Alles zum Thema Ökostrom

Beiträge zum Thema Ökostrom

Bauen & Wohnen
Erdgas werden wird auch künftig nötig sein, um die Energieversorgung zu gewährleisten.

Energiewende
Klimaziel 2030: Auch Ökostrom wird Gas brauchen

ÖSTERREICH. Der Anteil des geförderten Ökostroms ist 2017 weiter gestiegen – von 17 Prozent im Vorjahr auf 18 Prozent. Das zeigt der jährlich erscheinende Ökostrombericht der Energieregulierungsbehörde E-Control. Österreich unter den Ökostrom-Vorreiter Der Gesamtanteil von Ökostrom betrug in Österreich nach ersten Berechnungen im vergangenen Jahr 74 Prozent, was eine Steigerung um drei Prozent zum Vorjahr bedeutet. Damit gehört Österreich weltweit zu den Spitzenreitern. Nur Norwegen...

  • 05.10.18
Lokales

Ökostromvertrag für Enns verlängert

ENNS. Die Firma Naturkraft wurde im Gemeinderat einstimmig mit der Lieferung von zertifiziertem Ökostrom beauftragt. "Wir werden in den nächsten drei Jahren wieder dutzende Tonnen CO² einsparen können. So zeigen wir Verantwortung in Sachen Klimaschutz und bringen gemeinsam die Energiewende voran", meint Umweltstadtrat Michael Reichhardt.

  • 01.10.18
Lokales
Die neue Photovoltaikanlage deckt den Strombedarf des Gemeindeamts, der Volksschule und des Kindergartens, erklärt Bürgermeister Wolfgang Eder.
2 Bilder

Eigenerzeugter Ökostrom versorgt Burgauberger Amtsgebäude

Eine Photovoltaikanlage ist auf dem Dach des Schul- und Gemeindegebäudes in Burgauberg in Betrieb gegangen. "Die Anlage hat eine Leistung von zehn Kilowatt. Mit dem hier erzeugten Ökostrom decken wir den Bedarf des Gemeindeamts, der Volksschule und des Kindergartens", erläutert Bürgermeister Wolfgang Eder. Überschüsse, die trotz des hohen Tagesverbrauchs nicht benötigt werden, kommen als Einspeisung ins öffentliche Stromnetz. Abzüglich von Förderungen hat die Gemeinde...

  • 28.08.18
Wirtschaft
Elektro-Autos mit Sonnenstrom laden (von links) Energieexperte Andreas Schneemann, Hotelier Josef Puchas und Marcel Puchas an der neuen Ladestation auf.
2 Bilder

Stegersbach: Sonnenstrom für Hotel und Hotelgäste

Im Stegersbacher Themenhotel "Puchas plus" steht erneuerbare Energie hoch im Kurs. Auf dem Dach des Hauses hat Hotelier Josef Puchas eine Photovoltaik-Anlage mit einer Leistung von 42 Kilowatt peak installieren lassen, an einer neuen Ladestation können Elektrofahrzeuge "aufgetankt" werden. Die installierte Sonnenstromanlage soll pro Jahr rund 42.000 Kilowattstunden Strom erzeugen. Er dient vorrangig der Deckung des Strombedarfs des Hotels und kommt für die Beladung des neuen firmeneigenen...

  • 31.07.18
Wirtschaft
Offizielle Eröffnung des zweiten Kleinwasserkraftwerkes im Trofaiacher Gößgraben.
3 Bilder

Ökostrom aus dem Trofaiacher Gößgraben

Die MM Ökoressourcen GmbH hat im Trofaicher Gößgraben das zweite Kleinwasserkraftwerk eröffnet. TROFAIACH. Gemeinsam mit acht Landwirten aus Trofaiach hat die MM Ökoressourcen GmbH (zu 100 Prozent ein Tochterunternehmen des Forstbetriebs Mayr-Melnhof) rund 4,5 Mio. Euro in ein weiteres Kleinwasserkraftwerk im Gößgraben investiert. Baubeginn für das Kraftwerk war im September 2016,  die Inbetriebnahme erfolgte nach einer reibungslosen Bauphase Mitte Jänner 2018, jetzt wurde die Anlage offiziell...

  • 04.07.18
Wirtschaft
Feldbach ist elektromobilitätsfreundlich. Elf neue Ladestationen sind in Betrieb. Die politisch und fachlich Verantwortlichen, darunter Karl Puchas von der LEA und Peter Köhldorfer, sind zufrieden.

Feldbach hat elf neue Tankstellen

Noch bis 1. Juni tanken alle Elektroautos in Feldbach gratis Ökostrom. Elf neue Tankstellen hat die Stadtgemeinde Feldbach in den vergangenen Monaten in Kooperation mit e-Lugitsch als Betreiber installiert. Gemeinsam mit den bereits bestehenden Ladestationen gibt es für Elektroauto-Besitzer damit in der Großgemeinde 25 Stationen mit insgesamt 50 Möglichkeiten, Strom zu tanken. "Wenn wir E-Mobilität wollen, müssen wir auch E-Ladestellen bauen", schilderte Bürgermeister Josef Ober anlässlich der...

  • 24.04.18
Wirtschaft
Strems Ökostrom-Dreigestirn: die größte Photovoltaik-Freiflächenanlage des Landes mit 1,34 MWp (links), die Biogasanlage (oben), die Fernwärmeanlage mit Photovoltaik (rechts).
7 Bilder

Preiswürdig: Strem ist die Solar-Metropole des Burgenlandes

In Relation zur Einwohnerzahl die höchste Photovoltaik-Dichte - Gewinner des Regionalitätspreises der Bezirksblätter Burgenland in der Kategorie "Umwelt" Mit knapp 900 Einwohnern ist Strem zwar nur die dreizehntgrößte Gemeinde des Bezirks Güssing. Aber wenn es um die Photovoltaik geht, ist es die Landeshauptstadt des Burgenlandes. Nirgendwo im Land wird in Bezug auf die Einwohnerzahl so viel Sonnenstrom produziert wie hier. Grund genug für die Jury des Bezirksblätter-Regionalitätspreises 2017,...

  • 18.04.18
Lokales
Setzen auf Ökostrom:  Christian Holzknecht (Vorstandsvorsitzender Hall AG), Ernst Eppensteiner (BOE), Bürgermeisterin Eva Posch, Artur Egger (technischer Vorstand Hall AG)
2 Bilder

Strom tanken in Haller Tiefgarage

Günstig parken und Ökostrom „tanken“ in der Parkgarage „Untere Stadt“ HALL. Die Zahl der zugelassenen Elektroautos auf Tirols Straßen steigt rapide an. Um der Elektromobilität auch in Zukunft saubere Flügel zu verleihen, baut die Hall AG Ihre E-Tankstellen weiter aus, gespeist mit Ökostrom aus den eigenen Kleinwasser-Kraftwerken. Das Unternehmen eröffnete bereits 2016 ihre erste Ökostrom-Tankstelle am Parkplatz vor der Burg Hasegg in Hall. Mitte April erfolgte jetzt der Startschuss einer...

  • 18.04.18
Wirtschaft
Andreas Mayrhofer, Anna Tostmann-Grosser und Gerald Herrman (v.l.)
2 Bilder

Tostmann bezieht zertifizierten Strom

Ein Zertifikat für Strom aus Kleinwasserkraft überreichten Energieberater Andreas Mayrhofer und Vertriebsleiter Gerald Herrmann von der Energie AG an Anna Tostmann-Grosser, Geschäftsführerin von Tostmann Trachten in Seewalchen. "Damit bestätigen wir unseren Firmenkunden, dass sie 100 Prozent Ökostrom aus Kleinwasserkraft erhalten", erklärt Herrmann das Zertifikat. "Die Firma Tostmann hat schon nachhaltig gearbeitet, bevor es dieses Wort überhaupt gab. Deshalb ist es für uns wichtig, zu wissen,...

  • 28.03.18
Freizeit

IKB feiert den internationalen Tag des Wassers

Am Donnerstag, den 22. März 2018, wird weltweit zum 26. Mal der Tag des Wassers gefeiert. Die IKB ist mit dabei: Wissenswertes und Spannendes rund ums Thema Trinkwasser, Abwasser, saubere Energie aus Wasserkraft sowie Info-Tische von natopia und klasse!forschung und viel mehr gibt es beim IKB-Stand in der Maria-Theresien-Straße von 9.00 bis 16.00 Uhr. Was gibt es beim IKB-Stand in der Maria-Theresien-Straße zu entdecken? Wissenswertes zum Wasserkreislauf: Ein Virtual-Reality-Film...

  • 15.03.18
Lokales
Solidarische Ökostromerzeuger mit einem gemeinsamen Appell an die Regierung (v. l.): der Bauer Gemeinderat Franz Aigner, Bürgermeister Stefan Krapf, Ortsbäuerin und Gemeinderätin Auguste Thallinger sowie Umweltausschuss-Obmann Peter Trieb auf einem Hackschnitzelberg im Ortsteil „In der Klamm“.

Gmunden: Stimmung für große Ökostromnovelle

Stadt ist mit Bauern solidarisch GMUNDEN. Weil billiger, über Gebühr geförderter Öko-Strom aus Deutschland die Preise und damit die Einspeise-Tarife ruiniert, sind österreichische Biomasse-Kraftwerke in existenzielle Nöte geraten. Einzelne haben schon zusperren müssen. Bauern, die Holz „verstromen“, bekamen im Vorjahr mit der kleinen Ökostromnovelle eine Gnadenfrist eingeräumt. Aber die reicht nicht fürs Überleben. Die Ökostromerzeuger verlangen mehr: So wie mit Biomasse nachhaltig Strom und...

  • 19.02.18
Lokales
Den Startschuss für Solarstrom vom Heimdach gaben (von links) OSG-Obmann Alfred Kollar, Energie-Experte Andreas Schneemann, Bgm. Wolfgang Sodl und Vbgm. Florian Ohrenhofer.
2 Bilder

26 Olbendorfer Bürger finanzierten Photovoltaikanlage

Auf dem Dach des Pflegeheims in Olbendorf ist eine neue Photovoltaikanlage in Betrieb gegangen. Finanziert wurde sie von 26 Ortsbewohnern, die zusammen rund 38.000 Euro investiert haben. Für ihre Beteiligung winkt ihnen eine jährliche Rendite von zwei Prozent. Die Anlagen weist eine Leistung von 29,9 Kilowatt peak auf. "Die rund 30.000 Kilowattstunden Sonnenstrom, die hier pro Jahr erzeugt werden, entsprechen dem Bedarf von sechs Vierpersonenhaushalten", vergleicht Bürgermeister Wolfgang...

  • 25.01.18
Wirtschaft

Windpark Munderfing bekommt sechstes Windrad

MUNDERFING. Mehr als zwei Jahre hat es gedauert, bis alle Behördenverfahren für die Genehmigung der geplanten sechsten Windkraftanlage für den Windpark Munderfing abgeschlossen werden konnten. Trotzdem schon fünf Anlagen bestehen, mussten wieder mehrere Gutachten, so etwa für Fledermäuse und Uhu, beauftragt werden. Gegen den Rodungsbewilligungsbescheid der Bezirkshauptmannschaft wurde von einer Gemeindebürgerin Einspruch erhoben. Diesem wurde vom Landesverwaltungsgericht mangels Begründung...

  • 22.01.18
Lokales
Die Naarner Bauern und Bürgermeister Martin Gaisberger (4. v. l.) vor dem Biomasse-Transparent.

Neujahrsauftakt der Naarner Bauern

NAARN. Der Beginn des neuen Jahres stand bei den Naarner Bauern ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit. Die Naarner Bauern begannen das Neujahr am „Aulehrpfad“, in der Nähe des größten Fischaufstieges der Donau. Anlass war eine Besichtigung des Transparents des Biomasseverbandes – ein Statement für Ökostrom und gegen Atomstrom. Ortsbauernobmann Franz Prinz merkte an, dass Ökostrom für Natur und Umwelt und somit für Nachhaltigkeit steht. Mit dabei war auch der Naarner Bürgermeister Martin...

  • 10.01.18
Wirtschaft
2 Bilder

EVN bleibt bei Windkraft auch 2018 voll auf Zug

Mit dem Windpark in Sommerein wird bereits die Marke von 300 MW übertroffen. (red). Die EVN hat sich im Bereich Windkraft ein ehrgeiziges Ausbauziel gesetzt: im Lauf der nächsten Jahre soll die Windkraft-Kapazität durch die Umsetzung neuer Projekte in Niederösterreich auf bis zu 500 MW erhöht werden. „Wir setzen dabei aber entsprechende Rahmenbedingungen voraus“, erzählt evn naturkraft Geschäftsführer Georg Waldner mit Blick auf die große Ökostromnovelle. Die Ausgangsbasis für diese Pläne sind...

  • 04.01.18
Wirtschaft
Andreas Scheer, Werner Preßler, Elisabeth Penz, Bernd Poinsitt und Stefan Edler ziehen an einem Strang.

Ökostrom - die Stilllegung einzelner Werke droht

Im Bezirk Voitsberg gehen die Bauernkammer, der Weldverband und die Ökostrom-Erzeuger gemeinsam in die Offensive. Die Ökostromdebatte dauert bereits eine Weile, weil nicht klar ist, ob die Politik wirklich weg von fossilen Energieträgern wie Kohle und Gas und hin zu erneuerbaren Energieträgern wollen. Im Früjahr waren die Biogasbetreiber im Fokus, hier kommt man sich auf eine kleine Novelle einigen, bevor es zu Stilllegungen kam. Kraft-Wärme-Kopplung Nun geht es um die KWK-Anlagen...

  • 07.12.17
Lokales
Der Vortrag von Andreas Schneemann (rechts) brachte weitere Bürger auf den Photovoltaik-Geschmack.

Photovoltaik soll in Kukmirn ausgebaut werden

Die Erzeugung von Ökostrom durch Photovoltaik wird in der Großgemeinde Kukmirn deutlich forciert. "Innerhalb weniger Monate wurden zuletzt mehr als zehn Anlagen installiert", berichtete der Limbacher Ortsvorsteher Klaus Weber bei einem Informationsabend. Im Anschluss an den Vortrag des Energieexperten Andreas Schneemann äußerten viele Besucher den Wunsch, in nächster Zeit ebenfalls eine Anlage errichten zu wollen.

  • 27.11.17
Wirtschaft
Ökologisch bewusst (von links): Klaus Grabenhofer (Energie Burgenland), Alexander Pultz (Energie Burgenland), Gabriele Rittenbacher (ARBÖ), Peter Rezar (ARBÖ).

Burgenländische ARBÖ-Standorte erzeugen Ökostrom

An sieben Standorten produziert der Autofahrerclub ARBÖ Sonnenstrom. Seit Herbst 2016 wurden auf den Dächern der Prüfzentren in Eisenstadt, Parndorf, Mattersburg, Neutal, Oberwart, Güssing und Königsdorf 241 Module installiert, die mit einer Leistung von 62,57 Kilowatt Peak im vergangenen Jahr rund 68.000 Kilowattstunden Ökostrom erzeugten. Die Energie Burgenland fungiert als Verpächter der Anlagen und übernimmt den Betrieb sowie die regelmäßige Wartung. "Mehr als die Hälfte des...

  • 27.11.17
Motor & Mobilität
Stromtankstelle soll über Crowdfunding realisiert werden.

Der Strom bewegt die Region: innovatives Modell für neue E-Tankstelle im Almtal

Ökostrom bewegt die Region – beziehungsweise sollte er das in Zukunft, denn unter diesem Motto können sich Interessierte aktuell an der Errichtung einer E-Tankstelle beteiligen. ALMTAL. Die Kronawettkraftwerks GmbH und das Café NOVUM setzen gemeinsam ein attraktives und innovatives Modell für die Errichtung einer Stromtankstelle für Elektrofahrzeuge um. Bis zum 22. Dezember 2017 können Interessierte über den Erwerb von Gutscheinpaketen den Bau der Stromtankstelle ermöglichen und werden mit...

  • 21.11.17
Wirtschaft
Das Unternehmen hat die Photovoltaikanlage "Smartflower" entwickelt, die in Blütenform der Sonne im Tagesverlauf folgt.

Güssinger Solartechnik-Firma "Smartflower" ist pleite

Die Solartechnologiefirma Smartflower ist pleite. Laut den Kreditschutzverbänden AKV und KSV 1870 wurde über das Vermögen des Unternehmens, das seinen Sitz in Güssing hat, beim Landesgericht Eisenstadt ein Konkursverfahren eröffnet. Smartflower könne den laufenden Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen, heißt es vom Alpenländischen Kreditorenverband. Die Außenstände betragen laut Angaben des Unternehmens rund 5,2 Millionen Euro. "Gemessen an den Passiva würde es sich um die...

  • 17.11.17
Wirtschaft
Alois und Vinzenz Mayrhofer (l.) liefern Strom.

Neues Kraftwerk für Vulkanlandstrom

Vulkanlandstrom ist heißbegehrt. Umso mehr freuen sich Florian Lugitsch und e-Lugitsch-Vulkanlandstrom-Betreuer Heinrich Janisch über die jüngst geschlossene Partnerschaft mit der Firma Mayrhofer aus Wenigzell.  Sie betreibt fünf kleine Wasserkraftwerke. Eines davon steht in Hohenbrugg an der vulkanländisch-burgenländischen Grenze. Florian Lugitsch und Vinzenz Mayrhofer haben für dieses zum Vulkanland gehörende Wasserwerk jüngst einen Liefervertrag unterzeichnet, um weiteren regionalen...

  • 15.11.17
Lokales
Sauberer Sport, sauberer Strom: Energie Bgld und ASKÖ machen in der Tennishalle gemeinsame Sache.

Sonnenpower am Tennisplatz

Energie Burgenland und ASKÖ setzen in neuer Tennishalle in Eisenstadt umweltfreundliches, effizientes Energiekonzept um EISENSTADT. Die Sportanlage in der Industriestraße produziert – mit 50 PV-Modulen am Dach – Sonnenenergie und verfügt über eine Wärme und Warmwassererzeugung. Somit hält Tennis in Eisenstadt nicht nur Körper, sondern auch die Umwelt fit. Bewusst sichtbar Wie viel sauberer Strom tatsächlich erzeugt wird, zeigen Energie Burgenland und ASKÖ auf einem Display im Clubhaus....

  • 14.11.17
Wirtschaft
Filialleiter Helmut Dragosits (rechts) und Energie-Experte Andreas Schneemann nehmen die Anlage in Betrieb.
2 Bilder

St. Michaeler Bankfiliale versorgt sich mit eigenem Sonnenstrom

Die Raiffeisen-Bankfiliale in St. Michael deckt ihren Strombedarf seit neuestem aus eigener Kraft. Auf dem Dach des Bankgebäudes ist eine Photovoltaikanlage mit einer Anlagenleistung von 6,2 Kilowatt peak in Betrieb gegangen. "Sie ermöglicht die Gewinnung von etwa 7.000 Kilowattstunden Ökostrom pro Jahr, wobei rund 70 % der gewonnenen Energie zur Deckung des Strombedarfs der Bankstelle eingesetzt werden", erklärt Andreas Schneemann von der Firma Energie-Kompass, die die Anlage errichtet...

  • 09.11.17
Wirtschaft

Vortrag: Tipps für den Energiemarkt

Morgen, am 25. Oktober, steht die effiziente Stromnutzung im Vordergrund: Patrick Kastner und Franz Schutzer referieren im Rahmen der ÖAAB-Reihe "Wissen für alle" über die Möglichkeiten der Energienutzung. Im Zuge der Energieberatung gibt es für Verbraucher hilfreiche Tipps zu Ökostrom, zum Energiemarkt und vielem mehr. Ab 19 Uhr geht's im Foyer der Mehrzweckhalle Gratwein los. Jeder Besucher erhält zudem vom Österreichischen Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerbund zwei LED-Energiesparlampen...

  • 24.10.17