Hitzefrei

Beiträge zum Thema Hitzefrei

37 25 Video 2

Fiaker - Salzburg
Magistrat glänzt durch Untätigkeit

Weiterhin Tatenlosigkeit bzgl. nicht eingehaltener Fiaker-Route – VGT fordert Erklärung Trotz Beweisen des VGT, dass sich Fiaker nicht an die vorgeschriebene Fahrtroute halten, die bereits vor mehreren Monaten der Stadt Salzburg übergeben wurden, bleibt das Magistrat weiterhin untätig, während sich Fiaker nach wie vor nicht an die vertraglich festgeschriebene Route halten. Bereits im November 2021 und später im März 2022 - aufgrund der Nichtbeachtung durch die zuständigen Behörden - übergab der...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Marie Lautenbacher
2

Hitzewelle
Gewerkschaft appelliert an Baufirmen, Hitzefrei zu geben

Ab 32,5 Grad kann am Bau Hitzefrei gewährt werden. Um Arbeitsunfälle bei Hitze zu vermeiden, fordert die Gewerkschaft Bau - Holz Kärnten einen Rechtsanspruch auf Hitzefrei. KÄRNTEN. Die Hitzeregelung ab 32,5 Grad für den Baubereich hat bei der letzten Hitzewelle 2019 gegriffen. Jede zweite Firma hat sie genutzt und 39.122 Bauarbeiter bekamen laut Statistiken der BUAK (Bauarbeiter- Urlaubs und Abfertigungskasse) 2019 Hitzefrei. Da nicht alle Firmen diese Regelung nutzen, fordert die Gewerkschaft...

  • Kärnten
  • Julia Dellafior
Auch bei 30 Grad und mehr müssen Fiakerpferde weiterhin arbeiten, kritisiert Georg Prinz vom Verein gegen Tierfabriken.
1 Aktion 2

Verein gegen Tierfabriken
Weiterhin kein Hitzefrei für die Fiakerpferde

Der Verein gegen Tierfabriken zeigt sich enttäuscht, dass Fiakerpferde weiterhin in der größten Hitze stehen müssen. Sie verweisen auf 55.000 Unterzeichner, die sich für eine Regelung bis 30 Grad aussprechen. WIEN. Sollen Fiakerpferde in der Stadt ab einer Temperatur von 30 Grad hitzefrei bekommen? Diese Frage zieht schon einige Zeit lang große Diskussionen nach sich. Während die einen meinen, dass man sich Wien ohne Fiaker nicht vorstellen kann, setzen andere dagegen, dass dies Tierquälerei...

  • Wien
  • Karl Pufler
22 16

Fiaker in Salzburg - Hitze
BGM Preuner lässt Fiakerpferde weiter leiden

Dem Leid der Pferde und einstimmigem Gemeinderatsbeschluss zum Trotz weigert sich Bürgermeister Harald Preuner (ÖVP), eine neue Hitzefrei-Regelung in den neuen Fiaker-Vertrag, der ab Mai 2023 gelten soll, aufzunehmen. Der Vertrag der Fiaker mit der Stadt Salzburg soll im Mai 2023 um weitere fünf Jahre verlängert werden. Wie eine Anfragebeantwortung aus dem Büro des Bürgermeisters offenlegt, möchte Bürgermeister Harald Preuner (ÖVP) in diesen neuen Vertrag keine neue Hitzefrei-Regelung...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Marie Lautenbacher
1:33

Umfrage der Woche
Wiener äußern sich zu den Fiakerfahrten

Die Temperaturen steigen immer mehr. Tierschützerinnen und Tierschützer äußern sich einmal mehr, dass die Fiakerpferde hitzefrei bekommen. Doch ist das Angebot der Fahrten überhaupt noch zeitgemäß? Die BezirksZeitung hat nachgefragt. WIEN. Tierschutzvereine forderten nach einem Unfall mit einem Fiaker das Verbot der Kutschenfahrten. Weiters wird erneut gefordert, dass die Tiere bei 30 Grad hitzefrei bekommen. Die Gesetzeslage erlaubt das Kutschieren bis 35 Grad. Fiaker wollen nun eine...

  • Wien
  • Sophie Brandl
Die Gespräche im Juni zwischen Stadt und Bund sollen Lösungen für die Fiaker bringen.
3 2 Aktion 2

Petition
Tierschutz Austria will Fiaker in der Innenstadt verbieten

Der Tierschutzverein kritisiert die derzeitigen Regelungen der Fiaker in Wien. In einer Petition fordern sie ein Fahrverbot ab 30 Grad und die Verlegung der Fiaker-Strecken abseits der Wiener Innenstadt.  WIEN/INNERE STADT. Nachdem es am Samstag, 28. Mai zu einem Unfall zwischen Fiaker und Auto, in der die Pferde und der Kutscher verletzt wurden, meldeten sich Tierschutzvereine wieder mit ihrer Forderung nach einem Verbot der traditionellen Praxis. Der Tierschutz Austria hat jetzt dazu eine...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Salme Taha Ali Mohamed
18 16

Fiaker
76% für Hitzefrei ab 30 Grad

VGT präsentiert Gallup-Umfrage - Politik jetzt gefordert Der Sommer steht vor der Tür. Erstmals klettern in diesem Jahr die Temperaturen auf die 30-Grad-Marke. Der kürzliche Vorstoß des Tierschutzministers für eine Hitzefreiregelung ab 30 Grad und eine Debatte über ein Fiakerverbot kommt zur rechten Zeit: Mit der Forderung nach einem Hitzefrei ab 30 Grad hat der VGT nicht nur die Wissenschaft und die Rechtsmeinung des Verfassungsgerichsthofes auf seiner Seite, sondern, wie eine aktuelle Umfrage...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Marie Lautenbacher
Tierschutzminister Johannes Rauch von den Grünen will durchgreifen. Ein Verbot für Fiaker in Wien steht im Raum.
3 3

Wien
Kommt jetzt tatsächlich ein Verbot der Fiakerpferde in der Stadt?

Seit Jahren kämpfen Tierschützer in Wien für bessere Bedingungen für Fiakerpferde. Nun will Tierschutzminister Johannes Rauch von den Grünen durchgreifen. Ein Verbot für Fiaker in Wien steht im Raum. WIEN. Seit 2016 bekommen Fiaker-Pferde bei 35 Grad in der Stadt hitzefrei. Und so wie mit jedem Sommer heiße Temperaturen auf uns zukommen, entbrannt auch jährlich das Thema rund um die Fiaker aufs Neue. Seit Jahren fordern Tierschützer hitzefrei für die Pferde bereits bei 30 Grad, doch bisher...

  • Wien
  • Hannah Maier
Schon bald könnten die Gespräche zwischen Kutschern und Fahrgästen verstummen, ebenso das Klacken der Pferdehufen auf dem Asphalt.
Aktion 3

Wiener Fiaker
Fiakerpferde sollen künftig ab 30 Grad frei haben

Womöglich hat es sich für die Fiaker an heißen Sommertagen schon bald ausgetrabt. Denn die Bezirksvertretung hat einen entsprechenden Beschluss durchgewunken.  WIEN/INNERE STADT. Wenn im Sommer die Temperatur am Thermometer über 30 Grad klettert, dann könnte in der Wiener Innenstadt das Klacken der Fiakerpferdehufen verstummen. Denn in der sechsten Bezirksvertretungssitzung gelang es der ÖVP, den Grünen und den Neos erstmals eine Mehrheit dafür zu bekommen, dass die Pferde ab 30 Grad hitzefrei...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Niklas Varga
AK-Präsident Gerhard Michalitsch beim Baustellenbesuch der Firma Porr.
5

AK-Präsident Gerhard Michalitsch on Tour
Baustellenbesuche in Eisenstadt

Auf Baustellen muss trotz Hitze weitergebaut werden. AK-Präsident Gerhard Michalitsch und Gewerkschaft Bau-Holz Landessekretär Bernd Rehberger machten sich ein Bild vom Alltag auf zwei Baustellen in Eisenstadt. EISENSTADT. Gerhard Michalitsch, Präsident der Arbeiterkammer (AK) Burgenland und Bern Rehberger von der Gewerkschaft Bau-Holz besuchten die Firma Swietelsky, die Asphaltierarbeiten im Bereich des Haidäcker Parks verrichtete und die aktuell größte Hochbau-Baustelle der Firma Porr, die...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Angelika Illedits
Am Schwedenplatz spendet ein Zelt über einer der Baugruben Schatten.
1

Stadt Wien als Auftraggeberin
Kein hitzefrei im Straßenbau?

Wenn die Tage am heißesten sind, werden in Wien die meisten Straßen asphaltiert. Wie steht es um den Hitzeschutz am Bau – und wer ist zuständig? WIEN. Mit etwa 160 bis 200 Grad muss das flüssige Asphalt-Mischgut für den Straßenbau verarbeitet werden. Hinter dem Fertiger, der die Asphaltdecke auf die Erde aufträgt, hat es 42 bis 47 Grad, sagt Wolfgang Birbamer, Wiener Landesgeschäftsführer der Gewerkschaft Bau Holz (GBH). Genau dort sind die Asphaltierer im Einsatz, um die Straßendecke noch...

  • Wien
  • Christine Bazalka
Laura Messmer, Giorgia mit „Herbert" dem Eisautomat.
2

Hitzefrei
Thaurer Eisautomat „Herbert" erfrischt rund um die Uhr

In der Gemeinde Thaur steht seit Anfang Juni ein neuer Eisautomat. Mit „Herbert" haben Schleckermäuler die Möglichkeit sich rund um die Uhr mit handgemachten Eis am Stil zu erfrischen. THAUR. An einem heißen Sommerabend noch schnell ein leckeres Eis genießen – doch was tun, wenn die Eisdielen in der Region schon geschlossen haben? Eine Lösung bietet jetzt das junge Thaurer Unternehmen Hitzefrei direkt vor seiner Haustür an. Eisautomat „Herbert" bietet seit Anfang Juni frisches, handgemachtes...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Hochwasserschutz Baustelle in Aggsbach Markt: Markus Wieser im Gespräch mit den Mitarbeitern.
1

Straßenbau
Hitzewelle: Arbeiterkammer und Gewerkschaft reden mit Mitarbeitern auf Baustellen

AK Niederösterreich Präsident und ÖGB Niederösterreich Vorsitzender Markus Wieser besuchten am 23. Juni den Porr Straßenbaustellen Mitarbeitern in Krems und Umgebung. AGGSBACH-MARKT/ KREMS. Den Mitarbeitern wurden eine kleine Jause sowie Wasser zu den Baustellen in Gneixendorf, Krems, Aggsbach Markt und Hofarnsdorf gebracht. Vor Ort mit Mitarbeitern reden Markus Wieser konnte sich von den erschwerten Bedingungen ein Bild machen und mit vielen Kollegen ein Gespräch führen. „Ich bin froh, dass...

  • Krems
  • Doris Necker
Derzeit sinken die Temperaturen in weiten Teilen Österreichs nicht unter 30 Grad. Sonnenschutz ist angesagt.

Hitzewelle
Die Gewerkschaft fordert hitzefrei für Bauarbeiter

Ab 32,5 Grad besteht am Bau die Möglichkeit für hitzefrei. Bei der letzten Hitzewelle im Jahr 2019 wurde diese Regelung in Salzburg gut angenommen. In Salzburg durften 1.610 Bauarbeiter zuhause bleiben. Aber nicht alle Firmen halten sich an diese Regelung, weshalb die Gewerkschaft aufgrund des Klimawandels und dem Gesundheitsschutz auf einen Rechtsanspruch für Hitzefrei pocht. Die Anzahl der Arbeitsunfälle bei Hitze sei steigend, diese ließen sich dadurch vermeiden.  SALZBURG. Die Hitzewelle...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Johanna Janisch
Beim GBH Tirol appelliert man an alle Arbeitgeber, das Arbeiten unter Hitze und UV-Belastung für die Beschäftigten erträglich zu machen.
1

Hitzewelle
Rechtsanspruch auf Hitzefrei am Bau?

TIROL. Die Hitzefrei-Regelung für Baustellenarbeiter griff bereits im Jahr 2019, nicht alle Firmen nutzen die Regelung. Aufgrund des Klimawandels und zum Schutz der Arbeiter fordert die Gewerkschaft Bau-Holz (GBH) Tirol einen Rechtsanspruch auf Hitzefrei. Hitzefrei ab 32,5 GradBereits seit 2019 greift am Bau, ab Temperaturen von 32,5 Grad, die Hitzeregelung. Die ArbeiterInnen können Hitzefrei bekommen, wenn die Firma die Regelung nutzt. Vor zwei Jahren nahm nur jede zweite Firma diese...

  • Tirol
  • BezirksBlätter Tirol
Anzeige
Am Bau können Arbeiter bei über 32,5 °C im Schatten gemäß dem Bauarbeiter-Schlechtwetterentschädigungsgesetz „hitzefrei“ bekommen

Arbeiterkammer-Tipps
Was gilt bei Hitze am Arbeitsplatz?

Hohe Temperaturen bergen Gefahren für Arbeitnehmer – vor allem für jene am Bau. Eine gesetzliche Grundlage für Hitzefrei besteht nicht. Jedoch hat der Arbeitgeber eine Fürsorgepflicht. BURGENLAND. Schon seit Tagen steigen die Temperaturen weit über 30 Grad. Und kein Ende der Hitzewelle in Sicht. Was Urlauber freut, bringt für Arbeitnehmer erschwerte Arbeitsbedingungen. Denn ob nur 22 oder 40 Grad. Es spielt keine Rolle. Hitzefrei gibt es grundsätzlich nichtFür Arbeitnehmer gibt es keine...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Wie lange wird es traditionelle Fiaker in Wien noch geben?
3 Aktion

Tierschutz in Wien
Werden Fiaker bald verboten?

Nachdem Anfang der Woche die Weltstadt Rom ein Fiaker-Verbot ausgesprochen hat, fordert der VGT (Verein gegen Tierschutzfabriken) auch in Wien eine bessere Regelung für Pferdefuhrwerke. WIEN. Rom ist Wien in Sachen Tierschutz einen großen Schritt voraus. Denn nachdem dort bereits vor Jahren eine umfassende Hitzefrei-Regelung für Fiaker eingeführt wurde, setzten deren Politiker Anfang der Woche einen weiteren Schritt: Ab sofort herrscht auf Roms Straßen ein Fiakerverbot. Ausschließlich in den...

  • Wien
  • Larissa Reisenbauer
Zusammen mit ihrer Schwester Amelie erfreut sie sich über die hohe Nachfrage.
1 6

Erfrischend
Eis am Stiel aus Thaur

Der Sommer ist endlich da und alle haben jetzt so richtig Lust auf Eis. Laura Mesmer produziert in ihrer kleinen Manufaktur in Thaur – handgemachtes Eis am Stiel, und sorgt damit für Abkühlung an heißen Tagen. THAUR (mk). „Hitzefrei" ist ein junges Start-up Unternehmen, unter der Führung von Laura Mesmer. Bei der jungen Unternehmerin dreht sich seit knapp drei Jahren alles um das Eis am Stiel. Die Idee dafür – selbst Eis zu produzieren, hatte Laura bei einem Mexiko-Urlaub vor einigen Jahren....

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
1

Erfolgreicher Bericht 2019 für die Hitzefrei-Regelung

Der nächste Sommer kommt bestimmt. Die Hitzeregelung ab 32,5 Grad greift. Jede zweite Firma hat sie genutzt und 39.122 Bauarbeiter bekamen 2019 Hitzefrei. Das bestätigen aktuelle Zahlen der BUAK (Bauarbeiter- Urlaubs und Abfertigungskasse). Da nicht alle Firmen diese Regelung nutzen, fordert die Gewerkschaft Bau-Holz (GBH) einen Rechtsanspruch. 2019 war der zweitheißeste Sommer der 253-jährigen Messgeschichte. Die fünf heißesten Sommer der Messgeschichte wurden ab dem Jahr 2000 gemessen, wie...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
GBH-Landesgeschäftsführer Alois PEER, MBA und Betriebsrat der Firma Swietelsky Gottfried GOLLNER
1 1

GBH Kärnten
Je heißer, desto höher die Unfallgefahr auf Baustellen

Die Gewerkschaft Bau-Holz (GBH) warnt vor Gefahren durch zu hohe Temperaturen auf Baustellen und setzt sich für die "Hitzefrei-Regelung" ein. KÄRNTEN (kh). Arbeiten im Freien gepaart mit Hitze ist eine schlechte Kombination. Das belegt die Unfallstatistik der AUVA und weist die Sommermonate Juli und August als Unfall-Hotspots aus. "Reaktionsgeschwindigkeit und Koordinationsfähigkeit sinken bei Temperaturen von 35 Grad um 50 Prozent", weiß Alois Peer, Landesgeschäftsführer der GBH Kärnten. Die...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
ÖGB-Regionalvorsitzender Herbert Frank (li.) und Tirols ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth.
1

Arbeitgeber in der Pflicht
ÖGB Tiroler Oberland präsentiert Maßnahmenpaket bei Hitze

LANDECK/IMST. Zeitgemäße Gesetze zum Schutz der Gesundheit am Arbeitsplatz fordert der ÖGB Region Region Tiroler Oberland. Gesundheit am Arbeitsplatz „Immer länger andauernde Hitzeperioden wirken sich negativ auf die Gesundheit am Arbeitsplatz aus – sowohl bei Arbeiten in Innenräumen als auch im Freien. Bei schwerer körperlicher Arbeit oder zusätzlicher Hitze durch Schutzkleidung wird die Gesundheit der ArbeitnehmerInnen zusätzlich extrem belastet“, weiß ÖGB-Regionalvorsitzender Herbert Frank....

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Polier-Stellvertreter Ali Duthr und sein Team auf der Baustelle in Schüttdorf
3

"Schlechtes" Wetter
Am Bau wird geschwitzt

Seit 1. Mai gilt: Hitzefrei am Bau ist ab 32,5° Celsius möglich. In der Praxis ist das jedoch nicht so leicht umzusetzen. ZELL AM SEE. Seit dem Frühjahr wird gegenüber dem Büro der Bezirksblätter in Schüttdorf eifrig gearbeitet. Die Arbeiter auf der Baustelle erleben nun bereits die zweite Hitzewelle mit Rekordtemperaturen.  Heute Mittag haben Polier-Stellvertreter Ali Duthr und sein Team in Absprache mit dem Hauptpolier die Arbeit eingestellt. Die Hitze war nicht länger zumutbar. Seit einer...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gudrun Dürnberger
Bürgerliste fordert Hitzefrei für Fiaker ab einer Temperatur von 30 Grad
1

Tierschutz
Bürgerliste fordert Hitzefrei für Fiaker ab einer Temperatur von 30 Grad

Gemeinderat Bernhard Carl von der Bürgerliste fordert besseren Schutz der Fiaker-Pferde an Hitzetagen. SALZBURG. Angesichts der Hitzewelle in Salzburg fordert Bürgerliste-Gemeinderat Bernhard Carl jetzt "Hitzefrei für Fiaker" ab einer Temperatur von 30 Grad.  Hitzefrei für Fiaker ab 30 Grad „Sobald 30 Grad erreicht sind, müssen die Fiakerpferde grundsätzlich hitzefrei bekommen. Alles andere ist den Tieren einfach nicht zumutbar. Diese Temperatur muss selbstverständlich am Residenzplatz gemessen...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Ab 32 Grad dürfen die Pferde in ihrem kühlen Stall bleiben.

Hitzefrei für Fiaker-Pferde
Auflage der Stadt tritt erstmals in Kraft

Diese Woche steigen die Temperaturen in der Landeshauptstadt. Nicht nur den Menschen macht die Hitze zu schaffen, sondern auch Tieren. Nach dem heißen Sommer 2018 ergänzte die Stadt Innsbruck den Genehmigungsbescheid für FiakerInnen um die Auflage, dass deren Pferde ab 32 Grad Celsius hitzefrei bekommen müssen. „Diese Maßnahme ist im Sinne des Tierschutzes von besonderer Bedeutung. Dieser Tage wird sie erstmals umgesetzt“, betont der zuständige Vizebürgermeister, Franz X. Gruber und ergänzt:...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nilüfer Dag
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.