Tierschutz

Beiträge zum Thema Tierschutz

Sobald 30 Grad erreicht sind, müssen die Fiakerpferde grundsätzlich hitzefrei bekommen, so die Forderung der Bürgerliste.

Hitzesommer
Bürgerliste sieht Fiaker als "überholte Touristenattraktion"

Angesichts der zunehmenden Hitzesommer in Salzburg sieht die Bürgerliste die Fiaker als eine "überholte Touristenattraktion".  SALZBURG. Die Stadt müsse sich die Frage stellen, ob Fiaker im Sinne des Tierschutzes noch tragbar sind, oder ob es nicht eher an der Zeit ist, von einer überholten Touristenattraktion Abstand zu nehmen. Mittel- und langfristig sei den Fiaker-Pferden die Hitze-Tortur nicht mehr zuzumuten. Aber auch kurzfristig müssen laut Bürgerliste dringend Maßnahmen zum Schutz der...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Bürgerliste fordert Hitzefrei für Fiaker ab einer Temperatur von 30 Grad
 1

Tierschutz
Bürgerliste fordert Hitzefrei für Fiaker ab einer Temperatur von 30 Grad

Gemeinderat Bernhard Carl von der Bürgerliste fordert besseren Schutz der Fiaker-Pferde an Hitzetagen. SALZBURG. Angesichts der Hitzewelle in Salzburg fordert Bürgerliste-Gemeinderat Bernhard Carl jetzt "Hitzefrei für Fiaker" ab einer Temperatur von 30 Grad.  Hitzefrei für Fiaker ab 30 Grad „Sobald 30 Grad erreicht sind, müssen die Fiakerpferde grundsätzlich hitzefrei bekommen. Alles andere ist den Tieren einfach nicht zumutbar. Diese Temperatur muss selbstverständlich am Residenzplatz...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Hans Lutsch leitet die Arge Stadttauben, die sich erfolgreich für die Tauben einsetzen.
 2   4

aktiver Tierschutz
Geplantes Taubenhaus bei Berchtoldvilla

Die Stadttauben werden von vielen als Plage empfunden. Zu unrecht, wie der Verein Arge Stadttauben behauptet SALZBURG (sm). Als "Ratten der Lüfte", bezeichnete einst ein New Yorker Politiker die Tauben. Ein Ausdruck, der sich einbrannte. Für viele Salzburger sind die Stadttauben nach wie vor eine Plage. Hans Lutsch, Leiter der Arge Stadttauben räumt mit Vorurteilen auf. Sein Konzept ist nachhaltig. "Es ist eine Win-Win Situation - es bringt der Stadt und den Bürgern etwas."  Taubenhaus bei...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Der Fiaker reicht seinen Pferden Wasser.
 1   10

Die Salzburger Fiakerei

Die Fiaker gehören zum Salzburger Stadtbild. Sie verstehen ihr Handwerk und kümmern sich um die Pferde. Tierschutzvereinen ist die Fiakerei jedoch verhasst. SALZBURG (sm). Mit den dunklen Hosen, den karierten Hemden, dem Gilet und dem typischen Salzburger Trachtenhut treten sie einheitlich in Erscheinung. Die Kutschen stehen am Residenzplatz, jetzt im Sommer im Schatten. Neulich rief die Stadt ein Hitzefrei für die Pferde aus. Offiziell dürfen die Fiaker bis 35 Grad fahren, aber oftmals wird...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
K-1 Weltmeisterin und Pop-Rock Sängerin Tina Schüssler aus Deutschland kämpft mit vollem Einsatz zusammen mit vielen Prominenten für die aktuelle Kampagne #StopptRückwürfe
 1   2

Prominente rufen zur großen Kampagne - Stoppt Rückwürfe

Die Deutsche Umwelthilfe e.V. hat weltweit aktuell eine große Kampagne gegen illegale Fischrückwürfe gestartet. Gemeinsam mit Prominenten Stars setzen sie ein Zeichen und drehten einen Film mit Schauspielerin Marion Kracht, Pop-Rock Sängerin Tina Schüssler, Schauspielerin Aline Joers und Followfish. Sie alle springen in ihrem Video zusammen in kompletter Kleidung ins Wasser, als Aufruf und Symbol, damit illegale Fischrückwürfe endlich gestoppt werden. Auch Schauspieler Hannes Jaenicke...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Cornelia Türschmann
Rund 30.000 Amphibien und Reptilien wurden im Jahr 2017 sicher über Salzburgs Straßen gebracht
Grasfrosch

Frösche retten per Hand

SALZBURG (lin). 30.000 Frösche verdanken ihr Leben dem Einatz von rund 200 ehrenamtliche Froschklaubern. Im Jahr 2017 wurden 30 Amphibienwanderstrecken im ganzen Land mit einer Gesamtlänge von zwölf Kilometern von diesen ehrenamtlichen Amphibienfreunden sowie Mitarbeitern der Straßenmeistereien, der Gemeinden sowie der Berg- und Naturwacht betreut. Die Tiere wurden händisch und oft einzeln über die Straßen getragen. Das meldet die Naturschutzabteilung des Landes Salzburg. Dank an alle ...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Christoph Lindenbauer

Tierschutz Flohmarkt

Grosser Flohmarkt zu Gunsten des Tierschutzes am 29. April 2017 9-17 Uhr und Sonntag 30. April 10-17 Uhr. Spendenabgabe am Freitag 15-17 Uhr. Kleingmainerhof in Salzburg Morzgerstr. 27. Wann: 29.04.2017 ganztags Wo: Salzburg, 5020 Salzburg auf Karte anzeigen

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Günther Kurz
ÖVP-Tierschutzsprecher Franz Eßl wünscht sich eine Kennzeichnungspflicht nach Herkunft und außerdem ein Importverbot für landwirtschaftliche Produkte, die nicht den österreichischen Tierschutzstandards entsprechen.
 1

"Importverbot für landwirtschaftliche Produkte, die nicht unseren Tierschutzstandards entsprechen!"

Zugleich rät Franz Eßl den Kunden nach Herkunft und Haltungsart zu fragen; Gastronomen und Großküchenbetreiber fordert er auf, ihre heimischen Produkte auszuloben. ÖSTERREICH. "Eine Kennzeichnungspflicht nach Herkunft und ein Importverbot für landwirtschaftliche Produkte, die nicht unseren Tierschutzstandards entsprechen, wären jedenfalls wünschenswert", sagt der Tierschutzsprecher der ÖVP, der Nationalratsabgeordnete Franz Eßl, nachdem er den BEZIRKBLÄTTER-Beitrag "Martini-Gansl mit gutem...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Im Alter von 18 Jahren wurde Egon nun im Salzburger Zoo eingeschläfert.

Trampeltierhengst Egon ist gestorben

ANIF (buk). Einschläfern musste nun der Salzburger Zoo seinen Trampeltierhengst Egon, nachdem dieser morgens nicht mehr aufstehen konnte. Er litt an einer chronischen Lebererkrankung, die bisher allerdings ohne offensichtliche Symptome verlaufen ist. Trotz rascher, tiermedizinischer Behandlung habe sich sein Zustand nicht mehr verbessert, weshalb man sich aus tierschutzrechtlichen Gründen zu diesem Schritt entscheiden musste, teilte das Zoo-Team mit.

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Manuel Bukovics
Franz Eßl: "Die hohen österreichischen Standards müssen aber auch entsprechend bezahlt werden. Es liegt an uns allen, dass wir Tierleid nicht importieren und keine mit niedrigen Standards erzeugten Lebensmittel zu Schnäppchenpreise kaufen."
 2

Wer zu heimischen Lebensmitteln greift, vermeidet Tierleid zu importieren

Ein paar Gedanken und Ansichten des ÖVP-Tierschutzsprechers, Nationalratsabgeordneter Franz Eßl, anlässlich des Welttierschutztages am 4. Oktober. TAMSWEG. Etwas mehr Ehrlichkeit beim verantwortungsvollen Umgang mit dem Thema Tierwohl wünscht sich der ÖVP-Tierschutzsprecher, der Nationalratsabgeordnete Franz Eßl aus Tamsweg, anlässlich des morgigen Welttierschutztages (4. Oktober). Eßl: "Wir haben in Österreich – im Vergleich zu anderen europäischen Ländern – sehr strenge Regelungen, vor allem...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Die "Tierfreunde Österrreich" bitten Hundehalter um Vorsicht. (Symbolfoto)
 2  1

"Tierfreunde Österrreich" warnen vor Giftköder-Attacken

„Die Anzahl dieser hinterhältigen Vergiftungsattacken ist in den letzten Monaten dramatisch angestiegen“, so Dr. Erich Goschler von den "Tierfreunden Österrreich". ÖSTERREICH. Wie der Club für Tierhalter "Tierfreunde Österrreich" informiert, treiben Tierhasser zurzeit ihr Unwesen. Zuletzt hätten sie in der Gemeinde Göss (Leoben) zugeschlagen. Die Giftköder in Form von mit Rattengift versetzten Fleischstücken seien am Freitag, 26. August, im Bereich Nagelschmidgasse, Kaltenbrunnerstraße,...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Gekippte Fenster sind in den heißen Tagen eine große Gefahr. Katzen könnten sich darin verfangen. Beim Versuch sich aus der misslichen Lage zu befreien, rutschen sie meist noch weiter ab und lebenswichtige Organe werden gequetscht. Schlimmstenfalls ersticken die armen Tiere oder brechen sich das Genick. Halten sie Fenster in Räumen, wo sich Katzen befinden, daher geschlossen. (Text-Quelle: Österreichischer Tierschutzverein)

Tipps für heiße Tage: So schützen Sie Ihr Haustier bei Hitze!

- Lassen Sie Tiere auf keinen Fall im heißen Auto zurück! - Gekippte Fenster sind eine große Gefahr. Katzen könnten sich darin verfangen! - Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster und Co.: wichtige Hinweise betreffend die kleinen Nager! (Quelle des Folgenden: Österreichischer Tierschutzverein) Die sommerliche Hitze macht nicht nur uns Menschen, sondern auch unseren tierischen Freunden zu schaffen. Der Österreichische Tierschutzverein gibt praktische Tipps, was Sie zum Schutz von Hund, Katze,...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Alfons Haider zu Gast auf Gut Aiderbichl:  Alfons Haider mit Hund Lina
  8

Alfons Haider will auf Gut Aiderbichl Kindern Tierschutz näher bringen

Urgemütlich geht Moderator Alfons Haider seinen Urlaub an. In Salzburg wohnt er für zwei Wochen mit seiner Mutter Anna auf einem Bauernhof. Aber der Tiere damit nicht genug. Am Wochenende ging´s auf Gut Aiderbichl, wo er vom Pferd über Schafe, kleine Häschen bis hin zu den Hunden neue Freunde fand. Inklusive einer Oldtimertraktorfahrt mit Aiderbichl-Chef Dieter Ehrengruber. Dabei hat´s ihm so gut gefallen, dass er Ende August einen ganzen Tag dort mit rund 100 Kindern verbringen will: „Ich...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Stefanie Schenker
Astrid Rössler: "Gemeinsames Interesse an Tierschutz und Respekt vor dem Leben!"
 1  1

Kastrationspflicht für Katzen auch auf Bauernhöfen

LH-Stv. Rössler: "Katzenkastration vermeidet unkontrollierte Vermehrung und Tierleid." SALZBURG. Seit dem 1. April 2016 gilt in Österreich die Kastrationspflicht für Katzen auch auf Bauernhöfen. Darauf wies die in Salzburg für den Tierschutz zuständige Landeshauptmann-Stellvertreterin Astrid Rössler in einer Aussendung hin. Ausgenommen von der Pflicht bleiben in Hinkunft nur noch reine Wohnungs- und Zuchtkatzen. Diese Änderung erfreue manch bäuerliche Betriebe nicht, sei aber im Sinne des...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Eine einfache Ausstiegshilfe für Kleintiere wär beispielsweise ein schräg in einer Ecke platziertes Brett – so wie hier zu sehen.
  2

Damit das gefangene Tier nicht qualvoll sterben muss

SALZBURG (pjw). Viele Viehsperren werden zu Todesfallen für Tiere, wie Kröten, Frösche, Unken, Kleinsäuger etc.. Der Naturschutzbund appelliert daher insbesondere an Grundeigentümer und Wegerhalter, aber notfalls auch an Wanderer, einfache Maßnahmen zur Rettung dieser Kleintiere zu unternehmen. Kleintiere, die in die Grube unter dem Gitter der Viehsperre fallen, können sich meist nicht selbstständig wieder daraus befreien. Ist die Grube, etwa nach Starkregen, mit Wasser gefüllt, droht ihnen der...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
 3  4

Hunde niemals im heißen Auto lassen!

In der sengenden Sommerhitze sterben immer wieder Hunde qualvoll, weil sie von ihren Besitzern im Auto zurückgelassen werden und dort eingesperrt sind. Daher der Appell und die Bitte des Österreichischen Tierschutzvereins: "Lassen Sie Ihren Hund niemals im heißen Auto!"

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
 2

Auch Frösche wollen am Leben bleiben!

SALZBURG (pjw). Bei Ihrer Wanderung zu Laichgewässern, die in den kommenden Wochen stattfinden wird, sterben jährlich tausende Kröten, Frösche und Molche im Straßenverkehr. Daher der Appell und die Bitte des Österreichischen Tierschutzvereins: "Fahren Sie bitte vorsichtig und schützen Sie den gefährdeten Bestand unserer Amphibien!".

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Peter J. Wieland

Bericht über die große, sehr berührende "Haus der Hunde" Hilfs- und Abholfahrt

Am 20.3.2015 startete das "Haus der Hunde" Team unter Federführung von Inge Ruess, Elke Klaushofer und Udo Koch nach Ungarn. Mit im Gepäck über 800 kg Futterspenden und wichtiges Desinfektionsmittel für unser Partner Tierheim. Aufgrund einer Großspende war es uns möglich diese sehr dringend benötigten Artikel zuzukaufen und mit nach Ungarn zu nehmen. (Link zur Bildergalerie am Ende des Beitrages) Bevor es noch zu einer dramatischen Hilfsaktion für unseren Tedy kam, freute sich schon der...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Haus der Hunde

Riesiger Flohmarkt zu Gunsten des Tierschutzes!

Flohmarkt für den Tierschutz! Samstag, 14. und Sonntag, 15. März, 10-17 Uhr! Wo? Kleingmainerhof, Morzgerstr. 27, Salzburg! 100 000 Geschenksideen, großes Buffet, Kaffee udn Kuchen, Tierschutzausstellung! Eintritt frei!!! Wann: 14.03.2015 ganztags Wo: Kleingmainerhof, Morzger Straße 27, 5020 Salzburg auf Karte anzeigen

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Verein RespekTiere
 1  2

"Tiere sind kein Weihnachtsgeschenk!"

Österreichischer Tierschutzverein fordert: zuerst denken, dann schenken! SALZBURG (pjw). Leise rieselt der Schnee um diese Jahreszeit gerne schon vom Himmel und Weihnachten naht mit Riesenschritten. Was wünschen sich die Kinder heuer sehnlichst vom Christkind: vielleicht ein kleines Kätzchen, ein Hundebaby, Hasen, Meerschweinchen & Co.? "Bitte vergessen Sie ob der Weihnachtsidylle nicht, dass sich Tiere als Geschenk für diesen Anlass schlecht eignen", informiert der Österreichische...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Peter J. Wieland
  3

Ein Notfall mit Happy End!

Es sollte eigentlich ein ruhiger Sonntag werden, als der “Haus der Hunde” Notruf läutete und das “Haus der Hunde ” Team vom Notfall erfuhr. Der süße Labi-Spaniel Mix wurde von einer sehr tierlieben Dame gerettet, konnte aber bei Ihr nicht bleiben. Inge Ruess, beim “Haus der Hunde” zuständig für die Vermittlungen machte sich sofort auf die Suche nach einem guten Platz. Der Zufall wollte es, dass bei einer sehr lieben Familie der Hund verstorben war und es mit dem “Haus der Hunde” bereits...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Haus der Hunde
 1  2   5

Freunde fragen: „Willkür oder einfach nur Urlaubszeit?“

Es sind nunmehr knapp 2 Wochen vergangen, dass 3 Hunde in Salzburg Stadt beschlagnahmt wurden. 3 Tiere welche unschuldig hinter Gitter sitzen. Verstört, teils nicht fressen, nicht rausgehen und ohne Freigang sind! Wegen versäumter Fristen, einen mehr als traurigen Anblick bieten. Fristen, welche u.a übersehen wurden, da die zuständige Stelle des Magistrates auf Urlaub war und ist, und telefonisch falsche Auskünfte gegeben wurde. Wie kann es sein, dass in der gesamten Stadt Salzburg für...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Brigitta Höck
Inge Ruess (3.v.r.) und Elke Klaushofer (2.v.r) vom Haus der Hunde Team, im Rahmen der letzten Hilfs- und Abholfahrt, mit Mitarbeitern des Partner Tierheimes in Ungarn.
  3

"Haus der Hunde" sucht verzweifelt Objekt für Tierheim in Salzburg

Salzburg, Österreich, 4.Juli 2014 - Der in Salzburg ansässige, gemeinnützige, Tierschutzverein "Haus der Hunde" sucht seit März 2013 ein Objekt zur Errichtung eines Tierheimes für Hunde in Salzburg. "Es ist wie verhext. Jeder findet, dass ein Projekt wie dieses in Salzburg notwendig ist, keiner will jedoch die Hunde in seiner Nähe" so Karl Joch vom Haus der Hunde. "Wir suchen mit vollem Einsatz einen alten Bauernhof, einen Stall, eine Lagerhalle oder etwas Ähnliches. Es sollte sich um...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Haus der Hunde
  4

“Haus der Hunde” Team begleitet 5 Hunde ins Paradies!

Unter Federführung von Inge Ruess und Elke Klaushofer startete das “Haus der Hunde” Team am Freitag den 27.6.2014 zum Partner Tierheim in Ungarn. Mit im Gepäck über 650 kg Futterspenden, Decken, Leinen, Halsbänder und Spielzeug, alles zur Verfügung gestellt von großzügigen Unterstützern des “Haus der Hunde” Projektes. Diese Spenden ermöglichen den Hunden im Partner Tierheim ein besseres Leben. Nach einer ausgiebigen Runde toben und spielen konnten 5 glückliche Fellnasen den Transporter...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Haus der Hunde
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.