Meinung

Beiträge zum Thema Meinung

Mit Demonstrationen, einem offenen Brief an den Bildungsminister und einer Online-Petition kritisieren die Schüler:innen die Entscheidung.
1 3

Mündliche Matura
Trotz Kritik fühlen sich Schüler vorbereitet

Die mündliche Matura ist heuer verpflichtend. Das wurde nun mit einem Erlass offiziell festgelegt. Mit Demonstrationen, einem offenen Brief an den Bildungsminister und einer Petition wollten die Maturanten das verhindern. Die Woche hat mit einer Schülerin aus dem Abschlussjahrgang im Murtal gesprochen. MURTAL/MURAU. In den vergangenen beiden Jahren war die mündliche Matura freiwillig. Wer nicht antreten wollte, bekam in dem betreffenden Fach die Note der Abschlussklasse ins Maturazeugnis. Nun...

  • Stmk
  • Murtal
  • Julia Gerold
Wir suchen mit euch die Heimat des schönsten Schneemannes.
Aktion

Abstimmung Salzburg
Die schönsten Schneemänner im Pongau

Diese Woche hat gestartet mit Neuschnee. Und was macht man wenn es schneit? Neben Schifahren, Rodeln und zuhause bleiben geht man raus und baut Olaf – den schönen Schneemann.  PONGAU. Heute suchen wir den liebsten, außergewöhnlichsten, besten und vor allem SCHÖNSTEN Schneemann im Pongau. Beziehungsweise die Gemeinde in der er steht. Stimme doch gleich ab und  lass uns wissen, wo der schönste Schneemann deiner Meinung zuhause ist. Wir wollen wissen, was du denkst, also stimme doch gleich noch...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Sabine Bramberger
1

Bezirk Neunkirchen
UPDATE zu "Unbequeme Fragen einfach wegschieben"

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Kommentar zum tragischen, viel zu frühen, Ableben der kleinen Elena. Jeder Mensch, den das Schicksal der kleinen Elena nicht kalt lässt, würde gerne erfahren, warum ihr Papa sie abholen durfte. Zur Erinnerung: der Mann war wegen Gewalttätigkeiten bereits verurteilt worden. Dennoch hat er seine Tochter in Sollenau mit in den Tod genommen (die RegionalMedien berichteten). Es geht nicht um Schuldzuweisungen. Aber warum durfte dieser Mann seine Tochter unbegleitet sehen? Eine...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Leserbrief
Demonstranten und Polizeibeamte

Reaktion auf den Leserbrief von E. Spitzwieser und R. Börr in der Ausgabe 02/2022 der Bezirksrundschau, die wiederum auf einen Leserbrief von Herrn Anglberger reagiert hatten. Sehr geehrte Frau Spitzwieser und Herr Börr, Ich glaube Herr Börr, Sie haben meinen Leserbrief nicht richtig verstanden,. Ich habe weder Herrn Stelzer mit Extremisten, Pöbel und Gesindel in Bezug genommen, noch bin ich ein Befürworter von Diktatur und Kommunismus. Ich nehme keinem Bürger – kann und will ich  auch nicht –...

  • Braunau
  • Daniela Haindl

LESERBRIEF
Friedvolles Miteinander

Leserbrief zum Thema Impfpflicht und 2G-Kontrollmaßnahmen „Frei nach dem deutschen Friedenspreisträger und Philosophen Karl Jaspers: „Sehe ich ihn (den Menschen) in seiner Freiheit, so sehe ich ihn in seiner Würde.“ Für mich als Geimpfter braucht kein Innenminister „fair“ sein (Zitat: „Aktion Fairness“), indem er eine Hetzjagd auf Ungeimpfte veranstaltet (Zitat: „Aktion Scharf“). Jeder sollte Freiheits-Beschränkungen selber erleben müssen, bevor er sie anwendet oder mit Beifall beklatscht! Es...

  • Braunau
  • Bezirksrundschau Braunau

Bezirk Neunkirchen
2-m-Ziegellatten braucht unser Volk

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Kommentar zur Sinnhaftigkeit von Abstandskontrollen im Freien. Neo-Kanzler Karl Nehammer bringt das Volk zum Lachen. Denn der verordnete 2 m-Abstand für Personen im Freien klingt nach einem Witz. Die Polizei wird diese Verordnung nur stichprobenartig kontrollieren können. Ich bin mir aber sicher, es finden sich "ehrenamtliche Ordnungshüter", die in bester Metternich-Manier andere Bürger vernadern, die den 2 m-Abstand unterschreiten. Ich für meinen Teil werde auf Nummer...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

LESERBRIEF
Mehr Respekt!

Reaktion auf den Leserbrief von J. Anglberger in Ausgabe Nr. 52/2021 „Ausschreitungen und Gewaltaktionen verurteile auch ich aufs Schärfste. Diese werden aber nicht von den Gegnern der Impfpflicht geschürt, sondern von den rechten und linken Gruppierungen, die sich unter die friedlichen Demonstranten mischen. Nun, werter Verfasser dieses Leserbriefes, können Sie sich überhaupt vorstellen, dass es für die Regierung fast unmöglich ist, vorab friedliche Demonstranten von gewalttätigen Randalierern...

  • Braunau
  • Bezirksrundschau Braunau
Ocin lässt seinen Gedanken freien Lauf.
2

Musiktrend
Ocin startet auf Streaming-Plattformen durch

GRAFENBACH. Nicolas Goger alias Ocin startete mit EP "thoughts and feelings pt. 1" durch. Ein neues Album ist bereits in Arbeit. Alles fing mit einer Gitarre an. Mit 14 Jahren begann Nicolas in einer Band als Leadsänger und Rhythmus-Gitarrist zu performen. Nach einigen kleineren Auftritten und dem Absolvieren der Matura löste sich der Teenager aber langsam von der Band. Gedanken und Gefühle Aufgrund des großen Interesses für die Musikproduktion, schlug Nicolas einen neuen Weg ein, seine...

  • Neunkirchen
  • Clemens Mitteregger
3

Bezirk Neunkirchen
Irgendwo hört sich der Spaß aber auf

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Kommentar über vom Weg von der Hilfsbereitschaft zur Hetzerei. Erinnern Sie sich noch an den März 2020? Das war der Beginn der Corona-Pandemie, der noch in vielen Menschen das Beste hervorbrachte. Man hat sich um andere gekümmert; die Einkäufe für jene (älteren) Personen erledigt, die aus Angst vor einer Ansteckung Supermärkte mieden. Mehr dazu liest du hier. Im Laufe der vergangenen Monate ist ein anderer Trend zu beobachten: Möchtegern-Revoluzzer predigen Hass in sozialen...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Kommentar
Das Positive nicht aus den Augen verlieren

Es war einerseits ein sehr locker-flockiges Gespräch, andererseits aber auch ein sehr tiefgründiger Ausflug in die Seelenwelt der Gaby Stieninger: Die Rede ist vom Podcast mit der Brucker Volkshilfe-Chefin (siehe Bericht Die Botschaft meiner Postings steht oft zwischen den Zeilen). Ich persönlich habe aus diesem Gespräch sehr viel für mich selber mitgenommen – gerade jetzt zum Jahreswechsel. Es ist ja für viele die Zeit des Nachdenkens, des Resümierens, des Innehaltens. Viel geschieht derzeit...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Angelika Kern
Beim Kaffeegenuss scheiden sich die (männlichen und weiblichen) Geister.

Meinung
Sie & Er

SIE: Kaffeegenuss richtet sich nach Tageszeit Es ist ganz einfach: Wenn der Kaffee "gut" ist, trink' ich ihn gern; sonst nicht. Und da sind wir schon beim eigentlichen Problem angelangt, denn: was "gut" ist und was nicht, ist natürlich Geschmackssache – und darüber lässt sich ja bekanntlich nicht streiten! Wobei: streiten kann man über alles, eigentlich. Aber das ist ein anderes Thema... Ich mag kein wässriges, halb durchsichtiges, gezuckertes "G'schloder"; wenn Kaffee, dann aromatisch,...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Angelika Kern

Leserbrief
Wie Politik wieder glaubwürdig werden könnte

Robert Bräuer hat kürzlich einen Leserbrief verfasst. Den nachhaltigsten Eindruck auf Verschwörungstheoretiker und Impfgegner hätten wohl Staaten, denen es tatsächlich gelingt die Kapitalakkumulation zu bremsen und die Reichen zur Kasse zu bitten. So bleibt der Eindruck, der Staat ist nur mächtig gegen die schwachen Bürger, denen kann er sogar eine Impfpflicht verordnen. Einem Pharmakonzern aber kann er nicht einmal dazu verpflichten die Haftung für seine Produkte zu übernehmen. Haften doch die...

  • Rohrbach
  • Patrick Allerstorfer
2

Kommentar
Die beste Impfung ist da wirkungslos

Der Lockdown ist zu Ende und wir sitzen wieder im Büro. Alles gut, also? Nicht ganz, denn der Lockdown geht weiter. Zumindest für jene Menschen, die sich bisher nicht impfen lassen wollten. Keine Sorge, das wird jetzt kein hinpecken auf Ungeimpfte. Das machen schon andere regelmäßig. Viel mehr sollen diese Worte eine Frage an Sie alle sein: Was ist eigentlich mit uns passiert? Seit knapp zwei Jahren wütet das große Monster namens Corona und infiziert die Menschheit nicht nur mit einem neuen...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
7 1

Ternitz
Ein Braveheart wird er sicher nicht mehr

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein skurriler Auftritt.   Wer die Corona-Kundgebung in Ternitz mit einem gewissen Distanzgefühl verfolgte, der musste ein wenig schmunzeln. Da verglich sich ein, in eine Österreichfahne gehüllter, Ex-FPÖ-Stadtrat Michael Reiterer mit dem schottischen Freiheitskämpfer William Wallace (Braveheart; mehr dazu an dieser Stelle). Zwischen Menschen, die sich für ihr unterdrücktes Volk aufgeopfert haben und zwischen demonstrierenden Ex-Politikern ist wohl ein feiner Unterschied....

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
1

LESERBRIEF
Gegen Demonstranten vorgehen!

"Der Herr Landeshauptmann Stelzer, samt Anhang, verurteilt die Demos gegen Spitäler, Polizisten etc. aufs Schärfste und man werde den Extremisten entschieden dagegen treten. Ich frage mich nur, wann dieses Entgegentreten eintreten wird? Das sind für mich nur Sprechblasen der Politiker. Ich kenne bisher keinen Verantwortlichen, der es gewagt hat, diesen Individuen wirklich die Grenzen aufzuzeigen. Man sudert nur von „Deeskalation“ herum und lässt es laufen. Warum werden gegen diese Randalierer...

  • Braunau
  • Bezirksrundschau Braunau
1

Kommentar
Mehr Verständnis für die ältere Generation

Es ist eine sehr schwierige Situation: Mit Jahresbeginn 2022 verliert Tragöß seinen letzten Nahversorger (siehe Bericht Aus für den letzten Nahversorger im Ort). Zwar gibt es mit der "Uni-Box" eine Rund-um-die-Uhr-Alternative zum Einkaufen und auch Spar Tuller, der mit Jahresende seine Pforten in Tragöß schließt, bietet zwei Mal pro Woche Hauszustellung an. Dennoch ist das gerade für die ältere Bevölkerung ein Problem. Viele junge Menschen werden das nicht verstehen, aber wer eben nicht mit...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Angelika Kern
1

Ein Tipp, Dr. Freis – werden Sie Wahlarzt

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Kommentar über das Unvermögen eines Kassenarztes, zwei Frauen zu untersuchen. Ein Mediziner weiß sicher wie er seine Patienten zu behandeln hat. Was man beim langjährigen Medizinstudium offenbar nicht vermittelt bekommt, ist ein gesundes Sozialverhalten. Anders kann ich mir nicht erklären, weshalb der Neunkirchner Allgemeinmediziner Christian Freis bereits zwei kranke Damen nicht untersucht hat. Auf Anfrage gibt er sich zugeknöpft (mehr dazu an dieser Stelle). Freis ist...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Kommentar
Jetzt gibts einfach keine Ausreden mehr

Man kann natürlich im Lockdown jammern, sich gehen lassen und irgendwo "versumpern"; man kann aber auch versuchen, das Beste daraus zu machen und die kreative Seite hervorholen – so wie der Trachtenverein Roßecker aus Bruck (siehe Bericht "Via App tanzen lernen"). Die Vereinsmitglieder haben aus der Not eine Tugend gemacht und waren in den letzten Monaten kreativ. Gemeinsam mit Mike Ulm von der Firma mea IT haben sie eine eigene App programmiert, mit der man ganz gemütlich von zu Hause aus...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Angelika Kern
2

Bezirk Neunkirchen
Schwache Hirten verlieren ihre Schafe

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Meinung zu Verzweiflungstaten in der Pandemie und die Führung der Österreicher. Mit der Aussicht auf Riesengewinne wie ein Auto und ein Wohnhaus einerseits und mit Strafandrohungen andererseits will die Regierung zum Corona-Impfen anstacheln. Die Mischung aus Belohnung und Sanktion ist wohl einzigartig in der Geschichte Österreichs. Für mich liegt auf der Hand: Schafe folgen guten Hirten. Aber Hirten, die nicht wissen was sie tun, verlieren ihre Schäfchen. Und im endenden...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Wir müssen den Konflikt mit den radikalen Minderheiten eingehen.

Kommentar
Wir müssen den Konflikt mit den Radikalen eingehen

Wir dürfen uns nicht spalten lassen - das hört man mittlerweile sogar aus dem Mund hochrangiger Größen in der Republik. Auch in zahlreichen Leserbriefen an uns liest man immer die selbe Argumentation: Wir sollen doch mit dem "Impfdruck" aufhören, denn das führt zur "Spaltung" der Gesellschaft, dabei sollen wir doch "solidarisch" die Pandemie bekämpfen. Dazu am besten noch ein Piktogramm, in dem sich Ungeimpfte und Geimpfte die Hand reichen und so ein Herz formen. Wer von "Solidarität" redet und...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
Menschenleere im Lockdown.
Video

Meinung - Redaktion
Und wieder herrscht die Unsicherheit vor - mit VIDEO

Von Nikolaus Kogler Dass wir uns erneut im Lockdown wieder finden, haben wir uns im Sommer und noch vor wenigen Wochen bläuäugiger-weise nicht "erträumen" lassen. Erneut wird nun die Sorge und Verunsicherung vor allem bei Touristikern größer, dass es erneut zu einem – für viele wirtschaftlich nicht mehr verkraftbaren – weitgehenden Saisonausfall kommen könnte. Während sich die einen noch in (Zweck-)Optimismus üben, haben andere den Winter bereits abgeschrieben und stehen daumendrehend vor ihren...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Peter Zezula, redaktioneller Leiter der BezirksBlätter Wiener Neustadt.

Kommentar
Trauriger Sonntag: die letzten Stunden

Traurig konnte man in den letzten Stunden vor dem Lockdown werden. Am Flohmarkt vorm Kinocenter wünschte die Betreiberin per Megaphon "Frohe Feiertage" und "Wir sehen uns im nächsten Jahr", im Fischapark verteilten die Gastronomen am Samstag vor 18 Uhr die Speisen, die die nächsten 20 Tage nicht überdauern würden, an die Stammgäste und die Hobbysportler kamen noch ein letztes Mal in den Hallen zusammen. Seit Montag steht das öffentliche Leben wieder still und wie es nach der Pause weiter gehen...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Seuchenfreund: Dieser Herr hat eine Ausrede - schließlich ist es sein Job.
1 4 2

Kommentar
An meine lieben Seuchenfreunde

Liebe Impfschwurbler, Teilzeit-Virologen und Dunning-Kruger-Affektierte, ihr habt es geschafft! Ihr habt geschafft, dass die Regierung erstmals einig ist - einig im Lockdown. Zugegeben, es hat etwas gedauert, die ÖVP zu überzeugen, aber letztendlich habt ihr es dank eurer Unnachgiebigkeit (manche sagen Sturheit) möglich gemacht, dass wir alle wieder zu Hause sitzen, Freunde und Verwandte nicht besuchen können, Händler und Gastronomen erneut am Rand der Verzweiflung sind. Das kostet uns übrigens...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
1 1

Bezirk Neunkirchen
Vorsicht wird nach dieser Erfahrung verdoppelt

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein Virus und eine Spritze können doch keine Freundschaften beenden, oder? Ich will an dieser Stelle ein Geständnis machen: ich bin 2x geimpft und mit 24. November 1x genesen. Mein Freundeskreis umfasst auch ungeimpfte Personen. Und ich werde mich hüten ihre Haltung zu verteufeln. Wie ich feststellen konnte, kommen die Impfdurchbrüche häufiger vor als angenommen. Oder es ist Zufall, dass in meinem Umfeld mehrere Geimpfte erkrankten. Ich ziehe meine Lehre daraus: halte noch...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.