21.06.2016, 18:24 Uhr

Präsentation "MÜHLENAKADEMIE" - Bildung mit Innovation und Pfiff

Gemeinde Schattendorf: Schuhmühle | „Eine Akademie für die Schuhmühle“

Seit der Eröffnung der Schuhmühle Schattendorf Ende des letzten Jahres, stieß unter dem vielfältigen Kulturangebot auch das „Vorprogramm“ der hauseigenen Akademie mit Fort- und Weiterbildungen für Erwachsene mittels Englisch- Kursen oder Wein- und Whiskeyseminaren auf großes Interesse.

Ab Herbst 2016 widmet sich die Mühlenakademie ihrem „Hauptprogramm“.
Ziel ist es, im Rahmen von neuen Bildungsinitiativen global und überregional zu denken und dabei regional zu agieren.
Die Bildungsangebote des „Forum Lebensqualität“, dessen Moderator Gerald Koller gleichzeitig Leiter der Mühlenakademie in Schattendorf ist, richtet sich in erster Linie an so genannte „Gestaltungskräfte“ wie zum Beispiel PädagogInnen und BürgermeisterInnen. Der Schwerpunkt liegt dabei beim Dialog. „Kommunikation hält eine Gesellschaft gesund,“ ist Gerald Koller überzeugt. „Bildung soll zur Kommunikation führen und die Empathie ist dabei ein wesentlicher Bestandteil,“ führt Koller weiter aus.
Gerald Koller, ist international anerkannte Risikoexperte und Gestalter von Präventionsmodellen zur mentalen und sozialen Gesundheit. Am 11. und 12. November leitet er mit dem Kurzlehrgang „ Die Kunst des Dialogs“ den Reigen der qualitativ hochwertigen Weiterbildungsangebote ein. Die „Bildungsdialoge“, welche bereits weltweit als innovativ gewürdigt wurden, werden also in der Mühlenakademie ihre Fortsetzung finden.

Weitere Seminare stellen die „Dorfentwicklung unter dem Gesichtspunkt der Kommunikation“ oder das Thema „Raumplanung- Räume für Kommunikation schaffen“ in den Mittelpunkt.
Unter den weiteren Referenten finden sich u.a. der Raumplaner, DI Reinhard Seiß, Bgmst. Johann Lotter, der Sozial-, und Berufspädagoge Martin Holinetz und der Projektmanager DI Gerhard Schlögl.
„ Mit den Angeboten im Rahmen der Mühlenakademie wollen wir unterschiedlichste Bildungsschichten erreichen und es ist mir dabei ganz wichtig, dass das Angebot für die Menschen aus der Region genauso attraktiv ist wie für die Gäste aus anderen Bundes- und Nachbarländern,“ erläutert Bgmst. Johann Lotter.
Dazu soll auch die Veranstaltungsreihe „Unter´m Hollerbusch“ – Bildung durch Geschichten, dienen. „Geschichte können wir nur verstehen, wenn wir Geschichten erzählen,“ ist man sich in der Schuhmühle einig.

An den Details des nächsten Standbeins der Mühlenakademie wird derzeit noch gefeilt. Gemeinsam mit Uschi Zezelitsch soll ein zertifizierter Lehrgang für KinderkulturvermittlerInnen ins Leben gerufen werden, der nicht zuletzt den Arbeitsmarkt attraktiv bereichern soll.

Betreffend Auskünfte die Angebote der Mühlenakademie betreffend können sich Interessierte an die Bildungsbeauftragte der Schuhmühle, Frau Julia Bernhardt wenden.


Verein Schuhmühle
Am Tauscherbach1, 7022 Schattendorf
02686 24483, 0650 5718601
office@muehle-schattendorf.at
www.muehle-schattendorf.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.