Urteil

Beiträge zum Thema Urteil

Der Angeklagte.
3

6.840 Euro und Bewährungsstrafe
Ex-Politiker aus dem Mostviertel als Zuhälter verurteilt

Ein ehemaliger Nachwuchs-Politiker wurde zu einer Geldstrafe von 6.840 Euro und einer Bewährungsstrafe verurteilt. Urteil rechtskräftig. MOSTVIERTEL. (ip) Als gescheiterter „Nazi-Jäger“ brachte ein 27-Jähriger aus dem Mostviertel drei Männer vor ein Schwurgericht, das mit Freisprüchen für die Angeklagten endete. Als Vorwürfe wegen Zuhälterei gegen ihn auftauchten, musste der ehemalige Vorsitzende der Sozialistischen Jugend auch aus der Partei austreten. Geldstrafe von 6.840 Euro und...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Die Richter Helmut Weichhart und Markus Grünberger.
4

Bis zu 15 Jahre Haft
20-jähriger Mostviertler soll 11 Mädchen zu sexuellen Handlungen gedrängt haben

Der Angeklagte zeigt sich vor Gericht weitestgehend geständig. Ihm drohen bis zu 15 Jahre Haft. MOSTVIERTEL. (ip) Die Liste der Sexualstraftaten, mit der der St. Pöltner Staatsanwalt Karl Wurzer einen 20-jährigen Mostviertler konfrontierte, ist rekordverdächtig. Der bislang unbescholtene Bursche zeigte sich vor Gericht weitestgehend geständig und gab gegenüber Richter Markus Grünberger zu, an Mädchen im Alter zwischen elf und 20 Jahren besonderes sexuelles Interesse gehabt zu haben. Laut...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Richterin Doris Wais-Pfeffer
4

Prozess
Mostviertler Onkel soll 30 Jahre lang vergewaltigt haben

Ein Mordverdacht brachte angebliche sexuelle Übergriffe eines 65-Jährigen ans Tageslicht. Nun stand der Mostviertler deswegen vor Gericht. Der Angeklagte bestreitet alle Vorwürfe. MOSTVIERTEL. (ip) Das spurlose Verschwinden einer jungen Mutter aus dem Mostviertel im Jahr 1983 führte vor zwei Jahren zu Ermittlungen gegen ihren damaligen Lebensgefährten, einen 65-jährigen Pensionisten, der unter Mordverdacht geriet. (Hier geht es zum Exklusiv-Interview der Bezirksblätter rund um das Verschwinden...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Gerhard Haslinger wegen Verhetzung verurteilt: Wegen einer diffamieren Presseaussendung aus dem Jahr 2012 wurde der Brigittenauer FPÖ-Bezirksparteiobmann zu einer Geldstrafe verurteilt.
1

FPÖ Brigittenau
Ex-Landtagsabgeordneter Gerhard Haslinger wegen Verhetzung verurteilt

Brigittenauer FPÖ Chef und Ex-Landtagsabgeordneter Gerhard Haslinger wurde wegen Verhetzung verurteilt. Er hatte im Zuge der Fahndung nach einem Serienvergewaltiger die türkischstämmige Bevölkerung diffamiert. WIEN/BRIGITTENAU. Der langjährige Brigittenauer FPÖ-Bezirksparteiobmann Gerhard Haslinger wurde am Landesgericht für Strafsachen wegen Verhetzung verurteilt. Der 57-jährige Polizeibeamte hatte in einer Presseaussendung vom 31. Dezember 2012 diffamierende Aussagen getätigt. In der...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Verteidiger Georg Thum
3

Drama um Mädchen
Amstettner Pflegemutter wehrt sich gegen Vorwürfe

Ein kleines Mädchen soll jahrelanges Martyrium durchlebt haben. Pflegemutter bestreitet die Anklagepunkte. BEZIRK AMSTETTEN. Seit Juli vergangenen Jahres sitzt eine 44-Jährige aus dem Bezirk Amstetten immer wieder auf der Anklagebank am Landesgericht St. Pölten. Auch die Verhandlung im März musste wieder vertagt werden, nachdem Verteidiger Georg Thum eine Zeugin abermals beantragte, die zur Entlastung seiner Mandantin beitragen könnte. Erschütternde Vorwürfe Die Anklage von Staatsanwältin...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Die Aktion war aufgeflogen, als der Mann den Lkw bei der Autobahnabfahrt Bruck an der Leitha West abstellte.

43 Flüchtlinge in Kühllaster: Haft für Schlepper

In Korneuburg wurde ein 51-Jähriger türkischer Staatsbürger wegen Schlepperei zu drei Jahren teilbedingter Haft verurteilt. Er soll im September 43 Flüchtlinge in einem Kühllaster von Rumänien über Ungarn bis in den Bezirk Bruck an der Leitha transportiert haben. Unter furchtbaren Bedingungen soll der 51-Jährige die Personen die aus Syrien, dem Irak und der Türkei stammen nach Niederösterreich geschleppt haben. Insgesamt hatten sich 43 Personen an Bord befunden, darunter sechs Kinder. Die...

  • Bruck an der Leitha
  • Maria Ecker
Das Medieninteresse bei dem Prozess gegen Ernst August von Hannover war äußerst groß.
2

Prozess
Zehn Monate bedingt für Welfenprinz

Überraschend schnell fiel das Urteil gegen Ernst August von Hannover. WELS. Ernst August von Hannover ist am Landesgericht Wels zu zehn Monaten bedingt verurteilt worden. Hinzu kommen mehrere Auflagen: Der Welfenprinz muss sich einen anderen Wohnsitz suchen als am Anwesen in Grünau, was der Adlige geschockt aufnahm: "Unmöglich", meinte er, "ich lebe seit 50 Jahren dort." Zudem darf er sich manchen Gebäuden der dortigen Cumberland Stiftung nicht mehr nähern. Auch der Kontakt zur...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
Das Urteil gegen den Rettungsfahrer ist rechtskräftig.

Tödlicher Unfall bei Einsatzfahrt in Wolfsberg
Rettungsfahrer verurteilt

21-jähriger Rettungsfahrer wegen grob fahrlässiger Tötung und Körperverletzung zu sieben Monaten bedingter Haft und 4.500 Euro Geldstrafe verurteilt. WOLFSBERG. Am 5. Oktober des Vorjahres kam es an einer ampelgeregelten Kreuzung an der B70 im Süden von Wolfsberg zu einem Verkehrsunfall zwischen einem im Einsatz befindlichen Rettungswagen und dem PKW einer 52-jährigen Frau. Die Lenkerin des PKW kam dabei ums Leben. Der Rettungsfahrer soll dabei mindestens 90 km/h gefahren sein, obwohl in diesem...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Daniel Polsinger
"Sollte sich der Radfelder Gemeinderat dazu entschließen, dass wir 'ohne Wenn und Aber' dem Wasserverband freiwillig beitreten sollen, dann werde ich als Demokrat in der mir noch verbleibenden Amtszeit natürlich diese Entscheidung nach außen vertreten. Bisher sprechen aber die Rückmeldungen aus der Bevölkerung, durch die Bürgerinitiative, mehr als eindeutig für die bisherige Vorgangsweise der Gemeinde Radfeld", so Bürgermeister Josef Auer.

Hochwasserschutz
Radfelder geben beim Thema Wasserverband nicht auf

Seit dem Urteil des Landesverwaltungsgerichts, dass alle Beschwerden der Gemeinde Radfeld bezüglich des Wasserverbandes Unteres Unterinntal für unzureichend erklärte, wurde es eine Zeit lang still um das rebellische Dorf. Nun meldete sich aber Bürgermeister Josef Auer zu Wort und möchte einiges klarstellen. Eines ist sicher: die Radfelder werden nicht aufgeben.  RADFELD (red). Am 12. Jänner wurde am Landesverwaltungsgericht Tirol die Beschwerde der Gemeinde Radfeld gegen den Bescheid des...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Einer der beschlagnahmten Hunde der Frau.

Animal Hoarding in Braunau
Urteilsspruch im dritten Anlauf

Nachdem die Angeklagte bereits zwei Mal nicht zur Verhandlung erschienen war, zeigte sie sich heute vor Gericht weitgehend geständig und wurde – nicht rechtskräftig – verurteilt. Verein Pfotenhilfe wünscht sich härtere, abschreckende Urteile. RIED, BRAUNAU, LOCHEN. Beim heutigen dritten Anlauf zur Tierquälerei-Verhandlung am Landesgericht Ried erschien die Angeklagte über eine Stunde zu spät. Die Richterin verurteilte die weitgehend geständige Frau zu einer auf drei Jahre zur Bewährung...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Die Demo 2016 war eine der größten der letzten Jahre in Linz.

Linz gegen Rechts
Klage von Wirt gegen Demo-Anmelder abgewiesen

Weil rund um eine große Demonstration Sachbeschädigungen stattfanden, klagten die Geschädigten die Demo-Anmelder. Der Oberste Gerichtshof wies diese Klage jetzt ab. Die Anmelder hätten ausreichend Sicherheitsvorkehrungen getroffen.   LINZ. Vor mehr als vier Jahren demonstrierten tausende Menschen in Linz gegen "eines der größten rechtsextremen Vernetzungstreffen im deutschsprachigen Raum", das am 29. Oktober 2016 in den Redoutensälen des Landes OÖ stattgefunden hat. Entlang der Demoroute kam es...

  • Linz
  • Christian Diabl

Ex-Freundin getötet
UPDATE: 35-Jähriger vor Gericht – Urteil Lebenslang

UPDATE: Seit Montag stand ein 35-Jähriger aus Steyr-Land in Graz wegen Mordes und Mordversucht vor Gericht. Am Dienstag wurden unter anderem Ex-Freundinnen des Angeklagten vernommen. Am Mittwoch folgte ein Lokalaugenschein am Tatort. Am Donnerstagabend dann das Urteil:  Die Geschworenen verurteilten den Mann einstimmig wegen Mordes und versuchten Mordes (am Bruder) zu lebenslanger Haft. Der Angeklagte bat um drei Tage Bedenkzeit, das Urteil ist daher noch nicht rechtskräftig. Wie orf.at...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Prozess am Landesgericht Wiener Neustadt.
2

Verhandlung am Landesgericht Wiener Neustadt
Dealer erhielt mit mildem Urteil "Chance für richtigen Weg"

WIENER NEUSTADT. Am Landesgericht Wiener Neustadt musste sich vergangene Woche ein 41-jähriger türkischer Staatsbürger wegen des Handels mit Suchtgift, verbotenem Umgang mit Suchtgift und Kennzeichenfälschung verantworten. Der vor seiner Verhaftung in Wiener Neustadt wohnhafte Mechmet K. hat als Drogenkurier fungiert, er schmuggelte mit einem Fahrzeug mit falschen Kennzeichen im Jahre 2020 rund 400 Gramm „Crystal Meth“ aus der Slowakei nach Österreich und dabei hatte er auch seine Abnehmer in...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Das Verteidigerduo Carsten Koller und Roland Schöndorfer.
4

Herzogenburg
Nachwuchsräuber auf der Anklagebank

Als Schuss vor den Bug könnte man die Urteile des St. Pöltner Jugendrichters Markus Grünberger bezeichnen, der vier Angeklagten mit relativ milden Urteilen die Chance gab, von einer kriminellen Karriere Abstand zu nehmen. HERZOGENBURG (ip). Nicht so ganz harmlos waren die Vorwürfe von Staatsanwalt Patrick Hinterleitner, der den beiden Hauptangeklagten, zwei Tschetschenen (17 und 15 Jahre), Raub Erpressung und Sachbeschädigung zur Last legte. Gut beraten von den Verteidigern Carsten Koller und...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bianca Werilly
Das Kunstwerk von Chris Moser erregte die Gemüter.

Gericht
Der Streit um die Kunst oder Einblicke in eine Verhandlung

INNSBRUCK. "Schon wegen der monierten Nichteinholung des beantragten Gutachtens zur Frage des allgemein anerkannten künstlerischen Wertes der Figur sah sich das Berufungsgericht aber zur Aufhebung und Zurückverweisung veranlasst." Jetzt findet der Prozess rund um die "Strafsache gegen Gerald Depaoli wegen des Vergehens der Gutheißung einer mit Strafe bedrohten Handlung nach §282 Abs2 StGB" seine Fortsetzung. Vorgeschichte"Kunst gefällt oder gefällt nicht". Dieser einfache Nenner war im...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Der Angeklagte vor Gericht.
4

Urteil
"Robin Hood" wurde zum Albtraum der Mostviertler Häuselbauer

Nach sechs Verhandlungstagen endete für einen 57-Jährigen am Landesgericht St. Pölten ein Betrugsprozess, bei dem mehrere Opfer mit einer Gesamtschadenssumme von etwas mehr als 1,6 Mio. Euro möglicherweise auf der Strecke bleiben. – Urteil nicht rechtskräftig. Lesen Sie hier die Vorgeschichte zum "Robin Hood" der Häuselbauer. MOSTVIERTEL. (ip) Der Beschuldigte hat zwischen 2017 und Juni 2020 seine Kunden, meist junge Häuselbauer, auch Freunde und Verwandte aus den Bezirken Scheibbs und...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Im Landesgericht Wiener Neustadt werden ein Teil der Corona-Verstöße abgehandelt. Andere kommen mit Verwaltungsstrafen davon.
1 Aktion 2

Saftige Geldstrafe für Schwarzauerin (69)
Corona-Sünder vor dem Richter

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Covid-Verstöße beschäftigen BH und Gericht. Eine 69-Jährige wurde zu 4.800 € Strafe verurteilt. (p_zezula, t_santrucek). So wie die Pandemie in riesigen Wellen über uns hereingebrochen ist, so kommt jetzt recht flott auch eine Welle von Justizverfahren ins Rollen, die in einigen Fällen auch Gerichtsstrafen nach sich zieht. 300 Verwaltungsverfahren In der Bezirkshauptmannschaft Neunkirchen wurden seit März 2020 mehr als 300 Verwaltungsstrafverfahren geführt, die in...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Verteidigertrio - Manfred Sigl, Ewald Stadler, Christian Purkarthofer
2

Landesgericht St. Pölten
Fluchthelfer zu teilbedingten Haftstrafen verurteilt

Nach wie vor fehlt von einem 27-jährigen Rumänen, der am 14. November 2020 nach einer ambulanten Behandlung im Uni-Klinikum St. Pölten seine Bewacher aus der Justizanstalt „allein zurückließ“ und zu Fuß flüchtete, jede Spur. ST. PÖLTEN (ip). Die Verfolgung misslang trotz Warnschüssen, der Häftling verschanzte sich im Auto seiner drei Fluchthelfer, die von dem St. Pöltner Richter nun zu teilbedingten Freiheitsstrafen verurteilt wurden (nicht rechtskräftig). Für das Trio klickten unmittelbar nach...

  • St. Pölten
  • Katharina Gollner
5

Landesgericht St. Pölten
Pfleger quälten die Wehrlosesten

Mit vier Schuldsprüchen (nicht rechtskräftig) endete der Prozess gegen ehemalige Pflegekräfte des Clementinums in Kirchstetten. ST. PÖLTEN/KIRCHSTETTEN. Vier Schuldsprüche wurden gegen die Angeklagten im Pflegeprozess ausgesprochen, deren Verteidiger bis zuletzt einen Freispruch gefordert hatte, zumal es seiner Ansicht nach keinen einzigen objektiven Beweis dafür gebe, dass die vier Angeklagten die Bewohner der Pflegeeinrichtung gequält, vernachlässigt, verletzt oder gar sexuell missbraucht...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Karin Kerzner
Verteidiger Martin Engelbrecht vor der Verhandlung
3

Landesgericht St. Pölten
Freund stark alkoholisiert im Stich gelassen

Mit dem äußerst selten zur Anklage gebrachten Verbrechen der Aussetzung mit einer Strafdrohung bis zu fünf Jahren Haft wartete Staatsanwalt Leopold Bien am Landesgericht St. Pölten auf. ST. PÖLTEN/PIELACHTAL (ip). Demnach sollen ein 26-Jähriger aus dem Großraum St. Pölten und dessen gleichaltrige Freundin einen stark alkoholisierten Mann in ihren PKW gelegt und ohne Hilfe zu holen, stundenlang alleine gelassen haben. Als sie danach zur Rettungsstelle fuhren, konnte trotz längerer...

  • St. Pölten
  • Katharina Gollner
Die St. Pöltner Richterin Doris Wais-Pfeffer.
2

Stalker-Prozess
Landwirt aus dem Bezirk fühlt sich verfolgt und bedroht

Ein Landwirt aus dem Bezirk Amstetten fühlt sich seit Monaten von einem 59-Jährigen verfolgt und bedroht. Nun kam es zum Prozess in St. Pölten. BEZIRK AMSTETTEN. Seit Jahren soll es zwischen einem 59-Jährigen und einem Landwirt im Bezirk Amstetten zu Unstimmigkeiten gekommen sein. 2020 fasste der 59-Jährige eine Vorstrafe wegen Sachbeschädigung aus, Ende November setzte es neuerlich eine Anzeige: Der Landwirt fühlte sich seit Monaten verfolgt und bedroht. Landwirt fühlt sich verfolgtDie St....

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Richterin Doris Wais-Pfeffer beim 15.000 Euro Prozess.
2

Mildes Urteil
Frau aus dem Bezirk Scheibbs hat 15.000 Euro aus Supermarktkassen geklaut

Als ehemalige Verkäuferin kenn sich eine 22-Jährige aus dem Bezirk Scheibbs auch beim Öffnen von Kassen in Supermärkten aus. Insgesamt zehn Mal nutzt sie ihr Wissen, um ihren finanziellen Engpass auszugleichen. BEZIRK SCHEIBBS/MELK. Am Landesgericht St. Pölten zeigte sich die bislang unbescholtene Frau gegenüber Richterin Doris Wais-Pfeffer umfassend geständig. Eine Überwachungskamera hatte bereits im Vorfeld das unverfrorene Vorgehen der Beschuldigten aufgezeigt. Demnach kam die Frau mit ihren...

  • Scheibbs
  • Sara Handl
Verteidiger Michael Dohr
4

Mostviertler vor Gericht
"Robin Hood der Häuselbauer" soll Kunden um 2 Mio. Euro betrogen haben

Der 57-jährige Beschuldigte soll zwischen 2017 und Juni 2020 seine Kunden, Großteils aus den Bezirken Scheibbs und Amstetten, um insgesamt 1.929.706,52 Euro betrogen haben. MOSTVIERTEL. „Wo ist das Geld?“ Mehrfach forderte der St. Pöltner Richter Slawomir Wiaderek eine Antwort von einem 57-Jährigen aus dem Mostviertel, dem die Staatsanwaltschaft das Verbrechen des gewerbsmäßig schweren Betruges zur Last legt. Zumindest am ersten von sechs anberaumten Verhandlungstagen konnte dies nicht...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Die Einsprüche der Gemeinde Radfeld bezüglich des Wasserverbandes Unteres Unterinntal wurden alle abgelehnt.
3

Wasserverband Unteres Unterinntal
Landesverwaltungsgericht lehnt Einsprüche Radfelds vollumfänglich ab

Das Landesverwaltungsgericht lehnte alle Einsprüche der Gemeinde Radfeld bezüglich des Wasserverbandes Unteres Unterinntal ab. Breitenbachs Bürgermeister Alois Margreiter hofft nun endlich wieder auf ein Miteinander. Seitens der Radfelder äußerte man sich aber noch nicht zu dem Urteil.  RADFELD (red). Das Landesverwaltungsgericht Tirol hat sämtliche von der Gemeinde Radfeld erhobenen Einsprüche in Zusammenhang mit dem Wasserverband Unteres Unterinntal abgewiesen. Nachdem am 12. Jänner in...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.