Obduktion

Beiträge zum Thema Obduktion

Die Landespolizeidirektion Salzburg informiert über die Ergebnisse des tödlichen Streits in Maishofen, bei dem ein Mann (81) und eine Frau (71) starben. Ein 51-Jähriger wurde dabei verletzt.

Maishofen
Ermittlungsergebnisse der Polizei zur tödlichen Auseinandersetzung

Wie bereits berichtet, starben bei einer Auseinandersetzung in Maishofen zwei Personen. Nun liegen die Ergebnisse der Tatortarbeit, der Obduktion und der Einvernahme der dritten beteiligten Person vor. Die Polizei berichtet wie folgt: MAISHOFEN. Am Abend des 29. Augusts 2021 kam es in einem Einfamilienhaus in Maishofen zu einem Streit zwischen einem 81-jährigen Pinzgauer, einer 71-jährigen Frau und deren 51-jährigen Sohn. Dabei starb die Frau, die beiden Männer wurden verletzt. Am Weg ins...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Das Auto wurde unweit des Tauerntunnel Südportals gefunden.

Nach Mann gesucht:
Frauenleiche wies Verletzungen auf

Die Frauenleiche, die ein Spaziergänger am Samstag an der Römerstraße in Fürstenbrunn fand, dürfte die vermisste Frau sein, die die Polizei tagelang gesucht hat. Nun gibt es einen Haftbefehl gegen den Ex-Mann. GRÖDIG, SALZBURG. Nachdem Samstag die Leiche der vermissten 44-jährigen Frau aus Bosnien am Fuße des Untersberges in der Römerstraße bei Fürstenbrunn  gefunden wurde, hat die Justiz am Sonntag einen Haftbefehl gegen den Ex-Ehemann erlassen. Er gilt für die Ermittler nun als Verdächtiger...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Bis 2022 wird am Zentralfriedhof eine neue Leichenkammer errichtet.
2

Zentralfriedhof
Spatenstich für neue Leichenkammer und Obduktionseinheit

Bis 2022 wird am Zentralfriedhof eine neue Leichenkammer errichtet. Ein Körperspendenprogramm wird ebenfalls umgesetzt. WIEN/SIMMERING. Heute erfolgte der Spatenstich zum Baustart für die neue Leichenkammer 11 auf dem Wiener Zentralfriedhof. Neben einem hochmodernen Kühlraum werden eine Obduktionseinheit und eine Gedenkstätte für jene Menschen errichtet, welche ihren Körper in den Dienst der Wissenschaft stellen möchten. Die Gedenkstätte entsteht im Rahmen einer Kooperation mit dem...

  • Wien
  • Simmering
  • Hannah Maier

Obduktionsergebnisse liegen vor
Mordverdacht in Graz bestätigt

Nachdem am Dienstagabend eine 17-Jährige tot in ihrer Wohnung aufgefunden worden war, bestätigte nun eine Obduktion Fremdverschulden.  Die schwangere Frau war am Dienstag nicht zur Arbeit erschienen und konnte telefonisch nicht erreicht werden, weshalb die Polizei die Wohnung überprüfte und die junge Frau tot auf dem Bett vorfand. Die Ermittlungen führten zum 19-Jährigen Freund der Toten, der verhaftet wurde, die Tat allerdings bestreitet.  Obduktion bestätigt VerdachtNach einer Obduktion am...

  • Stmk
  • Graz
  • Ludmilla Reisinger
Im Bereich der Erzherzog-Karl-Straße wurde eine leblose Frau gefunden.

Erzherzog-Karl-Straße
Leblose Frau aufgefunden

Zeugen entdeckten heute, 26. Juni, in den Morgenstunden eine leblose Frau auf einer Grünfläche im Bereich der Erzherzog-Karl-Straße. WIEN/DONAUSTADT. Nachdem Zeugen eine leblose Frau nahe der Erzherzog-Karl-Straße aufgefunden habe, alarmierten sie sofort die Polizei. In der Zwischenzeit versuchten sie die Frau zu reanimieren. Wenige Minuten später traf die Polizei sowie die Berufsrettung Wien ein. Sanitäter übernahmen die Reanimation, diese war jedoch erfolglos.  Die Polizei kann ein...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Sophie Brandl
Die Obduktion der Toten hat vorerst keinen Hinweis auf Fremdverschulden erbracht, weitere Untersuchungen folgen aber noch.

Obduktion abgeschlossen
Erste Erkenntnisse über Tote in Deutsch Kaltenbrunner Solarium

Über den Fall der am Pfingstsonntag in einem Deutsch Kaltenbrunner Solarium gefundenen toten Frau gibt es erste Erkenntnisse. "Die Obduktion ist abgeschlossen und hat vorerst keinen Hinweis auf Fremdverschulden erbracht, weitere Untersuchungen folgen aber noch", erklärte Petra Bauer, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Eisenstadt, am Mittwoch auf Bezirksblatt-Anfrage. Die Hinweise deuten laut Bauer darauf hin, dass es sich wahrscheinlich um eine natürliche Todesursache gehandelt habe. Es seien...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Franz Tscheinig
Nach der Verabreichung des Impfstoffes starb ein 55-Jähriger Tags darauf. Ein Zusammenhang darf aber ausgeschlossen werden.

Verdacht auf tödliche "Impfreaktion"
55-Jähriger Niederösterreicher einen Tag nach Impfung verstorben

Der Mann erhielt in einer kleinen Arztpraxis im Bezirk Melk den Impfstoff von AstraZeneca. Einen Tag drauf starb er. MELK. Der Tod eines Niederösterreichers (55 Jahre) nach einer Corona-Schutzimpfung mit dem Vakzin von AstraZeneca hat Untersuchungen nach sich gezogen. Einem "Heute"-Onlinebericht vom Mittwoch zufolge hatte der 55-Jährige am 12. Mai in einer Arztpraxis im Bezirk Melk den Stich erhalten und war am Folgetag gestorben. Eine Obduktion brachte nun laut Landessanitätsdirektion zutage,...

  • Melk
  • Daniel Butter
1

Grafenbach-St. Valentin
Update zu Frau (62) tot aufgefunden – natürliche Todesursache

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Wie heute seitens der Polizei bestätigt wird, ist eine 62-jährige Frau tot aufgefunden worden. Die Frau starb jedoch in einem Häuschen in Grafenbach und nicht in Ternitz wie anfangs kolportiert. Man will zum jetzigen Zeitpunkt nicht von einem Verbrechen sprechen; die Auffindungssituation sei jedoch unklar gewesen. Im Polizei-Fachjargon wird von einem "bedenklichen Todesfall" gesprochen. "Wir gehen aber zu 99 Prozent von einem natürlichen Tod aus", heißt es dazu aus der...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Ein Todesfall nach einem Suchtgiftmissbrauch in Trofaiach.

Trofaiach: Todesfall durch mutmaßlichen Suchtmittelmissbrauch

Eine 49-Jährige verstarb in Trofaiach in der Nacht zum Montag, 26. April 2021, nachdem sie sich eine unbekannte Substanz gespritzt hatte. TROFAIACH. Nach derzeitigem Ermittlungsstand – wie es in der Pressemitteilung der Landespolizeidirektion Steiermark heißt – injizierte sich eine  49-Jährige in ihrer Wohnung in Trofaiach am Abend des 25. April 2021 eine derzeit unbekannte Substanz in den Unterarm. Nach einiger Zeit verstarb die Frau, die dem Suchtgiftmilieu zugeordnet werden kann, nach einem...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
In einer Wohnung in Kufstein wurde eine stark verweste Frauenleiche gefunden. Anzeichen von Fremdverschulden gab es vorerst noch keine.
5

Ermittlungen
Polizei findet verweste Frauenleiche in Kufsteiner Wohnung

Leiche von Frau, die schon seit längerem verstorben war, in Wohnung entdeckt. 50-jähriger, vermeintlicher Sohn, war ebenfalls in der Wohnung. KUFSTEIN (bfl). Anrainer einer Wohnung in Kufstein verständigten am Montag, den 26. April am Nachmittag die Polizei. Sie gaben an, dass sie eine 79-jährige Bewohnerin schon seit längerem nicht mehr gesehen hatten. Die Polizei hielt Nachschau und fand in der Wohnung eine stark verweste Leiche. Ob es sich bei dieser Leiche tatsächlich um die 79-Jährige...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Am 6. März wurde die Polizei und die Wasserrettung zu einem Einsatz mit einer Wasserleiche in Münster gerufen.
4

Ermittlungen
Wasserleiche in Münster gefunden

Passanten fanden am 6. März eine weibliche Wasserleiche in Münster. Die polizeilichen Ermittlungen laufen noch. MÜNSTER (red). Spaziergänger in der Gemeinde Münster entdeckten am 6. März eine leblose im Inn treibende Person. Die Wasserrettungen Reith im Alpbachtal und Kramsach bargen die weibliche Person, bei der anschließend nur mehr der Tod festgestellt werden konnte. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass es sich hierbei um eine siebzigjährige Frau aus dem Bezirk Schwaz handelte, die...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Die Täter verursachten 19 Sachbeschädigungen.

Obduktion angeordnet
Sterbliche Überreste in Fieberbrunn aufgefunden

FIEBERBRUNN (jos). Am Nachmittag des 3. März wurden in einem Waldgebiet in Fieberbrunn von einem Jäger menschliche Knochen samt Kleidung gefunden. Aufgrund der derzeitigen Ermittlungen dürfte es sich dabei um einen 57-Jährigen (Ö) handeln, der schon seit längerer Zeit unbekannten Aufenthaltes, jedoch nicht als abgängig gemeldet war. Nachdem die Umstände, die zum Tod des Mannes führten, unklar sind und die Identität mittels DNA-Abgleichs noch geklärt werden muss, wurde eine Obduktion angeordnet,...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Tödlicher Arbeitsunfall in Fließ: Trotz sofortiger Erste-Hilfemaßnahmen und Reanimation erlag der 46-jährige Arbeiter seinen schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle (Symbolbild).

Polizeimeldung
Arbeiter in Fließ von herabstürzenden Mauerteilen tödlich verletzt

FLIEß. Bei Abbrucharbeiten auf einer Baustelle in Fließ wurden zwei Arbeiter von herabstürzenden Mauerteilen getroffen. Während ein 42-Jähriger schwere Verletzungen erlitt, wurde der 46-Jährige zur Gänze begraben. Trotz sofortiger Erste-Hilfemaßnahmen und Reanimation erlag er seinen schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle. Tödlicher Arbeitsunfall in Fließ Zwei österreichische Staatsangehörige (42 und 46 Jahre alt) waren am 4. März 2021 gegen 09:20 Uhr damit beschäftigt auf einer...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
4

Parallelwelten okto.tv
corpus klavier

Die FOLGE 6 beschäftigt sich mit dem „Corpus Klavier“ - einem organisch, abgestorbenen Baum (Holzkadaver) mit akustischen Innenleben. So wie die eröffnete Leiche ihre Geschichte erzählt, spielt auch das eröffnete Klavier in Tönen. Impulse werden vom Menschen an das Klavier weitergeleitet.Der Mensch und das Klavier bestehen aus einer Hülle, Gerüst und Innenleben: Tasten = Gehirn, Füße = Füße, Hinterdeckel = Bauchdecke, Gussrahmen = Sternum, Vorderdeckel = Schädel, Saiten = Sehnen, Pedalstangen =...

  • Wien
  • Neubau
  • harald koeck
Ein Bild des Impfstartes im SeneCura Pöchlarn. Kurz darauf verstarben zwei Bewohnerinnen. Beide starben an ihren Vorerkrankungen.
3 1

Sozialzentrum Pöchlarn
Coronaimpfung als Todesursache ausgeschlossen

EXKLUSIV: In Pöchlarn machte das Gerücht die Runde, dass Bewohnerinnen des SeneCura an der Impfung verstorben sind. Obduktion bestätigt nun: Beide verstarben an ihren Vorerkrankungen. PÖCHLARN. Als erstes Pflege- und Betreuungzentrum im Bezirk Melk durften die Bewohner des SeneCura Sozialzentrums in Pöchlarn die Corona-Impfung in Empfang nehmen. 90 Bewohner und 30 Mitarbeiter nahmen an der freiwilligen Impfung teil. Nur Tage später machten in der Stadtgemeinde schon die ersten Gerüchte die...

  • Melk
  • Daniel Butter
Die Staatsanwaltschaft Ried hat eine Obduktion der Frauenleiche angordnet.

Polizeimeldung Bezirk Braunau
Frauenleiche in Teich gefunden

BEZIRK BRAUNAU. In einem Teich im Bezirk Braunau wurde am Abend des 17. Novembers die Leiche einer 73-jährigen Pensionistin gefunden. Ärztlichen Angaben zufolge dürfte die Frau bereits zwei Tage in dem Teich gelegen haben. Bei der Leichenbeschau vor Ort konnte kein Hinweis auf Fremdverschulden festgestellt werden. Es wird vermutet, dass ein Sturz in den Teich zum Tod durch Ertrinken geführt hat. Die Staatsanwaltschaft Ried ordnete eine Obduktion an.

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
In Unterlangkampfen im Bleibach wurde eine leblose Frau im Bachbett von Passanten gefunden.
5

Polizeimeldung
UPDATE: Passanten finden weibliche Leiche in Langkampfen

Auffinden einer weiblichen Leiche in Bachbett in Unterlangkampfen. Derzeit keine Hinweise auf Fremdverschulden. LANGKAMPFEN (red). Einen erschreckenden Fund machten Passanten am Freitag, den 6. November in Unterlangkampfen. Sie fanden gegen 12:00 Uhr im Bleibach eine leblose Frau im Bachbett liegend auf. Die Person konnte von Einsatzkräften der Feuerwehr Langkampfen gesichert werden, der verständigte Notarzt stelle jedoch nur mehr den Tod der Frau fest. Derzeit konnte die Polizei keine Hinweise...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Nach dem Fund einer männlichen Leiche in Kappl wurde von der Staatsanwaltschaft eine Obduktion angeordnet.

Polizeimeldung
Männliche Leiche in Kappl gefunden – Obduktion wurde angeordnet

KAPPL. In einer Wiese in Kappl-Brandau wurde von einem Arbeiter eine männliche Leiche aufgefunden. Bei dem Toten handelt sich laut Polizei um einem Leasingarbeiter. Derzeit bestehen keine Hinweise auf Fremdverschulden – eine Obduktion wurde angeordnet. Todesfall in Kappl Am Vormittag des 2. Oktober 2020 setzte ein Arbeiter einer Baustelle einen Notruf ab, da er in einer Wiese im Bereich Brandau in Kappl eine männliche Leiche aufgefunden hat. Ersten Erhebungen zufolge handelt es sich bei dem...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Symbolbild

In Bachbett gestürzt
43-Jähriger in St. Anton am Arlberg tot aufgefunden

ST. ANTON. Ein 43-Jähriger ging am Sonntagabend nach einem Lokalbesuch zu Fuß nach Hause. Aus bisher unbekannter Ursache stürzte er von einer Brücke in ein Bachbett. Ein Arbeiter entdeckte am Montagvormittag die Leiche. Sturz in Bachbett in St. Anton am Arlberg Am 13. September 2020, gegen 22:00 Uhr ging ein 43-jähriger Mann nach einem Lokalbesuch in St. Anton am Arlberg zu Fuß zu seiner Wohnung. Dabei stürzte der Mann aus unbekannter Ursache von einer Brücke in ein Bachbett, wo er am 14....

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Die 83-jährige Innsbruckerin wurde bei Kufstein aus dem Inn geborgen.

Identifizierung
Traurige Gewissheit um vermisste Innsbruckerin

INNSBRUCK. Am 29. Mai ist die 83-jährige Innsbruckerin nach einem Lokalbesuch in der Innsbrucker Altstadt verschwunden. Im Inn im Bereich Kufstein wurde am 29.8. ein Leichnam geborgen. Nach entsprechenden Untersuchungen steht fest, dass es sich dabei um die 83-jährige Innsbrucker handelt. SucheDie Frau hatte am 29. Mai mit ihrem Ehemann und weiteren Bekannten ein Weinlokal in der Innsbrucker Altstadt besucht. Gegen 22.45 Uhr beschloss die Gruppe, das Gasthaus zu verlassen. Die 83-Jährige sei...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann

Skelettierte Leiche gefunden: Vorläufiges Obduktionsergebnis

Leibnitz. – Wie berichtet laufen nach dem Fund einer skelettierten Leiche im Sickerschacht eines Wirtschaftsgebäudes die Ermittlungen. Nun sind erste Ergebnisse der Obduktion bekannt. Ersten Erkenntnissen der Obduktion zufolge, kann ein Fremdverschulden nach wie vor nicht ausgeschlossen werden. Die genaue Todesursache ist bislang nicht restlos geklärt, dürfte jedoch auf eine Gewalteinwirkung zurückzuführen sein. Auch was die Identität der Person betrifft, sind noch Ermittlungen und andauernde...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Symbolfoto: News.de

Corona-Virus
Obduktionen zeigen: Corona befällt nicht nur Lunge

Eine Studie im Zuge von Obduktionen in Graz zeigt, wie gefährlich Corona ist und dass das Virus auch andere Organe stark angreift.  Es komme zur Verlangsamung der Blutströmung, Veränderung der Blutzusammensetzung, Schädigungen der Gefäßwände durch Entzündungen. Sekundär seien andere Organe mitbetroffen. Auch eine Schweizer Studie bestätige diese Ergebnisse.  „Mit Vorerkrankungen hätten Menschen problemlos alt werden können“ Vielfach werden Vorerkrankungen ins Feld geführt, um Corona zu...

  • Bgld
  • Oberwart
  • MIPO OW
Die junge Frau soll schon länger Morphine und Opiate konsumiert haben.

Drogenopfer
Mutter fand 19-Jährige regungslos in ihrem Zimmer

Junge Frau verstarb im Klinikum Klagenfurt offensichtlich an Suchtmittelintoxikation. Weitere Erhebungen laufen, chemisch-toxologische Untersuchung folgt. KLAGENFURT. Ab 27. April gab es einen medizinischen Notfall in einer Klagenfurter Wohnung. Die Mutter einer 19-Jährigen alarmierte die Rettungskräfte, sie hatte ihre Tochter regungslos im Schlafzimmer gefunden. Die Rettung und die Polizei versuchte, die junge Frau zu reanimieren, schließlich wurde sie in lebensbedrohlichem Zustand ins...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Vanessa Pichler
Dem Obduktionsbericht zufolge verstarb die 41-Jährige an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung.

Obduktionsergebnis liegt vor
Todesfall im Krankenhaus Braunau wird unter die Lupe genommen

Am 22. April verstarb eine 41-jährige Patientin an den Folgen des Corona-Virus im Krankenhaus Braunau. Diese Meldung sorgte medial für viel Aufsehen. Nun liegen die Ergebnisse der Obduktion vor. BRAUNAU. Der Bericht über den Tod einer 41-Jährigen im Krankenhaus Braunau hat vergangene Woche medial viel Aufsehen erregt. Der Grund für das Ableben der Frau war, laut dem Krankenhaus, eine Covid-19-Erkrankung. Nun liegen die Ergebnisse der durchgeführten Obduktion vor. Demnach ist die Frau an einer...

  • Braunau
  • Barbara Ebner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.