fußgängerzone

Beiträge zum Thema fußgängerzone

Lokales
Anrainer der Lerchenfelder Straße wünschen sich bessere Querungsmöglichkeiten für mehr Fußgängersicherheit.
2 Bilder

Lerchenfelder Straße
Mehr Sicherheit für Fußgänger

Mit dem Bezirk Neubau wurden Ideen für ein besseres Miteinander von Fußgängern und Autofahrern auf der Lerchenfelder Straße gesucht. JOSEFSTADT. Die Lerchenfelder Straße ist seit Langem ein kleines Sorgenkind der Bezirke Neubau und Josefstadt. Denn die fehlenden Querungsmöglichkeiten entlang des Straßenzugs ärgern die Anrainer mittlerweile seit einigen Jahren. Jetzt ist jedoch eine Lösung in Arbeit. Die beiden Bezirke haben sich dazu entschlossen, gemeinsam mit der Magistratsabteilung...

  • 29.05.20
Lokales
Oliver Hauer und Martin Hengl vom Lagerhaus Bau- und Gartenmarkt in Hollabrunn freuen sich über die Disziplin ihrer Kunden.
2 Bilder

Unser G'schäft KW 18
Gartenbedarf boomt nach Schließung

Nach rund zwei Wochen geöffneten Geschäften hält sich der Ansturm in Grenzen. Nicht so bei Gartenmärkten, die wurden von Anbeginn an gestürmt, bieten aber genügend Platz. HOLLABRUNN (ag). Endlich wieder aufsperren - Unternehmer sehnten den Dienstag nach Ostern herbei, doch der Ansturm bleibt nach wie vor aus. "Viele trauen sich noch nicht wirklich zum gemütlichen Shopping, viele warten aber aufgrund der eigenen finanziellen Situation einmal mit einem Einkauf ab", so empfindet Robert...

  • 22.05.20
Lokales
Schon lange vor der Coronakrise – hier zu erkennen an den Demonstranten ohne Masken – war der Schutzweg ein Thema im Bezirk.

Sicherheit für Fußgänger
Bezirksvorsteher fordert Schutzweg über Prager Straße

Auf der Prager Straße fordert Bezirkschef Georg Papai seit Jahren einen Schutzweg – bislang ohne Erfolg. FLORIDSDORF. Das Pressefoto zur Forderung eines neuen Schutzwegs über die Prager Straße zeigt, dass die Sache schon seit Langem im Bezirk ein Thema ist. Schließlich sieht man darauf eine Menschenmenge ohne Sicherheitsabstand oder Schutzmasken – in Zeiten von Corona unvorstellbar. Bezirksvorsteher Georg Papai (SPÖ) bringt die Situation auf den Punkt: "Wieder zieht ein weiteres Jahr ins...

  • 12.05.20
Lokales
2 Bilder

Rückkehr zur Normalität
Gmundner Rathausplatz wieder Fußgänger- und Begegnungszone

GMUNDEN. Die vielzitierte Rückkehr zu Normalität besteht auch darin, dass der Gmundner Rathausplatz seit dieser Woche wieder seinen sommerlichen Charme entfaltet. Normalität heißt aber auch, dass ab 15. Mai, dem Datum weitreichender Öffnungen, gebührenpflichtiges Parken wieder verstärkt überwacht werden wird. Der Rathausplatz verwandelt er sich wieder in eine Fußgänger- und Begegnungszone. Das wegen der Corona-Krise verlängerte Winter-Parken ist zu Ende. Hollywoodschaukeln am Seeufer,...

  • 08.05.20
Lokales
Leere Schaukästen laden nicht zum Verweilen in der Hollabrunner Fußgängerzone ein.
4 Bilder

Hollabrunner Fußgängerzone
Schaukästen vor Regionenshop verstauben

Verstaubte Schaukästen, alter Weihnachts- und Osterschmuck und ungepflegte Pflanztröge – das ist das Fazit, in dem sich die öffentlichen Flächen in der Hollabrunner Innenstadt derzeit präsentieren. HOLLABRUNN. „Während die Hollabrunner Wirtschaftstreibenden teilweise wieder ihre Geschäfte aufsperren können und Leben in unsere Stadt bringen, schlafen die zuständigen Gemeindeverantwortlichen“, ärgert sich Stadtrat Wolfgang Scharinger. „Die Gemeinde soll darin ein positives Vorbild sein, das es...

  • 06.05.20
Wirtschaft
Bunte Schirme zieren ab sofort die Leobener Timmersdorfergasse.

Schirmaktion in der Leobener Timmersdorfergasse

Die Fußgängerzone in der Leobener Timmersdorfergasse wird ab sofort von bunten Schirmen überdacht. LEOBEN. Seit zwei Jahren versucht der Verein Stadtmarketing die Fußgängerzone Timmersdorfergasse in Leoben mit Schirmen zu überdachen. Eine Aktion, die schon in vielen Städten im In- und Ausland erfolgreich durchgeführt wurde. Diese Schirme bilden eine Art Dach“ über den Straßen und Gassen, das aufmerksam macht, aufgrund der verschiedenen Farben fröhlich stimmt und die Besucher zum Bummeln...

  • 28.04.20
Lokales
Mehr Platz für Fußgänger fordert die Brigittenauer Bürgerinitiative "Die 20er*innen" etwa in der Universumstraße.
2 Bilder

Corona in Wien
Begegnungszone in der Brigittenau gefordert

Seit Kurzem gibt es Begegnungszonen auf Zeit – nicht aber im 20. Eine Bürgerinitiative will das ändern. BRIGITTENAU. Damit die Menschen beim Spazierengehen ausreichend Abstand halten können, hat die Stadt Wien mehrere Straßen in temporäre Begegnungszonen umgewandelt. Dort sind alle Verkehrsteilnehmenden gleichberechtigt und es gilt Tempo 20. In der Brigittenau gibt es bislang keine temporären Begegnungszonen – sehr zum Ärger der Bürgerinitiative "Die 20er*innen". In einem offenen Brief...

  • 27.04.20
  •  7
  •  3
Politik
Stadträtin Martina Berthold fordert mehr Platz, damit sich die Menschen draußen aufhalten können.

sicher draußen sein
Bürgerliste fordert mehr Raum für Fußgänger

Stadträtin Martina Berthold stellt drei konkrete Vorschläge für Fußgängerzonen in Zeiten von Corona vor.  SALZBURG. Mehr Platz zum sicheren Spazierengehen in der Stadt Salzburg fordert die Bürgerliste. Da derzeit weniger Autos unterwegs sind und die städtischen Parks gesperrt bleiben, halten sich viele Salzburger in den vorgesehenen Fußgängerwege auf. Um den Menschen mehr Freiraum zu geben schlägt die Bürgerliste vor, Salzburgs Straßen temporär für Fußgänger zu öffnen.  Mehr Platz für...

  • 03.04.20
  •  1
Lokales
So sieht die Länderbrücke heute um 17 Uhr aus.
4 Bilder

Update
Länderbrücke zwischen Oberndorf und Laufen wieder geschlossen

Die Länderbrücke zwischen Oberndorf (AT) und Laufen (DE) ist wieder geschlossen. Der Europasteg bleibt für Pendler mit Arbeitsbescheinigung und Ausweis offen. OBERNDORF. Die Grenze „Länderbrücke“ ist seit 13.45 Uhr wieder bis auf Weiteres sowohl für Kraftfahrzeuge als auch für Pendlerverkehr (Fußgänger und Fahrradfahrer) und damit für jegliche Art von Verkehr komplett gesperrt. Europasteg bleibt offen Der Europasteg bleibt weiterhin bis auf Weiteres für den Pendlerverkehr...

  • 18.03.20
Lokales
Die beiden Bürgermeister Friedrich Pichler (li.) und Christian Sander (re.) freuen sich über die interkommunale Zusammenarbeit.
2 Bilder

Neueröffnung
Stanzer Botschaft in Kindberg

Das Quartier Stanz in der Kindberger Fußgängerzone soll künftig vielfältig genutzt werden. Gestern wurde das Quartier Stanz inmitten der Kindberger Innenstadt eröffnet. Bürgermeister Friedrich Pichler begrüßte scherzhaft zahlreiche Besucher in der "Stanzer Botschaft in Kindberg" und freute sich besonders über die interkommunale Zusammenarbeit zwischen den beiden Gemeinden. Einen großen Dank dafür sprach er für die Betreiberin Simone Grassegger aus. Auch Kindbergs Bürgermeister Christian...

  • 12.03.20
Lokales
Christian Sapetschnig und Saya Ahmad (beide SPÖ) wollen die Servitengasse zu einer Fußgängerzone machen.

Antrag der SPÖ
Servitengasse soll zur Fußgängerzone werden

Die SPÖ Alsergrund fordert die Umgestaltung der Servitengasse in eine Fußgängerzone, denn obwohl die Gasse ohnehin eine Wohnstraße ist, wird diese oft ignoriert. ALSERGRUND. Die Servitengasse gehört zu den wohl schönsten Flecken Wiens. Sogar internationale Medien schreiben über das "kleine Frankreich" mitten in der Innenstadt. Nur was die Aufenthaltsqualität angeht, gibt es laut der Alsergrunder SPÖ hier noch Luft nach oben. Deswegen fordert die Partei in der kommenden...

  • 04.03.20
  •  2
Lokales
Der Jenny-Steiner-Weg ist ab sofort für Fußgänger und Radfahrer wieder geöffnet.
Video
3 Bilder

Neubau öffnet Durchgang
Mit dem Fahrrad durch den Jenny-Steiner-Weg (mit Video)

Freudige Nachricht für Radfahrer: Der Jenny-Steiner-Weg ist wieder eröffnet. NEUBAU. Nach knapp 2,5 Jahren ist jetzt der Durchgang Jenny-Steiner-Weg, der Ahornergasse zur Lindengasse, Hermanngasse und zur Seidengasse verbindet, wieder geöffnet. Der Weg ist somit ab sofort für Fußgänger und Radfahrer geöffnet. „Der beliebte Durchgang hat in den letzten Jahren stark gefehlt und bringt nun eine starke Aufwertung für alle, die mit dem Rad oder zu Fuß im siebten Bezirk unterwegs sind", meint...

  • 27.02.20
Lokales
ÖZIV-Studie: Über 40 Prozent der Geschäfte in Eisenstadt Einkaufsstraßen sind nicht barrierefrei zu erreichen.

Einkaufsstraßen-Studie
Eisenstadt bei Barrierefreiheit mangelhaft

Laut einer ÖZIV Einkaufsstraßen-Studie sind nur vier von zehn Eisenstädter Geschäfte stufenlos zugänglich. EISENSTADT. In Eisenstadt wurden die Geschäftseingänge – insgesamt 111 Stück – in der Domgasse, am Domplatz sowie in der Fußgängerzone überprüft. Besonders negativ fiel das Ergebnis am Domplatz aus, wo nur sieben von 23 Eingängen stufenlos passierbar waren. Aber auch das Gesamtergebnis von 41,4 Prozent ist in Sachen Barrierefreiheit kein Ruhmesblatt für die Landeshauptstadt. Vier...

  • 26.02.20
Lokales
37 Bilder

10 Wägen und eine volle Innenstadt
Faschingsumzug in Eisenstadt

Mit dem Auftritt der Garde aus Loretto auf der Terrasse des Restaurants Henrici startete der Faschingsumzug durch die Eisenstädter Fußgängerzone. Zehn Wägen sowie die Stadt- und Feuerwehrkapelle und das Burgenländische Prinzenpaar sorgten für eine tolle Stimmung am Faschingdienstag in der kleinsten Großstadt der Welt.

  • 25.02.20
Lokales
2 Bilder

Eisenstadt feiert
Fasching in der Fußgängerzone

EISENSTADT. Das Narrenhighlight in der Landeshauptstadt geht heuer am 25. Februar über die Bühne. Denn ab 14 Uhr findet wieder der große Eisenstädter Faschingsumzug statt. Vom Schloss Esterhazy weg wird sich der Konvoi wieder seinen Weg über die Fußgängerzone bis zum Hauptplatz bahnen – mit jeder Menge Musik, Verpflegung und Prämierung der schönsten Wägen. Party im Bienenkorb Das fulminante Faschings-Finale startet bereits ab 9 Uhr im Restaurant Bienenkorb. Dort wartet bei der legendären...

  • 10.02.20
Lokales
Die Ortskerngestaltung geht weiter.

St. Johann - Masterplan
Fortsetzung für den Masterplan Ortskern

ST. JOHANN (niko). Auch 2020 wird ein weiteres Teilstück ("Baulos 6") der Ortskerngestaltung im Rahmen des "Masterplans" umgesetzt. In der bereits bewährten Ausführung wird der Bereich von Kirchenvorplatz bis zur Kreuzung Neubauweg/Stöcklhaus gestaltet und gepflastert. "Rund 40 bis 45 Laufmeter werden neu gemacht; am 23. März sollen die Arbeiten starten, um noch vor dem Juli fertig zu werden. Auch das Beleuchtungskonzept wird umgesetzt, mit Lichtpunkten an den Vordächern und Fassaden", erklärt...

  • 05.02.20
Lokales
Der neue, alte Vorstand: Michael P. Walter, Martin Heuberger, Peter Sittler und Karl Atzler (vr) mit WK-Obfrau Iris Einwaller.

Favoritens Fußgängerzone
"Wiens Favoriten" starten durch

Der Vorstand des Favoritner Einkaufsvereins "Wiens Favoriten" wurde bestätigt. Der Verein plant das neue Jahr durch. FAVORITEN. Der Favoritner Einkaufsverein "Wiens Favoriten" kann auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Aber das ist für die Unternehmer im Zehnten kein Grund, sich zurückzulehnen. So planten sie die Höhepunkte dieses Jahres. Verein auf Social Media Das Service der Unternehmer der Fußgängerzone wird um eine "Social Media"-Komponente erweitert. Geplant ist, regelmäßig...

  • 24.01.20
Lokales
Mit den bestellten Fahrten sollen Leerfahrten im Ort vermieden werden.
3 Bilder

Neue Regelung
App soll Taxi-Probleme in Ischgl lösen

ISCHGL (otko). Leerfahrten im Ort reduzieren: Seit der Wintersaison müssen Taxifahrten per App bestellt werden. Konflikte vorprogrammiert Im Winter wird Ischgl nicht nur zu einer Touristen-, sondern auch zu einer Taxihochburg. Insgesamt fünf Taxiunternehmern kämpften in der Vergangenheit im engen Dorfzentrum um Kundschaften. Konflikte zwischen den Taxilenkern, der Polizei und der Security waren in der Wintersaison vorprogrammiert. Gerade das Kreisen nach Fahrgästen in der Fußgängerzone...

  • 21.01.20
Lokales
2 Bilder

Leutschach
Zebrastreifen im Ortszentrum entfernt

Aufgrund einer Verordnung der BH Leibnitz musste der stark frequentierte Schutzweg (Zebrastreifen) in Leutschach im Bereich Rathaus und Liepert`s Kulinarium/Sparkasse behördlich entfernt werden. Mit der Begründung „Unübersichtlichkeit und zu nahe am Kreuzungsbereich“ stelle der Schutzweg eine potentielle Gefährdung dar, so die BH Leibnitz. Nicht nur in der Früh als Schulweg, auch tagsüber ins Rathaus und zu den örtlichen Geschäften ist das Fußgängeraufkommen an dieser Stelle aber erheblich....

  • 16.01.20
  •  1
  •  1
Bauen & Wohnen
Baum-Sponsor Peter Brezinschek und Bezirksvorsteher Markus Rumelhart (SPÖ)
2 Bilder

Königsegggasse
Fußgängerzone erhielt letzten Schliff

Pflanzenbeete, sechs neue Ulmen und eine Fußgängerzone in der Königsegggasse. Das Jahr 2020 beginnt in Mariahilf klimafreundlich. MARIAHILF. Bereits vor Weihnachten wurde der letzte Pflasterstein, insgesamt waren es mehr als 12.000, in der Königsegggasse verlegt. Damit wurde der letzte Schliff zum Bürgerbeteiligungsprozess "Begegnungszone Otto-Bauer-Gasse" vollendet, die bz berichtete. Nur die Begrünung war noch ausständig – dies zeigten die großen leeren Pflanzenbeete. Bäume zum...

  • 03.01.20
  •  1
Lokales

Wiener Spaziergänge
Nicht wirklich berauschend

...die Dekoration des Adventmarktes - besser: Ramschmarktes - auf der Favoritenstraße in der Fußgängerzone. Es ist eine Geldfrage, ich weiß, aber man könnte doch Schneeflocken oder Blumen aus Lämpchen aufhängen. Das wäre "religionsneutral" im Zuwandererbezirk, nicht kitschig wie Ren und (unösterreichischer) Weihnachtsmann - und ansprechender als diese Balken.

  • 19.12.19
Lokales
Neue Technologie und neue Parkscheinautomaten in der Wörgler Bahnhofstraße – notwendig oder überflüssig? Die Grünen sagen es sei Letzteres, denn es könnte dort bald keine Parkplätze mehr geben.
5 Bilder

Parkscheinautomaten verärgern
Wörgl überwacht Parkraum in zukünftiger Fußgängerzone neu

Neue Parkscheinautomaten in Wörgler Bahnhofstraße sorgen für Wirbel: Grüne kritisieren, dass neue Automaten in zukünftiger Fußgänger-/Begegnungszone errichtet bzw. technisch aufgerüstet werden sollen. Bgm. Hedi Wechner sagt diese Maßnahmen seien notwendig.  WÖRGL (bfl). Wörgl schafft neue Parkscheinautomaten an, die unter anderem im Bereich der zukünftigen Fußgängerzone bzw. Begegnungszone stehen sollen. Eine Notwendigkeit, sagt die Stadtführung. Eine Verschwendung von Steuergeldern, sagen...

  • 12.12.19
Lokales
So könnte das ehemalige Tlapa-Haus in Zukunft aussehen. Geplant sind drei Shops, Wohnungen und ein Dach-Gastro-Hotspot.
2 Bilder

Wien Favoriten
Das Modehaus Tlapa wird zum Wohnhaus

Das ehemalige Tlapa-Haus wird abgerissen und neu errichtet: Wohnungen, Shops und ein Gastro-Lokal sind geplant. Wohnen in Favoriten berühmtesten Modetempel, heißt es nun bald. Das ehemalige Tlapa-Haus wird zum Wohnhaus. FAVORITEN. Vor fast genau drei Jahren musste das Modehaus Tlapa zusperren. Nach 140 Jahren geriet das Traditionshaus wirtschaftlich ins Trudeln. Mit einer letzten Kraftanstrengung versuchte Chef Carlo Vitaly das Ruder noch herumzureißen: Ein Mode-Outlet sollte die Rettung...

  • 11.12.19
  •  1
  •  5
Lokales
Vizebürgermeister Markus Hein schlägt einen Testbetrieb im Sommer vor.

Fußgängerzone
Rathausgasse könnte autofrei werden

Vizebürgermeister Markus Hein schlägt einen Testbetrieb im Sommer vor. LINZ. Die Rathausgasse könnte über den Sommer zur Fußgängerzone werden. Das schlägt Vizebürgermeister Markus Hein vor. "Wegen des geringeren Verkehrs im Sommer wäre dies mit der späteren Situation, wenn alle Donaubrücken fertig sind, vergleichbar. Wir können die Zeit nun dazu nutzen, dies auch im Echtbetrieb zu testen." Erster Schritt autofreie Innenstadt Die Maßnahme könnte laut Hein ein erster Schritt "Richtung...

  • 04.12.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.