Alles zum Thema Lebensmittel

Beiträge zum Thema Lebensmittel

GesundheitBezahlte Anzeige
Ernährungswissenschaftlerin Dr. Astrid Laimighofer mit SC-Stellvertreterin Karin Zmugg

NÖGKK: Richtig einkaufen, regional und saisonal

NÖ Gebietskrankenkasse lud zum kostenlosen Vortrag Vom schier unüberschaubaren Angebot an Lebensmitteln aus aller Herren Länder fühlen sich viele beim Einkaufen überfordert. Dabei wäre die Auswahl an regionalen und saisonalen Produkten das Beste für uns und unsere Umwelt. Im Vortrag der NÖ Gebietskrankenkasse (NÖGKK) am 13. Februar 2019 in Bruck/Leitha gab Ernährungswissenschaftlerin Dr. Astrid Laimighofer Tipps für eine optimale Einkaufsplanung, einen gesunden Speiseplan und zum Einkauf...

  • 14.02.19
Wirtschaft
Übergabe: Sous-Chef Josef Kurucz, Küchenchef Reinhard Puchmayer, Gastgeberin Daniela Lakosche, Hotelier Johann Haberl und Jürgen Frank vom Verein "Zickentaler Moorochse" (von links).

Gepflegte Kulinarik
Moorochsen-Auszeichnung für Stegersbacher Hotel Larimar

Nach der "Grünen Haube" für seine gesunde Küche hat das Stegersbacher Hotel Larimar eine weitere kulinarische Ehrung erhalten. Von der "Genussregion Zickentaler Moorochse" nahmen Hotelier Johann Haberl und Küchenchef Reinhard Puchmayer eine Auszeichnung für den ganzjährigen Bezug regionaler Produkte entgegen. "Hôtel pour les connaisseurs du Zickentaler Moorochse" nennt sich die Urkunde. "Das Larimar ist der langjährige Partner, der am meisten Fleisch von unseren Zickentaler Moorochsen...

  • 13.02.19
Wirtschaft
Interspar-Regionaldirektor für Oberösterreich Stefan Pockenauer, ehrenamtliche Mitarbeiterin der Rotkreuz-Bezirksstelle Steyr-Stadt Gertrude Kreundl, Rotkreuz-Bezirksstellenleiter für Steyr-Stadt Urban Schneeweiß,Interspar Steyr Mitarbeiterin Stephanie Salomon, Interspar Steyr Geschäftsleiter Gerhard Nußbaumer und Interspar Steyr Mitarbeiterin Nuriha Aruqaj freuen sich über die erfolgreiche Kooperation.

s´Körberl
Interspar Steyr gibt Lebensmittel an Rotkreuz-Markt weiter

STEYR. Jedes verschwendete Kilo Lebensmittel ist eines zu viel. Daher gibt der Interspar Hypermarkt in Steyr Lebensmittel, die noch genießbar, aber nicht mehr verkäuflich sind, an den Rotkreuz-Markt Steyr-Stadt weiter. „Alles, was möglich und erlaubt ist, wird weitergegeben. Wir stellen dem Sozialmarkt Produkte, wie beispielswiese Brot, Joghurt, Obst und Gemüse oder verpackte Wurst zur Verfügung – davon profitieren bedürftige Menschen aus Steyr. Dank des großen Engagements unserer...

  • 13.02.19
Wirtschaft
Die Installierung eines Selbstbedienungsautomaten im "Schmankerl-Eck" kündigten (von rechts) Ida Traupmann, Verena Dunst, Gerhard Pongracz, Cäcilia Geißegger und Walter Temmel an.

Selbstbedienungs-Automat geplant
Bauernladen Güssing will 24 Stunden am Tag verkaufen

Lebensmittel aus bäuerlicher Erzeugung soll es in Güssing ab dem Frühsommer rund um die Uhr zu kaufen geben. Der Bauernladen "Schmankerl-Eck" plant die Installierung eines gekühlten Selbstbedienungsautomaten außerhalb des Geschäfts, in dem bis zu 80 Produkte zur Auswahl stehen. "Die Produktauswahl wird je nach Saison variieren. Wir wollen Eier, Wurstwaren, Obst, Gemüse und Aufstriche anbieten", erklärt Geschäftsführerin Ida Traupmann. Die Kunden werden sowohl bar als auch bargeldlos bezahlen...

  • 08.02.19
  •  1
Wirtschaft
Landwirtschaftskammerpräsident Nikolaus Berlakovich schaute Biobäuerin Doris Huber-Szendy beim Krapfenbacken in Deutsch Tschantschendorf über die Schulter.
8 Bilder

100 Millionen Exemplare österreichweit
Faschingskrapfen haben im Burgenland Hochsaison

Rund 100 Millionen Faschingskrapfen werden laut burgenländischer Landwirtschaftskammer in Österreich jährlich über Handel, Bäckereien und auf Bauernmärkten vertrieben. Dazu kommen noch jene Exemplare, die privat gebacken und verzehrt werden. Einen Appell an Gewerbe und Industrie, bei der Produktion von Krapfen heimische Zutaten zu verwenden, richtete Landwirtschaftskammerpräsident Nikolaus Berlakovich bei einem Besuch auf dem Bio-Hof von Doris Huber-Szendy in Deutsch Tschantschendorf....

  • 06.02.19
Lokales
Jeden Samstag ab 19:00 Uhr werden Lebensmittel bei  den Rotkreuz Stellen in Völkermarkt und Bleiburg ausgegeben.
2 Bilder

Österreichisches Rotes Kreuz
Ausgabestelle der "Team Österreich Tafel" nun auch in Bleiburg

Schon seit mehr als zehn Jahren gibt es an der Rotkreuz-Bezirksstelle Völkermarkt die "Team Österreich Tafel". Ab Februar findet eine weitere Ausgabe an der Ortsrettungsstelle Bleiburg statt, um das Angebot für die Bewohner im Bezirk Völkermarkt zu erweitern. VÖLKERMARKT, BLEIBURG. Der Begriff "Wegwerfgesellschaft" wird leider auch in Österreich gelebt. Tonnen an frischen und einwandfreien Lebensmitteln sowie falsch verpackte oder etikettierte Waren werden entsorgt, weil sie nicht mehr...

  • 06.02.19
Wirtschaft
„Waren abholen leicht gemacht“ : Das richtige Fach öffnet sich, indem man entweder den QR Code scannt oder die persönliche Abholnummer am Bildschirm der Abholstation eintippt. Der QR-Code und die Abholnummer werden mit der Bestellbestätigung per E-Mail zugeschickt.
2 Bilder

INTERSPAR und ÖBB starten Kooperation
Abholbox am Bahnhof Tullnerfeld

PIXENDORF / BEZIRK TULLN (pa). Am Bahnhof Tullnerfeld dürfen sich Bahn-Fahrerinnen und -Fahrer ab sofort über ein besonderes Service freuen: Die INTERSPAR-Abholbox! So können online auf interspar.at/lebensmittel bestellte Lebensmittel am Weg nach Hause bequem und einfach am Bahnhof Tullnerfeld abgeholt werden. Neben dem Pilotprojekt am Bahnhof Tullnerfeld sind für 2019 noch weitere Abholboxen an den niederösterreichischen Bahnhöfen Wolf in der Au und Hadersdorf geplant.
 Am Land leben und in...

  • 28.01.19
Lokales
Reichliches Buffet: Viele Lebensmittel landen im Müll, die Profis zeigen, wie noch genießbares Essen wiederverwertet werden kann.
3 Bilder

Lebensmittel im Müll: Wo unser Essen eine zweite Chance erhält

Was machen Hotellerie, Gastro und Handel mit überschüssigen Lebensmitteln? Die WOCHE fragt nach. Den Brotlaib hat man bei der schnellen Einkaufstour etwas zu groß gewählt und auch beim Schinken hat man sich etwas verschätzt? Laut Informationen von Beatrix Altendorfer von "Nachhaltig in Graz" werfen Grazer pro Kopf und Jahr 18 Kilogramm einwandfreie Lebensmittel in den Müll. Wie machen es aber Profis, die täglich mit Lebensmitteln wirtschaften? Was passiert hier mit dem Essen, das übrig...

  • 23.01.19
  •  1
  •  2
Politik
Wenn es nach Grünen Politiker Kaltschmid geht, sollte die Lebensmittelkennzeichnung auch auf heimische Gasthäuser und Hotels ausgeweitet werden.

Lebensmittelkennzeichnung
Kennzeichnung auf Gasthäuser und Hotels ausweiten

TIROL. Der Vorstoß der Bundesregierung zu verpflichtender Herkunftsbezeichnung bei verarbeiteten Lebensmitteln, wird von dem Grünen Politiker Kaltschmid mit Wohlwollen aufgenommen. Allerdings würde es nach seiner Meinung noch einen Schritt weiter gehen:  verpflichtende Herkunftsbezeichnung für heimische Gasthäuser und Hotels. "Warum nur dort? Warum nicht überall?"Der Grüne Landwirtschaftssprecher erkennt die Bemühung für mehr Transparenz im Lebensmittelbereich, der Bundesregierung an,...

  • 21.01.19
Lokales
Fanni hat's schon ausprobiert: Selbst gemachte Krapfen schmecken einfach großartig …
4 Bilder

Im Ersten Waldviertler Bio-Koch- und Back-Club Krapfen wie zu Omas Zeiten backen
So schmeckt der Fasching!

Im Ersten Waldviertler Bio-Koch- und Back-Club sollen alte Traditionen erhalten und regionale Spezialitäten (wieder) entdeckt werden. Kommenden Samstag, 26.1., gibt’s zum Auftakt ein großes Krapfenbacken in der ERSTEN WALDVIERTLER BIO-BACKSCHULE im Alten Bürgerspital von Drosendorf. Ganz nach dem Motto: Köstlich wie aus Omas Kochbuch! Einen Nachmittag lang werden wir uns dabei unserem liebsten Faschingsgebäck widmen und gemeinsam Krapfen backen. Was kommt in den Teig, womit wird gefüllt und...

  • 20.01.19
  •  1
Leute
Wolfgang Sodl (links) half beim Lebensmittel-Sammeln und -Verteilen.
2 Bilder

Lebensmittel-Verteilung
Abgeordneter Sodl als Tafel-Mitarbeiter in Güssing

Prominente Unterstützung bekamen die Freiwilligen der Team-Österreich-Tafel am Heiligen Abend in Güssing. LAbg. Wolfgang Sodl half mit, die gespendeten Lebensmittel von Supermärkten, Lebensmittelgeschäften und Bäckern aus den Bezirken Oberwart und Güssing abzuholen und an die Kunden auszugeben. "Ein sehr schönes und gutes Gefühl, mit wenig Aufwand Menschen zu helfen", resümierte Sodl.

  • 14.01.19
Wirtschaft
Johannes Binder
2 Bilder

Leidenschaft wurde zu Beruf
ADEG Binder: 500 Produkte aus Region

SANKT ANDRÄ-WÖRDERN (pa). ADEG Kaufmann Johannes Binder gilt als Held seiner Region. Mit fast 500 Produkten regionaler Erzeugnissen, welche er aus der unmittelbaren Umgebung bezieht, trägt er einen wesentlichen Teil zur wirtschaftlichen Wertschöpfung und zur Stärkung der Nahversorgung in Niederösterreich bei. Die ehemalige Greisslerei wurde während der zweiten Weltkrieges schon von der Mutter geführt und im Jahr 1976 an ihren Sohn in dritter Generation übergeben. Im Jahr 1999 schaffte es der...

  • 14.01.19
Lokales
Wichtige Helfer für die Ärmsten in der Region: Die Tafel Österreich vom Roten Kreuz Hainfeld.

450. Ausgabe der Tafel in Hainfeld

HAINFELD. Bei der Team Österreich-Tafel, die es beim Roten Kreuz Hainfeld seit 2010 gibt, können einkommensschwache Personen einwandfreie Waren, in erster Linie Lebensmittel, aus Geschäften der Region jeden Samstag ab 18.15 Uhr gratis erhalten. In diesen knapp neun Jahren wurden bisher mehr als 110.000 kg Lebensmittel an rund 13.000 Familien ausgegeben - das entspricht ungefähr 28.000 Personen.  Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben dabei insgesamt 18.500 Stunden geleistet....

  • 11.01.19
Wirtschaft
Hier die Filiale in Piesendorf
2 Bilder

Wirtschaft
MPreis feiert 45. Geburtstag - neun von 277 Standorten im Pinzgau

TIROL / PINZGAU. Die Erfolgsgeschichte der Lebensmittelmärkte hat 1974 mit der ersten Filiale begonnen, 1998 waren es bereits 100  Standorte und mittlerweile deren  277. Im Pinzgau sind es deren neun und zwar in Bramberg, Leogang, Lofer, Maishofen, Maria Alm, Mittersill sowie in Piesendorf (2) und Saalbach.  Bald auch in Zell am See? Die Spatzen pfeifen es zwar schon von den Dächern, aber offizielle Bestätigung - weder von der Stadtgemeinde noch direkt von MPreis - gibt es noch keine......

  • 10.01.19
Lokales
v.l.n.r.: Kerstin Reiter (Kulturausschuss Gemeinde Schalchen), Ing. Josef Spießberger (Marktleitung Rotkreuz – Markt Mattighofen), Andreas Stuhlberger (Vizebürgermeister Schalchen), Siegrid Lassacher (Backgroundsängerin), Kajetan Löffler Musiker), Edgar Pelz (Leser), Johann Rosenhammer (Sänger), Stefan Fuchs (Bürgermeister Schalchen), Georg Kaser, (Marktleitung Rotkreuz – Markt Mattighofen)

Spende an Rot-Kreuz-Markt Mattighofen

MATTIGHOFEN, SCHALCHEN. Der Munderfinger Sänger Johann Rosenhammer veranstaltete mit der Gemeinde Schalchen ein Weihnachtskonzert mit Lesungen von Edgar Pelz. Der Erlös der Veranstaltung wurde in Form von Warengutscheinen für Lebensmittel an den Sozialmarkt des Roten Kreuzes in Mattighofen gespendet. Insgesamt kam dabei eine Summe von 800 Euro zusammen. Mit der großzügigen Spende kann das Sortiment im Sozialmarkt zum Wohle der Kunden erweitert werden.

  • 09.01.19
Lokales
Sie brauchen einen Liter Wasser; einen Liter Apfelsaft; 0,5 Liter Orangensaft; vier Zitronen; eine Orange; zwei Schwarztee-Beutel; eine Prise Muskatnuss gerieben; sechs Nelken; eine Prise Piment gerieben; zwei Teelöffel Zimt; drei Esslöffel braunen Zucker; Karaffe; Zitronenpresse; Topf.
6 Bilder

Rezept
Ein alkoholfreier Punsch für die kalten Wintertage

Wie Sie sich ganz leicht einen "Kalifornischen Punsch" zubereiten, verraten wir Ihnen Schritt für Schritt. LUNGAU. Draußen ist es kalt, Weihnachten und Silvester sind vorbei – gerade die passende Zeit, um es sich mit einem alkoholfreien Warmgetränk auf der Couch, oder beim Kachelofen gemütlich zu machen! Genau das haben sich die Bezirksblätter auch gedacht und sich in ihrer Redaktion in Tamsweg einen köstlichen "Kalifornischen Punsch" zubereitet. Das Rezept dazu ist innerhalb zwanzig Minuten...

  • 09.01.19
Lokales
In der Zweigstelle der Gruft – der "Zweiten Gruft" – können täglich Spenden für Bedürftige abgegeben werden.

Spendenaufruf
Zweite Gruft in Währing sammelt Sachspenden

WÄHRING. Mit dem neuen Jahr hat auch der Wintereinbruch in Wien begonnen. Schnee und Minustemperaturen sind besonders für Heimatlose und Menschen an der Armutsgrenze extreme Lebensumstände. Doch jeder kann zur Verbesserung der Situation beitragen. Schlafsäcke und Lebensmittel Die Gruft hat mittlerweile auch eine Zweigstelle in Währing. Die "Zweite Gruft" sammelt Sachspenden für Bedürftige. Vom Schlafsack bis hin zu Hygieneartikeln und haltbaren Lebensmitteln wird alles gebraucht. Am besten...

  • 08.01.19
Lokales
Der leere Verkaufsbus, ein trauriger Anblick für Maria Frosch (vorne) und ihre Mitarbeiterinnen, Eveline Beneš und Elisabeth Prager.
2 Bilder

Aus für Sozialmarkt-Bus lässt Waldviertler verzweifeln

Heidenreichsteiner Sozialmarkt ist nach Förderungsausfall nicht mehr mobil. HEIDENREICHSTEIN / WALDVIERTEL. "Uns erreichen pausenlos verzweifelte Anrufe von ehemaligen Kunden aus Gmünd, Schrems, Litschau, Groß-Siegharts, Zwettl, Horn, Waidhofen, Gföhl, ...", ist Maria Frosch, die Leiterin des soogut-Marktes in Heidenreichstein, bestürzt. Seit Mitte Dezember können an die 20 mobilen Sozialmarkt-Haltestellen im gesamten Waldviertel nicht mehr angefahren werden. Es fehlen schlichtweg die...

  • 07.01.19
Wirtschaft
Neuer Penny-Markt in Altheim.
4 Bilder

Nach drei Monaten Bauzeit
Penny-Markt eröffnet in Altheim

ALTHEIM. Auf 670 Quadratmetern finden die Altheimer seit Ende Dezember im neu eröffneten Penny-Markt mehr als 1.900 Artikel. Drei Monate hat die Rewe Group an dem Neubau gearbeitet. Nun sind hier zehn Mitarbeiter, darunter auch ein eigener Fleischer, beschäftigt.  Beim Gebäude setzt der Konzern auf Energieeffizienz: "Wir haben eine Wärmerückgewinnung, LED-Beleuchtung und ein eigenes Energiemonitoring-System", betont Penny-Geschäftsführer Ralf Teschmit.

  • 03.01.19
Lokales
Die Schüler der Volksschule Markt trafen, als sie Lebensmittelspenden abgaben, auf den Skispringer Stefan Kraft.

Engagement
Überraschung bei Spende für Caritas

BISCHOFSHOFEN. Die Schüler der Volksschule Bischofshofen Markt haben ganze zehn Bananenschachteln voll Lebensmittel gesammelt. Diese brachten die Drittklässler als Spende zum Caritas Zentrum in Bischofshofen. Dort erlebten sie eine besondere Überraschung: Skispringer Stefan Kraft gab zur gleichen Zeit Spenden ab. Er lobte die Schüler für ihr Engagement und war gerne bereit ein Foto mit ihnen zu machen.

  • 29.12.18
Lokales
10 Bilder

SozialShop in Wien 21 (Pragerstraße 142 ) wieder geöffnet
Der SozialShop in 1210 Wien, Prager Straße 142 hat wieder geöffnet

Einfach nur WUNDERBAR . Der SozialShop hat wieder geöffnet  Am Dienstag 18.12.18 um 11 Uhr  ging es wieder los . ENDLICH kann man auch in Wien 21, Pragerstrasse 142 wieder Sozial Shoppen  Ab sofort besteht von Montag bis SAMSTAG ( MO-FR von 11-17 UHR / SA und FEIERTAG 11-15 UHR ) die Möglichkeit Waren für den täglichen Bedarf zu einen minimalen Unkostenbeitrag ( Aktuell € 3,00 pro Korb ) zu beziehen. Bei erstmaligem Besuch ist eine  Einkommensbestätigung (Auszug AMS,...

  • 20.12.18
  •  1
Lokales

Einfach nur traurig: 30 Millionen Euro an Lebensmittel-Müll zu Weihnachten!

Die Weihnachtsfeiertage gehören für den Lebensmittelhandel zur umsatzstärksten Zeit des Jahres. Im Anschluss an den weihnachtlichen „Kaufrausch“ landen Lebensmittel im Wert von 30 Millionen Euro in den Mülltonnen, im ganzen Jahr 150 Millionen Euro. Angesichts der rund 800 Millionen hungernden Menschen auf dieser Welt und der gigantischen Lebensmitteltransporte hierher, ist das auch eine Kernfrage von Ethik und Moral. Nachhaltigkeitslandesrat Johann Seitinger dazu: „Selbstverständlich...

  • 20.12.18
  •  1
  •  3
Lokales

Kommentar
Das Ende der Wurst ist doch kein Müll!

Eine unschöne Praxis musste ich an der Feinkosttheke eines Einkaufsmarktes im Lungau neulich beobachten. Eine Kundin hatte gerade eine gewisse Menge Wurstaufschnitt bestellt. Die freundliche Verkäuferin holte daraufhin eine neue Wurststange heraus. Alles in bester Ordnung soweit. Dann wurde es allerdings unschön: Die Verkäuferin schnitt das sogenannte "Scherzl" – das Wurstende – ab und warf es dann prompt in den Müll. So etwas zu tun, geht gar nicht! Lebensmittel wirft man nicht weg! Schlimm...

  • 19.12.18
  •  1
  •  4
Lokales
Die Kinder in den Heimen in Rumänien freuen sich über die Unterstützung bzw. kleinen Präsente, wie etwa Schokolade.
2 Bilder

Rumänienhilfe
76 Transporte fürs Kinderwohl

Auch im Jahr 2018 wurde die Südsteirische Rumänienhilfe in Mureck nicht müde, vollen Einsatz für das Wohl von Kindern in Rumänien an den Tag zu legen. So führten Obmann Helmut Kahr und seine Helfer 76 Hilfstransporte durch. Dabei wurden rund 251 Tonnen an Hilfsgütern – heißt Lebensmittel, Kleidung und Möbel – transportiert. Die Waren werden in Rumänien in den von der Rumänienhilfe betriebenen Secondhandshops verkauft. Mit den Erlösen wird die Aufrechterhaltung von Kinderheimen finanziert. Man...

  • 18.12.18