Alles zum Thema Bürgerbeteiligung

Beiträge zum Thema Bürgerbeteiligung

Lokales
Die Referenten und Gestalter des Ortsentwicklungssymposiums: Bgm. Martin Schuster TU-Professor Artur Kanonier, Ingenieurkonsulent Herbert Liske, Raumplanerin Esther Böhm, Baujurist Philipp Pallitsch, Moderator Andreas Hacker vom Stadt-Umland-Management und Baureferent GfGR Jan Cernelic (v. l. n. r.).

Bürgerbeteiligung
Perchtoldsdorfer Ortsentwicklungssymposium

Bürgermeister Martin Schuster und Baureferent Jan Cernelic luden am 20. Oktober 2018 ins Perchtoldsdorfer Kulturzentrum zum Ortsentwicklungssymposium ein. Ziel der Veranstaltung war es, in der Tradition der breiten Beteiligung der Perchtoldsdorfer Bevölkerung, die Themen der zukünftigen Ortsentwicklung zu erörtern, zu diskutieren und Lösungsansätze zu erarbeiten. In den letzten beiden Gemeinderatssitzungen hat der Gemeinderat etliche Bausperren beschlossen, die Zeit für substantielle...

  • 22.10.18
Politik
7 Bilder

Verbindungsbahn Hietzing
Das Bürgerforum Hietzing wehrt sich am 19.10.2018

Am Freitag, dem 19. Oktober fand im Festsaal des Krankenhauses Speising das zweite Bürgerforum „Hietzing wehrt sich“ statt. Der Veranstalter, die Bürgerliste WIR Hietzing, lud über ihre Initiative „Verbindungsbahn so bitte nicht“, am Freitag den 19.10. zum einem Bürgerforum in den Festsaal des Krankenhauses Speising ein. Unter der Leitung von Mag. Katharina Reinisch, die diese Veranstaltung moderierte, kamen knapp 250 Bürger, die ihre Chance genutzt haben und bis 22.00 Uhr die...

  • 22.10.18
Lokales

Bürgerbeteiligung
Wie man in Neumarkt gut alt werden kann

NEUMARKT. Der Wunsch der meisten Menschen ist es, im eigenen Haus oder der eigenen Wohnung alt werden zu können. Dem gegenüber besteht die Sorge und Befürchtung, aufgrund des gesundheitlichen Zustandes, infolge permanenten Pflegebedarfes oder wegen zunehmender Vereinsamung doch einen Heimplatz in Anspruch nehmen zu müssen. "Gemeinden sind in diesem Zusammenhang mehr denn je gefordert, Angebote und Maßnahmen zu realisieren, die das Leben im Ort für ältere oder pflegebedürftige Menschen...

  • 22.10.18
Lokales
Im Jahr 2020 soll das neue Gemeindezentrum in Pettneu am Arlberg umgesetzt werden.
15 Bilder

Ortsenticklung: Abschlussveranstaltung und Bürgerversammlung
Pettneu plant neues Gemeindezentrum

PETTNEU (otko). Auch in der Gemeinde Pettneu am Arlberg vollzieht sich eine Zeit des Wandels. Bei der Zahl der Einwohner tut sich in den letzten Jahren nicht viel. Hatte die Arlberggemeinde 2001 1.447 Bewohner, so stieg die Zahl bis 2018 auf 1.493 – was einem mageren Zuwachs von einem Prozent entspricht. Ganz anders sieht es aber bei den Haushalten aus, wo es einen Zuwachs um 22 Prozent gab. 2001 wurden 530 Haushalte gezählt und 2018 waren es schon 645. Auch die Schülerzahl in Pettneu pendelt...

  • 20.10.18
Politik
ÖVP Fraktionsobmann Karl Buchinger (l.) und Vizebürgermeister Jürgen Schinagl werben für die Bürgerbefragung.

Umfrage
Wo happert's? Andorfs ÖVP startet Bürgerbefragung

ÖVP Andorf startet mit Bürgerbeteiligung in die zweite Halbzeit der Gemeinderatsperiode. ANDORF (ebd). Die ÖVP Andorf nimmt die Mitte der Gemeinderatsperiode zum Anlass, um auf erfolgreiche Projekte in der Gemeinde aufmerksam zu machen. Laut Vizebürgermeister Jürgen Schinagl sind dies etwa "die Neuausstattung der Gruppenräume im Kindergarten, die neue Verkehrslösung im Schul- und Sportzentrum, eine Initiative für moderne LED Technik für die Ortsbeleuchtung sowie der Motorikpark". Laut...

  • 19.10.18
Lokales
Bürgermitbestimmung im Bezirk: Das können sich viele Grazer Bezirksvorsteher vorstellen.
18 Bilder

Mehr Bürgerbeteiligung in den Bezirken
Mehr Bürgerbeteiligung in den Bezirken: Das sagen die Bezirksvorsteher

Die Debatte um ein generelles Rauchverbot in der Gastronomie hat es gezeigt: Die heimischen Bürger sehnen sich nach Mitbestimmung. Umsonst hätten nicht mehr als 880.000 Menschen das Volksbegehren für den Nichtraucherschutz unterzeichnet, auch für eine Gleichstellung von Mann und Frau auf allen Ebenen und gegen die GIS-Gebühr des ORF kamen zahlreiche Stimmen zusammen. Vor allem in Graz wurde fleißig unterzeichnet, allein für das Rauchverbot stimmten 22 Prozent ab. Auch Bürgermeister Siegfried...

  • 17.10.18
Lokales
Am 12. Oktober sollen alle gesammelten Vorschläge bei einer offenen Bürgerversammlung im Kultursaal von Kauns präsentiert werden.

Projekt “Zukunft.kauns – ein Dorf im Wandel"
Kauns: Einladung zur offenen Bürgerversammlung

KAUNS. Beim Projekt “Zukunft.kauns – ein Dorf im Wandel" wurden die Bewohner aufgerufen, Ideen und Vorschläge zu machen, wie ihre Gemeinde in den nächsten Jahren noch lebenswerter gestaltet werden kann. Nun liegt der Maßnahmenkatalog aus der Bürgerbefragung vor, der am 12. Oktober in einer offenen Gemeindeversammlung diskutiert werden soll. 126 abgegebene Fragebögen, 33 Einsendungen über die Homepage und 108 Teilnehmer bei den beiden Workshops: Die Bewohner von Kauns haben großes Interesse...

  • 08.10.18
Lokales
Die 30 Teilnehmer brachten insgesamt 15 Projektvorschläge ein. Geeinigt hat man sich schließlich auf fünf Ideen.

Ein Abend, viele Ideen, fünf neue Nachbarschaftsprojekte
Erste Ideenwerkstatt in Mariahilf

MARIAHILF. Platz für Kunst unter freiem Himmel, Obstbaum-Patenschaften und Park-Frühstücke für Obdachlose: Diese und weitere Vorschläge kamen von Mariahilfern bei der "Ideenwerkstatt". Das Ziel der Veranstaltung der Bezirksvorstehung im ega:frauenzentrum: das Zusammenleben in Mariahilf zu verbessern. "Wir unterstützen die Ideen nun weiter bis zur Umsetzung", so Bezirksvorsteher Markus Rumelhart. Konzepte für die UmsetzungDie 30 Teilnehmer brachten insgesamt 15 Projektvorschläge ein. Geeinigt...

  • 01.10.18
Lokales
Stephan Gröger (Heimat Österreich), Peter Wenger ("Bürger für Gneis"), Stephan Kunze (Stadtplanung), Stadtrat Johann Padutsch.

Bürger in Gneis werden aktiv in Wohnprojekt eingebunden

SALZBURG (lg). An der Berchtesgadner Straße im Stadtteil Gneis soll auf einer rund 2,8 Hektar großen Fläche ein hochwertiges Wohnviertel entstehen. Bisher ist das Areal als landwirtschaftliche Fläche genutzt. Diese soll jetzt als Wohngebiet umgewidmet werden. Bei der Errichtung setzt man stark auf Bürgerbeteiligung. Workshops und Bürgerbeteiligung Gemeinsam mit den Anrainern sollen die städtebaulichen Rahmenbedingungen erarbeitet werden. Die Initiative "Bürger für Gneis" ist aktiv...

  • 24.09.18
Lokales

Bürgerbudget: Projekte stehen fest

Im Frühjahr 2018 startete das neueste Bürgerbeteiligungsprojekt in Eisenstadt, das Bürgerbudget, bei dem die Bevölkerung eingeladen wurde, sich aktiv an der Entwicklung von Projekten zu beteiligen. Bis Ende Mai wurden mehr als 100 Projektideen für die drei Stadtbezirke eingereicht und die sogenannten engagierten Bürger nominiert. Bei den ersten Bürgerbudgetabenden in den Stadtbezirken Ende Juni wurden die eingereichten Projektideen – wie zum Beispiel Verkehrslösungen, Spielplätze,...

  • 21.09.18
Lokales
Bei der Auftaktveranstaltung am Fr., 21.09., 17 Uhr, in der LMS Laakirchen sind alle Bürger eingeladen sich aktiv einzubringen.

Stadtentwicklung - Auftaktveranstaltung mit aktiver Bürgerbeteiligung

LAAKIRCHEN. Mit einer öffentlichen Auftaktveranstaltung, bei der alle Bürger herzlich eingeladen sind sich aktiv zu beteiligen, startet die Stadtgemeinde Laakirchen in den Stadtentwicklungsprozess. Erste Ideen, Anregungen und Wünsche der Bevölkerung werden dabei gesammelt und sollen in das Leitbild für Laakirchen miteinfließen. Die Stadtentwicklung in Laakirchen ist ein zentrales Zukunftsthema, das viele Faktoren wie Zentrumsgestaltung, Ortsentwicklung, Verkehrsentwicklung und -gestaltung...

  • 10.09.18
Lokales
Bürgermeister Herbert Brunsteiner, die Stadträte Elisabeth Kölblinger und Herbert Theil, Gemeinderat Robert Berghammer (v.l.).

Vöcklabrucker Innenstadt: Bürger sollen mitreden

Im Oktober startet der Bürgerbeteiligungsprozess zur weiteren Gestaltung des Vöcklabrucker Zentrums. VÖCKLABRUCK. Die Pflasterarbeiten gehen in die Endphase, am 12. Oktober wird die Eröffnung des neugestalteten Stadtplatzes gefeiert. Gleichzeitig fällt auch der Startschuss für einen breiten Bürgerbeteiligungsprozess über die Zukunft der Innenstadt. "Am Ende soll die Entscheidung stehen, ob und wo eine Fußgängerzone oder eine Begegnungszone sein soll", sagt Bürgermeister Herbert Brunsteiner....

  • 05.09.18
Lokales
13 Wissenschaftler aus Japan haben die Gemeinde besucht
2 Bilder

Wissenschaftler aus Japan in Eisenkappel zu Gast

Im Rahmen des Besuches wurden den Wissenschaftlern die Klimaschutz-Maßnahmen präsentiert, die die Gemeinde in den letzten Jahren umgesetzt hat. EISENKAPPEL-VELLACH. Gestern waren 13 Wissenschaftler aus Japan in der Gemeinde Eisenkappel-Vellach zu Gast. In einem ausführlichen Vortrag des für Energieeffizienz und Klimaschutz zuständigen Vizebürgermeisters Gabriel Hribar wurden die Maßnahmen, die Eisenkappel in den letzten neun Jahren gesetzt hat, vorgestellt. Das Interesse der Gäste galt vor...

  • 05.09.18
Lokales
Bgm. Peter Hanser (4.v.re.) mit den Auschußobleuten des Gemeinderates.
2 Bilder

Sommergespräche in Mils

MILS. In bewusst lockerer Atmosphäre fand kürzlich die Gemeindeversammlung in Mils statt. Als Ort hatte man, passend zum lauen Sommerabend, den neuen Dorfplatz gewählt. Bgm. Peter Hanser verzichtete auf eine "one man show", er war nur einer von mehreren Rednern. Auch die Obleute der Gemeinderatsausschüsse kamen zu Wort und informierten die zahlreichen Besucher über die Vorhaben der Gemeinde. Groß war das Themenspektrum, es reichte vom Verkehrskonzept, über Bauvorhaben und dem Ortsbildschutz bis...

  • 28.08.18
Politik Bezahlte Anzeige

NEOS Wien College - jetzt bewerben

Wir suchen politische Talente Du interessierst Dich für Politik und kannst Dir eine Kandidatur bei der nächsten Wiener Bezirksvertretungs- und Gemeinderatswahl vorstellen? Das NEOS Wien College ist das Aus- und Weiterbildungsprogramm von NEOS Wien zur Förderung von politischen Talenten. Unser College richtet sich an Menschen, die politisch aktiv werden wollen und sich vorstellen können, für ein politisches Amt zu kandidieren. Schirmherrin ist Beate Meinl-Reisinger. Bewirb Dich jetzt...

  • 27.08.18
Wirtschaft
Cesar Knjzek (PVT), Angela Lindner (AEE eGen) sowie Alfred Wieland vom Congress Saalfelden.
2 Bilder

Congress Saalfelden: Neue Photovoltaikanlage ist nun in Betrieb

Der Solarstrom vom Dach des Kongresszentrums wird auch von der Wüstenrot VersicherungsAG genutzt. SAALFELDEN. Nach der erfolgreichen Umsetzung der Bürgersolaranlage auf dem "Schulzentrum Stadt" wurde in Saalfelden der Wunsch nach einer Fortsetzung laut. Eine Initiative der Stadtgemeinde Bürgermeister Erich Rohrmoser zeigte sich stolz darauf, dass die Stadtgemeinde als Gesellschafterin der "Congress&Stadtmarketing GmbH" grünes Licht für eine weitere Beteiligungsanlage gab. Die Agentur für...

  • 24.08.18
Lokales
Bgm. Josef Singer mit Modell und Planstudie des Bereichs Burgstraße – Kirchstraße.
4 Bilder

Dorferneuerung im Götzner Ortskern

Dorferneuerungsprozess mit Bürgerbeteiligung plus Einbeziehung von Verkehrsmaßnahmen! In Götzens rührt sich was – und dies ist wörtlich zu nehmen. Seit mehreren Wochen werden dort Bauarbeiten in der Kirchstraße durchgeführt. "Dabei handelt es sich um notwendige Maßnahmen, die vom Land Tirol schon seit einigen Jahren geplant wurden", informiert Bgm. Josef Singer. Sowohl die Landesstraße als auch die Gehsteige werden saniert. Die Gemeinde nützt die Gelegenheit, um die Leerverrohrung für den...

  • 14.08.18
Lokales
Wann hat die Asphaltwüste am Marktplatz endlich ein Ende? Architekten und Anrainer schütteln den Kopf über so viel Asphalt.
3 Bilder

Marktplatz: Eine Asphaltwüste

Wie soll es am Marktplatz weitergehen? Dass endlich was geschehen muss, ist auch Bgm. Willi klar. INNENSTADT. Der Marktplatz ist nicht nur AnrainerInnen, die sich über Großveranstaltungen und Lärm ärgern, ein Dorn im Auge. Besonders in den letzte Wochen war es auffallend: Die Asphaltwüste atmete nicht nur Hitze, sondern brannte auch in den Augen. Architekten probieren seit Jahren an dieser Situation zu arbeiten. Sie sind sich einig, dass die Gegend aufgewertet werden muss und dieser Meinung ist...

  • 07.08.18
Lokales
Mario Jaglarz (Bereichsleiter öffentlicher Grünraum), Vizebürgermeister Harald Schinnerl, Bürgermeister Mag. Peter Eisenschenk (links) und Gemeinderätin und Ortsvorsteherin Paula Maringer (rechts) mit der Familie Berthold, die die Grünpatenschaft für das Beet gegenüber ihres Heurigenlokals im Ortszentrum von Neuaigen übernommen haben: Karl, Maximilian und Ingrid Berthold, Bianca Wiesböck und Hannah, Sophie und Adrian.

Grünpatenschaften: Bürger in Neuaigen unterstützen Stadtgärtner

In der Gartenstadt Tulln arbeiten die Stadtgärtner seit Jahren Hand in Hand mit unzähligen Hobbygärtnern: Bürger, Schulklassen, Vereine und Unternehmen haben insgesamt bereits 150 Patenschaften für öffentliche Grünflächen übernommen und leisten so ihren ganz persönlichen Beitrag zum grünen Image Tullns. In Neuaigen hat unlängst die ganze Familie Berthold die Pflege für ein Beet übernommen. NEUAIGEN (pa). Tulln ist DIE Gartenstadt Österreichs, für die vorbildliche und ökologische Grünraumpflege...

  • 26.07.18
Lokales
An vier Terminen haben insgesamt 180 Neubauer ihre Ideen für den neuen "Sophienpark" eingebracht.
2 Bilder

Trifft im neuen Sophienspital bald Grün auf Gastro?

Die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung sind da: Das wünschen sich die Neubauer für den Umbau des Areal. NEUBAU. Die Zukunft des ehemaligen Sophienspitals ist geklärt: Bis 2022 entsteht dort ein ganz neues Areal – samt Park, Bildungscampus und Wohnungen. 2019 startet die Detailplanung für den "Sophienpark", davor waren die Bürger am Wort: An vier Tagen durften sie Ideen für den Umbau einbringen – 180 Neubauer haben mitgemacht. Wir haben den Überblick, was bei der Wunschliste ganz oben steht –...

  • 23.07.18
Lokales
Christian Deutinger (FPÖ), Markus Stadlbauer, Ivonne Hofer, Christian Neubauer (SPÖ), Christian Miesenberger (ÖVP).

Linz-Land: Gemeinsam statt gegeneinander

Vom Bürgercafe bis zum Jugendrat: Die Bevölkerung möchte, abseits der Wahlen, aktiv mitgestalten. BEZIRK (nikl). Die bestehende Nahversorgung ausbauen, betreutes Wohnen anbieten, Freizeitangebote für Jugendliche erhöhen sowie das gastronomische Angebot erweitern: So kann man die wichtigsten Veränderungswünsche der Kematner für ihre Gemeinde zusammen. Diese Ergebnisse waren nicht das Resultat einer Stammtischrunde oder der Small-Talk eines Kaffeekränzchens sondern harte Arbeit eines ständigen...

  • 23.07.18
Lokales
Für die Villa Benedicta schaut die Zukunft nicht mehr düster aus.
9 Bilder

"Die Villa braucht einen Kümmerer"

"Die Villa Benedicta hat Energie und wir haben Energie." Der Absamer Bürgerrat stellt Nutzungsidee vor. ABSAM. Eins steht fest: Die Villa Benedicta ist in Absam zur Herzensangelegenheit von zahlreichen BürgerInnen geworden. Besonders der Bürgerrat – welcher Ideen für das alte Ordinationsgebäude ausgewertet, sortiert und verarbeitet hat – hat sich mit viel Zeit und Engagement für die Zukunft der Villa eingesetzt. 97 Ideen Das Ergebnis der 1,5 Tage, die der 16-köpfige BürgerInnenrat mit der...

  • 16.07.18
Lokales
Tanja Peklar-Zarka, Stadtrat Dr. Gerald Ukmar, Helga Schlechta und Sheela Rapf laden zur „Wall of Ideas“ und zum Mitreden und Mitgestalten bei der Entwicklung der Mödlinger Dachmarke ein. (v.l.n.r.)

'Wall of Ideas' lädt zum Mitgestalten ein

BEZIRK MÖDLING. Die Stadtgemeinde Mödling hat den Prozess zur Entwicklung einer Dachmarke gestartet. Die Mödlingerinnen und Mödlinger können sich dabei auf unterschiedliche Weise an der Entstehung beteiligen. Neben den beiden Design-Camps für Kreative wird es am 20. und 27. Juli am Schrannenplatz sowie am 3. August vor dem Museum eine öffentlich zugängliche „Wall of Ideas“ geben. „Alle sind an diesen drei Tagen eingeladen, ihre Ideen zu Mödling zu deponieren“, lädt Stadtrat Dr. Gerald Ukmar...

  • 12.07.18
Lokales
Marco Fehr (ISK), Projektkoordinatorin Renate Schranz, Gerald Mathis (ISK) und Bürgermeister Paul Greiter.
10 Bilder

"Ins'r Zukunft z'liab" - Serfaus startet durch

Um die Zukunft und Entwicklung des Ortes selbst in die Hand zu nehmen, startete die Gemeinde Serfaus in einen umfassenden Dorfentwicklungsprozess. SERFAUS (das). Mit der Auftaktveranstaltung im Kultursaal "Via Claudia" erfolgte vergangenen Freitag der offizielle Startschuss für das Serfauser Gemeindeentwicklungskonzept. Trotz harter Konkurrenz (Fußball-Weltmeisterschaft, Plateauübung der Feuerwehr, Abreise-Samstag) war der Saal bis fast auf den letzten Platz gefüllt. Die Serfauserinnen und...

  • 12.07.18