Tierwohl

Beiträge zum Thema Tierwohl

5

Junger Bauer bringt frischen Schwung auf Bio-Bauernhof

LIEBENFELS/SÖRG (ch).  Bis ins 12. Jahrhundert lässt sich die Geschichte des Biobauernhofes der Familie Brunner vulgo "Unterer Moser" in Sörg zurückverfolgen. Das mit Stein und Holz gebaute Bauernhaus und die Wirtschaftsgebäude unterstreichen den sanften Charme der Landschaft und auch sonst lässt nichts darauf vermuten, welch zukunftsweisende Philosophie hinter den ehrwürdigen Mauern steckt.  Kindheitstraum wird Wirklichkeit Seit 2013 führt Gerhard Brunner, der Sohn der Familie, den Hof...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Claudia Hölbling
Schüler der letzten Abschlussklasse Leo Putz, Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Fachlehrer Günther Kodym und Schülerin Nathalie Ritter, ebenfalls aus der letzten Abschlussklasse, mit den Weidehühnern.

Vorzeigeprojekt für Naturverständnis
Weidehühner gackern an der Fachschule Warth

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ländliche Idylle pur: ein fröhliches Gurren und Gackernder liegt in der Luft: auf Wiesen der Landwirtschaftlichen Fachschule Warth werden zwanzig Weidehühner gehalten. Betreut werden die Hühner von den Schülern. Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister warf einen Blick auf die mobile Hühnerhaltung: "Tierwohl, Klimaschutz und regionale Selbstversorgung werden mit der Haltung von Weidehühnern in der Praxis vereint. Die Schüler zeigen damit, dass sie mit den Geschöpfen...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Bezirk Neunkirchen
Beim Essen fällt die Tierliebe gering aus

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Kommentar zum Thema Genuss und Tierwohl. Beides könnte Hand in Hand gehen, oder etwa nicht?  Früher habe ich auch nicht viel darüber nachgedacht, ob das Tier, das am Teller gelandet ist, bis zur Schlachtung tierwürdig gelebt hat. Zum Glück erweitert man im Laufe des Lebens seinen Horizont und verändert – falls notwendig – seine Sichtweise. Heute kommt in unserem Haushalt seltener, und wenn, dann hochwertigeres Fleisch, in die Pfanne. Ich frage mich, warum es der hohen...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Anton Juffinger freut sich, dass die Konsumenten immer mehr auf nachhaltige und regionale Produktion achten.

Marktentwicklung
Thierseer Bio-Metzgerei Juffinger will weiter wachsen

Juffinger profitiert von verstärkter Nachfrage nach regionalen und nachhaltigen Produkten. Die Pandemie scheint noch mehr Bewusstsein für Bio-Qualität geschaffen zu haben. THIERSEE. Regionalität, nachhaltige Produktion und auch das Tierwohl sind Faktoren, die beim Einkaufen von Lebensmitteln eine immer wichtiger werdende Rolle spielen. Diese Entwicklung kann man sowohl im Handel wie auch in der Gastronomie beobachten. Davon profitiert auch die Bio-Metzgerei Juffinger. Westösterreichs größter...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Christoph Klausner
Pferde sind sehr feinfühlige Lebewesen und besitzen äußerst sensible Kommunikationskanäle.
2

Pferdetierärztin
Alles zum Wohl der Pferde

Die StadtRundschau im Gespräch mit Sabine Pollhammer – eine der ersten Pferdetierärztinnen in Linz. LINZ. Sabine Pollhammer arbeitet seit dem Jahr 2000 als selbstständige Pferdetierärztin. Davor war sie drei Jahre in einer Pferde- und Kleintierpraxis in Wien angestellt. Dass sie sich einmal auf Pferde spezialisieren möchte, wusste sie bereits vor ihrem Veterinär-Studium. In Linz erfüllte sie sich diesen Traum. Frau Pollhammer, was ist das Besondere an der Arbeit mit Pferden? Pferde sind sehr...

  • Linz
  • Daniela Dorfmayr
Im Gemeinschaftsgarten Eden kann gegartelt werden.
11

Am 5. September
Verein Windschbauernhof lädt zum Hof-Besuchstag ein

Der Verein Windischbauer.nHof öffnet beim Hof-Besuchstag seine Tore für alle Interessierten. WELS, RIED IM TRAUNKREIS. Immer mehr Menschen strömen hinaus aufs Land, suchen Entschleunigung und wollen mehr Zeit in der Natur verbringen. Wer in der Stadt lebt, keinen Garten besitzt, aber sich trotzdem gerne der Gartenarbeit widmen möchte, kann dies beim Verein Windischbauer.nHof in Ried im Traunkreis. Weiters dreht sich dort auch alles um Naturschutz sowie Tier- und Menschenwohl. Um einen Einblick...

  • Wels & Wels Land
  • Nadine Jakaubek
Anzeige
Grillexperte Andreas Bstieler, Agrarmarketing Tirol-Geschäftsführer Matthias Pöschl, SPAR-Geschäftsführerin Patricia Sepetavc und TANN-Betriebsleiter Martin Niederkofler  (v. l. n. r.) präsentierten den Milchkalb Burger mit neuer Rezeptur.
Video 7

Agrarmarketing Tirol
Perfektes Grillerlebnis mit Gütesiegel

INNSBRUCK/TIROL. Am Mittwoch veranstaltete die Agrarmarketing Tirol in Kooperation mit dem TANN-Fleischwerk ein Grillevent im Hotel The Penz in Innsbruck. Die Grill-Experten Andreas Bstieler und Josef Kaserer von den "GrillXperts" ermöglichten den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Einblick in die Welt des Grillens. Der Milchkalb-Burger Im Mittelpunkt dieses kulinarischen Events stand ein neues Produkt aus dem "Qualität Tirol"-Sortiment – der Milchkalb-Burger. Wie bei allen Produkten aus...

  • Tirol
  • Yannik Lintner
Adam Schneider und Tierarzt Andreas Danler in der interessanten Heuhalle, wo das Futter in Silagen und Heu gelagert wird und mit dem elektrischen Futtermischwagen „Kuratli“ eine perfekte Futtermischung zusammengestellt wird. Durch das gleichbleibende Futterangebot wird die Verdauung der Tiere optimal unterstützt.
7

Reportage über fortschrittliche Landwirtschaft
Beim Sinnhubbauern in Altenmarkt sorgt modernste Technologie für gesunde und glückliche Tiere

Im Rahmen unserer Reportage rund um fortschrittliche Landwirtschaftsbetriebe in der Region begleitet uns Tierarzt Andreas Danler diesmal zum Sinnhubbauern in Altenmarkt, wo ebenfalls modernste Technologie für Erleichterung und gesunde Tiere sorgt. Im Zentrum des Sinnhubbauern in Altenmarkt steht das alte und wunderschöne Bauernhaus, wo sich auch Touristen immer sehr wohl fühlen, denn in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Tourismusverband ermöglicht Familie Schneider, Gästen einen Blick hinter die...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Eva-Maria Nagl
Dr. Norbert Hetzmannseder weist besonders bei Kaninchen auf eine artgerechte Haltung zum Wohlergehen der Tiere hin.
1 4

Tierarzt mahnt
"Es ist Tierquälerei, ein Haustier unversorgt zurückzulassen"

Wer ein Haustier hält, trägt die Verantwortung für sein Wohlergehen. Vier Faktoren gilt es laut Tierarzt Norbert Hetzmannseder bei der Anschaffung zu berücksichtigen: Grundverantwortung, Zeit, Kosten und Platz. ROHRBACH-BERG. „Die Entscheidung für ein Haustier sollte niemals leichtfertig getroffen werden. Es geht es immer um ein lebendes Wesen, welches je nach Art spezielle Bedürfnisse hat“, erklärt Tierarzt Norbert Hetzmannseder, der in Rohrbach-Berg eine Kleintierordination führt. „Wer ein...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
3

Tierheim Steyr
Ein Haustier als ein treuer Begleiter

Die Anschaffung eines Tieres muss gut durchdacht sein. Die BezirksRundschau hat im Tierheim Steyr nachgefragt. STEYR. "Es ist selbstverständlich klar, dass ein Haustier eine absolute Bereicherung für alle Menschen ist, wenn einige wichtige Grundsätze schon vorab gut überlegt und hinterfragt werden", erklärt Monika Stadler vom Tierheim Steyr in Gleink. "Familien müssen sich zu Beginn des Entscheidungsprozesses für ein Tier die Frage stellen, worauf man sich einstellen möchte bzw. kann. Auch das...

  • Steyr & Steyr Land
  • Doris Gierlinger
Für Tierarzt Andreas Danler ist es eine Freude, sich mit jungen Bauern über ihre Arbeit, neue Technologien und das Tierwohl zu unterhalten. Die meisten wissen aus der Schulbildung ganz genau, was man in der Tierhaltung berücksichtigen muss, um gesunde Tiere zu haben. Hier mit  Simon Schiefer junior am Vorderklinglhub.
1 4

Reportage über fortschrittliche Landwirtschaft
Tierarzt Andreas Danler weiß, wann es den Kühen richtig gut geht

Tierarzt Andreas Danler beobachtet seit einigen Jahren den Fortschritt in der Landwirtschaft sowie das Umdenken bei vielen heimischen Landwirten. Grund genug mit dem beliebten Radstädter eine Reportage über fortschrittlich geführte Höfe im Ennspongau zu starten! Immer wieder posaunen Tierschützer hinaus, dass die Milch- und Fleischindustrie viel Tierleid erzeugt, wobei ganz oft die Kalbfleischproduktion und das Leid der Mastkälber als Aufhänger verwendet wird. „Solcher Berichterstattung stehe...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Eva-Maria Nagl
Regionalität – Pinzgauer-Rind mit Semmelknödel und dekorativem Grünzeug.
Aktion 2

Rinderzuchtverband Pinzgau
Wissen, woher das Essen vor uns kommt

Wer macht sich bei jeder Mahlzeit Gedanken, woher das Essen kommt – seit der Pandemie wahrscheinlich einige mehr als vorher. Der Pinzgauer Rinderzuchtverband veranstaltet zu diesem Thema ein Symposium, um das Bewusstsein dafür noch mehr zu stärken. PINZGAU. Am Freitag den 6. August, um 19 Uhr lädt der Rinderzuchtverband zum Symposium unter dem Motto "Ganz egal, woher mein Essen kommt", ins Hotel Krallerhof in Leogang ein. Viele haben sich in der Pandemie vermehrt mit dem Thema Essen...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Sarah Braun

Leserbrief
Tierwohl - Wünsche vs. Realität

Die Medien sind voll davon: Mehr Tierwohl! Handelsketten machen Werbung, dass sie nur mehr Tierwohlfleisch verkaufen werden, denn man will ja den Wünschen einiger Konsumenten gerecht werden (oder ist es vielleicht doch nur ein Werbegag?). Von den Landwirt/innen wird gefordert ihre Ställe diesen neuen Richtlinien rasch anzupassen, obwohl Österreich den höchsten Standard in Sachen Tierschutz in Europa aufweist. Schaut man genauer hin, sind die alten Ställe noch nicht einmal kaputt und haben sich...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Seit Dezember letzten Jahres bietet Nadine Staudinger in ihrem „Gusto Laden“ Regionales wie Milch- und Fleischprodukte, Brot, Honig, Tees, Gewürze, Eier sowie Säfte und Weine in Bio-Qualität und Selbstbedienung an.
1 3

Regionalitätspreis 2021
„Stehe zu 100 Prozent hinter den Produkten“

Nadine Staudinger ist mit ihrem „Gusto Laden“ für unseren Regionalitätspreis 2021 nominiert. NEUZEUG. „Die Eröffnung eines eigenen Ladens war schon immer mein Kindheitstraum. Ende 2019 habe ich mich dann dazu entschlossen, meinen eigenen Bio- und Tierwohl Laden zu eröffnen“, erzählt Nadine Staudinger. Die 24-Jährige ist Inhaberin des „Gusto Ladens“ in Neuzeug. Seit Dezember letzten Jahres bietet sie dort Regionales wie Milch- und Fleischprodukte, Brot, Honig, Tees, Gewürze, Eier sowie Säfte und...

  • Steyr & Steyr Land
  • Marlene Mitterbauer
Alois Huber, Geschäftsführer SPAR Niederösterreich, Wien und nördliches Burgenland zu Gast im Näher dran Studio bei Bezirksblätter Chefredakteur Christian Trinkl
Video 10

Näher dran: Alois Huber
SPAR: "Regional" wird das neue "bio" (mit Video!)

Alois Huber ist Geschäftsführer von SPAR Niederösterreich, Wien und dem nördlichen Burgenland. Im Gespräch mit Chefredakteur Christian Trinkl erzählt er von den Veränderungen durch Corona, welchen Stellenwert Tierwohl bei SPAR hat und wo die Zukunft der Lebensmittel liegt. Im Jahr 2020 hat Kohlgemüse ein Revival erlebt und erstmals waren über zehn Prozent aller verkauften Lebensmittel bio-zertifiziert – was hat sich sonst noch im letzten Jahr verändert? Corona war wirklich ein herausforderndes...

  • Niederösterreich
  • Christian Trinkl
Die Landesspitzen überreichten gemeinsam mit Barbara Fiala-Köck (3.v.r.) an Pater Prior Paulus und Verantwortlichen der Barmherzigen Brüder die Auszeichnung.
1 Video

Kainbach bei Graz
Barmherzige Brüder setzen auch auf Tierwohl

Eine ganz besondere Auszeichnung ging kürzlich an den Konvent der Barmherzigen Brüder, die am Standort in Kainbach bei Graz auch eine  konventionelle Milchrinderhaltung betreiben. Genau für diesen Betrieb gab es jetzt den Anerkennungs-Tierschutzpreis des Landes Steiermark. "Der Tierschutzpreis im landwirtschaftlichen Bauen hat sich bereits seit Jahren etabliert und es zeigt sich, dass es zahlreichen Bäuerinnen und Bauern wichtig ist, mit ihren innovativen Bauprojekten auch Vorbild sein zu...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Alois Lipp
Angst und Bange wird es nicht nur dem Circus Althoff, wenn man eine mögliche Vierte Welle bedenkt.
4

Circus Althoff
Angst vor Herbst und Winter

Juniorzirkusdirektorin Karina Degen ist der Bevölkerung dankbar, denn ohne die vielen Futter- und Lebensmittelspenden wäre der Lockdown für den "Circus Althoff" nicht stemmbar gewesen. Jetzt kann der Zirkus endlich wieder Vorstellungen geben. BRAUNAU. Die Zirkusfamilie Degen ist erleichtert: Endlich dürfen nach acht Monaten Lockdown wieder Zelte aufgebaut und Vorstellungen gegeben werden. Nachdem die Familie monatelang in Wels stationiert war, sind die zwölf Mitglieder mehr als froh, wieder auf...

  • Braunau
  • Daniela Haindl
In Österreich ist die Käfighaltung seit Beginn des Jahres 2020 ausnahmslos verboten. Generell sind jedoch sogenannte “ausgestaltete Käfige” noch in der EU erlaubt.
Aktion 3

Bis 2030
Hofer wirft Billigfleisch aus dem Sortiment

Der Diskonter Hofer will künftig mehr auf die Standards bei Tierwohl-Haltungsformen achten. Bis 2030 sollen diese kontinuierlich angehoben und damit kein Billig-Frischfleisch mehr verkauft werden. ÖSTERREICH. Die deutsche Hofer-Mutter Aldi Süd hatte schon vergangene Woche angekündigt, schrittweise Fleisch aus wenig tiergerechter Haltung aus dem Verkauf zu nehmen. Nun folgte auch der Österreich-Ableger. Kein Fleisch aus reiner StallhaltungBis 2030 wollen die Diskonter Aldi Nord und Aldi Süd den...

  • Ted Knops
Auch Hunde und Katzen brauchen ein gültiges Reise-Zertifikat

Reise-Zertifikat für Tiere
Haustiere sind kein „Urlaubssouvenir“

INNSBRUCK. So sehr sich viele nach den pandemiebedingten Einschränkungen auf den Sommer freuen: für Haustiere bedeutet der Urlaub von Herrchen oder Frauchen meist Stress. Tierbesitzer entscheiden sich daher zunehmend dafür, ihre Vierbeiner in die Ferien mitzunehmen. Das Referat für Veterinärwesen weist darauf hin, dass vor einer Reise mit Haustieren entsprechende Vorkehrungen getroffen werden müssen. Innerhalb der Europäischen Union und im privaten Reiseverkehr dürfen Hunde, Katzen und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
Florian Schlagholz, Leiter des Tierbereichs, mit Lehrling Denise Dreier und der ehrenamtlichen Helferin Anastasia Milic (rechts)

Lavanttal
Werden Haustiere nun vor die Tür gesetzt?

Haustiere erfreuten sich in Krisenzeiten großer Beliebtheit. Doch bald kehrt der "Alltag" zurück. WOLFSBERG. Durch die Corona-Pandemie war es in den letzten 14 Monaten im Wolfsberger Tierheim sehr ruhig. Nur wenige Tiere wurden abgegeben und danach weitervermittelt. Die Entwicklung ging eher in die entgegengesetzte Richtung: Viele Menschen haben sich in Zeiten von sozialer Isolation einen Freund auf vier Pfoten zugelegt – ein wahrer Haustier-Boom. Doch nun stehen die Urlaubszeit sowie das Ende...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Simone Koller
Im Juni 2020 wurde das neue Tierheim in Wolfsberg eröffnet. Vierbeiner können sich auf 800 Quadratmeter Nutzfläche austoben.

Tierheim Wolfsberg
Die Vermittlung nur zu einem fairen "Preis"

Ein neues Zuhause: Das Tierwohl hat bei Vermittlung oberste Priorität. WOLFSBERG. Die Vermittlung von Tieren spielt im Tierheim eine wesentliche Rolle. Dabei wird die Vorgeschichte jedes Vierbeiners mit einbezogen, um ein geeignetes Plätzchen zu finden. Somit kann nicht jedes Tier an jeden Menschen vergeben werden: Menschen bringen dafür manchmal aber wenig Verständnis auf und machen ihrem Ärger via Social-Media-Kanälen Luft. Bedingungen müssen passen"Wir achten genau darauf, wie sich die...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Simone Koller
Am Fiakerhof in Simmering verbringen die Pferde ihre Zeit, wenn sie nicht gerade in der Wiener Innenstadt ihre Runden gehen.
1 2 10

Simmering
So leben Wiens Fiakerpferde

Wer schon immer wissen wollte, wo es für Wiens Fiakerpferde nach Feierabend hingeht, der muss bloß einen Blick nach Simmering werfen.  WIEN/SIMMERING. Lautes Wiehern, Hufgeklapper und Stallgeruch – diese Eindrücke strömen auf einen ein, wenn man sich der Rappachgasse 34A nähert. Hier leben auf dem Hof von Johann Paul bis zu 26 Fiakerpferde, die gepflegt, gefüttert und auf ihre Arbeit als Kutschenpferde vorbereitet werden.  "Wir wurden immer wieder mit Vorwürfen konfrontiert und somit entstand...

  • Wien
  • Simmering
  • Hannah Maier
24 Anzeigen wegen Tierquälerei mussten vergangenes Jahr ausgestellt werden.

Kärnten
Tierschutz-Bericht zeigt verstärkten Kampf für das Tierwohl

Der Tätigkeitsbericht der Tierschutzombudsstelle für das Jahr 2020 liegt vor. Tierkontrollen wurden forciert, 24 Strafen wegen Tierquälerei ausgestellt. KLAGENFURT. „Tierschutz hat viel mit Bewusstseinsbildung zu tun. Jeder einzelne von uns ist gefordert: Sei es aktiv als Tierhalter. Sei es passiv als Konsument. Je ausgeprägter das Bewusstsein um die Rechte von Tieren ist, desto effektiver kann Tierleid reduziert werden“, ist Tierschutzreferentin Beate Prettner überzeugt. In der...

  • Kärnten
  • David Hofer
Obfrau Nina Zinn-Zinnenburg und LR Waldhäusl

Tierheim Krems
13.000 Euro für ein neues Dach

Landesrat Waldhäusl: Land NÖ unterstützt notwendige Dachsanierung des Tierheim Krems 13.000 Euro aus dem Tierschutzbudget – nächster Winter wäre nicht zu schaffen gewesen KREMS. „Schon seit geraumer Zeit war das Dach des Kremser Tierheimes defekt, eine Sanierung stand im Raum und der kommende Winter wäre ohne die großflächige Reparatur nicht mehr zu schaffen gewesen“, weiß Tierschutz-Landesrat Gottfried Waldhäusl. „Jetzt ist es soweit: Das Land Niederösterreich übernimmt nun die Finanzierung zu...

  • Krems
  • Doris Necker

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.