Restlkochen

Beiträge zum Thema Restlkochen

Rezept Corona Restlkochen
Rezept Der faulste Kuchen

Nicht der Kuchen ist faul, sondern ich, aber der Name gefällt mir. Ich habe hier schon Kuchen beschrieben: unten trockene Kekse, darauf Obst - davon werden dann die Kekse feucht u weich - und oben ein Topfenteig oder ähnlich. Nach dem Backen muss man dann den Kuchen aus der Form stürzen - und dann nochmals auf den Kopf stellen, damit die Keksschicht unten ist. Diesmal war ich zum 2x Stürzen echt zu faul. Nach dem Sturz aus der Backform bestrich ich die obere(!) Keksschicht mit Marmelade - und...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann

Rezept Corona Restlkochen
Rezept Nussteig

Ihr seht kein Bild mit einem Nussteig, ihr seht bloß Orangen und Orangenschalen. Die dünne gelbe Schale wird getrocknet und später zum Gewürz pulverisiert. Die Frucht wird gegessen. Und das dicke Weiße kommt in den Tiefkühlschrank. Beim nächsten Nussteig werde ich es mit den Nüssen zusammen mahlen, und es ergibt mit Eiern, Zucker und ein bissl Butter dann den Kuchenteig. Ich habe das hier schon beschrieben, aber meine FreundInnen fragen immer wieder danach, hoffentlich darf ich mich...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
5

Rezept Restlkochen
Rezept Fruchtiger Kohl mit Äpfeln und Paradeisern

Restlkochen in Quarantäne-Zeiten ist eine intellektuelle Herausforderung. Heute gab es den Kohl-Challenge. Vor ein paar Tagen gab es gefüllte Kohlrouladen. Ein Teil des riesigen Kohlkopfes wartete noch auf sein Schicksal. Den Rest der Füllmasse habe ich tiefgefroren. Gestern befand ich, dass die paar großen Paradeiser und der letzte Apfel nach Verarbeitung schreien. Also erfand ich gefüllte Paradeiser und Äpfel im fruchtigen Kohl-Bett. Klingt gut! 1. Kohlblätter waschen und blanchieren, auf...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
3

Rezept
Rezept Radieschen und auch seine Blätter fermentiert

Wir lieben fermentiertes Gemüse, ich präsentiere hie seit Jahren immer wieder einfache, billige, wohlschmeckende und gesunde Fermentideen. Diesmal habe ich einen besonders schönen Strauß Bio-Radieschen erwischt, daher konnte ich nicht nur die kleinen Knollen geschnitten und mit Salzwasser übergossen ans Fensterbrett stellen, auf dass es in 3-4 Tagen fein säuerlich vernascht werden kann; ich konnte die prallen schönen Blätter grob gehackt auch fermentieren, indem ich sie mit einem älteren...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
3

Rezept Restlkochen
Rezept Karotten-Melanzani-Paradeiser-Restl

So ähnlich wie die anderen Covid-Quarantäne bedingten Restl-Rezepte, trotzdem, dank den Gewürzen immer wieder anders. Ich habe als allerersten Schritt bei jeder - jeder! - Zubereitung von Melanzani die ganze Frucht mehrmals angeschnitten und für 6 Minuten bei 600 Watt mikrowelliert. Das spart das Salzen und Entwässern und wirkt auch besser im Entziehen der Bitterstoffe. Gleichzeitig habe ich zur einen Melanzani eine Handvoll restliche Bandnudeln - andere gehen natürlich auch - fast fertig...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
3

Rezept Restlkochen
Rezept Brot-Melanzani-Paradeiser-Restl

Wenn ich Melanzani verarbeite, gebe ich sie immer - mehrfach angestochen - für 5-6 Minuten bei 600 Watt in die Mikrowelle. Das erspart mir das Salzen, Wasserausdrücken und Ähnliches mehr. Diesmal habe ich die Melanzani in Scheiben geteilt angeschnitten, aber nicht durchgeschnitten. Während des Mikrowellierens habe ich die trockenen Uraltbrot-Scheiben mit Milch besprenkelt, mit trockenem Oregano und Basilikum bestreut, gepfeffert und gesalzen. Ihr seht schon, das ist wieder eine Restlverwertung....

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
2

Rezept Restlkochen
Rezept Reis-Apfel-Kuchen

Ich hatte wieder einen faulen Tag, daher legte ich die Kuchenform einfach mit trockenen Keksen aus. Ich kochte so 1 Handvoll Rundkornreis in einer Mischung von Wasser und Milch, ein bisschen Zucker hinein, und dann habe ich diese Reismasse zweigeiteilt. In die eine Hälfte habe ich eine vorjährige selbstgemachte dicke Apfelmus hinein gerührt. Für die andere Hälfte habe ich 2 ganze Eier mit 3-4 Esslöffeln Zucker und 20 dag Topfen (25% Fett, so brauche ich keine Butter) schaumig gerührt und dann...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
4

Rezept
Rezept Restl-Restl-Käsekuchen und Variante

Ich nenne das Restl-Restl, weil ich in den Tiefen der Speis ein uraltes Sackerl Trockenhefe gefunden habe, es war 2016 abgelaufen... Aber ich dachte, ich gebe der Hefe noch eine Chance - und tatsächlich, wir zauberten einen köstlichen, zarten, trotzdem knusprigen Käsekuchen daraus! Ich habe auch sonst mit Restln gearbeitet, in Covid-Zeiten gehen wir nicht zu oft einkaufen. Die Impfung ist bald da, danach leben wir dann wieder normal - falls sich viele andere auch impfen lassen. Sonst müssen wir...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann

Corona Rezept
Rezept in Corona-Zeiten: Maronisuppe

Wieder eine köstliche Restlverwertung, weil wir in Corona-Zeiten nicht oft einkaufen gehen wollen. Wir nehmen, was wir zuhause vorfinden. Ich wollte eine Maronisuppe kochen, aber statt der geplanten ca. 200 g gekochter geschälter Bio-Maroni fand ich nur mehr 80 g im Gemüsefach. Also nahm ich ca. 100 g entkernte Bio-Datteln dazu. Ich ließ Maroni und Datteln mit einer kleinen Zwiebel an einem Hauch Olivenöl anschwitzen, mit ca. 500 ml Gemüsesuppe (aus dem Würfel) und 200 ml restlichem Weißwein...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
2

Rezept in Corona-Zeiten
Rezept Corona-Topfen-Kuchen

Ihr habt schon gemerkt: Wenn es eine Restl-Kreation ist, weil wir nicht einkaufen gehen wollen (1x pro Woche genügt), dann nenne ich es Corona-Rezept. Ich habe diverse Trockenfrüchte (Zwetschken, Marillen, Cranberry) für 1 Std. in grünem Tee eingweicht. (Weil Tee aromatischer als Wasser und gesünder als Alkoholisches.) Vorgefundene Haferkekse (Vollkorn) habe ich mit Milch bespritzt und mit einer Gabel zu Gatsch zerdrückt. Es kam für die Farbe noch etwas Kakaopilver dazu. Mit dieser Masse habe...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Vorgekochte Tarhonya kommen unten in den beölten Römertopf. Darauf kommt das Gemüse.
4

Rezept
Rezept coronabedingt abgespecktes Ofengemüse

Wir mögen im Ofen überbackenes Gemüse, mit Olivenöl ud Kräutern vermischt. Aber diesmal hatten wir nur mehr 2 kleine Erdäpfel, 1 Karotte, 2 winzige Karfiolröschen, etwas Zwiebelgrün und 1 Stückchen Sellerie zuhause. In Corona-Zeiten wollten wir nicht extra einkaufen gehen, also haben wir das Gemüse mit leicht vorgekochten Tarhonya vermengt. (Tarhonya kommen aus Ungarn, bei uns heißen sie Eiergraupen und sind wegen der Eier darin nicht so gesund wie italienische Hartweizenpasta, aber wir hatten...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann

Rezept
Rezept Restl-Sugo

Wir essen gern im Ofen gebrutzeltes Gemüse, wie das zahlreiche Rezepte in der Bezirkszeitung beweisen. Gut daran ist, dass die Reste am nächsten Tag auch kalt sehr gut schmecken. - Diesmal aber habe ich die Reste von Kürbis, Karfiol, Erdäpfeln und Süßkartoffeln mit wenig Olivenöl und angedünsteten Zwiebeln in eine Pfanne geleert, etwas im Sommer eingekochten dicken Paradeisersaft darüber gegossen, frisch gehackte Nüsse und frisch geriebenen Parmesan darauf gestreut - und fertig war ein...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann

Rezept
Rezept: Melanzani mit Kaviar

Es war Restlverwertung, aber es wurde ein großer Erfolg. Ich hatte in wenig Olivenöl kurz abgebratene Melanzanischeiben und eine Dose roten Kaviar. Wie bringe ich diese zwei zusammen? Ich nahm kurz entschlossen Dosen-Erbsen, zerdrückte sie mit einer Gabel, würzte sie mit einem Löfferl Obers, Salz, Pfeffer und feinstgehackter Petersilie und häufte je einen Löffel voll auf die Melanzanischeiben. Oben darauf kam der Kaviar - und fertig war die spektakuläre Vorspeise!

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
1

Rezept
Rezept Apfelmus-Kuchen

Restlverwertung: Ich habe 2 ganze Eier und 3 EL Kristallzucker mit einer Gabel verquirlt, ein Kaffeeheferl voll (0,2 l Volumen) Apfelmus und etwas weniger Sauerrahm (oder Joghurt) dazu gerührt, 1 EL Mandelöl (Kürbiskern- oder Sonnenblumenöl passt auch gut) hinein, dann 1 EL geriebenen Mohn und 3 EL Weizengrieß (oder anderen Grieß, grob oder fein, egal). Es kann 1 TL Backpulver oder Speisesoda dazu kommen. Die Masse wurde in einer runden Form bei 185 Grad Umluft ca. 30 Min gebacken. Nach dem...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Kochen nach Ostern: Christian und Petra Prasser geben Tipps
1 6

So schmeckt Osterjause auch nach Ostern noch

Christian Prasser gibt einfache Tipps, um die Reste der Osterjause geschickt zu verarbeiten. VILLACH (aju). Wer kennt es nicht: Die Osterfeiertage sind vorbei und man hat es mit der Menge an Osterjause wieder einmal zu gut gemeint. Christian Prasser vom Restaurant Jedermann in Villach gibt Tipps wie Osterschinken, Eier und Co. schmackhaft weiterverarbeitet werden können. Osterschinken verwerten Der Osterschinken lässt sich in Frischhaltefolie eingepackt nicht nur gut einfrieren. "Aus Schinken...

  • Kärnten
  • Villach
  • Julia Astner
Altes Brot, runzeliges Gemüse und Wurstreste kann man zu einem schmackhaften Brot-Speck-Strudel verarbeiten.
3 2

Würziger Brot-Speck-Strudel

Ein Rezepttipp von Seminarbäuerin Bettina Posch zur Resteverwertung OTTNANG. "Lebensmittel sind kostbar", sagt Seminarbäuerin Bettina Posch (Bild) aus Ottnang. So muss zum Beispiel Gemüse, das ein wenig ausgetrocknet und runzelig ist, noch lange nicht in den Biomüll. "Ist Gemüse oder Obst nicht mehr knackig, ist dies nur ein Zeichen von verringertem Wassergehalt. Kochen Sie daraus eine leckere Suppe oder verfeinern Sie damit eine pikante Sauce", so die Bäuerin. Wer auch noch Brot und Wurstreste...

  • Vöcklabruck
  • Maria Rabl
"Gemüsetango" gelingt in kurzer Zeit.

Kochrezept: Aus Resten Köstliches zaubern

"Restlkochen": Der Bioladen frau holle empfiehlt "Gemüsetango" BEZIRKE (jmi). Rund 760.000 Tonnen Lebensmittel landen jedes Jahr in Österreich im Müll. Das tut nicht nur der Umwelt weh, sondern auch dem Geldbeutel: Pro Haushalt und Jahr werden so etwa 390 Euro weggeworfen. Dem entgegenzuwirken, beginnt schon im Geschäft, indem man vorher gut überlegt, welche Produkte in den Einkaufskorb kommen. Hat man dennoch zu viele Lebensmittel lagernd, macht man es wie zu Großmutters Zeiten: Restlkochen....

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Margret Kurz empfiehlt Brotsalat zur Resteverwertung.

Kreativ gegen Verschwendung

Nachhaltige Nutzung von Lebensmitteln beginnt beim Einkauf VÖCKLAMARKT (rab). "Schätzungen zufolge landen in Österreich jährlich 500.000 Tonnen Lebensmittel ungenutzt im Müll", sagt Margret Kurz. Die Natur- und Landschaftsvermittlerin aus Vöcklamarkt zeigte bei einem "Waste-Cooking-Workshop" im OKH Vöcklabruck im vergangenen Jahr auf, wie man der Lebensmittelverschwendung entgegenwirken kann. Restlkochen und Gesellschaftskritik "'Waste Cooking' ist nichts anderes als die moderne Version des...

  • Vöcklabruck
  • Maria Rabl
Waste-Diver Lukas Uitz hält Ausschau nach genießbaren Lebensmitteln in der Mülltonne eines Supermarktes.
1 2 50

Gekocht wird, was in die Tonne kommt

REPORTAGE: Es ist eine Grauzone und passiert in der Dämmerung: Waste-Diver fischen Lebensmittel aus dem Müll. Vorsichtig dreht Sebastian Braun die Grapefruit in der Hand, prüft ihre Unversehrtheit und legt sie dann zu den Bananen und Tomaten in die Kiste. Dann greift er nach dem ersten von zwei welken Salathäupteln. Im Lichtkegel der Stirnlampe entfernt er mehr als nur die äußeren Blätter. Dann nickt er zufrieden: "Die Salatherzen kann man noch gut verwenden." Beide landen – so wie später noch...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Stefanie Schenker
Bürgermeister Hans Stefan Hintner, Ulrike Herbst, Franziska Olischer und Daniela Jordan (von links) mit den Jung-Köchen der VS Hyrtlplatz.

Schmackhafte Müll-Vermeidung: Volksschüler kochten auf

MÖDLING. Jahr für Jahr landen in Österreich rund 157.000 Tonnen Lebensmittel im Abfall. Damit schon die Jüngsten lernen, dass Lebensmittel zu wertvoll sind, um im Müll zu landen, startete Abfallberaterin Daniela Jordan mit Stadträtin Franziska Olischer ein Projekt in der Volksschule Hyrtlplatz. Die Kids der 3. und 4. Klasse führten ein Tagebuch über alle weggeschmissenen Lebensmittel. Und passend dazu wurden zwei Restl-Rezepte überlegt und nachgekocht. So kochten die Schüler einen Wurst...

  • Mödling
  • Roland Weber
Acht Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf der Sportmittelschule Oberndorf in Salzburg zaubern aus Restln ein köstliches Schulbuffet.

Oberndorfer Schule ausgezeichnet

Das Projekt der SMS war eines der fünf besten aus 50 eingereichten bei der Aktion „Mir schmeckt’s restlos" OBERNDORF (fer). Jährlich landen pro Haushalt Lebensmittel im Wert von 300 Euro im Müll. Viel zu viel, wie der Lebensmitteldiscounter Hofer glaubt. Daher hat die Firma gemeinsam mit der Bildungsagentur Schüler der fünften bis achten Schulstufe dazu aufgerufen, Schulprojekte für kreative Restlverwertung, Einkaufsplanung und Bewusstseinsbildung zu starten. Unterstützung dabei lieferten...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Michaela Ferschmann
2 20

Sepp Schwaigers "echt Salzburg"-Kaspressknödl

Kochen mit Salzburger Zutaten "Bei Kaspressknödel nehme ich jeden Kampf auf", sagt Agrarlandesrat Sepp Schwaiger und hat sich schon die leuchtend gelbe Kochschürze samt Logo der landwirtschaftlichen Hauswirtschafts-Fachschule in Klessheim umgebunden. Dort haben die Schülerinnen Bettina Kastenauer und Cornelia Wuppinger schon den Teig hergerichtet. "Sie haben Mehl reingegeben und ein paar gekochte, geriebene Kartoffeln wegen der besseren Bindung, das habe ich nie gemacht. Aber es wird wohl...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Stefanie Schenker
1

Restlkochen mit Willi Haider

Restlessen für Fortgeschrittene ! Bei den Greendays in der JUFA in Salzburg kochten rund 36 Schüler/innen gemeinsam mit Starkoch Willibald Haider. Aus Resten von der Salzburger Tafel wurden vollwertige und geschmackvolle Mahlzeiten für 200 Personen zubereitet.

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Bezirksblätter Web TV
Hat den Herrn Minister eingekocht: Gundi Steger aus Mittersill mit Minister Nikolaus Berlakovich und Karin Strobl (Chefredakteurin der RMA).

Mit Restln den Herrn Minister eingekocht

SALZBURG. Regelrecht eingekocht hat eine Salzburgerin den Umweltminister Nikolaus Berlakovich: Gundi Steger aus Mittersill hatmit ihren Restlrezepten die strenge Jury eines Rezept-Wettbewerbs im Rahmen der Initiative "Lebensmittel sind kostbar" überzeugt. Wer wissen möchte, mit welchen Rezept Landessiegerin Gundi Steger gewonnen hat, der sollte die kommende Ausgabe von "Bezirksblätter nachgefragt" ab Freitag 18 Uhr auf RTS bzw. unter www.rts-salzburg.at nicht versäumen. Dort ist die findige...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Stefanie Schenker
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.