Abfallwirtschaftsverband

Beiträge zum Thema Abfallwirtschaftsverband

Kalsdorfs GR Leonhard Götz (li) und Vzbgm. Patrick Trummer danken Iris Kozmuth für vorbildliche Mülltrennung und gratulieren zum Gewinn.
1 12

Grüne Karte für den Biomüll

Schwarzen Schafen in der Mülltrennung zeigte der Abfallwirtschaftsverband (AWV) in einem Pilotprojekt in Kalsdorf die Rote Karte (meine WOCHE berichtete). Befand sich im Biomüll Plastik, wurde die Tonne vom FCC Austria Abfall Service nicht mitgenommen und mit dem Restmüll teuer entsorgt. Für die Kosten in 340 Fällen wurden die Verursacher zur Kasse gebeten. Aus sechs Monaten Erfahrung mit dem Projekt zieht der AWV erste Erkenntnisse. Während in Einfamilienhäusern vorbildlich Müll getrennt wird,...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Ein sehr "verschachteltes" Jahr 2020 erlebten AWV-Geschäftsführer Wolfgang Haiden (l.) und der Verbandobmann Josef Doupona.
1 Video 2

Müllanalyse in der Pandemie
Schachtelberge in den Mülltonnen (plus Video)

Boomender Onlinehandel macht sich im Müll bemerkbar. REGION. Lockdown, Homeschooling und Homeoffice haben Auswirkungen auf viele Lebensbereiche – und auch auf unsere Müllkübel. Wir haben bei den Abfallwirtschaftsverbänden nachgefragt, wie es um die Sammelmengen und die Trenndisziplin steht. Laut Josef Doupona, Obmann des AWV Radkersburg, habe sich vor allem der boomende Onlinehandel in Lockdown-Zeiten auf die Sammelmengen in den Haushalten ausgewirkt. "Eine Analyse zeigt, dass bis zu 20 Prozent...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Dieses Mittel war so scharf, dass es die Schutzkleidung der Mitarbeiterin durchdrang und schwere Verätzungen hervorrief.

Mülltrennung
Gefährliche „Fehlwürfe“ bei Sammelinseln

Immer wieder weisen die Umweltberater und der Abfallwirtschaftsverband Osttirol auf die falschen Entsorgungen in den Verpackungs-Containern hin. OSTTIROL. Neben den offensichtlich falsch entsorgten Abfällen und Wertstoffen, wie Windeln oder Batterien sind oft nicht ganz entleerte Verpackungen in den gelben Containern oder gelben Säcken zu finden. Besonders bei Reinigungsmittel ist größte Sorgfalt geboten und die Kanister oder Flaschen sollten wirklich leer sein. Jüngst wurde die Mitarbeiterin...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Hans Ebner

Richtig Trennen in sechs Sprachen

Abfallberaterin Silvia Thor vom Gemeindeverband Gmünd hat mit Unterstützung von Katrin, Lena, Roxana, Zekaria, Kadriye und Lorin eine Idee umgesetzt. Das ist soweit unspektakulär, wären da nicht sechs unterschiedliche Sprachen, die hier zusammenkommen. In Englisch, Tschechisch, Rumänisch, Farsi, Türkisch und Arabisch verfasst, kann man in Zukunft alle Infos zur Abfalltrennung erhalten. Die Idee wurde mit Hilfe des regionalen Werbeunternehmens „Werbeprofi“ umgesetzt. Mehrsprachigkeit öffnet...

  • Gmünd
  • Silvia Thor
Ob Bio-, Plastik- oder auch Sperrmüll: Im Restmüllcontainer landen immer mehr Fehlwürfe; der AWV will das ändern.
1 1

Mülltrennungstypen gesucht
Wer richtig trennt, gewinnt

Der Abfallwirtschaftsverband belohnt jene Haushalte in GU, die Wert auf das richtige Mülltrennen legen. Alleine in Graz-Umgebung fallen jedes Jahr mehr als 70.000 Tonnen Abfall an. Dabei macht der Restmüll mit mehr als 14.000 Tonnen den größten Anteil aus. Und die Menge wird immer größer, denn die Trennmoral ist weiterhin im Sinkflug: Gut 22 Prozent Verpackungen mit recyclingfähigen Wertstoffen und 30 Prozent vermeidbare Lebensmittelabfälle beziehungsweise kompostierbare Materialien landen in...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
So bitte nicht: Eine Entsorgung des Christbaumes in der Biotonne ist zwar prinzipiell möglich, allerdings erst nach nach Zerkleinerung (wie bei den Gartenabfällen).
Aktion

Wohin mit dem alten Christbaum?
Christbaum entsorgen - aber richtig!

Alle Jahre wieder wenn die Kerzen erloschen sind, das große Fest zu Ende ist und der Christbaum damit seine Aufgabe erfüllt hat, stellt sich die Frage nach der Entsorgung. Damit nicht etwa das "IKEA-Prinzip" zur Anwendung kommt, gibt die WOCHE einen Überblick über das richtige Entsorgen. HARTBERG-FÜRSTENFELD. Rund 350.000 Christbäume fanden heuer an Weihnachten den Weg vom Wald in die Wohnungen der Steirerinnen und Steirern. Und wie jedes Jahr rund um den Dreikönigstag stellt sich für viele...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Die Abfallberater des AWV Weiz, David Kraxner, Melanie Rauchenberger und Bianca Moser-Bauernhofer, wissen, wie man Müll vermeidet.

Tipps zur Abfallreduzierung
Wohin mit dem Weihnachtsmüll?

Der AWV Weiz gibt Tipps, wie man in puncto Müll die schönste Zeit des Jahres genießen kann. Auf ein spannendes Jahr 2020 blicken auch die Vertreter des Abfallwirtschaftsverbandes Weiz, Geschäftsführerin Bianca Moser-Bauernhofer und ihre Umwelt- und Abfallberater zurück. Große HerausforderungenDie Schließung der Abfallsammelzentren während des ersten Lockdowns im Frühjahr hat die Mitarbeiter heuer vor große Herausforderungen gestellt. Die gute Nachricht: Die Entsorgungsbetriebe sind gerüstet, um...

  • Stmk
  • Weiz
  • Nadine de Carli
An den Feiertagen zeigt sich in vielen Siedlungen solch ein Bild. Korrekte Entsorgung schont auch Ihren Geldbeutel.
Aktion 2

Müllentsorgung
Die Hälfte des Mürzer Abfalls landet in der falschen Tonne

Jedes Jahr "kübeln" die Menschen in Bruck-Mürzzuschlag mehr als eine Million Euro in den Restmüll. Wissen Sie eigentlich wie viel Sie im Monat für Ihre Abfallentsorgung bezahlen? Wenn nicht, geht es Ihnen wohl wie den meisten Menschen, aber mit einer korrekten Mülltrennung könnte es bedeutend weniger sein. Alleine im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag werden jährlich 12.000 Tonnen Restmüll produziert. Das Problem ist, dass über 50 Prozent des sich darin befindlichen Abfalls nicht zum Restmüll gehören....

  • Stmk
  • Mürztal
  • Bernhard Hofbauer
PV-Obmann Alfons Rastner und der Obmann des AWV Oberes Wipptal Bgm. Vinzenz Eller freuen sich über das Mehr an Service auf den Recyclinghöfen.
3

Wipptal
Ein Abfallsystem für zwölf Gemeinden

WIPPTAL. Zwölf Wipptaler Gemeinden richten "gemeinsame Umweltzone" ein und kreieren somit die modernste Abfall-Lösung Tirols. Mit der Gründung der "Umweltzone Wipptal" bündelt die Region jetzt ihre Kräfte auch im Abfallbereich. "Es hat sich schon länger abgezeichnet, dass das AWZ Oberes Wipptal in Steinach eine Modernisierung braucht. Das haben wir zum Anlass genommen, um die Abfallwirtschaft in unserer Region zusammen mit der Abfallwirtschaft Tirol Mitte (ATM) ganzheitlich zu beleuchten", sagt...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Der Abfallwirtschaftsverband veröffentlichte das pro-Kopf-Restmüllaufkommen der 36 Gemeinden im Bezirk.
3

Richtige Mülltrennung zahlt sich für die Bürger aus

Damit der Müllberg nicht in den Himmel wächst, braucht es die Eigenverantwortung aller Bürger. Gemeinden und Abfallwirtschaftsverband (AWV) Graz-Umgebung absolvierten in den letzten Jahren Kraftanstrengungen, um die über 150.000 Bewohner im Bezirk die richtige Trennung ans Herz zu legen. Der Rückgang des Restmüllaufkommens kann gelingen, wie Feldkirchen, Eggersdorf, Kumberg, Stiwoll und Laßnitzhöhe zeigen. Vorbild Feldkirchen, Stiwoll und Semriach Die jetzt veröffentlichte Abfallbilanz 2019...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
In Reihen des Abfallwirtschaftsverbands Feldbach wurde der Vorstand gewählt.
2

AWV Feldbach
Obmann Reisenhofer erhält wieder das Vertrauen

AWV-Obmann Manfred Reisenhofer wurde bei Vorstandswahl im Amt bestätigt.  LEITERSDORF. In Leitersdorf ist die konstituierende Sitzung des Abfallwirtschaftsverbands Feldbach über die Bühne gegangen. Im Obmannamt bestätigt wurde dabei Riegersburgs Bürgermeister Manfred Reisenhofer. Als Obmann-Stellvertreter fungiert Siegfried Neuhold, Bürgermeister von Pirching am Traubenberg. Emmerich Fink, Gemeinderat in Gnas, ist Verbandskassier – zum Schriftführer bestimmte man Feldbachs Vizebürgermeister...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi

Bezirk Neunkirchen
Da Pepi ...

... und die Müll-Gebühren. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Zwa va 44 Gemeinden san gegen a 4 Millionen Euro Investition vom Obfoivabaund. Da Rest schluckt's afoch. Zoihn tuat's jo ehd a Bürger.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Stadtrat Peter Teix war für Neunkirchen bei der Abfallwirtschaftsverbandsitzung.
3

Bezirk Neunkirchen
UPDATE zu Zwei Gemeinden gegen den Rest

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der Abfallwirtschaftsverband beschloss am 21. Oktober diverse Gebührenerhöhungen und den Bau eines sündteuren Wertstoffsammelzentrums. Nur Neunkirchen und Grünbach stellten sich gegen Pläne des Abfallwirtschaftsverbandes. Gebührenerhöhungen bei der Müllentsorgung stehen den Bürgern im Bezirk Neunkirchen bevor. Mehr zum Geplänkel rund um die Teuerungen lesen Sie hier. "Am 21. Oktober war die Generalversammlung des Abfallwirtschaftsverbandes. Es ist bedauerlich, dass diese...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
In der Anonymität von Wohnblöcken erfolgen zu viele Fehlwürfe im Restmüll. Vielfach ist es Nichtwissen und Bequemlichkeit.
3

Müllprojekt in Laßnitzhöhe zeigt Trennverhalten bei Mehrparteienhäusern

Neue Wege geht der Abfallwirtschaftsverband (AWV) Graz-Umgebung, wenn es darum geht, die Moral bei der Mülltrennung zu heben und Fehlwürfe zu reduzieren. In Laßnitzhöhe erfolgte bei zwei Mehrparteien-Wohnhäusern ein Pilotprojekt, bei dem jetzt die Ergebnisse vorliegen. Mehrparteienwohnhäuser trennen schlechter als Einfamilienhäuser. Ein halbes Jahr lang wurden die Bewohner gebeten, ihren Restmüll in sogenannte Vorsammelsäcke zu deponieren und ausschließlich diese in die drei Restmüll-Container...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Dietmar Kraus und Sonja Haider klären Kinder im Umgang mit Müll und über Umweltthemen auf. Nun haben sie ein eigenes Hörbuch mit pädagogischem Begleitmaterial veröffentlicht.
2

"Olivia und Oskar": Umweltthemen kindgerecht aufbereitet

Oskar und Olivia, zum Leben erweckte Figuren vom Abfallwirtschaftsverband Liezen, sind mittlerweile vielen Kindern in der Region bekannt. Sonja Haider und Dietmar Kraus klären Schüler und Kindergartenkinder der Region über das Thema Umwelt spielerisch auf. Dabei schlüpfen sie in die von ihnen erschaffenden Figuren Olivia und Oskar. Ihr unermüdlicher Einsatz für die Umwelt zeigt sich jetzt in Form eines Hörbuches. Dieses ist nun mit einem pädagogischem Begleitmaterial, an dem seit März...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
Landtagsabgeordneter Jürgen Handler kritisiert die geplanten Teuerungen für die Bevölkerung bei der Müllentsorgung.

Scheiblingkirchen-Thernberg/Bezirk Neunkirchen
UPDATE: FPÖ warnt vor massiven Müllpreis-Erhöhungen

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Wie Scheiblingkirchens FPÖ-Landtagsabgeordneter Jürgen Handler weiß, plant der Abfallwirtschaftsverband Neunkirchen eine massive Preiserhöhung der Müllgebühren." Ganz so will das der Abfallwirtschaftserband nicht stehen lassen. Deutlich "Nein" zur geplanten Preiserhöhung der Müllgebühren im Bezirk Neunkirchen sagt der FPÖ-Bezirksparteiobmann und Landtagsabgeordnete Jürgen Handler: "Es kann nicht sein, dass der tiefschwarze Abfallwirtschaftsverband in Zeiten der schwersten...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
2

Rauchschwaden ziehen über das Mürztal

Im Gebiet der Abfallbehandlungsanlage in Allerheiligen ist heute gegen Mittag ein Feuer ausgebrochen. Die Einsatzkräfte sind bereits vor Ort und versuchen den Brand einzudämmen. Derzeit stehen rund 90 Kräfte der Feuerwehr im Löscheinsatz.  Gegen 11.15 Uhr kam es in einem Altstoffsammelzentrum in Kindberg/Wieden, vermutlich aufgrund weggeworfener Akkus bzw. Batterien zu einer Selbstentzündung des Sperrmülls. Die Freiwilligen Feuerwehren Jasnitz, Hadersdorf, Edelsdorf, Kindberg-Dörfl, Mürzhofen...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Bernhard Hofbauer
Barbara Soritz aus Unterfresen ist Vorstandsmitglied bei Bio Ernte Steiermark und Bio-Bäuerin mit Leib und Seele.

Hauptplatz Stainz
"Gescheit feiern" beim Bio-Fest mit Kunsthandwerksmarkt

Am 26. und 27. September laden Bio Ernte Steiermark und die Steirische Initiative Kunsthandwerk jeweils von 10 bis 18 Uhr unter dem Motto "Gescheit feiern" zum Bio-Fest mit Kunsthandwerksmark auf den Stainzer Hauptplatz. STAINZ. Zum 24. Mal feiern BiobäuerInnen von Bio Ernte Steiermark und KunstwerkerInnen der Steirischen Initiative Kunsthandwerk – STIKH mit ihren Besuchern gemeinsam dieses bunte Fest hochwertiger steirischer Gegenwartskultur. Kulinarik, Kunst und schwungvolle Klänge Während...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Martina Schweiggl
Zu Beginn der Corona-Maßnahmen kam mehr Müll zusammen, danach folgte rasch ein Umdenken.
2

Mit Corona-Krise kommt der Zero Waste-Trend

Regionales Einkaufen und Selbstversorgung sorgen für die Reduktion von Verpackungsmüll. Rund 800.000 Einwegbecher landeten während der strikten Corona-Maßnahmen österreichweit nicht im Müll. Warum? Weil die Menschen vermehrt zuhause waren und im Homeoffice der Coffee-to-go durch Kaffee aus dem eigenen Häferl ersetzt wurde. Ein kleiner Erfolg und der richtige Schritt in Richtung Umdenken beim Thema Müll für Evelyn Rath, Zero-Waste-Expertin und Initiatorin von "Vision müllfrei". "Dem Trend zur...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Biotonnen werden in einem Pilotversuch in Kalsdorf vom Entsorger kontrolliert. Bei Fehlwürfen werden Verursacher zur Kasse gebeten.
5

Bei Biomüll-Fehlwürfen werden Verursacher zur Kasse gebeten

Zugegeben, ein Blick in die Biotonne ist kein besonders schöner Anblick. Was sich aber alles im Biomüll findet, sorgt für einen Aufschrei bei Entsorgern und Kompostierern. Weil es mit der Eigenverantwortung nicht weit her ist, wird jetzt abkassiert. Vorerst in Kalsdorf, wo seit April ein Pilotprojekt des Abfallwirtschaftsverbandes (AWV) läuft. Vom Biomüll zur ErdeIm Vorjahr wurden allein in Kalsdorf rund 700 Tonnen Bioabfall gesammelt und zu Kompostieranlagen gebracht. Dort wird der Biomüll mit...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
In einer Ferienaktion des AWV bemalten Premstätter Kinder Abfalleimer und versahen sie mit coolen Sprüchen.
33

Premstätten: Coole Sprüche für den Müll

Bitte füttern, Hände hoch – Müll her, Eimer für alle oder 24 Stunden geöffnet – vier grüne Abfalleimer tragen in Premstätten nicht nur coole Sprüche, sie sind in der Upcycling-Ferienkation des Abfallwirtschaftsverbandes von Kindern und Jugendlichen auch kreativ bemalt worden. „Wir haben uns einen Spruch ausgesucht und die Buchstaben geklebt“, sagt Leonie (11), die mit Romy und Lena-Marie im Team auch unterschiedliche Wetterbilder mit Acryllack auf den Abfalleimer malte. Denn nicht nur 24...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Stecken hinter der Maskerade: Sonja Haider und Dietmar Kraus arbeiten derzeit an einer CD, die im Herbst erscheinen soll.
1 1 4

Umwelt-Experten machen keine (Corona-) Pause

Die Abfallberater Sonja Haider und Dietmar Kraus klären Kinder spielerisch im Umgang mit Müll auf. Sonja Haider und Dietmar Kraus sind eigentlich Umwelt- und Abfallberater beim Abfallwirtschaftsverband Liezen. Um Kindern in Volksschulen und Kindergärten eine ordnungsgemäße Mülltrennung, einen ressourcenschonenden Umgang mit Lebensmitteln und Wasser oder Recyclingkreisläufe näherzubringen, schlüpfen sie in die Rollen von Olivia Wirbelwind und Oskar Müllberger. Die beiden fiktiven Figuren leben...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger

Abfallwirtschaftsverband
Wohin mit dem Elektromüll und den Batterien?

Der Abfallwirtschaftsverband Graz-Umgebung informiert über Rückgabemöglichkeiten. Nicht nur Restmüll, Bio oder Papier können sich zu Hause stapeln, auch Elektrogeräte haben irgendwann ein Ablaufdatum und müssen deshalb entsprechend weggeworfen werden? Aber wohin damit? Was viele Menschen nicht wissen, ist, dass alle Händler, die Elektrogeräte verkaufen und über eine Verkaufsfläche von mehr als 150m² verfügen, vom Gesetz her verpflichtet sind, beim Kauf eines gleichwertigen Neugerätes das alte...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Präsentation des zentralen Ressourcenparks für den "Altbezirk" Feldbach: Die Verantwortlichen rund um Obmann Manfred Reisenhofer (M.) sind zufrieden.
2

Feldbach bekommt einen Ressourcenpark

Neuer Ressourcenpark soll Müll so fraktionieren, dass aus Abfall verkaufbare Rohstoffe werden. Nun ist es fix. Feldbach bekommt in der Europastraße hinter der Firma Sopro unmittelbar an der Trasse der Gleichenberger Bahn einen zentralen Ressourcenpark. Das wurde von den 16 Mitgliedsgemeinden des Abfallwirtschaftsverbandes (AWV) Feldbach einstimmig beschlossen. Damit bekommt der „Altbezirk“ Feldbach mit rund 60.000 Einwohnern eine leistungsstarke Müllanlaufstelle für 80 Fraktionen mit...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Roman Schmidt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.