Alles zum Thema Umgestaltung

Beiträge zum Thema Umgestaltung

Lokales
Der Platz vor der Alten Post in der Postgasse soll umgestaltet werden. Damit werden aber auch die Autos verbannt.

Postgasse
2021 kommt das Fahrverbot vor der alten Post

Die Bürger haben abgestimmt: Sie fordern die Umgestaltung des Platzes vor der ehemaligen Postzentrale. Damit geht auch ein Fahrverbot einher. INNERE STADT. Bereits in der Testphase beschwerten sich einige Autofahrer über die Verkehrsorganisation rund um die Alte Post. Die ehemalige Zentrale der Post AG wird umgebaut und ein Mix aus Büros und Wohnungen soll in das Gebäude einziehen. Drei Wochen war der Vorplatz für Autos gesperrt. Nach dieser Testphase waren die Anrainer gefragt: Soll der...

  • 14.05.19
Lokales
Der Umbau des Gersthofer Platzls ist für Sommer 2020 geplant. Derzeit werden die Pläne präsentiert.

Umgestaltung
Gersthofer Platzl: Die ersten Pläne sind da

Die Verbesserungsvorschläge der Bürger sind bereits fertig. Jetzt fehlt noch die Zustimmung des Bezirksparlaments. WÄHRING. Das nächste große Bauprojekt im 18. Bezirk steht ante portas. Nach der Umgestaltung der Währinger Straße im Vorjahr, kommt nun das Gersthofer Platzl an die Reihe. Dieses ist ein stark frequentierter Umsteigeknoten im Bezirk. Viele Menschen sind dort zu Fuß oder mit den Öffis unterwegs und nutzen die Nahversorger für ihren täglichen Einkauf. Die Agendagruppe...

  • 06.05.19
  •  1
Lokales
Obmann Innenstadtverein Thomas Hudovernik, Vertreterin Der Bäcker Ruetz, GR Mariella Lutz, Dunja Tariba Paninothek, Rolanda Wünsch

Stadtgestaltung
Blumengruß vom Bozner Platz

Die Paninothek und der Bäcker Ruetz öffneten am Donnerstag, 18.4. bei schönstem Frühlingswetter ihre Gastgärten. Kunden der beiden Lokale bekamen einen kleinen Blumengruß zum mit nach Hause nehmen.Mit dieser Aktion, die vom Innenstadtverein zusammen mit den beiden Unternehmen organisiert wurde, soll erneut auf den Bozner Platz aufmerksam gemacht werden. „Der Boznerplatz hat es verdient, dass noch heuer ein Wettbewerb zur Umgestaltung gemacht wird und in Folge ein zeitnaher Umbau...

  • 23.04.19
Lokales
"Die Stadt gehört den Kufsteinern, wir lassen uns nicht in den Wald schicken!", ärgert sich Daniel Veselinovic über die Pläne zur Umgestaltung des Parks.
3 Bilder

UPDATE zu Umgestaltung im Stadtpark
Junge SPÖ: "Wir lassen uns nicht in den Wald schicken!"

Budgetiert wurde in der Stadtgemeinde bereits, über die Gestaltung schwieg man sich bislang aus. Die "Junge Generation" der SPÖ im Bezirk Kufstein schlägt nun Alarm: Sie befürchtet einen gepflasterten Platz anstatt blühender Wiesen im Herzen Kufsteins. Stadtrat Stefan Hohenauer (Parteifreie) betont die geplante Neubepflanzung und den damit verbundenen Zuwachs an Bäumen, zudem bleibe ein "großer Teil des Grüns" erhalten, das Pflaster sei dank Kiesbett "keine Versiegelung". KUFSTEIN (nos)....

  • 18.03.19
  •  1
Lokales
Die Bürgerinitiative "Allee Hopp"präsentierte bereits 2016 ein Konzept für eine zweispurige Hörlgasse.

U-Bahn-Bau
Eine Spur weniger in der Hörlgasse?

Grüne und SPÖ machen Druck: Sie fordern die geplanten Baumpflanzungen schon jetzt. Eigentlich hätte die Umgestaltung erst nach dem U-Bahn-Bau starten sollen. ALSERGRUND. Eigentlich hätte die Hörlgasse schon lange umgestaltet werden sollen. Begonnen hat die ganze Diskussion ja schon 2014, als Bezirksvize Thomas Liebich (SPÖ) erstmals Tempo 30 für das Straßenstück zwischen dem Donaukanal und der Währinger Straße forderte. Das erregte damals auch die Gemüter der Alsergrunder. Dann ging man...

  • 05.03.19
Lokales
Umfassender Evaluierungsprozess: Rund um die Mahü wird derzeit der Verkehr geprüft.

Neue Studie
Bezirk Neubau prüft Verkehr rund um Mariahilfer Straße

Neue Studien: Der siebte Bezirk prüft den Verkehr rund um die Einkaufsstraße. Plus: Die bz sucht Ihre Ideen für die Umgestaltung! NEUBAU. Vor allem Bewohner der Schottenfeldgasse kennen die Situation: Seit der Umgestaltung der Mariahilfer Straße vor zwei Jahren hat sich der Verkehr im Grätzel verändert – leider teilweise auch zum Negativen. Wo es gegenwärtig zu viel, zu laut oder zu gefährlich ist, das untersucht der Bezirk derzeit in einer eigenen Studie zum Verkehrsfluss. Zusätzlich...

  • 04.03.19
Lokales
Eines von vielen Vorhaben ist die Sanierung der Mariensäule, die Bürgermeister Johannes Wagner umsetzen will.

Frohnleiten gestaltet sich neu

9.500 Quadratmeter groß ist der Hauptplatz der Stadtgemeinde Frohnleiten, der Bewohner und Touristen gleichermaßen durch ein südliches Flair bezaubert und anzieht. Damit das auch weiterhin so bleibt, werden heuer die Ärmel hochgekrempelt. Zusammen neu gestalten 287 Jahre hat die Mariensäule, eine Darstellung der Himmelfahrt Mariens, schon auf dem Buckel. Zuletzt wurde das unübersehbare Wahrzeichen von Frohnleiten vor rund 70 Jahren saniert, 40.000 Euro werden für eine Erneuerung nun in die...

  • 27.02.19
  •  1
Politik
Wenn es nach der ÖVP geht, soll der Plan der Agenda Währing noch einmal neu überarbeitet werden.
2 Bilder

Öffentlicher Raum
ÖVP will Neuplanung des Gersthofer Platzls

Der fertige Plan der Agenda wird nun doch nicht umgesetzt. Die ÖVP wünscht sich noch mehr Bürgerbeteiligung. WÄHRING. Was die Währinger Grünen schnell umsetzen wollten, wurde von der ÖVP in den vergangenen Wochen viel kritisiert: Die Rede ist vom Umgestaltungsplan des Gersthofer Platzls. Weil der Plan aufgrund des Wiederstands der Opposition so nun nicht kommen wird, veranstaltete die ÖVP Währing einen Bürgersalon, um die Menschen im Bezirk um ihre Meinung und Ideen zur Umgestaltung zu...

  • 17.01.19
  •  2
Lokales
Studierende der Raumplanung an der TU Wien haben sich Gedanken ums Sophienspital gemacht.

Studenten planen das Sophienspital neu

Von autofreiem Quartier bis Unicampus: Was haben TU-Studenten mit dem  Areal vor? Machen Sie sich selbst ein Bild am 17. Jänner! NEUBAU. Die Zukunft des ehemaligen Sophienspitals ist geklärt: Bis 2022 entsteht dort ein ganz neues Areal – samt Park, Bildungscampus und Wohnungen. Heuer startet die Detailplanung für den "Sophienpark". Im Vorfeld durften sich die Neubauer bei den Planungen mit einbringen und ihre Wünsche deponieren – 180 Bezirksbewohner haben mitgemacht. Aber nicht nur die...

  • 04.01.19
Lokales
So soll der Schulvorplatz in der Waltergasse künftig aussehen, zumindest, wenn es nach den Grünen geht.

Wieden
Debatte um die Waltergasse

Die Grünen wollen einen verkehrsfreien Schulvorplatz – die SPÖ hat jedoch andere Ideen. WIEDEN. Bereits seit dem Jahr 2015 wird in der Volksschule Waltergasse umgebaut. Das Ziel: Erstmals soll ein ganztägiges Angebot einer öffentlichen Schule auf der Wieden geschaffen werden. Im Herbst 2019 kommen die Bauarbeiten zu ihrem Ende. Im Zuge dessen wünschen sich Grüne und SPÖ auch eine Umgestaltung des Schulvorplatzes – jedoch in unterschiedlicher Weise. Die Grünen fordern neben der...

  • 03.01.19
Lokales
Eigentlich hätte die Schule in der Pfeilgasse schon 2019 umgebaut werden sollen.

NMS Pfeilgasse: Umbau startet erst 2023

Der Umbau der Schule in der NMS Pfeilgasse war für 2019 angesetzt, startet jetzt aber erst 2023. JOSEFSTADT. Ein Schulausbau ist immer ein schwieriges Unterfangen. Viel Geld muss aufgestellt werden und unzählige Genehmigungen müssen eingeholt werden. In der Pfeilgasse ist das nicht anders. Dort gab es sogar ein langwieriges Beteiligungsverfahren, in das sich Lehrer, Schüler und Eltern einbringen konnten. Dann schien endlich alles auf Schiene zu sein: 2019 sollte die Schule in der Pfeilgasse...

  • 18.12.18
Lokales
Peter Jagsch (SPÖ Hernals), Stefanie Vasold (SPÖ Josefstadt) und Stefanie Lamp (SPÖ Ottakring) haben das Projekt gestartet.

Umgestatlung
Gürtel 2025 - grün und sicher

Die SPÖ sammelt Ideen für die Gestaltung des Gürtels und will einige davon im kommenden Jahr umsetzen. JOSEFSTADT / OTTAKRING / HERNALS. Mehr Licht, mehr Grünraum, mehr Kunst oder auch – weniger ernst gemeint – eine riesige Wasserrutsche entlang des Gürtels von der Spittelau bis zur Thaliastraße: Das wünschen sich die Bewohner rund um den Gürtel. Erhoben hat das die SPÖ im Rahmen der wienweiten Kampagne "Mach was draus!". Beim Gürtel Nightwalk im vergangenen August hatten die...

  • 18.12.18
Lokales
Eigentlich hätte der Schwedenplatz bis 2020 fertig umgebaut sein sollen. Jetzt wird es aber knapp.

Umbau am Schwedenplatz verschiebt sich erneut

Stadt und Bezirk werden sich nicht einig: Der Bau des neuen Schwedenplatzes rückt weiter in die Zukunft. Stadt und Bezirk schupfen sich gegenseitig die Schuld zu. INNERE STADT.  Eigentlich hätte es ja schon dieses Jahr losgehen sollen mit der Sanierung des Schwedenplatzes. Zum "Schwedenplatz neu" gibt es auch schon konkrete Pläne, immerhin wurde der Architekturwettbewerb 2016 abgeschlossen. Der Baubeginn hätte bereits dieses Jahr stattfinden sollen, dieser wurde aber wegen der...

  • 17.12.18
Lokales
Bei der Millergasse sind sich drei Bezirksparteien einig.

Millergasse: Wünsche der Anrainer werden umgesetzt

In der Sitzung des Bezirksparlaments am 13. Dezember wollen SPÖ, Grüne und Neos einen gemeinsamen Antrag für die neue Millergasse einbringen: MARIAHILF. Das Ergebnis des einjährigen Bürgerbeteiligungs-Prozesses soll umgesetzt werden. "Wir nehmen die Ziele der Bewohner ernst: mehr Verkehrssicherheit und höhere Lebensqualität", erklärt Bezirksvorsteher Markus Rumelhart (SPÖ). Was soll sich in der Millergasse ändern? Vor den Barmherzigen Schwestern soll die Fahrbahn verschwenkt werden und...

  • 10.12.18
  •  1
Lokales
Bei Info-Abenden konnten sich die Bürger der City ein Bild von den Plänen machen und ihre Anmerkungen hinterlassen.

Zweite Planungsphase
Rotenturmstraße wird zur Begegnungszone

Im März sollen schon die Bauarbeiten für die Rotenturmstraße beginnen. Geplant ist, sie zu einer Begegnungszone umzubauen. Die Wünsche der Anrainer fließen dabei in die Planungen ein. INNERE STADT. Die Rotenturmstraße soll zur Begegnungszone werden. Dieses Vorhaben wurde relativ plötzlich von Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou angekündigt, allerdings nicht ohne Aufruhr in der City. Jetzt ging es Schlag auf Schlag und die Bauarbeiten sollen bereits im März starten. Das zuständige...

  • 05.12.18
  •  1
  •  1
Lokales
Gemeinsamer Erfolg: Die Polizisten Ken Pretnar und Sascha Führer arbeiten eng mit dem helpU-Team von Gerhard Kanta und Doris Placho zusammen.

Brigittenau
Erfolg bei der Drogenbekämpfung

Gezielte Aktionen von Polizei, Wiener Linien, Suchthilfe Wien und Bezirk zeigen in der Brigittenau Erfolge. BRIGITTENAU. Sowohl in der Brigittenau als auch wienweit sind die Öffi-Haltestellen beliebte Drogenumschlagplätze. Um dem entgegenzuwirken, taten sich die Polizei, die Wiener Linien, die Suchthilfe Wien sowie der Bezirk zusammen. Gezielte Maßnahmen und eine intensive Kooperation aller Beteiligten zeigen ihre Wirkung und brachten positive Veränderungen. Gezielte Maßnahmen„Die...

  • 04.12.18
Lokales
So könnte der Platz bald ausschauen.
2 Bilder

Umgestaltung Gersthofer Platzl: Mehr Grün im Bezirk

Neue Bäume, mehr Sicherheit, besserer Komfort: Diese Maßnahmen schlägt der Bezirk vor. WÄHRING. Das Interesse war riesig, als im Pfarrsaal der Pfarre Gersthof die Umgestaltungspläne für das Gersthofer Platzl vorgestellt wurden. An Schautafeln konnten sich Anrainer und Interessierte informieren, was in einem von der Agendagruppe Währing und dem Bezirk organisierten aufwendigen Diskussionsprozess seit April 2017 ausgearbeitet wurde. Etwa 150 Menschen nutzten diese Chance. Konkrete...

  • 27.11.18
Lokales
Bezirksvorsteher Markus Rumelhart vermittelte zwischen Anrainern und Experten.

Umgestaltung Millergasse - das steht im Konzept

Die Ergebnisse des Bürgerbeteiligungsverfahrens zur Umgestaltung der Millergasse wurde von Anwohner und Experten auf der Grätzelkonferenz diskutiert. MARIAHILF. Der Luisensaal der Barmherzigen Schwestern war bei der dritten Diskussion über die geplante Umgestaltung der Millergasse bis auf den letzten Platz gefüllt. Am Podium saß Bezirkschef Markus Rumelhart (SPÖ) mit Vertretern von Planungsbüros und Magistrat. Mehr als 200 Personen nahmen in den vergangenen Monaten am...

  • 26.11.18
  •  1
Lokales
Bsilna was Rondeau am Friedrich-Engels-Platz trist und grau.
2 Bilder

Brigittenau
Vor dem Engelshof tut sich so einiges

Gemeindebau: Mehr Lebensqualität durch Begrünung und neuen Gehsteig des Friedrich-Engels-Platzes  BRIGITTENAU. Der "Engelshof", auch "Engelsplatzhof" genannt, ist trotz umfangreicher Renovierung von 1998 bis 2001 etwas in die Jahre gekommen. Kaum verwunderlich, denn er wurde bereits in den 1930ern erbaut. Um mehr Lebensqualität für die Bewohner der rund 1.500 Gemeindebauwohnungen zu schaffen, brachte Bezirksvorsteher Hannes Derfler Anfang 2018 eine Umgestaltung ins ins Rollen. „Das Rondeau...

  • 26.11.18
Lokales
 <f>Bezirkschef</f> Markus Rumelhart packte selbst mit an.

Neue Toiletten und mehr Grün
Fresh-Up für den Loquaiplatz

Die Umgestaltung des Mariahilfer Grätzels ist abgeschlossen – und das mit Erfolg. MARIAHILF. Viel Neues gibt’s im Loquai-Grätzel: Die WC-Anlage direkt am Loquaiplatz ist modernisiert und geht am 16. November wieder in Betrieb. Top: Die Toiletten sind jetzt barrierefrei. Tschüß und baba hieß es für die mehr als 50 Poller: Der Bezirk ließ die grauen Metallsteher am Gehsteig verschwinden. Das war möglich, weil die Schrägparkfläche komplett auf die Straße verlegt wurde. "Damit die Fahrspur...

  • 08.11.18
Lokales
Auf Initiative von Stadträtin Regina Fechter (rechts) und Stadtrat Markus Hein (links) bekommt die Unterführung Hinsenkampplatz in Urfahr ein Facelifting.

Attraktivierung
Hinsenkamp-Unterführung wird schön gemacht

Damit die Hinsenkamp-Unterführung nicht mehr so düster erscheint wird jetzt geweißelt. LINZ. Die Unterführung Hinsenkampplatz bekommt auf Initiative von Stadträtin Regina Fechter und Stadtrat Markus Hein ein Facelifting. Die Decken und Wände der Unterführung werden mit weißer Farbe neu ausgemalt und auch die Beleuchtung wird auf den neuesten Stand gebracht. Mitte November soll bereits alles fertig sein, damit die Unterführung wieder in neuem Glanz erstrahlt. Die Geschäftsvereiche...

  • 31.10.18
Lokales
Bei der Stiegenanlage stellten sich alle Mariahilfer Fraktionen den Wünschen der Anrainer.

Cornelius- und Kopernikusgasse
Mariahilfer planen Grätzel neu

Bürger bestimmen mit: So geht's weiter mit der Umgestaltung in der Cornelius- und Kopernikusgasse. MARIAHILF. Von Grünflächen über Bankerl bis hin zu Anrainerparkplätzen: Was sich künftig im Grätzel bei der Cornelius- und der Kopernikusgasse ändert, dabei haben die Mariahilfer ein (großes) Wörtchen mitzureden. Hintergrund: Zum einen soll die Volksschule in der Corneliusgasse ein neues, attraktiveres Vorfeld bekommen; zum anderen soll die angrenzende Kopernikusgasse grüner werden. Wie das...

  • 29.10.18
Lokales
Ab sofort autofrei: So sieht der neue Vorplatz der "Bunten Schule" in der Währinger Schulgasse aus.

Schulgasse: Umbau ist auf Schiene

Die Verkehrsberuhigung vor der "Bunten Schule" ist so gut wie fertig. Bald kommen Bäume und Sitzmöbel. WÄHRING. In den Sommermonaten wurde im Bereich der Schulgasse 57 fleißig gebaut. Das Herzstück des Projekts ist der verkehrsfreie Vorplatz, der bis auf die Sitzmöbel bereits fertiggestellt ist. Eine Durchfahrt von Fahrzeugen im Bereich vor der Schule ist ab sofort nicht mehr möglich. "Diese Verkehrsberuhigung war ein jahrelanger Wunsch von Eltern, Lehrern und der Direktion. Es gibt jetzt mehr...

  • 10.09.18
Lokales
Blumentöpfe in Rostoptik sorgen für Aufruhr. Anrainer und Geschäftsleute können wenig damit anfangen.

Dank Begrünung der Ederstraße herrscht Platzmangel

Autos müssen sich ihre Parkplätze mit teuren Bäumen teilen Für viele Anrainer Halleins kam die Begrünung der Ederstraße völlig überraschend. Rund vier Parkplätze mussten durch die Umgestaltung eingebüßt werden. Verweigerer des Rückwärts-Parallel-Einparkens haben nun keine Chance mehr und müssen künftig ihr Auto auf der Pernerinsel stehen lassen. Das sorgt für regelrechtes Entsetzen, vor allem bei den ansässigen Geschäftsleuten.  Das sagen die Halleiner "Meine Kunden kommen von überall...

  • 10.09.18