25.04.2016, 15:39 Uhr

Schmackhafte Müll-Vermeidung: Volksschüler kochten auf

Bürgermeister Hans Stefan Hintner, Ulrike Herbst, Franziska Olischer und Daniela Jordan (von links) mit den Jung-Köchen der VS Hyrtlplatz. (Foto: Garaus)
MÖDLING. Jahr für Jahr landen in Österreich rund 157.000 Tonnen Lebensmittel im Abfall. Damit schon die Jüngsten lernen, dass Lebensmittel zu wertvoll sind, um im Müll zu landen, startete Abfallberaterin Daniela Jordan mit Stadträtin Franziska Olischer ein Projekt in der Volksschule Hyrtlplatz. Die Kids der 3. und 4. Klasse führten ein Tagebuch über alle weggeschmissenen Lebensmittel. Und passend dazu wurden zwei Restl-Rezepte überlegt und nachgekocht. So kochten die Schüler einen Wurst Nudel-Salat sowie einen Karottenaufstrich. Diesen ließen sich auch Bürgermeister Hans Stefan Hintner, Stadträtin Olischer und Direktorin Ulrike Herbst schmecken. Der Stadtchef war voller Lob für die Jungköche: „Danke für die Köstlichkeiten!“ Auch die Kinder der 1. und 2. Klasse waren dabei nicht untätig. Sie bastelten aus Abfall neue Musikinstrumente, am Ende wurde gemeinsam das Müll-Lied gesungen und mit den Instrumenten begleitet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.