Umgestaltung

Beiträge zum Thema Umgestaltung

Die ÖVP Penzing fordert eine Umgestaltung der Nisselgasse mit Hausverstand.
2

Wien-Wahl 2020
Heiß umkämpfte Begegnungszone in der Nisselgasse

Wohin mit den Autos in Alt-Penzing? Die ÖVP rief zur Demo auf. Die Details zum Grätzel-Wahlkampf. PENZING. Jetzt hat auch die Nisselgasse ihren eigenen Wahlkampf bekommen – sogar mit einer Demo. Die ÖVP Penzing brachte sich unter den Überschriften "Begegnungszone" und "Verkehrskonzepte" gegen SPÖ und Grüne in Stellung. Zuvor hatten Bezirkschefin Michaela Schüchner (SPÖ) und Kilian Stark (Grüne) ihr Konzept für die Umgestaltung der Nisselgasse präsentiert. Die Eckpunkte: Die Straße soll...

  • Wien
  • Penzing
  • Elisabeth Schwenter
Außer dem Schanigarten gibt es in der Rüdigergasse kein Grün. Das soll sich nach der Umgestaltung ändern.
2

Umgestaltung
Ihre Ideen für die Rüdigergasse sind gefragt!

Pflanzen, Bankerl, Trinkbrunnen: Die Rüdigergasse wird umgestaltet, aber wie soll sie künftig aussehen? MARGARETEN. Einige der temporären Begegnungszonen in Wien wurden jetzt bis Ende Oktober verlängert – darunter auch die in der Rüdigergasse. Aber wie soll es danach dort weitergehen? Die Umgestaltung der Rüdigergasse ist bereits fix, nicht aber die konkrete Umsetzung. Worauf sollte bei der Neugestaltung geachtet werden? Wo sollen besondere Qualitäten entstehen? Wie kann die Gasse...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Elisabeth Ivancich (Landesbeirätin Landjugend NÖ), Julia Glock (Leiterin LJ Bruck/Leitha), Josef Reiser (Ortsvorsteher Gallbrunn), Hannah Grießmüller (Projektleiterin LJ Bruck/Leitha), Thomas Steurer (Ortsvorsteher Stixneusiedl),  Johann Laa (Bürgermeister Trautmannsdorf)

Projektmarathon
Landjugend Bruck gestaltet Gallbrunner Schulgasse um

GALLBRUNN. Die Mitglieder der Landjugend Bruck starteten wieder in den alljährigen Projektmarathon -  heuer in der Marktgemeinde Trautmannsdorf im Ort Gallbrunn. An einem Freitagnachmittag, pünktlich um 16 Uhr wurde von Bürgermeister Johann Laa das Projekt an die Jugendlichen übergeben: Es galt die Schulgasse innerhalb von 42,195 Stunden komplett umzugestalten. Aus einer mit Sträuchern zugewachsenen Gasse, die wenig Möglichkeiten für einen gemütlichen Aufenthalt bot, wurde in kürzester Zeit...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
So soll die Piazza vor dem Leondinger Rathaus, der heutige Stadtplatz, nach dem Umbau aussehen.

Neugestaltung steht an
Leondinger Stadtplatz wird nun zur Piazza

Begrüntes Ambiente soll die Leondinger Bevölkerung zum Verweilen im Stadtzentrum einladen. LEONDING (red). Von mehr Grün im Stadtzentrum über eine moderne Beschattung in Form eines gespannten Daches bis hin zu mehr Platz für die Gastgärten: Leonding hat bereits zahlreiche Ideen für das Projekt zur Umgestaltung des Stadtplatzes. Eigentlich hätte damit schon im Frühjahr 2020 gestartet werden sollen. Wegen des Covid-19-Lockdowns im März und April und der zunächst unsicheren finanziellen...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Spatenstich 2014: die damalige Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou mit dem damaligen Bezirkschef Thomas Blimlinger (v.l.)
1 2

Jubiläum
Fünf Jahre Umgestaltung neue Mariahilfer Straße

Happy Birthday: Die Umgestaltung der Mariahilfer Straße im sechsten und siebten Bezirk feiert ihr fünftes Jubiläum. NEUBAU. Wo sich vor mehr als fünf Jahren noch Autos durchschlängelten, spazieren heute Menschen neben Radlern über die Fußgängerzone: Seit der Neugestaltung vor fünf Jahren hat sich das Erscheinungsbild der Mariahilfer Straße gewandelt. „Die Mariahilfer Straße war der Anfang, aber auch der Nährboden für die weiteren Entwicklungen am Neubau. Als grüne Ader durch den Bezirk...

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
Alle Ennserinnen und Ennser sind herzlich eingeladen, mitzureden und auch ihre eigenen Ideen einzubringen.

Spielplatz Basilikastraße
Enns lädt zur Bürgerbeteiligung

Die Stadtgemeinde Enns und das Planungsbüro Kupfmüller laden am 4. September, um 16 Uhr zur Bürgerbeteiligung am Spielplatz Basilikastraße ein. ENNS. Der Spielplatz in der Basilikastraße soll umgestaltet werden. Alle Ennserinnen und Ennser sind herzlich eingeladen, mitzureden und auch ihre eigenen Ideen einzubringen. Treffpunkt ist um 16 Uhr am Spielplatz Basilikastraße.

  • Enns
  • Marlene Mitterbauer
Bezirksvorsteherin Saya Ahmad (SPÖ) zeigt, welches Potenzial im Heinz-Heger-Park steckt.
2

Heinz-Heger-Park
Wohlfühlpark statt Hitzeinsel

Die Alsergrunder dürfen bei der Umgestaltung des HeinzHeger-Parks mitbestimmen. ALSERGRUND. Nebelstelen, Hängematten, ein Kräuterbeet, Grünflächen, Bäume und Sitzgelegenheiten: So könnte der Heinz-Heger-Park bald aussehen. Mithilfe der Anrainer soll dieser noch heuer umgestaltet werden. Bezirksvorsteherin Saya Ahmad und Christian Sapetschnig, Bezirksrat für Verkehrsangelegenheiten, (beide SPÖ) sowie Experten der MA 42 (Wiener Stadtgärten) und der MA 19 (Architektur und Stadtgestaltung)...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Sophie Brandl
Wie soll die Simmeringer Hauptstraße Ihrer Meinung nach aussehen?
1

Bestimmen Sie mit
Wie soll die Simmeringer Hauptstraße aussehen?

Mehr Bäume, mehr Sicherheit: Die Debatte um eine Umgestaltung der Simmeringer Hauptstraße gibt es bereits seit Langem. Jetzt sind Sie am Zug: Was ist Ihre Meinung? SIMMERING. Simmering ist ohne Zweifel ein lebenswerter Bezirk – was aber nicht heißt, dass alles perfekt ist. Bei den Landtags- und Gemeinderatswahlen am 11. Oktober stellen Sie mit Ihrer Stimme auch die Weichen für die Zukunft des 11. Bezirks. Ein seit Jahren viel diskutiertes Thema ist die Umgestaltung der Simmeringer...

  • Wien
  • Simmering
  • Yvonne Brandstetter
Die Wien-Wahl steht vor der Tür. Jetzt sind die bz-Leser gefragt! Was im Bezirk bewegt Sie am meisten?
1

Wien Wahl
Gestalten Sie die Zukunft der Donaustadt mit

Am 11. Oktober wird gewählt. Wir haben die Themen, die das Grätzel bewegen. Sie haben die Antworten. DONAUSTADT. Die Donaustadt hat nicht nur als Schauplatz von Kaisermühlen-Blues Kultstatus erlangt. Sie ist auch einer der bevölkerungsreichsten Bezirke Wiens und bietet viel Erholungsraum. Der Bezirk verändert sich ständig. Wie sich die Donaustadt zukünftig entwickeln wird, entscheiden Sie am 11. Oktober bei der Wiener Landtags- und Gemeinderatswahl. Die bz-Leser sind die Experten im...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Sophie Brandl
Sabina Kahrimanovic, Stefanie Angerer, Ivana Dipic, Carmen Wiesenberger und Marietta Granig (v.li.) planten die Gestaltung des Schulhofes der Volksschule Dorfgastein.

Unsere Erde
Mit St. Johanns Schülerinnen ist die Zukunft grüner

Mit ihrem Projekt „The future is green“ erlangten Schülerinnen aus dem Bundesgymnasium St. Johann den Sieg bei „Mitmischen und Aufmischen im Dorf“, ein Projekt der Gemeindeentwicklung im Salzburger Bildungswerk gemeinsam mit akzente Salzburg. ST. JOHANN, DORFGASTEIN. Sabina Kahrimanovic, Stefanie Angerer, Ivana Dipic, Marietta Granig und Carmen Wiesenberger haben sich im Rahmen des Bewerbs „Mitmischen und Aufmischen im Dorf“ Gedanken zum neuen Schulhof in Dorfgastein gemacht. Ihre Motivation...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Geht es nach der ÖVP Wieden, soll der Karlsplatz zum Naherholungsgebiet werden: weniger Beton, mehr Grünflächen und weniger Großevents.
1

Mehr Grün, weniger Großevents
ÖVP Wieden will neues Konzept für den Karlsplatz

Die ÖVP Wieden will sich dem Karlsplatz annehmen. Klubobmann Johannes Pasquali fordert mehr Grünflächen, weniger Großevents und Videoüberwachung gegen Vandalismus. WIEDEN. In der vergangenen Bezirksvertretungssitzung sprach sich die ÖVP in einem Resolutionsantrag für weniger Groß-events auf dem Karlsplatz aus. Sowohl deren Anzahl als auch deren Ausmaß und Dauer sollen eingedämmt werden. "Der Karlsplatz und der Resselpark sollen der Naherholung dienen. Für die Anrainer bedeuten die vielen...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Johann-Nepomuk-Vogl-Platz
2

Johann-Nepomuk-Vogl-Platz
Umbauarbeiten sind voll im Zeitplan

Die Arbeiten am Johann-Nepomuk-Vogl-Platz schreiten voran. Das Eröffnungsfest ist am 5. September. WÄHRING. Rund 1,8 Millionen Euro werden in die Erneuerung des in die Jahre gekommenen Grätzelzentrums investiert. 900.000 Euro davon kommen aus einer Strukturförderung der EU. Den restlichen Betrag teilen sich die Stadt Wien und der Bezirk jeweils zur Hälfte. Die Arbeiten sind derzeit noch voll im Gange, ein Ende ist allerdings bereits in Sicht. Denn am 5. September wird der neue...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Der Grätzelgarten Wanda-Lanzer-Park bekommt Hochbeete, neue Spielgeräte, mehr Sitzgelegenheiten und Begrünung und ein Wasserspiel.
1 2

Wieden
Der Wanda-Lanzer-Park wird zum Grätzelgarten

Der Wanda-Lanzer-Park wird ab Herbst komplett umgestaltet und soll zur neuen "Grätzeloase" für die Anrainer werden. WIEDEN. Der rund 1.000 Quadratmeter große Wanda-Lanzer-Park an der Ecke Phorusgasse/Leibenfrostgasse/Ziegelofengasse ist ein beliebter Treffpunkt für Familien, Senioren und Schüler aus der Umgebung. Für mehr Aufenthaltsqualität soll der Park nun umgebaut werden. Im Herbst konnten Anwohner ihre Ideen in Befragungen durch die Gebietsbetreuung einbringen. Nach einem ersten...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Burghard Breitner war 1951 Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten. In Innsbruck ist eine Straße nach ihm benannt.

Zeitgeschichte
Wer war Burghard Breitner? Straße soll umbenannt werden.

INNSBRUCK. "Das Forschungsprojekt zu den Erbgesundheitsgerichten/Zwangssterilisationen in Tirol-Vorarlberg, in dem es u.a. auch um Burghard Breitner geht, ist abgeschlossen. Wir werden demnächst die Ergebnisse auf unserer Website veröffentlichen.", teilt das Institut für Zeitgeschichte der Stadtblatt Redaktion auf Anfrage mit. Burghard Breitern wird aber bereits in der kommenden Gemeinderatssitzung eine große Rolle spiel. UmgestaltungIm Beitrag "Der Chirurg Burghard Breitner" schreibt Ina...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Für Kinder und Erwachsene: Der Reinlpark soll neu werden. Mitgedacht wird auch das Familienbad im Reinlpark.

Neu und größer
Ideen für den Reinlpark gesucht

Neu gedacht und auch vergrößert: Der Reinlpark wird umgestaltet. Jetzt sind Ideen dazu gefragt. PENZING. Der Reinlpark, fast an der Grenze zwischen Penzing und Rudolfsheim, ist einer der am stärksten genutzten Parks im dicht bebauten Teil des 14. Bezirks. Auf Initiative der Bezirksvorstehung Penzing soll der Park nun neu gestaltet und um neue Spiel- und Freizeitangebote ergänzt werden. Unter dem Motto "Mehr Reinlpark!" lädt die Gebietsbetreuung die Menschen vor Ort zum Dialog und...

  • Wien
  • Penzing
  • Elisabeth Schwenter
Diesen Blick wird man haben, wenn man vom zentralen Kreisverkehr beim Gemeindeamt in Richtung Untermarkt schaut.
3 2

Reuttener Ortsteil wird umgestaltet
Ein Heiligenschein für den Untermarkt

REUTTE (rei). Bevor etwas schöner wird, muss es oftmals zuerst in die andere Richtung gehen – bei der Neugestaltung des Reuttener Untermarktes ist genau das der Fall. Der Reuttener Ortsteil gleicht einer einzigen riesigen Baustelle, und die teilt sich in zwei Bereiche. Was heuer alles geplant istUmfrage Die Vorhaben für 2021Kosten und FinanzierungDetails zum Projekt Das passiert heuer Auf Höhe des Tourismusverbandes finden bereits Neugestaltungsmaßnahmen statt. Die Parkanlage ist...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Ein Lichtkonzept, neue Spielbereiche und ein öffentliches WC: Der Ludwig-Zatzka-Park in Penzing wird auch für Mädchen umgestaltet.
3 1

Sicher und cool
Wie Wien öffentliche Parks für Mädchen plant

Damit Mädchen Parks genauso selbstverständlich wie Burschen nutzen können, braucht es spezielle Planung. PENZING. Vor etwa 20 Jahren hat die Stadt Wien ein Thema sozusagen zur "Chefinnensache" erklärt: Der öffentliche Raum sollte fortan so geplant werden, dass dabei den Bedürfnissen von Mädchen und jungen Frauen Rechnung getragen wird. So, dass diese sich sicher fühlen und den Platz in den Wiener Parks genauso häufig nutzen wie ihre männlichen Alterskollegen. Denn Mädchen, so die Erkenntnis...

  • Wien
  • Penzing
  • Elisabeth Schwenter
Öffi-Verbindungen: Die Bürger sind gefragt.

Öffis am Griesplatz: Verkehrsverbund Steiermark startet Online-Umfrage

Wie zufrieden sind die Fahrgäste und welche Angebote sind nötig? Diese Fragen stellt der Verkehrsverbund Steiermark, der im Zuge der Umgestaltung des Griesplatzes eine Online-Umfrage gestartet hat. Fahrgäste von Regionalbussen sollen dort ein paar kurze Fragen beantworten sowie ihre Wünsche und Anregungen zum bestehenden Busangebot bekanntgeben. Alle Angaben werden anonymisiert behandelt. Der Verkehrsverbund Steiermark freut sich über eine rege Teilnahme unter...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Die Aufenthaltsqualität in der Fasangasse soll verbessert werden.

Kampf gegen den Klimawandel
Die Fasangasse wird zur Flaniermeile

Im Fasanviertel wirkt man dem Klimawandel entgegen. Noch heuer entsteht eine Flaniermeile. LANDSTRASSE. Bereits im vergangenen Sommer stand das Fasanviertel im Zentrum der Aufmerksamkeit. Auf einer Wiener "Hitzekarte" von Vizebürgermeisterin Birgit Hebein (Grüne) als Hotspot gekennzeichnet, wurde im Bezirk über Umgestaltungsmaßnahmen diskutiert. Nachdem das Pilotprojekt "Coole Straße" in der Kleistgasse in die Verlängerung geht, steht der nächste Schritt an: Die Umgestaltung der Fasangasse....

  • Wien
  • Landstraße
  • Yvonne Brandstetter
Setzt sich für die Umgestaltung des Gersthofer Platzls ein: die Währinger ÖVP-Spitzenkandidatin Kasia Greco.
7 1 2

Gersthofer Platzl
Neue Ideen für den Verkehrsknotenpunkt

Die Währinger ÖVP präsentiert ihre Vorschläge zur Umgestaltung des großen Verkehrsknotenpunkts in Gersthof. WÄHRING. Seit Langem wird im 18. Bezirk über das Gersthofer Platzl diskutiert. Ein Vorschlag der grünen Bezirksvorsteherin Silvia Nossek wurde im Jänner 2020 vom Finanzausschuss abgelehnt. Jetzt hat die Währinger ÖVP einen neuen Vorstoß zur Umgestaltung des Verkehrsknotenpunkts gestartet. Vor allem auf den täglichen Stau wird von Spitzenkandidatin Kasia Greco (ÖVP) ein besonderes...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Visualisierung des Projektes
4

Architekturbüro ist gefunden
Umgestaltung des "Hitler-Hauses" soll Ende 2022 abgeschlossen sein

Das Siegerprojekt überzeugte die Jury insbesondere durch seine Schlichtheit. BRAUNAU (ebba). Für die Umgestaltung des Hitler-Geburtshauses wird das Vorarlberger Architektenbüro „Marte.Marte“ verantwortlich zeichnen. Der Entwurf der Brüder Bernhard und Stefan Marte setzte sich in der Ausschreibung des Innenministeriums gegen elf Mitbewerber durch. Der Umbau soll Ende 2022 abgeschlossen sein. Danach können die Polizeiinspektion Braunau und das Bezirkspolizeikommando ins Gebäude...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Der Josef-Huber-Park im Grazer Bezirk Gries ist nicht gerade ein park zum Wohlfühlen. Gemeinderätin Manuela Wutte will das ändern und einen Antrag im Gemeinderat eingebracht.

Josef-Huber-Park
Ein Grazer Park im Dornröschenschlaf

Grünfläche nutzbar machen: Gemeinderätin Manuela Wutte setzt sich für die Attraktivierung des Josef-Huber-Parks ein. "Die aktuelle Situation hat uns einmal mehr gezeigt, wie wichtig Parks sind", betont Grünen-Gemeinderätin Manuela Wutte, die sich für die Umgestaltung des Josef-Huber-Parks in Gries, einem Bezirk mit wenig Grünfläche, einsetzt. "Grünraum sollte gut genutzt werden können. Der Oeverseepark wurde wunderschön gestaltet und wird teilweise überbenutzt. Auch aus dem Josef-Huber-Park...

  • Stmk
  • Graz
  • Anna-Maria Riemer
Der Kardinal-Nagl-Park soll umgestaltet werden.
1 4

Agenda Landstraße
Neuer Aufputz für den Kardinal-Nagl-Park

Der Kardinal-Nagl-Park wird umgestaltet. Der Startschuss für die Ideen-Sammlung ist gefallen. LANDSTRASSE. Bezirksvorsteher Erich Hohenberger (SPÖ) hat es versprochen: Jedes Jahr soll ein Landstraßer Park neu gestaltet werden. Heuer ist das Herz von Erdberg - der Kardinal Nagl Park, auch genannt "Kardi" an der Reihe. Er soll bis 2021 ein Facelift bekommen. Die Lokale Agenda begleitet die Neugestaltung. Zentraler Punkt: Die Anrainer sollen über ihren "Kardi" mitbestimmen dürfen. Ein...

  • Wien
  • Landstraße
  • Yvonne Brandstetter
So soll die "Thaliastraße Neu" aussehen. Die Bewohner können noch ihre Ideen zur Umgestaltung einbringen.
2

Neugestaltung
Aufregung um die Thaliastraße

Die Umgestaltung der Thaliastraße zur Flaniermeile kommt nicht bei allen gut an. OTTAKRING. Die erste digitale Konferenz zum Bürgerbeteiligungsverfahren "Thaliastraße Neu" ist abgeschlossen. Interessierte konnten dabei von Bezirksvorsteher Franz Prokop (SPÖ), Fachleuten der Gebietsbetreuung und Mitarbeitern der MA 28 – Straßenverwaltung und Straßenbau mehr über das Vorhaben erfahren. Die Bürger konnten auch ihre Ideen einbringen. Mit Trinkbrunnen, Sitzbänken, Bäumen und Pflanzen soll die...

  • Wien
  • Ottakring
  • Sophie Brandl
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.