Landwirtschaft

Beiträge zum Thema Landwirtschaft

Wirtschaft

Otterbach
Abendschule für Erwachsene startet im September

ST. FLORIAN. Im September startet eine neuer Abendschullehrgang an der Landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschule Otterbach. Ein Infoabend dazu findet am 25. Juni 2020 um 19:30 Uhr an der LWBFS Otterbach statt. Der Lehrgang ebnet Betriebsübernehmern sowie Quereinsteigern in die Landwirtschaft den Weg zum landwirtschaftlichen Facharbeiter. Ziel des Lehrgang ist der Abschluss als Facharbeiter und Vorbereitung auf Betriebsleitung. Eine solche Qualifikation ist oft ein Kriterium für...

  • 25.05.20
Lokales
Bei der Amtsübergabe am 19. Mai: Hinten v.li. Tierzuchtdirektor Rudi Hussl, Nachfolger Hans Pittl, NR und Kammerpräsident Josef Hechenberger, Zuchtleiter Raphael Kuen, vorne v. li.: die beiden Stellvertreter Jakob Prantl, scheidender Obmann Erich Scheiber und Franz Pfurtscheller.
5 Bilder

Neue Spitze des Tiroler Grauviehzuchtverbandes
Hans Pittl aus Ladis übernimmt das Obmannamt

TIROL/LADIS. Der langjährige Obmann des Tiroler Grauviehzuchtverbandes Ökonomierat Erich Scheiber hat nach knapp 5 Jahrzenten an der Spitze sein Amt niedergelegt. Ihm folgt Hans Pittl aus Ladis nach. Würdiger NachfolgerAm 19. Mai wurde Hans Pittl einstimmig zum Nachfolger von ÖR Erich Scheiber gewählt. Hans Pittl „der Gasslbauer“ aus Ladis bewirtschaftet mit seiner Familie einen Grauviehzuchtbetrieb mit 14 Kühen samt Nachzucht und hat ein festes Standbein in der Direktvermarktung seiner...

  • 25.05.20
Wirtschaft
Das neueröffnete Gebäude von Landtechnik Tullnerfeld Wilhelm Bayerl.
9 Bilder

Eröffnung
Landtechnik Tullnerfeld Wilhelm Bayerl geht an den Start

Das Team von Landtechnik Tullnerfeld berät die Kunden bei allen Fragen rund um das Thema Landtechnik und sowie wird das Angebot auch an Privathaushalte (mit Klein- und Gartengeräten sowie diversen Reparaturarbeiten) gerichtet. TRASDORF (pa). Oktober 2019 rollte der erste Bagger an, und die Bauarbeiten begannen. Jetzt imMai 2020 kann der Betrieb starten. "Acht Monate später ist der Betrieb bereits geöffnet und wir freuen uns, Sie mit vollem Einsatz rundum das Thema Landtechnik betreuen zu...

  • 25.05.20
Wirtschaft
Im  acht Hektar großen Blumenmeer des Lafnitztals: Bgm. Edi Zach, LAbg. Ewald Schnecker, Landtagspräsidentin Verena Dunst und Geschäftsführer Lukas Klimesch (von links).

Klimesch erntet
Pfingstrosen aus Heiligenkreuz für ganz Österreich

Über acht Hektar erstreckt sich das größte Pfingstrosenfeld Österreichs. Rund eine Million Blumen werden in diesen Tagen von den Arbeitern der Klimesch-Gruppe in Heiligenkreuz im Lafnitztal geerntet und versandfertig gemacht. Das Unternehmen beliefert österreichweit den Fachhandel sowie die Supermarkt-Ketten Billa und Merkur. Die Klimesch-Gruppe ist seit zwei Jahren in Heiligenkreuz ansässig. Auf 52 Hektar werden neben Pfingstrosen auch Chicorée, Radicchio, Mini-Wassermelonen und...

  • 24.05.20
Lokales
Gemeinsame Initiative: Johann Kaufmann (l.) und Franz Fartek treiben das Bienenweiden-Projekt voran.

Unsere Erde
Für eine Million Quadratmeter Bienenweide

Für Vulkanlandschweinebauern zählen Bienen zu wichtigsten Mitarbeiterinnen. REGION. Vier Jahre liegt es zurück – damals haben junge Landwirte das Projekt „Vulkanlandschwein-Bienenweiden“ ins Leben gerufen. Mittlerweile wird es heuer rund 1 Millionen Quadratmeter davon geben. Grund und Ziel sind einfach: Die Bauern wollen den Bienen als wichtige Mitarbeiterinnen in der Landwirtschaft auf den eigenen Ackerflächen quasi ein vielfältiges „Speisenangebot“ schenken. Seit vier Jahren beschäftigen...

  • 22.05.20
Lokales
Rund 200 landwirtschaftlichen Betrieben wird mit dem Projekt 'Heumilch aus dem Berggebiet' eine weitere Perspektive angeboten.

Umweltfreundliche Produktion
Projekt fördert Pinzgauer Milchproduzenten

Milchproduzenten aus dem Pinzgau, Pongau und Kössen können dank eines von der gestützten Projekts finanziell durchschatmen. PINZGAU. Kleinbetriebe aus der Milchproduktion haben unter hohen Produktionskosten und einer aufwendigen Verlieferung zu kämpfen. Nun hat es sich ein mit 200.000 Euro gefördertes Projekt zur Aufgabe gemacht, sowohl diese Kleinbetriebe zu unterstützen, als auch die Konsumenten mit dem neuen Produkt zu bereichern. Darüberhinaus wurden den 191 teilnehmenden Betrieben...

  • 22.05.20
Wirtschaft
Artenvielfalt am Bauernhof: Proaktive Landwirte wie Elisabeth und Ferdinand Schweighofer (im Bild mit Gerrit Woerle) unterstützen die Nachhaltigkeits-Initiative von Woerle.
2 Bilder

Woerle setzt auf Artenvielfalt
Nachhaltigkeitsprojekt für Umwelt, Mensch und Tier

Woerle präsentiert ein umfassendes Projekt zur Förderung der Nachhaltigkeit, mit 1.000 Rettungsinseln für Tiere und Pflanzen zur größten landwirtschaftlich genutzten Artenvielfaltsregion in Österreich. 
 HENNDORF. Die tiefe Verwurzelung mit der Region, der Natur und den Menschen prägt seit jeher das wirtschaftliche Handeln der Privatkäserei Woerle in Henndorf. Dazu gehören vertrauensvolle Beziehungen mit verlässlicher Handschlagqualität ebenso wie der respektvolle und artgerechte Umgang mit...

  • 20.05.20
Wirtschaft
Familie Haller freut sich auf Ihren Besuch.
13 Bilder

Markt Allhau
Hallers "Bullinarium" ging mit 15. Mai in Betrieb

Das "Bullinarium - Hallers Bull Beef & Infotainment" schließt Hallers Kreislaufwirtschaft in Markt Allhau und öffnete am 15. Mai zum ersten Mal. MARKT ALLHAU. Das Bullinarium ist eine spezielle Art der Direktvermarktung von Hallers Bull Beef®, direkt in Markt Allhau, wo in Hallers Kreislauf-Landwirtschaft im größten Rinderstall Österreichs die jungen Bullen auf natürliche Weise heranwachsen. "Das Bullinarium bietet seinen Besuchern mit Hallers Bull Beef kulinarische Genüsse wie sie sein...

  • 19.05.20
  •  1
Wirtschaft
Josef Hechenberger

Stabiles Budget trotz Corona-Krise
Budget für Landwirtschaft bringt Planungssicherheit

BEZIRK IMST/TIROL. Der Coronavirus und seine Folgen überschattet das Budget 2020. Niemand kann zum heutigen Zeitpunkt sagen, wie sich die Wirtschaft entwickeln wird und wie viele Staatshilfen noch benötigt werden. Trotz all diesen unberechenbaren Faktoren und der derzeit extrem schweren Situation, hat es Finanzminister Gernot Blümel geschafft, ein solides Budget für die heimische Landwirtschaft vorzulegen. „In erster Linie möchte ich mich bei der Bundesregierung für ihren Weitblick und den...

  • 18.05.20
Wirtschaft
Nur die Bewässerung rettet die Kulturen im Weinviertel.

Landwirtschaft kämpft mit Trockenheit
Marchfeld: Nur Bewässerung verhindert einen Totalausfall

Extreme Trockenheit BEZIRK GÄNSERNDORF. Kurzes Aufatmen im Weinviertel. Nach zehn Wochen Trockenheit ist es exakt mit den Eismännern zu einer Abkühlung und zu Niederschlägen gekommen. Mengenmäßig weit weg von einem Landregen, aber immerhin ein paar Millimeter Niederschlag, die dem völlig ausgetrockneten Boden und der Vegetation gut tun. „Eine so lang anhaltende Trockenheit hat es, bei Durchsicht der langjährigen Niederschlagsstatistik, schon seit Jahrzehnten nicht mehr gegeben. Seit Anfang...

  • 15.05.20
Wirtschaft
Auch der Verkaufsstand der Fachschule Stainz bei Hubmann kehrt in der Corona-Krise wieder zurück.

Fachschule Stainz bringt Verkaufsstand mit eigenen Delikatessen zurück

STAINZ. Gerade die Corona-Krise zeigt, wie wichtig die heimische Landwirtschaft ist. BäuerInnen und Direktvermarkter versorgen uns auch in schwierigen Zeiten mit hochqualitativen Erzeugnissen.
 Sie sind Symbole für den Zusammenhalt in der Region. Das lernen auch die SchülerInnen der Land- und Forstwirtschaftlichen Fachschule Stainz
 im praktischen Unterricht 
"Produktveredelung, Direktvermarktung und Dienstleistung". Dort erlernen sie nicht nur die gesetzlichen Rahmenbedingungen der...

  • 15.05.20
Wirtschaft
Wie schon 2016 holte Kurt Löffler aus Königsdorf auch 2020 den Sieg in der Kategorie Most/Frizzante.
2 Bilder

Kurt Löffler gewann
Einer der Obstprodukt-Landessiege geht nach Königsdorf

Bei der burgenländischen Landesprämierung für Obstverarbeitungsprodukte ging ein Landessieg nach Königsdorf. Kurt Löffler gewann mit seinem "Apfelfrizzante Braeburn" die Produktgruppe Most/Frizzante. Bei der Prämierung der Sortensieger reüssierten der Obsthof Zotter aus Kukmirn und der Obstverarbeiter Erich Hirmann aus Rudersdorf. Zotter gewann mit seinem Holunderblütensirup die Kategorie "Sirupe", Hirmann mit seinem Kriecherlbrand die Kategorie "Kriecherl-/Ringlottenbrände". Zum...

  • 13.05.20
Lokales
Forscher warnen in Europa vor einer Rekordhitze.

WMO warnt
Folgt auf Trockenheit Rekordhitze im Sommer?

Experten warnen vor Rekordtemperaturen in Europa, das gehe aus Modellrechnungen hervor.  ÖSTERREICH. Die Weltwetterorganisation (WMO) rechnet in den kommenden Monaten in Europa und dem Rest der nördlichen Hemisphäre mit überdurchschnittlich hohen Temperaturen. Auch die Tropen sind davon betroffen. Das gehe aus Modellrechnungen hervor, wie die Organisation am Dienstag in Genf berichtete. Temperaturen auf RekordniveauIm Jänner, Februar und März seien die globalen Durchschnittstemperaturen...

  • 13.05.20
Lokales
Die Wasserpumpen laufen! So wie hier, zwischen Siegersdorf und Pottendorf, sind die Landwirte gezwungen ihre Felder zu bewässern.
2 Bilder

Bauern sitzen am Trockenen

Wasser ist Leben. Die anhaltende Dürre wird für unsere Bauern zunehmend zum Problem. STEINFELD (fs). Jetzt bedroht die lange Trockenheit die Ernte unserer Bauern. Die Region Steinfeld ist von der Dürre sehr stark betroffen. Ganz besonders schlecht ... Engelbert Hörhan hat seinen Hof in Unterwaltersdorf. Seit Generationen bestellen die Hörhans dort ihre Felder. "Wir müssen - anders als sonst - Kulturpflanzen gießen, damit sie überhaupt aufgehen. Das Getreide gießen, damit es nicht...

  • 12.05.20
Wirtschaft
Hermann Gahr appelliert an die TirolerInnen, regionale Produkte zu kaufen.

Lebensmittel
Regional kaufen – Solidarität zeigen

TIROL. Wie jede Branche hat auch die heimische Landwirtschaft durch die Corona-Krise enorme Umsatzeinbußen. Die Absatzkanäle wie Gastronomie, Tourismus und auch Lieferungen ins Ausland sind größtenteils weggebrochen. Bauernbund-Abgeordneter und Forum-Land-Obmann Hermann Gahr ruft deshalb zum Kauf von heimischen Lebensmitteln auf. Solidarität mit den heimischen LandwirtenSchon in den vergangenen Wochen zeigten die Tiroler ein Höchstmaß an Solidarität, indem sie möglichst zu Hause blieben und...

  • 08.05.20
Lokales
Bernhard Zauner beschäftigt sich seit einigen Jahren intensiv mit der Imkerei.
2 Bilder

Partnerschaft jetzt wichtig
Landwirtschaft und Imker sollten zusammenarbeiten

GOLDWÖRTH. Seit Jahren verzeichnen Studien in der Insektenwelt einen dramatischen Rückgang an Masse als auch an Artenvielfalt. "Doch dazu braucht es nicht unbedingt Studien. Jeder Einzelne soll sich nur an seine Kindheit erinnern: wie viele Schmetterlingsarten, Libellen, Hummeln, Wild-Bienen und vielerlei Mücken gab es damals und wie viele sind heute unterwegs", sagt Bernhard Zauner, Imker-Facharbeiter vom Imkerverein Feldkirchen-Goldwörth. Die Gründe für den Rückgang sind...

  • 08.05.20
Wirtschaft
Gute Arbeitsbedingungen für ArbeitnehmerInnen, ein Mindestverdienst für Landwirte, klare Regelungen bei Verkaufspreisen sowie faire Endproduktpreise werden gefordert.

Agrarpolitik
Lebensmittelhandel in der Kritik

TIROL. Bernhard Höfler, Sekretär der Tiroler Gewerkschaft PRO-GE und Vorstandsmitglied der Tiroler Arbeiterkammer kritisiert die Preispolitik des Lebensmittelhandels. Er fordert endlich gute Arbeitsbedingungen für ArbeitnehmerInnen, einen Mindestverdienst für Landwirte, klare Regelungen bei Verkaufspreisen sowie faire Endproduktpreise. Sozioökologisch statt "nur" ökologischDie aktuelle Preispolitik des Lebensmittelhandels ist Höfler ein Dorn im Auge. Er fordert endlich Taten mahnt, dass es...

  • 07.05.20
Lokales
Bernhard Pircher, Manager der Modellregion Landeck, sieht eine Chance für die Regionalität.

Corona-Krise
Modellregion Landeck: Chance für mehr Regionalität nützen

BEZIRK LANDECK (otko). Bernhard Pircher, Manager der Modellregion Landeck, betont im BEZIRKSBLÄTTER-Interview in der aktuellen Krise die Wichtigkeit der Regionalität. Bauern als Systemerhalter Wie sehen sie die Rolle der Landwirtschaft in der Corona-Krise und darüber hinaus? BERNHARD PIRCHER: "Bäuerinnen und Bauern wurden politisch und medial vor wenigen Wochen vom einen Tag auf den anderen zum 'Systemerhalter' befördert bzw. zwangsvergattert. Ohne die Bäuerinnen und Bauern gibt es keine...

  • 06.05.20
Wirtschaft
Obmann Rauscher und Geschäftsführer Habermann sind sich sicher: "Wenn es beim täglichen Einkauf heißt 'Österreich zuerst' und die heimischen Produkte für die Österreicher unverwechselbar erkennbar sind, gibt es auch eine Zukunft für die heimische Landwirtschaft!"
2 Bilder

Schweinepreise auf Talfahrt: Erzeugergemeinschaft Gut Streitdorf (Herzogenburg) appelliert an Konsumenten

HERZOGENBURG. Die Covid-Krise ist nun auch in der Schweineproduktion angekommen. Eine geschlossene Gastronomie sowie massive Exporteinbußen nach China haben im April zu einem Preisrückgang von neunzehn Prozent im Vergleich zum Jahresbeginn geführt. Die Krise gemeinsam zu meistern heißt jetzt für alle – Konsumenten, Handel und Gastronomie –, sich bewusst für österreichisches Fleisch zu entscheiden. Achtzig Cent pro Kilogramm Schlachtgewicht in USABisher konnte sich der heimische...

  • 06.05.20
Lokales
Auf dem eigenen Grund und Boden können auch nicht für den Verkehr zugelassene Traktoren und Maschinen verwendet werden. Für den Straßenverkehr müssen sie aber zugelassen sein.

Traktor ohne Pickerl
Auch Traktoren müssen straßentauglich sein

Ein Straßwalchener Bauer war gestern mit seinem Traktor samt Anhänger auf einer öffentlichen Straße unterwegs. Das Gefährt wies schwere Mängel auf. NEUMARKT. Laut Polizeimeldung wurde gestern in Neumarkt ein 59-jähriger Landwirt aus Straßwalchen mit seinem Traktor sowie einem nicht zum Verkehr zugelassenen Anhänger angehalten. Bei der Kontrolle stellte die Polizei schwere Mängel an beiden Fahrzeugen fest. Die Begutachtungsplakette des Traktors war seit zwei Jahren abgelaufen und es fehlten...

  • 05.05.20
Wirtschaft
Dr. Markus Baldinger, Jörg Lechner, Klaus und Heinz Pöttinger, Gregor Dietachmayr, Herbert Wagner und Wolfgang Moser (v.l.n.r.) beim Spatenstich für das neue Montagewerk im Bezirk Grieskirchen.
2 Bilder

Spatenstich
Pöttinger Landmaschinen startet drittes Bauprojekt im Bezirk

Am 30. April 2020 fand im Beisein der beiden Eigentümer, Heinz und Klaus Pöttinger, der Spatenstich für das neue Werk in St. Georgen bei Grieskirchen statt. ST.GEORGEN. Trotz der aktuell sehr herausfordernden Zeit hält Pöttinger an seinen ambitionierten Plänen fest. Nach einer etwas mehr als einjährigen Bauphase soll das neue Werk eröffnet werden. Mit einer Investitionssumme von 25 Millionen Euro wird in der ersten Bauetappe ein Gebäude mit 6.300 Quadratmetern errichtet. Spätestens im...

  • 05.05.20
Lokales
Der Sohn des Landwirtes verständigte die Rettungskräfte.

Arbeitsunfall
Landwirt fiel durch Dachboden und verletzte sich schwer

Der Mann trat auf ein am Scheunenboden gelagertes Holzbett, welches dem Körpergewicht des Landwirtes nicht standhielt und brach. Der 62-jährige fiel von rund vier Metern Höhe zu Boden. BEZIRK VÖLKERMARKT. Gestern Nachmittag stieg im Bezirk Völkermarkt ein 62-jähriger Landwirt bei seinem bäuerlichen Nebengebäude des landwirtschaftlichen Betriebes auf den Dachboden, um dort gelagerte Holzbretter herunterzugeben. Im Zuge dessen trat er auf ein am Scheunenboden abgelegtes Holzbrett, welches dem...

  • 05.05.20
Lokales
Besorgt um die Ernte in unserer Region: Bauernbund-Chef Franz Rafetzeder mit seiner Gattin Chiara auf dem Hof in Wechling
2 Bilder

Trockenheit im Mostviertel
Dürre droht den Landwirten im Bezirk Scheibbs

Die Trockenheit im Bezirk Scheibbs setzt zurzeit sowohl unseren Landwirten als auch unseren Feuerwehren zu. BEZIRK SCHEIBBS. Die ausgebliebenen Niederschläge der vergangenen Wochen halten die Feuerwehr im Bezirk Scheibbs auf Trab. Zunächst gab es in Lunz am See einen Waldbrand, der sich schnell ausgeweitet hatte, sodass die Feuerwehr bei den Löscharbeiten Unterstützung durch einen Polizei-Hubschrauber anfordern musste. Im Wirtschaftsgebiet Haag in Wieselburg-Land stand das Gebäude der...

  • 04.05.20
Mein Profi

Agrardienste Franz Neuner

Transporte - Agrardienste - Begrünungstechnik Der Schneiderhof wurde im Jahr 1794 erbaut und laufend erweitert bzw. modernisiert. Der Betrieb rund um und mit Franz Neuner hat sich auf Rinderzucht der Rasse Galloway sowie auf Agrardienste wie Begrünungstechniken, Schneeräumung und Transporte spezialisiert. Der Betrieb wird zu 100% biologisch geführt. Plaik 95, 6105 Leutasch Mobil: 0043 (0)664 21 21 041 Email: schneiderhof@aon.at

  • 04.05.20
8 Bilder
  • 27. Mai 2020 um 19:00
  • Bahnhofstraße 24
  • Seekirchen am Wallersee

LFI Kochkurs: Her mit dem jungen Gemüse!

Am Mittwoch, 27. Mai 2020 bietet das Ländliche Fortbildungs Institut (LFI) Salzburg einen Kochkurs zum Thema Gemüse an. Gemeinsam mit der Seminarbäuerin Martina Höfelmaier werden kreative, schnelle, einfache und leichte Mahlzeiten mit Gemüse zubereitet. Der Kurs beginnt um 19 Uhr in der NMS in Seekirchen und dauert 3 Stunden. Dieser Kochkurs richtet sich an alle Gemüsefreunde und diejenigen, die es noch werden möchten. Gekocht wird stets mit saisonalem, regionalem Gemüse, die Gerichte sind...

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.