Bürgerbeteiligung

Beiträge zum Thema Bürgerbeteiligung

Bürgermeister Siegfried Nagl: "Stadtpolitik braucht ein aktives Miteinander!"
2

300.000 Euro: Graz bekommt erstmals ein BürgerInnenbudget

Die Stadt Graz will die Bürgerbeteiligung auf eine neue Ebene heben und präsentiert erstmals ein eigenes Budget für die Ideen der Grazerinnen und Grazer. Neue Homepage (www.mitgestalten.graz.at), eigenes Budget und das Versprechen, gute Ideen nicht in der Schublade verschwinden zu lassen: Bürgermeister Siegfried Nagl und die Stadt Graz wollen mit der neuen Initiative zum BürgerInnenbudget die Bürgerbeteiligung in der Murmetropole auf neue Beine stellen. Ideen können auf der neuen Homepage bis...

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller
Braucht Graz eine U-Bahn? Wird zu viel gebaut? Oder zu wenig? Mit der Mitmach-Aktion "Graz geht besser" sammelt Sabine Reininghaus (Neos) Gestaltungsideen für Graz.
1

Graz geht besser
Mitmach-Projekt von Neos sucht Ideen für Graz

Graz geht besser. Unter diesem Titel startet eine Aktion der Neos. Grazerinnen und Grazer können sich ab sofort einbringen und die Stadt mitgestalten. Auf der Suche nach frischen und mutigen Ideen aus und für Graz sind jetzt die Neos. Mit dem Mitmach-Projekt "Graz geht besser" sollen sich alle an der Suche der besten Ideen für die Grazer Zukunft beteiligen. Dabei soll Raum für alle Vorschläge und Visionen der BürgerInnen geschaffen werden. Von fehlenden Überdachungen bei Öffi-Haltestellen oder...

  • Stmk
  • Graz
  • Lisa Ganglbaur
Stadträtin Anja Hagenauer, Abteilungsvorstand Patrick Pfeifenberger und Jugendbeauftragter Paul Laireiter hoffen auf rege Beteiligung

Mitreden
Jugendliche können ihre Ideen einbringen

Die aktuelle Umfrage unter Jugendlichen soll Anregungen für künftige Projekte in der Stadt liefern. SALZBURG. Lernen im Distanz-Unterricht, kein Ausgehen mit Freunden, kein Fußballspielen im Verein – für die Jugendlichen bringt die Corona-Pandemie besonders starke Einschränkungen. Unter dem Motto "Du bist uns ned wuascht" startet die Stadt Salzburg eine Jugendumfrage, in der junge Menschen ihre persönlichen Belastungen zum Ausdruck bringen und gleichzeitig konkrete Anregungen an die Stadt...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
"Zukunft.Leben.Ladis": Der Dorfentwicklungsprozess in der Gemeinde Ladis geht jetzt in die Umsetzungsphase.
4

Dorfentwicklungsprozess
"Zukunft.Leben.Ladis" geht in die Umsetzungsphase

LADIS (otko). Der Dorfentwicklungsprozess der Gemeinde Ladis wurde Ende September 2020 abgeschlossen. Nun werden Arbeitsgruppen für die Umsetzungsphase gebildet. Erfolgreicher Bürgerbeteiligungsprozess In Kooperation mit dem Land Tirol starte die Gemeinde Ladis vor zwei Jahren das Projekt "Zukunft.Leben.Ladis". Dieser Ortsentwicklungsprozesse erfolgte auf Grundlage der Lokalen Agenda 21. Ziel des Prozesses war es unter Einbindung der Bevölkerung konkrete Maßnahmen und Projekte für die...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Grillplatz Kranebitten: die Initiaitve Lebensraum Kranebitten wehrt sich und fordert Bürgerbeteiligung.
3

Grillplatzdiskussion
Kranebitten setzt sich vehement zur Wehr

INNSBRUCK. "Grillplatz Kranebitten - so nicht!" In der laufende Grillplatzdiskussion meldet sich die Initiative Lebensraum Kranebitten mit klaren Ansagen zu Wort. Einmal mehr wird die fehlenden Bürgerbeteiligung eingefordert. Auslöser war das Festhalten am Standort Kranebitten durch die Innsbrucker Grünen. Johannes Anzengruber plädiert für den Standort Rossau und erhält Unterstützung von der FPÖ. Unverständlich"Es ist vollkommen unverständlich, wie wieder einmal mit diesem "heißen" Thema...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann

5-Rosen-Niveau
ÖVP Altenberg startet Bürgerbeteiligung für Zukunftsprogramm

ALTENBERG. Unter dem Motto „Altenberg sagt's gerade heraus!“ startet die OÖVP Altenberg ihre Zukunftswerkstatt. Bürgermeister Michael Hammer ist mit einer klaren Vision und einem umfassenden Programm, mit dem Ziel Altenberg als Wohlfühlgemeinde auf 5 Rosen (Sterne)-Niveau zu entwickeln, angetreten. (Anmerkung, es sind die 5 Rosen aus dem Gemeindewappen.) Heuer leider nicht persönlich„Für unser Arbeitsprogramm für die nächsten Jahre wollen wir dieses Programm weiterentwickeln. Dabei ist uns aber...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
In Übelbach soll mehr Nachhaltigkeit getankt werden.

Übelbach
Klimaschutz wird Angelegenheit der Bürgerbeteiligung

Bürger werden aktiver Teil klimafreundlicher Raumplanung. Um im Rahmen örtlicher Entwicklungskonzepte für Klimaschutz und Nachhaltigkeit zu sorgen, hat die Steiermärkische Landesregierung das "Sachbereichskonzept Energie" auf die Beine gestellt. Die darin enthaltenen Strategien zeigen den Kommunen, wie sich raumrelevante Entscheidungen positiv auf die energie- und klimapolitischen Ziele auswirken. Um die Gemeindebürger aktiv in derartige Prozesse einzubauen, startet Übelbach einen...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Die Zerstörung eines wichtigen Teils der Ottakringer Verkehrsinfrastruktur ist auf der Thaliastraße geplant
13 6 4

Thaliastraße neu
Zahlen, Daten und Fakten zum "Bürgerbeteiligungsverfahren".

Details zu den Ergebnissen jenes kritisierten "Bürgerbeteiligungsverfahrens", auf welches sich Politik und Befürworter des geplanten Umbaus der Thaliastraße ständig berufen, wurden bisher ja noch kaum genauer analysiert, sind aber wichtig, um sich ein entsprechendes Bild über die Angemessenheit der Kritik machen zu können. Weniger als drei Prozent der Ottakringer Bevölkerung hat 2020 am (vorgeblichen?) Bürgerbeteiligungsverfahren zum Thema „Thaliastraße neu“ teilgenommen, ein Teil davon – wie...

  • Wien
  • Ottakring
  • Otta Kringer
Mit der Thaliastraße soll nun ausgerechnet eine der wichtigsten Verkehrsadern im Bezirk durch "Begegnungszonen" unterbrochen und durch weitere Rückbauten zusätzlich eingeschränkt werden.
12 3 3

Thaliastraße neu
Der Angriff auf unsere Thaliastraße

Nun ist die Katze endgültig aus dem Sack: Was besorgte Ottakringerinnen und Ottakringern schon spätestens nach den peinlichen Datenlecks und Informationspannen im vorigen Sommer vermuteten, bewahrheitet sich nun: Auf der wichtigen Verkehrsader Thaliastraße werden unsinnige und mutwillige Verkehrsbehinderungen umgesetzt. Als fragwürdiger Vorwand muss, wie so oft, unter anderem der "Klimaschutz" herhalten, welcher der Politik allerdings in anderen, viel eindeutigeren Fällen – wie etwa bei der...

  • Wien
  • Ottakring
  • Otta Kringer
ÖVP-Vizebgm. Andreas Stumpf will verstärkt Online-Möglichkeiten zur Kommunikation nutzen.
2

ÖVP Pinkafeld
Mit der Bevölkerung digital in Verbindung bleiben

ÖVP Pinkafeld verstärkt digitale Kanäle in der Kommunikation mit der Bevölkerung nutzen. PINKAFELD. Die VP Pinkafeld möchte in der Corona Zeit mit der Bevölkerung verstärkt in Verbindung bleiben. Anliegen, Wünsche und Sorgen sollen in diesen schwierigen Zeiten nicht ungehört bleiben. Daher wird in der Kommunikation verstärkt auf die digitalen Möglichkeiten gesetzt, die das Internet bietet. Video-Meetings, soziale Medien und unterschiedlicher digitaler Meinungsaustausch werden ausgeweitet und...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Mehrjähriges Großprojekt abgeschlossen: Das Prutzer Dorfzentrum mit Gemeindehaus, Innopark und dem neu gestalteten Vorplatz.
5

Großprojekt abgeschlossen
Neuer Glanz für das Prutzer Dorfzentrum

PRUTZ (otko). Mit der Sanierung des Gemeindehauses schloss die Gemeinde Prutz ein mehrjähriges Großprojekt ab. Vier Millionen Euro wurden investiert. Einmalige Chance im Dorfzentrum Die Gemeinde Prutz konnte nach einem Baustellenmarathon im Herbst 2020 ein vierjähriges Großprojekt abschließen. Im Sommer musste die Verwaltung aufgrund der Generalsanierung des Gemeindehauses rund dreieinhalb Monate übersiedeln. Als interimistisches Ausweichquartier diente das ehemalige Raiffeisen-Gebäude, das von...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Der Oberwarter Stadtpark soll schrittweise zu einem Stadtgarten umfunktioniert werden.
4

Oberwart
Stadtpark wird zum "Stadtgarten Oberwart"

Erste Planungen für Umsetzung des "Stadtgartens Oberwart" haben begonnen. OBERWART. Nachdem im vergangenen Herbst Bürger ihre Ideen und Wünsche für die Neugestaltung des Stadtparks einbringen konnten, starten nun anhand der Ergebnisse die Planungen. Dazu hat die Stadtgemeinde Oberwart den renommierten Landschaftsarchitekten Heinz Gerbl mit dem Projekt „Stadtgarten Oberwart“beauftragt. In den kommenden Wochen wird er einen Masterplan erstellen – Grundlage dafür sind die Vorschläge aus der...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
"Alle Penzinger können sich beim Mitmach-Budget beteiligen", erinnern die Mitglieder der Initiative.

Penzing
Neues aus dem Matznerviertel für alle im Bezirk

Neue Betriebe, neuer Grätzltreff und das Mitmach-Budget für alle Penzinger. PENZING. "Wir wollen das Matznerviertel für möglichst viele Menschen lebenswert und vielfältig gestalten", so das Vereinscredo der Initiative "Lebenswertes Matznerviertel". Dafür wird gemeinschaftlich entschieden, welche Maßnahmen im Grätzel umgesetzt werden: etwa in den Bereichen Aufenthalt und Nachbarschaft, gutes Wirtschaften oder Grün- und Freiraum sowie auch vielfältiger Mobilität. Immer wieder werden auch Betriebe...

  • Wien
  • Penzing
  • Mathias Kautzky
www.weiterdenker.at versteht sich als die Zukunftsplattform für ein klimaneutrales Burgenland. Für jede Anmeldung wird außerdem ein Baum im Burgenland gepflanzt.
1 2

Beteiligung an Erneuerbaren Energien
Energie Burgenland und Land suchen "Weiterdenker"

Die Energie Burgenland und das Land starteten am Dienstag die Online-Plattform www.weiterdenker.at – Nutzer können sich darauf an burgenländischen Projekten in den Bereichen Photovoltaik, Elektromobilität und künftig auch Windkraft beteiligen BURGENLAND. Plattform-Initiator und Energie Burgenland-Vorstand Stephan Sharma sprach bei der Vorstellung von einer "Weltneuheit", mit der man den Menschen umweltfreundliche Technologien anbieten könne. Zum Start bietet www.weiterdenker.at Projekte im...

  • Burgenland
  • Franz Tscheinig
Alternative Liste Lebenswerte Erde will mit Bürgerbeteiligung Politik in der Landeshauptstadt neu leben.

Alle – Alternative Liste Lebenswerte Erde
"Wollen Politik anders gestalten"

Die offene Bewegung wurde im Sommer 2020 von Bürgern gegründet. Ziel ist es in den Gemeinderat einzuziehen.  KLAGENFURT. Hinter der offenen Bewegung "Alle – Alternative Liste Lebenswerte Erde", stecken Roland Jaritz, Margret Rebernig, Keven Petritsch, Anna Lutz, Ursula Ladstätter, Thomas Manfreda und einige mehr. Sie alle verfolgen das Ziel, Politik anders zu gesalten – mit laufender Bürgerbeteiligung und Expertenaustausch zur lebenswerteren Stadt der Zukunft.  Roland Jaritz ist Sprecher von...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Sabrina Strutzmann
Beim partizipativen Budget können die Bürgerinnen und Bürger über die Verteilung öffentlicher Gelder mitbestimmen.
2

Budget für Ideen der Bürger
Wieden beschließt Einführung des partizipativen Budgets

Auf Antrag von Neos und Grüne hat die Wiedner Bezirksvertretung einstimmig die Einführung eines Bürgerbudgets beschlossen. WIEDEN. In der vergangenen Bezirksvertretungssitzung wurde das heurige Budget von knapp fünf Millionen Euro beschlossen (die bz berichtete). Darüber hinaus gab es auch weitere Anträge der SPÖ, der Grünen sowie von Neos und Links. Einer der Anträge wurde gemeinsam von Neos und den Grünen eingebracht. Dieser betrifft die Einrichtung eines partizipativen Budgets – eine Form...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Jeder Bürger kann seine Meinung zur Stadterneuerung mittels Online-Abstimmung noch bis Sonntag, 17. Jänner 2021, einbringen.

Stadterneuerung Zwettl
Grüne kritisieren Fragebogen-Zusammenstellung

ZWETTL. Die vielfältigen Ideen, Inputs und Vorschläge zur Gestaltung der Zwettler Innenstadt, welche bei den Stadtspaziergängen im August und September eingebracht wurden, sind zu Projektlisten der sechs Themenwerkstätten zusammengefasst und in weiterer Folge als Fragebögen ausgearbeitet worden. Bis 17. Jänner waren die Bürger eingeladen, über die Wichtigkeit der Projekte online abzustimmen. Doch bereits wenige Tage vor Ablauf dieser Frist, regte sich bei den Grünen Zwettl Unmut über die Art...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
KEM Manager Stefan Czamtuzian, Bürgermeister Christoph Bauer, Regina Engelbrecht (eNu) und GGR Martin Söllner

Enormes Interesse an PV-Bürgerbeteiligung

Binnen einer Stunde waren alle 218 Bausteine des Photovoltaik-Bürgerbeteiligungsmodells „Sonnenkraftwerk Fels am Wagram“ vergriffen. FELS/WAGRAM (pa). Aufgrund der großen Nachfrage kann man sich noch bis 10. Jänner 23:59 online auf einer Warteliste registrieren. Die Gemeinde plant schon an einem nächsten Photovoltaik-Projekt - dem 2. Sonnenkraftwerk in Fels. Mehr als 50 interessierte Felser gaben ihre Reservierungen für die drei PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 77,5 kWp ab, die in...

  • Tulln
  • Marlene Trenker
Von Praterstraße bis Fitness- und Motorikgeräte: Im bz-Interview erzählt Bezirksvorsteher Alexander Nikolai (SPÖ), was 2021 in der Leopoldstadt ansteht.
3

Vorschau 2021
Das kommt 2021 auf die Leopoldstadt zu

Von Praterstraße über Fernbusterminal bis Gesundheitszentrum: Im bz-Interview verrät Bezirksvorsteher Alexander Nikolai (SPÖ), was das Jahr 2021 für die Leopoldstädter bringt. LEOPOLDSTADT. Das Jahr 2020 war für die Leopoldstädter wahrlich kein leichtes Jahr. Ob auf privater oder auch beruflicher Ebene – die Corona-Pandemie hat unser aller Leben verändert. Aber wie wird die Zukunft? Von der Bürgerbeteiligung bei Bauprojekten über die Neugestaltung der Praterstraße bis hin zum Gesundheitszentrum...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Bürgermeister Franz Mold und Vizebürgermeister Andrea Wiesmüller laden die Bürger ein, über die Wichtigkeit der Projekte online abzustimmen.
1 2

Stadterneuerung Zwettl
Online über Projektlisten abstimmen

ZWETTL. Die vielfältigen Ideen, Inputs und Vorschläge zur Gestaltung der Zwettler Innenstadt, welche bei den Stadtspaziergängen im August und September eingebracht wurden, sind zu Projektlisten der sechs Themenwerkstätten zusammengefasst und in weiterer Folge als Fragebögen ausgearbeitet worden. Nun laden Bürgermeister Franz Mold und Vizebürgermeister Andrea Wiesmüller die Bürger ein, über die Wichtigkeit der Projekte online abzustimmen. Die Möglichkeit an der Befragung teilzunehmen, besteht...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
Margaretens Bezirksvorsteherin Silvia Jankovic (SPÖ) sprach mit der bz über ihre Pläne für das heurige Jahr.

Margareten
Das tut sich 2021 im 5. Bezirk

Was erwartet die Margaretnerinnen und Margaretner im heurigen Jahr? Die bz hat bei Bezirkschefin Silvia Jankovic (SPÖ) nachgefragt. Im Wahlkampf war die Gesundheitsversorgung ein großes Thema im Bezirk. Wie kann diese verbessert werden? SILVIA JANKOVIC: Ein breites, solides Gesundheitsnetz ist ganz wichtig, dafür setze ich mich ein. Es sind zwei Gesundheitszentren für Margareten vorgesehen. Damit die Versorgung leistbar ist, sollen sie über die Krankenkasse laufen. Wo sollen die...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Wiedens Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl (SPÖ) hat mit der bz über ihre Pläne für 2021 gesprochen.

Wieden
Das kommt 2021 auf den 4. Bezirk zu

Was erwartet die Wiednerinnen und Wiedner im heurigen Jahr? Die bz hat bei Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl (SPÖ) nachgefragt. Im Sommer gab es die "Coole Straße" Waltergasse. Wird das Projekt heuer fortgeführt? LEA HALBWIDL: Wir werden sehen, was die Stadt plant. Wenn es wieder ein wienweites Projekt gibt, würde ich mich sehr freuen, wenn wir das auch im Bezirk weiterführen könnten. Diskussionen gab es erneut um die Argentinierstraße. Wann wird dort etwas passieren? Ich möchte schnell in die...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Die Jugend und die Mitbestimmung sind im neuen Jahr die beiden "Leuchttürme" für Bezirksvorsteher Wilfried Zankl (SPÖ).

Meidling im neuen Jahr
Bürgerbeteiligung im Fokus

Im Interview mit der bz hat Bezirksvorsteher Wilfried Zankl (SPÖ) die Pläne für 2021 verraten. MEIDLING. Was wird heuer das Leuchtturmprojekt für Meidling? WILFRIED ZANKL: Wir machen viel für den ganzen Bezirk. Einer der Schwerpunkte liegt ganz bewusst auf der Jugend. So haben wir etwa fünf Millionen Euro für die Schulsanierungen und eine Million Euro für Kindergärten budgetiert. Was gibt es für die Jugend sonst noch? Etwa die Schulmediation, die wir im Zwölften weiterführen. Aber auch die...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Mehr Grün und mehr Platz für die Favoritnerinnen und Favoritner plant Bezirksvorsteher Marcus Franz (SPÖ) für 2021.
1

Favoriten startet durch
Neuer Quellenplatz und mehr Bürgermitsprache

Im Interview mit der bz hat Bezirksvorsteher Marcus Franz (SPÖ) die Pläne für 2021 verraten. FAVORITEN. Was ist das Leuchtturmprojekt für Favoriten im kommenden Jahr? MARCUS FRANZ: Das ist der Quellenplatz. Welche Änderungen sind geplant? Den Favoritnern soll mehr öffentlicher Raum zur Verfügung stehen. Natürlich wird nach der Umgestaltung auch mehr Grün zu finden sein. Die Menschen sollen hier eine bessere Aufenthaltsqualität haben als bisher. Gibt es dazu eine Bürgerbeteiligung? Ja,...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.