Suizid

Beiträge zum Thema Suizid

Psychologie und Psychotherapie
Kognitive Symptome bei Depressionen

Bei Depressionen handelt es sich zwar um keine Störung des Denkens, allerdings ist das Denken verlangsamt. - Auch das flexible Denken und die Fähigkeit, zu assoziieren können vermindert sein. - Des Weiteren kommt es zu Konzentrationsstörungen, wobei die Aufmerksamkeit nicht dafür ausreicht, einen Film anzusehen oder ein Buch zu lesen. - Auch Grübeln kann für die Betroffenen äußerst belastend sein. Es ist, als bliebe man an den Gedanken und Inhalten kleben, müsse immer wieder dasselbe...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Florian Friedrich

Psychologie und Psychotherapie
Corona/Covid-19: Einsamkeit im Lockdown oder in der Quarantäne

Gerade der aktuelle verschärfte Lockdown, häusliche Isolation oder eine behördlich angeordnete Quarantäne lassen viele Menschen sich einsam und alleine fühlen. Die neue Verordnung sieht zudem vor, dass nur enge Personen zusammenkommen dürfen. Grundsätzlich sind wir Menschen soziale Wesen und sehnen uns nach der Nähe zu unseresgleichen. Ein Kind kann alleine nicht überleben. Versorgt man ein Kind emotionslos mit Nahrung, so stirbt das Kind, weil es auch emotionale Nähe, Liebe und...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Florian Friedrich

Weltsuizid-Präventionstag: Veranstaltungen im Bezirk Liezen

In der Zeit zwischen dem Weltsuizid-Präventionstag am 10. September und dem Tag der seelischen Gesundheit am 10. Oktober wurden von GO-ON Suizidprävention Steiermark zwei Veranstaltungen im Bezirk Liezen zum Thema „10 Schritte zum seelischen Wohlbefinden“ durchgeführt. Mit einem Informationsstand im Kurpark Bad Aussee wurde das Thema „seelische Gesundheit“ in den Mittelpunkt gestellt. Unter dem Motto „Pflück dir was“ wurden vorbeikommende Passanten eingeladen, sich von einer Wäscheleine...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger

Psychotherapie und Psychologie
Hinterbliebene und Angehörige nach einem Suizid

2018 nahmen sich 1.209 Menschen in Österreich selbst das Leben, in Deutschland taten dies 10.000 Personen. Angehörige von Menschen, die Suizid begangen haben, kämpfen oft lange mit den Folgen des Suizids. Set 1989 bezeichnet die WHO Hinterbliebene als eine Hochrisikogruppe für Suizide und fordert Nachsorgeprogramme. Die Trauerverarbeitung der Angehörigen unterscheidet sich wesentlich von derjenigen anderer Todesumstände. Viele Angehörige fühlen nämlich nicht allein Trauer, sondern auch...

  • Salzburg
  • Florian Friedrich

Psychologie und Psychotherapie
Suizidalität

Depressionen, Alkohol- und Drogensucht, Psychosen und Schizophrenie, suizidales Verhalten in der Vergangenheit, Suizidversuche und familiäre Belastungen können Suizidalität begünstigen oder fördern. Suizidalität ist nicht nur ein biopsychosoziales Problem, sondern auch ein zutiefst existentielles Dilemma. Nach heutigem Wissenstand können nur Menschen sich bewusst für einen Suizid entscheiden, während Tiere diese Entscheidung nicht treffen können. Als Menschen haben wir jedoch immer auch...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Florian Friedrich

Psychotherapie und Psychologie
Suizid, Suizidprävention und Notfallnummern in Salzburg

Die Suizidprävention befasst sich mit dem Verhüten von suizidalen Handlungen und Suiziden. Darüber hinaus leistet sie Hilfestellung in psychischer und sozialer Not. Das Umsetzen von Suizidplänen in konkretes Handeln soll verhütet werden. Das Wichtigste in der Suizidprävention ist es, zu erkennen, dass ein Mensch suizidal ist und die Suizidalität anzusprechen. Viele Menschen, die unter Depressionen leiden, werden suizidal. Suizidalität ist eine Möglichkeit des Menschen. Menschen, die von...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Florian Friedrich

Psychologie & Psychotherapie
Depressionen, Suizidalität und selbstschädigendes Verhalten

Suizidgedanken und Suizidideen, sind Vorstellungen, die fast jeder Mensch kennt, zumindest diffus. Gefährlich wird es dann, wenn diese Vorstellungen sehr konkret werden. Hier steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Mensch dann tatsächlich versucht zu suizidieren. Suizid oder Selbsttötung wurden früher als „Selbstmord“ bezeichnet. Der Begriff „Selbstmord“ wird heute in der Psychologie nicht mehr verwendet, da ihm etwas moralisch-verwerfliches anhaftet und die Bezeichnung ablenkt von der...

  • Salzburg
  • Florian Friedrich
Landesrätin Birgit Gerstorfer mit Gernot Koren, Geschäftsführer von pro mente OÖ.
2

pro mente und Krisenhilfe OÖ
Rückblick auf 20 Jahre Krisenversorgung

Sie betreuen Betroffene und Angehörige in akuten psychischen Krisen, nach Unfällen, Naturkatastrophen und Suiziden vor Ort: Die Mitarbeiter von pro mente und nun auch der Krisenhilfe leisten seit 20 Jahren psychosoziale Krisenversorgung in Oberösterreich. OÖ. Diese Versorgung ist für Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (SP) "sehr wichtig, da dadurch vielen Menschen in psychischen Krisen in ganz Oberösterreich rasch und unbürokratisch geholfen werden kann. pro mente und die Krisenhilfe OÖ...

  • Oberösterreich
  • Florian Meingast
Doris Klug informierte in Stattegg über die mentale und geistige Gesundheit in Zeiten wie diesen.

Vortrag: Psychische Gesundheit in Stattegg

Im Rahmen der "Gesunden Gemeinde" Stattegg informierte Doris Klug von der "GO-ON Suizidprävention Steiermark" im Gemeindeamt über Möglichkeiten, wie der Körper durch Bewegung gegen Krankheiten widerstandsfähiger gemacht werden kann, um psychischen Belastungen besser gewachsen zu sein. Wie man seelische Gesundheit in zehn Schritten verbessern kann, wo und in welchen Bereichen noch Potenzial verborgen liegt und wie man zu mehr Lebensfreude und Lebensqualität gelangt. Darüber hinaus hatten die...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
10 Schritte zur seelischen Gesundheit: In Bad Blumau wurde besprochen, wie man sich wieder wohlfühlen und Krisen besser bewältigen kann.
7

Bad Blumau
Sich seelisch wohlfühlen in zehn Schritten

Achtsamkeit, Selbstbewusstsein und Selbstfürsorge stärken, das waren die Ziele der Zehn-Schritte-Wanderung der Go-On Suizidprävention Fürstenfeld im Thermenpark Bad Blumau. BAD BLUMAU. Zwischen dem Welttag der Suizidprävention am 10. September und dem Welttag der seelischen Gesundheit am 10. Oktober lud das Regionalteam Fürstenfeld von "GO-ON Suizidprävention Steiermark" zu einer Wanderung im Thermenpark Bad Blumau ein. Diese stand unter dem Motto „Zehn Schritte zum seelischen...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Gedenkfeier für Menschen, die durch Suizid verstorben sind, v.l.: Petra Schadenhofer (Leitung Telefonseelsorge), Veronika Prüller-Jagenteufel (Geistliche Assistentin Caritas St. Pölten), Franz Moser (Bildungshaus St. Hipplyt), Gertrude Ziselsberger (Leitung Kompetenstelle Trauer), Teresa Nachförg, Judith Pfeiffer, Doris Sturmer (musikalische Begleitung), Barbara Kögl (Caritas Mobiler Hospizdienst).

Caritas St.Pölten
Gedenkfeier für Menschen, die durch Suizid verstorben sind

Am 10. September, dem Welttag der Suizidprävention, veranstaltete die Kompetenzstelle Trauer der Pastoralen Dienste und der Caritas der Diözese St. Pölten im Bildungshaus St. Hippolyt in St. Pölten erstmals eine Gedenkfeier für alle, denen das Leben zu schwer geworden ist. ST. PÖLTEN (pa). Mit gemeinsamen Erinnerungsritualen, Texten, Musik und der Möglichkeit zum Gespräch konnten Angehörige von Suizidopfern bei der Veranstaltung ihrer Trauer Raum gegeben. „Trauernde Menschen brauchen Zeit...

  • St. Pölten
  • Katharina Gollner
Gemeinsam: Gesundheitsstadtrat Robert Krotzer, Rettet das Kind-Geschäftsführer Leo Payr, Doris Klug (GO-ON Graz), Projektleiterin Sigrid Krisper, Sozialausschussvorsitzende Anna Hopper, GFSG-Geschäftsführer Günter Klug und Sigrid Bertha (GO-ON Graz) (v.l.)
1

Neu in Graz
GO ON! – Suizidprävention im Fokus

Der heutige 10. September ist der Welttag der Suizidprävention. Die Steiermark ist mit 217 Suizidtoten im Jahr 2018 an der traurigen Spitze Österreichs, mit dem Präventionsprojekt "GO ON!" soll dem entgegengewirkt werden. Tabuthema brechen Mit Vorträgen , Diskussionen oder Workshops  will GO ON vor allem in der Aufklärungsarbeit aktiv werden. Durch den neuen Standort in Graz sei man mittlerweile in allen steirische Bezirken präsent, berichtet Projektleiterin Sigrid Krisper: "Unser primäres...

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller
Suizid ist nach Verkehrsunfällen die zweithäufigste Todesursache bei jungen Menschen. Um Bewusstsein zu schaffen, ist am 10. September der Welt-Suizidpräventionstag.
2

Welt-Suizid-Präventionstag
Suizidprävention in Zeiten von Corona

In Österreich sterben täglich drei bis vier Menschen durch Suizid. Oberösterreichweit haben sich 2018 172 Menschen das Leben genommen. 134 davon waren männlich. Der Welttag der Suizidprävention am 10. September soll Bewusstsein für das Thema schaffen. OÖ. Suizid ist nach wie vor eine häufige Todesursache. Laut dem Kepler Universitätsklinikum gibt es in Österreich dreimal mehr Suizidtote als Verkehrstote. 10 bis 20-mal häufiger kommt es zu Versuchen, besonders in jungen Jahren. In den ersten...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
3

Oberwart
Vermeintlicher Suizid führte zum Sprung aus dem 10. Stock

Eine Person sei vom Hochhaus gesprungen. - so lautete der Grund für den Einsatz, als um 13:10 Uhr die Meldung bei der Polizei einging.  Dieser Vorfall ereignete sich am Freitag, dem 21. August 2020.  Beim Eintreffen um 13:13 Uhr wurde festgestellt, dass beim Hochhaus eine Person auf dem Bauch liegend vorgefunden wurde. Der eingetroffene Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Durch Angaben der Hausbesorgerin konnte festgestellt werden, dass es sich um eine 62-jährige Hausbewohnerin...

  • Bgld
  • Oberwart
  • MIPO OW
GO-ON Suizidprävention: Verena Reitbauer und Ulrike Fuchs (sitzend) bilden das Regionalteam für Bruck-Mürzzuschlag. Tamara Gruber und Martin Schachner sind in Leoben im Einsatz.

Suizidprävention
Keine Situation ist ausweglos

Mit Aufklärungsarbeit soll der vergleichsweise hohen Suizidrate im Bezirk entgegengewirkt werden. "Wenn man der Öffentlichkeit kommuniziert, dass Suizid jeden betreffen kann, dass es Hinweise in Äußerungen und im Verhalten von Menschen gibt, auf die man achten kann, und dass Hilfe verfügbar ist, ist das ein Weg, um Suizid zu verhindern", so der international renommierte Psychologe Edwin Shneidman anno 1958. Auch heute noch wird im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag alle drei Wochen ein Suizid...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Bernhard Hofbauer
Der geständige Doppelmörder nahm sich in Lockenhaus bei der Margarethenwarte das Leben. (Symbolfoto)

Ehefrau und Mutter getötet
Doppelmord und Suizid in Strebersdorf

In Streberstorf kam es am Mittwochabend zu einem Gewaltverbrechen. Das bestätigte die Landespolizeidirektion Burgenland am Donnerstagvormittag STREBERSDORF. Am Mittwochabend kurz nach 21:30 Uhr kündigte ein 59-jähriger Mann aus dem Bezirk Oberpullendorf via Notruf bei der Polizei seinen Suizid an. "Im Zuge des Gesprächs teilte er dem Notrufbeamten mit, dass er seine 64-jährige Frau und seine 92-jährige Mutter umgebracht hatte", berichtet Chefinspektor Heinz Heidenreich. Der Versuch eines...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Franz Tscheinig
Im Krankenhauses Eisenstadt wehrt man sich gegen die Vorwürfe.

Krankenhaus Eisenstadt
Aufregung nach zwei Suizid-Fällen

Nach zwei Suizid-Fällen ist das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder mit schweren Vorwürfen von Angehörigen konfrontiert. In einem Fall ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen fahrlässiger Tötung. Die Leitung des Krankenhauses weist die Anschuldigungen zurück. BURGENLAND. Die Staatsanwaltschaft untersucht den Suizid eines 52-jährigen Psychiatriepatienten. Wie der ORF Burgenland berichtet, sprang der Mann, der im obersten Stock des Gebäudes untergebracht war, nach sechs Tagen im Spital aus dem...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
1

Semmering
Polizei verhinderte tödlichen Absturz

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein junger Mann (19) sorgte für einen Großeinsatz beim Bahnhof Semmering. Ein Mann mit psychischen Problemen beschäftigte die Polizei. Einem Anrufer zufolge wolle ein 19-Jähriger auf den Schienen Suizid begehen. Halbnackt auf Mauer Alarmiert von dieser Nachricht suchten mehrere Polizeistreifen nach den Verzweifelten. Beim Ghega-Denkmal beim Bahnhof Semmering wurden die Beamten auf den halbnackten Mann aufmerksam. "Er saß auf der Mauer und war nicht ansprechbar....

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Margarethe Krbez und Bettina Vallant klären in Deutschlandsberg über das Thema Suizid auf. Auch in Leibnitz und Voitsberg sind Regionalteams als Ansprechpartner vor Ort.

Präventionstipps aus Deutschlandsberg
Mit positiven Gedanken dem Lagerkoller trotzen

Die GO-ON Suizidprävention Steiermark, die auch mit einem Regionalteam rund um Margarethe Krbez in Deutschlandsberg im Einsatz ist, gibt Tipps, um in Zeiten der Corona-Krise die eigene psychische, soziale und körperliche Gesundheit aufrechtzuerhalten. Wir alle befinden uns derzeit in einer so nie dagewesenen und für die meisten völlig ungewohnten Ausnahmesituation. Wie kann man dazu beitragen, sich vor einem „Lagerkoller“ zu schützen? "Zurzeit geistern viele Falschmeldungen zum Coronavirus...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Martina Schweiggl
An wen kann ich mich in einer Krisensituation wenden?

Psychische Gesundheit
Wohin kann man sich in Krisensituationen wenden?

Niederösterreichisches Krisentelefon Tel.: 0800 202016, täglich 0–24 Uhr Psychosoziale Beratung für Menschen in schwierigen Lebenssituationen. Online unter www.noe.gv.at. Österreichweit1. Telefonseelsorge Tel.: 142 (Notruf), täglich 0–24 Uhr Telefon-, E-Mail- und Chat-Beratung für Menschen in schwierigen Lebenssituationen oder Krisenzeiten. Online unter www.telefonseelsorge.at 2. Polizei Tel.: 133 Gefahrenabwehr und Prävention bei Selbst- und Fremdgefährdung. Online unter...

  • Baden
  • Maria Ecker
1

Kaumberg: 19-Jähriger stürzte sich vom Araburg-Turm

KAUMBERG. Ein 31-Jähriger aus dem Bezirk Lilienfeld entdeckte am Valentinstag den leblosen Körper eines jungen Mannes am Fuß der Araburg. Er erstattete sofort Anzeige. Vom Notarzt des Rettungshubschraubers Christophorus 3 konnte nur der Tod festgestellt werden. Bei dem Verstorbenen handelt es sich um einen 19-Jährigen aus dem Bezirk Lilienfeld, welcher sich durch einen Sprung vom Turm der Ruine (Bergfried – Höhe etwa 27 Meter) gestürzt und Suizid verübt haben dürfte laut...

  • Lilienfeld
  • Markus Gretzl

Die Richard Gerstl Ausstellung im Leopold Museum ist zu Ende. Die Besucher waren beeindruckt und manche erschüttert.

Richard Gerstl (1883-1908), der unglückliche expressionistische Maler mit großem Interesse an Philosophie, Psychologie, Musik und Literatur, wäre am Anfang einer vielversprechenden Karriere gestanden, hätte er sich nicht 1907 in Arnold Schönbergs Frau Mathilde verliebt. In flagranti ertappt, erhängte er sich am 4.11.1908 in seinem Dachatelier in der Liechtensteinstraße vor einem Spiegel, durchbohrte sich zusätzlich mit einem Messer. Er war erst 25 Jahre alt. Zeitgenossen berichten von seiner...

  • Wien
  • Neubau
  • Peter Markl
Alle 40 Sekunden verstirbt ein Mensch in Österreich aus eigener Hand.

Suizidprävention
Wege aus der Selbstkrise

Suizid ist eines der größten Gesundheitsprobleme der Welt. Weltweit nehmen sich jährlich rund 800.000 Menschen das Leben, das heißt alle 40 Sekunden verstirbt ein Mensch durch die eigene Hand. Im Jahr 2018 nahmen sich in Österreich 1.209 Menschen das Leben. Die Steiermark nimmt mit 217 Todesfällen durch Suizid weiterhin eine traurige Spitzenposition im österreichweiten Vergleich ein. Allein im Bezirk Weiz ist die Selbstmordrate relativ hoch: 25 Personen haben sich im Vorjahr selbst das Leben...

  • Stmk
  • Weiz
  • Nadine de Carli

Studie über Auswirkungen von Fehlgeburten und Abtreibungen des Gesundheitsamtes von Südkorea
Studie Südkorea: Die Verbindung zwischen Abtreibung und postmenopausalen Suizidgedanken

Im Jänner 2019 wurde eine Studie aus Südkorea zum Zusammenhang zwischen Abtreibung und postmenopausalen Suizidgedanken veröffentlicht! Das Gesundheitsamt in Südkorea hat eine Studie in Auftrag zum Zusammenhang von Fehlgeburten und Abtreibungen auf die psychische Gesundheit von Frauen nach der Menopause in Auftrag gegeben. Grund war die erschreckend hohe Zahl an südkoreanischen Frauen, die nach Ende der Menopause plötzlich starke Depressionen entwickelten und Selbstmordversuche unternahmen....

  • Wien
  • Landstraße
  • Rosa Blume

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.