Inn

Beiträge zum Thema Inn

Die Regenschauer Anfang August 2020 führten zu zahlreichen Überflutungen im Bezirk Braunau.
20

Hochwasser im Innviertel
Pegelstände an Inn und Salzach sinken wieder

Der Dauerregen hat gestern Inn und Salzach über die Ufer treten lassen. Auch in Neukirchen an der Enknach, in Ostermiething und vielen weiteren Gemeinden im Bezirk Braunau gab es Überflutungen. Nun gehen die Pegelstände wieder zurück. UPDATE, 5. August, 12 Uhr Die Pegelstände an den Bächen und Flüssen im Bezirk Braunau gehen nun endlich wieder zurück. Der hydrologische Dienst des Landes OÖ erklärt: "Für die nächsten Tage sind keine weiteren hochwasserrelevanten Niederschlagsereignisse...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Stausee bei Frauenstein
1 1 40

Vogelschutzparadies Unterer Inn
Ausflug an den Inn

Das bayerisch-oberösterreichische Vogelschutz Europareservat Unterer Inn erstreckt sich grenzüberschreitend 55 Flusskilometer von der Salzacheinmündung bis nach Schärding. Es besteht aus ruhigen Wasserflächen, Schlickbänken, Auwäldern und Inseln, die durch die vielen Staustufen der Kraftwerke am Inn entstanden sind. Beiderseits dieses Vogelparadieses verläuft auch weitgehend der Innradweg und man kann selbst zu Fuß oder auch vom Rad aus seltene Vögel erspähen. Darunter sind auch einige Exoten,...

  • Ried
  • A. Gasselsberger
Das Europareservat Unterer Inn begeistert nicht nur Vogelbeobachter.
7

Tipps für den Herbst
Das etwas andere Innviertel erwandern

Wer das Wandern liebt, ist im Innviertel genau richtig. Unzählige Wander- und Themenwege warten auf bewegungshungrige Wandersleut. Wir stellen Ihnen sechs Wege vor.  INNVIERTEL (höll/kat). Sei es die üppig-saftige Natur auf den Wiesen und Wäldern, das Gefühl der Entschleunigung oder die sportliche Betätigung beim Erwandern von Hügeln mit atemberaubender Aussicht. Bei Herbstwanderungen im Innviertel kann man sowohl die in goldene Farben getauchten Landschaften als auch Wege zu sich selbst neu...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Goldwaschen am Inn
1 2

Wir erschaffen eine neue Erde

Stellt Euch vor: ein Team von Wissenschaftlern will sich eine neue Erde basteln. R2E2 - rekonstruierte Erde soll sie heißen. Bereits mit vier Grundzutaten können wir uns 93 Prozent der Erdmasse erschaffen. Dich interessiert, welche das sind? Willst du auch beim Forscherteam dabei sein und mit diskutieren, ob wir einen Inn auf R2E2 haben sollten? Dann komme nach Obernberg und nimm Teil an der Expedition am Inn. Am 07.05.2016, 04.06.2016, 03.09.2016 und 24.09.2016 immer von 15:00 bis 18:00 Uhr...

  • Ried
  • Elisabeth Wolfsegger
Am Innstrand

Expedition am Inn

Als Forscherteam hinterfragen wir das Dasein des Inn und seine Bedeutung für den Menschen. Vierzig Millionen Jahre ist er alt und in seinem Gepäck befindet sich die Erdgeschichte von 300 Millionen Jahren. Das nehmen wir genauer unter die Lupe und suchen sogar Gold am Innstrand. Würden wir die Erde neu erschaffen - wollen wir dann dort auch einen Inn haben? Mit dieser Frage beginnen wir eine kritische Diskussion und lernen dabei viel über Geologie, Tiere und Pflanzen. Zum Entspannen gibt es ein...

  • Ried
  • Elisabeth Wolfsegger
2

Goldwaschen in Obernberg

Ein Team von jungen Naturforschern machte sich auf um den Sinn des Inns zu ergründen. Da der Bau einer neuen Erde (R2E2 - Rekonstruierte Erde) überlegt wird, wollten wir prüfen, ob der Inn auch dort wieder seinen Platz finden sollte. Nach einer ausgiebigen Erkundung des Strandes wurde die Expedition am Inn dazu mit einem eindeutigen "Ja" beendet. Was der Inn so in seinem Gepäck hat konnten wir mit Waschschüsseln und Lupen ergründen. Und wer weiß, vielleicht war wirklich Gold bei den glitzernden...

  • Ried
  • Elisabeth Wolfsegger
Teilnehmer der Lebenshilfe Ried in Obernberg

Lebenshilfe Ried bei der Expedition am Inn

Am 17. Juni hatte ich die Ehre mit einer Gruppe der Lebenshilfe Oberösterreich den unteren Inn zu erkunden. Die Teilnehmer aus Ried im Innkreis waren mit Herz und Seele bei dieser Expedition am Inn vom Naturschauspiel in Obernberg dabei. Wir haben Gold gewaschen, nach Glückssteinen gesucht - und viele gefunden - und bei einem Picknick am Innstrand der Geschichte von der Innschlange gelauscht. Es war ein wirklich sehr gelungener Ausflug und ich, Elisabeth Wolfsegger, möchte mich nochmals für die...

  • Ried
  • Elisabeth Wolfsegger
Daniel Gsottbauer aus Ort im Innkreis (rechts) feierte mit seinen Fischerkollegen Richard Zahrer und Johann Danninger.
1 5

Riesen-Waller: Historischer Fang in Reichersberg

REICHERSBERG. Eine Stunde dauerte der Kampf – dann, am Sonntag, 10. Mai, um 21 Uhr konnte Daniel Gsottbauer den 2,20 Meter langen und 70 Kilogramm schweren Waller mit bloßen Händen an Land ziehen. Es ist ein sensationeller Fang, der dem 30-jährigen Fischer aus Ort im Innkreis in den Altwasserarmen der Innauen in Reichersberg gelungen ist. Keiner kann sich erinnern, dass je so ein großer Fisch in dieser Gegend aus dem Wasser gezogen wurde. Die starken Regenfälle am Samstag dürften die Lust des...

  • Ried
  • Katrin Stockhammer
56

EXKLUSIV – Hochwasserkatastrophe in Schärding von Oben

SCHÄRDING (ebd). Unfassbare Bilder von der Hochwasserkatastrophe in Schärding. Bei einem Hubschrauberflug über die Region am Montag, 3. Juni um 12 Uhr wird das Ausmaß der Jahrhundertkatastrophe in der Barockstadt sichtbar. Noch mehr Infos und Bilder gibt es hier: http://www.meinbezirk.at/schaerding/chronik/land-unter-in-schaerding-mit-der-zille-zur-reanimation-wasserstand-weiter-leicht-steigend-d588349.html

  • Ried
  • David Ebner
7

Flamingos am Inn

Herr und Frau Emminger aus Diersbach, machten am Montag, dem 6. Mai, in Katzenberg (Gemeinde Kirchdorf am Inn) eine außergewöhnliche Entdeckung: FLAMINGOS im Umweltschutzgebiet "Unterer Inn". Ihr Lebensraum ist eher die Südhalbkugel unserer Erde, in Europa sind die beeindruckenden Tiere auch in Spanien und Griechenland angesiedelt. Alfred und Erna Emminger haben tolle Schnappschüsse, der rosafarbenen Gäste, ergattert. Wo: Katzenberg am Inn, Katzenbergleithen, 4982 Katzenbergleithen auf Karte...

  • Ried
  • Konny Rosenberger

Bründlkapelle: Ein Ort zum Rasten, Beten und Jausnen

ANTIESENHOFEN. 76 Stufen heißt es den Inn-Hang hinabsteigen, bis man eines der beliebtesten Ausflugsziele in Antiesenhofen erreicht. Gemeint ist "s'Bründl" - so nennen die Antiesenhofener ihre Wallfahrtskapelle. Etwas versteckt, unweit der Ortschaft Viehausen gelegen, ist das Heiligtum vielbesucht. Im Inneren der Bründlkapelle thront auf dem Altar eine Statue der Muttergottes mit ihrem göttlichen Sohn auf dem Schoße. Am obersten Altarteil ist das Gnadenbild angebracht, das die Madonna...

  • Ried
  • Katrin Stockhammer
Die „Jungfernfahrt“ für das Touristenschiff auf dem Inn ist am 17. Mai geplant.

Schiff ahoi – Start für Innschifffahrt

Am 17. Mai geht das erste Schiff vom Steg – erst mal aber nur von bayerischer Seite. BRAUNAU. Jetzt ist es offiziell: Mit der Innschifffahrt klappt es nun doch. Ab 17. Mai startet das 50 Personen fassende Boot in seine erste Rundfahrt: „Die Strecke führt vom An- und Ablegesteg an der Simbacher Innlände zum Stauwerk Ranshofen und flussabwärts zur Mattigmündung“, erklärt Michael Plasounik von Tourismus Braunau. Seit 20 Jahren treibt der Tourismus Braunau dieses Projekt voran. Immer wieder stieß...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
spazieren in den Innauen
5

Innviertel - Mach Pause vom Alltag

Von Zeit zu Zeit brauchen Körper und Geist eine Auszeit und die Seele einen Platz zum Baumeln. Das Innviertel ist dafür wie geschaffen. Die Landschaft kurvig, die Leute kernig, das Leben köstlich. Ein Streifzug durch das Innviertel ist ein pralles Vergnügen. Schön ist es hier, und recht abwechslungsreich: meist sehr hügelig, dann wieder flach, durchsetzt mit viel Grün und Blau. Auen, Wälder und Wiesen und dazwischen Flüsse (Inn, Antiesen, Ache) und Seen. Farbenprächtig und barock präsentieren...

  • Ried
  • S'Innviertel Tourismusverband

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.