Verhandlung

Beiträge zum Thema Verhandlung

Verhandlung in Hochfilzen.

BH Kitzbühel - Vietsch-Radex
BH-Verhandlung zum Fortbetrieb Dolomitbergbau

HOCHFILZEN. Die Bezirkshauptmannschaft Kitzbühel gibt bekannt, dass die Veitsch-Radex GmbH & Co OG um die Bewilligung eines Gewinnungsbetriebsplanes zum Fortbetrieb des bestehenden obertägigen Dolomitbergbaues „Schipfl“ auf mehreren Grundparzellen in Hochfilzen nach Maßgabe der Projektunterlagen angesucht hat. Dazu gibt es eine mündliche Verhandlung am Mittwoch, 1. Juli, 13.30 Uhr, im Gemeindeamt Hochfilzen.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Kickboxer als Einbrecher in Purkersdorf unterwegs.
  3

Purkersdorf
Kickbox-Europameister auf Einbruchstour

PURKERSDORF. (ip) Von mehreren Justizwachebeamten begleitet, musste sich ein Kampfsport erprobter Serbe den Vorwürfen des St. Pöltner Staatsanwalts Thomas Korntheuer stellen, der ihm mehrere Einbruchsdiebstähle zur Last legte, wobei ein mitangeklagter Bosnier ihm teilweise als Fahrer zur Seite gestanden habe. Opfer aus Purkersdorf Während der Bosnier bereits kurz nach seiner Verhaftung ein umfassendes Geständnis abgelegt hatte, bekannte sich der 38-jährige Hauptangeklagte nur eingeschränkt...

  • Purkersdorf
  • Sabine Schwarz
Verhandlung gegen einen mutmaßlichen Gewalttäter.

Verhandlung am Landesgericht Wiener Neustadt
Eggendorfer soll Freundin misshandelt haben

WIENER NEUSTADT. Wenn die Anklagevorwürfe der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt stimmen, dann ist der 18-jährige Eggendorfer auf dem besten Weg, ein Beziehungs-Brutalo zu werden. "Geübt" soll er in den vergangenen Monaten am Körper seiner zum Tatzeitpunkt erst 17-jährigen Freundin haben. Zu den Vorwürfen: Der Angeklagte soll sie gefährlich bedroht, ihr iPhone beschädigt und sie wiederholt verletzt und misshandelt haben. Freundinnen, die ihr helfen wollten, wurden ebenfalls bedroht. Vor...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Karl Wurzer: Das Verfahren wurde eingestellt.

Purkersdorf
Verfahren nach Mordversuch eingestellt

PURKERSDORF. (ip) Bereits im Dezember 2019 soll ein 94-Jähriger aus dem Großraum Purkersdorf versucht haben, seine schwer an Demenz leidende Ehefrau mit einem Polster zu ersticken. Versuchter Mord Im vergangenen Februar fügte der Mann seiner Frau Hämatome an den Armen zu. Erst Anfang März erfuhr die Staatsanwaltschaft St. Pölten von den Vorfällen und leitete ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Mordes und Körperverletzung ein. Gutachten eingeholt Aufgrund der Beeinträchtigung der...

  • Purkersdorf
  • Sabine Schwarz
Derzeit auf Notbetrieb: Das Landesgericht für Strafsachen Graz führt nur notwendige Verhandlungen

Masken und Plexiglaswände: So wird künftig am Landesgericht für Strafsachen Graz verhandelt

Die Justiz wird Schritt für Schritt und unter strengen Sicherheitsvorkehrungen wieder hochgefahren. Stillstand. Dieser prägte in den vergangenen vier Wochen aufgrund der Covid 19-Ausbreitung auch die österreichische Justiz. Nun soll das System aber langsam wieder hochgefahren werden. Stufenweise und mit entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen wird das Landesgericht für Strafsachen Graz seinen Betrieb aufnehmen. 450 Verfahren sind offen Der Erlass des Bundesministeriums für Justiz hat das...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller

JUSTIZ
42-Jährigem drohen bis zu fünf Jahren Haft

WARTBERG. Am Donnerstag, 19. März, muss sich ein 42-jähriger Mann vor dem Landesgericht Linz verantworten. Dem Angeklagten wird unter anderem zur Last gelegt, im Jahr 2018 in Wartberg ob der Aist eine Bankfiliale um hohen Euro-Betrag erleichtert zu haben. Mit zwei weiteren – bislang unbekannten – Mittätern besprühte er zunächst im Bankfoyer die Überwachungskameras mit rotem Lack. Anschließend brachte er den Geldausgabeautomaten zur Explosion. Das Strafausmaß beträgt zwischen sechs Monaten und...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Slowake auf den Weg zurück ins Gefängnis.
  3

Landesgericht St.Pölten
Slowake drohte mit brennendem Deo-Spray

PURKERSDORF/ST.PÖLTEN (ip) Zu zwei Jahren Haft verurteilte der St. Pöltner Richter Slawomir Wiaderek einen mehrfach, auch wegen Raubes vorbestraften Slowaken, der 2017 seine damalige Lebensgefährtin genötigt, bedroht, geschlagen und in seinem Zimmer in Purkersdorf eingesperrt haben soll (nicht rechtskräftig). Die Bezirksblätter berichteten Androhnung von Beugehaft : Aus Angst geschwiegen Erst nach der äußerst selten zur Anwendung kommenden Androhung, sie in Beugehaft zu nehmen, bis sie...

  • Purkersdorf
  • Sabine Schwarz
Die ehemalige Skihauptschule in Neustift.
  2

Neustift
Sexueller Missbrauch in SHS: Berufungsurteil eingelangt – UPDATE

UPDATE: Der Strafberufung gegen das erstinstanzliche Urteil wurde teilweise stattgegeben. Der Mann wurde zu 30 Monaten teilbedingter Haft verurteilt. Über die Berufung gegen die Höhe der verhängten Strafe fand am 26. Feber beim Oberlandesgericht Innsbruck nun noch eine öffentliche, mündliche Verhandlung statt. Dabei wurde das zuletzt verhängte Strafmaß ebenfalls bestätigt: Zehn Monate muss der vormalige Lehrer, Trainer und Direktor der Schule jetzt also unbedingt in Haft, zwanzig weitere...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Der Transit in Tirol: Immer ein Dauer- und Streitthema weit über die Grenzen Tirols hinaus.

Transit in Tirol
FPÖ zu EU-Verhandlungs-Abfuhr

TIROL. Die bestehenden Maßnahmen im Kampf gegen den Transit müssten verschärft werden, fordert der Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann Abwerzger. Er ruft zu einer überparteilichen Blockade der Inntal- und Brennerautobahn als Notmaßnahme auf.  EU-Kommissarin fordert Rücknahme des sektoralen FahrverbotsDie Empörung Abwerzgers hat das kürzliche Transit-Treffen LH Platters und Verkehrsministerin Gewesslers mit der EU-Verkehrskommissarin Adina Vălean zugrunde. Die Verhandlungen zur Verkehrsreduktion...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
  2

Prozess am Landesgericht
Angeklagter greift um Geld in Kommode

Wegen schweren Diebstahls landete ein 29-Jähriger aus dem Bezirk Tulln vor Gericht. Sein Auftreten, seine Aussagen, sein Verhalten und seine Einstellungen ließen die Anwesenden beim Prozess in St. Pölten aufhorchen und verbreiteten ein teils mulmiges Gefühl. BEZIRK TULLN (ip). Laut Strafantrag soll der Beschuldigte aus einer Kommode 10.000 Euro genommen haben, die seine damals noch bei ihm lebende Ehefrau für ihre Schwester aufbewahrte. Als er sich trotz mehrfacher Aufforderung weigerte, das...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Der Angeklagte mit seinem Verteidiger Christian Werner (r.) am Weg in den Verhandlungssaal.
  3

Verhandlung am Landesgericht Wiener Neustadt
Ungar soll Prostituierter "Schandlohn" abgenommen haben

Am Landesgericht Wiener Neustadt musste sich am vergangenen Donnerstag ein ungarischer Staatsbürger wegen der Verbrechen des Raubes und der schweren Erpressung und wegen des Vergehens der Zuhälterei verantworten. WIENER NEUSTADT, NEUNKIRCHEN. Die Anklage hielt Erwin I. (31) vor, er habe zwischen 2016 und 2019 einer ungarischen Prostituierten mit Drohungen und Misshandlungen 180.000 Euro abgeknöpft haben und sie auch noch eingeschüchtert und erpresst haben, weiter ihren "Schandlohn" an ihn...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Klubobfrau der Grünen Salzburg und Salzburger Landtagsabgeordnete, Kimbie Humer-Vogl.
  4

Bundeskongress der Grünen
Kimbie Humer-Vogl sagt "Ja", Klaus Horfat Unterdorfer "Nein".

Das sagen die Salzburger Grünen zum Regierungsübereinkommen: "Es ist auch viel drinnen, das der ÖVP weh tut" Die Klubobfrau der Grünen Salzburg und Salzburger Landtagsabgeordnete, Kimbie Humer-Vogl sagt: "Ja, die Haft auf Verdacht und das Kopftuchverbot tun weh, trotzdem weiß ich schon seit Tagen, dass ich zustimmen werde. Weil diese Dinge werden sowieso drinnenstehen. Aber 28 Grausligkeiten werden nicht drinnen sein, wenn wir in die Regierung einziehen. Unser Verhandlungsteam hat zum...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger

Umweltverträglich?
AMAG-Anlage auf dem Prüfstand

Erste Verhandlung im Umweltverträglichkeitsprüfungsverfahren endete ohne Ergebnis. Am 5. Februar geht es in die zweite Runde. BRAUNAU (ebba). Siebeneinhalb Stunden dauerte die erste mündliche Verhandlung im Umweltverträglichkeitsprüfungsverfahren (UVP) für den geplanten Bau einer weiteren Schmelz- und Gießanlage der AMAG in Braunau. Am 10. Dezember kamen dazu die von der AMAG beauftragten Fachexperten, die Vertreter, Gutachter und Anwälte der „Initiative Gesunde Zukunft“ und die...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
64-jähriger Pensionist soll Ehefrau mit Kampfmesser bedroht haben.
  4

Prozess
„Ich bring euch alle um“

Ein Notruf erreichte die Polizei im Bezirk Tulln Anfang September dieses Jahres. Vor Ort mussten sich die Beamten vor einer versperrten Kellertüre positionieren. Dahinter verschanzte sich ein 64-jähriger Pensionist, der laut Vorinformationen seine Ehefrau beschimpft und mit einem Kampfmesser bedroht haben soll. BEZIRK TULLN (ip). Auf die mehrfache Aufforderung der Polizisten, herauszukommen, brüllte der alkoholisierte Hausherr: „Traut´s euch nur herein, ich bring euch alle um!“ Vier Beamte...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
  3

Der Mordprozess hat begonnen

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Von zwei Justizwachebeamten wurde jener 29-Jährige in den Schwurgerichtssaal begleitet, der im Verdacht steht, seine Oma ermordet zu haben. Dieser Fall erschütterte Grafenbach: eine 75-jährige Dame wurde in ihren eigenen vier Wänden im März tot aufgefunden. Die Frau wurde laut Staatsanwaltschaft geschlagen, gewürgt und mit Messern attackiert. Als Verdächtiger wurde ihr Enkelsohn kurz nach der Tat verhaftet. Mehr dazu hier Dieser muss sich zur Stunde im...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Symbolfoto: Der Landwirt soll mit einem Raupenfahrzeug auf die Kommission zugefahren sein.
  5

Prozess am Landesgericht
Gerichtsverhandlung mit Raupenfahrzeug boykottiert

Emotionsgeladen begann neuerlich ein Prozess am Landesgericht St. Pölten, in dem sich ein 48-jähriger Landwirt aus dem Bezirk Tulln abermals vehement „nicht schuldig“ erklärte. BEZIRK TULLN (ip). Nachdem der erste Prozess im Mai mit 21 Monaten Freiheitsstrafe endete, fasste der streitbare Mann im zweiten Rechtsgang 19 Monate aus (nicht rechtskräftig). Sein mittlerweile zwölfter Rechtsvertreter musste im Namen des Beschuldigten volle Berufung gegen das Urteil anmelden. Der Vorfall, bei dem...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Und da lagen sie, die Strafgesetzbücher.
  2

Prozess
Angeklagte protestierte gegen Stalkingvorwurf

Äußerst emotional und kaum zu bremsen beharrte eine 45-Jährige aus dem Bezirk Tulln auf ihr „Nicht schuldig“. BEZIRK TULLN (ip). Niemand am Landesgericht St. Pölten konnte die Frau davon überzeugen, dass sie mit ihrem Verhalten die Lebensführung ihres Ex-Freundes massiv beeinträchtigt habe. Rund fünf Jahre lang führte das Paar eine On-Off-Beziehung. Ihr Bombardement an Anrufen, SMS und E-Mails während der Trennungsphasen hielt den Beamten nicht davon ab, die Beziehung immer wieder...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Zum Schmelzen von Aluminium und Gießen von Walzbarren benötigt die AMAG in Ranshofen eine weitere Anlage.
  2

AMAG will Anlage erweitern
Experten sehen keine Belastungen

Aluminiumproduzent lässt Bau einer weiteren Schmelz- und Gießanlage prüfen und versucht, Anrainer zu beruhigen. RANSHOFEN (ebba). Die AMAG in Ranshofen hat vor, eine weitere Anlage zum Schmelzen von Aluschrott und Gießen von Walzbarren zu errichten. Ein Umweltverträglichkeitsprüfungsverfahren (UVP) für die geplante Erweiterung ist am Laufen. Die behördliche UVP-Verhandlung zur Genehmigungsfähigkeit findet am 10. Dezember statt. Im Vorfeld suchte die AMAG den Dialog mit der Bevölkerung. Am...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Angeklagter PKW-Lenker ließ jegliche Schuldeinsicht vermissen.
  3

Prozess nach Radanhängerunfall
28.000 Euro Strafe für Lenker, Diversion für Mutter

Mutter lenkte bei Dämmerung E-Bike samt Anhänger auf B 19: Auffahrender PKW tötete zwei Mädchen. PERZENDORF/ KORNEUBURG / TULLN (mr/KaZe). Montag mussten sich eine Frau (39) und ein 60-j. Autolenker am Landesgericht Korneuburg wegen fahrlässiger Tötung (Letzterer auch wegen fahrlässiger Körperverletzung) verantworten. Anfang August fuhr auf der B 19 in Fahrtrichtung Tulln der Autolenker auf Höhe Perzendorf auf das mangelhaft beleuchtete Fahrradgespann der Frau auf, in dem sowohl ihre beiden...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Der Angeklagte in Handschellen.
  7

Verhandlung am Landesgericht
Freundin gewürgt und mit Messer bedroht

BEZIRK TULLN (ip). Etwa zwei Wochen nach seiner Haftentlassung landete ein 24-Jähriger abermals hinter Gittern. Staatsanwalt Thomas Korntheuer warf dem gebürtigen Bosnier, der staatenlos in Österreich lebt, unter anderem vor, seine Ex-Freundin gewürgt und mit einem Messer bedroht zu haben. Über eine Dating-App lernte die 21-Jährige aus dem Bezirk Tulln den Mann kennen, nahm an einem Prozess gegen ihn teil, besuchte ihn im Gefängnis und nahm ihn danach bei sich auf. Während der ersten zwei...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Die Bürgerinitiative setzt Zeichen gegen die Deponie.

Weisskirchen
Bürgerinitiative demonstriert gegen geplante Deponie

Bürger wollen informieren und ihren Zusammenhalt gegen das Projekt zeigen. WEISSKIRCHEN. Die Bürgerinitiative gegen die geplante Baurestmassen- und Asbestdeponie im Weißkirchner Ortsteil Fisching ruft am Samstag, dem 30. November, um 10 Uhr zur gemeinsamen Demonstration auf der Wiese vor Silberrain auf. Das Grundstück befindet sich direkt gegenüber der geplanten Deponie der Rohrdorfer Umwelttechnik GmbH. Zusammenhalt zeigen Die Demonstration ist bei der Bezirkshauptmannschaft angemeldet....

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber

Brennpunkt Deponie
Baurestmassendeponie in Breitensee geplant

Die Bevölkerung von Breitensee ist verärgert. Auch die Bezirks-Grünen sowie der Gemeinderat sind gegen eine Deponie. BREITENSEE. Aktuell liegen die Unterlagen für die Verfüllung einer ehemaligen Schottergrube in Breitensee auf. Die Grube soll mit Baurestmassen verfüllt werden. Der Antrag umfasst auch eine Wiederaufbereitungsanlage, auf die in den Unterlagen aber nicht näher eingegangen wird. Aktuell dürfte es auch noch kein Verkehrskonzept zur und weg von der Deponie geben. "Der Bauschutt...

  • Gänserndorf
  • Thomas Pfeiffer
Der 25-jährige Afghane sitzt heute und morgen wegen Mordes vor Gericht.

Schwurgericht
Mordprozess in Innsbruck

Nach knapp einem Jahr kommt der mutmaßliche Täter – ein 25-jähriger Afghane –, der für den Tod eines Vorarlbergers in den Bögen verantwortlich sein soll, vor Gericht. INNSBRUCK.  Das Verfahren ist für zwei Tage (21. und 22. November) anberaumt. Der Afghane ist schizophren und soll bei der Tat unzurechnungsfähig gewesen sein. Ihm droht die Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher.  Rückblende: Am 24. November war eine Gruppe junger Männer aus Vorarlberg in den Bögen...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Richter Slawomir Wiaderek blickt in die Akte.
  4

Landesgericht St. Pölten
Schuldfrage nach Familienfehde nicht zu klären

Körperverletzung und Verkehrsunfall: BEZIRK TULLN (ip). In einem fortgesetzten Prozess am Landesgericht St. Pölten blieb die Schuldfrage unbeantwortet. Den beiden Angeklagten, ein 28-jähriger Slowake und dessen 52-jähriger Schwager, warf Staatsanwalt Leopold Bien wechselseitige Körperverletzungen vor, der ältere hatte darüber hinaus einen Verkehrsunfall zu verantworten. Den Unfall betreffend bekannte sich der Mann von Anfang an schuldig. Demnach krachte er im alkoholisierten Zustand im...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.