Umgestaltung

Beiträge zum Thema Umgestaltung

Ludwig Hetzel, Klubobmann der Neos Ottakring, am Parkplatz vor dem Jugendzentrum.
Aktion

Jugendzentrum Ottakring
Parkplatz soll Stadtoase werden

Laut Neos Ottakring ist der Parkplatz vor der JugendZone 16 in der Ottakringer Straße 200 keine Augenweide. Mit Hilfe der Bevölkerung soll deshalb Platz mit hoher Aufenthaltsqualität und positive Auswirkungen auf das Mikroklima geschaffen werden. WIEN/OTTAKRING. Geht es nach den Neos, dann soll aus "dem tristen Parkplatz eine kleine Stadtoase mit vielen Möglichkeiten" werden. Im zurückliegenden Sommer wurde der Parkplatz geräumt und stattdessen Sitzgelegenheiten aufgestellt - so wurde ein...

  • Wien
  • Ottakring
  • Michael J. Payer
Im Nebel kann man sich künftig abkühlen.
4 3

Neugestaltung
Erster Teil der "coolen" Thaliastraße ist eröffnet

Nebelstelen, Bäume, Sitzplätze - die Thaliastraße wird momentan komplett umgestaltet. Der erste Teil wurde bereits eröffnet, aber nicht alle sind damit glücklich.   WIEN/OTTAKRING. 91 Bäume, 120 Sitzplätze und 21 Nebelstelen: Das soll die 2,5 Kilometer lange Thaliastraße im Jahr 2025 zu bieten haben. Nach dem Baustart im Juli wurden nun erste Erfolge gefeiert - denn schon ein Drittel der Bäume konnte gepflanzt werden. Der erste Abschnitt des "Klimaboulevard" wurde nun präsentiert. Zwischen dem...

  • Wien
  • Ottakring
  • Niklas Varga
Nach der Umgestaltung der Thaliastraße wird es weniger Parkplätze geben. Von 250 bleiben im ersten Abschnitt 98 Stellplätze übrig.
31 Aktion 6

Thaliastraße neu
Autoclubs prangern Parkplatzverlust an

Im Zuge der Umgestaltung kritisieren die Verkehrsclubs ÖAMTC und ARBÖ die Bürgerbeteiligung und den hohen Verlust an Pkw-Stellplätzen. WIEN/OTTAKRING. Die Umgestaltung der wichtigsten Verkehrsader Ottakrings kann unter dem Motto "Weniger Verkehr, mehr Grün" zusammengefasst werden. Bei der Präsentation der offiziellen Pläne, standen breite Gehsteige, Bäume und Nebelstelen im Mittelpunkt. Stadträtin Ulli Sima und Bezirksvorsteher Franz Prokop (beide SPÖ) haben bei ihren Ausführungen am...

  • Wien
  • Ottakring
  • Michael J. Payer
ÖVP Klubobmann Stefan Trittner will über die endgültigen Pläne für die Neugestaltung der Thaliastraße von den Ottakringern abstimmen lassen.
8 3 3

Thaliastraße neu
ÖVP will bindende Bürgerbefragung

Die ÖVP Ottakring will über die Neugestaltung der Thaliastraße abstimmen lassen. SPÖ und Grüne haben dafür kein Verständnis. OTTAKRING. Wie wird die Thaliastraße in Zukunft aussehen? Man weiß es nicht! "Es gibt noch keine genauen Pläne. Die werden in ein paar Wochen fertig sein. Wer anderes behauptet, der sagt die Unwahrheit", heißt es aus dem Büro von Bezirksvorsteher Franz Prokop (SPÖ). ÖVP Bezirksparteiobmann Stefan Trittner fordert dennoch eine bindende Abstimmung über den Umbau der...

  • Wien
  • Ottakring
  • Michael J. Payer
Viel Platz für Radler, einspurige Bim und viel mehr Grün: So könnte die umgestaltete Westbahnstraße bald aussehen.
1

Umgestaltung am Neubau
Kommt einspuriger 49er in der Westbahnstraße?

Mehr Grün, weniger Parkplätze und eine Bim dazu: Die bz-Leserinnen und -Leser sind sich nicht einig. NEUBAU. Zur "Smart Street" wollen Schüler der HTL Mödling die Westbahnstraße umgestalten: Mehr Grün auch auf den Fassaden, ein stadtauswärts einspurig fahrender 49er und weniger Park-, aber mehr Garagenplätze gehören dazu. Allerdings sind nicht alle damit einverstanden. Die Linie 49 soll in beiden Richtungen beibehalten werden. Einer Grüngestaltung stünde nichts im Wege, wenn die Straße für den...

  • Wien
  • Neubau
  • Mathias Kautzky
Die Rudolfinergasse ist eine Wohnstraße. Das soll durch die Umgestaltung mehr betont werden.
2

Döbling
Acht neue Bäume für Oberdöbling

Neuer Straßenbelag und neue Bäume: In der Rudolfinergasse bleibt kein Stein auf dem anderen. DÖBLING. Zwischen Billrothstraße und Silbergasse flankiert die Rudolfinergasse das 1894 eröffnete Rudolfinerhaus: Es füllt deutlich mehr als die Hälfte des Häuserblocks an der Grenze von Ober- und Unterdöbling aus. „Was genau da hinten gearbeitet wird, weiß auch ich nicht genau“, sagt der Portier des Rudolfinerhauses über die Corona-Absperrung hinweg, „ich hab nur gehört, es kommen jetzt Bäume hin.“...

  • Wien
  • Döbling
  • Mathias Kautzky
Die aktuelle Situation der Mistkübel in der Mostgasse.
2

Umgestaltung beim Rubenspark
Ein Müllcontainer weniger in der Mostgasse

In der Mostgasse beim Rubenspark wurde der Gehsteig adaptiert WIEDEN. Eine bz-Leseranfrage erreichte uns zu der Situation in der Mostgasse am Rubenspark: Wurden dort etwa die Müllcontainer vergessen? Das Angebot an Mistkübeln war für Anrainer und bz-Leser Christian Zier bisher zufriedenstellend. Dann wurde aber eine Umgestaltung vorgenommen: Die Container wurden auf die Fahrbahn verlegt und dadurch zwei Parkplätze aufgelassen. Der Bio-Müllcontainer wurde dabei allerdings vergessen, denn es...

  • Wien
  • Wieden
  • Franziska Mayer
So könnte die Westbahnstraße aussehen: einspurige Bim, mehr Grün sowie viel Platz für Radler.
1 2

Projekt der HTL Mödling
Schüler wollen Westbahnstraße zur "Smart Street" machen

Schlaue Planung für grüne Straße: Schülerinnen und Schüler der HTL Mödling wollen die Westbahnstraße umgestalten. NEUBAU. Was Mödling mit der Westbahnstraße zu tun hat? Bis vor Kurzem noch nichts – geändert haben das sechs Schülerinnen, Schüler und Absolventen der dortigen HTL. Das Ziel von Idris Bakhtyari, Marvin Gerlach, Julia Manhart, Marc Raimann sowie den Diplomanden Jakob Ziegelbauer und Gabriel Pelikan: die Westbahnstraße zur „Smart Street“ machen. Die Kritik am Status quo: „Die...

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
Am Platz der Kinderrechte haben die Zwillinge Christine und Irene Hohenbüchler ein neues Kunstwerk geschaffen.
1 2 3

Kunst im öffentlichen Raum
Brigittenauer "Platz der Kinderrechte" künstlerisch neu gestaltet

Zum 30-jährigen Jubiläum der UN-Konvention: Der "Platz der Kinderrechte" wurde künstlerisch erweitert. Eine offizielle Eröffnungsfeier gibt es wegen Corona aber keine. BRIGITTENAU. Am "Internationalen Tag der Kinderrechte" im Jahr 2008 wurde der Platz bei der Dresdner Straße/Ecke Winarskystraße zum "Platz der Kinderrechte". Er ist nach der Konvention der Vereinten Nationen über die Rechte des Kindes benannt. Zum 30-jährigen Jubiläum dieser Konvention wurde der Platz nun künstlerisch neu...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
2

Umgestaltung Argentinierstraße
Neue Radmeile für den Bezirk?

Der Streit um die Neugestaltung der Argentinierstraße reißt nicht ab. Die Radlobby Wien hat nun einen Vorschlag gemacht, wie sie sich die Optimallösung vorstellt. WIEDEN. Andrzej Felczak, Vorsitzender der Radlobby Österreich, präsentiert zwei Vorschläge, die seiner Meinung nach das Verkehrs- und Fahrradproblem lösen würden. Die Radstrecke auf der Argeninierstraße ist eine der wichtigsten Verbindungen um vom Hauptbahnhof zum Ring-Radweg zu gelangen. Mehr als doppelt so viele Fahrräder wie Autos...

  • Wien
  • Wieden
  • Franziska Mayer
Die MA 42 arbeitet auf Hochtouren an der Umgestaltung. Schon Ende des Jahres sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein.
4

Umgestaltung bis Jahresende
So steht's um den Wanda-Lanzer-Park

Die Umgestaltung des Wanda-Lanzer-Parks auf der Wieden schreitet voran. Bisher liegt man im Zeitplan. WIEDEN. Seit knapp einem Monat rollen die Bagger im Wanda-Lanzer-Park an der Ecke Leibenfrostgasse/Phorusgasse. Die Fläche von rund 1.000 Quadratmetern wird komplett umgestaltet und soll dadurch zum neuen "Grätzelgarten" für die Anrainer werden. Die bis vor Kurzem noch vorhandenen Spiel- und Fitnessgeräte sind verschwunden, derzeit wird der Boden aufgegraben. Um den Park optisch zu vergrößern,...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Die Haltestelle der 49er-Bim stadtauswärts, vor der Kirchengasse, wird zum Siebensternpark (Siebensterngasse 38) verlegt.
5

Siebensterngasse
Neue Bim-Haltestelle und Beton-Beete

Auch vor dem Siebensternpark wurde gearbeitet: Hier alle Änderungen auf einen Blick – von Grün bis Beton. NEUBAU. Bald haben es die Anrainer der Kreuzung Kirchengasse/Lindengasse geschafft: Die Vorbereitung für den künftigen U-Bahn-Bau geht in die finale Phase. Dazu wird bis Ende November vor dem Siebensternpark gearbeitet. Das hat sich geändert durch den Umbau:• Die Haltestelle der 49er-Bim stadtauswärts, vor der Kirchengasse, wird zum Siebensternpark (Siebensterngasse 38) verlegt. • Die City...

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
Der Umbau der Fasangasse verzögert sich laut MA 28 wegen des Baugerüsts einer Firma, die in Konkurs gegangen ist.
1

Landstraße
Die Flaniermeile regt auf

Nach dem bz-Artikel über die Flaniermeile in der Fasangasse gehen die Wogen bei den Lesern hoch: LANDSTRASSE. Die Flaniermeile soll Ende November fertig sein: Baumpflanzungen und Gehsteigvorziehungen sollen in der Fasangasse zu niedrigeren Temperaturen und zu höherer Lebensqualität führen. Viele bz-Leser sind damit aber unzufrieden. Ich bin gegen eine Umgestaltung der Fasangasse zur Flaniermeile. Sie mag nicht perfekt sein, aber sie funktioniert und es würde viel Geld kosten. Bernhard Göritzer,...

  • Wien
  • Landstraße
  • Mathias Kautzky
Links der ÖVP-Vorschlag, Rechts der Ist-Stand
3 4

Umgestaltung bei U3 Station Ottakring
Das sagen die bz-Leser zur ÖVP-Idee

Geht es nach der ÖVP Ottakring, dann soll der Platz bei der U3 Ottakring zwischen Paltaufgasse und HTL Ottakring besser genutzt werden. Die Idee: Parkplätze, eine Radabstellanlage und neue Bäume sollen für Mehrwert sorgen. Das sagen die bz-Leser zu den türkisen Verbesserungsvorschlägen: "Einen autofreien Platz zuparken lassen zu wollen und dann das als Verbesserung zu verkaufen, manchmal fragt man sich wirklich bei unseren Politikern." Ludwig Seil, meinbezirk.at "Es geht ja nicht nur ums...

  • Wien
  • Ottakring
  • Michael J. Payer
Grünen-Spitzenkandidat Thomas Kerekes, Bezirkschefin Susanne Schaefer-Wiery (parteilos) und Vizebürgermeisterin Birgit Hebein (Grüne) präsentierten die Pläne für die neue Reinprechtsdorfer Straße (v.l.)
1

Umbau ab Frühjahr 2021
So soll die neue Reinprechtsdorfer Straße aussehen

Mehr Begrünung, weniger Autoverkehr: Ab 2021 soll die Reinprechtsdorfer Straße umgestaltet werden. MARGARETEN. Dass die Reinprechtsdorfer Straße nicht gerade als Schmuckstück des Bezirks gilt, ist klar. Obwohl sie zahlreiche Geschäfte, Cafés und Lokale bietet, lässt die Aufenthaltsqualität zu wünschen übrig. Doch das soll sich künftig ändern: Im Zuge des U-Bahn-Baus soll die Straße ab 2021 von Grund auf umgestaltet werden. In einem Bürgerbeteiligungsprozess ließ Bezirksvorsteherin Susanne...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Die ÖVP Penzing fordert eine Umgestaltung der Nisselgasse mit Hausverstand.
2

Wien-Wahl 2020
Heiß umkämpfte Begegnungszone in der Nisselgasse

Wohin mit den Autos in Alt-Penzing? Die ÖVP rief zur Demo auf. Die Details zum Grätzel-Wahlkampf. PENZING. Jetzt hat auch die Nisselgasse ihren eigenen Wahlkampf bekommen – sogar mit einer Demo. Die ÖVP Penzing brachte sich unter den Überschriften "Begegnungszone" und "Verkehrskonzepte" gegen SPÖ und Grüne in Stellung. Zuvor hatten Bezirkschefin Michaela Schüchner (SPÖ) und Kilian Stark (Grüne) ihr Konzept für die Umgestaltung der Nisselgasse präsentiert. Die Eckpunkte: Die Straße soll...

  • Wien
  • Penzing
  • Elisabeth Schwenter
Außer dem Schanigarten gibt es in der Rüdigergasse kein Grün. Das soll sich nach der Umgestaltung ändern.
2

Umgestaltung
Ihre Ideen für die Rüdigergasse sind gefragt!

Pflanzen, Bankerl, Trinkbrunnen: Die Rüdigergasse wird umgestaltet, aber wie soll sie künftig aussehen? MARGARETEN. Einige der temporären Begegnungszonen in Wien wurden jetzt bis Ende Oktober verlängert – darunter auch die in der Rüdigergasse. Aber wie soll es danach dort weitergehen? Die Umgestaltung der Rüdigergasse ist bereits fix, nicht aber die konkrete Umsetzung. Worauf sollte bei der Neugestaltung geachtet werden? Wo sollen besondere Qualitäten entstehen? Wie kann die Gasse ansprechender...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Spatenstich 2014: die damalige Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou mit dem damaligen Bezirkschef Thomas Blimlinger (v.l.)
1 2

Jubiläum
Fünf Jahre Umgestaltung neue Mariahilfer Straße

Happy Birthday: Die Umgestaltung der Mariahilfer Straße im sechsten und siebten Bezirk feiert ihr fünftes Jubiläum. NEUBAU. Wo sich vor mehr als fünf Jahren noch Autos durchschlängelten, spazieren heute Menschen neben Radlern über die Fußgängerzone: Seit der Neugestaltung vor fünf Jahren hat sich das Erscheinungsbild der Mariahilfer Straße gewandelt. „Die Mariahilfer Straße war der Anfang, aber auch der Nährboden für die weiteren Entwicklungen am Neubau. Als grüne Ader durch den Bezirk...

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
Bezirksvorsteherin Saya Ahmad (SPÖ) zeigt, welches Potenzial im Heinz-Heger-Park steckt.
2

Heinz-Heger-Park
Wohlfühlpark statt Hitzeinsel

Die Alsergrunder dürfen bei der Umgestaltung des HeinzHeger-Parks mitbestimmen. ALSERGRUND. Nebelstelen, Hängematten, ein Kräuterbeet, Grünflächen, Bäume und Sitzgelegenheiten: So könnte der Heinz-Heger-Park bald aussehen. Mithilfe der Anrainer soll dieser noch heuer umgestaltet werden. Bezirksvorsteherin Saya Ahmad und Christian Sapetschnig, Bezirksrat für Verkehrsangelegenheiten, (beide SPÖ) sowie Experten der MA 42 (Wiener Stadtgärten) und der MA 19 (Architektur und Stadtgestaltung) hatten...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Sophie Brandl
Die Wien-Wahl steht vor der Tür. Jetzt sind die bz-Leser gefragt! Was im Bezirk bewegt Sie am meisten?
1

Wien Wahl
Gestalten Sie die Zukunft der Donaustadt mit

Am 11. Oktober wird gewählt. Wir haben die Themen, die das Grätzel bewegen. Sie haben die Antworten. DONAUSTADT. Die Donaustadt hat nicht nur als Schauplatz von Kaisermühlen-Blues Kultstatus erlangt. Sie ist auch einer der bevölkerungsreichsten Bezirke Wiens und bietet viel Erholungsraum. Der Bezirk verändert sich ständig. Wie sich die Donaustadt zukünftig entwickeln wird, entscheiden Sie am 11. Oktober bei der Wiener Landtags- und Gemeinderatswahl. Die bz-Leser sind die Experten im Bezirk und...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Sophie Brandl
Geht es nach der ÖVP Wieden, soll der Karlsplatz zum Naherholungsgebiet werden: weniger Beton, mehr Grünflächen und weniger Großevents.
1

Mehr Grün, weniger Großevents
ÖVP Wieden will neues Konzept für den Karlsplatz

Die ÖVP Wieden will sich dem Karlsplatz annehmen. Klubobmann Johannes Pasquali fordert mehr Grünflächen, weniger Großevents und Videoüberwachung gegen Vandalismus. WIEDEN. In der vergangenen Bezirksvertretungssitzung sprach sich die ÖVP in einem Resolutionsantrag für weniger Groß-events auf dem Karlsplatz aus. Sowohl deren Anzahl als auch deren Ausmaß und Dauer sollen eingedämmt werden. "Der Karlsplatz und der Resselpark sollen der Naherholung dienen. Für die Anrainer bedeuten die vielen...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Johann-Nepomuk-Vogl-Platz
2

Johann-Nepomuk-Vogl-Platz
Umbauarbeiten sind voll im Zeitplan

Die Arbeiten am Johann-Nepomuk-Vogl-Platz schreiten voran. Das Eröffnungsfest ist am 5. September. WÄHRING. Rund 1,8 Millionen Euro werden in die Erneuerung des in die Jahre gekommenen Grätzelzentrums investiert. 900.000 Euro davon kommen aus einer Strukturförderung der EU. Den restlichen Betrag teilen sich die Stadt Wien und der Bezirk jeweils zur Hälfte. Die Arbeiten sind derzeit noch voll im Gange, ein Ende ist allerdings bereits in Sicht. Denn am 5. September wird der neue...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Der Grätzelgarten Wanda-Lanzer-Park bekommt Hochbeete, neue Spielgeräte, mehr Sitzgelegenheiten und Begrünung und ein Wasserspiel.
1 2

Wieden
Der Wanda-Lanzer-Park wird zum Grätzelgarten

Der Wanda-Lanzer-Park wird ab Herbst komplett umgestaltet und soll zur neuen "Grätzeloase" für die Anrainer werden. WIEDEN. Der rund 1.000 Quadratmeter große Wanda-Lanzer-Park an der Ecke Phorusgasse/Leibenfrostgasse/Ziegelofengasse ist ein beliebter Treffpunkt für Familien, Senioren und Schüler aus der Umgebung. Für mehr Aufenthaltsqualität soll der Park nun umgebaut werden. Im Herbst konnten Anwohner ihre Ideen in Befragungen durch die Gebietsbetreuung einbringen. Nach einem ersten Entwurf im...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Für Kinder und Erwachsene: Der Reinlpark soll neu werden. Mitgedacht wird auch das Familienbad im Reinlpark.

Neu und größer
Ideen für den Reinlpark gesucht

Neu gedacht und auch vergrößert: Der Reinlpark wird umgestaltet. Jetzt sind Ideen dazu gefragt. PENZING. Der Reinlpark, fast an der Grenze zwischen Penzing und Rudolfsheim, ist einer der am stärksten genutzten Parks im dicht bebauten Teil des 14. Bezirks. Auf Initiative der Bezirksvorstehung Penzing soll der Park nun neu gestaltet und um neue Spiel- und Freizeitangebote ergänzt werden. Unter dem Motto "Mehr Reinlpark!" lädt die Gebietsbetreuung die Menschen vor Ort zum Dialog und Mitgestalten...

  • Wien
  • Penzing
  • Elisabeth Schwenter

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.