08.04.2016, 14:34 Uhr

Das Meidlinger Ratschkybad erstrahlt im neuen Glanz

Originalelemente der Innenarchitektur blieben erhalten.

Das alte Tröpferlbad wurde zum Wohnhaus umgestaltet.

In den Jahren zwischen 1924 bis 1926 erbaut, zwischen 1993 und 1994 generalsaniert und 2006 wegen eines Wasserschadens geschlossen. Das ist die Kurzbiographie des ehemaligen Tröpferlbades in der Meidlinger Ratschkygasse.

Doch seit dem heutigen Freitag ist wieder Leben in der Bude. Mit Sekt, Wein und Mittagsbuffet wurde der Abschluss der Renovierung gefeiert. Aus dem Bad sind nun 20 Wohnungen geworden, die ab Mai beziehbar sind.

„Begeistert“ vom „denkmalschutzgerechten Umbau“ zeigte sich Wohnbaustadtrat Michael Ludwig, der sich gemeinsam mit den neuen Eigentümern und der Bezirksvorsteherin Gabriele Votava das Ergebnis zeigen lies.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.