Tierschutz

Beiträge zum Thema Tierschutz

Leute
Wandern mit Hunden beim ARTE NOAH Wandertag
3 Bilder

Arte Noah lädt ein
Wandertag mit vierbeinigen Freunden in Neumarkt an der Raab

Für kommenden Sonntag, den 22. September, lädt der Tierschutzverein Arte Noah alle Tierliebhaber mit oder ohne Hund zum 5. Arte-Noah-Wandertag nach Neumarkt an der Raab ein. Beim Gasthaus Holzmann startet um 13.00 Uhr die sportliche Gruppe zu einer 10-km-Wanderung, um 14.00 Uhr folgt der Start zur gemütlichen Wanderung mit 4 km. Bei der Labestation treffen sich beide Gruppen zur Hundesegnung und zum geselligen Beisammensein bei Speis und Trank. Für Unterhaltung und...

  • 19.09.19
Lokales
Flohmarkt für Tierfreunde im Hause Haas

Flohmarkt bei Arte Noah
Schöner Erlös beim Hausflohmarkt für Tiere

Der heimische Tierschutzverein ARTE NOAH – Kunst hilft Tieren in Not, meldet sich aus der Sommerpause zurück. Flohmarkt Am ersten September-Wochenende lud ARTE NOAH zum traditionellen Hausflohmarkt bei den Gründern Gaby und Ludwig Haas in St. Martin an der Raab. Zahlreiche Besucher aus Nah und Fern folgten auch heuer wieder der Einladung von ARTE NOAH im idyllischen Innenhof des Ehepaares Haas. Das gemütliche Ambiente und allerlei Kurioses, Nützliches oder Antikes luden zum Verweilen und...

  • 19.09.19
Lokales
Erwin Schlosser vor dem neuen Zubau. Gemeinsam mit vielen Helfern konnte man viele Kosten sparen, aber die Erweiterung riss dennoch ein 35.000 Euro großes Loch ins Budget.
3 Bilder

Geldnot
Tierheim ist voll bis unters Dach und braucht selbst Hilfe

Ausgesetzt, nicht mehr gewollt: Weil immer mehr Tiere im Heim landen, muss jetzt ausgebaut werden - doch dafür braucht es mehr Geld, als der Tierschutzverein in Gastern aufbringen kann. GASTERN. Im Tierheim Schlosser in Gastern ist nur noch ein einziger Platz für einen Hund frei - für extreme Notfälle, wenn die Zeit drängt. Ansonsten ist das Tierheim "voll bis unters Dach", wie Betreiber Erwin Schlosser gegenüber den Bezirksblättern erklärt. Deshalb baut Schlosser mit vielen freiwilligen...

  • 18.09.19
Lokales
2 Bilder

Pfotenhilfe versorgt Opfer
Unbekannter verbrennt Katzenbaby die Pfoten

OBERHOFEN, LOCHEN. In Oberhofen am Irrsee (Bezirk Vöcklabruck) haben Tierfreunde ein in einer Wiese ausgesetztes, schreiendes Katzenbaby gefunden. Bei der Erstuntersuchung auf dem Tierschutzhof der Pfotenhilfe in Lochen am See wurde schnell festgestellt, dass dem erst rund drei Wochen alten Baby Schlimmes widerfahren sein muss: Drei der nur Cent-Münzen-großen Pfoten weisen starke Verbrennungen auf, die vermutlich vom Ausdämpfen einer Zigarette stammen. Der kleine Findling wurde "Florian"...

  • 17.09.19
Lokales
5 Bilder

Gut Aiderbichl rettet 6 ausgesetzte Katzenbabys

Gut Aiderbichl mit dem Hauptsitz in Henndorf ist eine ganz wichtige Institution für den Tierschutz in Österreich. Jetzt wurden vom Tierparadies im Bundesland Salzburg sechs ausgesetzte Katzenbabys gerettet. Die Tiere wurden direkt vor Gut Aiderbichl Henndorf in einer verschlossenen Kiste abgestellt, in einem Begleitbrief ersucht der anonyme und offensichtlich überforderte Tierbesitzer um eine gute Versorgung für die Samtpfoten. Die Kätzchen haben jetzt auf Gut Aiderbichl ein neues Zuhause...

  • 12.09.19
Lokales
Lotti wurde von einer Bergheimerin gefunden.
2 Bilder

Tierschutzverein
Fischotterbaby "Lotti" in Bergheim gerettet

Der Österreichische Tierschutzverein wurde von einer aufmerksamen Flachgauerin zu Hilfe gerufen. BERGHEIM. Spätabends wurde das circa drei Wochen junge Fischottermädchen „Lotti“ in Bergheim von einer aufmerksamen Passantin entdeckt. Diese wollte gerade am angrenzenden Tennisplatz vorbeigehen, als sie „verzweifelte Schreie hörte, die ich aber nicht zuordnen konnte“, so die Flachgauerin. Die Frau wagte einen genaueren Blick und erkannte mitten am Court ein kleines einsames Fischotterbaby. Die...

  • 12.09.19
  •  1
Lokales

Flohmarkt
Flohmarkt des Tierschutzvereines Ybbstal

Der traditionelle Flohmarkt des Tier- und Naturschutzvereines Ybbstal findet am Samstag, den 21. September von 8-18 Uhr im Volksheim Kematen statt. Wie immer gibt es viele schöne Schnäppchen, kleine Kostbarkeiten und Krimskrams. Auch für das leibliche Wohl ist wieder bestens gesorgt. Bitte kommen auch Sie!

  • 11.09.19
Lokales
Eva Franek (links) mit ihrem Hund Sino und Hundetrainerin Bettina Dekker (rechts).

Hundeuni Hallein
Hund-Mensch-Beziehung basiert auf gegenseitigem Vertrauen

Viele kennen den Gedanken: "Ooooh süßer Hund – ich hätte auch so gerne einen." Doch bevor man sich einen Hund zulegt, sollte man sich als zukünftiges Frauchen oder Herrchen über einige Dinge im Klaren sein. Die tierschutzqualifizierte Hundetrainerin Bettina Dekker von der Hundeuni Hallein weiß, worauf es bei der Hundehaltung ankommt. HALLEIN. Zu allererst sollte man sich die Frage stellen: Warum will ich einen Hund? Weil ich nicht alleine sein möchte, suche ich einen Sportpartner oder...

  • 11.09.19
Lokales
Glückliche und zufriedene Gesichter bei der Übergabe am Dechanthof
12 Bilder

Sammelaktion für das Tierheim Dechanthof

Für “Die Gute Tat – Dechanthof” sammelten am vergangenen Samstag die FPÖ Ortsgruppen Hauskirchen, Neusiedl an der Zaya, Hohenau und Spannberg. Mit Unterstützung von NAbg. Werner Herbert, LAbg. NÖ Tierschutzsprecherin Ina Aigner und Bezirksparteiobmann LAbg. Dieter Dorner konnten die Freiwilligen Helfer insgesamt €731 in Barspenden sowie mehrere Autoladungen an Futter, Reinigungsmittel, Kratzbäumen, Hundehütten und anderem Tierzubehör lukrieren. Gemeinsam mit seinen aktiven Funktionären...

  • 01.09.19
Leute
Nina Stern (3. von links) mit den vielen Partnern und Unterstützern ihres Projektes "Für Mensch und Tier"
38 Bilder

Für Mensch und Tier
Tierische Benefiz-Party am Rauchwarter See

Zugunsten ihres Vereins "Dog Angels" lud Schlagersängerin Nina Stern gemeinsam mit den Betreibern des Rauchwarter Seerestaurants "See la vie" zur Party an den Badesee, wo die zahlreichen Gäste und Unterstützer des Vereins einen Abend mit der Musik von "Austria 4 You" verbrachten. Miteinander von Menschen und Tieren Gemeinsam mit Vereinsgründungsmitglied Heidemarie Tuider setzt sich Nina Stern seit Jahren mit dem Projekt "Für Mensch und Tier" dafür ein, dass schwer vermittelbare Tiere und...

  • 22.08.19
Lokales
Ist nicht schwarz auf weiß verboten, schränkt die Tiere aber zu sehr in ihrer Bewegungsfreiheit ein: die Hornanbindung.

Horn-Anbindehaltung
Tierschützer protestieren vor Hof in Kautzen

Stier wurde an den Hörnern angebunden. Bauer wegen Tierquälerei angezeigt. "War ja eh nur an drei Tagen." KAUTZEN. Tierschützer protestierten vor kurzem vor einem Hof in der Gemeinde Kautzen. Der Grund: Ein Stier wurde an den Hörnern angebunden. Diese Hörneranbindehaltung ist zwar nicht ausdrücklich aber de facto als Tierquälerei verboten, weil sie die Bewegungsfreiheit des Tieres zur stark einschränkt. "So ist es dem Tier beispielsweise nicht möglich sich zu belecken. Außerdem müssen die...

  • 22.08.19
  •  2
  •  1
Politik
Wo kommt das Fleisch her, was auf den Teller kommt? Die Kampagne "Tierwohl" will eine verpflichtende Kennzeichnung der Ware umsetzen. Die FPÖ befürwortet das.

Tierschutz Volksbegehren
FPÖ spricht sich für Kennzeichnungs-Kampagne aus

TIROL. Die Kampagne des Tierschutz Volksbegehrens kommt auf vielen Seiten gut an. Auch die FPÖ, mit voran FPÖ-Landtagsabgeordneter Gamper spricht sich für die Initiative aus.  Mehr Transparenz für KonsumentenGefordert wird eine verpflichtende Tierwohl-Kennzeichnung aller tierischen Lebensmittel. Diese Kampagne würde zudem mehr Transparenz für die Konsumenten schaffen, argumentiert Gamper. "Wir wollen wissen, was wir essen“.Tirol würde bei einer solchen Kennzeichnung sicher gut abschneiden,...

  • 22.08.19
Lokales
Der Kaiseradler fand in Niederösterreich sein westlichstes Verbreitungsgebiet in ganz Europa.
2 Bilder

Rekordjahr für Kaiseradler in Niederösterreich

Niederösterreich ist das westlichste Ausbreitungsgebiet des Kaiseradlers in Europa. Die Population ist aber gefährdet. NIEDERÖSTERREICH. Die Brutsaison war für den weltweit bedrohten Kaiseradler dieses Jahr besonders erfolgreich: Sensationelle 22 Kaiseradler-Brutpaare brüteten dieses Frühjahr in Österreich. Ein kleiner Wermutstropfen liegt in der geringen Produktivität der Paare, da lediglich 29 Jungvögel schlüpften. Insgesamt vermeldet die Vogelschutzorganisation BirdLife eine positive...

  • 21.08.19
  •  1
  •  2
Lokales
Robert Zehentner mit Tauernlämmern, die er vor dem Wolf schützen will.
4 Bilder

Tierschutz und Landwirtschaft
"Wir werden den Wolf abschießen"

Klimakrise und Artensterben als Resultat der industrialisierten Landwirtschaft. Ein Umdenken wird gefordert. TAXENBACH/ESCHENAU. Landwirt Robert Zehentner sieht mit der Rückkehr des Wolfes seine Existenz gefährdet. Diese Problematik schilderte er bei einem Besuch von Sebastian Bohrn Mena, dem Initiator des von der SPÖ unterstützten Tierschutzvolksbegehrens auf seinem Hof. Kein Wolf-Disneyland Der langjährige Landtagsabgeordnete hat vor vierzig Jahren das Unternehmen "Tauernlamm"...

  • 21.08.19
  •  2
  •  4
Lokales
Die beiden Tierpfleger Anja Wirnsberger und Lena Pirker mit zwei Hunden, die auf eine neue Familie hoffen

Wolfsberg
Neue Bleibe für die Wolfsberger Tiere

Seit über 20 Jahren besteht das derzeitige Tierheim in Wolfsberg. In Kürze entsteht ein neues, größeres und moderneres Tierheim, um die Tiere bestmöglich zu versorgen. WOLFSBERG. Derzeit ist das Tierheim in Wolfsberg bis auf den letzten Platz gefüllt, doch das ändert sich mit dem kommenden Jahr. Derzeit wird schon fleißig am Neubau gearbeitet, damit die Mitarbeiter und die Tiere eine modernere und größere Bleibe zur Verfügung haben. Tierschutzhaus Wolfsberg Das Tierheim wurde vor über 20...

  • 20.08.19
Lokales
Ein Hund ist der beste Freund des Menschen. Und Freunde sollte man sich sehr sorgfältig aussuchen.

Tierschutz beginnt beim Tierkauf
Hunde sind keine Handelsware

Tierschutzombudsstelle Wien und Österreichischer Kynologenverband fordern: Nein zum Verkauf von Welpen in Zoofachgeschäften WIEN. Auch, wenn sich nächstes Jahr etwas am Verkauf und Halten von Hunden und Katzen in Zoofachgeschäften ändern soll, warnen Tierschutzombudsstelle Wien und Österreichischer Kynologenverband weiterhin vor unüberlegtem „Tier-Shopping“ im Zoofachgeschäft. Während die Botschaft, keine Tiere über das Internet zu beziehen, schon vielfach bei den Menschen angekommen...

  • 13.08.19
  •  2
Lokales
3 Bilder

Tierischer Besuch
Feuerwehreinsatz wegen Schlange in Oberwart

OBERWART. Heute Vormittag wurde die Stadtfeuerwehr Oberwart zu einem nicht so alltäglichen, technischen Einsatz „Schlange vor Eingangstür“ in Oberwart alarmiert. Zwei Feuerwehrmänner der Stadtfeuerwehr Oberwart rückten zum Einsatz aus. Ein Hausbesitzer hatte eine Schlange im Eingangsbereich entdeckt. Da auch Kinder im Haus wohnhaft sind, alarmierte der Hausbesitzer sicherheitshalber die Feuerwehr um sicherzustellen, dass es sich um keine gefährliche Schlangenart handelt. Die Feuerwehr...

  • 13.08.19
Lokales
"Die Menschen sind manchmal abscheulich. 12 von 16 Katzen wurden vergiftet", berichtet Hildebrand traurig.
2 Bilder

Tierliebe
Hildebrand, der Katzenflüsterer

Mindestpensionist kümmert sich seit 12 Jahren um verstoßene Katzen. BEZIRK BRUCK/LEITHA. Irmgard und Hildebrand leben in einer kleinen Gemeinde im Bezirk Bruck. Was mit ein paar Dosen Katzenfutter begann ist eine herzerwärmende Geschichte, die nun schon über zwölf Jahre andauert. "Es gab eine alte Dame im Ort, die zahlreiche Katzen hielt. Als sie verstarb hat ihr Sohn das Haus verkauft und die Katzen sich selbst überlassen", erzählt der 75-jährige Katzenliebhaber, der künftig 16 Katzen...

  • 12.08.19
Lokales
Stefan (19) und Dominika (18) haben den beiden Tigerbabys wahrscheinlich das Leben gerettet.
5 Bilder

Tierschutz
EXKLUSIV: Stefan rettete die beiden Hainburger Tigerbabys

HAINBURG/D. Schockierende Entdeckung in der Hainburger Hummelstraße. In einer Wohnung wurden zwei Tigerbabys in der Badewanne gehalten. Der junge Hainburger Stefan (19) und seine Freundin Dominika (18) wurden in der Nacht auf den 8. August auf ein Snapchat-Posting (soziales Netzwerk) eines bekannten jungen Burschen (15) aufmerksam, der sich damit brüstete, zwei einwöchige Tigerbabys in der Wohnung zu haben.  Schlechter Zustand der Tiere "Am 8. August gegen 0.19 Uhr haben wir das...

  • 09.08.19
  •  1
Lokales
Der Tierschutzverein für Tirol 1881 startet eine Petition gegen eine generelle Leinenpflicht.

Tierschutzverein Tirol
Petition gegen Leinenzwang immer und überall

TIROL. Das Tiroler Landes-Polizeigesetz soll erneuert werden: Es sind dann strengere Regeln für die Hundehaltung vorgesehen. Die Petition läuft bis 1. Oktober 2019. Strengere Regeln bei Leinen- und BeißkorbpflichtDie Novelle - die jetzt im Entwurf vorliegt - sieht strengere Regeln bei Leinen- und Beißkorbpfllicht vor. Für den Tierschutzverein für Tirol 1881 steht dieses im Widerspruch zum Tierschutzgesetz. Künftig soll im gesamten Ortsgebiet eine generelle Leinenpflicht herrschen. An Orten, an...

  • 09.08.19
Lokales
Sieger 2018 mit H. Aigner, M. Entenfellner.

Gesucht
Tierschützer und tierische Helden

Fressnapf sucht engagierte Tierschützer sowie tierische Helden und zeichnet sie aus. FLACHGAU. Fressnapf Österreich zeichnet das Engagement von Mensch und Tier heuer mit dem „Tierisch engagiert“-Award aus. Engagierte Menschen jedes Alters und Organisationen sind ab sofort eingeladen, sich mit ihrem Tierschutz-Projekt zu bewerben. Zusätzlich werden auch heldenhafte Vierbeiner ausgezeichnet, die einen Beitrag für das Zusammenleben von Mensch und Tier leisten – ob Therapietier, Rettungshund...

  • 07.08.19
Lokales
Der kranke Kater ist das Ein und Alles seines Frauchens und beide brauchen dringend Hilfe
2 Bilder

Pensionistin verzweifelt
Bangen um das Leben von Kater Taiga

Kater Taiga ist der einzige und wichtigste Lebensbegleiter von Frau K., die mit ihren 77 Jahren von ihrer Mindestpension in Wien lebt. WIEN. Vor 4 Jahren nahm die alleinstehende Pensionisten den Kater als Baby bei sich auf. Seitdem steht Taiga an erster Stelle für die Wienerin. „Wenn man ganz alleine lebt wird so ein Kater zur einzigen Bezugsperson. Ich habe ja sonst niemanden mehr. Erst muss es ihm gut gehen, damit auch ich glücklich sein kann“ schilderte Frau K., als sie sich hilfesuchend...

  • 06.08.19
  •  2
Lokales
4 Bilder

Besitzer ließ seine Tiere einfach zurück
Gut Aiderbichl rettet zurückgelassene Schäferhunde

„Mach mit den Hunden, was du willst“. Mit diesen Worten verabschiedete sich der Besitzer der beiden Schäferhunde „Lucy“ und „Jerry-Lee“ endgültig. Seit Februar 2019 waren die Tiere in einem kleinen Gehege bei St. Leonhard am Hornerwald in Niederösterreich eingesperrt. Aus persönlichen Gründen zog der Tierhalter vor einigen Monaten von dort weg und kam laut der tierlieben Anwohnerin Gisela Murth nur noch sporadisch vorbei, um die 4 und 6 Jahre alten Schäferhunde notdürftig zu versorgen: „Er...

  • 06.08.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.