Schweine

Beiträge zum Thema Schweine

Angelika und Erich Wechtitsch freuen sich, dass der Betrieb mit Sohn Thomas und seiner Viktoria weitergeführt wird.
2 2 4

AMA
Genuss mit Würze direkt vom Bauernhof in Großradl

In Oberlatein in Eibiswald betreiben Angelika und Erich Wechtitsch einen ausgezeichneten bäuerlichen Betrieb, in dem das Tierwohl bei modernsten Ansprüchen für genussvolle Produkte groß geschrieben wird. EIBISWALD. Wo der Lateinbach gemächlich fließt, da ist die Familie Angelika und Erich Wechtitsch vulgo Bachbauer zuhause, und das schon seit mehreren Generationen. "Der Hof selbst geht laut Aufzeichnungen bis auf das Jahr 1775 zurück, das heißt, die Landwirtschaft reicht mindestens bis zu...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Matthias Seifried punktet mit Brot und Kernöl vom Gramitscher.
3

Matthias Seifried/St. Georgen
Ein junger Landwirt voller Tatendrang

Am Gramitscherhof in St. Georgen spiegelt sich die große regionale Vielfalt des Lavanttales deutlich wider. ST. GEORGEN. Bereits in fünfter Generation führt Matthias Seifried den landwirtschaftlichen Betrieb Gramitscher in Oberrainz. „Seit drei Jahren läuft mein Pachtvertrag, heuer werde ich den Hof fix übernehmen“, freut sich der 21-Jährige. Schon früh machte sich bei ihm der Wunsch nach Selbstständigkeit im Berufsleben breit, die Weiterführung des Familienbetriebs kam ihm gelegen. Das Anwesen...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Simone Koller
4

So geht es Schweinen in Österreich
Verheerende Missstände in Schweinemastbetrieb

Halbtote oder bereits verwesende Ferkel liegen neben ihrer, im Kastenstand dahinvegitierenden Mutter in der Box. Nein, diese Aufnahmen stammen nicht von irgendeinem ausländischen Großbetrieb, sondern von einem österreichischen, kleinen Bauern. Nicht nur, dass diese Zustände bekannt sind, sie sind auch rechtlich gedeckt. Dennoch wird die Werbung nicht müde, uns mit Bildern von glücklichen Tieren auf der Weide, einzulullen. Es wird Zeit, dem ein Ende zu setzen. Unterschreiben Sie jetzt die...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Daniela Noitz
Sabrina Ganzi und Thomas Hollauf mit ihren Söhnen Lucas (3) und Jonas (7 Monate), auch in ihnen wurde schon die Liebe zu den Tieren entfacht
3

Biohof Ganzi/Lavamünd
Ein Bio-Betrieb der besonderen Art

Mit viel Herz und Leidenschaft leben Sabrina Ganzi und Thomas Hollauf den Trend zur Regionalität. LAVAMÜND. Das Herz von Sabrina Ganzi und Thomas Hollauf schlägt für die Landwirtschaft: Bereits im Jahr 2008 haben sie den Betrieb in Lavamünd übernommen und ständig weiter ausgebaut. Heute sind beim Biohof Ganzi Rinder, Schweine, Puten und Hühner beheimatet, für die Biohaltung haben sie sich schon vor Jahren bewusst entschieden: „Aus Überzeugung haben wir bei dem jahrelangen Prozess der...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Simone Koller
Aktion Video 6

Alpenkäserei Alpe Lizum
„Mit einem schlechten Käse kann ich nicht auf den Markt gehen"

Im Herzen der Tuxer Alpen im Wattental liegt die Almkäserei Alpe Lizum. Seit über 500 Jahren wird die Alm schon bewirtschaftet und aktuell von einer Pachtgemeinschaft aus fünf Bauern weiterbetrieben. AMPASS-WATTENTAL. Würziger Käsegeruch liegt in der Luft, wenn der Obmann der Pachtgemeinschaft, Michael Nock, die Türen zu seinen Schätzen öffnet. Reihe an Reihe liegen die Käselaibe im Käsestollen bei Ampass und warten auf die ideale Reife. Die jahrhundertealte Almkäserei, Alpe Lizum im Wattental,...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
4

Platz für Schweine
Sonnenschweine von Labonca haben´'s gut!

Viel zu selten sieht man Schweinehaltung, die wirklich artgerecht ist. "Labonca" folgt einem nachhaltigen Prinzip der Tierzucht, das ohne Hormone und Kraftfutter auskommt. Außerdem hat der Betreiber der "Ranch", Norbert Hackl, offene Arme für Besucher. So bin ich mit meiner Gruppe der Lebenshilfe bei ihm auf Besuch gewesen, was ein unvergesslicher Tag für die Klienten war. Sie hatten sogar die Gelegenheit die süßen Tiere zu streicheln. Ich bin überzeugt, dass Menschen, die trotz dem veganen...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Robert Kaspret
Auch vor der ÖVP-Zentrale in Eisenstadt protestierten Tierschützer gegen die Haltung von Schweinen auf Vollspaltenböden!
2 1

Vollspaltenboden Schweine
Tierschützer protestierten vor der ÖVP-Zentrale

In allen neun Landeshauptstädten versammelten sich Tierschützer:innen heute Vormittag gleichzeitig, um die Regierungspartei ÖVP an ihre Verantwortung Schweinen gegenüber zu erinnern. EISENSTADT. Laut Aussendung des Vereins gegen Tierfabriken (VgT) liegt es an ÖVP-Landwirtschaftsministerin Köstinger, dass noch immer kein Verbot der Haltung von Schweinen auf Vollspaltenboden beschlossen wurde. Eine Novelle des Tierschutzgesetzes stehe jedoch unmittelbar bevor, da die EU bereits eine...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Auch Hobbyimker müssen beim Amt für Veterinärwesen ihre Tiere melden. Andere Tierarten müssen direkt im Veterinärinformationssystem (VIS) gemeldet werden.

Appell
Tiere müssen auch von Hobby-Landwirten gemeldet werden

Ein eigener Bienenstock, ein paar Schafe, Ziegen oder Hühner – der Trend hin zur Selbstversorgung hat besonders während der Corona-Pandemie zugenommen. Auch im Stadtgebiet von Innsbruck gibt es immer mehr Hobby-LandwirtInnen, die Nutztiere halten, um sich mit landwirtschaftlichen Produkten wie Honig, Wolle oder Eiern teilweise selbst versorgen zu können. Diese müssen registriert werden, um Seuchen vorzubeugen. INNSBRUCK. „Wir bitten die Bevölkerung dringend darauf zu achten, ihre Tiere...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
VP-Agrarsprecherin Carina Laschober-Luif mit ihren Schweinen am eigenen landwirtschaftlichen Betrieb.

ÖVP
Carina Laschober-Luif fordert Unterstützung für Schweine-Betriebe

Die Volkspartei fordert einen Unterstützungsbonus für Schweine-haltende Betriebe im Burgenland. PINKAFELD. Der Selbstversorgungsgrad mit Schweinefleisch liegt im Burgenland unter 50 Prozent. „Gerade die Coronakrise hat gezeigt, wie wichtig die regionale Versorgung ist. Davon profitieren alle: Die Burgenländerinnen und Burgenländer, die frische und qualitativ hochwertige Produkte bekommen, die Umwelt durch kurze Transportwege und auch die Wirtschaft, da Arbeitsplätze in der Region erhalten...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Landesrat Stefan Kaineder (r.) besuchte den Gourmetfein-Partnerbetrieb Holzinger in Prambachkirchen.
2

Landesrat Kaineder
Gourmetfein Vorreiter bei der Herkunftskennzeichnung

Um die Regionalität und Nachhaltigkeit von Fleischprodukten garantieren zu können und Konsumenten eine Wahl zu lassen, braucht es klare Herkunftskennzeichnungen. Die Firma Gourmetfein aus Michaelnbach hat in dieser Beziehung eine Vorreiter-Rolle inne. MICHAELNBACH, PRAMBACHKIRCHEN. Der Trend zu bewusstem, regionalem und nachhaltigem Konsum ist ungebrochen. Damit Konsumenten eine Auswahl treffen können, braucht es aber Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln. Der Fleischverarbeitungsbetrieb...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Michaela Klinger
Ziegen auf einem Biobauernhof

Landwirtschaft
Viecherei: So viele Schweinderln und Schäfchen tummeln sich in unseren Ställen

Letztes Jahr muhten in Niederösterreich 411.000 Rinder, grunzten fast 758.000 Schweine, blökten 73.000 Schafe und meckerten knapp 17.000 Ziegen. BEZIRK. Dieses Ergebnis hat die von der Statistik Austria jedes Jahr durchgeführte Allgemeine Viehzählung (AVZ) erbracht, die dem NÖ Wirtschaftspressedienst vorliegt. Die AVZ liefert wichtige Grundinformationen für agrarpolitische Entscheidungen. Während die Zahlen der in Niederösterreich gemeldeten Rinder, Schweine und Schafe im Vorjahr gegenüber dem...

  • Krems
  • Simone Göls
Bei weiblichen Schlachtrindern ist der Umsatz in der Corona-Krise um rund 25 Prozent zurückgegangen. Aber auch das Vergleichsjahr 2019 war schon kein gutes Jahr.
2

Corona-Krise
Auch Fleischproduzenten fordern staatliche Hilfen

Die Corona-Krise belastet viele Betriebe auch indirekt. So leiden Fleischproduzenten stark an den fehlenden Umsätzen aus der Gastronomie. Dazu kommt der Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest in Deutschland. OÖ. Die Fleischmärkte sind laut Landwirtschaftskammer OÖ durch Corona und den Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest bei Wildschweinen in Deutschland in schweren Turbulenzen. Bei Mastschweinen und Ferkeln folgte einem guten Start im Frühjahr mit Top-Preisen ein kontinuierlicher...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Bauernbunddirektor Paul Nemecek, Wieselburger Bauer Hubert Karlinger und Vater Franz Karlinger "wollen faire Preise“.

Wieselburgs Bauern im Gespräch
Bezirk Scheibbs: Heimisches Fleisch steht am Abgrund

Die Preise sinken, der Lohn ist gering und die Qualität soll dennoch hoch sein: Wieselburgs Bauern verzweifeln. WIESELBURG. "Die Preise waren das ganze Jahr schon im Keller. Aber jetzt stürzen sie endgültig ganz ab“, sagt Landwirt Hubert Karlinger aus Krügling bei Wieselburg. Die Rede ist vom Preisverfall des heimischen Fleisches. Egal, ob Schweine- oder Rinderschnitzel: Man bekommt es jetzt so günstig wie noch nie. Sehr zum Leiden der regionalen Bauern. Dazu kommen wegen Corona auch die...

  • Scheibbs
  • Sara Handl
6

Tierschützer und Behörde schritten ein
Schweine fast 13 Stunden unversorgt in Anhänger gelassen

Fast 13 Stunden lang wurden Schweine in einem Anhänger auf engstem Raum sich selbst überlassen, ohne mit Futter oder Wasser versorgt worden zu sein. BEZIRK BRAUNAU. Fast 13 Stunden lang wurden Schweine am 28. Oktober in einem Anhänger auf engstem Raum sich selbst überlassen, ohne mit Futter oder Wasser versorgt worden zu sein. Eine besorgte Bürgerin informierte am Mittwochabend eine Tierschutzorganisation via Facebook, die sofort aktiv wurde und die nahe Pfotenhilfe in Lochen am See alarmierte....

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Aus für "Vollspaltenböden bei Schweinen": Ab 2022 wird es keine Investitionsförderung mehr für Vollspaltböden.
1 3

Pakt zum Tierwohl
Mehr tierfreundliche Ställe in der Landwirtschaft

120 Millionen Euro für artgerechte Haltung in der Landwirtschaft. Artgerechte Tierhaltung wird besser unterstützt. Kälbertransporte sollen vermieden werden. Österreich liegt im Ranking der Tierschutzorganisation „World Animal Protection“ weltweit auf Platz 1. SALZBURG/WIEN. In Wien wurde ein Pakt unterzeichnet, der höhere und bessere Förderungen für Investitionen in tierwohlgerechte Haltung bringt. Dafür sollen pro Jahr 120 Millionen Euro an Förderung für den Um- und Neubau von...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
Werner Zechmeister zu Gast bei Biohof-Juniorchefin Julia Prünner in Pöttsching

Betriebsbesuch in Pöttsching
Bezirkshauptmann bei den Schweinen

Mattersburgs Bezirkshauptmann Werner Zechmeister war zu Gast am Bioschweinehof Prünner in Pöttsching. PÖTTSCHING. Die Rolle des Hof-Guides für den Bezirkshauptmann übernahm Juniorchefin Julia Prünner, die Tochter des Bio Bauern Christian Prünner. Sie klärte Werner Zechmeister über die Philosophie und die Strategie des Betriebes auf: „Uns liegt das Wohlbefinden der Tiere sehr am Herzen. Sie liegen auf Stroh und bekommen als Futter vor allem das, was unsere Felder hergeben.“ „Familie lebt...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Hannes Gsellmann
2

Aus dem Leben eines Schweines
24-Stunden-Vollspaltenbodenaktion

Zwei Aktvist*innen des VGT wollten es wissen. Wie lebt es sich als Schwein in Österreich? Sind Vollspaltenböden physisch angenehm? Deshalb haben sie sich 24 Stunden lang auf einen solchen begeben. Nach diesem Selbstversuch, auch ohne Gestank und Enge, können sie sagen, nein, diese Böden sind definitiv nicht physisch angenehm und es ist ein Affront so hochsensible, intelligente Tiere derart vegetieren zu lassen. Rd. 3.000.000 Schweine leben in Österreich. Die meisten von ihnen hinter...

  • St. Pölten
  • Daniela Noitz
3

Einmalige Gelegenheit in der Buckligen Welt
Landwirtschaft sucht Landwirt/in

Direkt an der NÖ/Steirischen Grenze, eingebettet in die herrliche Landschaft der Buckligen Welt, liegt auf einer Seehöhe von 750m ein Vierkanthof samt diverser Nebengebäude der sich auf neue Besitzer freut. Die Landwirtschaft wurde über mehrere Generationen bewirtschaftet und bis heute gut in Schuss gehalten. Wenn man auf die 330.000m² große Liegenschaft einfährt, ist man schon von dem sich bietenden Eindruck und dem herrlichen Ausblick gefesselt. Bewirtschaftet wurden die Felder bis zuletzt...

  • Neunkirchen
  • Alexander Martin
Obmann Martin Dammayr  (Leader und BBK Obmann), Hannes und Markus Kriegner  (Mitgründer von MeinSchwein), Landesrat Max Hiegelsberger, Gerlinde Grubauer-Steininger (Leadermanagerin Mostlandl Hausruck), Eschenaus Bürgermeister Humer Hannes und Josef Lehner  (Baureferent für das Objekt).
3

Baustart
Spatenstich für ersten "MeinSchwein"-Stall in Eschenau

Schweine via Webcam beobachten: In Eschenau wird der erste "MeinSchwein"-Stall gebaut. Das Konzept rund um das Projekt soll zu bewusstem und nachhaltigen Fleischkonsum führen und bringt auch Vorteile für Landwirte. ESCHENAU. Kürzlich erfolgte der Spatenstich für den ersten „MeinSchwein"-Stall in Eschen-#+au. Der Clou: Hier werden Ferkel unter Beobachtung ihrer Besitzer groß und schlachtreif. Durch diese Innovation in der Landwirtschaft bekommen Konsumenten die Möglichkeit, ihren...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Mateo, Luisa und Simon mit Papa Franz Gasnarek präsentieren das neue Spielzeug für die Schweine.
1 11

Schweinehotel
Ein saugutes Leben im "Pigolino" bei St. Leonhard am Forst

Bio-Landwirt Franz Gasnarek eröffnet im Gemeindegebiet von St. Leonhard ein Schweinehotel. ST. LEONHARD. Im Leben eines Schweines kommt eines Tages die Zeit, wo es geschlachtet und zu Fleischwaren verarbeitet wird. In Zeiten wo Spaltböden und Co. ein viel diskutiertes Thema sind, geht Bio-Landwirt Franz Gasnarek auf seinem Bauernhof im Gemeindegebiet von St. Leonhard einen komplett anderen Weg. Er hat nun das "Hotel Pigolino" eröffnet. Spielzeug für die Ferkel "Um den Schweinen ein stressfreies...

  • Melk
  • Daniel Butter
Verein Gegen Tierfabriken protesitert vor Berger-Schinken: David Richter und Daniela Demel mit den Fotos von der Schweinehaltung.
2 3 13

Schweinequal in Sieghartskirchen
Richterin bestätigt seriöse Arbeit des VGT

+++Update: 11. August 2020+++ FPÖ Politikerin: "VGT habe das nur inszeniert" Verein gegen Tierfabriken hat Vollspalten-Schweinequal aufgedeckt: Richterin bestätigt seriöse Arbeit des Verein gegen Tierfabriken SIEGHARTSKIRCHEN / ST. PÖLTEN (pa). Nach einer Aufdeckung behauptete eine lokale FPÖ-Politikerin, der Verein gegen Tierfabriken (VGT) habe das nur inszeniert – die Klage: LG St. Pölten gibt dem VGT in 1. Instanz mit EV recht, nicht rechtskräftig. Wie die Bezirksblätter ausführlich...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Franz Weiß kennt die alten Sitten.

Auf Steirisch
Das "Haapech" löste die Borsten

REGION. Franz Weiß aus Wörth bei Gnas kann sich noch gut an Hausschlachtungen erinnert. „Sobald das Schwein geschlachtet war, wurde das Tier am ganzen Körper mit 'Haapech' eingerieben und mit heißem Wasser übergossen. So lösten sich die Borsten des Schweines am besten von der Haut, wobei mit Ketten, der Haarglocke, einem Löffel und zuletzt mit einem scharfen Messer entborstet wurde“, erzählt Weiß. "Haapech" ist nichts anderes als pulverförmiges Harz von Bäumen. Noch mehr "Auf...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Die Tierschützer demonstrierten gegen die Schweinehaltung eines Betriebs.

Tennengau
Demonstration gegen Schweinemastbetrieb

Gestern Abend versammelten sich 16 Tierschützer des Vereins gegen Tierfabriken (VGT) und des Vereins RespekTiere vor einer Schweinemast im Tennengau. HALLEIN. Tierschützer werfen einem landwirtschaftlichem Betrieb im Tennengau vor, ihre Schweine nicht artgerecht zu behandeln. Der Betrieb soll die Schweine auf "betonhartem Vollspaltboden" halten. Angeblich solle neben dem Betrieb genug Weidefläche zur Verfügung stehen, so dass die Schweine auch Auslauf haben könnten, behaupten die Aktivisten....

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Ottendorfer Mangalitza-Farm sucht Landwirte aus der Region, die Mastpartner für Mangalitza Ferkel werden möchten.
2

Aus der Region
Landwirte zur Aufzucht von Mangalitza-Ferkel gesucht

Mangalitza-Farm in Ottendorf an der Rittschein erweitert ihr Franchise-Programm und ist auf der Suche nach regionalen Landwirten als Mastpartner für Mangalitza Ferkel. OTTENDORF AN DER RITTSCHEIN. Seit 2014 züchtet Familie Birli reinrassige Mangalitza-Schweine. Gestartet in Ungarn will die Familie seit 2019 mit Hilfe eines fairen und nachhaltigen Franchisesystems das Fleisch der stark nachgefragten, bewegungsfreudigen Tiere als regionale Produkte auch in Österreich verbreiten. Im vergangenen...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.