Fiaker

Beiträge zum Thema Fiaker

Anzeige

Geld für Futter fehlt - heikle Situation für Unternehmer
Bezirkschef Stadler startet erneut Hilferuf für die Fiakerpferde

Schon einmal hat Bezirksvorsteher Paul Stadler einen Hilferuf Richtung Stadt Wien gemacht, um Geld für das Futter der Fiakerpferde aufzutreiben. Nun ist es wieder soweit. Schon am 9. April hat Paul Stadler auf die prekäre Situation der 21 Fiakerbetriebe und ihren 300 Pferden aufmerksam gemacht. „Die Stadt hat dann reagiert und Hilfe zugesagt“, so Stadler, der vor allem um die fünf Unternehmer in Simmering bangte. Die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung haben die Situation bis dato aber...

  • Wien
  • Simmering
  • Unser Paul macht das!
Sobald 30 Grad erreicht sind, müssen die Fiakerpferde grundsätzlich hitzefrei bekommen, so die Forderung der Bürgerliste.

Hitzesommer
Bürgerliste sieht Fiaker als "überholte Touristenattraktion"

Angesichts der zunehmenden Hitzesommer in Salzburg sieht die Bürgerliste die Fiaker als eine "überholte Touristenattraktion".  SALZBURG. Die Stadt müsse sich die Frage stellen, ob Fiaker im Sinne des Tierschutzes noch tragbar sind, oder ob es nicht eher an der Zeit ist, von einer überholten Touristenattraktion Abstand zu nehmen. Mittel- und langfristig sei den Fiaker-Pferden die Hitze-Tortur nicht mehr zuzumuten. Aber auch kurzfristig müssen laut Bürgerliste dringend Maßnahmen zum Schutz der...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Gerhard Blaboll, Franz Horacek, Andy Warmuth mit ihrem Programm "Wien Heute"
13 2

19.06.2020 - Kulturstadl Markt Sankt Martin
Wien Heute (Franz Horacek, Andy Warmuth, Gerhard Blaboll)

Im Rahmen der Sommercoronakonzerte brachte der Kulturverein Echt Wien ein absolutes Spitzentrio ins Burgenland: Der umtriebige Gitarrist Franz Horacek, der sowohl in Wienerliedpartien spielt, wie auch in Rock'n'Roll-Bands und in Jazz-Combos (natürlich unterschiedlich mit Bass, Kontragitarre, Konzertgitarre und Leadgitarre) hat mit dem Schriftsteller Gerhard Blaboll 12+1 Lieder zwischen Austropop und Wienerlied geschrieben. Musikalisch wunderbar ergänzt wurden die beiden durch den Keyboarder und...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Hermine Förster
6

1.Mai 2020
Ein besonderer Feiertag

... nicht nur, weil heuer Corona wegen keine traditionellen Feiern stattfinden konnten. Es war schon immer ein besonderer Feiertag, denn Ende des 19.Jh.-s haben arbeitende Menschen für menschenwürdigere Arbeitsumstände gekämpft - wirklich gekämpft. Wikipedia dazu: Anfang 1886 rief die nordamerikanische Arbeiterbewegung zur Durchsetzung des Achtstundentags zum Generalstreik am 1. Mai auf – in Anlehnung an die Massendemonstration am 1. Mai 1856 in Australien, welche ebenfalls den Achtstundentag...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Wiens Fiaker sind aus dem Stadtbild kaum wegzudenken. In Zeiten von Corona müssen aber viele um ihre Existenz bangen.

Futter und Pflege
Stadt greift Fiakern unter die Arme

Die Coronakrise macht den Wiener Fiakerbetrieben zu schaffen. Doch Hilfe seitens der Stadt naht. INNERE STADT. Die Innere Stadt erwacht langsam, aber sicher wieder zum Leben. Auch dank der Wiedereröffnung der Geschäfte dürfte die Passantenfrequenz allmählich wieder zunehmen. Nur eine echte Wiener Institution ist nach wie vor nirgends zu sehen: Die Wiener Fiaker dürfen den Betrieb noch nicht wieder aufnehmen, was bei vielen für Verzweiflung sorgt. Ursula Chytracek hat 36 Pferde zu...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maximilian Spitzauer
Der begeisterte Freizeit-Fiakerfahrer Christian Gerzabek hat drei Wochen lang kostenloses Essen an Senioren ausgeliefert.
1 1 13

Während der Krise im Einsatz
Hietzinger, die nicht zu Hause bleiben (können)

Corona lähmt das Leben in Wien. Doch einige Hietzinger bleiben aktiv, um die Stadt am Laufen zu halten. HIETZING. Im Augenblick wird der Bevölkerung empfohlen, zu Hause zu bleiben. Doch das ist nicht jedem möglich. Sei es zum Wohle der Öffentlichkeit oder für die Unterstützung von Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind: Viele stellen sich in den Dienst der guten Sache – und einer von ihnen hat sich dafür sogar auf den Kutschbock gesetzt. Bezirksvorsteherin-Stellvertreter Christian...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Wolfgang Fasching betreut seine 14 Pferde derzeit alleine.
2 7

Stadt Wien
Endlich Hilfe für Simmerings Fiaker

Die Krise macht den Simmeringer Fiaker-Betrieben zu schaffen. Nun greift die Stadt ihnen unter die Arme. SIMMERING. Die Fiaker sind aus Wien kaum wegzudenken. Doch die Situation während der Coronakrise ist für viele Betriebe prekär. Insgesamt fünf davon gibt es in Simmering. Einer gehört Ursula Chytracek in der Hallergasse. Sie hat 36 Pferde zu versorgen. Aufgrund der Coronakrise musste sie ihre zwölf Fiakerfahrer bereits kündigen. Ihre fünf Stallburschen sind weiterhin angestellt. "Die...

  • Wien
  • Simmering
  • Yvonne Brandstetter
Die Pferde werden ab sofort von der Stadt finanziell unterstützt.
1

Coronakrise
Hilfe für Fiaker

Die Stadt Wien unterstützt die Fiaker finanziell mit einem „Wiener Fiaker-Futtermittelpaket“. WIEN. In Wien gibt es 21 Fiakerunternehmen mit insgesamt rund 300 Pferden. Aufgrund der Coronakrise ist den Fiakern das Geschäft komplett weggebrochen. „Die Auftragslage bei den Wiener Fiakern ist durch Corona gleich Null. Die Fiaker leiden unter den aktuellen Bedingungen enorm und wissen zum Teil schon nicht mehr, wie sie das Futter für ihre Pferde finanzieren sollen. Daher helfen wir ihnen nun,...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
In der Inneren Stadt kommen alle Verkehrsteilnehmer zusammen: Radler, Busse, Autos und Fußgänger.
1

Park- und Standplätze
Geht der Inneren Stadt bald der Platz aus?

Oldtimer, Fiaker, Roller: Der Druck auf die Innere Stadt steigt immer weiter und damit auch der Platzbedarf. INNERE STADT. Der Inneren Stadt geht der Platz aus. Nachdem die Rotenturmstraße zur Begegnungszone wurde, sind dort 40 Parkplätze verloren gegangen. Eine Kompensation innerhalb des Bezirks gibt es dafür nicht. Ein Punkt, den auch Bezirksvorsteher Markus Figl (ÖVP) wiederholt stark kritisierte. Innerhalb des Bezirks müssen nun andere Parkplätze herhalten. Damit stellt sich aber auch...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maximilian Spitzauer
Die Fiakerbetriebe führen in der Innenstadt derzeit einen Konkurrenzkampf gegen die E-Oldtimer.

Fiaker vs. E-Oldtimer
Konkurrenzkampf in der Inneren Stadt

Fiaker und E-Oldtimer liegen im Clinch. Wer nimmt hier wem die Kundschaft weg und wer hat das Vorrecht? INNERE STADT. Stephansdom, Hofburg und Co. sowie eine unüberschaubare Menge an Touristen machen die Innere Stadt zu einem lukrativen Gebiet für Sightseeing-Betriebe. Problematisch wird es dann, wenn einander Kunden weggeschnappt werden oder nicht genug Platz für alle ist. Genau vor diesem Problem stehen zurzeit die Fiakerbetriebe und die E-Oldtimer. Die Elektrofahrzeuge in alter...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maximilian Spitzauer
Das Elektro-Fiaker kann ganz normal an Elektro-Tankstellen aufgeladen werden.
5

Fiaker in Wien
Löst Batterie nun Pferde ab?

Wien Energie präsentierte am Montag, 14. Oktober, ein neues Werbeprojekt zum Thema "umweltfreundliche Verkehrsalternative" - den Elektro-Fiaker. WIEN. Nicht schlecht staunten Passanten als am Montag, 14. Oktober, Wien Energie Geschäftsführer Michael Strebl und Stadtwerke-Stadträtin Ulli Sima (SPÖ) ein neues "tier- und umweltfreundliches Gefährt" vorstellten.  Einen Elektro-Fiaker mit rund 16 Kilowatt Leistung und einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 25 km/h. Acht Personen, inklusive...

  • Wien
  • Larissa Reisenbauer
Autos standen direkt neben dem Dom.
3

Innere Stadt
Die City im Wandel der Zeit

Neuer Markt, Schwedenplatz und Rotenturmstraße: Die Innere Stadt bekommt ein neues Aussehen. INNERE STADT. Die Bauoffensive hat die Innere Stadt fest im Griff. Vor zwei Jahren standen der Stephansplatz und der Schwedenplatz im Fokus, vergangenes Jahr zog die Rotenturmstraße nach. Wenn der Startschuss für den Schwedenplatz fällt sowie das Konzept für den Michaelerplatz steht und abgesegnet wird, bekommen auch diese Ecken ein neues Gesicht. Dass die Innere Stadt einem ständigen Wandel...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maximilian Spitzauer
28

Bildergalerie Stephansdom
Tag des Heiligen Fiacrius im Stephansdom

Ein alljährlicher Fixpunkt für die Wiener Friedhofsgärtner/-innen ist die Festmesse im Wiener Stephansdom zu Ehren des Heiligen Fiacrius: Am Mittwoch, dem 28. August 2019, war es wieder soweit,da wurde der Patron der Gärtner und Blumenhändler, Lohnkutscher und Fiaker gefeiert. "Seit 1984 wird die Festmesse von der Landesinnung der Gärtner und Floristen in der Wirtschaftskammer Wien organisiert und durchgeführt", so der Landesinnungsmeister der Wiener Gärtner und Floristen, Ing. Herbert...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Manfred Sebek
Bürgerliste fordert Hitzefrei für Fiaker ab einer Temperatur von 30 Grad
1

Tierschutz
Bürgerliste fordert Hitzefrei für Fiaker ab einer Temperatur von 30 Grad

Gemeinderat Bernhard Carl von der Bürgerliste fordert besseren Schutz der Fiaker-Pferde an Hitzetagen. SALZBURG. Angesichts der Hitzewelle in Salzburg fordert Bürgerliste-Gemeinderat Bernhard Carl jetzt "Hitzefrei für Fiaker" ab einer Temperatur von 30 Grad.  Hitzefrei für Fiaker ab 30 Grad „Sobald 30 Grad erreicht sind, müssen die Fiakerpferde grundsätzlich hitzefrei bekommen. Alles andere ist den Tieren einfach nicht zumutbar. Diese Temperatur muss selbstverständlich am Residenzplatz...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Ab 32 Grad dürfen die Pferde in ihrem kühlen Stall bleiben.

Hitzefrei für Fiaker-Pferde
Auflage der Stadt tritt erstmals in Kraft

Diese Woche steigen die Temperaturen in der Landeshauptstadt. Nicht nur den Menschen macht die Hitze zu schaffen, sondern auch Tieren. Nach dem heißen Sommer 2018 ergänzte die Stadt Innsbruck den Genehmigungsbescheid für FiakerInnen um die Auflage, dass deren Pferde ab 32 Grad Celsius hitzefrei bekommen müssen. „Diese Maßnahme ist im Sinne des Tierschutzes von besonderer Bedeutung. Dieser Tage wird sie erstmals umgesetzt“, betont der zuständige Vizebürgermeister, Franz X. Gruber und ergänzt:...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nilüfer Dag
Die Fiaker haben ihre Forderungen in einem Katalog zusammengefasst. Jetzt starten die Verhandlungen.
2

Gummihufe und Co.
Fiaker verhandeln mit der Stadt Wien

Die Fiakerbetriebe haben Forderungen an die Stadt gestellt. Wie der Status quo aussieht und was der Bezirk zu den akutellen Diskussionen zu sagen hat. INNERE STADT. Beim Thema Fiaker gehen derzeit die Wogen hoch: Proteste werden angekündigt, wieder abgesagt und bei den Gegendemos kommt es zu Vorfällen. Nun tritt der Bürgermeister in Verhandlungen mit den Fiakerbetrieben. Der Auslöser für die derzeitige Situation ist ein Forderungsschreiben, das die Wiener Fiaker ausformuliert haben. Denn...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maximilian Spitzauer
Bürgermeister Harry Preuner, Bürgermeister-Stellvertreterin Barbara Unterkofler (li.)und Stadträtin Martina Berthold freuen sich über das Ergebnis.
2

Platz erneuert
Neugestaltung des Residenzplatz beim Salzburger Dom ist abgeschlossen

Die Neugestaltung des Residenzplatz in der Salzburger Altstadt ist abgeschlossen. SALZBURG. Granitsplitt auf den knapp 5.000 Quadratmetern, dazu kamen weitere 5.000 Quadratmeter Granitpflaster rundherum, neue Wasserkanäle und Elektroleitungen. Die Großbaustelle Residenzplatz ist abgeschlossen - sowohl Zeit- als auch Kostenplan wurden eingehalten, zeigt sich Bürgermeister Harald Preuner zufrieden.  Innerstädtischer Lebensraum Erneuert wurde auch das taktile Leitsystem im gepflasterten...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.