Leichenfund

Beiträge zum Thema Leichenfund

Die Leiche des 58-Jährigen wurde bei Angath aus dem Inn geborgen.

Nach Suchaktion
Leiche eines 58-Jährigen bei Angath im Inn gefunden

Mann im Inn bei Angath tot aus dem Wasser gezogen, dabei handelt es sich um 58-Jährigen aus Hart im Zillertal. ANGATH, HART. Am Donnerstag, den 10. Juni, wurde im Inn bei Angath eine männliche Leiche gefunden. Wie sich nun herausstellte, handelt es sich dabei um einen 58-Jährigen aus Hart, der seit Anfang Mai aus seinem Haus in Hart im Zillertal abgängig war. Eine Suchaktion unter Beteiligung der Bergrettung Kaltenbach, der Feuerwehr mit der Feuerwehrdrohne, der Wasserrettung, der Polizei und...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
2

Schilf hielt toten Mann versteckt
Leiche nach zwei Monaten endlich gefunden

Nach zwei Monaten erhielt Lebensgefährten Gewissheit über verstorbenen Mann Am 13. März 2021 meldete eine Frau aus Lindenberg, Deutschland, der bayrischen Polizei die Abgängigkeit ihres 49-jährigen Lebensgefährten. Aufgrund persönlicher Anknüpfungspunkte wurde die Fahndung auch auf das Gebiet FKK-Strand in Hard/ Vorarlberg ausgedehnt. Vor dem FKK-Gelände konnte damals das Fahrrad und im Gelände Kleidungsstücke der abgängigen Person gefunden werden. Eine großangelegte Suchaktion im Bereich der...

  • Vorarlberg
  • RZ Regionalzeitung
Die Frau wurde bereits am 21. Mai als vermisst gemeldet.

Bad Eisenkappel
Frauenleiche in den Karawanken gefunden

Im Bereich der Kleinen Koschuta in der Gemeinde Bad Eisenkappel wurde eine Frauenleiche gefunden. Diese wurde mit einem Seil geborgen. EISENKAPPEL-VELLACH. Gestern gegen 15.30 Uhr, erstattete eine Bergwanderin in Slowenien die Anzeige über den Fund einer Leiche in den Karawanken. Bei einem in der Folge durchgeführten Suchflug durch den Polizeihubschrauber konnte die Frauenleiche im Bereich der Kleinen Koschuta im Gemeindegebiet von Bad Eisenkappel lokalisiert und mit einem Seil geborgen werden....

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Kristina Orasche
Bei Aggsbach fiel im Juni 1915 ein Matrose vom Lokalschiff "Aggstein" und verschwand für immer in den Fluten.
3

X-Akten
1915: Vier gefundene Leichen und eine verschwundene in der Wachau

Es gibt es die gruseligen Geschichten, die auf wahren Grundlagen beruhen und jene, die absolut der Wahrheit entsprechen. BEZIRK KREMS. Das Frühjahr 1915 in der Wachau die Zeit der Rätsel um mehrere Leichen. Es war im Mai 1915 im idyllischen Wachauer Ort Schwallenbach. Ein Kunstmaler namens Alexander Golz aus Wien besaß das damalige Haus Nummer 3 und wollte es für seine Bedürfnisse umbauen lassen. Als die Bauarbeiter gerade dabei waren, den Stall abzutragen, machten sie eine schauderhafte...

  • Krems
  • Simone Göls
Eine Leiche wurde am Mittwoch von der Alpin-Polizei gefunden.

Alpin-Polizei fand 60-jährigen Vermissten
Leiche im Halltal aufgetaucht

Vor über zwei Monaten wurde ein 60-jähriger Mann im Bereich Halltal als vermisst gemeldet. Am Mittwoch fand die Alpin-Polizei eine männliche Leiche. Laut Ermittlern soll es sich dabei um den vermissten Mann aus Absam handeln. ABSAM. Letzten Mittwoch hat ein Suchtrupp der Alpin-Polizei eine Leiche im Halltal entdeckt. Es handelt sich dabei höchstwahrscheinlich um den 60-jährigen Mann, der seit dem 5. März abgängig war. Gefunden wurde die Leiche im Bereich „Weiße Reise". Laut Ermittlern dürfte...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Zwei Leichen wurden am 11. Mai an einem Friedhofsparkplatz in Vöcklabruck entdeckt.

Totes Ehepaar
Gemeinsamer Abschiedsbrief gefunden

Am Dienstag, 11. Mai, wurden um 8 Uhr zwei Leichen am Schöndorfer Friedhofsparkplatz in Vöcklabruck aufgefunden. VÖCKLABRUCK. Laut Informationen der Landespolizeidirektion handelt es sich bei den Toten um ein Ehepaar – einen 78-Jährigen und eine 79-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck. Am Tatort wurde von der Polizei eine Faustfeuerwaffe sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft Wels ordnete die Obduktion der beiden Leichen an. Diese soll heute noch am späteren Nachmittag durchgeführt werden. Der...

  • Vöcklabruck
  • Matthias Staudinger
In einer Wohnung in Kufstein wurde eine stark verweste Frauenleiche gefunden. Anzeichen von Fremdverschulden gab es vorerst noch keine.
5

Ermittlungen
Polizei findet verweste Frauenleiche in Kufsteiner Wohnung

Leiche von Frau, die schon seit längerem verstorben war, in Wohnung entdeckt. 50-jähriger, vermeintlicher Sohn, war ebenfalls in der Wohnung. KUFSTEIN (bfl). Anrainer einer Wohnung in Kufstein verständigten am Montag, den 26. April am Nachmittag die Polizei. Sie gaben an, dass sie eine 79-jährige Bewohnerin schon seit längerem nicht mehr gesehen hatten. Die Polizei hielt Nachschau und fand in der Wohnung eine stark verweste Leiche. Ob es sich bei dieser Leiche tatsächlich um die 79-Jährige...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Es wird vermutet, dass es sich bei dem Leichnam in Münster, um die 57-jährige vermisste Frau aus Vomp handelt.

Innufer
Passanten fanden Leiche in Münster

Am 12. März stießen Passanten in Münster auf einen Leichnam am nördlichen Innufer, welcher von der Wasserrettung Reith/Kramsach geborgen wurde. MÜNSTER (red). In Münster entdeckten Passanten am 12. März einen Leichnam. Auf der Höhe des Rastplatzes Münster Süd konnten sie die Leiche am nördlichen Innufer, im Fluss liegend sehen. Anschließend bargen die Einsatzkräfte der Wasserrettung Reith/Kramsach den toten Körper aus dem Wasser.  Es gibt keine Hinweise auf Fremdverschulden. Von der...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
In Unterlangkampfen im Bleibach wurde eine leblose Frau im Bachbett von Passanten gefunden.
5

Polizeimeldung
UPDATE: Passanten finden weibliche Leiche in Langkampfen

Auffinden einer weiblichen Leiche in Bachbett in Unterlangkampfen. Derzeit keine Hinweise auf Fremdverschulden. LANGKAMPFEN (red). Einen erschreckenden Fund machten Passanten am Freitag, den 6. November in Unterlangkampfen. Sie fanden gegen 12:00 Uhr im Bleibach eine leblose Frau im Bachbett liegend auf. Die Person konnte von Einsatzkräften der Feuerwehr Langkampfen gesichert werden, der verständigte Notarzt stelle jedoch nur mehr den Tod der Frau fest. Derzeit konnte die Polizei keine Hinweise...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger

Skelettierte Leiche in Leibnitz gefunden

Dienstagnachmittag, 18. August 2020, fanden Ermittler eine skelettierte Leiche im Bereich eines alten Wirtschaftsgebäudes. Die Ermittlungen laufen. LEBNITZ. Gegen 15.00 Uhr stießen Südsteirer bei Aufräumarbeiten in einem Wirtschaftsgebäude, in dem diverse Gegenstände und Bauteile gelagert worden waren, auf eine offenbar skelettierte menschliche Leiche, woraufhin sie die Polizei verständigten. Polizisten stellten in der Folge in einem dort befindlichen Sickerschacht die Überreste einer bisher...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Leichenfund in Mörbisch: die Polizei ermittelt

Mörbisch
Männliche Leiche gefunden

MÖRBISCH. Am Morgen des 10. August wurde ein 22-jähriger Mann aus dem Bezirk Neusiedl am See tot aufgefunden. Gestern früh wurde das Fahrzeug des Mannes in der Nähe der Kläranlage in Mörbisch entdeckt. In unmittelbarer Nähe konnte auch der Leichnam aufgefunden werden – für den jungen Mann kam jede Hilfe zu spät.  Die genauen Umstände, die zum Tod führten, sind derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen – so die ersten Infos aus der Landespolizeidirektion Burgenland.

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann

Polizeimeldung
Vermisste 53-Jährige tot aufgefunden

TELFES. Nachdem nach der vermissten 53-Jährigen aus Telfes im Stubaital gesucht wurde, herrscht nun traurige Gewissheit, denn die 53-Jährige konnte am 31.07.2020 nur noch tot geborgen werden. Die Frau wurde seit 30. Juli, ca. 10:30 Uhr vermisst – sie wollte offenbar vom Parkplatz der Innsbruck Information über die Sillschlucht nach Telfes gelangen. Die Frau konnte am späten Nachmittag des 31.07.2020 in einem schwer zugänglichen Gebiet in der Sillschlucht in der Sill liegend nur noch tot...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Nadine Isser
Am Mittwoch, den 15. Juli fand ein Mitarbeiter des Kraftwerks in Kirchbichl einen männlichen Leichnam.
2

Erste Informationen
Männliche Leiche in Kirchbichl gefunden

Am 15. Juli fand man beim Rechen des Kraftwerks in Kirchbichl eine männliche Leiche.  KIRCHBICHL (red). Ersten Informationen zufolge wurde am frühen Mittwochabend, den 15. Juli beim Rechen des Kraftwerks in Kirchbichl eine männliche Leiche entdeckt. Ein Mitarbeiter der gerade dabei war Schwemmholz aus dem Wasser zu entfernen machte den grausamen Fund. Der Leichnam dürfte aber schon länger im Wasser gewesen sein. Näheres ist noch nicht bekannt. Weitere Infos zum Thema Kirchbichl finden Sie...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Leichenfund in Purkersdorf.

Purkersdorf
Fund einer skelettierten Leiche

Die Bediensteten der Polizeiinspektion Purkersdorf wurden am 16. Juni 2020, gegen 16.45 Uhr, über die Auffindung menschlicher Knochen in einem Waldstück im Gemeindegebiet von Purkersdorf in Kenntnis gesetzt. PURKERSDORF (pa). Die Ermittlungen zur Klärung der Todesursache und der Identität der verstorbenen Person wurden vom Landeskriminalamt Niederösterreich übernommen. Derzeit gibt es keinerlei Hinweise auf Fremdverschulden. Laut ersten Ermittlungen dürfte der Todeszeitpunkt bereits einige...

  • Purkersdorf
  • Katharina Gollner
Jede Hilfe kam zu spät: Die Feuerwehren aus Scheibbs und Neustift mussten in Saffen einen leblosen Frauenkörper aus der Erlauf bergen.
3

Einsatz im Bezirk Scheibbs
Frauenleiche wurde in Saffen aus der Erlauf geborgen

Die Feuerwehrkameraden aus Scheibbs und Neustift konnten eine Frau, die in Saffen in die Erlauf gestürzt war, leider nur noch leblos bergen.  SCHEIBBS. Mit dem Einsatzstichwort "Person in Notlage – lebloser Körper schwimmt in Erlauf" wurden die Wehren Scheibbs und Neustift mittels Sirene und Pager zum Einsatz in Saffen alarmiert. Jede Hilfe kam zu spät Unter Einhaltung der Sicherheitsvorkehrungen bezüglich der Covid-19 Pandemie, rückten die Kameraden mit zwei Fahrzeugen nach Saffen unter die...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Der leblose Körper wurde in einem Bachbett gefunden.
8

Zeugen gesucht
Toter (28) in Bachbett in Kirchberg gefunden

KIRCHBERG (jos). Am 4. Jänner um 8.30 Uhr wurde der leblose Körper eines Deutschen (28) im Bachbett der Aschauer Ache in Kirchberg gefunden. Es wurde sofort die Rettungskette in Gang gesetzt, nach Bergung des Mannes durch die Feuerwehr Kirchberg konnte vom Notarzt nur mehr der Tod festgestellt werden. Die genaue Unfallursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen, es wurde eine gerichtliche Obduktion angeordnet. Da nach ersten Erhebungen angenommen werden kann, dass der Verunfallte nicht...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Bei den sterblichen Überresten des Mannes lagen Munitionsteile, ein Spaten und Reste einer Munitionskiste.
2

Gefallen 1945
Soldaten-Skelett aus dem Zweiten Weltkrieg in Königsdorf gefunden

Vorarbeiten für den Bau der S7-Unterflurtrasse in Königsdorf haben ein grausiges Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg ans Tageslicht gebracht. Bei archäologischen Grabungen wurde das Skelett eines deutschen Wehrmachtssoldaten gefunden. "Der Mann war wahrscheinlich Maschinengewehrschütze und dürfte im April 1945 gefallen sein", erklärt Wolfgang Wildberger, Landesobmann des Schwarzen Kreuzes. Mit den sterblichen Überresten wurden auch Munitionsteile, ein Spaten und Reste einer Munitionskiste...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Die Leiche eines 20-Jährigen wurde in einer Kufsteiner Wohnung gefunden, laut Obduktionsergebnis starb er an einer Intoxikation.

Polizeimeldung
Toter (20) nach Überdosis in Kufstein gefunden – Festnahmen

Im Zuge eines Rettungsdiensteinsatzes wurde in Kufstein ein Toter in einer Wohnung gefunden, laut Obduktion starb er vermutlich an einer Überdosis. Weitere Personen in der Wohnung wurden den Einsatzkräften gegenüber mehrfach aggressiv. KUFSTEIN (red). Am 14. November kam es gegen 22 Uhr einer Wohnung in einem Mehrparteienhaus in Kufstein zu einem Rettungsdienst-Einsatz, bei dem ein Toter (20) aufgefunden wurde. Mehrere Personen, die sich zu diesem Zeitpunkt in der Wohnung aufhielten –...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Das von der Polizei veröffentlichte Phantombild: Wer kann Angaben zu diesem Mann machen?
5

Zeugenaufruf
Kreith: Männliche Leiche gefunden – Polizei bittet um Hinweise

MUTTERS. Am 11.04. um ca. 14:30 Uhr wurde unterhalb der sogenannten „Kreither Brücke“ entlang der Bahnstrecke der Stubaitalbahn südlich des Ortsgebiets von Kreith (Gemeinde Mutters) eine unbekannte männliche Leiche aufgefunden. Die bisherigen Ermittlungen in den umliegenden Gemeinden, der internationale Abgleich des gesicherten Spurenmaterials und auch die Identifizierungsersuchen im Ausland ergaben bisher keinen Hinweis auf die Identität des Leichnams. Anhand einer Zeugenaussage konnte jedoch...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Der 68-jährige deutsche Urlauber ist von seiner Wanderung nicht mehr zurückgekehrt

Urlauber abgestürzt
Spaziergänger entdeckte Leiche in der Möllschlucht

HEILIGENBLUT. Ein 32-jähriger Spaziergänger aus Heiligenblut entdeckte beim Spazierengehen am Wochenende eine Leiche in der Möllschlucht in Heiligenblut. Es handelt sich vermutlich um einen 68-jährigen Urlauber, der seit 28. Juni vermisst wurde. 14 Tage vermisst Der Zustand der Leiche wies darauf hin, dass er seit mindestens 14 Tagen im Wasser lag. Der 68-jährige Deutsche brach am 24. Juni am Vormittag von seiner Unterkunft in Heiligenblut zu einer Wanderung auf. Da er bereits im Vorjahr eine...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Im Zuge eines DNA-Abgleiches konnte der aus dem Inn geborgene Tote nun identifiziert werden: Es handelt sich um den seit 5. April in Brandenberg abgängigen 25-jährigen ungarischen Staatsangehörigen, so die Polizei.

Polizei bestätigt
Seit April in Brandenberg abgängiger Ungar (25) in Kufstein tot aus Inn geborgen

Seit 5. April wurde ein 25-Jähriger in Brandenberg vermisst, am 24. Mai ein vorerst unbekannter Toter bei Kufstein aus dem Inn gezogen. Nun bestätigt die Polizei nach einem DNA-Abgleich, dass es sich dabei um den Ungarn handelt. BEZIRK (red). Am 24. Mai gegen 14:20 Uhr wurde am Kufsteiner Fischergries eine leblose, männliche Person von Rettungstauchern der Feuerwehr aus dem Inn geborgen, vom anwesenden Notarzt konnte nur mehr der Tod festgestellt werden. Eine Obduktion wurde angeordnet. Im Zuge...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Die Ermittler der Einsatzgruppe Tatort des Landeskriminalamtes in Trebesing bei der Übung
1 16

Einsatzgruppe Tatort
"Der Job ist nicht für jeden etwas"

TREBESING (ven). Die "Einsatzgruppe Tatort" des Landeskriminalamtes (LKA) unter der Leitung von Werner Niedermüller absolviert einmal im Jahr eine Übung, um für den Ernstfall vorbereitet zu sein. Diesmal trafen sich zwölf Ermittler sowie der stellvertretende Leiter des LKA Herbert Rogl bei den Graggltümpfen in Trebesing. Makabere Realität Mit voll ausgestattetem Bus mit allerlei Technik, Stromaggregat und Anhänger für "Großschadenslagen", Zelten und Ausrüstung spielt die Truppe Situationen für...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Der Tote wurde aus dem Wasser gezogen, eine Obduktion wurde angeordnet.

Bei Kufstein
Toter aus dem Inn geborgen

Am 24. Mai um 14:20 Uhr wurde gemeldet, dass im Bereich Fischergries eine leblose Person im Inn schwimmen würde. Den Rettungstauchern der Feuerwehr gelang es um 14:28 Uhr, den Mann zu finden und mittels Bergetrage über die steile Uferböschung aus dem Wasser zu holen. Vom anwesenden Notarzt konnte nur mehr der Tod festgestellt werden, eine Obduktion wurde angeordnet. Nähere Auskünfte können derzeit nicht gemacht werden.

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Die Obduktion ergab: Die 45-jährige Frau und ihre zwei Töchter dürften in ihrer Floridsdorfer Wohnung verhungert sein.
3

Update zum Todesfall
Mutter und Töchter in Floridsdorf wohl verhungert

Jene Mutter und ihre zwei Töchter, die man in Floridsdorf tot in ihrer Wohnung fand, sind wohl verhungert. Laut Obduktion wird der Todeszeitpunkt auf Ende März geschätzt. FLORIDSDORF.  Es gibt Neuigkeiten zu den drei weibliche Leichen in Floridsdorf, die man am Dienstag,  21. Mai, in ihrer Wohnung fand – die bz berichtete (direkt hier nachzulesen). Laut gerichtlicher Obduktion geht die Polizei aktuell bei der 45-jährigen Frau und ihren beiden 18-jährigen Töchtern von einem Tod durch Verhungern...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Kathrin Klemm

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.