tot

Beiträge zum Thema tot

Der Verunglückte wurde von der Libelle Tirol ins Tal nach Seefeld geflogen.
  4

Tödlicher Alpinunfall
Deutscher in Scharnitz abgestürzt

SCHARNITZ. Am 27.07.2020 gegen 02:00 Uhr meldete die deutsche Polizei, dass seit dem 24.07.2020 ein 38-jähriger deutscher Staatsbürger im Karwendelgebiet abgängig sei. Die ganztägige Suche unter Einsatz der Libelle Tirol im erwähnten Gebiet wurde am 27.07.2020 um 19:00 Uhr vorerst ergebnislos abgebrochen. 12 BergretterInnen der Bergrettung Scharnitz, 4 Mann der Feuerwehr Landeck mit Einsatz der Drohne, die Alpinpolizei sowie der Hubschrauber Libelle Tirol nahmen am 28.07.2020 um 07:00 Uhr...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Im Jahr 2012 wurde Käthe Nagiller von den BEZIRKSBLÄTTERN zur "Tirolerin mit Herz" gemacht.

Nachruf - soziale Vorkämpferin
Im Gedenken an Käthe Nagiller

Im 98. Lebensjahr verstorben; Trauer um ein soziales Vorbild; von BEZIRKSBLÄTTERN wurde Käthe Nagiller 2012 zur "Tirolerin mit Herz" gekürt. KITZBÜHEL (niko). Am 18. Juni verstarb Käthe Nagiller im 98. Lebensjahr. Am 26. Juni wurde sie am Kitzbüheler Friedhof zur letzten Ruhestätte begleitet. Im Jahr 2012 wurde Nagiller von den BEZIRKSBLÄTTERN zur „Tirolerin mit Herz“ in der Kategorie „Freiwillige Tätigkeit in Organisationen, Unterland“ gekürt. Dank und Gratulationen sprachen u. a. LH...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Zum Teil liegen Untersuchungsergebnisse vor.

Wolf in Tirol
Noch Unklarheit um Wolfrisse im Bezirk Kitzbühel

Ergebnisse der Genotypisierung – heuer bereits vier verschiedene Wölfe in Tirol. TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Im Zeitraum zwischen 24. Februar und 2. Juni waren in Tirol vier verschiedene Wölfe unterwegs. Das hat die Genotypisierung ergeben. Noch keine eindeutigen Ergebnisse erbrachten die DNA-Analysen zur Bestimmung der Tierart für die Ziegenrisse vom 4. Juni in einem Almgebiet von Kirchdorf. Auch die Ergebnisse für die Schafsrisse vom 21. Juni in Walchsee und vom 29. Juni in Kössen...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Verteidiger Johannes Riedl

1.680 Euro Strafe nach tödlichem Arbeitsunfall

BEZIRK AMSTETTEN. (ip) Nach einem tragischen Unfall im Juni 2019 im Bezirk Amstetten, der zwei Männern das Leben gekostet hatte, nachdem sie in einer 2,70 Meter tiefen Künette verschüttet worden waren, wurde nun ein 31-Jähriger am Landesgericht St. Pölten wegen fahrlässiger Tötung zu einer Geldstrafe in Höhe von 1.680 Euro verurteilt (nicht rechtskräftig). Der Angeklagte habe Tätigkeiten in der ausgehobenen Künette angeordnet, ohne die vorgeschriebenen Schutzbestimmungen zu beachten, so der...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Der Rumäne beim Prozessbeginn im März dieses Jahres.

Gloggnitz
Lebenslange Haft für Mord

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Nach dem Mord an einer 83-Jährigen in Gloggnitz im August des Vorjahres wurde Recht gesprochen. Im März begann der Prozess gegen einen Rumänen (39), der in Gloggnitz auf offener Straße eine Frau (83) erstochen hatte (mehr dazu hier). Eine Verwechslung, wie der Mann beteuerte. Nun fiel im Landesgericht Wiener Neustadt das nicht rechtskräftige Urteil: lebenslange Haft.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Der Altbürgermeister von Bad Vigaun Raimund Egger ist 
verstorben.
 1

Nachruf
Raimund Egger, Altbürgermeister von Bad Vigaun, ist verstorben

Der Altbürgermeister von Bad Vigaun Raimund Egger ist vergangene Woche verstorben. Tief betroffen zeigen sich zahllose Freunde und Wegbegleiter vom plötzlichen Tod des Ehrenbürgers und Gastronomen aus der Tennengauer Gemeinde. In den rund 19 Jahren als Bürgermeister entstanden viele Projekte die weit über die Amts- und Lebenszeit von Raimund Egger hinaus Bedeutung für die Gemeinde haben. So wurde aus Vigaun der Kurort Bad Vigaun in dessen Mittelpunkt das Medizinische Zentrum steht. Aber...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Högler
Tote Ziegen auf Kirchdorfer Alm.

Tote Tiere gefunden
Mehrere tote Tiere im Bezirk, Untersuchungen laufen

Tote Ziegen, totes Kalb, tote und verweste Schafe aufgefunden. KIRCHDORF, KITZBÜHEL, HOPFGARTEN (red.). Anfang Juni wurden auf einer Alm in Kirchdorf zehn tote Ziegen aufgefunden, eine weitere Ziege wurde vermisst – wir berichteten bereits. Von weiteren sechs lebenden Tieren der Ziegenherde wies eine leichte Verletzungen auf. Die Amtstierärztin hat die Tiere begutachtet und Proben genommen, die zur DNA-Analyse nach Wien (Institut für Wildtierkunde) geschickt wurden. Die Beteiligung eines...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Die Störche "Hansi" und "Lisa" gehörten zum Stadtbild in Zeltweg.
 1

Zeltweg
Storch "Hansi" musste eingeschläfert werden

15 Jahre alter Storch brach sich bei Unfall beide Beine und musste eingeschläftert werden. ZELTWEG. Seit rund 13 Jahren war der Weißstorch namens "Hansi" bereits in Zeltweg beheimatet. Für viele gehörte er bereits zum Stadtbild. Zusammen mit Storchendame "Lisa" gab es 42-mal Nachwuchs im Murtal. Betreut wurden die Tiere von Monika Tielitz, die jetzt über eine Tragödie berichten musste. Unfall "Hansi dürfte vergangene Woche versucht haben, mit nassem Gefieder die Bundesstraße zu...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Die Alpinpolizei sowie die Bergrettung suchte den Zemmbach ab.

Traurige Gewissheit
Zillertal: 39-jähriger Wanderer tot geborgen

FINKENBERG (fh). Laut Informationen der BEZIRKSBLÄTTER-Redaktion ist es nun traurige Gewissheit, dass der 39-jährige, vermisste Wanderer im Zillertal tot ist. Er stürzte offenbar in den Zemmbach, wurde ca. 100 Meter abgetrieben, und konnte nur mehr tot geborgen werden.  Die Gruppe war am Sonntagnachmittag bei starkem Regen von einer privaten Hütte am Zemmgrund auf dem Wanderweg in Richtung Breitlahner unterwegs. Dabei bildete der 39-jährige Einheimische das Schlusslicht der Gruppe, die sich...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
Anton Mandl ist im Alter von 59 Jahren verstorben.

Mit nur 59 Jahren
SPÖ-Politiker Anton Mandl ist verstorben

Im Alter von nur 59 Jahren ist der Döblinger SPÖ-Politiker Anton Mandl verstorben. Er war von 2001 bis 2009 Bezirksrat, danach bis 2018 als Bezirksvorsteher-Stellvertreter im 19. tätig. DÖBLING. "Toni Mandl war immer ein lebensbejahender Mensch, der sich vor allem für die Kinder des Bezirks und in ganz Wien engagiert hat. Sein Einsatz für attraktive Lebensräume, aber auch Mitsprache- und Partizipationsmöglichkeiten hat seine Spuren hinterlassen und wird nie vergessen werden. Mein...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Wieder Wolfalarm, diesmal im Bezirk Kitzbühel
 1

Wieder Wolf?
Mehrere tote Tiere im Bezirk, Untersuchungen laufen

BEZIRK KITZBÜHEL (red.). Anfang Juni wurden auf einer Alm in Kirchdorf zehn tote Ziegen aufgefunden, eine weitere Ziege wurde vermisst – wir berichteten. Von weiteren sechs lebenden Tieren der Ziegenherde wies eine leichte Verletzungen auf. Die Amtstierärztin hat die Tiere begutachtet und Proben genommen, die zur DNA-Analyse nach Wien (Institut für Wildtierkunde) geschickt wurden. Die Beteiligung eines großen Beutegreifers konnte nicht ausgeschlossen werden. Vorerst konnte kein konkreter...

  • Tirol
  • Sieghard Krabichler

Bezirk Neunkirchen
5 Fragen aus der Region

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Kennst du die Antworten? Aus welcher Kletterroute mussten zwei Wiener auf der Rax neulich mittel Hubschrauber gerettet werden? Ternitz/Neunkirchen: Wie hoch ist die Belohnung für Hinweise auf den Trafik-Räuber? Wo im Bezirk Neunkirchen wurde eine Zwergohreule erschossen? Wie viele Ternitz-Babys werden durchschnittlich pro Jahr geboren?  Welches Reichenauer Gasthaus feierte die Neuübernahme?

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Der tote Vogel wird jetzt untersucht.
 2   2

Eventuell war sie jemandem zu laut
Zwergohreule in Privatgarten erschossen

BirdLife Österreich meldet schockierenden Abschuss einer Zwergohreule im Bezirk Neunkirchen. BEZIRK NEUNKIRCHEN (Red.). Am 8. Mai 2020 fanden Kinder in ihrem Privatgarten im Bezirk Neunkirchen (NÖ) eine tote Zwergohreule. Die Eule starb durch einen Durchschuss, wie die bisherigen Untersuchungen zeigen. Mutmaßlicher Grund des Abschusses: Ihr Balzruf war zu laut! BirdLife Österreich hat das LKA informiert und Anzeige erstattet. Dem Abschuss war vorausgegangen, dass sich die Zwergohreule...

  • Neunkirchen
  • Peter Zezula
  6

Feuerwehreinsatz
Mann fährt frontal gegen Felsen und stirbt

Einsatz für die Feuerwehren Weyer und Großraming. GROßRAMING. Ein 80-Jähriger aus dem Bezirk Steyr-Land fuhr am 13. Mai 2020 gegen 16:50 Uhr mit einem Pkw auf der B 115 von Weyer in Richtung Großraming. Auf Höhe des Straßenkilometers 56,1 kam er auf der Freilandstraße aus bisher unbekannter Ursache links von der Fahrbahn ab, durchfuhr auf einer Länge von ca. 30 Metern ein Wiesenstück und prallte schließlich frontal gegen eine dort befindliche Felswand. Der Notarzt konnte nur mehr den Tod...

  • Steyr & Steyr Land
  • Peter Michael Röck

Hirschwang
Verdächtiger (23) aus den Reihen der Belegschaft

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Im Februar stand die Mayr-Melnhof in Hirschwang an der Rax in Flammen (mehr dazu hier). Die Polizei ermittelte wegen Brandstiftung und konnte nun einen Mitarbeiter (23) als Tatverdächtigen ausforschen. Erich Habitzl von der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt wird im Zusammenhang mit dem 23-Jährigen zitiert. Demnach laufen gegen den jungen Mann aus Buchbach auch Ermittlungen wegen des Todes seines Kindes.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Raach am Hochgebirge
Autofahrer (24) tödlich verunglückt

BEZIRK NEUNKIRCHEN. In Raach am Hochgebirge stürzte ein Pkw mit einem 24-Jährigen eine steile Böschung runter. Der junge Lenker starb. Ein 24-Jähriger aus dem Bezirk Neunkirchen lenkte am Morgen des 24. April einen Pkw auf der L 134 aus Richtung Gloggnitz kommend in Fahrtrichtung Schlagl. Bei Straßenkilometer 17,610 kam er aus unbekannter Ursache mit dem Fahrzeug von der Fahrbahn ab, fuhr über eine stark abfallende Böschung und stieß gegen einen Baum. "Der Lenker verstarb an der...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Weiterhin positive Entwicklung bei den Corona-Fallzahlen.
  2

Corona - Bezirk Kitzbühel
Positive Entwicklung an der Corona-Front; nur noch wenige Infizierte

Montag, 27. April, 8.30 Uhr: Aktuell noch 25 Personen im Bezirk Kitzbühel positiv auf Coronavirus getestet (exklusive der bereits 328 Genesenen und elf Verstorbenen); alle Gemeindezahlen jetzt auch am Landes-Dashboard! BEZIRK KITZBÜHEL (jos/niko). Seit 14. April dürfen kleinere Geschäfte bis 400 m2 öffnen, auch Bau- und Gartenmärkte (unter Sicherheitsmaßnahmen, Anm. d. Red.). Ab 2. Mai sollen alle weiteren Geschäfte öffnen. Auch im Sportbereich gibt es nun Erleichterungen (sowohl für Profi-...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

Neunkirchen
Update: Dogan Yeter (48) ist verstorben

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der bekannte Judotrainer aus Neunkirchen und langjährige SPÖ-Gemeinderat wurde bei einem Unfall zuhause schwer verletzt. Er lag im Krankenhaus in Wien. Sein Zustand wurde als kritisch beschrieben. Wie nun Parteikollegen bestätigten, ist der Neunkirchner am 18. April seinen schweren Verletzungen erlegen. Günther Kautz (SPÖ): „Dogan Yeter hat versucht Brücken zu bauen zwischen unterschiedlichen Kulturen, damit das Zusammenleben einfacher und reibungsloser...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Helmut Klaffenböck, langjähriger Amtsleiter in St. Aegidi, ist am 10. April 2020 verstorben.

Nachruf
St. Aegidis ehemaliger Amtsleiter Helmut Klaffenböck verstorben

ST. AEGIDI. Am Karfreitag, 10. April 2020, ist Helmut Klaffenböck, langjähriger Amtsleiter der Gemeinde St. Aegidi, im 63. Lebensjahr aus dem Leben geschieden.  Im Alter von 22 Jahren wurde Helmut Klaffenböck nach kurzer Einarbeitungszeit am 1. Jänner 1979 zum "Gemeindesekretär" von St. Aegidi bestellt, Damals unter Bürgermeister Hermann Stadler lag der Schwerpunkt auf dem Ausbau der Straßen und des Telefonnetzes. Mit Bürgermeister Konrad Stadler hat Klaffenböck den Ausbau des Kanal- und...

  • Schärding
  • Kathrin Schwendinger

Nach Überholmanöver
23-Jähriger prallt in Neuhofen gegen Mauer und stirbt

Der 23-jährige Fahrzeuglenker stirbt noch an der Unfallstelle. NEUHOFEN/Y. In Schindau in der Gemeinde Neuhofen/Ybbs verliert ein 23-Jähriger bei einem Überholmanöver die Kontrolle über sein Auto. Er stößt frontal gegen eine Betonmauer eines Stallgebäudes, dass sich neben der Straße befindet. Der junge Lenker verstirbt noch an der Unfallstelle, berichtet die Landespolizeidirektion NÖ (LPD). Der Unfall ereignete sich am Dienstag, 14. April um 14:35 Uhr.

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Oswald Pletzer prägte auch die Stadtmusik.

Aurach/Kitzbühel - Oswald Pletzer
Oswald Pletzer verstarb im 71. Lebensjahr

AURACH, KITZBÜHEL. Der bekannte und geschätzte ehemalige Kitzbüheler Stadtkapellmeister, Musikschullehrer, Mitglied des Tiroler Symphonieorchesters und des Landestheaters, Besitzer des Hofes Brand und des Wildparks Aurach, Oswals "Ossi" Pletzer, ist im 71. Lebensjahr verstorben. Pletzer kam im Dezember 1949 zur Welt und wuchs am Bauernhof Brand in Aurach auf. Er studierte am Konservatorium in Innsbruck im Hauptfach Trompete. Mit 15 Jahren trat er in die Stadtmusik Kitzbühel ein, wo er zum...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

Infektion
Corona-Virus – Zwei weitere Todesopfer in St. Pölten

Die beiden Toten – eine Frau und ein Mann – wurden positiv auf COVID-19 getestet.  ST. PÖLTEN (pw). Mit Freitag stieg die Zahl der Corona-Todesopfer im Universitätsklinikum St. Pölten weiter an. Der Bezirk zählt in Sachen Neuerkrankungen zu den am stärksten betroffenen. Eine Frau und ein Mann, beide im Alter von 73 Jahren verstarben im Krankenhaus in der Landeshauptstadt. Beide wurden zuvor positiv auf COVID-19 getestet. Laut Landeskliniken-Holding litten beide Personen an Vorerkrankungen....

  • St. Pölten
  • Petra Weichhart

Neunkirchen
Richard Grubmayr ist tot

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Das Ableben des Hilfswerk-Ehrenvorsitzenden Notar Dr. Richard Grubmayr ist für den gesamten Vorstand des Hilfswerk Neunkirchen und des Hilfswerk Niederösterreich ein schmerzlicher Verlust. Dr. Grubmayr hat das Hilfswerk Neunkirchen mitgegründet sowie aufgebaut und war auch im Präsidium des Hilfswerk NÖ engagiert. Mit ihm verliert das Hilfswerk Neunkirchen aber auch das Hilfswerk NÖ eine große sozial geprägte Persönlichkeit. Das Hilfswerk NÖ und das Hilfswerk NK...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Payerbach
Hanni Grosz ist nicht mehr

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Als Klapotetz-Wirtin bereicherte Hanni Grosz die Gastronomie-Szene in Payerbach. Heute erreichte Payerbach die Nachricht, dass die beliebte ehemalige Wirtin verstorben ist. "Im 73. Lebensjahr", bestätigt Bürgermeister Edi Rettenbacher, der mit Vizebürgermeister Jochen Bous und vielen anderen Payerbachern die Trauer um Hanni teilt.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.