Tierquälerei

Beiträge zum Thema Tierquälerei

Hundebesitzer sollen besonders darauf achten, dass die Hunde nichts vom Boden aufnehmen

Warnung für Hundebesitzer
Giftköder in Rust gemeldet

In der Freistadt Rust wurde am Freitag beim Magistrat ein Giftköder gemeldet. Ein Hund hatte am Schotterweg Vogelsangweg ein "Leckerli" mit Rattengiftmittel versehen gefressen. RUST. Die Hundebesitzer werden ersucht, besonders am Schotterweg Vogelsangweg Richtung Mörbisch bezieungsweise St. Margarethen besonders vorsichtig zu sein und darauf zu achten, dass die Vierbeiner nach Möglichkeit nichts vom Boden fressen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Hund hatte am Freitag ein...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Sandra Koeune
Verhandlung wurde vertagt.

Landesgericht Krems
Hunde erschossen: Brüder wegen Tierquälerei vor Gericht

Ein Dogo-Argentino-Mischling und ein American-Stafford-Mischling wurden im August 2020 von einem 35-Jährigen aus dem Bezirk Krems-Land mit Kopfschüssen getötet. Auf Ersuchen seines 42-jährigen Bruders aus dem Bezirk Zwettl, wie der Beschuldigte am Kremser Landesgericht angab, wo sich beide wegen Tierquälerei verantworten müssen. Überredet„Mein Bruder hat mich stundenlang überredet die Tiere zu töten. Ich wollte es nicht machen, ich habe selbst drei Hunde.“ Weshalb die Listenhunde sterben...

  • Krems
  • Kurt Berger
Die Verhandlung wurde vertagt.

Landesgericht Krems
Hunde erschossen: Brüder wegen Tierquälerei vor Gericht

Ein Dogo-Argentino-Mischling und ein American-Stafford-Mischling wurden im August 2020 von einem 35-Jährigen aus dem Bezirk Krems-Land mit Kopfschüssen getötet. Auf Ersuchen seines 42-jährigen Bruders aus dem Bezirk Zwettl, wie der Beschuldigte am Kremser Landesgericht angab, wo sich beide wegen Tierquälerei verantworten müssen. Überredet„Mein Bruder hat mich stundenlang überredet die Tiere zu töten. Ich wollte es nicht machen, ich habe selbst drei Hunde.“ Weshalb die Listenhunde sterben...

  • Zwettl
  • Kurt Berger
3

Nach Biberfund in illegaler Falle
Mininger setzt „Kopfgeld“ auf Täter aus

Hinweise, die zur Ergreifung des unbekannten Fallen-Legers führen, werden mit 500 Euro belohnt. ALTHEIM, MINING (ebba). Ein Mininger, der der Redaktion bekannt ist, jedoch anonym bleiben möchte, setzt 500 Euro für zielführende Hinweise zum Täter aus, der in Altheim verbotene Tellereisen platziert hat. Am 18. April wurde in so einer Schlagfalle ein schwer verletzter Biber lebend gefunden – die BezirksRundschau berichtete. Das Tier wurde von Spaziergehern sowie vom Tierschutzverein Ried und der...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Die Hauskatze konnte sich nicht mehr aus der verbotenen Falle befreien (Symbolfoto).

Tierquälerei
Katze in Schlagfalle gefangen

Eine schwere Verletzung trug eine Hauskatze davon, als sie in eine verbotene Schlagfalle geriet, die im Gemeindegebiet Gstocket ausgelegt war. Ihr Besitzer konnte sie aus der misslichen Lage retten. HINZENBACH. Bereits letzte Woche Donnerstag wurde eine Hauskatze in Hinzenbach, im Jagdrevier Gstocket, mit einer Vorderpfote in einer verbotenen Schlagfalle gefangen. Die Katze dürfte etwa zwölf Stunden in der Falle gefangen gewesen sein, bis sie der Besitzer bei der Suche gefunden hat und von den...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Michaela Klinger
Tierquälerei Hochzeitstauben

Tierquälerei für die perfekte Hochzeit
Trend Hochzeitstauben : Warum dahinter Folter steckt

Überzüchtete, orientierungslose Tauben finden sich oft in der Natur nicht mehr zurecht. Die Hochzeitssaison 2021 ist bald wieder, nach überstandener Corona-Pandemie, in vollem Gange.  Ein Symbol für Liebe und Frieden ist sehr problematischDer Mai ist der Monat der Hochzeiten, in den letzten Jahren ist dabei ein neuer Trend zu beobachten: Immer mehr Brautpaare lassen weiße Tauben frei. „Was die meisten nicht wissen: Dahinter steckt leider Tierqual“, sagt VIER PFOTEN Expertin Brigitte Kopetzky....

  • Krems
  • Sarah Jasmin Weninger
Diese junge Katze wurde im Stuwerviertel ausgesetzt. Der süße Blick hat ein schmerzhaftes Geheimnis: Die "Scottish Fold" ist eine Qualzucht – die Tiere leiden ihr Leben lang.
1

TierQuarTier Wien
Neugeborene Katze im Stuwerviertel ausgesetzt

Eine junge Faltohrkatze wurde in einer Stofftasche in der Leopoldstadt ausgesetzt. Das TierQuarTier bittet um Hinweise. WIEN/LEOPOLDSTADT. Das Donaustädter"TierQuarTier" wurde nach einem herzzerreißenden Fall von Tierquälerei eingeschaltet. Unbekannte hatten eine neugeborene Katze in eine Stofftasche in der Leopoldstadt ausgesetzt. Das Prekäre daran:  Das im Stuwerviertel ausgesetzte Kätzchen ist eine "Scottish Fold", auch Faltohrkatze genannt. Die Rasse ist wegen der großen, runden Augen und...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Hasen von Einfamilienhaus gestohlen und zu Tode gequält (Symbolbild)
2

Straftaten und Tierquälerei aufgedeckt
Gehts noch..!?

Endlich gefasst Im Zeitraum von Oktober 2020 bis Februar 2021 wurden mehrere Straftaten inklusive Tierquälerei von unbekannten Tätern im Raum Oberland ausgeübt. Polizeiinspektion Schruns konnten aufgrund umfangreicher und intensiver Ermittlungsarbeit drei Jugendliche ausforschen, welche im Zeitraum von Oktober 2020 bis Februar 2021 mehrere Straftaten wie Einbruchsdiebstahl, diverse zum Teil Schwere Sachbeschädigungen und Tierquälerei verübten. Den Burschen, die zur Tatzeit 16 - 18 Jahre alt...

  • Vorarlberg
  • RZ Regionalzeitung
Ein Fall von Tierquälerei sorgt für Gesprächsstoff in der Gemeinde Thiersee. Im Ortsteil Landl wurden Frösche und Kröten von Kindern gequält und getötet.
2

Diskussion
Fall von Tierquälerei sorgt in Thiersee für Empörung

Jugendliche bzw. Kinder quälten und verstümmelten kürzlich vierzig Frösche am Schwimmbad Landl. Der Vorfall sorgt in der Gemeinde für Diskussionen.  THIERSEE (bfl). Ein Fall von Tierquälerei liefert derzeit Anlass zu Diskussionen in der Gemeinde Thiersee. Die Thierseerin Kristin Bellinger war kürzlich im Bereich des Schwimmbades im Ortsteil Landl unterwegs, als sie Zeugin von Tierquälerei wurde. Vierzig Frösche und Kröten wurden auf brutale Art und Weise getötet und verstümmelt – und teilweise...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Aktion 4

Besitzerin angezeigt
Extreme Tierquälerei: Hunde halb tot aufgefunden

GROSS GERUNGS. Vergangene Woche wurde neben dem Fall in Schlag in der Gemeinde Schwarzenau ein weiterer, noch schwerwiegenderer Fall von Tierquälerei, bekannt. Eine Frau aus Sitzmanns verständigte die Polizei, dass ihr der Hund ihrer Nachbarin extrem abgemagert und verwahrlost zugelaufen sei. Im betroffenen Haus der Nachbarin konnte nach Polizeiangaben daraufhin zwar Hundegebell wahrgenommen werden, die Bewohnerin befand sich jedoch nicht vor Ort. Verwahrloste Hunde vorgefunden Die Anzeigerin...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
Hundebesitzer in Linz sind alarmiert.

Tierquälerei
Giftköder-Serie: Polizei meldet schon neun betroffene Hunde in Linz

Bereits neun Hunde wurden mit Vergiftungserscheinungen zu Linzer Tierärzten gebracht. Zumindest zwei davon konnten nicht mehr gerettet werden. Die Polizei vermutet einen Zusammenhang zwischen den Vorfällen an verschiedenen Tatorten. LINZ. Immer öfter werden Hunde mit Vergiftungserscheinungen zu Linzer Tierärzten gebracht. Wie die Polizei heute gegenüber der StadtRundschau bestätigt hat, sind bislang neun Hunde betroffen. Zumindest zwei von ihnen sind an der Vergiftung gestorben. Beide wurden zu...

  • Linz
  • Christian Diabl
Dieser entzückende Kater wurde einfach ausgesetzt.
4

Tierrettung Wien
Kater in zugeklebter Transportbox in Postfiliale gefunden

Es ist eigentlich unfassbar! Ein Kater wurde in einer zugeklebten Transportbox in einer Postfiliale in Liesing gefunden. Die ausgehungerte Samtpfote war hinter mehreren Paketen versteckt. WIEN/LIESING. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde die Tierrettung der Stadt Wien in den 23. Bezirk gerufen. Der Grund: hinter einem Berg von Paketen wurde eine zugeklebte Transportbox gefunden, darin kauernd ein verschreckter schwarz-weißer Kater. Neben der Box stand ein leerer Einkaufs-Trolley....

  • Wien
  • Liesing
  • Ernst Georg Berger
Stoppt Pelz
1

Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit
Auch den allerkleinsten Kragen hat einmal ein Tier getragen

Pelzkrägen und Bommeln an Hauben oder als Accessoires sind beliebt wie nie. Pelzbommel, Pelzkragen oder Pelzbesatz: Auch kleine Pelz-Accessoires bedeuten Tierquälerei. Mehr als 100 Millionen Tiere sterben jährlich für die Pelzmode. 95 Prozent aller weltweit gehandelten Pelze stammen aus Zuchtfarmen vor allem aus China und Europa, in denen Pelztiere wie Nerze, Marderhunde oder Füchse in winzigen Drahtgitterkäfigen gehalten werden. PelzKREMS. Immer öfter können Menschen in der Kremser Innenstadt...

  • Krems
  • Sarah Jasmin Weninger
Der Ordnungsdienst wird die Hundezone im Auge behalten.

Blumau
Warnung vor Giftköder in Hundezone

Bereits zum dritten Mal wurden Giftköder in der Hundefreilaufzone Blumauerstraße gefunden. Nun wird der Ordnungsdienst dort verstärkt kontrollieren. LINZ. In der Hundefreilaufzone in der Blumauerstraße treibt offenbar ein Tierquäler sein Unwesen. Bereits zum dritten Mal wurden dort laut Sicherheitsstadtrat Michael Raml (FPÖ) Giftköder entdeckt. Dabei handelt es sich um mit Rattengift vermischte Wurst, die für Hunde tödlich sein kann. Nun soll der Ordnungsdienst verstärkt kontrollieren. Auch...

  • Linz
  • Christian Diabl
Die ausgelegten Tellereisen waren scharf gestellt. Als Köder waren Fische ausgelegt.
3

Pfotenhilfe zeigt Tierquälerei auf
Spaziergänger entdeckten verbotene Tierfallen

Scharf gestellte Tellereisen sollen im Bereich einer Fischzuchtanlage aufgestellt worden sein. Die Tierschutzorganisation Pfotenhilfe hat die Bezirkshauptmannschaft informiert und will auch eine Sachverhaltsdarstellung bei der Staatsanwaltschaft einbringen. PÖNDORF. Spaziergänger haben kürzlich die Tellereisen entdeckt und der Tierschutzorganisation Pfotenhilfe gemeldet. "Tellereisen sind Fanggeräte, bei denen Tiere auf einen auslösenden Teller treten, wodurch die Falle mit sehr hoher Zugkraft...

  • Vöcklabruck
  • Jürgen Pouget
Das Verfahren endete mit Freisprüchen.

Landesgericht Krems
Aufregung im Revier: Jäger unter schwerem Verdacht

Anfang August 2019 entdeckte eine Grundpächterin im Bezirk Waidhofen eine tote Rehgeiß auf ihrer Wiese. Das Tier wies einen Durchschuss auf. Unter der Jägerschaft des Ortes herrschte große Aufregung und Rätselraten über den Schützen. Die führende Geiß war während der Schonzeit erlegt worden. Anzeige bei Bezirkshauptmannschaft und Polizei folgten. OhrenzeuginEs gab keine Hinweise auf den Täter, bis besagte Grundbesitzerin ein Gespräch mithörte, bei dem ein 44-jähriger Jäger einem Bekannten...

  • Waidhofen/Thaya
  • Kurt Berger
Sechs Monate bedingte Haft für Landwirt.

Landesgericht Krems
Sechs Monate bedingte Haft für Landwirt wegen Tierquälerei

Im Oktober 2019 wurde die Behörde auf unzumutbare Zustände auf einem Bauernhof hingewiesen. Bei der Nachschau fand man 24 Rinder, fünf Kälber dreizehn Schweine sowie Geflügel vor, die sich in einem erbärmlichen Zustand befanden. Die Tiere vegetierten in stark verunreinigten und dunklen Ställen vor sich hin, waren stark abgemagert und hatten kein Wasser zur Verfügung. Der 48-jährige Landwirt musste sich jetzt am Landesgericht Krems wegen Tierquälerei verantworten. Er gab an, auf Grund seines...

  • Zwettl
  • Kurt Berger
Einer der beschlagnahmten Hunde der Frau.

Animal Hoarding in Braunau
Urteilsspruch im dritten Anlauf

Nachdem die Angeklagte bereits zwei Mal nicht zur Verhandlung erschienen war, zeigte sie sich heute vor Gericht weitgehend geständig und wurde – nicht rechtskräftig – verurteilt. Verein Pfotenhilfe wünscht sich härtere, abschreckende Urteile. RIED, BRAUNAU, LOCHEN. Beim heutigen dritten Anlauf zur Tierquälerei-Verhandlung am Landesgericht Ried erschien die Angeklagte über eine Stunde zu spät. Die Richterin verurteilte die weitgehend geständige Frau zu einer auf drei Jahre zur Bewährung...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
8 1 3

Hintergrundwissen Fiaker
Pferdekutschen - Tradition zum Leidwesen der Tiere?

Grundsätzlich unterliegt die Haltung von Pferden in Österreich dem Bundestierschutzgesetz bzw. der 1. Tierhaltungsverordnung. Hier ist unter anderem festgelegt, dass die Tiere ab 35 Grad hitzefrei bekommen, die Arbeitszeiten für Pferde sind auf 18 Tage pro Monat und die Betriebszeit von 11 bis 22 Uhr beschränkt. KREMS. Pferde sind Fluchttiere, normalerweise würden sie bei lauten Geräuschen weglaufen. Im Stadtverkehr ist das allerdings nicht möglich. Die Tiere sind ständig reizüberflutet und...

  • Krems
  • Sarah Jasmin Weninger
Falle in Krems
3

Spaziergängerin als Lebensretterin
Hündin war in einer Lebendfalle in Krems gefangen

KREMS. Eine entlaufene Hündin geriet am Rande von Kremser Weingärten in eine, in einem Gebüsch versteckte, Falle. Eine Spaziergängerin wurde auf das Winseln der Hündin aufmerksam und hat sie rechtzeitig aus der Falle befreit, darin wäre sie sonst wohl erfroren oder verhungert. Während sich „Leni“ nun erholt, hoffen Tierschützer auf eine Gesetzesänderung. Hündin konnte sich selbst nicht befreienIm Inneren der Falle konnten etliche Kratzspuren bemerkt werden, unbeschreibliche Ängste muss die...

  • Krems
  • Sarah Jasmin Weninger

Polizei bittet um Hinweise
Tierquäler legte in Neuhofen eine Falle aus

In unbekanntem Zeitraum wurde durch einen unbekannten Täter in Neuhofen an der Krems, im Ortsteil Dambach, eine verbotene Tierfalle, ein Tellereisen, ausgelegt. NEUHOFEN. Gegen 14.10 Uhr wurde, am 13. Februar 2021, von Anrainern der Linzerstraße eine Katze mit der Falle an der Pfote aufgefunden. 059133 4139 – Polizei bittet um HinweiseDie Katze konnte von der Freiwilligen Feuerwehr Neuhofen befreit und anschließend zum Tierarzt gebracht werden. Hinweise zu dem Täter bitte an die...

  • Linz-Land
  • Oliver Wurz
Der Landtagsabgeordnete und Marchtrenker Vizebürgermeister Michael Fischer zeigt sich über den Erfolg des Tierschutzvolksbegehrens erfreut und fordert vom Bund härtere Strafen für Tierquäler.

Michael Fischer
Härtere Strafen für Tierquäler gefordert

Der Erfolg des Tierschutzvolksbegehrens ist für den Marchtrenker Vizebürgermeister und Landtagsabgeordneten Michael Fischer (FPÖ) "ein wichtiges und richtiges Zeichen in stürmischen Zeiten". MARCHTRENK, Ö. „Den Inhalt des nun abgelaufenen Tierschutzvolksbegehrens kann ich zu 100 Prozent unterschreiben. Seit jeher schon setze ich mich für misshandelte Tiere ein. Weil der Umgang mit Tieren einen hohen Stellenwert für mich hat,“ erklärt Fischer. Österreichweit wurden über 400.000 Unterschriften...

  • Wels & Wels Land
  • Matthias Staudinger
Taubenspikes wurden dieser Taube zum Verhängnis
1 7

Das tödliche Gesicht der Taubenabwehr
Taubenspikes

Es existieren bereits viele Petitionen, die das Anbringen von Taubenspikes unter Strafe stellen wollen, nicht nur Tauben sondern auch andere Vögel verletzen sich oft dadurch oder verenden qualvoll an Ort und Stelle. KREMS. Am Bahnhof Krems halten sich einige Tauben auf, doch infolge der vielen angebrachten Taubenspikes (lange Metallspitzen) werden sie gehindert dort zu landen, die Vögel verletzen sich oft tödlich oder bleiben hängen und das führt zu erheblichen Verletzungen. Die Tauben müssen...

  • Krems
  • Sarah Jasmin Weninger
Im Zoo Hirschstetten wurden zwei Walachenschafe auf grausame Art getötet. Derzeit sind noch sechs Schafe dort.

Verdacht auf Tierquälerei
Überreste von zwei Walachenschafe gefunden

Am Montag, 18. Jänner, entdeckte ein Tierpfleger Überreste von zwei getöteten Walachenschafe im Zoo Hirschstetten. Nur das verzehrbare Fleisch wurde mitgenommen. Kopf, Eingeweide und Fell blieben liegen.  DONAUSTADT. Der Zoo der Blumengärten Hirschstetten (Quadenstraße 15) ist ein beliebter Ausflugsort. In der kalten Jahreszeit bleibt er jedoch geschlossen. Neben Habichtskauz, Ziesel, Schildkröte, Wildkatzen und vielen weiteren Tierarten gibt es auch Walachenschafe. Davon wurden zwei am 18....

  • Wien
  • Donaustadt
  • Sophie Brandl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.