Inn

Beiträge zum Thema Inn

Soll das unsere Zukunft sein ? Bild # 2919
10 5 18

Regionauten- Challenge:
Hier ist mein 15. Beitrag mit Aufnahmen vom Wildwassersport und nachteilige Einflüsse durch Wasserkraftwerke.

Lange dauert es nicht mehr und bald startet die Wildwassersaison, sofern Corona diesbezüglich uns keinen Strich durch diesbezügliche Hoffnungen macht. Unsere Wildflüsse sind nicht nur Sportraum, sondern Kraft- und Naturraum für erholungsuchende Menschen. Sie sind auch eine wichtige touristische Infrastruktur und damit auch ein enorm wichtiger Wirtschaftsraum! Anlässlich der Absicht die Sanna als kürzter und nahezu naturbelassener Wildfluss Europas zu einen Restwasser- Rinnsal verkommen zu...

  • Tirol
  • Landeck
  • Günter Kramarcsik
IMG_0115_Mötz - Raureif
15 13 14

Regionauten- Challenge:
Hier ist mein 4. Beitrag von Landschaftsfotos in SW

Mein Dank ergeht an Herbert Pusam, welcher mich mit seiner Nominierung dazu eingeladen hat. Ich suchte mit Hilfe von Google nach „Regionauten- Challenge“ und fand hier die Sammlung der bisherigen Beiträge. Viele meiner möglichen Kandidatinnen bzw. Kandidaten wurden in den bisherigen Beiträgen schon genannt. Ich werde noch weitere Beiträge hoch laden, denn trotzdem kann ich noch 5 weitere Kolleginnen und Kollegen nominieren. Natürlich kann es vorkommen, dass ich doch die eine andere Nominierung...

  • Tirol
  • Landeck
  • Günter Kramarcsik
5.000 bis 6.000 Kubikmeter Gestein waren auf die gesperrte L 76 Landecker Straße und in den Inn gestürzt.
3

Nach Felssturz
Kosten für die Inn-Räumung in Landeck sollen halten

LANDECK (otko). Nach dem  Felssturz auf die Landecker Straße im Bereich der Schlossgalerie-Baustelle wird der Inn nun geräumt. Die Stadtgemeinde hat beim Ministerium um eine weitere Kostenübernahme angefragt. Felssturz auf gesperrte Landecker Straße Im Bereich der Baustelle der Schlossgalerie auf der L76 Landecker Straße man es in der Nacht vom 7. auf den 8. Juni 2020 zu einem Felssturz. 5.000 bis 6.000 Kubikmeter Gestein hatten sich oberhalb der geplanten Schlossgalerie gelöst und waren im...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Verzögerungen: Das Projekt Hochwasserschutz wird in der Gemeinde Zams seit Jahren diskutiert.
2

Retensionsraum Patscheid
Gemeinde Zams setzt nächsten Schritt für Hochwasserrschutz

ZAMS (otko). Der Auftrag für die Grundlagenerhebung und das Entschädigungsmodell für den Hochwasserschutz Inn/Retensionsraum Patscheid wurde vom Gemeinderat einstimmig vergeben. Kritik übten einige Mandatare an der jahrelangen Verzögerung. Hochwasserschutz seit Jahren anhängig Der Zammer Gemeinderat befasste sich bei seiner Sitzung am 1. Februar abermals mit dem Hochwasserschutz. Unter Punkt 3 stand die "Beratung und Beschlussfassung über die Auftragsvergabe Hochwasserschutz Inn/Retensionsraum...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Die Feuerwehr Landeck beseitigte die Vereisung des Baches im Bereich Knappenbühel.
4

Feuerwehr Landeck
Vereisung im Bachgerinne beim Knappenbühel beseitigt

LANDECK. Der Hausbach, der vom Thial in den Inn verläuft, war aufgrund der tiefen Temperaturen im Bereich Knappenbühel zugefroren. Um die angrenzenden Gebäude vor einem Wassereintritt zu schützen, mussten in Zusammenarbeit mit dem Wasserwerk Landeck entsprechende Maßnahmen gesetzt werden. Gebäude vor Wassereintritt schützen Die Feuerwehr Landeck wurde am Sonntag Vormittag in den Knappenbühel gerufen: Der Hausbach, der vom Thial in den Inn verläuft, war aufgrund der tiefen Temperaturen im...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Die Betonierarbeiten beim Einlaufbauwerk des Gemeinschaftskraftwerk Inn in Ovella starten nun auf der rechten Talseite.

Gemeinschaftskraftwerk Inn
Betonierarbeiten am GKI-Einlaufbauwerk beginnen

NAUDERS, OVELLA. Bei der Kraftwerksbaustelle in Ovella starten die Bauarbeiten für die Anlagenteile der Wehranlage auf der rechten Seite. Das Gemeinschaftskraftwerk Inn soll 2022 in Betrieb gehen. GKI-Wehranlage großteils fertiggestellt In den vergangenen Monaten konnte in Ovella der Großteil der Wehranlage auf der linken Talseite fertiggestellt werden. Nun beginnen auf der rechten Talseite die Betonierarbeiten zum Bau des Einlaufbauwerks und der Fischwanderanlage. „Wir haben einen sehr...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Das Auto des 18-jährigen Unfalllenker in Langkampfen landete im Flussufer des Inns.
8

Einsatz Langkampfen
Alkoholisierter Probeführerscheinbesitzer kam von Fahrbahn ab

Am 25. November kam ein durch Alkohol beeinträchtigter 18-Jähriger, mit Probeführerschein in Langkampfen in einem Kreuzungsbereich von der Fahrbahn ab. LANGKAMPFEN (red). In Langkampfen kam es am 25. November zu einem Unfall. Ein 18-jähriger Probeführerscheinbesitzer, der Alkohol getrunken hatte, kam mit seinem Pkw in einem Kreuzungsbereich von der Fahrbahn ab. Dabei rammte er frontal ein Verkehrsschild, fuhr über die angrenzende Böschung und kam am Flussufer des Inns im ein Meter tiefen Wasser...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Vizebürgermeisterin Uschi Schwarzl und Christian Schoder präsentieren die neuen Radbügel beim Löwenhaus.

Radfahren in Innsbruck
Beim Löwenhaus wurden neue Radbügel angebracht

An einem zentralen Umstiegspunkt vom Radnetz auf den öffentlichen Freizeitverkehr – bei der Hungerburgbahn-Haltestelle Löwenhaus – hat die Stadt Innsbruck zehn neue Radbügel montiert. Damit wurden 20 neue Plätze geschaffen, die ein geordnetes Abstellen ermöglichen. INNSBRUCK. „An dieser Stelle treffen sich Spaziergängerinnen und Spaziergänger, erholungssuchende Wanderinnen und Wanderer sowie Radfahrerinnen und Radfahrer, von denen viele mit der Hungerburgbahn in Richtung Nordkette fahren....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
In schwierigem Gelände und unter äußerst beengten Platzverhältnissen wird an der L 76 zwischen Landeck Süd und Fließerau die 772 Meter lange Schlossgalerie errichtet.
5

Schlossgalerie-Baustelle
L 76 Landecker Straße bleibt bis Winter 2021 gesperrt

LANDECK, FLIEß. Die Sperre der L 76 Landecker Straße soll voraussichtlich zum Beginn der Wintersaison 2021/22 aufgehoben werden. Ursprünglich war geplant die Straße Ende November einspurig freizugeben. Die Straßenöffnung ist erst nach vollständiger bergseitiger Sicherung vertretbar. Über 60.000 Kubikmeter Fels müssen abgetragen werden. Sperre aus Sicherheitsgründen verlängert Wie die BEZIRKSBLÄTTER bereits vorab berichteten muss die L 76 Landecker Straße im Bereich der Baustelle für die 772...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
3

Notfall auf dem Inn in Rietz
Familie löste mit Schlauchboot Großeinsatz aus

RIETZ. Am 07.11.2020 gegen 15 Uhr wollte ein Ehepaar aus Österreich (43 und 36) mit zwei Kindern (8 und 9) bei Rietz mit einem Schlauchboot den Inn befahren. Kurz nach dem Einstieg blieb das Boot jedoch an einer Wurzel hängen und kenterte. Das Boot und alle vier Insassen wurden abgetrieben. Ein Spaziergänger erkannte die Notlage und setzte die Rettungskette in Gang. Alle vier Personen, die dem Sport entsprechend gut ausgerüstet waren, konnten leicht unterkühlt aus dem Inn gerettet werden. Sie...

  • Tirol
  • Imst
  • Petra Schöpf
8

Personen geborgen
Notfall im Inn bei Rietz: Familie kenterte mit Boot

RIETZ. Im Bereich Rietz kam es am Samstag, 7.11.2020, zu einen Wassernotfall: Die Personen konnten von den Einsatzkräften gerettet werden. Das Boot trieb weiter ab und konnte anschließend von der Wasserrettung geborgen werden. Familie mit Schlauchboot im InnGegen 15.00 Uhr wollte ein Ehepaar aus Österreich (43 und 36) mit zwei Kindern (8 und 9) bei Rietz mit einem Schlauchboot den Inn befahren. Kurz nach dem Einstieg blieb das Boot jedoch an einer Wurzel hängen und kenterte. Das Boot und alle...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Die Bürgermeister von Schärding, Braunau am Inn, Obernberg, Bad Füssing, Neuhaus am Inn, Neuburg am Inn, Wernstein und Suben wenden sich an Ministerpräsident Markus Söder anlässlich der aktuellen Grenzsituation in der gemeinsamen Region.

Brief an Markus Söder
Bürgermeister betonen "Wichtigkeit offener Grenzen"

Die Bürgermeister aus Schärding, Braunau, Obernberg am Inn, Bad Füssing, Neuhaus am Inn, Neuburg, Wernstein und Suben haben einen gemeinsamen Appell an Bayerns Ministerpräsident Markus Söder verfasst. Darin ersuchen die Stadtherren, die aktuelle Grenzsituation zu überdenken und Lösungen zu finden. Schreiben an die Bayerische Staatskanzlei Die Bürgermeister betonen in dem Schreiben, dass "alles getan werden muss, um die Ausbreitung des Virus einzuschränken und die Gesundheit der Bevölkerung zu...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
LH Günther Platter (Mitte)  freut sich mit Tiwag-Aufsichtsratsvorsitzendem Reinhard Schretter (rechts) und Tiwag-Vorstandsvorsitzendem Erich Entstrasser (links) über die gelungene Fertigstellung des erneuerten Kraftwerks in Kirchbichl.
2

Innkraftwerk
Tiwag erweiterte Laufkraftwerk in Kirchbichl

Die Tiwag erweiterte und modernisierte auch das Laufkraftwerk in Kirchbichl. Dort können künftig 165 Gigawattstunden Strom erzeugt werden. KIRCHBICHL (red). Nach rund dreijähriger Bauzeit für die Modernisierung und Erweiterung des ältesten großen Laufkraftwerks der Tiwag wurde am Freitag, den 23. Oktober im Beisein von Landeshauptmann und Tiwag-Eigentümervertreter Günther Platter die zuletzt errichtete, neue Turbine gestartet: „Mit der erneuerten Anlage kann wieder für die nächsten neunzig...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
5.000 bis 6.000 Kubikmeter Gestein waren auf die gesperrte L 76 Landecker Straße und in den Inn gestürzt.
2

Nach Felssturz
Landeck erhält 100.000 Euro Sonderzuschuss für Inn-Räumung

LANDECK (otko). Die Räumung des Inns nach dem Felssturz auf die Landecker Straße im Bereich der Schlossgalerie-Baustelle soll frühestens im November erfolgen. Felssturz auf gesperrte Landecker Straße In der Nacht von 7. auf 8. Juni kam es gegen zwei Uhr im Bereich der Baustelle der Schlossgalerie auf der L76 Landecker Straße zu einem Felssturz. 5.000 bis 6.000 Kubikmeter Gestein hatten sich oberhalb der geplanten Schlossgalerie gelöst und waren im nördlichen Bereich des Baufeldes auf die seit...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
23

Schwaz
Rettungsschwimmer im Einsatz

SCHWAZ (dw). Wenn Personen in den Inn stürzen zählt jede Minute. Durch die Leitstelle Tirol wird der "Sonderalarmplan Inn" ausgelöst, um alle Ressourcen für eine Rettung zu mobilisieren. Ein Szenario welches kürzlich in Schwaz und Umgebung geübt wurde. Um das Zusammenspiel zwischen Hubschrauber und Rettungsschwimmer zu festigen, fand die jährliche Übung mit Rettungsschwimmern der Feuerwehren Schwaz, Achenkirch und Kirchbichl. In insgesamt 3 Übungen wurde das Einweisen des Luftfahrzeuges, das...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Dietmar Walpoth
Eine 78 Tonnen schwere Baubehelfsbrücke wurde in einer spektakulären Aktion auf der GKI-Wehrbaustelle in Ovella um 120 Meter weiter nach Norden versetzt.
3

Gemeinschaftskraftwerk Inn
Spektakuläre Brückenversetzung beim GKI in Ovella

NAUDERS, OVELLA. Auf der Wehrbaustelle des Gemeinschaftskraftwerks Inn (GKI) im Grenzgebiet von Österreich und der Schweiz wurde eine 78 Tonnen schwere Baubehelfsbrücke versetzt. Tonnenschwere Maßarbeit auf GKI-Baustelle Eine 78 Tonnen schwere Baubehelfsbrücke wurde am Dienstag (15. September) in einer spektakulären Aktion auf der Wehrbaustelle in Ovella um 120 Meter weiter nach Norden versetzt. Zwei Spezialkräne waren im Einsatz, die Arbeiten dauerten mehrere Stunden. Nach der erfolgreichen...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
4

August-Hochwasser 2020
Hochwasserschutz Altstadt und KAT-Lager haben Bewährungsprobe bestanden

Beim Hochwasser Anfang August ist die Stadt Schärding mit einem “blauen Auge” davongekommen, so das Fazit der  SCHÄRDING. Der Pegelhöchststand in der Stadt Schärding war am 3. August um 00:45 Uhr mit 729 Zentimetern erreicht, die prognostizierten 850 cm sind nicht eingetreten. "Es wurden nur 21 Objekte überflutet, dabei war glücklicherweise kein Wohnbereich betroffen. Es freut mich, dass der Einsatz ausgezeichnet abgelaufen ist und dass unsere Einsatzleitung, sowie die Einsatzkräfte des Bauhofs...

  • Schärding
  • Judith Kunde
Drei Feuerwehren rückten am Abend des 9. Augusts aus und machten sich auf die Suche nach einem vermissten Kajakfahrer.
3

Vermisster Kajakfahrer
Personenrettung am Inn

BRAUNAU. Drei Feuerwehren wurden am 9. August um 21.34 Uhr zu einer Personenrettung am Inn alarmiert: Die Feuerwehren Ranshofen, Überackern und die Integrierte Leitstelle (ILS) Passau rückten aus und machten sich auf die Suche nach einer Person, die mit einem Kajak gekentert war und daraufhin als vermisst gemeldet wurde. Eine Zillenbesatzung der FF Ranshofen startete von der Bootshütte an der Rivera aus mit der Suche stromabwärts. Auch die Boote der anderen Feuerwehren waren bereits unterwegs....

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
1 49

UPDATE
Pegelstand in Schärding sinkt

SCHÄRDING (zema). Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Schärding kann Entwarnung geben. Der Pegelhöchststand in der Stadt Schärding war um 00:45 Uhr mit einem Wert von 729 Zentimetern erreicht. Aktuell ist der Pegelstand bei 668 Zentimeter (8.30 Uhr) – Tendenz weiter langsam fallend. Vorbereitung tagsüber Bereits den ganzen gestrigen Tag über haben sich die Einsatzkräfte der Feuerwehr Schärding, sowie der umliegenden Wehren auf das Hochwasserereignis vorbereitet. Schon am Montag wurde der erste...

  • Schärding
  • Markus Zechbauer
Die Regenschauer Anfang August 2020 führten zu zahlreichen Überflutungen im Bezirk Braunau.
20

Hochwasser im Innviertel
Pegelstände an Inn und Salzach sinken wieder

Der Dauerregen hat gestern Inn und Salzach über die Ufer treten lassen. Auch in Neukirchen an der Enknach, in Ostermiething und vielen weiteren Gemeinden im Bezirk Braunau gab es Überflutungen. Nun gehen die Pegelstände wieder zurück. UPDATE, 5. August, 12 Uhr Die Pegelstände an den Bächen und Flüssen im Bezirk Braunau gehen nun endlich wieder zurück. Der hydrologische Dienst des Landes OÖ erklärt: "Für die nächsten Tage sind keine weiteren hochwasserrelevanten Niederschlagsereignisse...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Einen Großeinsatz gab es heute entlang des Inn, im Bereich Hall Mitte. Ein Passant hatte eine Frau mit dem Kopf im Wasser entdeckt und alarmierte die Feuerwehr.
3

Erstinformationen zum Einsatz
Am Inn treibende Frau löste Großeinsatz aus

Einen Großeinsatz gab es heute entlang des Inn, im Bereich Hall Mitte. Ein Passant, hatte eine Frau mit dem Kopf im Wasser entdeckt und alarmierte die Feuerwehr. HALL. Am 31. Juli, kurz nach 9 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Hall und die Berufsfeuerwehr Innsbruck aufgrund einer gemeldeten Person im Inn, im Bereich Hall Mitte alarmiert. Ein aufmerksamer Passant entdeckte eine Person im Wasser und setzte sofort die Rettungskette in Gang. Es wurden mehrere Feuerwehren zur Brückenbesetzung...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Die tosenden Flüsse und schroffen Felsen im Tiroler Oberland ermöglichen spannende Outdoor-Aktivitäten.
4

TVB Tiroler Oberland
"INN.ACTION" begeisterte die Outdoorfans

RIED, PRUTZ, PFUNDS. Von 6. bis 12. Juli fand die erste der insgesamt drei Outdoorwochen 2020 statt. Gäste sowie Einheimische erlebten ein spannendes Sport- und Freizeitprogramm in der Region um Ried, Prutz und Pfunds. Natur- und Sportfans Surfen am Inn, Bike-Trails und Pumptracks oder Qi Gong am Badesee – die diesjährigen INN.ACTION-Outdoorwochen locken Natur- und Sportfans in das Tiroler Oberland. Zahlreiche TeilnehmerInnen nutzten vergangene Woche die Gelegenheit, neue Trendsportarten zu...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Am Montag, den 13. Juli machten sich mehrere Einsatzkräfte auf die Suche nach einer angeblich vermissten Person im Inn. Ohne Erfolg. Laut der Feuerwehr Kirchbichl handelt es sich wahrscheinlich um einen Fehlalarm.
13

Angath, Kirchbichl
Vermeintlich vermisste Person im Inn

Am Montagabend, den 13. Juli wurden mehrere Einsatzkräfte aus der Umgebung zu einem Wassernotfall bei Angath und Kirchbichl alarmiert. Es ging um eine angeblich vermisste Person im Inn. Höchstwahrscheinlich war es laut der Feuerwehr Kirchbichl aber ein Fehlalarm.  ANGATH, KIRCHBICHL (red). Zu einem vermeintlichen Wassernotfall bei Angath und Kirchbichl wurden in den Abendstunden des 13. Juli  zahlreiche Feuerwehren alarmiert. Man vermutete eine Person im Inn. Neben den Feuerwehren aus Kufstein,...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.