ostumfahrung

Beiträge zum Thema ostumfahrung

Begriffe rund um die geplante Ostumfahrung werden kindgerecht erklärt.
1 6

Protest gegen Ostumfahrung
"Wald und Wiese kommen weg!"

Ein Kinderbuch und ein Comic - die Gegner der Ostumfahrung Wiener Neustadt gehen nun in die mediale Offensive. WIENER NEUSTADT. "Der Wald da hinten und die Wiese, das kommt alles weg!", sagt "Öko-Sister" Lea im neuen Comic "Ostumfahrung? No way to the future!". Dazu gibt es auch noch ein Kinderbuch mit dem Titel "Poldi Ziesel und Lea Libelle". Herausgegeben werden die beiden Druckwerke von der Bürgerinitiative "Vernunft statt Ostumfahrung", bei der nicht nur Georg Panovsky und Daniel Hemmer,...

  • Wiener Neustadt
  • Mathias Kautzky
ÖVP-Kandidatin Stefanie Rechberger

Steyregg wählt
Rechberger: "Es sind viele Sachen liegengeblieben"

ÖVP-Bürgermeisterkandidatin Stefanie Rechberger möchte vor allem die Infrastruktur in Steyregg stärken und hofft mit ihrem jungen Team auf den ersten Platz. STEYREGG. Für die ÖVP geht Stefanie Rechberger als Spitzenkandidatin in die Gemeinderatswahl. Die 44-Jährige tritt zum ersten Mal in dieser Funktion an. Politisch erfahren ist sie dennoch, schließlich ist Rechberger seit acht Jahren politisch aktiv, seit sechs Jahren Gemeinderätin und Stadträtin. Als Fraktionsobfrau hat sie Einblick in alle...

  • Urfahr-Umgebung
  • Christian Diabl
Linz-plus-Spitzenkandidat Lorenz Potocnik ärgert sich über vieles in der Stadt, Wutbürger will er aber trotzdem nicht sein.

Interview
Lorenz Potocnik: "Natürlich schwingt Wut mit"

Alle Spitzenkandidaten im Interview – an einem Ort ihrer Wahl. Diesmal: Lorenz Potocnik von Linz-plus über Kümmerer, persönliche Angriffe, die Ostumfahrung, staatliche Eingriffe in der Klimakrise und seine Chancen bei der Wahl. LINZ. Nach seinem Rauswurf bei den Neos tritt der ehemalige pinke Fraktionsobmann mit einer eigenen Liste zur Gemeinderatswahl an.   Die Bürgermeister aus Wien und Innsbruck haben sich angesichts der dramatischen Entwicklung in Afghanistan bereit erklärt, Flüchtlinge...

  • Linz
  • Christian Diabl
WWF: gegen den Verbau der Landschaft.
2

WWF mit offenem Brief gegen Ostumfahrung

Mit einem "Offener Brief“ hat sich der WWF dieser Tage an die Politik zu Klima- und Bodenschutz sowie Ernährungssicherheit gewandt: WIENER NEUSTADT. Die Kritik ist mehr als deutlich, die Warnungen des WWF zum Verbau der Ostumfahrung ebenso. Sehr geehrter Herr Bundeskanzler Kurz, sehr geehrte Frau Bundesministerin Gewessler, sehr geehrte Frau Bundesministerin Köstinger, sehr geehrte Frau Landeshauptfrau Mikl-Leitner, Österreich verbraucht rund 13 Hektar Boden pro Tag und liegt bei den...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer

Schiene vor Straße - ÖVP Engerwitzdorf fordert raschen Bau der Stadtbahn

Das Gallneukirchner Becken ist einer der am stärksten wachsenden Siedlungsräume in Oberösterreich. Die Errichtung der Ostumfahrung mit einer hochrangigen Straße durch dieses Gebiet würde die Lebensqualität sehr vieler Menschen verschlechtern und wird daher von der ÖVP Engerwitzdorf als unverantwortlich eingeschätzt. Schon in früheren Stellungnahmen gab es von der Gemeinde mehrfach die Forderung, dass ein rasches Vorantreiben des Projekts Stadtbahn Linz – Gallneukirchen – Pregarten die höchste...

  • Urfahr-Umgebung
  • Herbert Fürst
Von Jung bis Alt, vom Fahrrad bis zum Rollstuhl: Die Teilnehmer der Info-Veranstaltung waren sehr vielfältig.
2 4

Wiener Neustadt
300 Menschen bei Raddemo gegen "Ost-Umfahrung"

Bei einer "geführten Radtour durch Österreichs Betonhauptstadt" in und um Wiener Neustadt nahmen sich die 
Plattform Vernunft statt Ost”Umfahrung” und die Radlobby vor, "leere Versprechen der Politik" aufzudecken. WIENER NEUSTADT. Auf Rädern, in Kinderrad-Anhängern und sogar auf einem Rollstuhl-Lastenrad zogen mehr als 300 Menschen durch Wiener Neustadt. Bunt und lautstark führte die Radtour zu sieben Orten, wo laut den Veranstaltern, der Plattform Vernunft statt Ost”Umfahrung” und der...

  • Wiener Neustadt
  • Mathias Kautzky
4

300 Menschen bei großer Raddemo gegen Ostumfahrung

Auf Rädern, in Kinderradanhängern und sogar auf einem Rollstuhllastenrad zogen 300 Menschen am Sonntag durch Wiener Neustadt. WIENER NEUSTADT. Bunt und lautstark führte eine Radtour zu sieben Orten, wo leere Politik-Versprechen aufgezeigt wurden. Organisator Helmut Buzzi von der Plattform Vernunft statt Ost ”Umfahrung” spricht von einer Trendwende: "Der Widerstand gegen die Betonpolitik der Stadt und die Ostumfahrung geht mittlerweile quer durch alle Bevölkerungsschichten. Auffallend war, dass...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
Viele bekannte Gesichter bei der Initiative "Kein Transit Linz".
5

Unterschriftensammlung
Linzer sollen über Ostumfahrung abstimmen

Die Bürgerinitiative "Kein Transit Linz" sammelt ab sofort Unterschriften für eine Volksbefragung zur umstrittenen Ostumfahrung. Ziel sei es, das "verantwortungslose" Projekt der Landesregierung zu stoppen und neu zu denken. LINZ. Weil die Linzer Stadtpolitik aus ihrer Sicht zu untätig ist, sammelt die Bürgerinitiative "Kein Transit Linz" Unterschriften für eine Volksbefragung zur Ostumfahrung. 6.100 Menschen müssten dafür unterschreiben, dann könnte es im Herbst eine solche Befragung geben....

  • Linz
  • Christian Diabl
1 1 6

Weltrekord in Lichtenwörth
Das größte Insektenhotel der Welt

Der Imker Daniel Hemmer wollte ein ganz besonderes Insektenhotel bauen. Das ist ihm auch gelungen. LICHTENWÖRTH. 35 Meter lang, zwei Meter hoch, 80 Zentimeter tief und ein Volumen von rund 60 Kubikmetern - das sind die mehr als beeindruckenden Eckdaten vom größten Insektenhotel der Welt, das seit kurzem in Lichtenwörth nahe Wiener Neustadt steht. Imker, Kräuterpädagoge, Sanitäter und Umweltgemeinderat Daniel Hemmer stellt sein Waldstück am Ortsrand der 2.742-Seelen-Gemeinde Lichtenwörth dem...

  • Wiener Neustadt
  • Mathias Kautzky
Umweltstadtrat Norbert Horvath und Vizebürgermeister Rainer Spenger wollen mehr mit dem Rad fahren.
5

„Wenn Ostumfahrung, dann…“
SPÖ präsentierte Verkehrsberuhigung für Wiener Neustadt

Wiener Neustadt soll bis 2030 ein Zentrum der Nachhaltigkeit werden WIENER NEUSTADT (mp). Die SPÖ Wiener Neustadt, allen voran Vizebürgermeister Rainer Spenger und Umweltstadtrat Norbert Horvath, woll die Mobilität in der Stadt mit ihrem neuen Plan MEP 2030 in die Zukunft führen. Die Maßnahmen sollen die Lebensqualität in der Stadt und den Klimaschutz fördern und Platz schaffen für Alternativen zu Autos. Das Ziel soll es sein, dass jeder Punkt der Stadt in 15 Minuten ohne eigenes Auto erreicht...

  • Wiener Neustadt
  • Mirjam Preineder
Andreas Kleboth (li.) beim dritten Streitgespräch zur Stadtentwicklungsstrategie.
16

Andreas Kleboth
"Ich würde die Seilbahn über die Landstraße führen"

Architekt und Stadtentwickler Andreas Kleboth über eine Stadt des Miteinanders, das große Potenzial von Linz und die umstrittene Ostumfahrung. LINZ. Der Linzer Architekt Andreas Kleboth ist Teil der städtebaulichen Kommission, leitet kooperative Planungsverfahren und organisiert aktuell für die Stadt Linz die Streitgespräche zur Stadtentwicklungsstrategie. Die Stadt Linz feilt an einer Stadtentwicklungsstrategie. Worum geht es da? Das Entscheidende ist schon der Begriff Stadtentwicklung....

  • Linz
  • Christian Diabl
Daniel Hemmer (gelbes T-Shirt), Landwirt und Imker, führte die Exkursionsteilnehmer in die Felder zwischen Lichtenwörth und Wr. Neustadt, wo die Wr. Neustädter 'Ostumfahrung' gebaut werden soll.
2 5 6

Ostumfahrung Wiener Neustadt
Tausche Ackerboden gegen Straße

Die geplante Ostumfahrung von Wr. Neustadt bedroht nicht nur die Wiesen und Felder eines Naherholungsgebiets, sondern auch die Existenz von Bauern - und damit die Grundversorgung der Bevölkerung. WIENER NEUSTADT-LAND. Rund 50 Menschen stehen im idyllischen Grenzgebiet von Wr. Neustadt und Lichtenwörth: Während die Kinder auf den Wiesen Schmetterlingen nachlaufen, stehen die Erwachsenen mit Corona-Abstand im Halbkreis um Daniel Hemmer - Landwirt, Imker und Lichtenwörther Umweltgemeinderat. Die...

  • Wiener Neustadt
  • Mathias Kautzky
Bürgermeister Klaus Luger im Gespräch mit der StadtRundschau.
4

Sommergespräch
"Setze mich gegen Ostumfahrung auf die Straße"

Der Linzer Bürgermeister Klaus Luger kündigt im Gespräch mit der StadtRundschau Widerstand gegen die aktuellen Ostumfahrungspläne des Landes an. Außerdem spricht er über seine Macht als Bürgermeister, die rot-blaue Zusammenarbeit, Grüngürtel, Klimanotstand und vieles mehr. LINZ. Klaus Luger (SPÖ) ist seit 2003 Mitglied der Stadtregierung, die er seit 2013 als Bürgermeister anführt. Sie waren einmal bei der KPÖ. Haben Sie gute Erinnerungen an diese Zeit? Ja, weil die Zeit bei KSV...

  • Linz
  • Christian Diabl
Ein Klimafonds soll das günstige Jahres-Ticket finanzieren.
1 3

Mobilitätsoffensive
SPÖ OÖ will Öffi-Ticket um ein Euro pro Tag

Die SPÖ OÖ geht mit der Forderung nach einer günstigen Jahreskarte für alle Öffis in die Nationalratswahl. LINZ. Die SPÖ Oberösterreich möchte leistbare und klimafreundliche Mobilität ermöglichen. "Mobil zu sein bedeutet am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben. Und das ist ein Recht, das jeder Bürgerin und jedem Bürger zusteht", sagt Landesparteivorsitzende Birgit Gerstorfer.Herzstück der roten Mobilitätsoffensive ist das 1-2-3 Klimaticket. Damit soll man den Öffentlichen Verkehr für einen Euro...

  • Linz
  • Christian Diabl
Hochwasser, Trockenperioden, geplante Osttangente –der Steyregger Gemeinderat zog am 4. Juli die Reißleine und rief den Klimanotstand aus.
2

Nach Osttangenten-Beschluss
Gemeinde Steyregg ruft den Klimanotstand aus

Die geplante Linzer Ostumfahrung gab den Ausschlag für die Ausrufung des "Klimanotstands" durch den Steyregger Gemeinderat. STEYREGG. Trockenheit, Wassermangel und zwei große Hochwasserereignisse innerhalb der letzten zehn Jahre. Dazu "kommt eine permanente Lärm- und Luftbelastung durch hochrangige Verkehrsstraßen, die durch die angedrohte Errichtung einer sogenannten Linzer Osttangente verschärft würde", so der Steyregger Bürgermeister Johann Würzburger. Einstimmiger Beschluss Die...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner

Bürgerinitiativen bringen Beschwerde gegen UVP-Bescheid zur Ostumfahrung Wiener Neustadt ein

WIENER NEUSTADT. Die Bürgerinitiative „Ostumfahrung - So nicht!“ hat ebenso wie die Bürgerinitiative L.A.M.A. der Grünen fristgerecht Beschwerde gegen den positiven UVP (Umweltverträglichkeitsprüfung)-Bescheid des Landes zur Ostumfahrung Wiener Neustadt eingebracht. Damit liegt der Ball nun beim Bundesverwaltungsgericht, das über die Ostumfahrung entscheiden muss. Gleichzeitig mit der Beschwerde haben die Bürgerinitiativen eine öffentliche Verhandlung zum Thema beantragt. Mit der Beschwerde an...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
Landesrat Ludwig Schleritzko und Bürgermeister Klaus Schneeberger mit dem Plan zur Ostumfahrung.

Umfahrung Ost
Nächster Schritt zur Umsetzung der Umfahrung Wiener Neustadt Ost

Wiener Neustadt (Red). Der nächste Schritt zur Realisierung des zweiten Teils der Umfahrung Wiener Neustadt Ost steht kurz bevor. „Am 17. Oktober beginnt die öffentliche UVP-Verhandlung, die für dieses Projekt notwendig ist“, informieren Niederösterreich Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko und Wr. Neustadts Bürgermeister Klaus Schneeberger. Gemeinsam mit den bestehenden Straßenzügen S 4 Mattersburger Schnellstraße, A 2 Süd Autobahn, B 21 Nordspange Wiener Neustadt und B 21b Spange B 60 soll...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
Über den Verlauf der Ostumfahrung wird weiter heftig gestritten.

Ostumfahrung: Steinkellner wehrt sich gegen Kritik der Transitgegner

Die Bürgerinitiative "Kein Transit durch Linz" und Infrastrukturlandesrat Günther Steinkellner haben sich einen erneuten Schlagabtausch geliefert. Im Streit um die geplante "Ostumfahrung" verhärten sich die Fronten. Die "Initiative Kein Transit durch Linz", die von allen Steyregger Gemeinderatsfraktionen sowie den Grünen und den Neos in Linz unterstützt wird, hat vergangenen Mittwoch eine Postwurfsendung an 64.000 Haushalte verschickt. In dem Flugblatt spricht die Initiative von schweren...

  • Linz
  • Christian Diabl
Transitlawine durch Linz – Die Initiative "Kein Transit durch Linz" geht von weit mehr als 6.000 zusätzlichen Fahrzeugen durch Linz aus.
1 1

Warnung vor Transitlawine

Ein Polit-Bündnis will eine weitere Autobahn durch Linz verhindern. Gegen die geplante stadtnahe Trasse einer Ostumfahrung formiert sich Widerstand. Der vom Land bevorzugte Trassenkorridor soll von der A7 bei Treffling durch den Pfenningberg und weiter durch die Steyregger Au sowie die Trauner Augebiete bis nach Ebelsberg zur A1 führen. Die Initiative "Kein Transit durch Linz" spricht von einer "Fehlplanung": Schätzungen, die von 6.000 Fahrzeugen am Tag ausgehen, seien zu gering angesetzt. Bis...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Die derzeitige Variante der Ostumfahrung führt in Mittertreffling (ca. Höhe Reckeneder) in einen Tunnel bis Steyregg und dann oberirdisch über die Donau und das Voest-Gelände bis zur A1 nach Ebelsberg.

Steyregger Resolution gegen die Ostumfahrung

Der Gemeinderat der Stadt Steyregg fordert Alternativen zur Ostumfahrung: Der internationale Transitverkehr solle am Linzer Ballungsraum vorbeiführen, nicht mitten durchführen. STEYREGG. In der Sitzung am 3. Mair 2018 beschloss hat der Steyregger Gemeinderat auf Initiative der Steyregger ÖVP einstimmig eine Resolution gegen die Linzer Ostumfahrung. In der Resolution werden die zuständigen Landespolitiker dazu aufgefordert, Alternativen zur Ostumfahrung auf Steyregger und Linzer Gemeindegebiet...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
Der Trassenverlauf der B 17 Ostumfahrung Wr. Neustadt.

Neuauflage für die Ostumfahrung

Die öffentliche Auflage des Projekts wird aus Gründen der Rechtssicherheit wiederholt. Wiener Neustadt (ds). Bitte warten…, heißt es in der Sache Ostumfahrung. Bis 24. Mai werden in den Gemeinden Wiener Neustadt, Eggendorf und Lichtenwörth alle Unterlagen erneut aufgelegt. Damit können Bürger, die noch keine schriftliche Stellungnahmen oder Einwendungen eingebracht haben, das nachholen. Georg Panovsky, Initiator der Bürgerinitiative "Ostumfahrung - So nicht!": "Die Wiederholung der öffentlichen...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
Kämpferisch: Die Grüne Tanja Windbüchler-Souschill.

Grüne-Chefin Windbüchler-Souschill: Erster Erfolg der Bürgerinitiative L.A.M.A. beim Bundesverwaltungsgericht

Wiener Neustadt (Red.).- Behörde hat Antrag der Bürgerinitiative inhaltlich unerledigt gelassen Die Grüne Stadtparteichefin hat die Bürgerinitiative L.A.M.A gegründet, um den Erhalt der Lebensqualität und eine nachhaltige Mobilität im UVP-Genehmigungsverfahren zur Ostumfahrung zu erreichen. „Wir haben eine Vielzahl von Unterstützerinnen und Unterstützer, haben unsere Anliegen für Natur- und Lebensschutz vorgebracht und einen Antrag auf Feststellung einer Parteistellung im UVP-Verfahren...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Michael Diller und Tanja Windbüchler

Ostumfahrung: Grüne sorgen sich um Feldhamster

Wiener Neustadt (Red.). Die "Bürgerinitiative für Landschafts- und Anrainerschutz - Mutige Alternative zur Ostumfahrung" (L.A.M.A) sammelt aktuell Unterschriften, um Einwände im Umweltverträglichkeitsprüfungsverfahren (UVP-Verfahren) zum Bau der Ostumfahrung abgeben zu können. Initatorin ist die Grüne Gemeinderätin Tanja Windbüchler. "Wir wollen umweltpolitische Anliegen gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern vertreten. Das immense Straßenbauprojekt "Ostumfahrung" hat Auswirkungen auf die...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Das derzeit noch ruhige Naturgebiet bei der Hofer-Mühle.

Radtour Ostumfahrung: Fischabach - Lichtenwörth

Wo kommt die Ostumfahrung? Auswirkungen auf die Stadt und das Umland wahrnehmen. Durch die geplante Ostumfahrung wird sich diese Region der Stadt stark verändern. Die Radlobby lädt am 5. November zur Radtour, die am Bahnhof Wiener Neustadt startet und entlang des Fischabaches nach Osten führt. Über die Döttelbachsiedlung und den Radweg Pottendorfer Straße geht es in das Naturgebiet an der Warmen Fischa. Karl Zauner von der Radlobby über die weiteren Stationen: "Weiters schauen wir uns die...

  • Wiener Neustadt
  • Hannes Höller

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.