13.04.2016, 16:47 Uhr

Austrian Open im Musical- & Showdance 2016

OBERPULLENDORF. Der ehrenamtlich geführte Sportverein Sportunion FitUndXund Oberpullendorf hat sich 2015 um die Austragung der jährlich stattfindenden Austrian Open im Musical und Showdance der A.S.D.U.international, einem der größten Bühnentanzwettbewerbe im deutschsprachigen Raum beworben und den Zuschlag vom Präsidium des Dachverbandes erhalten.
Nach überaus erfolgreichen Austrian Open 2015 und 2014 in Klagenfurt (Kärnten) und 2013 in Wels (Oberösterreich), mit annähernd 1300 Tänzern und knapp 2100 Zusehern werden nun 2016 die 19. Austrian Open im Musical- & Showdance im Burgenland, Oberpullendorf in der Sporthalle Kurz ausgetragen.
Dies bedeutet zum einen eine große organisatorische Herausforderung für den ehrenamtlich geführten Verein und all seinen Mitgliedern, anderseits nicht nur neue Inspiration für die jungen Nachwuchstalente der Sportunion FitUndXund Oberpullendorf, sondern auch starke Impulse für die Wirtschafts- und Tourismusregion Oberpullendorf. Neben den Hoteleriebetrieben in der ganzen Region, profitieren vor allem der Einzelhandel und die Gastronomie von den zahlreichen Gästen aus ganz Österreich bei der 4-tägigen Veranstaltung.
Unbestreitbar sind die positiv imagebildende Wirkung für die Sponsoren gerade im Jugendbereich sowie die identitätsstiftende Positionierung des Burgenlandes als kulturelles und sportliches Erfolgsmodell.


Austrian Show Dance Union International

Die Austrian Show Dance Union International - kurz A.S.D.U.international würde 1998 gegründet und hielt bereits im selben Jahr die ersten Austrian Open in Klagenfurt ab.
Der Dachverband für Musical- & Showdance in Österreich ist die größte ehrenamtlich geführte Organisation für Tänzer, Tanzschulen, Vereine und Tanzstudios in Österreich.
Mit den jährlich stattfinden Austrian Open wurden neue Impulse für die gesamte österreichische Tanzszene geschaffen. Im Jahr 2000 konnten sich erstmals Teilnehmer aus Österreich für die US-Open qualifizieren. Seit 2010 wurde das Erfolgsmodell auch in andere Länder wie Ungarn, Deutschland oder Serbien exportiert. Daraus ergab sich in Folge auch die Durchführung einer European Championships, für die sich die besten Beiträge in den landesweiten Turnieren qualifizieren können.

Ausbildung

Die A.S.D.U.international ist ein buntes Netzwerk aus kleinen Studios, Vereinen sowie etablierten und renommierten Schulen und Ausbildungsstätten. Unter anderem zählt das Performing Center Austria aus Wien, die zur Zeit größte Ausbildungsschule in Österreich für Musical mit Absolventinnen wie Nina Proll, Lilian Klebow (SOKU Donau), die Sophistikids Company unter der Leitung von Ramesh Nair bekannt aus dem ORF als „Der Inder“, die Dance Industry aus Klagenfurt, bekannt aus ORF „Die Große Chance“ oder die Union Eisenstadt Turnen zu den Mitgliedern und Teilnehmer der Wettbewerbe. Zu Recht stolz ist die A.S.D.U.international auf ihre jungen Talente wie Sophie Kreissel, Francis Attakpah oder Sandra Schwann & Paul Csitkovics, die es bei der ProSiebe/Sat1 Produktion „Got to Dance“ in Deutschland als bisher einziger österreichischer Beitrag bis ins Finale der letzten sechs geschafft haben.
Auch hat der Verband mit Claudia Hippmann, mehrfache Weltmeisterin im Showdance, Alexander Kreissel, mehrfacher Staatsmeister und WM Finalist in den Standarttänzen und bekannt aus der ORF Produktion „Dancing Stars“ oder Markus Eggensperger Tänzer für Stars wie Anastasia, 50cent oder Pussycatdolls international erfolgreiche Tänzer für die ehrenamtliche Arbeit im Vorstand gewinnen können.
A.S.D.U.international
Austrian Open
im Musical- & Showdance 2016
vom 14. – 17. April 2016 in Oberpullendorf
Sporthalle Kurz
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.