Alles zum Thema Einsätze

Beiträge zum Thema Einsätze

Lokales
4 Bilder

Ein großer Tag für die Feuerwehr Laakirchen
Segnung der Feuerwehrhaus-Erweiterung und des neues Kommandofahrzeuges

LAAKIRCHEN. Bei der am Freitag, den 9.Februar 2019 stattgefundenen 124. Jahresvollversammlung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Laakirchen konnte wieder auf ein forderndes Einsatzjahr zurückgeblickt werden. Nach der Eröffnung der Versammlung durch den Kommandanten ABI Jürgen Sturm und dem Gedenken an alle verstorbenen Feuerwehrkameraden folgte gleich ein erster Höhepunkt. Feuerwehrkurat Mag. Franz Starlinger nahm die Segnung des erweiterten Feuerwehrhauses sowie des neuen Fahrzeuges...

  • 10.02.19
Lokales
Klaus Rosenmayer, Theresa Aster, David Müllner, Stefan Brantner, Daniel Müller, Benjamin Meyer, Gerald Katzenschlager, Lukas Machthuber, Herbert Haider und Reinhard Grubeck
2 Bilder

Bilanz
Rotes Kreuz Gmünd umrundete 2018 20 Mal die Welt

GMÜND (red). 14.985 Mal wurden im Jahr 2018 die Mitarbeiter der Rot-Kreuz-Dienststellen Gmünd, Heidenreichstein und Schrems zu einem Rettungs- oder Sanitätseinsatz gerufen. Dabei haben sie mit 14 Einsatzfahrzeugen 788.587 Kilometer zurückgelegt, was fast 20 Erdumrundungen entspricht. Insgesamt wurden 105.343 Stunden Dienst im Rettungs- und Sanitätseinsatzdienst geleistet. Dazu kommen noch fast 14.000 Bereitschaftsstunden. Außerdem nahmen 45 Sanitäterinnen und Sanitäter an vier Übungen teil....

  • 08.02.19
Lokales
Die Freiwilligen der Feuerwehr rücken nicht nur bei Bränden, sondern auch bei Verkehrsunfällen aus. Bild: Bergungsarbeiten nach einem Unfall auf der Bödelestraße.

Rekord: 475 Ausrückungen
Feuerwehr Dornbirn verzeichnete im letzten Jahr deutlich mehr Einsätze

Zu 475 Einsätzen rückte im vergangenen Jahr die Feuerwehr Dornbirn aus, um 62 Einsätze mehr als im Jahr zuvor. 6.055 Stunden waren die Frauen und Männer unterwegs. Die Zahl der Ausrückungen lag 2018 mit 475 Einsätzen um 62 Einsätze (+15 Prozent) über dem Vorjahr. Dabei waren 5.488 Personen im Einsatz, was eine Steigerung gegenüber dem Jahr 2017 um 143 (+2,7 %) bedeutet. Die Einsatzstunden sind dagegen um vier Prozent (6.055 Stunden) zurückgegangen. Von den 475 Einsätzen entfielen dabei...

  • 06.02.19
  •  1
Lokales
Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ollern
2 Bilder

Leistungsbilanz
Ollerner Florianis leisten 16.970 ehrenamtliche Stunden

OLLERN / BEZIRK NÖ (pa). Die Feuerwehr Ollern präsentierte bei ihrer Mitgliederversammlung die Leistungsbilanz des vergangen Jahres 2018. Zu 111 Einsätzen musste das Einsatzteam der Feuerwehr Ollern im vergangen Jahr ausrücken. Bei 100 technischen Einsätzen - darunter 22 Verkehrsunfälle - konnten zwölf Menschen aus lebensbedrohlichen Lagen befreit bzw. gerettet werden. Ein Tier musste geborgen werden. Nur drei Mal galt es Brände zu löschen. „Unsere Mitglieder nahmen an 52 Übungen, 30...

  • 31.01.19
Lokales
Nach der Jahreshauptversammlung konnte Bgm. a.D. und Ehrenmitglied Kurt Heel den detaillierten  Modellnachbau des LFB-Inzing präsentieren.

Jahreshauptversammlung Freiwillige Feuerwehr Inzing
Brandheißes Jahr 2018: Feuerwehr Inzing zog Bilanz

INZING. Ein ereignisreiches Jahr ging zu Ende, die Freiwillige Feuerwehr Inzing konnte wieder viele Einsätze und Übungen bewältigen und ihre Mitglieder ehren. Bei der Jahreshauptversammlung am 11. Jänner begrüßte Kommandant HBI Rene Staudacher zahlreiche Mitglieder und Ehrenmitglied Bgm. a. D. Kurt Heel, den Bürgermeister Josef Walch, Bezirkskommandant OBR Reinhard Kircher, Abschnittskommandant ABI Martin Hellbert sowie den Vertreter der Bergrettung Flaurling und Umgebung, Manfred...

  • 29.01.19
Lokales
Manuel Traschl und Gabriele Pichler-Litschauer bei der Arbeit.
2 Bilder

15 Einsätze mehr für Kriseninterventionsteams des Bezirkes Gmünd

BEZIRK GMÜND. Fast sprunghaft ist die Anzahl der Einsätze des Kriseninterventionsteams der Rot-Kreuz-Bezirksstelle Gmünd im Jahr 2018 angestiegen: Nach acht Einsätzen im Jahr 2017 waren es im Vorjahr nicht weniger als 27. Nach dem Motto "Wir kommen, wenn das Notarztteam geht", haben die sieben Mitarbeiter des Teams insgesamt 49 Personen nach tragischen Ereignissen, wie dem plötzlichen Tod eines Angehörigen, betreut. Das dreiköpfige Kriseninterventionsteam der Bezirksstelle Weitra hingegen war...

  • 28.01.19
  •  1
Lokales
Im vergangenen Jahr gab es insgesamt 1,001 Feuerwehralamierungen. Ein Plus von 32 Prozent.

Mehr Einsätze für Blaulichtorganisationen

OSTTIROL (ebn). Insgesamt waren die Rettungsorganisationen im Bezirk etwas mehr gefordert als im Jahr 2017. Die Leitstelle Tirol verzeichnete im vergangenen Jahr 20.928 Alarmierungen bzw. Anfragen für Osttirol. Der Großteil davon, nämlich 12.316 Disponierungen, betrifft die Krankentransporte. Einen deutlichen Anstieg gab es bei den Feuerwehren. Nicht zuletzt wegen der Unwetterereignisse im Herbst vergangenen Jahres stieg die Zahl der Alarmierungen auf 1.001. Im Jahr 2017 waren es noch 757,...

  • 25.01.19
Lokales
Zu 40 Einsätzen mussten die Kameraden im Jahr 2018 ausrücken

Freiwillige Feuerwehr Ruden
Kameraden waren 5000 Stunden im Einsatz

Die Kameraden der Stützpunktfeuerwehr Ruden mussten 2018 zu 40 Einsätzen ausrücken.  RUDEN. Kürzlich hat die Stützpunktfeuerwehr Ruden ihre 129. Jahreshauptversammlung abgehalten. Kommandant Hubert Kreuz konnte auch zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Darunter unter anderem Bürgermeister Rudi Skorjanz, die Vizebürgermeister Dietmar Karlbauer und Reinhard Kreuz, Gemeindevorstand Martina Stern, Bezirksfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Werner Opetnik, Abschnittsfeuerwehrkommandant-Stellvertreter...

  • 25.01.19
Lokales
Ein großes Danke an unsere Bergretter für ihren Einsatz!

Danke
Jeder wird gerettet, egal wer Schuld hat

PONGAU (ama). Die Pongauer Bergretter wurden zwischen 3. und 6. Jänner zu 18 Einsätzen gerufen. 175 ehrenamtliche Mitglieder rückten in dieser Zeit für Einheimische und Touristen aus. Der Landesleiter der Bergrettung Salzburg, Balthasar Laireiter, bedankte sich bei den Bergrettern. „Sie haben Hervorragendes geleistet. Die Bergrettung hilft unabhängig von der Schuldfrage jedem, der in eine alpine Notlage gerät, vorausgesetzt, die Helfer begeben sich nicht selbst in Gefahr.“ Im Pongau wurden...

  • 24.01.19
Lokales
Vizebürgermeister KommR. Harald Schinnerl, Stadträtin Susanne Stöhr-Eißert, Stadträtin Elfriede Pfeiffer und das Feuerwehrkommando mit den
von der Stadtgemeinde Tulln Ausgezeichneten Feuerwehrmitgliedern.
2 Bilder

Mitgliederversammlung der Stadtfeuerwehr

TULLN (pa). Am Freitag, 18. Jänner 2019, fand um 19:00 Uhr im Tullner Danubium eine Mitgliederversammlung der Stadtfeuerwehr Tulln mit Tätigkeitsberichten der Sachbearbeiter statt. Feuerwehrkommandant Dr. Alfred Eisler eröffnete die Sitzung und konnte Vizebürgermeister KommR. Harald Schinnerl, Stadträtin Susanne Stöhr-Eißert, Stadträtin Elfriede Pfeiffer sowie 47 Feuerwehrmitglieder begrüßen. Nach der Feststellung der Beschlussfähigkeit wurde in einer Gedenkminute der verstorbenen...

  • 23.01.19
Lokales
Ebenau forderte die Soldaten jeden Tag.
6 Bilder

Viel Hilfe kam während dem Schneechaos vom Bundesheer

FLACHGAU (bbu). Das Bundesheer war dauerbeschäftigt im Salzburger Land. Alleine im Flachgau waren durchschnittlich 85 Soldaten im Einsatz. Hier waren Pionierbataillon Zwei und Radarbataillon aus der Schwarzenberg-Kaserne und das Führungsunterstützungsbataillon Zwei aus der Krobatin-Kaserne (St. Johann/Pg) vor Ort. Die Arbeit Mit Radladern wurden Straßen und Wege freigemacht. Die Hubschrauber wurden für das "Downwash" eingesetzt, das Befreien der  Bäume vom Schnee.  Allerdings was...

  • 21.01.19
Lokales
3 Bilder

Freistellung für Melks Florianis
"Darf ich bitte zum FF-Einsatz?"

BEZIRK. Das Schneechaos der letzten Wochen hielt die Leute der Freiwilligen Feuerwehren ganz schön auf Trab. Wie gehen Firmen damit um, dass ihre Mitarbeiter, welche auch freiwillige Feuerwehrleute sind, während der Arbeitszeit zu einem Einsatz gerufen werden? Bei Feuerwehr nachgefragt Der Kommandant der Feuerwehr Pöggstall, Hannes Hintersteiner, erklärt: „Wir haben den Vorteil, dass einige Mitglieder bei der Straßenmeisterei arbeiten. Diese können, wenn es der Dienst zulässt, zum Einsatz....

  • 21.01.19
Lokales
Die beiden Ehrenmitglieder HBM Robert Wild und OBI Gerd Nagiller
2 Bilder

Jahreshauptversammlung Freiwillige Feuerwehr Zirl
156 Übungen und 163 Einsätze für die Zirler Florianis

ZIRL. Viele Beförderungen und Ehrungen standen bei der Vollversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Zirl unter Kommandant HBI Lanziner Arnold am 11. Jänner im B4 auf dem Programm. Unter den Ehrengästen waren Bgm.Thomas Öfner, Landesfeuerwehr-Kdt. LBD Peter Hölzl, Bezirks-FW-Kdt.Stv. BR Lorenz Neuner und Abschnittskommandant ABI Thomas Reiner. Feuerwehrjahr 2018 in ZahlenDie 118 Mitglieder, davon 83 Aktive, absolvierten im vergangenen Jahr 156 Übungen und 20 Lehrgänge in der...

  • 21.01.19
Lokales
Franz Berger, Herbert Osterbauer, FM Florian Leitenbauer, HFM Patricia Rasner, OBI Leopold Spreitzhofer, FM Tobias Danheimer, LM Christian Heiss, BI Andreas Stangl, PFM Thomas Englert, FM Andreas Englert, BR Ing. Martin Krautschneider (v.l.)

Feuerwehrwesen
21 Einsätze für Mollrams Feuerwehr

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Freiwillige Feuerwehr Mollram zog Bilanz über das abgelaufene Einsatzjahr. Die Florianis rückten zu 21 Einsätzen (sechs Brandeinsätze, vier Brandsicherheitswachen, elf Technische Einsätze) aus. Die 120 Mollramer Einsatzmitglieder leisteten in Summe 383 Stunden. Beförderungen FM Danheimer Tobias, Englert Andreas, Leitenbauer Florian, HFM Rasner Patricia, LM Heiss Christian, OFM Haberhofer Erich

  • 21.01.19
Lokales
14 Bilder

Bilanz FF Neuzeug-Sierninghofen
Über 13.000 Stunden und 69 Einsätze im Jahr 2018

NEUZEUG. Am 12. Jänner 2019 blickte die Freiwillige Feuerwehr Neuzeug-Sierninghofen zurück auf das abgelaufene Jahr 2018. Mit über 13.000 Arbeitsstunden und 69 Einsätzen war das Vorjahr ein sehr arbeitsintensives Jahr für die Florianis. Das Jahr 2018 war, gemessen an den vergangenen 10 Jahren, das einsatzreichste Jahr überhaupt. Vor allem bei den Alarmierungen, die über die Landeswarnzentrale per Sirene und Pager durchgeführt wurden, gab es eine beachtliche Steigerung. Die Einsätze teilen sich...

  • 20.01.19
Lokales
<f>Mannschaft:</f> Die FF Grafenstein feiert ihr 140-jähriges Jubiläum und ist in Kärnten eine der ältesten Feuerwehren
9 Bilder

Feuerwehr Grafenstein
Seit 140 Jahren im Einsatz

Die Freiwillige Feuerwehr Grafenstein feiert 140-Jahr-Jubiläum und ist eine der ältesten Feuerwehren. GRAFENSTEIN (lmw). Die Freiwillige Feuerwehr Grafenstein feiert ihr 140-jähriges Bestehen und zählt damit zu einer der ältesten Feuerwehren in Kärnten. "Wir sind sehr stolz auf dieses besondere Jubiläum und es ist sehr wichtig für uns", erzählt Josef Matschnig, stellvertretender Bezirksfeuerwehrkommandant für Klagenfurt Land und Mitglied der FF Grafenstein. Mannschaft Die FF...

  • 16.01.19
  •  1
Lokales

Feuerwehr Albrechts leistete 9.000 Stunden für die Allgemeinheit

ALBRECHTS (red). Kommandant Oberbrandinspektor Daniel Müllner und sein Team konnten bei der Jahresmitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Albrechts am 12. Jänner mit beeindruckenden Zahlen aufwarten: Die 53 Mitglieder, welche im Aktivdienst stehen, sprich zwischen 15 und 65 Jahre alt sind und die neun Mitglieder, die dem Reservestand angehören sowie die 17 Feuerwehrjugendmitglieder brachten im Vorjahr 8.721 Stunden für Einsätze, Ausbildungen, Übungen, Abhaltung des Feuerwehfestes, die...

  • 15.01.19
Lokales
5 Bilder

Winterwounderland
Schnee drückt auf Dächer: Feuerwehreinsatz

BEZIRK NEUNKIRCHEN. "Die Freiwillige Feuerwehr Schwarzau/Geb. ist seit 5. Jänner im Dauereinsatz", berichtet Roman Reichel von der FF Schwarzau/Geb. Grund dafür war der anhaltende Schneefall in der Vorwoche. Reichel: "Die Feuerwehr Schwarzau/Geb. musste, teilweise unterstützt durch die Feuerwehr Nasswald, jeden Tag ausrücken." Dabei standen Lkw- und Pkw-Bergungen im Vordergrund. "Seit Donnerstag, den 10. Jänner, werden Dächer von den Schneemassen befreit, die einsturzgefährdet waren",...

  • 14.01.19
Motor & Mobilität

Hauptproblem Batterie: In Amstetten rückten ÖAMTC-Pannenfahrer 6.660 Mal aus

BEZIRK AMSTETTEN. Einsatzreich war das Jahr 2018 für die Pannenfahrer des ÖAMTC im Raum Amstetten. Insgesamt rückten sie 6.660 Mal aus, um Pannenhilfe zu leisten. "Rekordmonat war der August mit 690 Einsätzen, gefolgt von Juli mit 620 und Dezember mit 610 Pannenhilfen", berichtet Gerhard Samek, Leiter der ÖAMTC-Pannenhilfe in NÖ. Hauptpannengrund waren 2018 einmal mehr Probleme mit der Batterie. "Mehr als ein Drittel der Einsatzfahrten mussten die Gelben Engel deshalb zurücklegen", schildert...

  • 14.01.19
Lokales
Insgesamt steht im Vergleich zum Jahr 2017 ein Plus von etwa 100 Pannenhilfen im Bezirk Mattersburg zu Buche.

Gelbe Engel unterwegs
ÖAMTC-Pannenhilfe: 2.510 Einsätze im Bezirk 2018

BEZIRK MATTERSBURG. Zu rund 20.000 Einsätzen mussten die Pannenfahrer des Mobilitätsclubs 2018 im Burgenland. Im Vergleich zu 2017 (19.000) sind die Einsatzzahlen damit um mehr als fünf Prozent angestiegen. Einsatzreich war das Jahr 2018 auch für die Pannenfahrer im Raum Mattersburg. Insgesamt rückten sie 2.510 Mal aus, um Pannenhilfe zu leisten. „Rekordmonat war der Februar mit 260 Einsätzen, gefolgt von August und November mit  jeweils ca. 225 Pannenhilfen“, berichtet Andreas Hackl, Leiter...

  • 11.01.19
Lokales
Das Jahr 2018 war für die Pannenfahrer im Raum Gmünd einsatzreich.
3 Bilder

Gmünder ÖAMTC-Pannenfahrer rückten 2018 1.560 Mal aus

BEZIRK GMÜND (red). Zu rund 130.000 Einsätzen mussten die Pannenfahrer des Mobilitätsclubs 2018 in Niederösterreich. Im Vergleich zu 2017 (126.300) sind die Einsatzzahlen damit um ca. 3 Prozent angestiegen. "Im Schnitt haben unsere Pannenfahrer in Niederösterreich im Vorjahr also rund 356 Einsätze pro Tag absolviert", erklärt Gerhard Samek, Leiter der ÖAMTC-Pannenhilfe in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland. "Die einsatzstärksten Monate auf Niederösterreichs Straßen waren die Wintermonate...

  • 10.01.19
Lokales

Feuerwehr zog Bilanz
Feuerwehr Döppling: der Blick zurück

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Bei der jüngsten Mitgliederversammlung konnte Kommandant OBI Dipl.Päd. Christian Fuchs neben dem Ternitzer Bürgermeister und GVV-Präsidenten Rupert Dworak auch Stadtrat Karl Pölzelbauer, die beiden Ehrenmitglieder Vizebgm a.D. Karl Reiterer und Stadtrat a.D. Johann Fuchs, Bezirksfeuerwehrkommandantstellvertreter Sepp Neidhart, UA-Kdt HBI Andreas Weninger, Ehrenkommandant EHBI Rudi Tanzer jun sowie Feuerwehrkurat Mag. Wolfgang Fürtinger im Kreis der zahlreichen Döpplinger...

  • 10.01.19
Motor & Mobilität
Rekord-Pannenmonat in Klosterneuburg war der Februar.

ÖAMTC in Einsatz
In Klosterneuburg rückten die Pannenfahrer des Clubs 4.260 Mal aus

KLOSTERNEUBURG (pa). Zu rund 130.000 Einsätzen mussten die Pannenfahrer des Mobilitätsclubs 2018 in Niederösterreich. Im Vergleich zu 2017 (126.300) sind die Einsatzzahlen damit um etwa drei Prozent angestiegen. "Im Schnitt haben unsere Pannenfahrer in Niederösterreich im Vorjahr also rund 356 Einsätze pro Tag absolviert", erklärt Gerhard Samek, Leiter der ÖAMTC-Pannenhilfe in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland. "Die einsatzstärksten Monate auf Niederösterreichs Straßen waren die...

  • 09.01.19
Lokales

Schnee schier ohne Ende
Rekordverdächtige Menge verlangt den Einsatzkräften Höchstleistungen ab

PINZGAU (cn). Die freiwilligen Mitglieder der Lawinenwarnkommissionen, der Feuerwehren, des Roten Kreuzes und der Bergrettung sind seit vergangenen Samstag voll gefordert. Unterstützt werden sie in ihrem Einsatz für unsere Sicherheit von den Winterdiensten der Gemeinden, von der Polizei und auch vom Bundesheer. Straßensperren Trotzdem lassen beziehungsweise ließen sich Straßensperren nicht vermeiden: Bis dato (7. Jänner abends) waren wegen der großen Lawinengefahr (Warnstufe 4) die...

  • 08.01.19