Peter Zezula

Beiträge zum Thema Peter Zezula

Peter Zezula, Redaktionsliter der Bezirksblätter Wiener Neustadt.

Kommentar
Schneeberger lässt sich nicht abspeisen

Ich hoffe, der Propaganda-Besuch von Kanzler Kurz und Landeshauptfrau Mikl-Leitner in der Arena-Nova-Impfstraße war nicht alles, was Bürgermeister Klaus Schneeberger nach all dem Impf-Schlamassel herausgeholt hat. Immerhin hat der so gute Freund aus Wien unsere Stadt beinhart einsperren lassen und ist die Landesmutter im Lockdown-Kampf ganz schön auf die politische Seife gestiegen. "Schnee" wurde in diesen Zeiten nur selten in der Öffentlichkeit lauter, kritisierte dabei hauptsächlich den...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Doktorspiele und Raub brachten den 37-jährigen Elektriker jetzt eine Haftstrafe ein. Teilweise betäubte er seine Opfer.

Verhandlung am Landesgericht Wiener Neustadt
Falscher Frauenarzt verurteilt

"Prinzipiell erregen mich Doktorspiele"Der Angeklagte WIESMATH. WIENER NEUSTADT. Vergessen Sie "Shades of Grey" - die Schilderungen von Christian R. (37) sind auf jeden Fall nicht erfunden. Der gelernte Elektromechaniker liebte es, mit seinen weiblichen Bekanntschaften "Doktorspiele" zu vollziehen. Inklusive Spekulum und Katheter. Dass die Damen nicht immer freiwillig den medizinischen Eingriffen zustimmten und er sich noch dazu als Gynokologe ausgab, brachte den Mann jetzt vor den Kadi....

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Der angeklagte Bauunternehmer vor Verhandlungsbeginn.
2

Landesgericht Wiener Neustadt
Baumeister wegen Betruges angeklagt

WIENER NEUSTADT, BEZIRK MÖDLING. Wegen Verbrechen des gewerbsmäßig schweren Betrugs musste sich ein 37-jähriger Baumeister aus dem Bezirk Mödling vor einem Schöffengericht in Wiener Neustadt verantworten. Dem Mann wird zur Last gelegt, dass er einen Schaden von insgesamt 1.110.000 Euro verursacht habe, indem er vorgespiegelt haben soll, diverse Bauwerke zu errichten, dafür Vorauszahlungen erhalten, aber keine oder völlig unzureichende Leistungen erbracht haben soll. Tatort und Tatzeit: zwischen...

  • Mödling
  • Peter Zezula
Oliver Strametz (r.) mit seinem Anwalt Amir Ahmed.

Landesgericht tagte erneut wegen "übler Nachrede"
Nach elf Jahren wieder kein Ende im Polit- und Justizfall Moraw gegen Strametz

PITTEN. Es ist schon beinahe nicht mehr wahr und lediglich zwei "Streithanseln" haben sich noch nicht damit abgefunden, dass es in dieser Causa einen Schlussstrich geben könnte. Vor elf Jahren wurde u.a. auch in den Bezirksblättern Neunkirchen berichtet, dass die Pittner Bürgerliste mit Oliver Strametz schwere Vorwürfe gegen damaligen SP-Bürgermeister Günter Moraw wegen des Verdachts von Geschäftsabsprachen und Auftragsvergaben in Verbindung mit den Firmen "Verbundplan" und "Hamburger" erhebe....

  • Neunkirchen
  • Peter Zezula
Peter Zezula, Redaktionsleiter Bezirksblätter Wiener Neustadt.

Kommentar zum Alkoholverbot-Erlass in Wiener Neustadt
Die Zombies sind unsere Jugendlichen

Ich besuchte diese Woche zwei Gerichtsverhandlungen, bei denen junge Wiener Neustädter angeklagt waren, weil sie im Heroin- bzw. Alkoholrausch Verbrechen begangen hatten. Jede Woche stehen Menschen, leider sehr viele junge Menschen, vor Gericht, weil sie abhängig sind. Ob Whisky und Wodka oder Heroin ist dabei nur wegen der Schnelligkeit des körperlichen Verfalles ausschlaggebend. Wiener Neustadt, du verlierst Dutzende an Kindern, lässt sie wie Zombies vor den Apotheken auf "Benzos" oder...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Peter Maurer spricht auch für seine Frisörkollegenschaft.
Video

Alarmierende Entwicklung
Frisöre leiden unter Ausgrenzung der Stadt + Video

WIENER NEUSTADT (von Peter Zezula und Karl Kreska). Bereits in den Vorwochen zogen die niederösterreichischen Friseure eine ernüchternde Zwischenbilanz nach den Öffnungsschritten vor mehr als einem Monat. Laut Wirtschaftskammer dürfte das Geschäft um mindestens 50 Prozent zurückgegangen sein. Viele Friseure bangen nun um ihre Existenz. Leere Geschäfte, in denen die meiste Zeit des Tages auf Kundschaft gewartet würde – so beschrieb Silvia Rupp, Innungsmeisterin der Friseure in der...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Peter Zezula, Redaktionsleiter der Bezirksblätter Wiener Neustadt.

Ihr könnt kommen, wir sind nicht krank

I'm a ghost, livin' in a ghost town...Der Song der Rolling Stones mit dem Text "Ich bin ein Geist, der in einer Geisterstadt lebt" trifft auf Wiener Neustadt voll zu. Ausgestorben - mehr kann man über das Zentrum, das durch diverse wirtschaftliche Fehlentwicklungen in den letzten Jahren ohnehin viel an Stärke verlor, und jetzt durch die Abriegelung Wiener Neustadts (siehe Artikel rechts) einen neuerlichen Volltreffer erhielt, nicht sagen. Geschäftsleute und auch Bürgermeister Klaus Schneeberger...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Peter Zezula, Redaktionsleiter Bezirksblätter Wiener Neustadt.

Kommentar
Berühmtes "Bisserl" ist einfach zuwenig

Man kann nur entweder schwanger sein oder eben nicht. Ein bisserl schwanger geht nicht. Das ist nichts Neues. Bei den Kontrollen zur Einhaltung der Corona-Vorsichtsmaßnahmen galt dies bislang in keinster Weise. Da wurden nachweislich ganze positiv getestete Familien kein einziges Mal kontrolliert, ob sie die Quarantäne einhalten, da fährt die Polizei zig-Male an "Hotspots" wie Tankstellen oder Hinterhöfen vorbei ohne anzuhalten, da gehen ganze Bewohnerschichten nicht zu den Massentests. Ein...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Prozess am Landesgericht Wiener Neustadt.
2

Verhandlung am Landesgericht Wiener Neustadt
Dealer erhielt mit mildem Urteil "Chance für richtigen Weg"

WIENER NEUSTADT. Am Landesgericht Wiener Neustadt musste sich vergangene Woche ein 41-jähriger türkischer Staatsbürger wegen des Handels mit Suchtgift, verbotenem Umgang mit Suchtgift und Kennzeichenfälschung verantworten. Der vor seiner Verhaftung in Wiener Neustadt wohnhafte Mechmet K. hat als Drogenkurier fungiert, er schmuggelte mit einem Fahrzeug mit falschen Kennzeichen im Jahre 2020 rund 400 Gramm „Crystal Meth“ aus der Slowakei nach Österreich und dabei hatte er auch seine Abnehmer in...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Peter Zezula, Redaktionsleiter Bezirksblätter Wiener Neustadt.
2

Kommentar
Selbst das Granteln ist mir abgegangen

Ich: "Was kostet diese Tafel?" Er: "Ocht Euro." Ich: "Ich gebe Ihnen sechs." Er: "Hob i mi undeitlich ausdruckt? De is haundg'mocht." Ich: "Ok, dann nicht." Er: "Reib umme an Siema und mia san schoaf." Wie sind mir diese Besuche am Flohmarkt abgegangen, das Plaudern, und besonders das Granteln. Auch dort das Hauptthema: Corona. Aber in einer gänzlich anderen Facette. Ein Beispiel? "Da Ferdl is g'sturm. Owa da Ferdl hod ned Corona g'hobt, der hod si dastessn mitn Rollator. Kaunst eam jetzt hom...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Verhandlung am Landesgericht Wiener Neustadt.

Prozess am Landesgericht Wiener Neustadt
Frauenarzt gesteht Schuld ein

WIENER NEUSTADT, BEZIRK NEUNKIRCHEN. Seit 9 Uhr am Vormittag musste sich ein 59-jähriger Arzt wegen sexueller Übergriffe auf eine Patientin am Landesgericht verantworten. Die Bezirksblätter berichteten Am Nachmittag, nach Einvernahme des Opfers und zweier Mediziner ergab sich eine Art "Pattstellung". Die Aussagen der Frau standen der des angeklagten Mediziners gegenüber. Richter Gerald Grafl schenkte dem Opfer mehr Glauben und bot dem Mann eine Diversion an. Um einer Vorstrafe durch eben diese...

  • Neunkirchen
  • Peter Zezula
Der Arzt muss sich am Landesgericht verantworten.
2

Landesgericht Wiener Neustadt
Frauenarzt vor dem Kadi

WIENER NEUSTADT, BEZIRK NEUNKIRCHEN. Wegen des Vergehens des Missbrauchs eines Autoritätsverhältnisses muss sich heute, Dienstag, 9. Februar, ein 59-jähriger Arzt aus dem Bezirk Neunkirchen vor Gericht in Wiener Neustadt verantworten. Ihm wird vorgeworfen, dass er am 17. November des Vorjahres als Frauenarzt unter Ausnützung seiner Stellung bei einer Patientin eine geschlechtliche Handlung vorgenommen habe. Zu der Anzeige kam es, als die Frau nach einer "chinesischen Akupunktur und...

  • Neunkirchen
  • Peter Zezula
Peter Zezula, Redaktionsleiter der Bezirksblätter Wiener Neustadt.
1 1

Kommentar
Unklarheiten, die uns trennen können

Die Situation ist bedrückend, der verlängerte Lockdown geht aufs Gemüt, aufs Geldbörsel und bei vielen an die Existenz. Durchhalteparolen mischen sich mit Regierungskritik, auch in Stadt und Bezirk merkt man eine aufkommende Spaltung. Maskenbefürworter gegen Corona-Leugner, Menschen, die die baldige Impfung herbeisehnen und deren Gegner. Jeden für sich entscheiden zu lassen, ist in diesem Fall problematisch. Es geht nur miteinander. Denn jede Corona-Party, jeder Marsch ohne Masken könnte die...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Dem Angeklagten werden kurz vor der Verhandlung die Handschellen abgenommen.
1 3

Prozess am Landesgericht Wiener Neustadt ging in die zweite Instanz
Nach Mord an Großmutter 19 Jahre Haft und Einweisung

"Da hat's mir den Kuckuck wieder ausseg'haut"Der Mörder über das "Warum" WIENER NEUSTADT/GRAFENBACH. Im Dezember 2019 wurde Markus H. (damals 29) wegen Mordes an seiner Großmutter zu 20 Jahren Haft und Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher verurteilt. Das Urteil war nur zum Teil rechtskräftig, Mord: ja, aber die Höhe wurde seitens der Verteidigung (der im Vorjahr verstorbene Anwalt Wolfgang Blaschitz) erfolgreich beeinsprucht. Und so folgte heute, 12. Jänner 2021, eine...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Die "Akte Propofol" am Richtertisch.
4

Verhandlung am Landesgericht Wiener Neustadt
Anästhesie-Arzt wegen "fahrlässiger Tötung" angeklagt - mit Knalleffekt!

Man stirbt in einer Klinik, in der neues Leben entstehen soll.Ein Anwalt während des Prozesses. BADEN, WIENER NEUSTADT (Peter Zezula, APA). Verhandlung am Wiener Neustädter Landesgericht wegen des Vergehens der grob fahrlässigen Tötung nach § 81 Abs. 1 StGB u. a. Del. Der wesentliche Anklagevorwurf: Der Angeklagte soll, als Anästhesist drei Patientinnen ein mit einem Darmkeim kontaminiertes Propofol intravenös verabreicht haben. Dies führte bei allen zu einer schweren Sepsis,...

  • Niederösterreich
  • Peter Zezula
Michael K. am Weg zum Schwurgerichtssaal.
2

Prozess am Landesgericht Wiener Neustadt
Bedingte Strafe für Nazi-Postings

BEZIRK WIENER NEUSTADT. Geschworenenprozess am Landesgericht. Der Vorwurf der Wiener Neustädter Staatsanwaltschaft: Michael K. (29) soll sich im nationalsozialistischen Sinn betätigt haben. Unter anderem soll er zahlreiche Bilder und Videos mit nationalsozialistischem Bezug für den Zweck des späteren Versands an Dritte vorrätig gehalten und über WhatsApp zahlreiche nationalsozialistische Beiträge verfasst und verbreitet haben. Tatort und Tatzeit: zwischen April 2017 und Jänner 2020 in...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Peter Zezula, Redaktionsleiter der Bezirksblätter Wiener Neustadt
1

Kommentar
Datenschutz - war das wirklich so gemeint?

Renate wollte wie jeden Mittwoch ins Traude-Dierdorf-Heim kommen, um ihren Freund zu besuchen, doch da erfährt sie von dessen Tod. Seit acht Jahren pflegt und besucht sie den Mann - und dann erfährt sie erst auf Nachfrage, was geschehen ist. Die Heimleitung hielt sich an die Richtlinien: Angehörige zuerst. Waltraud besuchte seit mehr als 20 Jahren ihr Patenkind, ein Mädchen mit Down-Syndrom im Sollenauer Karl-Ryker-Dorf. Zu allen Festtagen wie Geburtstag, Ostern, Nikolaus oder Weihnachten...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Mario A. vor dem Prozess.
2

Prozess am Landesgericht Wiener Neustadt
Vier Jahre Haft für Nazi-Postings

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Wegen des Verbrechens nach § 3 des Verbots-Gesetzes musste sich diese Woche Mario A. (31, wohnhaft im Bezirk Neunkirchen) vor einem Geschworenengericht in Wiener Neustadt verantworten. Der wesentliche Anklagevorwurf: Der Angeklagte soll sich im nationalsozialistischen Sinn betätigt haben. Unter anderem soll er Bilder und Videos, aus denen eine Glorifizierung der Person Adolf Hitlers hervor geht und eine propagandistische Verwendung typisch nationalsozialistischer Parolen...

  • Neunkirchen
  • Peter Zezula
Peter Zezula, Redaktionsleiter der Bezirksblätter Wiener Neustadt.
1

Kommentar
ATV hat jetzt Wiener Neustadt entdeckt

Sozialporno auf ATV. Ein Neustädter Alkofix führt das Kamerateam durch seine Wohnung voller Bierkisten und erzählt von seinem "vielseitigen" Eheleben und von seinen Aufrissen in einem Nachtlokal, bei denen es sich hauptsächlich um "Grammeln" handelte. Wahrscheinlich sehr zum Amüsement der einschlägigen ATV-Zuseherschaft, weniger der Betroffenen, die er für seine zehn Minuten Berühmtheit als Fernsehstar bloßstellte. Was ATV natürlich nicht bringt: Dass der Mann, der eigentlich Hilfe bräuchte,...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Der Angeklagte im Gespräch mit seinem Anwalt Manfred Arbacher-Stöger (l.).
3

Prozess am Landesgericht Wiener Neustadt
Streit um Rollrasen endete mit Messerattacke

WIENER NEUSTADT. Wegen des Verbrechens des versuchten Mordes muss sich ab heute, 17. November, der türkisch-stämmige Österreicher Mehmet B. (35) vor einem Geschworenengericht verantworten. Die Verhandlung ist auf zwei Tage anberaumt. Staatsanwalt Markus Bauer eingangs: "Dem Angeklagten gingen die Sicherungen durch. Er holte sich vom Auto ein Stanleymesser und stach dem Opfer in die Brust." Skeljzen B. erlitt dabei einen Lungenkollaps und befand sich in Lebensgefahr. Streit um...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Peter Zezula, Redaktionsleiter der Bezirksblätter Wiener Neustadt.

Kommentar
SPÖ bleibt wie die Zieseln in ihrem Bau

Bitte nicht lachen: Die Ostumfahrung in Stadt und Bezirk erinnert mich ein wenig an den Marienmarkt am Wiener Neustädter Hauptplatz. Für beides gibt es nur zwei Meinungen: Ablehnung oder Befürwortung. Beim Marienmarkt-Streit ist momentan, auch durch die Corona-bedingten Gastroschließungen, ein wenig die Luft draußen, jedoch bei der heißen Diskussion um die Ostumfahrung wurde jetzt von den Gegnern zwar nicht das berühmte Kaninchen aus dem Hut gezogen, sondern der geschützte Ziesel (Seite 10)....

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Die Handschellen wurde dem Angeklagten vor Prozessbeginn herunter genommen.
2

Verhandlung am Landesgericht Wiener Neustadt
Dieb in Pernitzer Schuhgeschäft überrascht - jetzt verurteilt

WIENER NEUSTADT, PERNITZ. Damit hatte der Rumäne Mihai St. (20) nicht gerechnet. Beim Versuch, am 22. September 2020 die Kasse eines Schuhgeschäftes in Pernitz zu plündern, traf er auf die couragierte Geschäftsinhaberin (48), die ihn zuerst zur Rede stellte und dann am Ärmel packte. Im Zuge dieser Auseinandersetzung schubste der Mann die Bestohlene, verlor jedoch dabei rund 570 Euro von der Beute. Vor Richterin Andrea Rosensteiner am Landesgericht Wiener Neustadt bekannte sich der wegen...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Der Angeklagte (r.) wurde aus der Haft vorgeführt.
5

Prozess am Landesgericht Wiener Neustadt
Haft und Einweisung für Feuerteufel von Wopfing

WIENER NEUSTADT, BEZIRK. Michael Z. (26) stand nicht zum ersten Mal wegen Brandstiftung vor dem Kadi. Bereits im Vorjahr wurde er für mehrere gelegte Brände in Wiener Neustadt verurteilt. Weiters musste er sich in eine betreute Unterbringung begeben. Diesmal zündelte er im Gemeindegebiet von Piesting, zuerst im Innenhof eben dieser Wohngemeinschaft ("Verein Morgenstern"), dann im Wald bei Wopfing - und dabei kam es nur durch schnelles Eingreifen der Feuerwehr zu keinem Feuerinferno. 600...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Wolfgang Blaschitz verstarb heute Nachmittag, ca. 16 Uhr.
3

Vor dem Landesgericht
Rechtsanwalt Blaschitz in Wiener Neustadt verstorben

WIENER NEUSTADT. Er verstarb in der Umgebung, in der er sich meistens aufgehalten hat. In der Nähe des Gerichts, sein Tod ereilte ihn beim Landesgericht Wiener Neustadt. Der Wiener Staranwalt Wolfgang Blaschitz (62) ist heute Nachmittag vermutlich einem Herzinfarkt in seinem Fahrzeug erlegen. Zuletzt war er sehr oft in Sachen Mordprozess in Wiener Neustadt zu sehen. Etwa beim Thomasberger Mord, wo ein Banker eine Pensionistin tötete oder beim Dreifachmord von Kottinbrunn.

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.