Fleisch

Beiträge zum Thema Fleisch

Zentralraum NÖ
Achtung, der Griller brennt

5 Tipps, worauf es bei einem Fettbrand ankommt und wie er sich vermeiden lässt ZENTRALRAUM NÖ (pa). Sommer, Sonne, Grillzeit. Ob Urlaub daheim oder ein gemütlicher Abend mit Freunden, für viele gehört das Grillen zu einem gelungenen Sommertag dazu. Doch was tun, wenn plötzlich der Grill in Flammen steht? Der Brand- und Wasserschadensexperte Soluto hat fünf Tipps zusammengestellt, was zu beachten ist, wenn es unverhofft zu einem Brand kommen sollte. Wenn ein Grill Feuer fängt, dann entfachen...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Ab auf den Grill mit regionalen uns saionalen Produkten! (Symbolbild)
  3

Unsere Erde
Regionales auf den Grill!

BEZIRK LANDECK (sica). Für ein Grillfest bieten heimische Betriebe genügend Auswahl, um dabei regionale Produkte zu genießen. Ein kühles Getränk in der einen, die Grillzange zum Wenden in der anderen Hand und regionales Fleisch auf dem heißen Rost - Und schon steht der Grillparty nichts mehr im Wege! Die heimischen Steaks und Co. können dabei nicht nur geschmacklich mit argentinischen Rindern mithalten, man weiß wo das Fleisch herkommt und unterstützt die Landwirtschaft und Betriebe aus der...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Die Kammerführung besichtigte den Hof von Tanja und Andreas Thrainer (Mitte-rechts) am Niederndorferberg.
  10

Tour
LK-Funktionäre wollen Zukunft im Bezirk Kufstein sichern

Spitzenfunktionäre der Landwirtschaftskammer begaben sich heuer unter dem Motto "Sicherheit und sicher morgen" auf ihre Bezirkstour und sprachen am Niederndorferberg über Landwirtschaft in und nach Krisenzeiten.  NIEDERNDORFERBERG (bfl). Sicherheit, aber auch ein sicheres Morgen – dieses Thema beschäftigt die Spitzenfunktionäre der Landwirtschaftskammer (LK) derzeit. Auf ihrer Tour durch den Bezirk Kufstein machten sie am Niederndorferberg halt und sprachen dort über die Zukunft der...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Die Landwirtschaftskammer würdigt den hohen Aufwand der Bauern – nicht nur während des Lockdowns – mit Plakaten im Bezirk.

Während Corona
Dank bäuerlicher Produkte war Versorgungssicherheit jederzeit gegeben

Mit 16 Plakaten im Bezirk Liezen will die Landwirtschaftskammer für bäuerliche Produkte werben. Die Botschaft ist klar: Die heimischen Landwirte hielten die Versorgung jederzeit aufrecht. Während der Corona-Zeit wurden Regale leergeräumt, die mit Produkten aus dem Ausland gefüllt werden. Aufgrund der Grenzschließungen und des Lockdowns verkehrten vielerorts keine Schiffe oder Flugzeuge mehr. Trotzdem bestand zu keiner Zeit ein Engpass bei Lebensmitteln, schon gar nicht bei Produkten aus der...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
Die neun LandesjägermeisterInnen aus Österreich

Wildes Österreich
Landesjagdverbände stellen neue Genussplattform für Wildfleisch vor

TIROL. Die neue österreichische Online-Plattform mit eigener APP für heimisches Wildbret aus Jägerhand, WILDES ÖSTERREICH ist nun online. Die Seite führt Anbieter von heimischem Wildfleisch und naturbewusste Genießer aus Tirol und ganz Österreich zusammen. Alle Details für ganz Österreich sichtbar Die Vernetzungsplattform von JAGD ÖSTERREICH, dem Zusammenschluss der neun Landesjagdverbände in Österreich, gibt Antworten auf die oft gestellte Fragen nach den Bezugsquellen von heimischem...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Auch die Regierung muss handeln und biologische Landwirtschaft forcieren.

Fleischkonsum halbieren!
Experten: Sichere Lebensmittelversorgung in Österreich bedroht

Laut einer online-Befragung von Integral und T-Factory im Vorjahr wollen fast zwei Drittel der Befragten mehr regionale Produkte kaufen. Das wird als noch wichtiger erachtet als biologische bzw. gentechnikfreie Produktion. Drei von vier Österreichern wünschen sich eine Ausweitung des Angebots regionaler Produkte im Lebensmittelhandel sowie in der Gastronomie. Dafür würden mehr als die Hälfte bis zu zwölf Prozent mehr zahlen. ÖSTERREICH. Eine aktuelle Analyse der Universität für...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria Jelenko-Benedikt
Einfach heiß: Michael Holzeis beim Gasgriller mit dem frisch gegrillten Ribeye-Steak.
  6

Holzeis
Fleisch, Feuer und Grillschule

Michael Holzeis: Vom IBM-Marketing-Manager zum innovativen Self-Made-Experten. ZENTRALRAUM. Ein Mann, ein Ribeye-Steak, ein Griller: Doch das ist noch lang nicht alles, was Michael Holzeis zu bieten hat. Neben dem Online-Versand holzeis.com hat er auch einen etwas anderen Grillshop. Doch von vorn: Vor mittlerweile 15 Jahren hat Holzeis einen traditionsreichen Kellereibedarf-Betrieb übernommen und in Folge zu einem Spezialgeschäft für Hobby- und Kleinproduzenten ausgebaut. "Alle...

  • Purkersdorf
  • Karin Zeiler
Im Schlachthaus fühlt sich das Corona-Virus aufgrund der niedrigen Temperaturen besonders wohl. (Symbolfoto)
  2

Nach Corona-Fällen
Fleischverarbeiter im Fokus

Angesichts des Corona-Clusters beim deutschen Fleisch-Konzern Tönnies und mehrerer Covid-19-Fälle in oberösterreichischen Schlacht- und Fleischverarbeitungsbetrieben sind die Branche und ihre Arbeitsbedingungen verstärkt in den Fokus der Öffentlichkeit geraten. OÖ. Mit Hinweisen zu Hygienemaßnahmen und Maßnahmen speziell gegen das Corona-Virus sollen die oberösterreichischen Fleischverarbeitungsbetriebe auf Gefahren aufmerksam gemacht werden. „Als ersten Schritt wird es ein Schreiben an...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
In den Reihen der neuen SPÖ Tirol fordert man eine Herkunftskennzeichnung von Fleisch.
 1

Lebensmittelkennzeichnung
SPÖ Tirol für Fleischkennzeichnung

TIROL. Der Fleischskandal in Deutschland rund um den Betrieb Tönnies zieht auch seine Kreise nach Tirol. Denn selbst Tiroler Unternehmen wie MPREIS oder Speck Handl beziehen ihre Ware aus der deutschen Fleischindustrie. So ist es klar, dass immer mehr KonsumentInnen strengere Auflagen in der Verarbeitung und der Kennzeichnung der Lebensmittel fordern. Auch  Johannes Reinstadler, Vorsitzender der Jungen Generation Tirol in der neuen SPÖ Tirol, will sich für eine verpflichtende...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Das Corona-Virus macht vor der Fleischbranche in Österreich nicht halt

Es war nur eine Frage der Zeit
Corona in österreichischen Schlachthöfen

Das Corona-Virus macht auch vor der heimischen Fleischindustrie nicht halt. Die Masseninfektion bei dem deutschen Fleischerei- und Schlachtbetrieb Tönnies führte dazu, dass man auch in Österreich genauer hinsieht. Trotz mindestens zwölf infizierter Arbeiter läuft die Produktion in drei Schlacht- und Fleischverarbeitungsbetrieben in Oberösterreich weiter. ÖSTERREICH. Die Infizierten Arbeiter sollen auch mindestens 23 weitere Personen angesteckt haben, wie zuletzt bestätigt wurde. Aufgrund der...

  • Ted Knops

Corona-Fälle in Schlachtbetrieb
Drei positive Tests nach Betriebs-Screening

Im Innviertler Groß-Schlachtbetrieb Großfurtner sind nach einem freiwilligen Screening drei Corona Fälle aufgetaucht. Weitere Tests werden vorgenommen. ST.MARTIN/INN. Gedanken an den Infektions-Cluster im deutschen Fleischverarbeitungsbetrieb Tönnies kommen wie von selbst auf – die Größendimension ist allerdings kaum vergleichbar: Nach einem freiwilligen Corona-Screening, bei dem 180 der 360 Mitarbeiter der Großschlachterei Großfurtner auf eine Covid-19-Infektion getestet wurden, sind nun...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
  12

Monatsmarkt mit Live-Musik

REIDLING. Erst wenn der Musikverein Sitzenberg Reidling unter Obmann Willi Kaiser und Kapellmeister Karl Luger aufspielen, dann ist wohl der Monatsmarkt in der Kleincity am Hauptplatz los. Regionale Produkte wie Fleisch, Speck und Knödel, ließen auch Renate Groiss und Erich Zuser auf einen Einkauf vorbeikommen. "Die sind sowas von echt guad, da mussten wir wieder herkommen und uns welche kaufen," so Renate Groiss. Angetroffen wurden auch Helmut Fohringer mit Enkelin Sophia Hütterer: "Wir sind...

  • Tulln
  • Andreas Schlüsselberger
Ulrike Ablinger ist Prokuristin der Firma Ablinger und packt selbst im Geschäft mit an. Hier zeigt sie Snacks für den Hund.
  2

Metzgerei Ablinger
Leckereien für Tier und Mensch

Ulrike Ablinger hat die Firmenleitung der Metzgerei Ablinger inne und schätzt nachhaltige Verwertung. SALZBURG. Ulrike Ablinger kommt aus einer Fleischerfamilie und ist mit Innereien, die es zum Mittagstisch gab, aufgewachsen. "Bei uns hat es das ganz normal zum Essen gegeben. Das gibt es auch jetzt noch ab und zu", sagt die 56-Jährige. Seit der Gründung 1932 schlachtet die Traditionsmetzgerei Ablinger selbst. Die Schweine und Rinder dafür stammen ausschließlich aus Salzburg und...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Kämpft für eine Lebensmittelkennzeichnung in Österreich: LK-Präsident Hechenberger.

Lebensmittelkennzeichnung
Entschließungsantrag des Nationalrates

TIROL. Die Diskussion rund um die Verarbeitung von Schweinefleisch in Deutschland greift auch die Landwirtschaftskammer Tirol auf, um die EU-weit geltenden Regeln zur Lebensmittelkennzeichnung zu kritisieren. Schon seit längerem fordert der LK-Präsident Hechenberger eine verpflichtende Herkunftskennzeichnung. Dies könnte sich nun mit dem Entschließungsantrag des Nationalrates durchsetzen.  Entschließungsantrag des NationalratesDer Entschließungsantrag des Nationalrates von letzter Woche ist...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
In der Gemeinde Tux wurde illegal Fleisch im Wald entsorgt.

Fleisch
Illegal Entsorgung im Wald

TUX (red). Kürzlich wurde bei der Polizei Mayrhofen angezeigt, dass eine Fußgängerin  neben einem Forstweg in Tux im Ortsteil Lanersbach illegal entsorgtes Fleisch (siehe Foto) liegen gesehen hatte. Es dürfte sich dabei um Kalbfleisch gehandelt haben. Eine Entsorgung wurde von der Polizei veranlasst. Um zweckdienliche Hinweise zur Ausforschung des Täters an die Polizei Mayrhofen (Tel. 059133/7254) wird ersucht.

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
St. Stefans Bgm. Stephan Oswald probierte den Automaten bei Franz Fritz bereits aus.

Neuer Verkaufsautomat in St. Stefan ob Stainz

ST. STEFAN OB STAINZ. Die Fleischhauerei und Selcherei Franz Fritz aus St. Stefan ob Stainz stellt in Zeiten von Social Distancing eine zusätzliche Einkaufsmöglichkeit zur Verfügung: Im Eingangsbereich der Fleischhauerei in St. Stefan 16 steht ab sofort ein Verkaufsautomat. Rund um die Uhr stehen dort mariniertes Grillfleisch, Bratwürstl und gekühlte Fertigspeisen wie Rindsuppe, Flecksuppe oder Gulasch, aber auch gekühlte Getränke wie Säfte und Most bereit.

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl
 1   2

Bauernmakrt von Kobersdorf
2. Markt am Heimathausgelände

Am Samstag, den 6. Juni 2020 in der Zeit von 9:00 -13:00 Uhr findet heuer der 2. Bauernmarkt am Gelände des Heimathauses von Kobersdorf statt. Es werden wieder Aussteller und Direktvermarkter aus der Umgebung ihre Spezialitäten anbieten. Angeboten werden Milchprodukte, diverse Fleisch- Wild- und Fischspezialitäten, so wie selbstgemachtes an Marmeladen, Likören, Teigwaren, Brot, Gemüse und Honig aus der Region. Zum Mitttagstisch gibt es von der Fleischerei Berger - Gulasch, welche auch...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Ernst Hihlik
Wohin geht die Reise für das Zillertal? Kapitalismus in Reinkultur ist offenbar das falsche Konzept.

Strategieplan Zillertal
Wohin geht die Reise?

ZILLERTAL (fw). Einer vorzeitig beendeten Wintersaison wird vermutlich eine Debatte folgen müssen. Eine Diskussion, wie sie vor acht Jahren geführt wurde. Als 130 Personen in 16 Monaten den „Strategieplan Zillertal. Ziele, Strategien und Leitmaßnahmen für die Zukunft unseres Tales“ beraten und das Papier im Juli 2012 präsentiert haben. Nach SARS-CoV2 sind es Gespräche über eine Neuausrichtung oder mögliche Anpassungen im Tal. Andernfalls könnten „Konzepte wie der vorliegende...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
Eine Petition für das Wohl der Tiere.
 1

Ein Volksbegehren
Tierschutz in Niederösterreich geht in die finale Phase

NÖ. "Jede Unterschrift ist ein starkes Zeichen für mehr Tierwohl und gegen Massentierhaltung!“, sagt Robert Walther, niederösterreichischer Länderkoordinator des Tierschutzvolksbegehren. Bis 29. Juni werden noch Unterschriften gesammelt. 19.000 sind es in Niederösterreich bereits, weniger als 20.000 fehlen bundesweit noch.  Mit 100.000 Signaturen zum Ziel Das Tierschutzvolksbegehren startet Anfang Juni in seine finale Phase. Ursprünglich wollte man bis Jahresende über Zusammenhänge von...

  • Niederösterreich
  • Sara Handl
Das Problem der fehlenden Transparenz sieht Raggl eher in der außer-Haus-Verpflegung wie in Kantinen, Mensen, im Krankenhaus, beim Bundesheer, jedoch auch beim Wirt.

Lebensmittel
Transparenz gegen Billigfleisch

TIROL. Die Corona-Ausbrüche in deutschen Schlachthöfen haben, über die Grenzen hinweg, zu Diskussionen über die Arbeitsbedingungen in den Betrieben geführt. Es wäre ein Grundproblem, das bei Weitem nicht nur Deutschland betreffe, mahnt der Tiroler Bauernbunddirektor Bundesrat Dr. Peter Raggl. Auch in Österreich gilt: "Hauptsache billig"Die Arbeitsbedingungen in Schlachthöfen wären, laut Raggl darauf getrimmt, am Ende möglichst billige Ware in die Geschäfte zu bringen. Denn wie in vielen...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Auch der Verkaufsstand der Fachschule Stainz bei Hubmann kehrt in der Corona-Krise wieder zurück.

Fachschule Stainz bringt Verkaufsstand mit eigenen Delikatessen zurück

STAINZ. Gerade die Corona-Krise zeigt, wie wichtig die heimische Landwirtschaft ist. BäuerInnen und Direktvermarkter versorgen uns auch in schwierigen Zeiten mit hochqualitativen Erzeugnissen.
 Sie sind Symbole für den Zusammenhalt in der Region. Das lernen auch die SchülerInnen der Land- und Forstwirtschaftlichen Fachschule Stainz
 im praktischen Unterricht 
"Produktveredelung, Direktvermarktung und Dienstleistung". Dort erlernen sie nicht nur die gesetzlichen Rahmenbedingungen der...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl
Obmann Rauscher und Geschäftsführer Habermann sind sich sicher: "Wenn es beim täglichen Einkauf heißt 'Österreich zuerst' und die heimischen Produkte für die Österreicher unverwechselbar erkennbar sind, gibt es auch eine Zukunft für die heimische Landwirtschaft!"
  2

Schweinepreise auf Talfahrt: Erzeugergemeinschaft Gut Streitdorf (Herzogenburg) appelliert an Konsumenten

HERZOGENBURG. Die Covid-Krise ist nun auch in der Schweineproduktion angekommen. Eine geschlossene Gastronomie sowie massive Exporteinbußen nach China haben im April zu einem Preisrückgang von neunzehn Prozent im Vergleich zum Jahresbeginn geführt. Die Krise gemeinsam zu meistern heißt jetzt für alle – Konsumenten, Handel und Gastronomie –, sich bewusst für österreichisches Fleisch zu entscheiden. Achtzig Cent pro Kilogramm Schlachtgewicht in USABisher konnte sich der heimische...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Sarah Loiskandl
Fleisch- und Wurstprodukte von Sonnberg Biofleisch sind – unter Schutzgasatmosphäre verpackt – länger haltbar.

FORSCHUNGSPROJEKT
Innovative Schutzgase sollen Fleisch länger haltbar machen

UNTERWEISSENBACH. Fleisch und Fleischprodukte verderben schnell, wenn sie nicht richtig gelagert oder verpackt werden. Daher landet ein Teil der Lebensmittel im Müll, was ihre Ökobilanz verschlechtert. Ein bundesländerübergreifendes Forschungsprojekt will jetzt untersuchen, ob innovative Gasmischungen dazu geeignet sind, Fleisch in Schutzgasverpackungen länger haltbar zu machen. Einer der Projektpartner ist die Firma Sonnberg Biofleisch aus Unterweißenbach. Schon jetzt werden luftdichte...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Top: Micha (l.) und Lukas Beiglböck mit einem Turopolje Schwein
  2

Grazer Start-Up boomt
Bio-Fleisch kontaktlos vom Bauern geliefert

Ein Grazer Start-up versucht  Bauern und Konsumenten auch während der Corona-Pandemie digital zu verbinden. In Zeiten von Quarantäne und Corona-Isolation wollen viele Menschen einerseits gesund und regional essen und andererseits die heimischen Produzenten unterstützen. Genau dort setzt das Grazer Start-up "Nahgenuss" an. Bereits seit vier Jahren bringt die Online-Plattform Konsumenten und Biobauern zusammen. Gestartet als Miniprojekt für den Direktvertrieb von Bio-Schweinefleisch, sind...

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.