Psychische Erkrankungen

Beiträge zum Thema Psychische Erkrankungen

Lokales
Marietta Reichhard-Ram, Christoph Blach und Melanie Schweiger helfen Angehörigen von psychisch Erkrankten.

Angehörigengruppe startet in Melk
Wenn Menschen psychisch krank sind

Die Caritas bietet ab Anfang September für Angehörige von psychisch Erkrankten Therapien an. MELK. Hektik im Alltag und in der Arbeit machen uns Menschen immer mehr krank, psychisch krank. Doch nicht nur die Betroffenen leiden unter der Krankheit, sondern auch Angehörige, die der Person nahestehen. Angehörigengruppe startet "Wenn Menschen an einer psychischen Erkrankung leiden, ist das auch für Angehörige und Freunde eine große Herausforderung und bringt viel Sorgen und Unsicherheit mit...

  • 26.08.19
Lokales
Klaus Schwertner, Generalsekretär der Caritas, (3.v.l.) mit Mitarbeitern und Bewohnern des neuen Pflegewohnhauses.

Caritas und Stadt Wien
Neues Pflegewohnhaus für psychisch erkrankte Menschen

Das Warten hat ein Ende. Nach nur eineinhalbjähriger Bauzeit wurde das neue Haus St. Martin der Caritas feierlich eröffnet. An dem neuen Standort in der Prager Straße finden 53 Bewohner ab sofort Sicherheit, Tagesstruktur und ein neues Zuhause. Klaus Schwertner, Generalsekretär der Caritas der Erzdiözese Wien: „Die Adresse ist neu, aber der Auftrag des Hauses bleibt derselbe: die bestmögliche Unterstützung, Betreuung und Pflege von Männern und Frauen mit psychischen Erkrankungen.“ Der...

  • 17.06.19
  •  1
Lokales
Stellten psychosoziale Präventionsprogramme an burgenländischen Schulen vor: GF Johannes Zsifkovits (Psychosozialer Dienst Burgenland), GFin Eva Blagusz, (Pro Mente Burgenland(, Bildungslandesrätin Daniela Winkler, Bildungsdirektor Heinz Josef Zitz

Gesundheitsförderung in den Schulen
Psychosziale Präventionsprogramme für Kinder und Jugendliche

Um psychische Erkrankungen von Kindern und Jugendlichen vorzubeugen, werden an den Schulen spezielle Programme angeboten. BURGENLAND. „Wissenschaftliche Studien belegen, dass sich psychische Krankheiten bereits ab einem Alter von 13 Jahren entwickeln können. Das kann sich in einer Depression oder einer Essstörung manifestieren und gravierende Auswirkungen auf schulische Leistungen und im Verhalten bis hin zum Suizid zur Folge haben“, sagt Bildungslandesrätin Daniela Winkler. Deshalb will das...

  • 06.06.19
Sport
Yoga am Berg kann Wunder bewirken
12 Bilder

Sitzen ist das neue Rauchen – Bewegung als Prävention ist unausweichlich

ejh. Die WHO empfiehlt, täglich sieben Kilometer oder 10.000 Schritte zu gehen. Weltweit geht der Durchschnitt 400 Meter am Tag. Die ersten Folgen sind sichtbar. Eine Studie von 2015 im Auftrag der Österreichischen Bundes-Sportorganisation (BSO) und Fit Sport Austria zeigt die entstehenden Kosten durch Inaktivität und den Nutzen von Bewegung auf. Dabei wird ersichtlich, dass volkswirtschaftliche Einsparungen von bis zu 530,08 Mio. Euro (Obergrenze) durch Aktivität erzielt werden können....

  • 22.05.19
  •  1
Lokales
LHStv. Heinrich Schellhorn im Salzburger Das Kino

Filmabend
Kinoreihe über psychische Erkrankungen im Salzburger "Das Kino"

Im Das Kino werden an vier Abenden Filme zum Thema psychische Erkrankungen gezeigt. SALZBURG. Pro Mente Salzburg veranstaltet in Kooperation mit dem Salzburger Filmkulturzentrum Das Kino seit März eine Filmreihe zum Thema „Psychisch Krank- was nun?“ Vier Kinoabende mit Expertendiskussion „Diese Kinoreihe soll informieren, aufklären und sensibilisieren“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn. Laut einer Studie der Weltgesundheitsorganisation hat jeder vierte Österreicher...

  • 23.04.19
Gesundheit

Verein Achterbahn
Zwangloses Treffen zur Selbsthilfe

Der Verein Achterbahn hat es sich zum Ziel gesetzt Menschen mit psychischen Erkrankungen zu einem selbstbestimmten Leben zu verhelfen und bietet Selbsthilfe-Gesprächsrunden auf Augenhöhe an. Bei den zwanglosen Treffen findet bei Kaffee und Kuchen ein wertvoller Erfahrungsaustausch statt. Die kostenlosen Treffen in Mürzzuschlag finden jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat von 15.30 bis 18 Uhr in den Räumlichkeiten der Sozialpsychiatrischen Tagesstruktur (Rettet das Kind) statt....

  • 11.04.19
  •  1
Lokales
Jedes Kind muss die Chance haben, gesund aufzuwachsen

Weltgesundheitstag
Gesundes Aufwachsen für alle Kinder

Gesundes Aufwachsen für alle Kinder und Jugendlichen bestmöglich gestalten und unterstützen. Das SOS-Kinderdorf nimmt den Weltgesundheitstag (7. April) zum Anlass, auf Missstände aufmerksam zu machen. MOOSBURG, VILLACH. In Österreich leben etwa 300.000 Kinder in manifester Armut oder sind armutsgefährdet. Die untersten sozialen Schichten weisen die schwersten Krankheiten auf. "Jedes Kind muss die Chance auf ein gesundes Aufwachsen haben", sind sich Christian Kienberger, SOS-Kinderdorf...

  • 05.04.19
Lokales
Eine ansprechende Raumgestaltung hat positiven Einfluss auf das Wohlbefinden der Patienten und freilich auch der Mitarbeiter.
4 Bilder

Christa Rados, Psychiatrie LKH Villach
"Momentan haben wir viele Patienten in der Warteliste"

Diesen Sommer beginnt mit der Bauphase 2 auch der Um- und Ausbau der Psychiatrie am LKH Villach. Im Zuge dessen wird auch die Anzahl der Betten aufgestockt. Vor allem für Oberkärntner Patienten ein Vorteil, sagt Christa Rados, Abteilungsvorständin der Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin. VILLACH. Mit Ende 2020 soll der Neubau der Psychiatrischen Abteilung abgeschlossen sein. Ein schlichter, eleganter Neubau entstehen, von dem sowohl Patienten als auch Mitarbeitern profitieren...

  • 26.03.19
Gesundheit
Geschäftsführer Dr. Rudolf Wagner erzählte der bz über die Arbeitsweise von pro mente.
3 Bilder

pro mente
Wiedner Verein hilft psychisch Kranken

Beim Verein pro mente finden Menschen mit psychischen Problemen Hilfe. WIEDEN. Unscheinbar ist der Eingang in der Grüngasse 1a auf der Wieden. Eine Glastür, daneben nur ein kleines Schild: pro mente Wien. Doch viele Menschen mit psychischen Problemen finden in diesem Gebäude die Hilfe, die sie für ein selbstbestimmtes Leben brauchen. Der gemeinnützige Verein mit 130 Angestellten und 150 ehrenamtlichen Mitarbeitern bietet in den Bereichen Wohnen, Arbeit, Freizeit und Selbsthilfe...

  • 26.03.19
  •  2
Gesundheit
Die großzügige Gartenanlage steht den Bewohnern des Hauses Tokiostraße zur Verfügung.
15 Bilder

Pflegekrankenhaus Tokiostraße
Wo Barmherzigkeit gelebt wird

DONAUSTADT. Das Haus der Barmherzigkeit in der Tokiostraße 4 ist eines von drei in Wien angesiedelten Pflegekrankenhäuser mit Schwerpunkt auf Menschen mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen. Bei deren Betreuung müssen besondere bio-psychosoziale Herausforderungen gemeistert werden. Dort sind derzeit 270 Personen untergebracht und werden je nach Krankheits- und Leidensbild auf zehn Stationen gepflegt, behandelt und versorgt. „Unser Ziel ist es, den Bewohnern so viel Lebensqualität...

  • 26.03.19
Lokales
Der gesamte Empfangs- und Therapiebereich ist in grün gestaltet. Die Farbe soll eine beruhigende Wirkung haben.

Seelische Gesundheit
Eine Pause für Geist und Seele

Im Zentrum für seelische Gesundheit in Simmering ist auch eine ambulante Rehabilitation möglich. LANDSTRASSE.  "Es gibt viele Krankheiten, aber nur eine Gesundheit." So lautet der Leitspruch des Zentrums für seelische Gesundheit in der Rinnböckstraße in Simmering. Dort wird seit 2017, ergänzend zum Zentrum für seelische Gesundheit LEOpoldau, ein ganzheitliches Therapieangebot in Form ambulanter psychischer Rehabilitation angeboten. Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen, die im...

  • 25.03.19
Lokales
Hier die Statistik: Im Pinzgau sind sogar mehr Beratungen als in der Landeshauptstadt vonnöten.
4 Bilder

Jugend-Beratungen der kija
Im Pinzgau ist das Limit erreicht

Die Kinder- und Jugendanwaltschaft (kija) Salzburg führte im Vorjahr 3.013 Beratungen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 21 Jahren durch.  PINZGAU / SALZBURG. Mit dieser Zahl hat die unabhängige Beratungseinrichtung gegenüber 2017 um weitere 542 Beratungen zugelegt. Kinder- und Jugendanwältin Andrea Holz-Dahrenstaedt beobachtet den stetigen Zuwachs mit gemischten Gefühlen: Am Rande der Kapazitäten Holz-Dahrenstaedt: „Grundsätzlich freuen wir uns, dass Kinder und...

  • 07.03.19
Lokales
Doris Habicher (GF Sozialsprengel), Norbert Erlacher (HPE Tirol), Manuela Pfeifer (Genesungsberaterin KH Zams) und Primar Dr. Martin Kurz (Psychiater, Psychotherapeut).
2 Bilder

Psychische Erkrankungen
Neue Selbsthilfegruppe für Angehörige in Landeck

LANDECK (otko). Jede vierte Familie im Bezirk ist mit psychischer Krankheit konfrontiert. Start mit einer Infoveranstaltung für neue Selbsthilfegruppe für Angehörige in Landeck. Statistisch gesehen ist jede vierte Familie im Bezirk Landeck einmal mit einer psychischen Krankheit eines Familienmitglieds konfrontiert. „Falsche Scham, Angst vor Stigmatisierung wegen einer psychischen Krankheit und Überforderung führen dazu, dass viele Angehörige die Krankheit verdrängen oder ignorieren. Dabei...

  • 04.03.19
GesundheitBezahlte Anzeige
Claudia Leibetseder freut sich auf neue Klienten.

Claudia Leibetseder
Psychologin hilft bei Beschwerden

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Möchten Sie mit Ihren Schmerzen besser umgehen können, Ängste und depressive Gedanken abbauen, Burn-out behandeln oder Ihren Schlaf verbessern? Die klinisch-psychologische Behandlung kann als effiziente Kurzzeittherapie helfen. Claudia Leibetseder gibt gerne Auskunft in einem unverbindlichen Gespräch. Klinisch-psychologische Praxis Mag. Claudia Leibetseder 4882 Oberwang 135 Tel. 0650/4184614 www.leibetseder-psychologie.at

  • 04.03.19
Wirtschaft
Insgesamt seien Frauen doppelt so häufig von psychischen Erkrankungen betroffen wie Männer.

Arbeiterkammer Oberösterreich
Psychische Erkrankungen erhöhen Gefahr des Jobverlusts

OÖ: „Der Grund für psychische Erkrankung liegt nicht nur in der Arbeit, sondern kann viele andere Gründe haben“, erklärt Arbeiterkammer-Oberösterreich-(AKOÖ)-Präsident Johann Kalliauer. 700.000 Krankenstandstage Jedoch sei die Gefahr arbeitslos zu werden, für psychisch Erkrankte bis zu achtmal höher als für Gesunde. Dies zeige eine aktuelle Wifo-Studie. Zudem bräuchte es laut AKOÖ einen Kündigungsschutz im Krankenstand, damit das Auskurieren und der Wiedereinstieg möglich würden. 2016...

  • 30.01.19
Lokales
Verein Jojo sucht Patenschaften für Kinder von psychisch belasteten Eltern.

Paten gesucht
Verein Jojo sucht Patenschaften für Kinder

SALZBURG (lg). Mit "Gemeinsam wachsen" betreibt der Verein "JoJo – Kindheit im Schatten" seit einigen Jahren ein Projekt, in dem nach ehrenamtlichen Paten für Kinder gesucht wird, deren Eltern psychisch überlastet sind. "Ziel des Projekts ist es, den Kindern eine zusätzliche gesunde, stabile erwachsene Bezugs- und Vertrauensperson zur Seite zu stellen. Durchschnittlich einen Halbtag pro Woche verbringen die Kinder mit ihrem Paten”, erklärt Heidemarie Eher, Geschäftsführerin von JoJo. Derzeit...

  • 21.01.19
Gesundheit

Depressionen gehören nach den Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu den häufigsten Erkrankungen
Die Seele ruft um Hilfe

Psychische Störungen sind in Österreich weit verbreitet. Die Häufigkeit liegt laut einer Studie der OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) etwas über dem Durchschnitt der EU (17,7 Prozent). Einen großen Anteil daran haben Burn-out-Entwicklungen, die letztlich diagnostisch in schwere Angsterkrankungen bzw. Depressionen übergehen. Stress ist häufige Ursache"Oft ist Stress ein Verursacher: Eine Ursache kann die Arbeitssituation sein, die inhaltliche Überforderung...

  • 16.01.19
Gedanken
Die Gruppenleiterinnen Sabine Sterneder-Penninger (l.) und Christina Hölzl vom gemeinnützigen Salzburger Verein JoJo.

Hilfe für Kinder
Jojo startet mit neuer Kindergruppe ins Jahr

SALZBURG (sm). Kinder psychisch kranker Eltern dürfen sich freuen. Ab Jänner bietet der Verein Jojo eine neue Kindergruppe an. Alle zwei Wochen lernen die Kinder spielerisch in eineinhalb Stunden mit bis zu sechs anderen Kindern wie sie mit der Situation Zuhause umgehen können.  Wie sich psychische Erkrankungen der Eltern auf Kinder auswirken “Die psychische Erkrankung eines Familienmitglieds, insbesondere von Mutter oder Vater, bedeutet für Kinder und Jugendliche eine große Belastung. In den...

  • 25.12.18
Gesundheit
Manchmal ist Reden schon die größte Hilfe.
2 Bilder

TelefonSeelsorge 142
Anonyme Hilfe am Telefon

Einsamkeit ist zwar ein ganzjähriges Problem, allerdings verstärkt sich der Wunsch nach einer Person zum Reden speziell zum Jahreswechsel hin. Nicht alle haben jemanden, mit dem sie sich austauschen können und hier kommt die TelefonSeelsorge ins Spiel. ÖSTERREICH. Für viele Menschen ist speziell die Zeit um Weihnachten und Silvester nicht nur still, sondern erdrückend still. Viele haben am Ende des Jahres niemanden, dem sie sich anvertrauen können. Viele schämen sich zu sehr, um Probleme und...

  • 20.12.18
  •  1
  •  2
Politik
Philip Wohlgemuth: Das Burn-out-Syndrom kann jeden und jede treffen und ist längst keine Managerkrankheit mehr. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit Rufbereitschaft und Erfolgsdruck, MitarbeiterInnen im Tourismus, BerufskraftfahrerInnen, Polizistlnnen, Beschäftigte in Call-Centern und mehr.

Burn Out-Prävention
Burn Out kann jeden treffen

TIROL. Burn Out ist schon längst keine Modeerscheinung oder Managerkrankheit mehr. Ein Burn Out kann jeden treffen. Daher fordert Philip Wohlgemuth Burn Out-Präventionsstellen in Tirol. Präventionsstellen gegen Burn Out Immer mehr ArbeitnehmerInnen leiden unter dem ständig steigenden Druck in ihrem Beruf. Viele Berufsgruppen sind besonders gefährdet. Aus diesem Grund fordert der SPÖ Arbeitssprecher Philip Wohlgemuth die Schaffung von Burn Out-Präventionsstellen in Tirol. Dies soll von der...

  • 18.12.18
Gesundheit
Manche Antidepressiva bewirken eine geringere Aufmerksamkeit oder ein vermindertes Reaktionsvermögen.

Kann gefährlich werden: Antidepressiva am Steuer

Depressionen sind konstant im Steigen und Antidepressiva zählen mittlerweile zu den meistverordneten Medikamenten. Manche dieser Arzneien vertragen sich jedoch schlecht mit der Teilnahme am Straßenverkehr. "Beruhigende Antidepressiva der älteren Generation beeinträchtigen in Fahrproben das Fahrverhalten in etwa wie ein Alkoholspiegel von 0,8 Promille", berichtet Andreas Walter, Facharzt für Psychiatrie, Neurologie und Psychotherapeutische Medizin in Wien. Bei der Verschreibung der...

  • 06.12.18
Lokales
A. Entenfellner, M. Aigner, E. Bernhard, A.Topf, K. Heller, P. Eisenschenk, D. Dajakaj, K. Senekovic

Gesundes Tulln
Depression kann jeden treffen

TULLN (pa.) Am 20.11. fand im Rathaus mit rund 300 Besuchern die Veranstaltung „Vorurteile überdenken – Barrieren abbauen“ statt, ein Informationsabend rund um das Thema psychische Gesundheit. Ab 18 Uhr informierten rund 25 Einrichtungen und Organisationen über ihren Wirkungsbereich und die Hilfsangebote im Raum Tulln. Aufklärungsarbeit psychische Gesundheit Höhepunkt der Veranstaltung war die Vorführung des Films „Wellentäler“, der im Jahr 2015 zur Gänze von drei ehemaligen Studierenden...

  • 29.11.18
Lokales
Seelische Gesundheit: Betroffene brauchen Hilfe.
2 Bilder

Familienflüsterer
Psychologe Philip Streit: Wenn die Psyche des Partners krankt

Dr. Philip Streit gibt Tipps bei psychischen Erkrankungen von Partnern. Depressionen, Ängste, ausgebrannt sein oder gar Persönlichkeitsstörungen oder auch Psychosen: Bis zu 40 Prozent der Menschen erkranken einmal in ihrem Leben psychisch, so dass es behandlungsbedürftig wäre. Wenn der Partner seelisch erkrankt, ist dies eine große Herausforderung. Dies vor allem wegen der Scham, nicht "normal" zu sein, denn viele gehen noch immer ungern zum Psychotherapeuten oder Psychologen. Hierbei ist...

  • 18.11.18
Gesundheit
Wichtigste Risikofaktoren für das Borderline-Syndrom dürften frühe Traumatisierungen sein.

Borderline-Syndrom
Immer hart an der Grenze

Das Borderline-Syndrom ist eine Persönlichkeitsstörung. Meist blicken die Betroffenen auf negative Erfahrungen in Beziehungen zurück. Wie die Bezeichnung, nämlich "Grenzlinie", schon vermuten lässt, äußert sich diese Störung häufig durch starke Stimmungsschwankungen und Gefühlsausbrüche. Der Angst vor Nähe steht Furcht vor dem Verlassenwerden gegenüber. Damit umzugehen ist nicht nur für die Betroffenen, sondern auch für ihr soziales Umfeld eine große Herausforderung. Nicht selten geht das...

  • 09.11.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.