Alles zum Thema fußgängerzone

Beiträge zum Thema fußgängerzone

Lokales
Zu dicht stehen die Standler bei den Markttagen auf der Fußgängerzone, so Passanten und Unternehmer.
2 Bilder

Favoritner Fußgängerzone
Ärger über den Gelegenheitsmarkt Favoritenstraße

Die Geschäftsleute der Favoritenstraße ärgern sich über die Markttage. Eine Lösung wird für nächstes Jahr angekündigt. FAVORITEN. Links und rechts stehen die Standeln dicht an dicht. Die Besucher des vier Mal im Jahr stattfindenden Markts auf der Fußgängerzone können nur mehr durch eine enge Gasse gehen. Im Angebot gibt es Billigware: Von Kleidung bis zum Schmuck. Die Geschäftslokale hinter den Ständen sind nicht mehr zu sehen. An ein Durchgehen zwischen zwei Marktfieranten, um in eines...

  • 13.05.19
  •  2
  •  3
Lokales
Blumenmeer im Glashaus: Michael Lageder mit Katharina und Patricia Schwaighofer
2 Bilder

Schmerzhafter Abschied
Aus für das Stadt-Blumenhaus Schwaighofer

Schmerzlicher Abschied vom Blumenhaus Patricia Schwaighofer. Nach 55 Jahren sperrt der Familienbetrieb im Zentrum von Saalfelden zu. SAALFELDEN. Seit 55 Jahren gibt es das Blumenhaus Schwaighofer im Zentrum von Saalfelden. Ab 6. Mai wird es zugesperrt, derzeit läuft noch der Abverkauf der Ware auf Hochtouren. Die Kunden äußern sich bestürzt über diese Entwicklung, zeigen aber Verständnis für diesen Schritt der Familie, der mit der Neugestaltung der Oberen Lofererstraße im Juli 2018...

  • 02.05.19
  •  2
  •  1
Lokales
Rund 36.000 Besucher lockt die Millennium City täglich in ihre Entertainment- und Einkaufsbereiche.

Erneuerungen in der Millennium City
Trampolinpark und Cineplexx bald in der Brigittenau

Trampolinpark, E-Ladestellen und Fußgängerzone: In der Millennium City stehen viele Erneuerungen an. BRIGITTENAU. 1999 errichtet, lockt die Millennium City täglich 36.000 Besucher an. Ob Shopping, Restaurants, Kino oder Klettergarten – auf einer Fläche von 50.000 Quadratmetern wird für Jung und Alt einiges geboten. Doch nach 20 Jahren ist es Zeit für eine Modernisierung des Brigittenauer Einkaufszentrums. Während Teile der Anlage bereits umgebaut sind, stehen nun Arbeiten in den restlichen...

  • 30.04.19
  •  1
Lokales
Maria Alejandra Dolmus Loaisiga, Siegfried Kerschner, Renate Halbartschlager, Karin Kimmeswenger sowie Peter Nefischer, Josef Wimmer, Ilona Schadauer, Harald Templ, Eva Lobmayer, Lorenz Müller.
2 Bilder

Seitenstettner machen Waidhofner Straße zur "Fußgängerzone"

Waidhofner Straße: Wie die Seitenstettner aus einer Durchzugsstraße eine Fußgängerzone machen. SEITENSTETTEN. Hier war früher ein Wirtshaus, dort ein Bäcker, daneben eine Fleischerei, gegenüber eine Nähstube, auch an einen Wagner kann man sich noch erinnern – erzählen und zeigen Renate Halbartschlager, Karin Kimmeswenger und Lorenz Müller. Dass die drei auf der Waidhofner Straße in Seitenstetten in Ruhe stehen und plaudern können, wäre noch vor gar nicht allzu langer Zeit undenkbar gewesen....

  • 29.04.19
Lokales
28 Bilder

22. St. Johanner Autofrühling
11 Autohändler zeigten 25 Marken und 170 Modelle

ST. JOHANN. Zum 22. Mal präsentierten elf Autohändler des Bezirks ihre aktuelle Modell-Palette, darunter zahlreiche Neuheiten, am vergangenen Samstag in der St. Johanner Fußgängerzone. Insgesamt wurden von den Händlern 25 Marken und rund 170 Fahrzeuge gezeigt – vom Kleinwagen bis zum Van, vom Coupé bis zum SUV war alles vertreten. Top-Gewinnspiel, Kinderprogramm und Autogrammstunde (Dominik Landertinger) rundeten die Autoschau ab. Viele Geschäfte hatten längere Öffnungszeiten. Durch das...

  • 29.04.19
Lokales
Die Malser Straß in der Landecker Innenstadt bleibt vorerst eine Begegnungszone.

Begegnungszonen-Besprechung
Fußgängerzone: SPÖ kritisiert Stadtchef Jörg

LANDECK (otko). SPÖ kritisiert, dass Besprechung über Begegnungszone in eine Fußgängerzonendiskussion umgewandelt worden sei. Keine Fußgängerzone in der Malser Straße Die Stadtgemeinde Landeck hatte am 17. April Vertreter der Leistungsgemeinschaft Landeck-Zams, des TVB TirolWest und der Wirtschaftskammer sowie die Stadtpolizei, den Architekten Andreas Pfenniger und die Anrainer zu einer Besprechung zum Thema Begegnungszone geladen. "Rund 50 Leute waren anwesend und es verlief konstruktiv....

  • 26.04.19
Lokales

Arsim Gjergji vom Café Eleven meint: In der Innenstadt braucht es eine Ruhezone!

Dem Grazer schwebt eine Spaziermeile vor, in der Jung und Alt ohne Konsumzwang entspannen können. "Mir ist durchaus bewusst, dass es in Graz an Parkraum fehlt. Diesem allerdings die schönste Gasse der Stadt zu widmen, finde ich schade", meint Arsim Gjergji, der seit drei Jahren das Café Eleven in der Kaiserfeldgasse betreibt. Dass diese seiner Meinung nach eine autofreie Ruheoase werden sollte, habe allerdings nichts damit zu tun. "Die Allee ist einzigartig und wäre ein toller Standort für...

  • 24.04.19
  •  1
  •  1
Politik
Zeltete aus Protest in der Fußgängerzone: Regina Petrik von den Grünen

Volkshilfe-Protest in der FUZO
Zelten gegen die Sozialkürzungen

EISENSTADT. Im Rahmen der österreichweiten Protesttour gegen die Kürzungen im Sozialwesen "Auf die Straße" verbrachte die Grüne Landtagsabgeordnete Regina Petrik gemeinsam mit Initiator und Volkshilfedirektor Erich Fenninger die Nacht auf Freitag in der Fußgängerzone Eisenstadt. Mit dabei beim "Zelten" waren auch weitere sozial engagierte Menschen.  "Das dürfen wir nicht hinnehmen""Die Bundesregierung kürzt bei jenen, die unsere Hilfe am dringendsten brauchen: Obdachlose, Menschen mit...

  • 19.04.19
Lokales
Professor Hermann Knoflacher kam aus Wien angereist, um im Komma Wörgl einen Vortrag über das Thema Verkehr zu halten.
17 Bilder

Podiumsdiskussion
Wörgl startet Bürgerbeiteiligungsprozess um Bahnhofstraße

Bei der Auftaktveranstaltung zu Bürgerbeteiligungsprozess hielt Verkehrsplaner Hermann Knoflacher bei Vortrag und Podiumsdiskussion im Komma: Lösung liegt in den Strukturen. WÖRGL (bfl). "Endlich Autofrei!" – unter diesem Motto lud die Stadtgemeinde Wörgl am Montag, den 1. April zur Auftaktveranstaltung für den mehrteiligen Bürgerbeteiligungsprozess "Bahnhofstraße Wörgl" ins Komma. Im Raum stand dabei unter anderem die Frage, ob eine Fußgängerzone in der Bahnhofstraße möglich und...

  • 02.04.19
Wirtschaft
2 Bilder

Brummelhausen: Neue Geschäfte eröffnen

Brummelhausen: Neue Geschäfte eröffnen, die Einwohner jubeln BRUMMELHAUSEN. Neue Dorfgeschäfte In Brummelhausen öffnen nun immer mehr neue Dorfgeschäfte, wie Trude M. dem Brummelhausener Kurier berichtete. Bisher gab es in Brummelhausen nur mehrere Gasthäuser mit Pension, eine kleine Greißlerei, einen Krämerladen, eine Konditorei, eine Dorfapotheke sowie einen Floristen  und einen Schuster. Naked Article Nun werden in Brummelhausen neue Geschäfte eröffnet: Stolz berichtet...

  • 25.03.19
  •  1
Lokales
Die Stempfergasse, hier ein Bild aus dem Jahr 2013, hat schon öfter ihr Erscheinungsbild geändert. Jetzt wird sie saniert.

#17 Bezirke – Innere Stadt. Stempfergasse: Drei Monate wird saniert

Sie ist eines der Tore in den historischen Stadtkern: Tag für Tag nutzen unzählige Einheimische und Touristen die Stempfergasse als eine der schnellsten Verbindungen zwischen Herrengasse und Altstadt. In den nächsten Monaten weicht die Idylle aber dem Baulärm. Einer Information der Holding Graz zufolge wird ab 11. März der Oberflächenbelag des südlichen Teils der Fußgängerzone entlang der Häuser mit ungeraden Hausnummern erneuert. Während der Bauarbeiten, die voraussichtlich bis Juni dauern...

  • 06.03.19
Lokales
Der Herbert-von-Karajan-Platz mit der Pferdeschwemme würde zu einer Begegnungszone werden.
3 Bilder

Shared-Space
Sternbräu-Wirt Harald Kratzer will eine Begegnungszone für die Salzburger Altstadt

So würde der Bereich zwischen Neutor und Franz-Josef-Kai als Begegnungszone aussehen. SALZBURG. Sitzgelegenheiten, Gastgärten, ein durchgehendes Pflaster, keine Ampelregelung und Tempo 20 – so stellt sich der Gastronom und Wirtschaftsbund-Bezirksobmann in der Stadt Salzburg, Harald Kratzer, den Bereich vom Neutor bis zum Franz-Josef-Kai vor. Kratzer führt die Geschäfte von Sternbräu und Gablerbräu und kandidiert auf Listenplatz sieben für die ÖVP bei der Gemeinderatswahl am zehnten März....

  • 05.03.19
Wirtschaft
Martin Heuberger: "Die Favoritenstraße ist besser als ihr Ruf!"

3 Fragen an Martin Heuberger
Die Zukunft der Favoritenstraße

Der Chef des Verein "Wiens Favoriten", des Einkaufsvereins der Fußgängerzone Favoritenstraße im Gespräch über die Einkaufsmeile. Ein Interview. FAVORITEN. Eine Studie hat ergeben, dass in der Favoritenstraße 15,9 Prozent der Geschäfte leer stehen. Ist die Fußgängerzone so schlecht? MARTIN HEUBERGER: Ich kenne die Studie nicht, aber die Favoritenstraße ist viel besser als ihr Ruf. Es ist zurzeit vieles im Umbau. So wird etwa an der Landgutgasse gebaut. Auch der Tlapa muss bald mit seinem...

  • 25.02.19
  •  3
  •  1
Lokales
In der Fußgängerzone in Saalfelden kam es zu einer Gewalttat. Ein 19-Jähriger schlug auf einen 15-Jährigen ein.

Polizeimeldung
Schläge und Tritte für 15-Jährigen in Saalfelden

In der Nacht auf Freitag wurde ein 15-Jähriger in Saalfelden zu Boden geschlagen und verletzt. Der Bub wurde ins Krankenhaus gebracht.  SAALFELDEN. Am 8. Februar kam es zwischen 0.30 und 0.50 Uhr in der Fußgängerzone zu einer Gewalttat. Ein 19-Jähriger soll einen 15-Jährigen niedergeschlagen haben. Als dieser zu Boden ging, soll er weiter auf ihn eingeschlagen und ihn getreten haben. Danach soll der 19-Jährige geflüchtet sein.  Verletzt ins KH Das Rote Kreuz brachte den Bub in das...

  • 08.02.19
  •  1
Lokales
So soll das neue Gebäude an der Favoritenstraße Ecke Landgutgasse aussehen.
2 Bilder

Neues Haus an der Fußgängerzone

Landgutgasse: Wohnungen und ein Geschäftslokal entstehen bis 2020. FAVORITEN. Schräg gegenüber des ehemaligen Tlapa wird kräftig gebaut: Wo das Dan Küchenstudio und das Mokador für Leben gesorgt haben, entsteht gerade ein sechsstöckiges Haus. Auf zwei Ebenen gibt es rund 4.500 Quadratmeter für Geschäftslokale. Zurzeit wird laut dem Bauherren jpi bereits mit Firmen gesprochen. Diese finden hier auch die Möglichkeit, auf zwei Ebenen ihre Ware anzubieten. So könnte diese Ecke der...

  • 07.02.19
Lokales
Geschäftsführender SPÖ-Parteiobmann Dominik Gessert, Fraktionsobmann Helmut Hochegger und Verkehrsstadtrat Wolfgang Sageder.

"Fatale Panikreaktion"
SPÖ spricht sich gegen neue Kurzparkzone am Rathausplatz aus

GMUNDEN. Im Sondergemeinderat am Montag, 4. Februar, wird unter anderem darüber entschieden, ob der Rathausplatz bis Ende April wieder als Parkplatz dienen soll. Die SPÖ Gmunden spricht sich klar gegen den Vorschlag aus. Dem Sondergemeinderat vorausgegangen ist eine Versammlung eines Teiles der Gmundner Wirtschaft am 16. Jänner – zu der laut eigenen Aussagen weder Verkehrsreferent Wolfgang Sageder oder andere SPÖ-Politiker eingeladen waren. Bei dieser Sitzung erläuterten Gmundner...

  • 04.02.19
Lokales
Bei Punsch, Glühwein und Keksen sammelten die Grünen Telfs zum neunten Mal „Wünsche zum Miteinander“ von A wie Alex bis Z wie Zone für Fußgänger. 

Wünsche: Von Friede bis Fußgängerzone

Ruhig ist es in der Telfer Vorweihnacht geworden. Das traditionell letzte Standl betreiben die Grünen Telfs als kleines Dankeschön. Sie sammelten bei Punsch, Keksen und Glühwein am letzten Dienstag vor Weihnachten – und das bereits zum neunten Mal – die Wünsche zum Miteinander. Vizebürgermeister Christoph Walch, Neogemeinderat DI Gert Windisch sowie die Ausschussmitglieder Lena Burgstaller, Julia Waldhart und Klaus Waldeck waren ebenso anwesend, wie Hubert Weiler-Auer, der Sprecher der Grünen...

  • 05.01.19
Lokales

Gefahr Dunkelheit
Sicherheit durch Sichtbarkeit

Im Herbst und im Winter lauern viele Gefahren auf der Straße. Die Polizei rät zur Vorsicht. STEYR-LAND. Die dunkle Jahreszeit bedeutet schlechte Sichtbedingungen und ein erhöhtes Unfallrisiko für alle Verkehrsteilnehmer. "Durch die Umstellung auf die Winterzeit wird es früher finster und die Leute rechnen nicht damit. Wege werden am frühen Abend bei schlechten Sichtbedingungen zurückgelegt. Fußgänger und auch Radfahrer sind dadurch einem erhöhten Unfallrisiko ausgesetzt", sagt der...

  • 13.11.18
Lokales

Martinikirtag in Eisenstadt

EISENSTADT. Mit dem großen Martinikirtag zelebriert die Landeshauptstadt am 11. November den Landesfeiertag. In der Fußgängerzone erwarten die Besucher traditionelle Klänge, bäuerliche Produkte und Schmankerl sowie verschiedene Weinspezialitäten. Die jungen Gäste dürfen sich über ein spezielles Kinderprogramm samt Vergnügungspark freuen. Buntes Programm Los geht's am Samstag bereits um 9 Uhr, wenn die Stände öffnen und mit zahlreichen kulinarischen Köstlichkeiten zum Gustieren und...

  • 06.11.18
Lokales
<f>Heinz Kovacs</f> freut sich, weil er im „Monroe“ in Eisenstadt „ausschließlich lässige Kunden bedient“.

Plattenladen Monroe in Eisenstadt
Das Comeback der Schallplatte

Das Comeback: es ist eigentlich keines – denn bereits seit zehn Jahren ist Vinyl wieder im Trend EISENSTADT. Während einige Verkaufsflächen in der Eisenstädter Innenstadt leer stehen, andere in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Sortiment und Pächter wechseln, finden sich auch viele Konstante, die mit Angebot seit Jahren überzeugen und sich zum Teil weit über den Wirtschaftsstandort Eisenstadt hinaus einen Namen gemacht haben. Musik aus dem „Gassl“ Eines davon befindet sich in der...

  • 29.10.18
Lokales
Die junge Frau wurde angefahren als sie die B137 im Ortsgebiet von Kallham überquerte.

Unfall in Kallham
Junge Frau von Lkw angefahren

KALLHAM. Eine junge Frau aus dem Bezirk Grieskirchen wurde durch einen Lkw angefahren als sie am 15. Oktober, gegen 17 Uhr, die B137 im Ortsgebiet von Kallham überquerte. Ein Mann aus dem Bezirk Schärding lenkte den Lkw, ein Sattel-Kfz samt Auflieger, in Fahrtrichtung Schärding. Die Frau übersah offenbar das von rechts kommende Sattel-Kraftfahrzeug und kollidierte mit der linken vorderen Ecke der Sattelzugmaschine. Die Frau wurde durch den Zusammenprall auf die Fahrbahn geschleudert und...

  • 16.10.18
Lokales
Bezirkschef Markus Rumelhart beim Schul-Spatenstich.
2 Bilder

Verkehrsberuhigung
Große Pläne für die Mariahilfer Mittelgasse

Bezirk gibt Studie in Auftrag: Grätzel rund um die Volksschule Mittelgasse soll verkehrsberuhigt werden. MARIAHILF. Jetzt will man in Mariahilf Nägel mit Köpfen machen: Nicht nur die Volksschule in der Mittelgasse 24 wird ausgebaut, sondern jetzt soll das gesamte Grätzel rundherum sicherer für den Nachwuchs im Bezirk werden. Das Stichwort: Verkehrsberuhigung – und das im ganz großen Stil. In der jüngsten Sitzung der Mariahilfer Bezirksvertretung beschlossen die Mandatare eine...

  • 15.10.18
Lokales
<f>Wollen Verkehrsberuhigung am Fleischmarkt:</f> Die Unternehmer Stephanie Scharf, Manfred und Stefan Trotzmüller, Günther Allesch und Lily Naggar (nicht im Bild)
2 Bilder

Innenstadt-Unternehmer fordern Verkehrsberuhigung
Fleischmarkt: Zweite Begegnungszone angedacht

Unternehmer am Fleischmarkt fordern Verkehrsberuhigung, Politik denkt dort Begegnungszone an. INNENSTADT (vep). Vier Unternehmern, die mit ihren Betrieben am Fleischmarkt in Klagenfurt angesiedelt sind, reicht's: Sie haben sich nun zusammengetan und fordern eine Verkehrsberuhigung des Platzes, da der Fleischmarkt mittlerweile zu einer reinen Durchzugs- und Ampelvermeidungsstraße geworden sei. Ferdinand und Tochter Stephanie Scharf betreiben das Modehaus Oskar W und Oskar M. Sie erzählen:...

  • 09.10.18