Inn

Beiträge zum Thema Inn

Lokales
Stausee bei Frauenstein
40 Bilder

Vogelschutzparadies Unterer Inn
Ausflug an den Inn

Das bayerisch-oberösterreichische Vogelschutz Europareservat Unterer Inn erstreckt sich grenzüberschreitend 55 Flusskilometer von der Salzacheinmündung bis nach Schärding. Es besteht aus ruhigen Wasserflächen, Schlickbänken, Auwäldern und Inseln, die durch die vielen Staustufen der Kraftwerke am Inn entstanden sind. Beiderseits dieses Vogelparadieses verläuft auch weitgehend der Innradweg und man kann selbst zu Fuß oder auch vom Rad aus seltene Vögel erspähen. Darunter sind auch einige...

  • 18.05.20
  •  1
  •  1
Lokales
390 Hektar Bauland entlang des Inn in Tirol sind als Gefahrenzonen ausgewiesen. Zum Schutz von 30 Hektar im Tiroler Oberland und 260 Hektar im Unterinntal werden Schutzprojekte geplant.

Gefahrenzonenplanung
Gefährdungsbereiche des Inns ausgewiesen

TIROL. Lang geplant aber endgültig abgeschlossen: der Gefahrenzonenplan am Inn. Mit rund 212 Tiroler Fließkilometern wurden nun 390 Hektar Bauland entlang des Inns als Gefährdungsbereiche ausgewiesen. Das betrifft insgesamt 77 Gemeinden entlang des Tiroler Hauptflusses.  Die Auswertung im DetailStatistisch gesehen kommt ein Hochwasserereignis alle 100 Jahre vor. Die nun als Gefahrenzonen ausgewiesenen Hektar Bauland, befinden sich vor allem zwischen Pill und Wörgl. Weitere 1.400 Hektar sind...

  • 12.03.20
Sport
Sieben Sportbegeisterte treten zur "InnChallenge" als Läufer, Radfahrer und Kanuten an. Es geht 536 Kilometer den Inn entlang.
16 Bilder

Innchallenge
"Es wird eine Grenzerfahrung für jede Sportart"

Mit dem Kajak, Fahrrad und zu Fuß 536 Kilometer vom Inn-Ursprung zur Mündung – in sieben Tagen. RAAB (ebd). Das ist die "InnChallenge", die sieben Sportler am 25. April angehen werden. Und das für den guten Zweck. Die Idee dazu stammt von Gerald Bischof aus Raab, der selbst mit dem Kajak den Inn hinunterfahren wird. Im Interview verrät er die Hintergründe – und weshalb ihn seine Frau für verrückt erklärt. Wie ist eigentlich die Idee dazu entstanden? Bischof: Ich bin mit meiner Frau in...

  • 18.02.20
  •  1
Lokales
Hochwassersperre in Zell an der Pram.
7 Bilder

Hochwasser-Situation
Schärding bleibt vermutlich verschont – Hochwassersperren in Zell/Pram

SCHÄRDING. Wie der Hydrographische Dienst des Landes OÖ berichtet, wird es trotz der starken Regenfälle der vergangenen Stunden in Schärding kein Hochwasser geben. Wie es in dem Bericht heißt, steigt der Inn in den Nachtstunden zwar noch weiter an, die Warngrenze in Schärding wird aus jetziger Sicht aber knapp nicht erreicht. Auch die Donau weist weiterhin steigende Wasserstände auf, Warngrenzen werden aber entlang der oberösterreichischen Fließstrecke nicht überschritten. An kleinen Gewässern...

  • 03.02.20
Lokales
Im Rahmen von Sucheinsätzen konnten auch im Gemeindegebiet von Telfs (im Inn) die Waffen und beinahe die gesamte Munition sichergestellt werden.
4 Bilder

Diebstahl von Munition und Waffen
Waffen und Munition in Telfs aus Inn geborgen

TELFS. In der Nacht von 20.01.2020 auf den 21.01.2020 kam es Innsbruck, im Umfeld eines Handelsgewerbes, welches unter anderem Waffen und Munitionsteile vertreibt, zu einem Diebstahl von mehreren Waffen und Munitionsstücken. Dabei wurde von den Tätern eine Palette, welche durch Kunststofffolie bedeckt war, unrechtmäßig geöffnet und in weiterer Folge der gesamte Aufbau gestohlen. Neben anderen Verkaufsartikeln befanden sich auf der Palette Munition im mittleren fünfstelligen Stückbereich, 2...

  • 26.01.20
Leute

Der grüne Inn
Wie lang noch ist der Inn ein Naturparadies

Der Inn ist ein Naturparadies für Tiere und Pflanzen. Faszinierende Bilder und eindrucksvolle Geschichten über unseren Alpenfluss begeisterten die Zuschauer*innen beim Filmabend am Donnerstag, 21.11.2019 im Tagungshaus in Wörgl. Frau Sötz vom WWF schilderte im Anschluss aktive Projekte, die den Lebensraum Inn wieder wertvoll machen. Der Ausbau von neuen Kraftwerken ist ihrer Meinung nach nicht notwendig, da die bestehenden - mit ein wenig Modernisierung - wieder ausreichend Strom produzieren...

  • 26.11.19
Lokales
GKI-Geschäftsführer Johann Herdina beim Lokalaugenschein auf der Wehrbaustelle in Ovella.
69 Bilder

Gemeinschaftskraftwerk Inn
GKI soll 2022 ans Netz gehen – mit VIDEO

PRUTZ/PFUNDS/NAUDERS/OVELLA (otko). Nach umfangreichen Sicherungsmaßnahmen laufen nun die Arbeiten bei der Wehrbaustelle in Ovella auf Hochtouren. Derzeit wird die Tunnelbohrmaschine Süd im Triebwasserstollen demontiert. Triebwasserstollen hergestellt Die unterirdischen Vortriebsarbeiten beim Gemeinschaftskraftwerk Inn (GKI) sind abgeschlossen. Anfang Oktober wurde der zweite 70 Meter lange Zugangstunnel im Bereich der Wehranlage in Ovella hergestellt. Derzeit erfolgen die Demontagearbeiten...

  • 22.11.19
Lokales
Aus dem Nachteil soll nun ein Vorteil werden: Der Nebel, der das Feuerwerk oft  verschlungen hat, soll am Bergsilvester als "Leinwand" für Lichtinstallationen am Fluss sorgen.
11 Bilder

Neues Spektakel
Das Bergsilvester wird jetzt auch zum "Flusssilvester"

Klotzen statt kleckern – Franz X. Gruber, der für den Tourismus verantwortliche Vizebürgermeister, gibt nun gemeinsam mit dem Tourismusverband doppelt so viel Geld für das Silvesterspektakel aus. Dafür wird allerhand Modernes geboten.  INNSBRUCK. 500.000 Euro lassen sich derTourismusverband Innsbruck und die Stadt das neue Bergsilvesterspektakel kosten und geben ihm auch einen neuen Namen: INNS'zenierung. Dabei wird auch der Inn eingebunden: Eine Lichtshow soll die bis zu 40.000...

  • 14.11.19
  •  1
Lokales
6 Bilder

Die Innfischer räuchern ihren Fang...

Heute war großer Räuchertag bei meinen Freunden den Innfischern in Niederndorf… Frisches lauwarmes Gold aus dem Räucherofen direkt am Inn.. Ich bedanke mich bei Andi Hochstaffl und Hans Grussl für das großzügige Geschenk

  • 26.10.19
  •  1
Leute
Bezirkshauptmann Rudolf Greiner, Kulturreferent Landkreis Passau Wilfried Hartleb, Ausstellungskurator Eduard Wiesner mit Gattin Ingeborg Wiesner, Bürgermeister Wernstein am Inn Alois Stadler, Bürgermeister Neuburg a. Inn Wolfgang Lindmeier, Kulturausschussobmann Walter Labmayer

Kubin-Haus Zwickledt
Künstler-Wanderung durchs Land am Unteren Inn

WERNSTEIN. Am Freitag, 27. September, wurde im Kubin-Haus Zwickledt die Ausstellung "Künstler-Wanderungen durchs Land am Unteren Inn" eröffnet – zahlreiche Künstler waren anwesend. Mit staundenden Augen sehen wir wie Künstler die Natur im Land beiderseits des Inns geschaut und sie in faszinierende Bilder umgesetzt haben.  „Künstler-Wanderungen durchs Land am Unteren Inn“ eröffnet, zahlreiche Besucher waren anwesend. Mit staunenden Augen sehen wir, wie Künstler die Natur im Land...

  • 08.10.19
Lokales
3 Bilder

Fund im Inn bei Oberhofen
Teil eines Mopeds im Inn

OBERHOFEN. Was der Inn so alles in sich birgt, zeigte sich Montag-Mittag, 30.9., am Innufer bei Oberhofen. Durch eine Meldung bei der Polizei in Telfs konnten Beamte der dortigen Dienststelle nach genauer Nachschau einen Teil eines Mopeds im Inn erkennen, aber zur restlosen Klärung mussten die Kameraden der Wasserrettung anrücken. Wie das Moped (vermutlich seit 2013 abgängig) dort hinkam, böswillig oder durch das Hochwasser, das wird sich vermutlich nicht mehr feststellen lassen.

  • 30.09.19
Lokales
Viel Schiffsverkehr gabs am Samstagvormittag am Inn bei Kirchbichl – die Tiroler Feuerwehren übten.
3 Bilder

Theorie & Praxis
Landesweite Fahrerschulung für Feuerwehr-Bootsführer im Bezirk Kufstein

Am Samstagvormittag, dem 21. September 2019, fand bei herrlichem Herbstwetter auf Einladung des Wasserdienstbeauftragten beim Landesfeuerwehrverband (LFV) Tirol, Gert Delazer, eine erste landesweite Bootsübung in Kirchbichl auf dem Inn statt. KIRCHBICHL (red). Das Hauptaugenmerk legten die Feuerwehren bei der Übung am Inn bei Kirchbichl auf das richtige Handling mit den Einsatzbooten. Nach einer Sicherheitseinweisung musste jeder Bootsführer, sozusagen Feuerwehr-"Schiffskapitän",...

  • 22.09.19
Freizeit
Das Europareservat Unterer Inn begeistert nicht nur Vogelbeobachter.
7 Bilder

Tipps für den Herbst
Das etwas andere Innviertel erwandern

Wer das Wandern liebt, ist im Innviertel genau richtig. Unzählige Wander- und Themenwege warten auf bewegungshungrige Wandersleut. Wir stellen Ihnen sechs Wege vor.  INNVIERTEL (höll/kat). Sei es die üppig-saftige Natur auf den Wiesen und Wäldern, das Gefühl der Entschleunigung oder die sportliche Betätigung beim Erwandern von Hügeln mit atemberaubender Aussicht. Bei Herbstwanderungen im Innviertel kann man sowohl die in goldene Farben getauchten Landschaften als auch Wege zu sich selbst neu...

  • 12.09.19
Lokales
Verkehrsunfall in Landeck: Bäume stoppten glücklicherweise einen Absturz in den Inn.
6 Bilder

Polizeimeldung
Fahrzeugabsturz in Landeck forderte vier Verletzte

LANDECK. Ein mit vier Personen besetzter PKW kam aus bisher unbekannter Ursache über die Fahrbahn ab. Bäume stoppten einen Absturz in den Inn. Die vier Insassen erlitten leichte Verletzungen. Verkehrsunfall mit Fahrzeugüberschlag Ein 22-jähriger deutscher Pkw-Lenker war gemeinsam mit drei Freunden – zwei deutsche Staatsangehörige im Alter von 25 und einem 31-jährigen Deutschen – auf der B171 von Zams in Richtung Landeck unterwegs. Offensichtlich aufgrund von Sekundenschlaf kam der...

  • 11.09.19
Lokales
2 Bilder

Veranstaltungstipp
Erstes Tiroler Flusskino in der Kranebitter Innau

Open Air Flusskino Am Sonntag, dem 22. September wird die Kranebitter Innau zum Lichtspieltheater. Anlässlich des Weltflusstages laden die Westösterreichischen Biologenvereinigung und das Innsbruck Nature Film Festival zum ersten Tiroler Flusskino am Innufer. Unter freiem Himmel projizieren wir die Dokumentation Blue Heart (2018), die von den letzten Wildflüssen Europas, ihrer Bedrohung durch die Wasserkraft und dem engagierten Widerstand der lokalen Bevölkerung erzählt. Ein Herz für...

  • 05.09.19
  •  1
Lokales
Die AUVA unterstützte diese Rettungsübung, um dadurch Erkenntnisse für Sicherheitsmaßnahmen bei Baufahrzeugen zu bekommen.

AUVA unterstützt Rettungsübung bei Hochwasser und Murenabgang
Gemeinsame Wasserrettungsübung

RIETZ/TELFS. Die AUVA Tirol führte Ende Juli gemeinsam mit der Feuerwehr Telfs und Rietz und der Österreichische Wasserrettung Landesverband Tirol eine Rettungsübung durch, um im Notfall richtig gerüstet zu sein. Einsätze bei Hochwasser oder bei Muren Abgängen bringen Einsatzkräfte oft selbst in große Gefahr. Das letzte Hochwasser Mitte Juni in Tirol hat wieder gezeigt wie schnell der Inn und seine Zuflüsse zur Gefahr werden können. Einsatzkräfte und Baggerfahrer versuchen Schlimmeres zu...

  • 20.08.19
Lokales
Die Lieblingsorte und die "Unwohlfühlorte" wurden ebenfalls ausgelotet.
6 Bilder

Inndentität
Träumen sei am Inn erlaubt

Der Inn ist nicht nur für das Klima in der Stadt wichtig, auch ist er ein bedeutsamer sozialer Faktor. INNSBRUCK. Die Mauer bei der GeiWi, die Touristen am Marktplatz, die Frühstücker in Mariahilf: Der Inn zieht die Menschen an und ist gleichzeitig noch immer ein "Hochwasser-Feindbild", das abschreckt. Nun soll in einem europaweiten Städtebauwettbewerb – dem Europan – ausgelotet werden, wie sich das Gebiet südlich des Flusses zwischen Unibrücke und Innbrücke architektonisch entwickeln...

  • 16.08.19
Lokales
Der Hochwasserschutz in Neustift sieht neben Spundwänden und Dämmen auch wieder mobile Elemente vor.
3 Bilder

Umsetzung
Hochwasserschutz Neustift in Startlöchern

Über 8 Millionen Euro werden in den Hochwasserschutz im Bereich Neustift investiert – die Arbeiten laufen. SCHÄRDING (ebd). Am 7. Mai wurde in der Schärdinger Ortschaft Neustift mit den ersten Arbeiten zum geplanten Hochwasserschutz begonnen. In allen Bereichen wurden laut Bürgermeister Franz Angerer im Frühjahr Rammsondierungen und Schürfungen zur Erkundung des Untergrundes gestartet, um weitere fundierte Auskünfte für die zu erstellende Ausschreibung zu erhalten. Ein Planungsbüro wurde...

  • 07.08.19
Lokales
7 Bilder

Telfer im hochwasserführenden Inn
Bootstour im Inn endet mit Großeinsatz

TELFS/INNSBRUCK. Einige Jugendliche starteten trotz Hochwasser mit einem Boot in Telfs und gelangten bis Kranebitten. Besorgte Bürger verständigten die Leitstelle Tirol, ein Wassernotfall höhe Kranebitten wurde vermutet. Schnell waren Wasserrettung, Berufsfeuerwehr, Hubschrauber im Einsatz. Es stellte sich aber gottseidank heraus, dass der Notfall nicht bestätigt wurde, allen Bootsinsassen ging es gut, angeblich war auch ein wenig Alkohol im Spiel.

  • 02.08.19
  •  1
Lokales
Der Inn hat bereits Teile der Innlände überschwemmt
9 Bilder

Hochwasser
Schärdinger Innlände bereits überschwemmt

SCHÄRDING (ebd). Aufgrund der intensiven Niederschläge der vergangenen Nacht in Tirol, Salzburgund dem Salzkammergut, kam es laut dem Hydrographischen Dienst OÖ zu einem teilweise starken Anstieg der Pegelstände. In den nächsten Stunden werden die Wasserstände an der Salzach und dem Inn weiter ansteigen. Aus jetziger Sicht wird für den Inn in Schärding für heute Abend ein Maximum im Bereich von 570 Zentimeter erwartet.  "Der Hochwasserschutz wurde bereits heute morgen um 10 Uhr aufgebaut", so...

  • 29.07.19
Lokales

Polizeimeldung
Abgänger aus dem Zillertal tot aufgefunden

HIPPACH. Seit dem 23.Juni war ein 49jähriger österreichischer Staatsbürger in Hippach abgängig. Der Mann reiste mit Freunden aus der Schweiz an und besuchte gemeinsam mit ihnen ein Fest in Laimach. Er wurde dort zuletzt gegen 01.00 Uhr gesehen. Die intensiven Such- und Fahndungsmaßnahmen verliefen bisher ergebnislos, werden aber weiterhin fortgesetzt. Nun wurde am 13. Juli im Inn im Bereich der Staustufe Oberaudorf eine unbekannte Leiche vorgefunden. Nach einem DNA-Abgleich konnte die Leiche...

  • 21.07.19
Lokales
Ohne Schwimmweste, Helm und Neoprenanzug würden die Wasserretter der Einsatzstelle Mittleres Unterinntal nicht in den 11°C kalten Inn gehen.
41 Bilder

Wasserretter warnen
Im Inn schwimmen kann lebensgefährlich sein – mit Video

Mit den steigenden Temperaturen und immer voller werdenden Badeanstalten wirken Fließgewässer wie Flüsse und Bäche für Viele, die eine Abkühlung suchen, besonders anziehend. Der Kaiserbach, die Brandenberger Ache und nicht zuletzt auch der Inn stehen bei manchen hoch im Kurs, dabei gehen von Fließgewässern besondere Gefahren aus – beinahe ein Drittel aller Ertrinkungsunfälle geschieht dort, warnt die Wasserrettung. BEZIRK KUFSTEIN (nos). In etwa 11°C hat der Inn derzeit. Die dadurch...

  • 18.07.19
Lokales
7 Bilder

Am eignen Leib
Sprung ins kalte Wasser

Die zehn Grad Wassertemperatur machen das Springen in den Inn nicht gerade leichter, und auch sonst flößt der Fluss Respekt ein. Eigentlich wollte ich wissen, was man beim Schwimmen in einem Fluss wissen muss und was die großen Unterschiede zum Badespaß in Seen sind. Die Wasserrettung lud mich ein, das Ganze einfach selbst auszuprobieren. In einer Sekunde des Übermuts sagte ich kurzerhand zu. NeoprenNeoprenanzüge sind eng, so richtig eng. Zentimeter für Zentimeter quetscht man sich rein....

  • 17.07.19
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.