Erste Details nach Mord an Vater in Waitzendorf

Die Obduktion des 85-Jährigen hat ergeben, dass er durch "fremde Hand" zu Tode kam. Der 57-jährige Sohn sitzt derzeit in Untersuchungshaft. ST. PÖLTEN. Bei der Bluttat vergangene Woche in Waitzendorf bei St. Pölten erstach ein 57-Jähriger seinen Vater mit einem Schraubenzieher. Nun liegt ein vorläufiges Obduktionsergebnis vor.  "Zwei Stichverletzungen im Oberkörper haben zum unmittelbaren Tod des 85-Jährigen geführt", erklärt Leopold Bien, Sprecher der Staatsanwaltschaft, gegenüber den...

  • 15.04.20
Lokales
In diesem Haus in Waitzendorf bei St. Pölten soll sich die Bluttat ereignet haben.
2 Bilder

St. Pölten
Mordalarm – Sohn hauste zwei Tage neben Leiche des Vaters

57-Jähriger ermordet seinen 85-jährigen Vater in Waitzendorf mit mehreren Stichen in den Oberkörper. ST. PÖLTEN (pw). Zu einer Bluttat kam es vor Kurzem vor den Toren der Landeshauptstadt. Wie erst jetzt bekannt wurde, soll ein 57-Jähriger bereits am Dienstag seinen 85-jährigen Vater in Waitzendorf  bei St. Pölten getötet haben. Mit einem Schraubenzieher habe der besachwaltete Sohn mehrmals auf den Vater eingestochen. Die Leiche des 85-Jährigen wurde erst am Donnerstag durch die Tochter und...

  • 10.04.20
Lokales
Franziska Singer (l.) und Amrei Baumgartl laden in ihrem Podcast "Darf’s ein bisserl Mord sein?" zum Gruseln ein.

Grusel-Podcast
"Ein bisserl Mord" als Zeitvertreib für Ausgangssperre

Quarantäne-Tipp: "Darf’s ein bisserl Mord sein?" Der True-Crime-Podcast aus Rudolfsheim. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. In Rudolfsheim-Fünfhaus wird fleißig Gruseliges produziert. Die beiden Schauspielerinnen Franziska Singer und Amrei Baumgartl erzählen nämlich in jeder Folge ihres Podcasts "Darf’s ein bisserl Mord sein?" eine wahre Begebenheit aus der Kriminalgeschichte. Dabei muss es nicht zwangsläufig blutrünstig zugehen: Von der Reise, die Joseph Haydns Schädel nach seinem Tod gemacht hat, bis...

  • 30.03.20
Lokales
5 Bilder

Gloggnitz/Wiener Neustadt
Heute steht Rumäne wegen Mord in Gloggnitz vor Gericht

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein Rumäne (38) soll im August des Vorjahres auf offener Straße in Gloggnitz Elfriede H. erstochen haben – laut Aussagen des Tatverdächtigen eine bedauerliche Verwechslung, weil er die Frau für jemand anderen gehalten habe. mehr dazu hier Heute, am 9. März, wird dem Mann aus Viseu de Sus, am Landesgericht Wr.  Neustadt der Prozess gemacht. Bleiben Sie dran, wir tun es auch!

  • 09.03.20
  •  1
Lokales
Bernhard Madlener, Claudia Madlener und Rita Buchacher bilden das Gesicht des Podcasts "Wiener Blut".

Wiener Blut
Mörderische Fälle rund um Wien

Bernhard Madlener, Claudia Madlener und Rita Buchacher tauchen in echte Kriminalfälle ein. MARGARETEN/LIESING. Wahre, teils blutige Verbrechen in Wien. Spannende Fälle rund um die Nachkriegsjahre, Szenen auf dem Schwarzmarkt oder zwielichtige Nachtlokale. Schaurig geht es bei dem Podcast "Wiener Blut" zu. Die Margaretnerin Rita Buchacher spricht gemeinsam mit ihren Freunden Bernhard und Claudia Madlener über derartig düstere Fälle. Bei "Wiener Blut" versuchen die drei die Themen sensibel...

  • 02.03.20
Lokales
Der Tatort in Wullowitz bei Freistadt.
2 Bilder

Staatsanwaltschaft Linz
Messerstecher von Wullowitz wegen Mordes angeklagt

Im mutmaßlichen Doppelmord von Wullowitz hat die Staatsanwaltschaft Linz Anklage erhoben. Laut Gutachten war der Angeklagte zurechnungsfähig. LINZ. Wie die Staatsanwaltschaft Linz heute bekannt gegeben hat, wird gegen einen 33-jährigen Afghanen Anklage wegen zweifachen Mordes und schweren Raubes erhoben. Der Beschuldigte soll am 14. Oktober 2019 erst einen Flüchtlingsbetreuer des Roten Kreuzes und dann einen Landwirt mit Messerstichen getötet haben. Im Falle einer Verurteilung drohen dem...

  • 02.03.20
Lokales
6 Bilder

Das Vergangene dem Vergessen entreissen!
Zurück in die Vergangenheit mit einem Skandal - Villa Lambach Mürzzuschlag

Die "illustrierte Curorte - Zeitung" vom 20. Mai 1895 schreibt auf Seite 5: "Auf den ersten Blick sieht man, daß viel für die Hebung Mürzzuschlags als Sommerfrische und Curort geschieht. Das Meiste freilich hat für unsere Ortschaft die Natur selbst gethan, die gütige Spenderin einer wirklich unvergleich lichen Landschaft, die ringsum wie kostbares Schmuckzeug ruht. Blickt man z. B. von der Terrasse vor dem Hotel Lambach, welches auf idyllischer Waldhöhe 2200 Fuß über dem Meere thront, vor sich...

  • 28.02.20
  •  2
Lokales
5 Bilder

Die schönen Mordschwestern - warum Frauen eigentlich morden
Die schönen Mordschwestern. Lesung/Vortrag in Bruck

Der bekannte Autor, Literaturveranstalter und Roseggerkenner Franz Preitler hat im Gmeiner Verlag nach 5 Jahren wieder einen historischen Roman publiziert. "Die schönen Mordschwestern" - eine wahre und sehr tragische Skandalgeschichte, die 1906 über Österreichs Grenzen hinaus für Aufsehen sorgte. Was war tatsächlich geschehen im Raxental? Was bewegte Frauen vom Land in die Stadt als Dienstmädchen zu gehen und auf welche Gefahren trafen diese dann? Warum morden Frauen generell? Wer sind...

  • 25.02.20
  •  1
Lokales

Mordalarm Steiermark
Mann aus Steyr-Land soll Ex-Freundin erschossen haben

Frau starb an Schussverletzungen – Verdächtiger aus Steyr-Land festgenommen STEYR-LAND. Wie die LPD Steiermark berichtet soll es am Sonntag, am späten Vormittag in einem Einfamilienhaus im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld zu dem Vorfall gekommen sein.  Der Mann - der 34-jährige Ex-Lebensgefährte aus dem Bezirk Steyr-Land – soll die 34-Jährige mit mehreren Schüssen tödlich verletzt haben. Vor der Tat hat die Frau noch Angehörige verständigt, dass ihr Ex-Lebensgefährte vor der Tür stehe. Der...

  • 23.02.20
Lokales
Bernd Gloggnitzer hatte Email-Korrespondenz mit dem Amokläufer.

Ternitz
Deutscher Amokläufer hatte E-Mail-Kontakt in Bezirk

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Jener Mann, der in Hanau/Deutschland zehn Menschen und sich selbst tötete, suchte im Vorfeld mehrmals per E-Mail mit einem Intuitionstrainer in Ternitz Kontakt. Laut ORF habe der Deutsche in einem Manifest auch geschrieben, er sehe sich "in den Fängen einer Geheimorganisation".

  • 20.02.20
Lokales
Der Ehemann steht unter dem Verdacht, seine Ehegattin getötet zu haben.
12 Bilder

Eilmeldung/Tötungsdelikt
Tote wurde in Kössen gefunden

Bedenklicher Todesfall in Kössen; Landeskriminalamt derzeit vor Ort; Kössener (56) steht unter Verdacht, Ehefrau (52) getötet zu haben; KÖSSEN (jos). Heute (13. Februar) am späten Vormittag wurde in Kössen eine tote Frau (52) gefunden. "Die Frau wurde in einem Gebäude gefunden. Aufgrund der Verletzungen wurde festgestellt, dass sie nicht eines natürlichen Todes gestorben ist", so Manfred Dummer, Leiter des Büros für Öffentlichkeitsarbeit der Landespolizeidirektion Tirol. Ehemann gilt als...

  • 13.02.20
Leute
Friedrich Monschein (l.) in der Hauptrolle als Alfons Zipperich
5 Bilder

Theater in Eichkögl
In Eichkögl wird im Hühnerstall ermittelt

Theaterrunde Eichkögl spielt aktuell den "Mord im Hühnerstall" von Regina Rösch in drei Akten. Fans der Theater-Kriminalistik kommen im Fidelium auf ihre Kosten: Unter der Bühnenregie von Josef Fuchs und Friedrich Monschein wird aktuell der "Mord im Hühnerstall" von Regina Rösch aufgeführt. Aufgeteilt in drei Akte gilt des den Mörder zu finden, und die Verstecke für die Leiche erweisen sich auch allesamt als unbrauchbar. Die Nerven liegen blank in Eichkögl. Zu sehen ist das Theaterstück...

  • 09.02.20
News
Billie Eilish: Suizid-Song mit nur 11 Jahren!
Video

Billie Eilish: Suizid-Song mit nur 11 Jahren!

Billie Eilish zeigte sich in ihren Songs stets nachdenklich und hielt eine beklemmende Stimmung fest. Jetzt hat sie verraten, dass sie einen ihrer vielleicht deprimierendsten Song aller Zeiten bereits im Alter von 11 Jahren geschrieben hat. Billie Eilish schreibt ziemlich düstere Songs und liefert dazu Musikvideos, die sich oftmals wie waschechte Albträume anfühlen. Laut eigenen Angaben kämpft die junge Sängerin bereits seit vielen Jahren mit Depressionen und leidet am Tourette-Syndrom. Vor...

  • 09.02.20
Lokales
Der Mann wurde in Bleiburg festgenommen und der slowenischen Polizei übergeben.

Bleiburg
Slowene gestand bei Polizeikontrolle eine Bluttat

Der Mann wurde in Bleiburg festgenommen und der slowenischen Polizei übergeben. BLEIBURG. Gestern Nachmittag hat ein 43-jähriger Slowene während einer Polizeikontrolle in Aich bei Bleiburg eine Bluttat gestanden. Er gab an, wenige Stunden zuvor in Slowenien den Lebensgefährten seiner Mutter mit einer Axt erschlagen zu haben. Die Tat wurde von der slowenischen Polizei bestätigt. Der Mann wurde festgenommen und der slowenischen Polizei übergeben. Nähere Details über die Tat sind derzeit nicht...

  • 02.02.20
Lokales

Bezirk Neunkirchen
5 Fragen aus der Region

Wie viele Mandate verlor die SPÖ bezirksweit bei der Gemeinderatswahl 2020? Welcher Bürgermeister sicherte seiner Partei zusätzliche vier Mandate? Wie viele Straßenkilometer trennen Neunkirchen und Breitenstein voneinander? Mit wie vielen Stichen wurde der Pizzeria-Betreiber in Pitten ermordet? Wie viele Einsatzstunden leistete die Freiwillige Feuerwehr Edlach 2019?

  • 31.01.20
Lokales
Ein Tatverdächtiger wurde nun festgenommen.

Tote in Floridsdorf
Tatverdächtiger festgenommen

Die junge Frau, die am Dienstag tot in ihrer Wohnung gefunden worden ist, wurde erwürgt. Nun wurde ein dringend Tatverdächtiger festgenommen. FLORIDSDORF. Der Verdächtige stammt aus dem Bekanntenkreis des Opfers. Bei einer Hausdurchsuchung wurde bei dem 37-jährigen Österreicher belastendes Material vorgefunden, der Verdächtige schweigt dazu. Der Vater der 28-jährigen kam am Dienstagabend bei seiner Tochter in der Floridsdorfer Arnoldgasse vorbei: Er hatte schon länger nichts mehr von ihr...

  • 30.01.20
Lokales

Pitten
Pizzeria-Mord: Es ging um Geld und Familie

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Nach langem Schweigen zum Motiv, brach der Tatverdächtige (31) nun sein Schweigen. Ein 31-jähriger Türke soll einen 33-jährigen Pizzeria-Betreiber in Pitten mit 13 Messerstichen ermordet haben. mehr dazu hier Nachdem der Verdächtige beharrlich schwieg, wurde nun (nach Redaktionsschluss) bekannt, weshalb er zum Messer griff. Demnach habe zwischen dem 31-Jährigen und dem 33-Jährigen bereits seit einigen Jahren ein angespanntes Verhältnis geherrscht. So sei es unter...

  • 28.01.20
Politik
5 Bilder

Lebendige Geschichte
Eric Sanders kommt wieder nach Wien!

Das Goethe-Gymnasium informiert: Eric Sanders kommt wieder nach Wien! Der zauberhafte alte Herr ist 1919 in Wien geboren, 1938 vor den Nazis gerade noch nach London geflüchtet, im 2.Weltkrieg mit der Britischen Armee nach Wien zurückgekehrt, aber London blieb sein Lebensmittelpunkt. (Man kann ihn googeln, man findet Interessantes!) - Erst in den Nullerjahren kam er wieder, bereits betagt, aber geistig und körperlich frisch und geradezu hinreißend. Es kam nach Jahrzehnten ein Kontakt mit seiner...

  • 24.01.20
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.